Bitcoin Forum
December 03, 2016, 10:02:21 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 894 895 896 897 898 899 900 901 902 903 904 905 906 907 908 909 910 911 912 913 914 915 916 917 918 919 920 921 922 923 924 925 926 927 928 929 930 931 932 933 934 935 936 937 938 939 940 941 942 943 [944] 945 946 947 948 949 950 951 952 953 954 955 956 957 958 959 960 961 962 963 964 965 966 967 968 969 970 971 972 973 974 975 976 977 978 979 980 981 982 983 984 985 986 987 988 989 990 991 992 993 994 ... 2491 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3510179 times)
elitenoob
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 672


Scam Detector


View Profile
February 15, 2014, 03:27:23 AM
 #18861

OT: Cooles Produkt:
Bitcoin Hardware Wallet
Hatte mich schon gefragt, wie Otto Normal-Windoof-User seine Wallet betreiben will- bestimmt nicht auf einem virenverseuchten Bot-Netz-Zombie aka Windoof oder einem Backdoor-Trojaner namens Smartphone... Obwohl... ob da nicht vielleicht auch eine Backdoor drin ist? Dann doch lieber einen alten Laptop ohne Netzverbindung mit minimalem Ubuntu und verschlüsselter Festplatte...
Nach 2 Sekunden sah ich Butterflylabs logo und hab das Tab geschlossen...
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1480802541
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480802541

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480802541
Reply with quote  #2

1480802541
Report to moderator
1480802541
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480802541

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480802541
Reply with quote  #2

1480802541
Report to moderator
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
February 15, 2014, 04:52:38 AM
 #18862

Wenn wir wieder auf 10$ sinken sind wir für die Wallstreet komplett uninteressant. Die werden dann aber sicher einen ähnliches Asset wie den Bitcoin auflegen und da richtig Geld reinpumpen. Selbst der jetzige Kurs ist denen doch noch zu schmal. Die steigen vielleicht ein, wenn wir sicher über 1000$ liegen.
Na Gott sei Dank, denn wenn die erstmal mitmischen, dann wird es nicht mehr lustig.

Und das "die" einen eigenen Coin auflegen, halte ich fuer Unsinn, die haben doch genug im Fiat zum spielen. Solange beim Fiat von unten nach oben durchverteilt werden kann, sind "die" happy. Und solange es Menschen gibt die Arbeiten (also Geld "erschaffen") und dieses dann anlegen bei den Geiern, haben die auch genug zum spielen.

OT: Cooles Produkt:
Bitcoin Hardware Wallet
Hatte mich schon gefragt, wie Otto Normal-Windoof-User seine Wallet betreiben will- bestimmt nicht auf einem virenverseuchten Bot-Netz-Zombie aka Windoof oder einem Backdoor-Trojaner namens Smartphone... Obwohl... ob da nicht vielleicht auch eine Backdoor drin ist? Dann doch lieber einen alten Laptop ohne Netzverbindung mit minimalem Ubuntu und verschlüsselter Festplatte...
Unfug den die Welt nicht braucht. Und was soll daran sicherer sein? Da ist mit Sicherheit ein bestehendes Betriebsystem wie android drauf, so dass die bestehenden Viren und Wuermer auch schon kompatibel sind.  Grin

Wer soll sowas extra mit sich rumtragen? Ein Smartphone ist die Zukunft, dass hat jeder dabei und kann easy zahlen. Lediglich sicherer sollten die Dinger werden, aber das wird schon.
f4tal1ty
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 546


View Profile
February 15, 2014, 05:09:35 AM
 #18863

OT: Cooles Produkt:
Bitcoin Hardware Wallet
Hatte mich schon gefragt, wie Otto Normal-Windoof-User seine Wallet betreiben will- bestimmt nicht auf einem virenverseuchten Bot-Netz-Zombie aka Windoof oder einem Backdoor-Trojaner namens Smartphone... Obwohl... ob da nicht vielleicht auch eine Backdoor drin ist? Dann doch lieber einen alten Laptop ohne Netzverbindung mit minimalem Ubuntu und verschlüsselter Festplatte...

Es ist schon faszinierend was für eine Industrie sich mittlerweile um Cryptowährungen bildet, ist auch eine Art Preis-Backing wenn man so will.
Gut die BFL Hardware Wallet... LOL
420moviez
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 133



View Profile
February 15, 2014, 05:21:22 AM
 #18864

http://www.youtube.com/watch?v=y8vCj4DOsHc LOL ^^
f4tal1ty
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 546


View Profile
February 15, 2014, 05:50:42 AM
 #18865

+1

Zwei Klassiker:


Zhou Tonged - Bitcoin's Here (Drake - Started From The Bottom)

http://www.youtube.com/watch?v=pID03RrmKow&list=PLznfjfya1fGt1_tKSY9zp_plkKc8via7D



Blame it on MT.GOX

http://www.youtube.com/watch?v=K2ku1A5Ox8U&list=PLznfjfya1fGt1_tKSY9zp_plkKc8via7D
5cMXezpBtm
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 233


View Profile
February 15, 2014, 08:31:28 AM
 #18866

Solange beim Fiat von unten nach oben durchverteilt werden kann, sind "die" happy. Und solange es Menschen gibt die Arbeiten (also Geld "erschaffen") und dieses dann anlegen bei den Geiern, haben die auch genug zum spielen.
++
BlackFlag
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 285



View Profile
February 15, 2014, 08:33:52 AM
 #18867

https://www.bitstamp.net/article/Bitcoin-withdrawals-are-once-again-fully-automated/

Quote
BITCOIN WITHDRAWALS ARE ONCE AGAIN FULLY AUTOMATED
Dear Bitstamp clients,

After rigorous testing, we have restored fully automated processing for Bitcoin withdrawals.

Unforeseen incidents like this DoS attack against an edge case in the Bitcoin protocol are to be expected with such a young technology. The core protocol remains sound and the world has seen how these incidents are addressed by the Bitcoin community. Every challenge that is successfully overcome is a milestone that allows the world to grow their confidence in Bitcoin.

We recognize that for many of clients the inability to make withdrawals may have been stressful and we are thankful for your patience and understanding.

Best regards,

The Bitstamp team


Quote
Dear Mt. Gox Customers,

In order to implement our solution to the “transaction malleability” issue being
faced by bitcoin exchanges and businesses, we are going to have a 6-hour
downtime on all bitcoin deposits and internal bitcoin transfers in addition to the
current pause on bitcoin withdrawals. Trading will otherwise still be open as
usual.

Maintenance Schedule (approximate):

6pm ~ 12am JST (February 15
th
)

The above downtime period is approximate: it may be shortened or lengthened
as required. Once the implementation is complete customers will again be able
to deposit bitcoin, but we will be doing extensive testing before bitcoin
withdrawals are reactivated. We will publish an update on the situation on
Monday .

BlockChain.info have implemented changes to address the malleability issue.
Our solution should work in the short term, while a longer-term solution is being
discussed with the Bitcoin Core Dev team and the Bitcoin Foundation. We are
also discussing this with other exchanges and businesses.

Thank you for your support during the maintenance, and we will update you on
the progress shortly.

Best regards,

MtGox Team

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
February 15, 2014, 08:41:45 AM
 #18868

hast die 1/100 schon Wink

Solange der Kurs nicht einstellig ist, wird das wohl nicht mehr funktionieren.  Smiley
poorminer
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 238

Bitcoin wird fallen


View Profile
February 15, 2014, 09:06:35 AM
 #18869


Und das "die" einen eigenen Coin auflegen, halte ich fuer Unsinn, die haben doch genug im Fiat zum spielen. Solange beim Fiat von unten nach oben durchverteilt werden kann, sind "die" happy. Und solange es Menschen gibt die Arbeiten (also Geld "erschaffen") und dieses dann anlegen bei den Geiern, haben die auch genug zum spielen.

Arbeiten erschafft kein Geld. Das Geld (und damit meine ich nur Fiat) wird durch die Aufnahme von Krediten geschaffen, nicht durch Arbeit.

--> Geldschöpfung

Je mehr Schulden, desto mehr Geld ist da. Das hat aber drastische Konsequenzen.

Nämlich auch --> weniger Schulden = weniger Geld insgesamt im Umlauf

Werden die Schulden zurückgezahlt, dann ist das Geld auch weg. So gesehen vernichtet Arbeit Fiatgeld. Wenn die Menschen alle fleißig arbeiten gehen und keine Schulden machen, muss der Staat dafür ständig Schulden aufnehmen, was er wieder von den Arbeitenden (also den "starken Schultern") durch Steuern zurückholen muss. Siehe Japan, siehe Europa, siehe USA.

Deflation ist die Folge. Liquiditätsfalle (Keynes), Das Problem ist das Fiatgeld selbst, Fehler im System

Wenn wir global nur Kryptowährungen hätten (=Utopie), müssten wir alle nur halb so viel arbeiten.

IhrLerntEsNieUndNimmer!
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 8


View Profile
February 15, 2014, 09:07:03 AM
 #18870

Die allzu sanfte Ruhepause dauert von 10 Uhr Samstag bis 03:00 Sonntag Früh, gemessen in doitscher Weltzeit.
Faites vos jeux!

@poorminer: Du weißt aber schon, dass es verschiedene Quellen der Geldschöpfung gibt? Es ist keinesfalls so, dass mit der Rückzahlung aller Kredite auch alles Geld verschwindet.
poorminer
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 238

Bitcoin wird fallen


View Profile
February 15, 2014, 09:16:17 AM
 #18871

Yepp, weiß ich!

Aber jedenfalls nicht durch Arbeit!  Grin

Arbeiten ist kontraproduktiv, um es mal klarer zu formulieren: "Wer arbeitet, hat keine Zeit Geld zu verdienen"
poorminer
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 238

Bitcoin wird fallen


View Profile
February 15, 2014, 09:19:24 AM
 #18872

Du bist die Quotentante, gelle?
Du hast ein Diplom im Turbo-Stalking?
FalconFly
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 252

Sentinel


View Profile
February 15, 2014, 09:30:03 AM
 #18873


Arbeiten erschafft kein Geld. Das Geld (und damit meine ich nur Fiat) wird durch die Aufnahme von Krediten geschaffen, nicht durch Arbeit.

--> Geldschöpfung

Je mehr Schulden, desto mehr Geld ist da. Das hat aber drastische Konsequenzen.

Nämlich auch --> weniger Schulden = weniger Geld insgesamt im Umlauf

Werden die Schulden zurückgezahlt, dann ist das Geld auch weg. So gesehen vernichtet Arbeit Fiatgeld. Wenn die Menschen alle fleißig arbeiten gehen und keine Schulden machen, muss der Staat dafür ständig Schulden aufnehmen, was er wieder von den Arbeitenden (also den "starken Schultern") durch Steuern zurückholen muss. Siehe Japan, siehe Europa, siehe USA.

Deflation ist die Folge. Liquiditätsfalle (Keynes), Das Problem ist das Fiatgeld selbst, Fehler im System

Wenn wir global nur Kryptowährungen hätten (=Utopie), müssten wir alle nur halb so viel arbeiten.

Ich hatte mich nur kurz gewundert und den Kopf geschuettelt - bis ich die Referenz zu Keynes sah Wink
Das erklaerte sofort alles.

Die Modelle des Keynes sind absolut hoffnungslos falsch und bedienten vom Tag ihrer Konzeption an ausschliesslich die globalen Interessen von Zentralbanken. Sie erfuellen so gesehen durchaus ihren Zweck, dienen allerdings keineswegs der Wirtschaft oder den Voelkern. Sie erscheinen lediglich "plausibel", da die Hochfinanz die Politik der o.a. Laender/Kontinente im letzten Jahrhundert vollkommen kontaminiert und unterwandert hat. So gesehen koennte es tatsaechlich noch zur "self fulfilling prophecy" kommen, dies liegt aber nicht an den irrsinningen Theorien von Keynes, sondern an deren Umsetzung (mit allen beabsichtigten, katastrophalen Konsequenzen).

This forum signature is like its owner - it can't be bought
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
February 15, 2014, 09:34:13 AM
 #18874


Und das "die" einen eigenen Coin auflegen, halte ich fuer Unsinn, die haben doch genug im Fiat zum spielen. Solange beim Fiat von unten nach oben durchverteilt werden kann, sind "die" happy. Und solange es Menschen gibt die Arbeiten (also Geld "erschaffen") und dieses dann anlegen bei den Geiern, haben die auch genug zum spielen.

Arbeiten erschafft kein Geld. Das Geld (und damit meine ich nur Fiat) wird durch die Aufnahme von Krediten geschaffen, nicht durch Arbeit.

--> Geldschöpfung

Je mehr Schulden, desto mehr Geld ist da. Das hat aber drastische Konsequenzen.

Nämlich auch --> weniger Schulden = weniger Geld insgesamt im Umlauf

Werden die Schulden zurückgezahlt, dann ist das Geld auch weg. So gesehen vernichtet Arbeit Fiatgeld. Wenn die Menschen alle fleißig arbeiten gehen und keine Schulden machen, muss der Staat dafür ständig Schulden aufnehmen, was er wieder von den Arbeitenden (also den "starken Schultern") durch Steuern zurückholen muss. Siehe Japan, siehe Europa, siehe USA.

Deflation ist die Folge. Liquiditätsfalle (Keynes), Das Problem ist das Fiatgeld selbst, Fehler im System

Wenn wir global nur Kryptowährungen hätten (=Utopie), müssten wir alle nur halb so viel arbeiten.


Man beachte die " "

Ein Arbeiter erschafft Geld fuer sich, indem er seine Arbeitsleistung im Tausch anbietet.

Und zu dem restlichen Total Unfug muss man kein weiteres Wort verlieren.
poorminer
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 238

Bitcoin wird fallen


View Profile
February 15, 2014, 09:34:42 AM
 #18875


Die Modelle des Keynes sind absolut hoffnungslos falsch und bedienten vom Tag ihrer Konzeption an ausschliesslich die globalen Interessen von Zentralbanken. Sie erfuellen so gesehen durchaus ihren Zweck, dienen allerdings keineswegs der Wirtschaft oder den Voelkern. Sie erscheinen lediglich "plausibel", da die Hochfinanz die Politik der o.a. Laender/Kontinente im letzten Jahrhundert vollkommen kontaminiert und unterwandert hat. So gesehen koennte es tatsaechlich noch zur "self fulfilling prophecy" kommen, dies liegt aber nicht an den irrsinningen Theorien von Keynes, sondern an deren Umsetzung (mit allen beabsichtigten, katastrophalen Konsequenzen).

Moment mal, Keynes ist auf unserer Seite:

Quote
Keynes wandte sich auch gegen die klassische Geldlehre und die von der Neoklassische Theorie behaupteten Zusammenhänge auf dem Arbeitsmarkt. Er argumentierte gegen die (neo-)klassische Theorie, der zufolge eine Senkung der Löhne gegen Unterbeschäftigung helfe. Zwar sinken dadurch die Lohnkosten, aber die Lohnsenkungen führen zur Abnahme der Kaufkraft des Großteiles der Konsumenten (= reale Lohnsenkung) und damit zu einer Verringerung der Nachfrage. Begünstigt werden dagegen die Exporte. Über Lohnsenkungen die Beschäftigung erhöhen zu wollen, sei eine Politik, die versucht, inländische Nachfrageprobleme durch Außenhandelsüberschüsse zu kompensieren.
Quelle: Wiki


Das hört sich doch recht vernünftig an.
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
February 15, 2014, 09:38:20 AM
 #18876

Das hört sich doch recht vernünftig an.
Unsinn hoert sich recht oft erstmal "vernuenftig" an. Frag dich anders herum: Was ist besser: Loehne sinken, und dann auch die vollkommen ueberteuerten Produktpreise in Deutschland, die es in jedem anderen 1. Welt Land fuer 1/3 bis 1/2 guenstiger gibt, oder mehr verdienen+alles teurer?

Also dann doch lieber geringere Loehne, aber mehr/viele Leute in Lohn und Brot, statt Sozialfall, wo viele durch die Arbeit weniger bezahlt werden muessen.
poorminer
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 238

Bitcoin wird fallen


View Profile
February 15, 2014, 09:48:33 AM
 #18877

Unsinn hoert sich recht oft erstmal "vernuenftig" an. Frag dich anders herum: Was ist besser: Loehne sinken, und dann auch die vollkommen ueberteuerten Produktpreise in Deutschland, die es in jedem anderen 1. Welt Land fuer 1/3 bis 1/2 guenstiger gibt, oder mehr verdienen+alles teurer?

Also dann doch lieber geringere Loehne, aber mehr/viele Leute in Lohn und Brot, statt Sozialfall, wo viele durch die Arbeit weniger bezahlt werden muessen.

Du bist für niedrigere Löhne? Dann ist der Anreiz zum Arbeiten ja noch geringer und die Schwarzarbeit boomt und noch mehr Sozialfälle?

Du bist wohl auch einer von denen, die 170 Euro die Stunde verdienen, aber der Friseurbesuch darf nur 12 Euro kosten?  Roll Eyes

Also ich wäre eher für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Gibt es auch schon, nennt sich Bitcoin (Danke, Satoshi!). Naja, nicht ganz bedingungslos, ein bisschen was muss man schon was tun dafür. Arbeiten finde ich gut, aber nicht aus Zwang, sondern nur wenn es aus reiner Freude geschieht! Arbeit ohne Freude aus Zwang zu überleben ist vergleichbar mit Sklaverei.
f4tal1ty
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 546


View Profile
February 15, 2014, 10:05:11 AM
 #18878

Ihr solltet eher Marx als Keynes lesen.

In einem freien (und rein hypothetisch unmanipulierten) Markt bestimmt Angebot und Nachfrage den Preis, der Kaffee lässt sich bei zu großem Angebot unter Wert verkaufen, fossile Brennstoffe auch, aber die menschliche Arbeitskraft kann niemals unter Wert verkauft werden, auch wenn die zunehmende Überbevölkerung für ein großes Angebot an Arbeitskräften sorgt, es verstößt schlichtweg gegen die Menschenwürde.

In den 70er Jahren hat ein Firmenchef max. das 20-fache des Einkommensdurchschnitts der Belegschaft verdient, heute verdient er das 400-fache. Seit den 70ern hat sich die Weltbevölkerung von 3,7 Milliarden auf rund 7 Milliarden knapp verdoppelt.

Mit dem technologischen Fortschritt (3% der Menschen können den Rest Welt mit Lebensmitteln versorgen) wird Grundeinkommen natürlich ein Thema.

muto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 392


View Profile
February 15, 2014, 10:12:27 AM
 #18879

Hat nichts mit dem Thema zu tun, macht doch einen eigenen Thread bezüglich eures bevorzugten Wirtschaftssystem auf.
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
February 15, 2014, 10:12:41 AM
 #18880

In einem freien (und rein hypothetisch unmanipulierten) Markt bestimmt Angebot und Nachfrage den Preis, der Kaffee lässt sich bei zu großem Angebot unter Wert verkaufen, fossile Brennstoffe auch, aber die menschliche Arbeitskraft kann niemals unter Wert verkauft werden, auch wenn die zunehmende Überbevölkerung für ein großes Angebot an Arbeitskräften sorgt, es verstößt schlichtweg gegen die Menschenwürde.

Natuerlich kann man menschliche Arbeitskraft unter Wert verkaufen. Naemlich dann wenn man sonst verhungern wuerde bzw. wenn es ausreichend Ersatzarbeitskraft gibt. Schreibst Du ja selbst. Das nennt sich Ausbeutung. Aus Nichts kann nicht Etwas werden. Nicht umsonst "akkumuliert das Kapital". Ueber die Menschwuerde schaut der Kapitalist dabei grosszuegig hinweg.

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
Pages: « 1 ... 894 895 896 897 898 899 900 901 902 903 904 905 906 907 908 909 910 911 912 913 914 915 916 917 918 919 920 921 922 923 924 925 926 927 928 929 930 931 932 933 934 935 936 937 938 939 940 941 942 943 [944] 945 946 947 948 949 950 951 952 953 954 955 956 957 958 959 960 961 962 963 964 965 966 967 968 969 970 971 972 973 974 975 976 977 978 979 980 981 982 983 984 985 986 987 988 989 990 991 992 993 994 ... 2491 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!