Bitcoin Forum
December 07, 2016, 09:01:51 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 924 925 926 927 928 929 930 931 932 933 934 935 936 937 938 939 940 941 942 943 944 945 946 947 948 949 950 951 952 953 954 955 956 957 958 959 960 961 962 963 964 965 966 967 968 969 970 971 972 973 [974] 975 976 977 978 979 980 981 982 983 984 985 986 987 988 989 990 991 992 993 994 995 996 997 998 999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 ... 2496 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3522611 times)
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
February 20, 2014, 11:54:26 AM
 #19461

Wenn die Pleite wären müsste Gox Konkurs anmelden, ansonsten würden die Gesellschafter sich strafbar machen.
Ob es darauf jetzt noch groß ankommt?
Ich kenne die japanische Rechtslage nicht, aber ich gehe davon aus, dass Mark & Co. zumindest hier in Europa mit mehr als nur einem Bein im Gefängnis stünden.
Ob das nun Insiderhandel, Veruntreuung, Verletzung von Informationspflichten, Anlagebetrug oder was auch immer ist, die Reihe der potentiellen Vorwürfe ist lang, und ich möchte wirklich nicht in Marks Haut stecken. Insofern kann ich das ganze auch nicht wirklich nachvollziehen, wenn es da nur um Geld ginge, hätte er den Laden längst dichtmachen und sich mit seinem ohnehin nicht unerheblichen Privatvermögen aus der Verantwortung ziehen können. So haftet er am Ende möglicherweise noch mit persönlich und riskiert einen längeren Aufenthalt in staatlicher Obhut.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481101311
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481101311

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481101311
Reply with quote  #2

1481101311
Report to moderator
1481101311
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481101311

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481101311
Reply with quote  #2

1481101311
Report to moderator
bei_neureichs
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 27


View Profile
February 20, 2014, 11:55:55 AM
 #19462

 Grin

https://de.wikipedia.org/wiki/Yubitsume

Yubitsume

Yubitsume (jap. 指詰め, dt. „Fingerverkürzung“) beschreibt ein Ritual in der japanischen Kultur, welches zum Zwecke der Abbitte und Wiedergutmachung gegenüber jemandem, der vom Ausführenden beleidigt wurde, vollzogen wird. Dabei handelt es sich um die feierliche Selbstamputation des kleinen Fingers. Yubitsume findet mehr oder weniger ausschließlich in den Kreisen der Yakuza statt.

Durchführung

Um Yubitsume zu vollstrecken, wird der eigene (meistens linke) kleine Finger mit der Handflächenseite nach unten auf ein sauberes Tuch gelegt. Nun wird vom Besitzer selbst mit einem scharfen Messer, beispielsweise einem Tantō, der Finger abgehackt, wobei der Schnitt je nach Ausmaß der Beleidigung entweder bereits direkt oberhalb des Fingerknöchels gemacht wird oder nur das vorderste Fingerglied alleine amputiert wird. Anschließend wird der abgetrennte Teil in das Tuch gewickelt und mit gebührender Ehrfurcht an den Anführer (Oyabun) des Betroffenen überreicht.

Bei späteren Beleidigungen und Vergehen wird das nächste Fingerglied amputiert; sollte der kleine Finger auf einer Hand bereits vollständig fehlen, würde man mit dem kleinen Finger der anderen Hand fortfahren. ...

@Mark Karpeles: Wir machen bei den Füßen weiter ...  Wink Grin

miningnew
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 476



View Profile
February 20, 2014, 11:58:59 AM
 #19463

Ok glaube kaum das die so unfähig sind.
Mussten wohl umziehen weil sie die miete nicht zahlen können Wink.

oligatrik
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 554


View Profile
February 20, 2014, 12:01:59 PM
 #19464

http://www.golem.de/news/bitcoin-boerse-mtgox-moeglicherweise-bestohlen-1402-104687.html  auch eine alternative denke ich, könnte zu diesem ganzen Gox Desaster passen, schlimm ist auch das die mit ihrer Inkompotenz den Gesamtmarkt mit ausbremsen.
cgminer-o
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


1$ =1 MEC 2013 (2,56 $) 5$ =1MEC 2014 ?


View Profile
February 20, 2014, 12:08:05 PM
 #19465

http://www.golem.de/news/bitcoin-boerse-mtgox-moeglicherweise-bestohlen-1402-104687.html  auch eine alternative denke ich, könnte zu diesem ganzen Gox Desaster passen, schlimm ist auch das die mit ihrer Inkompotenz den Gesamtmarkt mit ausbremsen.

Mtgox möglicherweise bestohlen
Mtgox zahlt seine Kunden immer noch nicht aus. Das weckt Befürchtungen, dass die Bitcoin-Börse vor der Pleite steht. Möglicherweise wurde Mtgox von Angreifern nicht nur lahmgelegt, sondern auch bestohlen.

Anfang der Woche wollte Mtgox bereits die teils monatelang ausstehenden Auszahlungen abarbeiten. Bislang ist das noch nicht geschehen. Und die Mtgox-Betreiber schweigen. Das nährt Spekulationen, dass die Bitcoin-Börse bald pleitegehen wird. Andere mutmaßen, dass Mtgox nicht nur Opfer der DDoS-Attacke mit gefälschten Transaktionen war, sondern dass die Angreifer über die Schwachstelle im Bitcoin-Protokoll auch Bitcoins gestohlen haben. Ähnliches hatte der Internetschwarzmarkt Silk Road 2 behauptet.

Das Schweigen und die Verzögerungen bei Mtgox haben zumindest dazu geführt, dass der Wechselkurs von der Kryptowährung in US-Dollar an der ersten und wohl bekanntesten Bitcoin-Börse auf etwa 250 US-Dollar gefallen ist, während ein Bitcoin an anderen Börsen wie Bitstamp oder BTC-E gegenwärtig 640 US-Dollar wert ist. Nutzer, die dort Bitcoin gelagert haben, könnten hoffen, bei einer Insolvenz der Börse zumindest noch einen Teil ihres Geldes in US-Dollar zurückzubekommen. Denn es gebe noch keine rechtliche Grundlage bei einer Insolvenz mit Bitcoin. US-Dollar hingegen könnten Investoren noch einklagen.

Einbruch bei Mtgox?

Der für die Sicherheit verantwortliche Entwickler der Walletsoftware Blockchain Andreas Antonopoulos geht indes davon aus, dass Mtgox bestohlen wurde. Er arbeitet mit den Mtgox-Entwicklern zusammen, um die Probleme zu lösen, die durch fehlerhafte Transaktions-IDs verursacht werden können. Denn die Schwachstelle kann dazu genutzt werden, eine Auszahlung an einer Börse vorzunehmen und dann zu behaupten, das Geld sei nicht angekommen. Damit ließen sich mehrfache Auszahlungen vornehmen. Ein ähnliches Szenario hatten die Betreiber des Internetschwarzmarkts Silk Road 2 beschrieben, bei dem Angreifer Bitcoins im Wert von mehreren Millionen US-Dollar erbeutet haben sollen. In seiner offiziellen Mitteilung vom 20. Februar spricht Mtgox von "Sicherheitsproblemen", die in einem Umzug in seine alten Bürogebäude resultierten. Diese und andere Sicherheitsprobleme hätten eine Wiederaufnahme von Auszahlungen erneut verhindert.

Die Betreiber von Silk Road 2 hatten jedoch ihre Bitcoin-Wallets wegen Wartungsarbeiten auf einem Server gespeichert, der im Internet hing - ohne Backup. Sollte das bei Mtgox ebenfalls der Fall gewesen sein, wäre das grob fahrlässiges Verhalten. Wenn die Wallets allerdings an einem sicheren Ort gespeichert wurden, müssten die Mtgox-Betreiber lediglich die fehlerhaften Transaktionen überprüfen und korrigieren. Das ist bei Bitstamp, das ebenfalls von dem DDoS-Angriff betroffen war, deutlich schneller korrigiert worden.

Mehrfache Probleme in der Vergangenheit

Mtgox war in der Vergangenheit bereits mehrfach in die Kritik geraten. Im Juni 2011 entwendete ein Einbrecher 25.000 Bitcoins zu dem damaligen Wert von etwa 500.000 US-Dollar. Wenige Tage später nutzten Angreifer eine Sicherheitslücke in Mtgox, um sich selbst eine große Anzahl von Bitcoins zu schicken, was zu einem Preissturz führte. Probleme mit Transaktionen hatte Mtgox auch im Juni 2013. Laut Mtgox musste die Auszahlung von US-Dollar vorübergehend ausgesetzt werden, weil sich die Transaktionen zu sehr häuften. Solche Fehler führten immer wieder zu großen Kursschwankungen, da Mtgox zu den größten Bitcoin-Börsen weltweit zählte.

Ein weiteres großes Problem von Mtgox seien die mangelnden Kommunikationsfähigkeiten der Bitcoin-Börse, die sich stets vage und mitunter viel zu spät mit Informationen an ihre Kunden wende, sagte Antonopoulos. Am 17. Februar 2014 hatte Mtgox mitgeteilt, dass es Auszahlungen bald wieder aufnehmen würde, da die technischen Probleme behoben seien. Drei Tage später spricht Mtgox weiterhin von technischen Problemen, die neben dem Umzug zu Verzögerungen führen. Einen Termin, an dem Auszahlungen wieder aufgenommen werden, nennt Mtgox immer noch nicht.


▓▓▓ MEC Megacoin POW▓▓▓https://forum.megacoin.co.nz/ ▓▓▓ New Economy Movement▓▓▓▓▓▓▓▓▓ LimecoinX X11 ▓▓▓
ukw
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 322


View Profile
February 20, 2014, 12:09:39 PM
 #19466

Wieso kopierst Du den ganzen Schlonz inkl. Werbung hier rein?
Die Leser sind durchaus in der Lage, einem Link zu folgen Wink
Acura360
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 382


View Profile
February 20, 2014, 12:12:38 PM
 #19467

Kann mir einer kurze Info geben wielange Versand von OKPAY USD zu MT.Gox dauert ?
ukw
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 322


View Profile
February 20, 2014, 12:15:00 PM
 #19468

Kann mir einer kurze Info geben wielange Versand von OKPAY USD zu MT.Gox dauert ?

Der dazugehörige Thread steht 4 Zeilen unter diesem:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=471718.0
stellan0r
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 490


Medical Translations for Bitcoins


View Profile
February 20, 2014, 12:19:36 PM
 #19469

http://www.golem.de/news/bitcoin-boerse-mtgox-moeglicherweise-bestohlen-1402-104687.html  auch eine alternative denke ich, könnte zu diesem ganzen Gox Desaster passen, schlimm ist auch das die mit ihrer Inkompotenz den Gesamtmarkt mit ausbremsen.

wenn dem wirklich so wäre sollten sie das auch sagen UND sämtliche dazugehörigen Bitcoinadressen offenlegen. Auscashen kann man dann erstmal vergessen

Allgemeine Gesundheitsberatung gegen Bitcoin-Zahlung. Bei Fragen einfach eine PM schicken!
If you want to send a thank you: BTC "1PZJvKvarRviQRQWejpvXW2j4e1xbT8MZb" / Doge "DHtN2YEFg1obv2VFps8RwQSL6xL1RRYyXN"
Acura360
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 382


View Profile
February 20, 2014, 12:22:19 PM
 #19470

Kann mir einer kurze Info geben wielange Versand von OKPAY USD zu MT.Gox dauert ?

Der dazugehörige Thread steht 4 Zeilen unter diesem:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=471718.0

Danke Dir
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1358



View Profile
February 20, 2014, 12:53:40 PM
 #19471


Das Gox BTCs entwendet wurden ist ja schon länger unstrittig. Die Frage ist eben: wieviele?

Ich hatte die letzten Wochen mit einigen Core-Developers zu tun und diese meinten das es um die Frage ginge ob Gox begriffen habe was abläuft nachdem die Hotwallet leergeräumt war, was mehrmals passierte die letzten Wochen und Monate.

Schliesslich muss eigentlich spätestens beim manuellen Auffüllen der Hotwallet durch die Coldwallet auffallen das etwas nicht ganz korrekt abläuft. Nur haben wir es eben mit Gox zu tun....

Darum geht es folglich: WIEVIELE BTCs wurden entwendet und kann Gox den Verlust selbst wieder ausgleichen.
oligatrik
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 554


View Profile
February 20, 2014, 12:55:41 PM
 #19472

http://dealbook.nytimes.com/2014/02/19/before-a-bitcoin-fund-comes-a-price-index/?_php=true&_type=blogs&_r=0  Smiley
Acura360
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 382


View Profile
February 20, 2014, 12:55:45 PM
 #19473



Er arbeitet schon drann ...  Grin Grin
candoo
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 602


Vertrau in Gott


View Profile
February 20, 2014, 12:56:20 PM
 #19474


Das Gox BTCs entwendet wurden ist ja schon länger unstrittig. Die Frage ist eben: wieviele?

Ich hatte die letzten Wochen mit einigen Core-Developers zu tun und diese meinten das es um die Frage ginge ob Gox begriffen habe was abläuft nachdem die Hotwallet leergeräumt war, was mehrmals passierte die letzten Wochen und Monate.

Schliesslich muss eigentlich spätestens beim manuellen Auffüllen der Hotwallet durch die Coldwallet auffallen das etwas nicht ganz korrekt abläuft. Nur haben wir es eben mit Gox zu tun....

Darum geht es folglich: WIEVIELE BTCs wurden entwendet und kann Gox den Verlust selbst wieder ausgleichen.


36000 btc fehlen

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
halcyon
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
February 20, 2014, 12:58:20 PM
 #19475



Er arbeitet schon drann ...  Grin Grin

haha sehr geiles Bild  Grin

Directbet livebetting
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1358



View Profile
February 20, 2014, 12:59:33 PM
 #19476


Das Gox BTCs entwendet wurden ist ja schon länger unstrittig. Die Frage ist eben: wieviele?

Ich hatte die letzten Wochen mit einigen Core-Developers zu tun und diese meinten das es um die Frage ginge ob Gox begriffen habe was abläuft nachdem die Hotwallet leergeräumt war, was mehrmals passierte die letzten Wochen und Monate.

Schliesslich muss eigentlich spätestens beim manuellen Auffüllen der Hotwallet durch die Coldwallet auffallen das etwas nicht ganz korrekt abläuft. Nur haben wir es eben mit Gox zu tun....

Darum geht es folglich: WIEVIELE BTCs wurden entwendet und kann Gox den Verlust selbst wieder ausgleichen.


36000 btc fehlen

Quelle?
poorminer
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 238

Bitcoin wird fallen


View Profile
February 20, 2014, 01:04:46 PM
 #19477


36000 btc fehlen

Nur?

Na dann wird es ja lustig weitergehen mit Gox.
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
February 20, 2014, 01:05:41 PM
 #19478



Es wird schon nach den fehlenden Coins gesucht..... Grin

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
ukw
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 322


View Profile
February 20, 2014, 01:09:42 PM
 #19479


Vielleicht ist er ja selbst die Quelle und Gox wurde candoo'ed ;-)
Dreibhahn
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 41


View Profile
February 20, 2014, 01:27:53 PM
 #19480

Hey Leute.

Habt ihr dazu schon diesen Artikel vom Stern gelesen?

http://www.stern.de/wirtschaft/news/wirbel-um-silk-road-20-kriminelle-sollen-bitcoins-im-millionenwert-gestohlen-haben-2090074.html

Leider muss ich zugeben, dass ich mich mit Bitcoins noch nicht so gut auskenne - bin erst seit kurzem dabei; aber meint ihr, es wäre plausibel, dass die Betreiber von silkroad 2.0 sich einfach mit den Bitcoins aus dem Staub gemacht haben?

Das wäre so ziemlich arschig!!


NEM :: New Economy Movement
"A Community-Oriented 2nd-Generation Cryptocurrency, With Philosophies of Financial Freedom, Decentralization
Pages: « 1 ... 924 925 926 927 928 929 930 931 932 933 934 935 936 937 938 939 940 941 942 943 944 945 946 947 948 949 950 951 952 953 954 955 956 957 958 959 960 961 962 963 964 965 966 967 968 969 970 971 972 973 [974] 975 976 977 978 979 980 981 982 983 984 985 986 987 988 989 990 991 992 993 994 995 996 997 998 999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 ... 2496 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!