Bitcoin Forum
September 23, 2019, 08:01:11 AM *
News: If you like a topic and you see an orange "bump" link, click it. More info.
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3666 3667 3668 3669 3670 3671 3672 3673 3674 3675 3676 3677 3678 3679 3680 3681 3682 3683 3684 3685 3686 3687 3688 3689 3690 3691 3692 3693 3694 3695 3696 3697 3698 3699 3700 3701 3702 3703 3704 3705 3706 3707 3708 3709 3710 3711 3712 3713 3714 3715 [3716] 3717 3718 3719 3720 3721 3722 3723 3724 3725 3726 3727 3728 3729 3730 3731 3732 3733 3734 3735 3736 3737 3738 3739 3740 3741 3742 3743 3744 3745 3746 3747 3748 3749 3750 3751 3752 3753 3754 3755 3756 3757 3758 3759 3760 3761 3762 3763 3764 3765 3766 ... 4343 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5428324 times)
MishaMuc
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 546
Merit: 262


View Profile
April 06, 2018, 09:34:10 AM
 #74301

Bin bei 110$ eingestiegen und bei 19000$ wieder raus. Lese aber immer noch gerne mit. Wer die Spannung gar nicht mehr aushält, morgens schon mit zitternden Händen den Kurs vor dem Kaffee checkt, dem kann geholfen werden. Einige Shares (150) meiner Kristallkugel sind noch zu haben  Wink



Und ich hab eine 6 Meter lange Katze

Endlich mal was vernüftiges zum Diskutieren.
Ist die Katze 6 Meter lang und lebt?
Welche Farbe hat die Katze?
Was verbraucht so eine Katze?
Ist das dann nicht eher schon ein langer Tiger?

@Chris:
bin noch zu 100% in Bitcoins.Ich geh erst komplett in Fiat wenn Manfred Krug anfängt Werbung für den Bitcoin zu machen.  Grin

Nachdem Manfred Krug nie Werbung für Bitcoin gemacht hast, musst du lügen.
1569225671
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1569225671

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1569225671
Reply with quote  #2

1569225671
Report to moderator
1569225671
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1569225671

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1569225671
Reply with quote  #2

1569225671
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1569225671
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1569225671

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1569225671
Reply with quote  #2

1569225671
Report to moderator
CryptoDieter
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 7
Merit: 1


View Profile
April 06, 2018, 10:43:26 AM
 #74302

Bin bei 110$ eingestiegen und bei 19000$ wieder raus. Lese aber immer noch gerne mit. Wer die Spannung gar nicht mehr aushält, morgens schon mit zitternden Händen den Kurs vor dem Kaffee checkt, dem kann geholfen werden. Einige Shares (150) meiner Kristallkugel sind noch zu haben  Wink



Und ich hab eine 6 Meter lange Katze

Endlich mal was vernüftiges zum Diskutieren.
Ist die Katze 6 Meter lang und lebt?
Welche Farbe hat die Katze?
Was verbraucht so eine Katze?
Ist das dann nicht eher schon ein langer Tiger?

@Chris:
bin noch zu 100% in Bitcoins.Ich geh erst komplett in Fiat wenn Manfred Krug anfängt Werbung für den Bitcoin zu machen.  Grin

Nachdem Manfred Krug nie Werbung für Bitcoin gemacht hast, musst du lügen.


Und nachdem der Kurs nach dem 19.12.17 (dem Tag an dem diese Aussage getätigt wurde) nie wieder die 19000 erreicht hat umso mehr...
Chris75
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 7
Merit: 1


View Profile
April 06, 2018, 11:01:27 AM
 #74303

Bin bei 110$ eingestiegen und bei 19000$ wieder raus. Lese aber immer noch gerne mit. Wer die Spannung gar nicht mehr aushält, morgens schon mit zitternden Händen den Kurs vor dem Kaffee checkt, dem kann geholfen werden. Einige Shares (150) meiner Kristallkugel sind noch zu haben  Wink



Und ich hab eine 6 Meter lange Katze

Endlich mal was vernüftiges zum Diskutieren.
Ist die Katze 6 Meter lang und lebt?
Welche Farbe hat die Katze?
Was verbraucht so eine Katze?
Ist das dann nicht eher schon ein langer Tiger?

@Chris:
bin noch zu 100% in Bitcoins.Ich geh erst komplett in Fiat wenn Manfred Krug anfängt Werbung für den Bitcoin zu machen.  Grin

Nachdem Manfred Krug nie Werbung für Bitcoin gemacht hast, musst du lügen.


Und nachdem der Kurs nach dem 19.12.17 (dem Tag an dem diese Aussage getätigt wurde) nie wieder die 19000 erreicht hat umso mehr...

Der Smiley der hinter der Aussage steht deutet es ja schon etwas an, es handelte sich um Ironie. Aber Recht hast du, nach dem 19.12.2017 erreichte der Kurs wohl nicht mehr die 19000. Aber Unrecht hast du auch son bissel  Wink Die Aussage mit Telekom Manni ist vom 19.12.13  Cool 
PS Es sind noch Shares von meiner Kristallkugel zu haben  Wink
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 632


★Bitvest.io★ Play Plinko or Invest!


View Profile
April 06, 2018, 11:08:48 AM
 #74304

Hat ether oder EOS oder <Shitcoin deiner wahl> keine Diskussionsplattform? Da könnt ihr euch dann herrlich mit gleichgesinnten darüber unterhalten wie scheisse, teuer, veraltet und unnötig der Coin mit der größten Entwicklungsarbeit im Blockchainsektor ist.

Da wäre die Diskussion genauso einseitig wie hier.



Investiere nur in ein (Krypto)Projekt, dessen Grundlagen Du auch verstehst.


Abhängig davon, wie du die Grundlagen definierst, wird Bitcoin dann nie massentauglich werden!




.
.BIG WINNER!.
[15.00000000 BTC]


▄████████████████████▄
██████████████████████
██████████▀▀██████████
█████████░░░░█████████
██████████▄▄██████████
███████▀▀████▀▀███████
██████░░░░██░░░░██████
███████▄▄████▄▄███████
████▀▀████▀▀████▀▀████
███░░░░██░░░░██░░░░███
████▄▄████▄▄████▄▄████
██████████████████████

▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
██████████████████████
█████▀▀█▀▀▀▀▀▀██▀▀████
█████░░░░░░░░░░░░░████
█████░░░░░░░░░░░░▄████
█████░░▄███▄░░░░██████
█████▄▄███▀░░░░▄██████
█████████░░░░░░███████
████████░░░░░░░███████
███████░░░░░░░░███████
███████▄▄▄▄▄▄▄▄███████

██████████████████████
▀████████████████████▀
▄████████████████████▄
███████████████▀▀▀▀▀▀▀
███████████▀▀▄▄█░░░░░█
█████████▀░░█████░░░░█
███████▀░░░░░████▀░░░▀
██████░░░░░░░░▀▄▄█████
█████░▄░░░░░▄██████▀▀█
████░████▄░███████░░░░
███░█████░█████████░░█
███░░░▀█░██████████░░█
███░░░░░░████▀▀██▀░░░░
███░░░░░░███░░░░░░░░░░

██░▄▄▄▄░████▄▄██▄░░░░
████████████▀▀▀▀▀▀▀██
█████████████░█▀▀▀█░███
██████████▀▀░█▀░░░▀█░▀▀
███████▀░▄▄█░█░░░░░█░█▄
████▀░▄▄████░▀█░░░█▀░██
███░▄████▀▀░▄░▀█░█▀░▄░▀
█▀░███▀▀▀░░███░▀█▀░███░
▀░███▀░░░░░████▄░▄████░
░███▀░░░░░░░█████████░░
░███░░░░░░░░░███████░░░
███▀░██░░░░░░▀░▄▄▄░▀░░░
███░██████▄▄░▄█████▄░▄▄

██░████████░███████░█
▄████████████████████▄
████████▀▀░░░▀▀███████
███▀▀░░░░░▄▄▄░░░░▀▀▀██
██░▀▀▄▄░░░▀▀▀░░░▄▄▀▀██
██░▄▄░░▀▀▄▄░▄▄▀▀░░░░██
██░▀▀░░░░░░█░░░░░██░██
██░░░▄▄░░░░█░██░░░░░██
██░░░▀▀░░░░█░░░░░░░░██
██░░░░░▄▄░░█░░░░░██░██
██▄░░░░▀▀░░█░██░░░░░██
█████▄▄░░░░█░░░░▄▄████
█████████▄▄█▄▄████████

▀████████████████████▀




Rainbot
Daily Quests
Faucet
EDDY12
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 38
Merit: 1


View Profile
April 06, 2018, 12:17:28 PM
 #74305

Schon verwunderlich wie so viele hier, einfach dieses schwarz weiß denken haben , "shitcoin" , letzten endes, kann hier niemand wissen welche Projekte in der Massenadaption ankommen.

Es lassen sich ein paar Grundlagen abklopfen, Nutzerfreundlichkeit , Sicherheit , Stabilität , Community , Team , Roadmap, welches Problem gelöst wird usw.

Aber letzten endes, ist Bitcoin nur eine Möglichkeit verschiedene Probleme zu lösen.

Ich vermute es ist schon so etwas was wie Gewohnheit , insbesondere von denen, die schon länger dabei sind , sich in ihre gemütliche Bitcoin decke ein zu rollen und die Augen zuzumachen.

Fakt ist , dass die Wahrscheinlichkeit das Bitcoin adaptiert wird etwas größer ist als von vielen anderen guten Coins . ( Community , Bekanntheit , Stabilität ist am größten)

Diese Wahrscheinlichkeit ist aber nicht so viel höher , dass darauf folgen könnte 100 % seiner Holdings in Bitcoin longterm zu halten, wer das macht , ist letzten endes der größte Gambler im Cryptobereich und schlicht weg unratzional.

Zum Kurs:

Wäre schön wenn er sich bald entscheiden würde , ob er durch die ca. 6450 $ Trendlinie bricht.



NIZZAONE
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 547
Merit: 188


"a mad man is laughing at the rain"


View Profile
April 06, 2018, 12:24:15 PM
 #74306

...Es sind noch Shares von meiner Kristallkugel zu haben  Wink

Du wirkst wirklich total sympathisch und vertrauenserweckend!
Von dir krieg ich sicherlich genau die news, die ich von einem völlig wirren Youtube-Neurotiker nicht bekommen würde!!?...



und das natürlich zum Schnäppchen-Preis!

“Be realistic, demand the impossible!” ― Ernesto Che Guevara
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
April 06, 2018, 01:30:16 PM
 #74307

Schon verwunderlich wie so viele hier, einfach dieses schwarz weiß denken haben , "shitcoin" , letzten endes, kann hier niemand wissen welche Projekte in der Massenadaption ankommen.

Es lassen sich ein paar Grundlagen abklopfen, Nutzerfreundlichkeit , Sicherheit , Stabilität , Community , Team , Roadmap, welches Problem gelöst wird usw.

Aber letzten endes, ist Bitcoin nur eine Möglichkeit verschiedene Probleme zu lösen.

Ich vermute es ist schon so etwas was wie Gewohnheit , insbesondere von denen, die schon länger dabei sind , sich in ihre gemütliche Bitcoin decke ein zu rollen und die Augen zuzumachen.

Fakt ist , dass die Wahrscheinlichkeit das Bitcoin adaptiert wird etwas größer ist als von vielen anderen guten Coins . ( Community , Bekanntheit , Stabilität ist am größten)

Diese Wahrscheinlichkeit ist aber nicht so viel höher , dass darauf folgen könnte 100 % seiner Holdings in Bitcoin longterm zu halten, wer das macht , ist letzten endes der größte Gambler im Cryptobereich und schlicht weg unratzional.

Zum Kurs:

Wäre schön wenn er sich bald entscheiden würde , ob er durch die ca. 6450 $ Trendlinie bricht.





Das größte Problem was Bitcoin löst ist ech von eurem Geld wenn es unter 1000USD geht
EDDY12
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 38
Merit: 1


View Profile
April 06, 2018, 01:40:50 PM
 #74308

Schon verwunderlich wie so viele hier, einfach dieses schwarz weiß denken haben , "shitcoin" , letzten endes, kann hier niemand wissen welche Projekte in der Massenadaption ankommen.

Es lassen sich ein paar Grundlagen abklopfen, Nutzerfreundlichkeit , Sicherheit , Stabilität , Community , Team , Roadmap, welches Problem gelöst wird usw.

Aber letzten endes, ist Bitcoin nur eine Möglichkeit verschiedene Probleme zu lösen.

Ich vermute es ist schon so etwas was wie Gewohnheit , insbesondere von denen, die schon länger dabei sind , sich in ihre gemütliche Bitcoin decke ein zu rollen und die Augen zuzumachen.

Fakt ist , dass die Wahrscheinlichkeit das Bitcoin adaptiert wird etwas größer ist als von vielen anderen guten Coins . ( Community , Bekanntheit , Stabilität ist am größten)

Diese Wahrscheinlichkeit ist aber nicht so viel höher , dass darauf folgen könnte 100 % seiner Holdings in Bitcoin longterm zu halten, wer das macht , ist letzten endes der größte Gambler im Cryptobereich und schlicht weg unratzional.

Zum Kurs:

Wäre schön wenn er sich bald entscheiden würde , ob er durch die ca. 6450 $ Trendlinie bricht.





Das größte Problem was Bitcoin löst ist ech von eurem Geld wenn es unter 1000USD geht



hrhr du bist schon geil Cheesy

mich würde es nicht wirklich stören ^^, solltest du allerdings glauben das das passiert , solltest du auch deine Etherium und ICXes verkaufen , die werden dann nämlich schön mit in den Dreck gezogen , jedenfalls kurz bis mittelfristig ^^
hv_
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1316
Merit: 545

Clean Code and Scale


View Profile WWW
April 06, 2018, 02:11:38 PM
 #74309

blender wie diese haben 1600 altcoins erschaffen. gier meets marketing profis meets fintech fuzzies. was für ein heer von trittbrettfahrern (harmlos formuliert) zieht bitcoin bloß hinter sich her?

Stimme dir zwar teilweise schon zu, aber ein neues "Stammesdenken" brauchen wir doch auch nicht, oder? Je mehr Leute in der Krypto-Szene insgesamt engagiert sind (und sei es nur für den Profit - solange niemand dabei betrogen wird) um so besser wird auch Bitcoin am Ende dastehen.

Darüber musste ich als Grammarnazi aber doch schmunzeln:
Quote
Die Anzahl der Tickets ist limitert
auweia Wink


btc hat seinen marktdominanz vor allem wegen dieser Heinis eingebüsst.
Die "Heinis" wären so oder so gekommen. Und eine hohe Marktdominanz ist eine Art der Zentralisierung. Also doch genau das, was wir nicht brauchen, oder?

ist das eigentlich schon mal passiert, dass ein technologischer durchbruch von dermaßen vielen betrügern ausgenutzt wurde?

Ja schon, beim sogenannten "World Wide Web" zum Beispiel. Grin  (Sorry, da kann Krypto noch nicht ansatzweise mithalten).

(...)


das sehe ich überhaupt nicht so, dass es egal ist wer/was/wo richtung crypto unterwegs ist, hauptsache crypto. für mich sind das alles betrüger oder vollidioten. bitcoin ist ein protokoll, es braucht keine 1600 weitere (schnellere, buntere, lol) protokolle.  es hat sich ja auch nur EIN internet etabliert und keine 1600 "internets".  das sind blutsauger. sie saugen innovation, vertrauen, kapital aus dem markt.

und noch weniger stimme ich dir zu, dass diese zersplitterung in viele protokolle etwas mit grösserer dezentralität zu tun hat. EIN dezentrales protokoll ist schon dezentral, es wird nicht dezentraler, wenn sich 1000 ponzis dran hängen.

Ursache und Wirkung... Es hilft nicht viel zu 'jammern' hier, der gemeinsame Gegner ist hoffentlich immernoch die alte Nationalbank, und Bitcoin ist 9.

Wenn es in ein paar Jahren nur noch eine relevante cryptowhg geben soll (ich hoffe das auch) , dann muss sich diese auch so darbieten.

Aus der Vogelperspektive sehe ich da aber noch kaum etwas Vereinendes.

Carpe diem  -  understand the White Paper and mine honest.
Memo: 1AHUYNJKPfY7PjVK1hNQFo5LrdGixuiybw  -  https://metanet.icu/
The simple way is the genius way - in Moore's Law and Satoshi's WP we trust.
hv_
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1316
Merit: 545

Clean Code and Scale


View Profile WWW
April 06, 2018, 02:16:34 PM
 #74310

Schon verwunderlich wie so viele hier, einfach dieses schwarz weiß denken haben , "shitcoin" , letzten endes, kann hier niemand wissen welche Projekte in der Massenadaption ankommen.

Es lassen sich ein paar Grundlagen abklopfen, Nutzerfreundlichkeit , Sicherheit , Stabilität , Community , Team , Roadmap, welches Problem gelöst wird usw.

Aber letzten endes, ist Bitcoin nur eine Möglichkeit verschiedene Probleme zu lösen.

Ich vermute es ist schon so etwas was wie Gewohnheit , insbesondere von denen, die schon länger dabei sind , sich in ihre gemütliche Bitcoin decke ein zu rollen und die Augen zuzumachen.

Fakt ist , dass die Wahrscheinlichkeit das Bitcoin adaptiert wird etwas größer ist als von vielen anderen guten Coins . ( Community , Bekanntheit , Stabilität ist am größten)

Diese Wahrscheinlichkeit ist aber nicht so viel höher , dass darauf folgen könnte 100 % seiner Holdings in Bitcoin longterm zu halten, wer das macht , ist letzten endes der größte Gambler im Cryptobereich und schlicht weg unratzional.

Zum Kurs:

Wäre schön wenn er sich bald entscheiden würde , ob er durch die ca. 6450 $ Trendlinie bricht.





Ich dachte auch mal, Netscape sei der einzige Browser.

 Grin

Carpe diem  -  understand the White Paper and mine honest.
Memo: 1AHUYNJKPfY7PjVK1hNQFo5LrdGixuiybw  -  https://metanet.icu/
The simple way is the genius way - in Moore's Law and Satoshi's WP we trust.
weaknesswaran
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 957
Merit: 507


View Profile
April 06, 2018, 03:08:41 PM
 #74311

Ich stelle mich schonmal auf einen Bärenmarkt ein. Wie 2015 lauter gute News aber Kurs kennt nur eine Richtung.
hv_
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1316
Merit: 545

Clean Code and Scale


View Profile WWW
April 06, 2018, 03:24:02 PM
 #74312

Dann verstehe mal BTC + SW + LN + 2ndL...  da ist doch BCH viel leichter  Grin

Nun, Du kannst jeden Layer nacheinander abarbeiten. Noicht umsonst erwähnte ich den Begriff Bottum-Up-Ansatz.

Und jetzt versuche nur mal POS und alle seine Varianten und die entsprechenden Konsequenzen zu vestehen. Da schlackern Dir dann die Ohren.

Der Endanwender will es nicht verstehen, er will es einfach nutzen können. Oder hast Du dich gefragt wie schnell dein Benzin durch die Einspritzdüse strömt und weshalb das Relais für den Scheibenwischer eigentlich durchschaltet wenn man den Hebel betätigt?

Gut, aber jeder soll RasPi-verify... ?

Wenn tcp/ip überkomplex geworden wäre, gäb es das heute nicht mehr umd wir würden uns eines einfacheren Protokolls erfreuen. Ich bin mir sicher, es gab damals genügend Gegenkandidaten zu tcp/ip, die  aus Komplexizitäsgründen nicht mehr da sind.

Carpe diem  -  understand the White Paper and mine honest.
Memo: 1AHUYNJKPfY7PjVK1hNQFo5LrdGixuiybw  -  https://metanet.icu/
The simple way is the genius way - in Moore's Law and Satoshi's WP we trust.
doc12
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1284
Merit: 1042


View Profile
April 06, 2018, 05:07:22 PM
 #74313

Dann verstehe mal BTC + SW + LN + 2ndL...  da ist doch BCH viel leichter  Grin

Nun, Du kannst jeden Layer nacheinander abarbeiten. Noicht umsonst erwähnte ich den Begriff Bottum-Up-Ansatz.

Und jetzt versuche nur mal POS und alle seine Varianten und die entsprechenden Konsequenzen zu vestehen. Da schlackern Dir dann die Ohren.

Der Endanwender will es nicht verstehen, er will es einfach nutzen können. Oder hast Du dich gefragt wie schnell dein Benzin durch die Einspritzdüse strömt und weshalb das Relais für den Scheibenwischer eigentlich durchschaltet wenn man den Hebel betätigt?

Gut, aber jeder soll RasPi-verify... ?

Wenn tcp/ip überkomplex geworden wäre, gäb es das heute nicht mehr umd wir würden uns eines einfacheren Protokolls erfreuen. Ich bin mir sicher, es gab damals genügend Gegenkandidaten zu tcp/ip, die  aus Komplexizitäsgründen nicht mehr da sind.

Am segwit und LN ist nix kompliziert, wenn man Bitcoin versteht. Immer dieses blöde Argumente.

Übrigens das Eclair Wallet für Android funktioniert schon sehr gut und das versteht jeder Esel.
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212
Merit: 1552


Decentralization Maximalist


View Profile
April 06, 2018, 06:09:59 PM
 #74314

das sehe ich überhaupt nicht so, dass es egal ist wer/was/wo richtung crypto unterwegs ist, hauptsache crypto. für mich sind das alles betrüger oder vollidioten. bitcoin ist ein protokoll, es braucht keine 1600 weitere (schnellere, buntere, lol) protokolle.  es hat sich ja auch nur EIN internet etabliert und keine 1600 "internets".  das sind blutsauger. sie saugen innovation, vertrauen, kapital aus dem markt.

95% der 1600 Coins schon. Aber nicht 100%. Ein paar konkurrierende Protokolle wären imho schon gut, weil kein Protokoll perfekt ist. Der Grund, warum ich nicht nur auf Bitcoin setze, liegt darin, dass das Bitcoin-Protokoll meiner Meinung nach einige Nachteile hat, wie z.B. den Energieverbrauch. Es könnte Lösungen innerhalb des Protokolls geben (beim Energieverbrauch z.B. Solar-Mining), aber andere konkurrierende Lösungen (PoS, PoC) finde ich ebenfalls interessant, Ich finde es vollkommen legitim, dass man diese ausprobiert, aber auch in sie investieren kann und im Erfolgsfall belohnt wird.

Diesen premined Company-Coins dagegen kann ich nicht viel abgewinnen. Es gibt nur eine ganz kleine Zahl der premined Coins, die ich unterstützen würde, darunter Eth, Bitshares und Ardor - weil sie technische Experimente beinhalten, die ich persönlich interessant und unterstützenswert finde. Vielleicht kommen diese nach ausgiebigem Testen auch irgendwann ins Bitcoin-Protokoll zurück.

Natürlich bleibt Bitcoin eine viel größere Innovation als ETH oder gar EOS (siehe meine Diskussion mit Rent_a_Ray), aber es gibt interessante Dinge, die sich nicht damit realisieren lassen. Beispielsweise den Pegging-Mechanismus von Bitshares und Maker.

Quote
und noch weniger stimme ich dir zu, dass diese zersplitterung in viele protokolle etwas mit grösserer dezentralität zu tun hat. EIN dezentrales protokoll ist schon dezentral, es wird nicht dezentraler, wenn sich 1000 ponzis dran hängen.
Du siehtst das meiner Meinung nach etwas arg schwarz-weiß. Ein dezentrales Protokoll kann z.B. einen fatalen Fehler beinhalten - wenn es ein Ausweichprotokoll gibt, um so besser. Ich brauche auch nicht viele Protokolle. Ein paar gute reichen Wink

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2352
Merit: 1183


View Profile
April 06, 2018, 06:39:38 PM
 #74315

Du siehtst das meiner Meinung nach etwas arg schwarz-weiß. Ein dezentrales Protokoll kann z.B. einen fatalen Fehler beinhalten - wenn es ein Ausweichprotokoll gibt, um so besser. Ich brauche auch nicht viele Protokolle. Ein paar gute reichen Wink

Das gilt für Protokolle, aber nicht für Geld. Denn Bitcoin ist eben nicht nur das Protokoll, sondern gleichzeitig auch ein Geldsystem. Nebenbei wäre ein alternatives Protokoll zur Absicherung  wünschenswert, aber damit tut man sich auch an anderer Stelle schwer. Schaut euch nur mal das - 20 Jahre alte - IPv6 an. Beim Geld sieht die Sache dagegen, ähnlich wie bei den Sprachen, anders aus. Es ist kein Vorteil, mit anderen nicht handeln zu können oder sich nicht verständigen zu können. Ein freies(!) Geldsystem hat hier durchaus Vorteile. Diese würden von vielen parallelen Geldsystemen zunichte gemacht, selbst wenn diese dezentral und frei wären (was für die meisten Altcoins sowieso nicht gilt).
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212
Merit: 1552


Decentralization Maximalist


View Profile
April 06, 2018, 09:35:06 PM
Merited by fronti (1)
 #74316

Das gilt für Protokolle, aber nicht für Geld. Denn Bitcoin ist eben nicht nur das Protokoll, sondern gleichzeitig auch ein Geldsystem.
Ich denke, du beziehst dich hier auf die Knappheit der Einheiten (Begrenzung auf 21 Mio.). Das würde darauf hinauslaufen, dass die Early Adopters eine extreme, oligopolistische Machtfülle auf sich vereinigen würden. Keine gute Voraussetzung für ein Geldsystem. (Ja, ja, jetzt wird wieder gleich das Totschagargument "Neiddebatte!!" kommen)

Im Übrigen ist die Knappheit auch bei mehreren konkurrierenden Kryptogeldsystemen gegeben, da es keinen Markt für unbegrenzt viele Coins gibt, genauso wie es keinen Markt für unbegrenzt viele Weltwährungen gibt. Bitcoin darf gern der "Dollar des Kryptouniversums" sein, aber ich hätte daneben noch gern einen Yuan und einen Euro, z.B.. Wink

Quote
Beim Geld sieht die Sache dagegen, ähnlich wie bei den Sprachen, anders aus. Es ist kein Vorteil, mit anderen nicht handeln zu können oder sich nicht verständigen zu können. Ein freies(!) Geldsystem hat hier durchaus Vorteile. Diese würden von vielen parallelen Geldsystemen zunichte gemacht, selbst wenn diese dezentral und frei wären (was für die meisten Altcoins sowieso nicht gilt).

Wie gesagt, ich bevorzuge nicht viele Geldsysteme, sondern einige, vielleicht 10 größere und daneben kleinere mit Nischenanwendungen (z.B. In-Game-Currencies) und Nicht-Währungs-Finanzprodukten, z.B. Flugmeilen, Aktien usw..
Handeln kann man auch bei mehreren Geldsystemen trotzdem sehr einfach. Wir haben ja inzwischen die ersten massentauglichen Atomic-Swap-Protokolle wie BarterDEX, und dazu kommt dann noch Lightning. Von zentralisierten Anbietern ganz abgesehen, die auch wohl nicht so schnell aussterben werden, da sie tendenziell für nicht-Techies einfacher zu bedienen sind (Beispiel Shapeshift).

Dass mehrere Blockchains mehr Kapazität haben als eine, kommt dazu.

flora_digitalis
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 478
Merit: 258


View Profile
April 07, 2018, 04:20:09 PM
Merited by doc12 (1)
 #74317

Das gilt für Protokolle, aber nicht für Geld. Denn Bitcoin ist eben nicht nur das Protokoll, sondern gleichzeitig auch ein Geldsystem.
Ich denke, du beziehst dich hier auf die Knappheit der Einheiten (Begrenzung auf 21 Mio.). Das würde darauf hinauslaufen, dass die Early Adopters eine extreme, oligopolistische Machtfülle auf sich vereinigen würden. Keine gute Voraussetzung für ein Geldsystem. (Ja, ja, jetzt wird wieder gleich das Totschagargument "Neiddebatte!!" kommen)

Wieso sollte Ungleichverteilung ein Problem für ein Geldsystem sein? Ich glaube, es spielt überhaupt keine Rolle, ob Du ein neues Geldsystem mit oder ohne Gleichverteilung startest, am Ende steht immer eine Ungleichverteilung.

Das liegt ganz einfach daran, dass die meisten Menschen mit Geld nicht richtig umgehen können bzw. unfähig sind ihre Konsumwünsche so zu zügeln, dass es zu einem realen Vermögensaufbau kommt. Das Kapital sammelt sich dann automatisch im Laufe der Zeit bei einer Minderheit, die sparsamer und produktiver ist.

Das ist absolut gerecht und nicht zu beanstanden, denn jeder hat ja die Möglichkeit, sich anders zu verhalten.

Im Übrigen ist die Knappheit auch bei mehreren konkurrierenden Kryptogeldsystemen gegeben, da es keinen Markt für unbegrenzt viele Coins gibt, genauso wie es keinen Markt für unbegrenzt viele Weltwährungen gibt. Bitcoin darf gern der "Dollar des Kryptouniversums" sein, aber ich hätte daneben noch gern einen Yuan und einen Euro, z.B.. Wink

Wozu bitte sollte man mehrere gleichartige Kryptowährungen brauchen? Bloß weil es historisch gesehen national unterschiedliche Fiat-Währungen gegeben hat?

Eine sinnvolle Grundlage für alternative Währungen besteht denke ich nur dann, wenn sie eine wirklich andere Funktionalität besitzen und eine deutlich andere Markdynamik haben.

Nicht falsch verstehen: Ich bin ganz klar für einen freien Währungswettbewerb (ob Krypto, Edelmetalle oder getrocknete Tomaten ist ja egal). Aber irgendwelche Bitcoin-Klone braucht kein Mensch. Die werden sich langfristig auch nicht durchsetzen.

PRIVATE SALE: Austrian Cufflinks / Polish Commem. Coins / Rare German Coins / Stella & Dot Jewelry
Please read all my trust comments. Only negative trust is from highly problematic individual TMAN (retaliatory rating - never did a trade with him and never will).
NIZZAONE
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 547
Merit: 188


"a mad man is laughing at the rain"


View Profile
April 07, 2018, 05:17:00 PM
Merited by Gelbstich (1), altcoinb (1)
 #74318

...Wieso sollte Ungleichverteilung ein Problem für ein Geldsystem sein? Ich glaube, es spielt überhaupt keine Rolle, ob Du ein neues Geldsystem mit oder ohne Gleichverteilung startest, am Ende steht immer eine Ungleichverteilung.

Das liegt ganz einfach daran, dass die meisten Menschen mit Geld nicht richtig umgehen können bzw. unfähig sind ihre Konsumwünsche so zu zügeln, dass es zu einem realen Vermögensaufbau kommt. Das Kapital sammelt sich dann automatisch im Laufe der Zeit bei einer Minderheit, die sparsamer und produktiver ist.

Das ist absolut gerecht und nicht zu beanstanden, denn jeder hat ja die Möglichkeit, sich anders zu verhalten...

Das ist sowas von kleingeistig! Diese These mag vielleicht für einen kleinen Ausschnitt an Menschen (unter Laborbedingungen) stimmen, die gleiche Startbedingungen hatten. Nach Möglichkeit gleicher Gesundheitszustand, gleiche Intelligenz, Körperstärke und Kondition; es darf keine unvorhergesehenen familiären Tragödien oder körperliche und seelische Erkrankungen geben... Und nur dann wäre durchaus möglich, dass "realer Vermögensaufbau" etwas mit Disziplin und Einstellung zu tun hat!
Und schon überhaupt völlig verblendet ist es, diese These auf die real existierenden Verhältnisse auf dem Globus anzuwenden!
- Ein Schuldgeldsystem, welches über Dekaden in aller Raffinesse erschaffen wurde, um die Macht und den Besitz in den Händen Weniger zu konzentrieren.
- ganze Regionen der Erde, die von stärkeren Industrienationen ausgebeutet und vergewaltigt werden.
diese Liste könnte man unendlich ausweiten...
Erzähl` doch mal dem Fischer von São Tomé, dem die riesige europäische Fischfangflotte seine Lebensgrundlage geraubt hat, dass er mit der richtigen Einstellung und gezügelten Konsumwünschen auch nicht arm sein müsste!

Mag ja nun also sein, dass man (du) sich, irgendwo in seinem Dorf in Oberbayern sitzend, seine Nachbarn anschaut und denkt: "Tja, ganz schön blöd, wie verschwenderisch der Seppl ist! Da ist es nur gerecht, dass ich am Ende des Tages mehr auf der hohen Kante habe! Schließlich kaufe ich mir nur alle zehn Jahre einen neuen Mercedes..."


“Be realistic, demand the impossible!” ― Ernesto Che Guevara
doc12
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1284
Merit: 1042


View Profile
April 07, 2018, 06:08:18 PM
Last edit: April 07, 2018, 06:23:57 PM by doc12
 #74319

...Wieso sollte Ungleichverteilung ein Problem für ein Geldsystem sein? Ich glaube, es spielt überhaupt keine Rolle, ob Du ein neues Geldsystem mit oder ohne Gleichverteilung startest, am Ende steht immer eine Ungleichverteilung.

Das liegt ganz einfach daran, dass die meisten Menschen mit Geld nicht richtig umgehen können bzw. unfähig sind ihre Konsumwünsche so zu zügeln, dass es zu einem realen Vermögensaufbau kommt. Das Kapital sammelt sich dann automatisch im Laufe der Zeit bei einer Minderheit, die sparsamer und produktiver ist.

Das ist absolut gerecht und nicht zu beanstanden, denn jeder hat ja die Möglichkeit, sich anders zu verhalten...

Das ist sowas von kleingeistig! Diese These mag vielleicht für einen kleinen Ausschnitt an Menschen (unter Laborbedingungen) stimmen, die gleiche Startbedingungen hatten. Nach Möglichkeit gleicher Gesundheitszustand, gleiche Intelligenz, Körperstärke und Kondition; es darf keine unvorhergesehenen familiären Tragödien oder körperliche und seelische Erkrankungen geben... Und nur dann wäre durchaus möglich, dass "realer Vermögensaufbau" etwas mit Disziplin und Einstellung zu tun hat!
Und schon überhaupt völlig verblendet ist es, diese These auf die real existierenden Verhältnisse auf dem Globus anzuwenden!
- Ein Schuldgeldsystem, welches über Dekaden in aller Raffinesse erschaffen wurde, um die Macht und den Besitz in den Händen Weniger zu konzentrieren.
- ganze Regionen der Erde, die von stärkeren Industrienationen ausgebeutet und vergewaltigt werden.
diese Liste könnte man unendlich ausweiten...
Erzähl` doch mal dem Fischer von São Tomé, dem die riesige europäische Fischfangflotte seine Lebensgrundlage geraubt hat, dass er mit der richtigen Einstellung und gezügelten Konsumwünschen auch nicht arm sein müsste!

Mag ja nun also sein, dass man (du) sich, irgendwo in seinem Dorf in Oberbayern sitzend, seine Nachbarn anschaut und denkt: "Tja, ganz schön blöd, wie verschwenderisch der Seppl ist! Da ist es nur gerecht, dass ich am Ende des Tages mehr auf der hohen Kante habe! Schließlich kaufe ich mir nur alle zehn Jahre einen neuen Mercedes..."



Ich bin einer Ähnlichen Meinung wie er.  Natürlich gibt es persönliche Katastrophen, die die Vermögensbildung unmöglich machen. Aber alles in allem bin ich mir ziemlich sicher, wenn man allen Menschen gleich viel geben würde, hatten man in einige Jahrzehnten annähernd das Gefälle wie jetzt. Die Gründe dafür sind sicher sehr facettenreich und du hast mit deinen Agumenten auch größtenteils Recht, nur ändert das nichts an der Natur des Menschen.

Und das Schuldgeldsystem ist scheiße, aber davor war es für den Großteil der Leute nicht besser, im Gegenteil. Wahrscheinlich war das vormögen noch nie so "gut" verteilt wie in den letzten 70 Jahren, auch wenn das verrückt klingt.
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212
Merit: 1552


Decentralization Maximalist


View Profile
April 07, 2018, 06:33:28 PM
 #74320

Wieso sollte Ungleichverteilung ein Problem für ein Geldsystem sein? Ich glaube, es spielt überhaupt keine Rolle, ob Du ein neues Geldsystem mit oder ohne Gleichverteilung startest, am Ende steht immer eine Ungleichverteilung.
Das mag ja sein - ich habe ja auch nichts gegen etwas Ungleichheit. Aber eine extreme Ungleichverteilung, die eine Gruppe zur Folge hätte, die man durchaus als einen neuen Adel bezeichnen könnte, ist auch nicht gut. Zumal sich darunter Leute wie dieser Popescu befinden, die weder wirklich etwas geleistet haben noch mit ihrem Geld besonders zum Wohl der Menschheit beitragen werden  Roll Eyes  (Klar, Kim Jong Un ist auch böse und schwerreich, aber M.P. dürfte ihn bei einer BItcoin-Weltwährung mit 1 Mio $/BTC deutlich übertreffen)

Dass Early Adopter einer bahnbrechenden neuen Technologie "reich" sind oder werden kann man nicht verhindern und ist auch (im begrenzten Maße) OK. Aber innerhalb eines monopolartigen Geldsystems, zu welchem jede Alternative verpönt sein soll - wie ja Bitcoin-Maximalisten fordern - wäre das absolut nicht mehr gesund für die Wirtschaft. Es würden sich konservativ-statische und eventuell ausbeuterische Strukturen herausbilden, wie es im Feudalismus der Fall war.

Das ist absolut gerecht und nicht zu beanstanden, denn jeder hat ja die Möglichkeit, sich anders zu verhalten.
Ist OT, aber doch einen Kommentar dazu: Den kursiven Teil halte ich für einen Trugschluss. Denk mal drüber nach, wo das "Geld" und der "Wohlstand" generell der "Reichen" herkommt. Oder: Könnten alle Menschen "reich" sein? (Geht imho rein theoretisch, aber dafür müsste sich einiges ändern.)

Wozu bitte sollte man mehrere gleichartige Kryptowährungen brauchen?
Wo habe ich von "gleichartigen" gesprochen? Am besten wäre es, wenn die großen Kryptowährungen gut unterscheidbar wären und unterschiedliche Ansätze verfolgen würden. Gerade da sehe ich die Legitimität von Altcoins wie Eth, Ardor, EOS, Burst usw.

Das mit Euro, Dollar, Yuan usw. war nur ein bildhafter Vergleich - und auch diese Fiat-Währungen unterscheiden sich schon in ihrer Funktionsweise deutlich voneinander.

Pages: « 1 ... 3666 3667 3668 3669 3670 3671 3672 3673 3674 3675 3676 3677 3678 3679 3680 3681 3682 3683 3684 3685 3686 3687 3688 3689 3690 3691 3692 3693 3694 3695 3696 3697 3698 3699 3700 3701 3702 3703 3704 3705 3706 3707 3708 3709 3710 3711 3712 3713 3714 3715 [3716] 3717 3718 3719 3720 3721 3722 3723 3724 3725 3726 3727 3728 3729 3730 3731 3732 3733 3734 3735 3736 3737 3738 3739 3740 3741 3742 3743 3744 3745 3746 3747 3748 3749 3750 3751 3752 3753 3754 3755 3756 3757 3758 3759 3760 3761 3762 3763 3764 3765 3766 ... 4343 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!