Bitcoin Forum
July 24, 2017, 12:45:14 AM *
News: Due to BIP91, it would starting now be prudent to require 5 times more confirmations than usual before trusting transactions.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1637 1638 1639 1640 1641 1642 1643 1644 1645 1646 1647 1648 1649 1650 1651 1652 1653 1654 1655 1656 1657 1658 1659 1660 1661 1662 1663 1664 1665 1666 1667 1668 1669 1670 1671 1672 1673 1674 1675 1676 1677 1678 1679 1680 1681 1682 1683 1684 1685 1686 [1687] 1688 1689 1690 1691 1692 1693 1694 1695 1696 1697 1698 1699 1700 1701 1702 1703 1704 1705 1706 1707 1708 1709 1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719 1720 1721 1722 1723 1724 1725 1726 1727 1728 1729 1730 1731 1732 1733 1734 1735 1736 1737 ... 2990 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4474916 times)
OnkelPaul
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1045



View Profile
April 02, 2015, 06:34:22 PM
 #33721

To Da Moon!

na ja, to 255$, beinahe jedenfalls...

Man wird ja bescheiden mit der Zeit  Grin

Onkel Paul

1500857114
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1500857114

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1500857114
Reply with quote  #2

1500857114
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1500857114
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1500857114

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1500857114
Reply with quote  #2

1500857114
Report to moderator
1500857114
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1500857114

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1500857114
Reply with quote  #2

1500857114
Report to moderator
1500857114
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1500857114

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1500857114
Reply with quote  #2

1500857114
Report to moderator
asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 774



View Profile
April 03, 2015, 08:30:06 AM
 #33722

To Da Moon!

na ja, to 255$, beinahe jedenfalls...

Man wird ja bescheiden mit der Zeit  Grin

Onkel Paul

Vor 3 Monaten hätte bei 255$ niemand "To Da Moon!" gerufen Grin
Da hätte keiner gedacht, dass wir nochmal unter die 266$ fallen könnten...
herzmeister
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764



View Profile WWW
April 03, 2015, 02:50:27 PM
 #33723

manchmal muss ma halt auch wieder kleinere möndchen backen

https://localbitcoins.com/?ch=80k | BTC: 1LJvmd1iLi199eY7EVKtNQRW3LqZi8ZmmB
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


Monero Evangelist


View Profile WWW
April 03, 2015, 03:05:12 PM
 #33724

Ich mein, jeder Mensch ist verschieden. Was zB. mich bullig stimmt, sind Nachrichten wie diese:
http://www.level39.co/news/ubs-first-global-bank-create-innovation-lab-level39-focus-blockchain-fintech-innovations/, kA, wie ihr oder Markt dies aber seht.

Ein gesegntes Osterfest euch und euren Famiien, als wie dem Bitcoin-Kurs.
herzmeister
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764



View Profile WWW
April 03, 2015, 04:29:13 PM
 #33725

IBM, die Fed und co wollen ihre eigene Blockchain. Eigentlich benutzen sie nur den Begriff Blockchain, weil der grad hip ist, was sie meinen is höchstens sowas wie Ripple, oder am Ende ganz was zentralisiertes. Mit Bitcoin hat das nich mehr viel zu tun.

https://localbitcoins.com/?ch=80k | BTC: 1LJvmd1iLi199eY7EVKtNQRW3LqZi8ZmmB
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


Monero Evangelist


View Profile WWW
April 03, 2015, 05:13:34 PM
 #33726

IBM, die Fed und co wollen ihre eigene Blockchain. Eigentlich benutzen sie nur den Begriff Blockchain, weil der grad hip ist, was sie meinen is höchstens sowas wie Ripple, oder am Ende ganz was zentralisiertes. Mit Bitcoin hat das nich mehr viel zu tun.
1.) Ich persönlich bin jetzt nicht mit dem Brand Bitcoin auf immer & ewig verheiratet. Ich freue mich, wenn Bitcoin-Technologie - wie die Blockchain -, egal von wem, erforscht und (breiter) eingesetzt wird.

Weitere Crypto Finance-Lösungen [egal ob von IBM, der FED oder UBS] bieten Vielfalt, Wahlmöglichkeiten für Anwender und Erfahrungsgewinn (& Anstellungsverhältnisse) für Entwickler und Forscher.
Sie schaden offenen & freien Projekten nicht, wenn diese wirklich gut und überlegen sind.

2.) Ich seh ein, dass das in dem Artikel nicht so deutlich wird, aber die UBS forscht sehr wohl auch daran, konkret Bitcoin in die bankwirtschaftlichen Geschäftsprozesse zu integrieren, zusätzlich zu den genannten Forschungsthemen.


Meiner Überzeugung nach, ist diese Geisteshaltung irgendetwas abzulehnen, nur weil es nicht  direkt (& unmittelbar) mit Bitcoin & Bitcoins Popularisierung zu tun hat, grundfalsch und höchst schädlich.

Das schadet a) dem Bitcoin Projekt & der Crypto Currency-Bewegung und steht b) zudem in Widerspruch zu Bitcoins Wurzeln & Idealen, nämlich crypto-anarchistischem, anarchokapitalistischen & radikal liberalem Gedankengut & Weltanschaungen.


Denker
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1022



View Profile
April 03, 2015, 06:14:35 PM
 #33727

IBM, die Fed und co wollen ihre eigene Blockchain. Eigentlich benutzen sie nur den Begriff Blockchain, weil der grad hip ist, was sie meinen is höchstens sowas wie Ripple, oder am Ende ganz was zentralisiertes. Mit Bitcoin hat das nich mehr viel zu tun.
1.) Ich persönlich bin jetzt nicht mit dem Brand Bitcoin auf immer & ewig verheiratet. Ich freue mich, wenn Bitcoin-Technologie - wie die Blockchain -, egal von wem, erforscht und (breiter) eingesetzt wird.

Weitere Crypto Finance-Lösungen [egal ob von IBM, der FED oder UBS] bieten Vielfalt, Wahlmöglichkeiten für Anwender und Erfahrungsgewinn (& Anstellungsverhältnisse) für Entwickler und Forscher.
Sie schaden offenen & freien Projekten nicht, wenn diese wirklich gut und überlegen sind.

2.) Ich seh ein, dass das in dem Artikel nicht so deutlich wird, aber die UBS forscht sehr wohl auch daran, konkret Bitcoin in die bankwirtschaftlichen Geschäftsprozesse zu integrieren, zusätzlich zu den genannten Forschungsthemen.


Meiner Überzeugung nach, ist diese Geisteshaltung irgendetwas abzulehnen, nur weil es nicht  direkt (& unmittelbar) mit Bitcoin & Bitcoins Popularisierung zu tun hat, grundfalsch und höchst schädlich.

Das schadet a) dem Bitcoin Projekt & der Crypto Currency-Bewegung und steht b) zudem in Widerspruch zu Bitcoins Wurzeln & Idealen, nämlich crypto-anarchistischem, anarchokapitalistischen & radikal liberalem Gedankengut & Weltanschaungen.




Hast du bezüglich Punkt 2 vielleicht irgendwelche links wo man was dazu nachlesen könnte? Ich finde immer nur Artikel wo es um die Technik hinter Bitcoin geht, also die Blockchain. Aber keinen der UBS und Bitcoin direkt in Verbindung bringt.

dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


Monero Evangelist


View Profile WWW
April 03, 2015, 06:32:43 PM
 #33728

Denker: Ich schaue nach. Es besteht natürlich immer noch ein geringes Restrisiko, dass ich mich geirrt habe, bzw. das Institut verwechselt habe. Wie gesagt, ich sehe nach und poste diese ggf. am morgigen Tag.
Denker
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1022



View Profile
April 03, 2015, 06:42:51 PM
 #33729

Denker: Ich schaue nach. Es besteht natürlich immer noch ein geringes Restrisiko, dass ich mich geirrt habe, bzw. das Institut verwechselt habe. Wie gesagt, ich sehe nach und poste diese ggf. am morgigen Tag.

Ok danke. Smiley

curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582



View Profile
April 03, 2015, 08:43:20 PM
 #33730

Ich habe mich schon auf heise ausgekotzt was das Thema UBS und Blockchain angeht. Machs aber gerne nochmal: wie Herzmeister schon sagt, "Blockchain" ist grad trendy. Also muessen jetzt alle was mit "Blockchain" machen. Nur ... wenns zentralisiert bzw. monopolisiert ist, dann tuts auch ne Datenbank welche man untereinander updated. Das mag nicht ganz trivial sein und der Bitcoin mag hier eine kleine Vorreiterrolle spielen, aber das Endergebnis wird mit Bitcoin Nullkommanix und weniger zu tun haben.

Nochmals, das geniale an Bitcoin ist das selbsterhaltende P2P-System (!) der Bitcoin-Blockchain: Im Prinzip konkuriert jeder mit jedem ein insert in der Transaktionsdatenbank MACHEN ZU DUERFEN. Der Gewinner bekommt zusaetzlich noch die Transaktionsgebuehren. Jedes zentralisierte System ist eigentlich mit einer mehrfach gebackupten SQL-Datenbank besser beraten.

Und kommt mir nicht mit Proof of Stake und sonem Scheiss anstatt Proof of Work. Bei Proof of Stake z.B. macht man doch am besten nen "Exchange" auf, sammelt die Coins der User ein, und miniert selber.  

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


Monero Evangelist


View Profile WWW
April 03, 2015, 09:54:17 PM
 #33731

Wo ist denn das Problem, an der Forschung die da betrieben wird?
Ich verstehe nicht mal was Du oder herzmeister konkret kritisieren?

Technologien und innovative Entwicklungen rund um Zahlungsysteme sind ein ureigenstens Thema von Banken. Ist doch legitim dazu zu forschen.

Ist doch jetzt nicht so, als ob McDonald's ein Blockchain-Burger rausbringt oder Aldi Süd ein "Big Data"-Forschungszentrum erbaut. Das wäre eindeutig unsinnig und hype-getrieben.
herzmeister
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764



View Profile WWW
April 03, 2015, 10:17:48 PM
 #33732

Sie schaden offenen & freien Projekten nicht, wenn diese wirklich gut und überlegen sind.

Microsoft hat der FOSS-Szene also nie geschadet?


Das schadet a) dem Bitcoin Projekt & der Crypto Currency-Bewegung und steht b) zudem in Widerspruch zu Bitcoins Wurzeln & Idealen, nämlich crypto-anarchistischem, anarchokapitalistischen & radikal liberalem Gedankengut & Weltanschaungen.


Ich glaub ich war noch nie so deutlich und extrem entgegengesetzter Meinung als hier.

https://localbitcoins.com/?ch=80k | BTC: 1LJvmd1iLi199eY7EVKtNQRW3LqZi8ZmmB
Dunkelheit667
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 793


no degradation


View Profile
April 03, 2015, 10:54:46 PM
 #33733

Ein kontroverses Thema. Es ist wie bei Apple, manche finden den Konzern gut, da er alte Technologie für die Masse neu aufkocht und genießbar macht; andere sehen nur die Nutzung alter Technologie zur Erwirtschaftung eigener Gewinne.

Erfahrungsgemäß wird man die Seeder vergessen und die Leecher ihren Nutzen aus einer Technologie ziehen. Roll Eyes Hoffen wir für den BTC, dass es diesmal umgekehrt sein wird. Smiley

And the machine keeps pushing time through the cogs, like paste into strings into paste again, and only the machine keeps using time to make time to make time.
And when the machine stops, time is an illusion that we created free will.
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1078



View Profile
April 04, 2015, 12:59:49 AM
 #33734

Ich habe mich schon auf heise ausgekotzt was das Thema UBS und Blockchain angeht. Machs aber gerne nochmal: wie Herzmeister schon sagt, "Blockchain" ist grad trendy. Also muessen jetzt alle was mit "Blockchain" machen. Nur ... wenns zentralisiert bzw. monopolisiert ist, dann tuts auch ne Datenbank welche man untereinander updated. Das mag nicht ganz trivial sein und der Bitcoin mag hier eine kleine Vorreiterrolle spielen, aber das Endergebnis wird mit Bitcoin Nullkommanix und weniger zu tun haben.

Nochmals, das geniale an Bitcoin ist das selbsterhaltende P2P-System (!) der Bitcoin-Blockchain: Im Prinzip konkuriert jeder mit jedem ein insert in der Transaktionsdatenbank MACHEN ZU DUERFEN. Der Gewinner bekommt zusaetzlich noch die Transaktionsgebuehren. Jedes zentralisierte System ist eigentlich mit einer mehrfach gebackupten SQL-Datenbank besser beraten.

Und kommt mir nicht mit Proof of Stake und sonem Scheiss anstatt Proof of Work. Bei Proof of Stake z.B. macht man doch am besten nen "Exchange" auf, sammelt die Coins der User ein, und miniert selber.  

Dann komm ich mal mit sonem Scheiss wie POI "Proof-of-Importance" siehe https://en.wikipedia.org/wiki/NEM_-_New_Economy_Movement die haben schliesslich das selbsterhaltende P2P-System der Blockchain technisch versierter umgesetzt als der alte Satoshi mit seinem Stromfressenden Konzept.
Tja neue Technik kegelt den alten Krams halt raus.

Warum ich dich hier so hart rangehe? Weil "POW" ist grad trendy. Also muessen jetzt alle mal sich an die Nase fassen und fragen "Warum ?" und ob das jetzt denn wirklich unbedingt so sein muss. Es wirkt halt ein kleines bisschen wie der Versuch Atomstrom dezentral-global zu verkaufen, nur weil man im Kalten Krieg solche Kraftwerke irgendwo in Wisconsin hingesetzt hat, und jetzt sind es Altlasten mit Restlaufzeiten geworden. In Lingen haben sie das Atomkraftwerk Emsland heute runterfahren müssen.

Meine Zukunftsprognose in Sachen Crypto: POW wird verdrängt werden, der Bitcoin sackt weiterhin kontinuierlich ab, mit dem Kurs geht es halt weiter wie schon das ganze Jahr 2014 über, aber das ist nur ein Abschnitt auf der Zeitachse. Einen Wechsel von POW auf POS könnte ich mir für den Bitcoin sehr gut vorstellen, und bis das passiert werden schon neue Konzepte am Start stehen aber das Vertrauen in die Zuverlässigkeit baut sich nun einmal zu langsam auf.
Wenn UBS da mit Milliarden reingrätscht und ihren eigenen Krams mit Marktmacht durchdrückt sieht es schwieriger aus. Besser ist es wenn Evolution aus sich heraus stattfindet.
asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 774



View Profile
April 04, 2015, 06:43:08 AM
 #33735

Ich habe mich schon auf heise ausgekotzt was das Thema UBS und Blockchain angeht. Machs aber gerne nochmal: wie Herzmeister schon sagt, "Blockchain" ist grad trendy. Also muessen jetzt alle was mit "Blockchain" machen. Nur ... wenns zentralisiert bzw. monopolisiert ist, dann tuts auch ne Datenbank welche man untereinander updated. Das mag nicht ganz trivial sein und der Bitcoin mag hier eine kleine Vorreiterrolle spielen, aber das Endergebnis wird mit Bitcoin Nullkommanix und weniger zu tun haben.

Nochmals, das geniale an Bitcoin ist das selbsterhaltende P2P-System (!) der Bitcoin-Blockchain: Im Prinzip konkuriert jeder mit jedem ein insert in der Transaktionsdatenbank MACHEN ZU DUERFEN. Der Gewinner bekommt zusaetzlich noch die Transaktionsgebuehren. Jedes zentralisierte System ist eigentlich mit einer mehrfach gebackupten SQL-Datenbank besser beraten.

Und kommt mir nicht mit Proof of Stake und sonem Scheiss anstatt Proof of Work. Bei Proof of Stake z.B. macht man doch am besten nen "Exchange" auf, sammelt die Coins der User ein, und miniert selber.  

Dann komm ich mal mit sonem Scheiss wie POI "Proof-of-Importance" siehe https://en.wikipedia.org/wiki/NEM_-_New_Economy_Movement die haben schliesslich das selbsterhaltende P2P-System der Blockchain technisch versierter umgesetzt als der alte Satoshi mit seinem Stromfressenden Konzept.
Tja neue Technik kegelt den alten Krams halt raus.

Warum ich dich hier so hart rangehe? Weil "POW" ist grad trendy. Also muessen jetzt alle mal sich an die Nase fassen und fragen "Warum ?" und ob das jetzt denn wirklich unbedingt so sein muss. Es wirkt halt ein kleines bisschen wie der Versuch Atomstrom dezentral-global zu verkaufen, nur weil man im Kalten Krieg solche Kraftwerke irgendwo in Wisconsin hingesetzt hat, und jetzt sind es Altlasten mit Restlaufzeiten geworden. In Lingen haben sie das Atomkraftwerk Emsland heute runterfahren müssen.

Meine Zukunftsprognose in Sachen Crypto: POW wird verdrängt werden, der Bitcoin sackt weiterhin kontinuierlich ab, mit dem Kurs geht es halt weiter wie schon das ganze Jahr 2014 über, aber das ist nur ein Abschnitt auf der Zeitachse. Einen Wechsel von POW auf POS könnte ich mir für den Bitcoin sehr gut vorstellen, und bis das passiert werden schon neue Konzepte am Start stehen aber das Vertrauen in die Zuverlässigkeit baut sich nun einmal zu langsam auf.
Wenn UBS da mit Milliarden reingrätscht und ihren eigenen Krams mit Marktmacht durchdrückt sieht es schwieriger aus. Besser ist es wenn Evolution aus sich heraus stattfindet.

Sorry wenn ich dir da jetzt widerspreche. Elektroautos gibt es seit einem guten Jahrhundert und es hat sich bis heute nicht durchgesetzt, obwohl sie umweltfreundlicher (jetzt mal abgesehen von der Frage nach der Herstellung des benötigten Stroms) und deutlich wartungsärmer sind als aktuelle Modelle. Warum sollte sich dann POS, POI oder wie sie alle heißen durchsetzen? Ich sehe es so, dass die Systeme nebeneinander her existieren werden und POW wird weiterhin der "Große Bruder" bleiben. Diesel- und Benzinautos führen auch eine Co-Existenz. Genauso wie auch die restlichen Währungen - auch wenn Währung A vielleicht mit recyceltem Klopapier hergestellt wird und für Währung B Urwälder gefällt werden...
CryptKeeper
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1302



View Profile WWW
April 04, 2015, 06:59:27 AM
 #33736

Ich habe mich schon auf heise ausgekotzt was das Thema UBS und Blockchain angeht. Machs aber gerne nochmal: wie Herzmeister schon sagt, "Blockchain" ist grad trendy. Also muessen jetzt alle was mit "Blockchain" machen. Nur ... wenns zentralisiert bzw. monopolisiert ist, dann tuts auch ne Datenbank welche man untereinander updated. Das mag nicht ganz trivial sein und der Bitcoin mag hier eine kleine Vorreiterrolle spielen, aber das Endergebnis wird mit Bitcoin Nullkommanix und weniger zu tun haben.

Nochmals, das geniale an Bitcoin ist das selbsterhaltende P2P-System (!) der Bitcoin-Blockchain: Im Prinzip konkuriert jeder mit jedem ein insert in der Transaktionsdatenbank MACHEN ZU DUERFEN. Der Gewinner bekommt zusaetzlich noch die Transaktionsgebuehren. Jedes zentralisierte System ist eigentlich mit einer mehrfach gebackupten SQL-Datenbank besser beraten.

Und kommt mir nicht mit Proof of Stake und sonem Scheiss anstatt Proof of Work. Bei Proof of Stake z.B. macht man doch am besten nen "Exchange" auf, sammelt die Coins der User ein, und miniert selber.  

Dann komm ich mal mit sonem Scheiss wie POI "Proof-of-Importance" siehe https://en.wikipedia.org/wiki/NEM_-_New_Economy_Movement die haben schliesslich das selbsterhaltende P2P-System der Blockchain technisch versierter umgesetzt als der alte Satoshi mit seinem Stromfressenden Konzept.
Tja neue Technik kegelt den alten Krams halt raus.

Warum ich dich hier so hart rangehe? Weil "POW" ist grad trendy. Also muessen jetzt alle mal sich an die Nase fassen und fragen "Warum ?" und ob das jetzt denn wirklich unbedingt so sein muss. Es wirkt halt ein kleines bisschen wie der Versuch Atomstrom dezentral-global zu verkaufen, nur weil man im Kalten Krieg solche Kraftwerke irgendwo in Wisconsin hingesetzt hat, und jetzt sind es Altlasten mit Restlaufzeiten geworden. In Lingen haben sie das Atomkraftwerk Emsland heute runterfahren müssen.

Meine Zukunftsprognose in Sachen Crypto: POW wird verdrängt werden, der Bitcoin sackt weiterhin kontinuierlich ab, mit dem Kurs geht es halt weiter wie schon das ganze Jahr 2014 über, aber das ist nur ein Abschnitt auf der Zeitachse. Einen Wechsel von POW auf POS könnte ich mir für den Bitcoin sehr gut vorstellen, und bis das passiert werden schon neue Konzepte am Start stehen aber das Vertrauen in die Zuverlässigkeit baut sich nun einmal zu langsam auf.
Wenn UBS da mit Milliarden reingrätscht und ihren eigenen Krams mit Marktmacht durchdrückt sieht es schwieriger aus. Besser ist es wenn Evolution aus sich heraus stattfindet.

IMHO ist mit den zentralisierten Mining-Farmen, z.B. KNC, das Ende der schönen Idee "Proof-Of-Work" eingeläutet. Das hat Satoshi Nakamoto bestimmt nicht so vorausgesehen. Also bleibt das Fazit, dass eine Verteilung eines neuen Coins schwierig bleibt und nicht perfekt (="gerecht") durchgeführt werden kann. Das gleiche gilt für die Erzeugung neuer Coins, wenn das System inflationär ausgelegt ist wie bei Bitcoin. Wenn ich genug Kapital zur Verfügung habe kann ich mich in jedem System an die Spitze setzen, sei es mit POW, POS oder POI. Bei POI ist es ein bisschen schwieriger, weil ich da noch mehrere Nodes betreiben muss, die sich untereinander Überweisungen hin- und herschicken, um eine bessere Bewertung zu erhalten. Aber auch das ist nicht unmöglich und verhindert nicht, dass eine ungerechte Verteilung und Machtbündelung stattfindet. Vielleicht sehe ich das aber auch zu einfach, habe mich bisher mit NEM nicht intensiv befasst und lasse mich gern eines Besseren belehren.

Nxt hat gezeigt, dass ein sicheres "Proof-Of-Stake" auch ohne zentralisierte Checkpoints funktioniert. Alle bisherigen Versuche, Transaktionen zu fälschen oder Double-Spends auszuführen sind trotz ausgelobter Belohnungen gescheitert. Außerdem verbrauchen die Nxt-Nodes viel weniger Strom, da sie keine komplizierten Berechnungen ausführen müssen wie beim Bitcoin-Mining. Es sind weder GPUs noch Asics nötig, Kleinstrechner wie der Raspberry Pi reichen aus. POS ist somit die Zukunft der Blockchains, POW das Auslaufmodell!

Follow me on twitter for the latest news on bitcoin and altcoins and I'll follow you back the same day!
Don't miss the free Byteball airdrop! https://byteball.org
Claim free BTX if you're a BTC holder! https://bitcore.cc
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938


Monero Evangelist


View Profile WWW
April 04, 2015, 08:01:17 AM
 #33737

Dieses Konsensus-Algorithmus-Thema interesiert mich selber sehr.
Ich bin sehr ebenso der Meinung, dass PoW massive Energierverschwendung und gefährlich ist.
Trotzdem seh ich viele Poster, die ich respektiere, die PoW bevorzugen. Also habe ich mal einen Thread im englischen Bereich dazu gemacht.
Siehe https://bitcointalk.org/index.php?topic=1011906, Thema: "Why do most known experts and widly-respected posters prefer PoW over PoS & PoI?". Bin selber sehr gespannt auf die Antworten.
Lincoln6Echo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694



View Profile
April 04, 2015, 09:44:30 AM
 #33738

...
Also bleibt das Fazit, dass eine Verteilung eines neuen Coins schwierig bleibt und nicht perfekt (="gerecht") durchgeführt werden kann. Das gleiche gilt für die Erzeugung neuer Coins, wenn das System inflationär ausgelegt ist wie bei Bitcoin.

Bitcoin inflationiär? Welchen Teil von ,,21*10^6'' und ,,Block Halving'' hast du nicht verstanden?
Warum gehst du davon aus, dass Bitcoin das Thema ,,gerechte Verteilung  in der der Welt'' lösen soll?

Die Diskussion ob POW, POS oder Proof of Potato wiederholt sich alle 20-50 Seiten hier im Faden. Roll Eyes

Wenn ich genug Kapital zur Verfügung habe kann ich mich in jedem System an die Spitze setzen, sei es mit POW, POS oder POI.

Bei POS erhält man eine Belohnung für den Einsatz seines Kapitals ohne Risiko. Yay.


CryptKeeper
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1302



View Profile WWW
April 04, 2015, 11:30:10 AM
 #33739

...
Also bleibt das Fazit, dass eine Verteilung eines neuen Coins schwierig bleibt und nicht perfekt (="gerecht") durchgeführt werden kann. Das gleiche gilt für die Erzeugung neuer Coins, wenn das System inflationär ausgelegt ist wie bei Bitcoin.

Bitcoin inflationiär? Welchen Teil von ,,21*10^6'' und ,,Block Halving'' hast du nicht verstanden?
Warum gehst du davon aus, dass Bitcoin das Thema ,,gerechte Verteilung  in der der Welt'' lösen soll?

Die Diskussion ob POW, POS oder Proof of Potato wiederholt sich alle 20-50 Seiten hier im Faden. Roll Eyes

Wenn ich genug Kapital zur Verfügung habe kann ich mich in jedem System an die Spitze setzen, sei es mit POW, POS oder POI.

Bei POS erhält man eine Belohnung für den Einsatz seines Kapitals ohne Risiko. Yay.



Verstehe Deinen Einwand nicht. Wenn die Gesamtmenge an Coins steigt, weil neue Blöcke geschürft werden, ist das inflationär. So werden jeden Tag ca. 3600 Bitcoins durch die Miner erzeugt, die dann frisch auf den Markt kommen. Das POS bei Nxt ist deflationär, weil die Gesamtmenge nur noch abnehmen kann (durch verlorene Wallets, "Proof-Of-Burn" Projekte usw.). Die Vergütung der POS-Nodes beruht hier allein auf den Transaktionsgebühren. Ich weiß allerdings nicht, ob alle POS-System so arbeiten.

Das Risiko bei POS ist der Kapitalverlust, wenn der Kurs des Coins sinkt. Soweit sehe ich da keinen wesentlichen Unterschied zwischen dem Kauf und Betrieb eines Asic-Miners und dem Kauf und Betrieb einer billigen POS-Node plus Kauf der erforderlichen Währung zum staken.

Follow me on twitter for the latest news on bitcoin and altcoins and I'll follow you back the same day!
Don't miss the free Byteball airdrop! https://byteball.org
Claim free BTX if you're a BTC holder! https://bitcore.cc
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 799


View Profile
April 04, 2015, 12:27:34 PM
 #33740

...
Also bleibt das Fazit, dass eine Verteilung eines neuen Coins schwierig bleibt und nicht perfekt (="gerecht") durchgeführt werden kann. Das gleiche gilt für die Erzeugung neuer Coins, wenn das System inflationär ausgelegt ist wie bei Bitcoin.

Bitcoin inflationiär? Welchen Teil von ,,21*10^6'' und ,,Block Halving'' hast du nicht verstanden?
Warum gehst du davon aus, dass Bitcoin das Thema ,,gerechte Verteilung  in der der Welt'' lösen soll?

Die Diskussion ob POW, POS oder Proof of Potato wiederholt sich alle 20-50 Seiten hier im Faden. Roll Eyes

Wenn ich genug Kapital zur Verfügung habe kann ich mich in jedem System an die Spitze setzen, sei es mit POW, POS oder POI.

Bei POS erhält man eine Belohnung für den Einsatz seines Kapitals ohne Risiko. Yay.



Verstehe Deinen Einwand nicht. Wenn die Gesamtmenge an Coins steigt, weil neue Blöcke geschürft werden, ist das inflationär. So werden jeden Tag ca. 3600 Bitcoins durch die Miner erzeugt, die dann frisch auf den Markt kommen. Das POS bei Nxt ist deflationär, weil die Gesamtmenge nur noch abnehmen kann (durch verlorene Wallets, "Proof-Of-Burn" Projekte usw.). Die Vergütung der POS-Nodes beruht hier allein auf den Transaktionsgebühren. Ich weiß allerdings nicht, ob alle POS-System so arbeiten.

Das Risiko bei POS ist der Kapitalverlust, wenn der Kurs des Coins sinkt. Soweit sehe ich da keinen wesentlichen Unterschied zwischen dem Kauf und Betrieb eines Asic-Miners und dem Kauf und Betrieb einer billigen POS-Node plus Kauf der erforderlichen Währung zum staken.
Najaaa, erstmal stimmt das zwar mit den 3600 coins, aber das heisst noch lange nicht das die Währung inflationär ist. Grundsätzlich bedeutet das nichts anderes als dass die Gesamtmenge an die wachsenden Nutzerzahlen angepasst wird, mit skalierenden Erträgen für die Miner über Zeit (Block-halving und so). Die Gesamtmenge ist fest eingebettet und kann nicht verändert werden. Dein Argument mit Broof of Burn und verlorenen Wallets ist beim Bitcoin weitaus stärker vertreten als bei Next, sorry. Ausserdem sind bei proof of stake nicht nur die Transaktionsgebühren entscheidend, sondern auch die Menge an gehaltenen Coins. Dadurch ist das System ohne Zusatz nicht als geeignet empfunden worden und auch nur selten implementiert worden. Wiki sagt dazu folgendes:

Proof of Stake is a proposed alternative to Proof of Work. Like proof of work, proof of stake attempts to provide consensus and doublespend prevention (see "main" bitcointalk thread, and a Bounty Thread). Because creating forks is costless when you aren't burning an external resource Proof of Stake alone is considered to an unworkable consensus mechanism.[1]

Ich muss allerdings sagen dass POW durch KNC etc. als dezentrales Mittel der Konsensfindung extrem geschwächt worden ist, da ein Individuum zwar noch die Möglichkeit hat eine Node zu betreiben, aber keinerlei Boni dadurch erhält. Dadurch wird über Zeit ultimativ die Menge an Nodes weniger werden wenn die Blockchain größer wird.

Vorab, ich habe einen NEM Stake. Ich muss allerdings sagen dass ich die Proof of Importance Lösung von NEM als sehr elegant empfinde. Der Coin ist zwar klein und an sich nicht wirklich was Wert, aber die Entwickler haben sich doch einiges dabei gedacht. Mal von der höheren Verteilungsdichte abgesehen ist dieses System POS (und teilweise POW) dadurch überlegen dass es sowohl die Menge gehaltener Coins, aber auch die Menge an gesendeten und empfangenen Transaktionen mit einberechnet. So könnte zwar eine Firma wie KNC oder ein Wal massiv Coins kaufen und versuchen die Gebühren abzugreifen, allerdings kann Hinz und Kunz durch aktives Traden hier wesentlich einfacher diesen monetären Vorteil ausgleichen.

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
Pages: « 1 ... 1637 1638 1639 1640 1641 1642 1643 1644 1645 1646 1647 1648 1649 1650 1651 1652 1653 1654 1655 1656 1657 1658 1659 1660 1661 1662 1663 1664 1665 1666 1667 1668 1669 1670 1671 1672 1673 1674 1675 1676 1677 1678 1679 1680 1681 1682 1683 1684 1685 1686 [1687] 1688 1689 1690 1691 1692 1693 1694 1695 1696 1697 1698 1699 1700 1701 1702 1703 1704 1705 1706 1707 1708 1709 1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719 1720 1721 1722 1723 1724 1725 1726 1727 1728 1729 1730 1731 1732 1733 1734 1735 1736 1737 ... 2990 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!