Bitcoin Forum
February 20, 2017, 06:04:59 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.2  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2566 2567 2568 2569 2570 2571 2572 2573 2574 2575 2576 2577 2578 2579 2580 2581 2582 2583 2584 2585 2586 2587 2588 2589 2590 2591 2592 2593 2594 2595 2596 2597 2598 2599 2600 2601 2602 2603 2604 2605 2606 2607 2608 2609 2610 2611 2612 2613 2614 2615 [2616] 2617 2618 2619 2620 2621 2622 2623 2624 2625 2626 2627 2628 2629 2630 2631 2632 2633 2634 2635 2636 2637 2638 2639 2640 2641 2642 2643 2644 2645 2646 2647 2648 2649 2650 2651 2652 2653 2654 2655 2656 2657 2658 2659 2660 2661 2662 2663 2664 2665 2666 ... 2715 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3846369 times)
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288


:-D


View Profile
January 19, 2017, 09:15:29 PM
 #52301

quelle Schätzung, glaubst du es sind mehr oder weniger?

Ich glaube, es sind deutlich weniger. 2 % der Weltbevölkerung wären 140 Millionen Nutzer. Ich habe auf den vorigen Seiten mal eine Rechnung aufgestellt, dass Bitcoin bei 160 Millionen Nutzern ein Terabyte Blockchainkapazität pro Jahr verbrauchen würde, wenn jeder Nutzer nur zwei (On-Chain)-Transaktionen im Monat tätigt. Die Blockgröße läge dann bei ~20 MB.

Insofern glaube ich, dass die Nutzerzahl eher so bei 0,1 % der Bevölkerung - also ca. 7 Millionen (das wäre ausgegangen von den 20 MB-Blocks genau ein Zwanzigstel, also die 1 MB Blöcke reichen genau) liegt. Das wären aber dann alle, die irgendwann mal Bitcoin genutzt haben. Eine mehr oder weniger regelmäßige Nutzung dürfte nur bei einer bis zwei Millionen gegeben sein. (eigene Schätzung)

1487613899
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1487613899

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1487613899
Reply with quote  #2

1487613899
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1487613899
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1487613899

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1487613899
Reply with quote  #2

1487613899
Report to moderator
1487613899
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1487613899

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1487613899
Reply with quote  #2

1487613899
Report to moderator
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162

ORB has a good chance to grow.


View Profile
January 19, 2017, 09:22:38 PM
 #52302

quelle Schätzung, glaubst du es sind mehr oder weniger?

Ich glaube, es sind deutlich weniger. 2 % der Weltbevölkerung wären 140 Millionen Nutzer. Ich habe auf den vorigen Seiten mal eine Rechnung aufgestellt, dass Bitcoin bei 160 Millionen Nutzern ein Terabyte Blockchainkapazität pro Jahr verbrauchen würde, wenn jeder Nutzer nur zwei (On-Chain)-Transaktionen im Monat tätigt. Die Blockgröße läge dann bei ~20 MB.

Insofern glaube ich, dass die Nutzerzahl eher so bei 0,1 % der Bevölkerung - also ca. 7 Millionen (das wäre ausgegangen von den 20 MB-Blocks genau ein Zwanzigstel, also die 1 MB Blöcke reichen genau) liegt. Das wären aber dann alle, die irgendwann mal Bitcoin genutzt haben. Eine mehr oder weniger regelmäßige Nutzung dürfte nur bei einer bis zwei Millionen gegeben sein. (eigene Schätzung)

Respekt.. naja wenigstens über treibe ich nicht mit 2% hehe, ist ja auch nicht mein Sinn. also werd ich eher 1% kommunizieren Wink
Klingt für mich sehr schlüssig was du schreibst


Angriff auf 910 USD nun
intereassant
Quote
Kein Kommunismus: Das Potenzial der Blockchain, die Welt zu verändern
    17. Januar 2017
http://www.management-circle.de/blog/kein-kommunismus-das-potenzial-der-blockchain-die-welt-zu-veraendern/

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


View Profile
January 19, 2017, 09:54:31 PM
 #52303

Nachteile:
- Es gibt keine Realwirtschaft, die auf Bitcoin basiert

Die Nachteile sind aber nicht schwerwiegend. Den Nutzwert kann jeder Nutzer erhöhen indem er einfach Bitcoin aktzeptiert und Zahlungen in Bitcoin anbietet. Ich mache das inzwischen Regelmässig bei privaten Einkäufen und Verkäufen. Ich kann nur jeden Nutzer darin bestärken bei privaten Einkäufen eine alternative BTC Zahlung anzubieten oder bei Verkäufen dem Käufer BTC als Zahlungsmethode anzubieten.

Wenn der Geschäftspartner Interesse zeigt ist es gut, wenn nicht ist es ebenfalls in Ordnung. Das ist seine freie Entscheidung!

- Extrem ungleich verteilt (aber das "Problem" hat wohl jede Währung)

Wie schon erkannt, ist das kein echter Nachteil. Im Übrigen hat jeder Mensch die Chance, im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas daran zu ändern.

- China ist der Boss

Was erst mal zu beweisen wäre. Ich gehe davon aus, dass sich die meisten BTC unter Kontrolle von US Bürgern und Firmen befinden.

Die Frage lautet: Was können wir dagegen machen?

Wie oben geschrieben, Bitcoin nutzen!
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162

ORB has a good chance to grow.


View Profile
January 19, 2017, 10:03:21 PM
 #52304

gute nacht allen


Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
January 19, 2017, 10:31:09 PM
 #52305

Quote from: denk0815
Nachteile:

- Extrem ungleich verteilt (aber das "Problem" hat wohl jede Währung)

Leider ja, das Problem ist meines Erachtens noch größer (Satoshi!).

Ja, das Problem der Ungleichverteilung ist dem Geld an sich inhärent. Würde man das Geld jeden Monat "gerecht" neu unter der Bevölkerung aufteilen, könnte es seine Funktionen nicht erfüllen: niemand würde es haben wollen und es wäre dann nichts wert.

Ich möchte aber hier noch etwas hinzufügen was meiner Ansicht nach oft nicht richtig wahrgenommen wird:

Im gegensatz zu den Geldvorräten der Zentralbanken sind Satoshis Bitcoin-Vorräte endlich. Ja, sie sind riesig und die Ungleichverteilung beim Bitcoin ist nicht zu unterschätzen (bei den meisten anderen Cryptos übrigens ebenso), aber es ist tatsächlich so: wer Geld hat gibt es auch aus. Er wird es irgendwann ausgeben oder seine Erben oder es wird ihm entwendet oder er verliert es sonstwie. Folge: das Geld verteilt sich von den Vermögenden zu den "Produktiven", die gute Produkte und Dienstleistungen anbieten. Zumindest tendenziell.

Nun gibt es hier einen oft angeführten Einwand, der beim Bitcoin aber nicht ganz greift: Vermögende können ihr Geld investieren oder verleihen. Dadurch kassieren sie Dividenden, Zinsen und andere Erträge. Die Folge: die Reichen werden immer reicher.

Was bei dieser Überlegung ausser acht gelassen wird: bei jeder Investition, bei jedem Darlehen, etc gibt es immer auch Risiken: Ausfall des Schuldners, Pleite des Unternehmens, etc.

Nun ist es letztendlich beim fiat-system so, daß es dort einen "lender of last resort" gibt: die Zentralbank. Sie rettet die "too big to fail"-Banken (und den ganzen Baum der drunter dranhängt) im Notfall und so sind die Risiken zu einem guten Teil "sozialisiert" (via Inflation) und es ist dann tatsächlich so: die Reichen werden immer reicher.

Hingegen beim Bitcoin geht das nicht: es gibt keinen "lender of last resort" der Geld "drucken" könnte.

Fazit: ich glaube beim Bitcoin wird sich die Ungleichverteilung tendenziell auf lange Sicht reduzieren.

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
Momimaus
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 730

Never back down !!!


View Profile
January 19, 2017, 11:02:23 PM
 #52306




- niemals gehakt, wie Banken oder Swift



Das ist halt Quatsch. Der Euro wurde auch nicht gehakt.
Aber Btc-Börsen etliche und die sind nicht versichert wie dir Banken. Das kannste getrost unter Nachteile aufführen.

CoinTracking.info - Your personal Profit / Loss Portfolio Monitor and Tax Tool for all Digital Coins
CoinTracking is analyzing all your trades and generates in real time tons of useful information such as the profit / loss of your trades, your balances, realized and unrealized gains, reports for tax declaration and many more. For Bitcoin and over 3000 altcoins, assets and commodities.
Get 10% discount for all packages or create your own affiliate link to get 20% for every sale.
weglaufbürger
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 354


guckguck...hallöle


View Profile
January 19, 2017, 11:11:33 PM
 #52307

Quote
Dass all die Anleihekäufe und billigen Kredite der EZB der Preisentwicklung kaum oder gar nicht geholfen haben, das darf offiziell einfach nicht sein – aber es ist nun mal so. Erst gestern berichteten wir von der aktuellsten Bankenumfrage der EZB, wo die Banken bestätigten, dass die Kreditnachfrage nur deswegen anständig ausfällt, weil viele große Konzerne dank quasi nicht vorhandener Zinsen hohe Schuldenlasten aufnehmen um andere Unternehmen aufkaufen zu können. Die Kredite fließen also nicht in zusätzliche wirtschaftliche Aktivität von Handwerkern und Mittelständlern. Aber gut, sei es drum. Hier nochmal kurz die aktuelle Originalaussage von Eurostat zu den aktuellen Preistreibern:
http://finanzmarktwelt.de/eurozonen-inflation-im-steilen-anstieg-hier-alle-aktuellen-detaildaten-50850/

Meine Mutter war Chefsekretärin beim größten Arbeitgeber (Dr. Esters, Verseidag). Oft erzählte sie mir, dass ihr Chef kurz vor der Währungsreform sein gesamtes Geldvermögen in Gold, Gemälde, Häuser investierte und, als die Währungsreform kam, nur noch Hartgeld hatte.

Heute passiert das gleiche und viele versuchen sich auch noch via Kreditaufnahme noch mehr Hardware (Gold, Gemälde, Industriekomplex, -beteiligungen) anzueignen. Wenn der Crash dann vorbei ist, öffnet sich für wenige Jahre ein Zeitfenster, in dem diese Jungs dann alles wie in Euro2 umtauschen. Danach meldet sich der Staat dann wieder, bemängelt eine Ungleichbehandlung und Belegt alle Immobilien mit Zwangshypotheken. Deutliches Anzeichen hierfür war der letzte Zensus (Volkszählung), bei dem aber ca. nur 10% der Bevölkerung angeschrieben wurde, aber alle Immobilienbesitzer. Dort tauchten dann Fragen auf wie z.B. "wieviel Badezimmer hat ihre Wohnung". Solche Angaben haben nichts mit einer Volkszählung zu tun, viel aber mit Verkehrswertgutachten von Häusern. Der Staat bewertet also alle Immobilien, um dann sich selbst zu entschulden, indem er zB. 25% des Verkehrswertes als Zwangshypothek ins Grundbuch eintragen läßt. Den Vermietern dürfte das egal sein, denn diese zusätzliche Darlehensbelastung stellen sie ihren Mietern über eine Erhöhung der Kaltmiete in Rechnung. 30 Jahre später ist dann die Zwangshypothek getilgt, aber die angehobene Kaltmiete hat sich dann in sämtlichen Mietspiegeln manifestiert. D.h. selbst wenn die Bürger die Zwangshypothek abgetragen haben, zahlen sie die Annuität weiter und der Staat holt sich dann seine Hälfte über die Einkommensteuer der Vermieter.

Alles schon mehrfach in Deutschland passiert und jetzt wisst ihr auch, warum Kaltmieten so teuer sind. Hab`s mal in einigen Beiträgen in meinem Blog beschrieben, Beispiele:
https://buergerzukunft.wordpress.com/2015/11/01/boden-in-buergerhand/
https://buergerzukunft.wordpress.com/2016/02/04/autonome-buerger/


Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder unterbrechen, nennt man Diskussion.
durerus
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 289



View Profile WWW
January 19, 2017, 11:12:19 PM
 #52308

Im gegensatz zu den Geldvorräten der Zentralbanken sind Satoshis Bitcoin-Vorräte endlich.
Craig Steven Wright sagte immer wieder, er wolle nicht verkaufen. Jetzt muss man nur noch glauben, dass er Satoshi ist  Grin

.
PROTECTING YOUR PRIVACY
WITH BITCOIN'S HASHRATE






.
POWERS SuperNET
TECHNOLOGY
.
░░░░░░░░░▀▀▀█████████
░░░░░░░░░░░░░░░████████
░░░░▄███████▄░░░░████████
░░░░███████████░░░░██████
░░░▀███████████░░░░████░░
███▄░░░░░░░░░░▀████░░░███░░██
█████▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄████░░░██░░██
█████████████▄░░████░░░░░
░░█████████████░░█████
░░░░█████████▀░░░██████▌
░░░░░░░▀▀▀▀░░░░▄████████▌
░░░░░░░░░░▄▄▄▄███████
SuperNET.org
durerus
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 289



View Profile WWW
January 19, 2017, 11:25:31 PM
 #52309

Nachteile?

- selbst finden und gewichten
Ich denke, ein großer Nachteil von Bitcoin als Wertspeicher ist (noch), dass man sich selbst um die Sicherheit seiner Coins kümmern muss. Es wäre doch schön, wenn es einen staatlich geprüften ETF gäbe, den ich auf meinem Aktiendepot bei der Sparkasse sicher lagern könnte. Selbst größere Beträge "verstecken" zu müssen, ist unangenehm und der eigentliche Grund, warum ursprünglich mal Banken entstanden sind. Eine Bitcoin-Deposit-Bank wäre doch mal ein Geschäftsmodell - vielleicht kein gutes, aber doch honoriger als was die Banken jetzt so treiben. Aber bitte nur mit staatlicher Einlagensicherung Grin

.
PROTECTING YOUR PRIVACY
WITH BITCOIN'S HASHRATE






.
POWERS SuperNET
TECHNOLOGY
.
░░░░░░░░░▀▀▀█████████
░░░░░░░░░░░░░░░████████
░░░░▄███████▄░░░░████████
░░░░███████████░░░░██████
░░░▀███████████░░░░████░░
███▄░░░░░░░░░░▀████░░░███░░██
█████▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄████░░░██░░██
█████████████▄░░████░░░░░
░░█████████████░░█████
░░░░█████████▀░░░██████▌
░░░░░░░▀▀▀▀░░░░▄████████▌
░░░░░░░░░░▄▄▄▄███████
SuperNET.org
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288


:-D


View Profile
January 19, 2017, 11:52:44 PM
 #52310

Im gegensatz zu den Geldvorräten der Zentralbanken sind Satoshis Bitcoin-Vorräte endlich. Ja, sie sind riesig und die Ungleichverteilung beim Bitcoin ist nicht zu unterschätzen (bei den meisten anderen Cryptos übrigens ebenso), aber es ist tatsächlich so: wer Geld hat gibt es auch aus. Er wird es irgendwann ausgeben oder seine Erben oder es wird ihm entwendet oder er verliert es sonstwie. Folge: das Geld verteilt sich von den Vermögenden zu den "Produktiven", die gute Produkte und Dienstleistungen anbieten. Zumindest tendenziell.

Satoshis Bitcoinvorrat ist so groß, dass er - gegeben der Fall, dass Bitcoin die einzige große Kryptowährung bleibt und eine weltweite Massenadoption stattfindet - so viel Geld haben wird, wie nie jemals in der Geschichte eine Person oder Organisation. Zentralbanken haben zwar einen "unendlichen" Geldvorrat, in der Praxis sind ihnen aber Grenzen gesetzt, da sich sonst Hyperinflation einstellen würde.

Mit dem zweiten Teil deines Postings hast du aber (glaube ich) recht, guter Beitrag.

Mir ist noch ein weiterer Nachteil eingefallen: die Volatilität. Solange die sich in den aktuellen Größenordnungen abspielt, ist Bitcoin real als Geld unbenutzbar, da die Recheneinheits-Funktion wegfällt.

Da gibt es aber auch was, was der Bitcoin-Fan dagegen tun kann: erstmal immer dann kaufen, wenn es billig ist oder nach einem Preisrutsch, und als Händler Bitcoin für mehrere Tage garantiert gegen einen Fixpreis akzeptieren (bei digitalen Gütern, die einfach kopierbar sind wie e-Books oder Musik sogar ohne Verluste machbar).

molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
January 20, 2017, 06:23:16 AM
 #52311

Nachteile?

- selbst finden und gewichten
Ich denke, ein großer Nachteil von Bitcoin als Wertspeicher ist (noch), dass man sich selbst um die Sicherheit seiner Coins kümmern muss. Es wäre doch schön, wenn es einen staatlich geprüften ETF gäbe, den ich auf meinem Aktiendepot bei der Sparkasse sicher lagern könnte. Selbst größere Beträge "verstecken" zu müssen, ist unangenehm und der eigentliche Grund, warum ursprünglich mal Banken entstanden sind. Eine Bitcoin-Deposit-Bank wäre doch mal ein Geschäftsmodell - vielleicht kein gutes, aber doch honoriger als was die Banken jetzt so treiben. Aber bitte nur mit staatlicher Einlagensicherung Grin

Ist das jetzt dein Ernst? Ist 'ne ehrliche Frage, ich kann wirklich nicht sagen ob dein Post sarkastisch gemeint ist oder nicht.
 

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


View Profile
January 20, 2017, 07:18:33 AM
 #52312

Im gegensatz zu den Geldvorräten der Zentralbanken sind Satoshis Bitcoin-Vorräte endlich. Ja, sie sind riesig und die Ungleichverteilung beim Bitcoin ist nicht zu unterschätzen (bei den meisten anderen Cryptos übrigens ebenso), aber es ist tatsächlich so: wer Geld hat gibt es auch aus. Er wird es irgendwann ausgeben oder seine Erben oder es wird ihm entwendet oder er verliert es sonstwie. Folge: das Geld verteilt sich von den Vermögenden zu den "Produktiven", die gute Produkte und Dienstleistungen anbieten. Zumindest tendenziell.
Satoshis Bitcoinvorrat ist so groß, dass er - gegeben der Fall, dass Bitcoin die einzige große Kryptowährung bleibt und eine weltweite Massenadoption stattfindet - so viel Geld haben wird, wie nie jemals in der Geschichte eine Person oder Organisation.

Allerdings würde die Nutzung des Geldes inwischen ein riesiges Problem darstellen. Da die Zeitstempel für die US-Ostküste sprechen, hätten die Bestände von lebenden Haltern ab einem gewissen Zeitpunkt deklariert werden müssen. Jede Nutzung zieht also massive rechtliche Probleme mit dem IRS nach sich.

Nach den  bisher zusammengetragenen Informationen könnte es allerdings sehr gut sein, dass die Keys für ca. 1M BTC gar nicht mehr zugreifbar sind.
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 532



View Profile
January 20, 2017, 08:27:25 AM
 #52313

Nachteile?

- selbst finden und gewichten
Ich denke, ein großer Nachteil von Bitcoin als Wertspeicher ist (noch), dass man sich selbst um die Sicherheit seiner Coins kümmern muss. Es wäre doch schön, wenn es einen staatlich geprüften ETF gäbe, den ich auf meinem Aktiendepot bei der Sparkasse sicher lagern könnte. Selbst größere Beträge "verstecken" zu müssen, ist unangenehm und der eigentliche Grund, warum ursprünglich mal Banken entstanden sind. Eine Bitcoin-Deposit-Bank wäre doch mal ein Geschäftsmodell - vielleicht kein gutes, aber doch honoriger als was die Banken jetzt so treiben. Aber bitte nur mit staatlicher Einlagensicherung Grin
Ohne staatliche Einlagensicherung finde ich aber schon 3 Möglichkeiten gut.
 - die deutsche bitcoin.de AG,
 - Bitstamp mit europäischer Banklizenz in Luxemburg,
 - Xapo Schweiz.
Die nächste Entscheidung über den ETF der Facebook Zwillinge soll wohl am 11. März fällig sein.

MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658



View Profile WWW
January 20, 2017, 08:29:06 AM
 #52314

Im gegensatz zu den Geldvorräten der Zentralbanken sind Satoshis Bitcoin-Vorräte endlich. Ja, sie sind riesig und die Ungleichverteilung beim Bitcoin ist nicht zu unterschätzen (bei den meisten anderen Cryptos übrigens ebenso), aber es ist tatsächlich so: wer Geld hat gibt es auch aus. Er wird es irgendwann ausgeben oder seine Erben oder es wird ihm entwendet oder er verliert es sonstwie. Folge: das Geld verteilt sich von den Vermögenden zu den "Produktiven", die gute Produkte und Dienstleistungen anbieten. Zumindest tendenziell.
Satoshis Bitcoinvorrat ist so groß, dass er - gegeben der Fall, dass Bitcoin die einzige große Kryptowährung bleibt und eine weltweite Massenadoption stattfindet - so viel Geld haben wird, wie nie jemals in der Geschichte eine Person oder Organisation.

Allerdings würde die Nutzung des Geldes inwischen ein riesiges Problem darstellen. Da die Zeitstempel für die US-Ostküste sprechen, hätten die Bestände von lebenden Haltern ab einem gewissen Zeitpunkt deklariert werden müssen. Jede Nutzung zieht also massive rechtliche Probleme mit dem IRS nach sich.

Nach den  bisher zusammengetragenen Informationen könnte es allerdings sehr gut sein, dass die Keys für ca. 1M BTC gar nicht mehr zugreifbar sind.

Solche Dinge kannst aber eigentlich nicht durchgehen lassen, also die Ungewissheit. Das hatte ich vor einiger Zeit schon mal kritisiert. Du kannst keine Währung oder WertaufbewahrungsDingens aufbauen und dann ist mal 1/16 verschwunden oder kommt im nächsten Momenten wieder zum Vorschein. Man muss schon bewerten können, und wer weiß wie viele Coins schon "verloren" sind. Man bräuchte hier eine Art Health-Check, Frage ist nur wie.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1680


View Profile
January 20, 2017, 09:13:15 AM
 #52315

Solche Dinge kannst aber eigentlich nicht durchgehen lassen, also die Ungewissheit. Das hatte ich vor einiger Zeit schon mal kritisiert. Du kannst keine Währung oder WertaufbewahrungsDingens aufbauen und dann ist mal 1/16 verschwunden oder kommt im nächsten Momenten wieder zum Vorschein.

Es verschwinden keine BTC oder kommen wieder zum Vorschein, wir sind ja nicht im Fiat System. Wir haben bei Bitcoin nur eine bessere Übersicht über das System, sodass man solche Fragen überhaupt sinnvoll diskutieren kann.

Es gibt übrigens ein anderes System mit einer riesigen Unsicherheit: Gold. Dort ist allerdings nicht mal transparent, wieviel Gold tatsächlich irgendwo lagert bzw. wer es letztendlich kontrollieren könnte. Beim Giralgeld ist es noch schlimmer, da kann sich morgen die Systemgrösse verdoppeln und die meisten Menschen bekommen es nicht mal mit.
denk0815
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 20, 2017, 09:45:39 AM
 #52316

- die Inflation ist immer gleich, unabhäging vom Preis und über Jahre abnehmend
- Die Geldmenge ist endlich, Zeantralbanken können dies nicht beeinflussen
- Hyperinflation ala Draghi interessiert sie nicht, (Geldmenge M3 im Euro dritte mal in Folge gewachsen "unerwartet")
Gilt aber nur für Bitcoin alleine, nicht für Kryptowährungen allgemein Wink

Quote
- es kostet 1/100 tel als bei Banken.

Wenn die Blöcke so klein bleiben wie heute, ist das nicht mehr lange der Fall.

Quote
- Kaptitalsverkehrskontrollen wie in Griechenland oder anderswo, gibt es nicht
Wären leider theoretisch möglich, Stichworte: "Tainting" und eventuell auch "Lightning Network".

Quote
- sie haben mit Bestimmungsrecht am Geld, mehr Deomokatie

Das sehe ich beim Endnutzer leider nur minimal. Du kannst zwar z.B. den Node auswählen, den du betreibst (z.B. Core oder Unlimited), aber den großen Einfluss haben eigentlich nur die Miner - es muss schon eine extrem große Anzahl "normaler Fullnodes" mitmachen, um den Minern einen anderen Willen aufzuzwingen.

Quote
- ca. 2% der Menschen weltweit Nutzen diese Währung

Die Quelle würde mich interessieren. Wink

Der Rest der Vorteile ist meiner Meinung nach tatsächlich gegeben. Im Moment fallen mir auch keine weiteren gewichtigen ein, überlege ich mir aber noch mal.

Quote from: denk0815
Nachteile:
- Es gibt keine Realwirtschaft, die auf Bitcoin basiert
Minimal zumindest schon, ist eine Frage der Zeit und kein Nachteil von BTC selbst.

Quote
- Extrem ungleich verteilt (aber das "Problem" hat wohl jede Währung)
Leider ja, das Problem ist meines Erachtens noch größer (Satoshi!). Nimmt man alle Kryptowährungen zusammen, ist das Problem dagegen zu vernachlässigen.

Quote
- China ist der Boss

Nur in bestimmten Bereichen (Handel und Mining), die USA sind mindestens genauso wichtig. Siehe How Chinese Is Bitcoin?

Quote
Die Frage lautet: Was können wir dagegen machen?

1) Einfach - BTC-Unternehmen bevorzugt nutzen.
2) Bei Bitcoin geht da leider nichts, außer an die Moral der Mega-Halter zu apellieren. (Man kann aber alternative Kryptowährungen nutzen, da sich dann die bei allen Cryptos schlechten Verteilungen gegenseitig zumindest zum Teil aufheben.)
3) Die geographische Verteilung kann verbessert werden, indem man gezielt Dienstleister unterstützt (Mining bis Handel), die außerhalb der "BTC-Hochburgen" aktiv sind.


1) Gibt es eine Auflistung von Unternehmen die BTC als Zahlungsmittel akzeptieren? Ich habe bisher nur Steam in meinem Umfeld.
2) Einem Mega-Halter mit Moral zu kontern ...  Roll Eyes naja
3) Gibt es da nichts konkreteres? Einen Full-Node zu betreiben würde mich reizen aber ich bin technisch gesehen ein Laie.
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162

ORB has a good chance to grow.


View Profile
January 20, 2017, 09:51:52 AM
 #52317

Eine Bitcoin-Deposit-Bank wäre doch mal ein Geschäftsmodell - vielleicht kein gutes, aber doch honoriger als was die Banken jetzt so treiben. Aber bitte nur mit staatlicher Einlagensicherung Grin

ist in der Schweiz in arbeit Wink mal schauen wie weit die sind

schaut mal hier wusstet ihr das?

IG Bank

Flexibler Bitcoin-Handel

Traden Sie die Volatilität des Bitcoins
und wählen Sie zwischen Forex und Digital 100s. Es ist
kein spezielles Bitcoin-Konto erforderlich.
https://www.ig.com/ch/bitcoin-btc

Japan geht weiter ab
https://coremedia.info/index.php/world-news/item/382-japan-is-catching-up-with-bitcoin

auch interessant
http://www.coindesk.com/european-central-bank-blockchain-distributed-ledger-rush/


ich glaub viel muss man nicht sagen zum chart,
nach dem gescheiterten Ausbrauch nach oben gestern abend, sieht es so aus als wenn der nächte Versuch dann bald folgt


Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
bennana
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 779



View Profile
January 20, 2017, 10:38:53 AM
 #52318

Wieder eine sich anbahnende SKS Formation im Stundenchart.
Zusammenfassend würde ich sagen, dass sich bald eine mittelfristige Richtung herauskristallisieren wird. Von der Fortsetzung Des Uptrends würde ich nicht mehr ausgehen. Von einer (kurzfristigen) Bullenfalle auch nicht mehr (z.B. bis zu 4 Stunden-Candles). Wenn man sich jedoch den Tageschart anguckt, könnte das sehr wohl eine Bullenfalle im bereits gestarteten Abwärtstrend sein. Warum? Es gab seit dem Fall ab Januar noch keine Zeichen für die Beendigung einer Korrektur bzw eines Abwärtstrends.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1330



View Profile
January 20, 2017, 10:43:17 AM
 #52319

Wieder eine sich anbahnende SKS Formation im Stundenchart.
Zusammenfassend würde ich sagen, dass sich bald eine mittelfristige Richtung herauskristallisieren wird. Von der Fortsetzung Des Uptrends würde ich nicht mehr ausgehen. Von einer (kurzfristigen) Bullenfalle auch nicht mehr (z.B. bis zu 4 Stunden-Candles). Wenn man sich jedoch den Tageschart anguckt, könnte das sehr wohl eine Bullenfalle im bereits gestarteten Abwärtstrend sein. Warum? Es gab seit dem Fall ab Januar noch keine Zeichen für die Beendigung einer Korrektur bzw eines Abwärtstrends.
Endlich wieder günstige Coins?

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
Bitcoin einfach ersurfen http://www.coinsurfer.eu/aid/ef762a9d-9eab-4380-bf4c-1694390c4568/
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
January 20, 2017, 10:56:29 AM
 #52320

Solche Dinge kannst aber eigentlich nicht durchgehen lassen, also die Ungewissheit. Das hatte ich vor einiger Zeit schon mal kritisiert. Du kannst keine Währung oder WertaufbewahrungsDingens aufbauen und dann ist mal 1/16 verschwunden oder kommt im nächsten Momenten wieder zum Vorschein. Man muss schon bewerten können, und wer weiß wie viele Coins schon "verloren" sind. Man bräuchte hier eine Art Health-Check, Frage ist nur wie.

Health-Check geht nicht.

Die Ungewissheit hast du beim Gold auch.  Google mal "Karen Hudes gold hawaii". Und weisst du wieviel in den Kellern des Vatikan liegen? Über Jahrtausende in Raubzügen angesammelt.

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
Pages: « 1 ... 2566 2567 2568 2569 2570 2571 2572 2573 2574 2575 2576 2577 2578 2579 2580 2581 2582 2583 2584 2585 2586 2587 2588 2589 2590 2591 2592 2593 2594 2595 2596 2597 2598 2599 2600 2601 2602 2603 2604 2605 2606 2607 2608 2609 2610 2611 2612 2613 2614 2615 [2616] 2617 2618 2619 2620 2621 2622 2623 2624 2625 2626 2627 2628 2629 2630 2631 2632 2633 2634 2635 2636 2637 2638 2639 2640 2641 2642 2643 2644 2645 2646 2647 2648 2649 2650 2651 2652 2653 2654 2655 2656 2657 2658 2659 2660 2661 2662 2663 2664 2665 2666 ... 2715 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!