Bitcoin Forum
June 24, 2017, 12:17:04 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.14.2  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1583 1584 1585 1586 1587 1588 1589 1590 1591 1592 1593 1594 1595 1596 1597 1598 1599 1600 1601 1602 1603 1604 1605 1606 1607 1608 1609 1610 1611 1612 1613 1614 1615 1616 1617 1618 1619 1620 1621 1622 1623 1624 1625 1626 1627 1628 1629 1630 1631 1632 [1633] 1634 1635 1636 1637 1638 1639 1640 1641 1642 1643 1644 1645 1646 1647 1648 1649 1650 1651 1652 1653 1654 1655 1656 1657 1658 1659 1660 1661 1662 1663 1664 1665 1666 1667 1668 1669 1670 1671 1672 1673 1674 1675 1676 1677 1678 1679 1680 1681 1682 1683 ... 2942 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4360091 times)
Limx Dev
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994


www.bitsend.info


View Profile
February 15, 2015, 07:00:49 PM
 #32641

Quote
7170 BTC got stolen from our cold wallet in this transaction:

https://blockchain.info/tx/f5b0363f03e1ed8bb812c135361ea93590c831ce9f13a3750be1b93575baccc6

720 BTC bounty for chasing it back.

All wallets have been shut down and withdrawals of unaffected coins will be arranged later.

http://bter.com/

gg bter.com
archive.org hat noch Handelsdaten vom 5. Februar, BTER machte 24.25 % seiner Umsätze mit Dogecoin, gleiche Menge Bitcoin/CNY, dann noch etwas NuBits, BitShares, Counterparty, NXT (mit NXT hatten die auch schon einen Hack).

Alle diese Coins dürften betroffen sein vom Erdbeben. Gar nicht gut.

Kollateral ist auch XMR betroffen, nicht wegen Volumen sondern weil das der zweite Exchanger war, auf dem die gehandelt werden konnten. Diese Coin ist jetzt quasi auf einer Site isoliert.

So ein Mist, alles Verbrecher !

BitSend ◢◤Clients | Source
www.bitsend.info
█▄
█████▄
████████▄
███████████▄
██████████████
███████████▀
████████▀
█████▀
█▀












Your Digital Network | 10MB Blocks
Algo: XEVAN | DK3 | Masternodes
Bitcore - BTX/BTC -Project












BSD -USDT | Bittrex | C.Gather | S.Exchange
Cryptopia | NovaExchange | Livecoin
CoinPayments | Faucet | Bitsend Airdrop













████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████

████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████
1498306624
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1498306624

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1498306624
Reply with quote  #2

1498306624
Report to moderator
1498306624
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1498306624

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1498306624
Reply with quote  #2

1498306624
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1498306624
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1498306624

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1498306624
Reply with quote  #2

1498306624
Report to moderator
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1190



View Profile
February 15, 2015, 07:03:23 PM
 #32642

- Positiv ist: jeder Hack hardet das Öko-System weiter (und sorgt im Nachgang für mehr Sicherheitsanstrengungn & -technologie) und verdeutlicht jedem Konsumenten und Business-Player die Bedeutung von Coin-Security weiter

Ich denke, die Kriminellen passen sich mit der Zeit einfach an. Entscheidend ist doch, dass Diebstahl im Bitcoin-Umfeld um Faktoren höher ist als in der Restwirtschaft. Das muss deutlich anders werden. Gestohlene Coins müssen gemeldet und geblacklistet werden. Da führt kein Weg dran vorbei. Darauf zu hoffen, dass in einem dezentralen und freien System alle einen hohen einheitlichen Sicherheitsstandard fahren ist unrealistisch. Die Kriminellen suchen sich immer das schwächste Glied und werden da immer fündig werden. Auch bei sog. "Vertrauensbörsen". Siehe Bitstamp.

dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 924


Monero Evangelist


View Profile WWW
February 15, 2015, 07:17:33 PM
 #32643

Darauf zu hoffen, dass in einem dezentralen und freien System alle einen hohen einheitlichen Sicherheitsstandard fahren ist unrealistisch.
Das regelt der Markt schon. Bin mir sicher, dies wird noch funktionieren, auch wenn es noch 3 bis 5 Jahre dauert.
Kann natürlich sein, dass bis dahin Bitcoins Image vollständig zerstört ist. Dann geht es eben mit einer anderen CC weiter.

Es gibt genug andere IT-Systeme die mit genauso großer und größerer Vehemenz angegriffen (weil ebenso höchst lukrativ/attraktiv) werden und die trotzdem online/sicher bleiben.
z.B. Kinderporno-Netzwerke/Dienste in TOR, staatliche Militär-Infoseiten im Internet, große Forex-Broker, die klassischen E-Currency-Exchanges (wie XMLGold, BuyWMZ, ...), Real World  Spielautomaten & die gesamte Spielautomaten Industrie, Real World Geldautomaten

Die haben auch irgendwann(!) ein Level von Security erreicht um ihre Systeme/Netzwerke/Beschäftsbetriebe am Laufen zu halten. Klar wird da auch mal jemand pwned, wie überall, kein IT-System ist bekanntlich sicher. Aber alles bewegt sich eben noch in einem normalen Rahmen.

Wenn wir irgendwann 30 große Bitcoin Startups/-Player haben, können wir damit leben, falls aller 12 bis 16 Monate mal einer - im größeren Ausmass - gehackt wird.
Idealerweise sind dann eben nur 1/10 oder weniger der Gesamt-Unternehmens-Funds weg (und nicht wie heutzutage Cold Storage komplett leer) und der (Coin-)Diebstahl ist versichert gewesen.
Borpf
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 756



View Profile
February 15, 2015, 07:20:43 PM
 #32644

Schon mal Bitstamp gekuckt? Sad

Je kleiner der IQ, desto größer die Bildschirmdiagonale
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1484


View Profile
February 15, 2015, 07:24:49 PM
 #32645

bin gespannt!



ja, 15 monatiger downtrend vs. möglichem uptrend nach bottom, 6 wochen alt.  mein tip: die uptrend linie wird noch ein bisschen flacher gemacht, aber nicht komplett zerschossen. dann auf und ab in diesen dreieck und ende feb wird's richtig spannend, aber geht letztendlich nach oben.  Smiley
asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 770



View Profile
February 15, 2015, 07:25:00 PM
 #32646

- Der Vergleich hier FIAT vs. Bitcoin bringt uns einfach nicht weiter. Wir können daraus weder lernen, noch Argumente & Image daraus ziehen für Diskussionen im gesellschaftlichen Mainstream oder der Presse.
Sicherlich könnte man einige auffällige Detals über diesen angeblichen (100 Banken) FIAT-Hack, aus den Presseartikeln, in Zweifel ziehen bzw. falsifizieren. Aber ich tue es nicht. Es bringt nichts. Es wäre frei von Nutzen.

- Ich traue nur den großen, westlichen VC-finanzierten Bitcoin-Startups (Coinbase, Kraken, BitPay, ...), die nachweislich mit anerkannten Industrie-Experten, Sicherheitsaudits und Multi-Signature arbeiten.
Alle anderen Amateur-Operationen werden früher oder später gehackt und leer gemacht. Sollte man sich nichts vor machen.
 Diesen asiatischen Exchanges würde ich als Europäer sowieso insbesondere nicht trauen. Weil ich dort viel weniger Einblick in den Markt hab (Background Betreiber) und nicht mal die News lesen kann, wenn sie zB. auf Chinesisch ist.
Beispiel: ich misstraue BTC-E und BTC38. Aber BTC38 misstraue ich noch mehr, weil ich nichts über BTC38 weiß. Wäre ich Asiate, wäre es vielleicht anders rum.

- Positiv ist: die Summe der per Hack geklauten Funds wird i.A. immer kleiner.
(Entwicklung von: 800.000 weg bei MtGox, 140.000 weg durch Staatshacking bei Silk Road, 18.000 weg Bitstamp Hack und jetzt eben nur 7200 BTC weg bei bter.com)

- Positiv ist: jeder Hack hardet das Öko-System weiter (und sorgt im Nachgang für mehr Sicherheitsanstrengungn & -technologie) und verdeutlicht jedem Konsumenten und Business-Player die Bedeutung von Coin-Security weiter

Dem kann ich nur zustimmen. ZUsaetzlich zu den oben genannten "Vertrauensbörsen" würde ich noch https://www.trucoin.com/ dazuzählen.

Was genau "Vertrauensbörsen" sind ist denke ich für jeden unterschiedlich. Im Allgemeinen würde ich ohnehin nur das Notwendigste bei den Börsen belassen - alles andere runter, in die Cold Wallet. Aber wenn die auch schon angegriffen werden... hm, was ist dann noch sicher?
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 924


Monero Evangelist


View Profile WWW
February 15, 2015, 07:39:29 PM
 #32647

Hier gleich der nächste Hack, Riesen-Announcement auf https://exco.in/.
Freyr
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 594


View Profile
February 15, 2015, 07:42:49 PM
 #32648

Hier gleich der nächste Hack, Riesen-Announcement auf https://exco.in/.

Gibt auch Gerüchte, dass HitBTC gehackt wurde, aber noch nichts offizielles.

http://www.np.reddit.com/r/Bitcoin/comments/2vzhvj/hitbtc_exchange_no_withdrawal_possible_funds_not/
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694


#BEL+++


View Profile WWW
February 15, 2015, 07:44:43 PM
 #32649

bin gespannt!



ja, 15 monatiger downtrend vs. möglichem uptrend nach bottom, 6 wochen alt.  mein tip: die uptrend linie wird noch ein bisschen flacher gemacht, aber nicht komplett zerschossen. dann auf und ab in diesen dreieck und ende feb wird's richtig spannend, aber geht letztendlich nach oben.  Smiley

ich kenn die uptrendlinie, traue mich aber nicht sie noch mal hier zu posten, sonst kommt dann wieder alles anders.  Wink

OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1190



View Profile
February 15, 2015, 07:48:50 PM
 #32650

Die haben auch irgendwann(!) ein Level von Security erreicht um ihre Systeme/Netzwerke/Beschäftsbetriebe am Laufen zu halten. Klar wird da auch mal jemand pwned, wie überall, kein IT-System ist bekanntlich sicher. Aber alles bewegt sich eben noch in einem normalen Rahmen.

Das Problem ist einfach, dass gestohlene Bitcoins weg sind und nicht zurückgebucht werden können. Man kann sie derzeit nicht mal vernünftig verfolgen. Da besteht auch kein großer Bedarf dran. Das ist eine soziale Konvention. Es ist der (religiöse) Glaube an Kryptographie.

Und der Markt wird nicht dauerhaft gegen all die geklauten Coins ankaufen. Ich denke es sind wirklich viele Leute ohne Ahnung dabei. Gerade bei den professionellen Investoren. Die werden in der nächsten Zeit leer gesaugt. Und bei einem neuen Coin-Projekt wird sich nichts ändern, solange man nicht mit dem GAU kalkuliert. Wenn man nicht mit dem GAU kalkuliert, bedeutet das nicht, dass das Ereignis nicht irgendwann eintritt. Es bedeutet lediglich, dass man beim Eintreten dann nicht darauf vorbereitet ist und der GAU somit zum Super-GAU wird.

Kein Exchange ist darauf eingerichtet, dass seine Coins geklaut werden. Schon gar nicht gibt es ein Standardverfahren, das in diesen Fällen greift. Stattdessen eine Diskussion ums Mixing. Sorry, aber soziale Probleme kann man nicht technisch lösen. Die Community will einfach kein funktionierendes System, weil einzelne Gruppen nur ihre Partikularinteressen verfolgen.

Dank der Finanzkrise ist aber viel Geld in Umlauf. Das kann auch nochmal in Bitcoin geblasen werden. Die professionellen Anleger wissen ja letztlich auch nicht wohin damit. Hier ein Tipp: In Vietnam und anderen Ländern sind nach wie vor viele Menschen ohne ausreichende Gesundheitsversorgung.

dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 924


Monero Evangelist


View Profile WWW
February 15, 2015, 07:56:34 PM
 #32651

Ich kann dir nur folgendes sagen:

- Ich mache und sehr, sehr viele andere machen nicht mit in Crypto Currency-Projekten, in denen Coins blacklist-bar oder rückbuchbar sind.

- Du bist herzlich eingeladen in Crypto Currency-Projekten, in denen Coins blacklist-bar oder rückbuchbar sind, mitzuarbeiten.

- Wenn Bitcoin untergeht, geht der Stern einer anderen Crypto Currency auf. Wir lernen alle dazu. Früher oder später etabliert sich eine Crypto Currency mit Exchanges und Zahlungsabwicklern, die mit Hackern klar kommen. Und so (sich selbst) einen normalen Geschäftsbetrieb & ein (nicht von gestohlenen Coins dominierties) normales Marktgeschehen erlauben.

- Ich habe keine hohe Affinität zu Bitcoin. Für mich ist Bitcoin nichts heiliges, sondern nur ein Markennamen, wie Debian, TOR, McDonalds, BMW oder Napster.
=> mich würde das nicht groß stören, falls er verschwindet
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1190



View Profile
February 15, 2015, 08:06:28 PM
 #32652

Ich kann dir nur folgendes sagen:

- Ich mache und sehr, sehr viele andere machen nicht mit in Crypto Currency-Projekten, in denen Coins blacklist-bar oder rückbuchbar sind.

Ich weiß, und genau das ist unser Problem. Es ist wie gesagt ein soziales Problem.

- Du bist herzlich eingeladen in Crypto Currency-Projekten, in denen Coins blacklist-bar oder rückbuchbar, sind, mitzuarbeiten.

Blacklisten ist letztlich kein Problem. Aber wie Du schon sagst nutzt das keiner in der Community.

- Wenn Bitcoin untergeht, geht der Stern einer anderen Crypto Currency auf. Wir lernen alle dazu, früher oder später etabliert sich eine Crypto Currency mit Exchanges und Zahlungsabwicklern, die mit Hackern klar kommen. Und so normalen Geschäftsbetrieb & (nicht von gestohlenen Coins dominierties) normales Marktgeschehen erlauben.

Das ist ein sehr naiver Ansatz und außerhalb der Bitcoin-Community gibt es das nicht. Aber glaub ruhig daran. Selbst wenn es funktionieren würde, wäre es ineffizient und mit sehr hohen Kosten verbunden. Man muss Transaktionen unterbinden und Buchungen rückgängig machen können. An einem System wie Bitcoin besteht ansonsten schlicht kein Bedarf. Kein Mensch wartet auf ein Bezahlsystem, dass für das digitale Zeitalter Konventionen aus der Steinzeit adaptiert. Ein paar Liebhaber werden es freilich nutzen.

Viele werden sich wieder abwenden, sobald sie herausfinden worauf das System basiert.

EDIT: Sollten die Hacks in den nächsten Tagen zunehmen, könnte das auf ein großflächiges RNG-Problem hinweisen. Dann könnt ihr euch alle mal ganz feste anschnallen. Alleine, dass schon die Möglichkeit besteht, zeigt auf welch tönernen Füßen wir stehen.

d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1414


:-D


View Profile
February 15, 2015, 08:20:56 PM
 #32653

Grmpf, hatte noch ein paar Altcoins auf BTER. Mal sehen ob ich die wieder kriege, sind aber nicht viele ...

Zum Kurs denke ich aber, dass dieser Rücksetzer so oder so bei 266 gekommen wäre. Der Anstieg war zu steil. Aber durch die Hacks ging es doch weiter runter. Mal sehen, ob ~220 halten.

Christ0ph
Member
**
Offline Offline

Activity: 64


View Profile
February 15, 2015, 08:27:25 PM
 #32654

Um mal auf den Kurs zurückzukommen.
Ich bin ja kein Experte, aber rückwirkend betrachtet habe ich den Eindruck es war nicht intelligent bei 227€ zu kaufen. Huh Grin


Und noch mein Senf zur philosophischen Runde: wenn Handelsplattformen gehackt werden hat das doch nichts mit Bitcoin zu tun. Diese ganzen Hacks und Betrügereien schaden zwar dem Image und der Zukunft des Coins gewaltig. Aber es ist doch genausowenig die Aufgabe des BTC dies zu verhindern wie mein 5€ Schein verhindern soll, dass mit ihm Gras gekauft wird.
Lincoln6Echo
Legendary
*
Online Online

Activity: 1666



View Profile
February 15, 2015, 08:41:23 PM
 #32655

Jetzt mal ohne Witz: Wer bunkert seine Coins auf einer chinesischen Altcoinbörse, obwohl hier ständig davor gewarnt wird seine Coins nicht auf irgendwelchen dubiosen Wechselstuben zu lassen? Das sind mit Sicherheit nicht diejenigen, die darum bemüht sind ihre Coins sicher zu lagern, sondern bei den Pump&Dumps als "Protrader" mitzocken wollen.
Chance auf riesige Gewinne in kurzer Zeit = Chance alles zu verlieren. Ist ja im Kasino nichts anderes. Roll Eyes

Erzählt mal jemanden außerhalb vom Bitcoinland, dass ihr euer Geld bei einer Wechselstube in China verloren habt und warum ihr die dort aufbewahrt habt. Da unterstellt euch ja selbst jeder Prokoninvestor Naivität...






        ▄                    ▄██
       ▐██▄                ▄████▄
       █████▄            ▄███████
      ████████▄        ▄██████████
     ▐██████████▄    ▄█████████████
     █████████████▄ ▀██████████████▄
    ████████████████▄ ▀█████████████
   ▐█████████████████▄  ▀████████████
   ████████████████████▄  ▀██████████▌
  ███████████████████████▄  ▀█████████▄
 ▄█████████████████████████▄  ▀████████
 ████████████████████████████▄  ▀██████▌
▐██████████████████████████████▄  ▀██▀▀
▀████████████████████████████████
    ▀▀▀███████████████████████▀
          ▀▀███████████████▀
                ▀▀█████▀▀
.
▄█▄


▀█▀
.
▄█▄


▀█▀
.
kalkulatorix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 321


View Profile
February 15, 2015, 08:46:55 PM
 #32656

wenn Handelsplattformen gehackt werden hat das doch nichts mit Bitcoin zu tun.
Der oben erwähne RNG (Random Number Generator) Hack trifft den Bitcoin an der Basis. Durch unzureichend zufällige Zufallszahlen kannst Du von einem Private Key andere Private Keys aus dem selben Nummernkreis berechnen. Aus dem Private Keys rechnest Du Dir ohne Probleme die Bitcoin Adresse aus, dann schaust Du auf der Blockchain nach, ob dort Coins gelagert sind, und dann auf eine gute Gelegenheit warten.
Christ0ph
Member
**
Offline Offline

Activity: 64


View Profile
February 15, 2015, 08:53:40 PM
 #32657

Erzählt mal jemanden außerhalb vom Bitcoinland, dass ihr euer Geld bei einer Wechselstube in China verloren habt und warum ihr die dort aufbewahrt habt. Da unterstellt euch ja selbst jeder Prokoninvestor Naivität...
Du musst den Leuten garnicht erst von den chinesischen Seiten erzählen, spätestens nachdem man sagt man hat BTC gekauft ist es soweit Grin
Und mal ehrlich, warum sollte Kraken da besser sein? (Vo allem wer um gottes Willen hat sich denn DEN Namen ausgedacht? Wenn das mal keine selbsterfüllende Prophezeiung ist)

Der oben erwähne RNG (Random Number Generator) Hack trifft den Bitcoin an der Basis. Durch unzureichend zufällige Zufallszahlen kannst Du von einem Private Key andere Private Keys aus dem selben Nummernkreis berechnen. Aus dem Private Keys rechnest Du Dir ohne Probleme die Bitcoin Adresse aus, dann schaust Du auf der Blockchain nach, ob dort Coins gelagert sind, und dann auf eine gute Gelegenheit warten.
Ok, hab ich überlesen. Ich geb zu klingt nachvollziehbar. Ich bin da skeptisch ob das realistisch ist, aber da habe ich zu viel Halbwissen. Da kommen viele technische Aspekte mit rein bis runter zu den Verschwörungstheorien dass die Halbleiterproduzenten unterwandert und die hardware der RNGs kompromittiert ist. Ganz krasses Thema, denn überprüfen kann man das kaum noch. Wie gesagt, hier spricht Halbwissen.
bennana
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 891



View Profile
February 15, 2015, 08:56:08 PM
 #32658

wenn Handelsplattformen gehackt werden hat das doch nichts mit Bitcoin zu tun.
Der oben erwähne RNG (Random Number Generator) Hack trifft den Bitcoin an der Basis. Durch unzureichend zufällige Zufallszahlen kannst Du von einem Private Key andere Private Keys aus dem selben Nummernkreis berechnen. Aus dem Private Keys rechnest Du Dir ohne Probleme die Bitcoin Adresse aus, dann schaust Du auf der Blockchain nach, ob dort Coins gelagert sind, und dann auf eine gute Gelegenheit warten.

Es müsste bekannt sein, mit welchem Generator die Zufallszahlen gebildet wurden. Weiß jemand was darüber?
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1190



View Profile
February 15, 2015, 08:56:14 PM
 #32659

Erzählt mal jemanden außerhalb vom Bitcoinland, dass ihr euer Geld bei einer Wechselstube in China verloren habt und warum ihr die dort aufbewahrt habt. Da unterstellt euch ja selbst jeder Prokoninvestor Naivität...

Dann erzähl mal jemandem, dass Du sechstellige Summen (und bei einigen noch deutlich mehr) bei Dir zu Hause unterm Kopfkissen aufbewahrst. Irgendwo müssen die Leute ihre Coins halt lagern. Und gerade bei Altcoins gibt es auch keine riesige Auswahl. Und das man bei einem stark schwankendem Gut auch schnell verkaufen können will ist auch klar. Zumal viele ihre Altcoins nur zur Absicherung benutzen (gegenläufige Kursbewegung). Die Händler erzeugen den Preis. An China kommt heute kaum noch jemand vorbei. Welcher Handel findet denn schon auf Kraken und Co. statt? Wenn es keine Börsen mehr gibt, auf denen die Leute handeln können, dann kannst Du es ganz vergessen. Dann gehen wir wieder zurück auf die Parität. Ihr wendet euch dann dem nächsten Projet zu, dass aber natürlich auch darauf angewiesen ist, dass irgendjemand irgendetwas tut.

Aber die wahre Cryptocoiner stopft seine Coins natürlich in die Matratze. Am besten auf einem Paperwallet, dass er über den schibbeligen Javascriptcode eines Unbekannten erzeugt hat.

asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 770



View Profile
February 15, 2015, 08:58:15 PM
 #32660

wenn Handelsplattformen gehackt werden hat das doch nichts mit Bitcoin zu tun.
Der oben erwähne RNG (Random Number Generator) Hack trifft den Bitcoin an der Basis. Durch unzureichend zufällige Zufallszahlen kannst Du von einem Private Key andere Private Keys aus dem selben Nummernkreis berechnen. Aus dem Private Keys rechnest Du Dir ohne Probleme die Bitcoin Adresse aus, dann schaust Du auf der Blockchain nach, ob dort Coins gelagert sind, und dann auf eine gute Gelegenheit warten.

Wenn das wirklich ein RNG-Problem sein sollte, na dann gute Nacht. Dann sind demnächst alle Coins in den Händen von irgendwelchen Hackern...
Woher kommt eigentlich die Idee, dass es ein RNG-Problem sein könnte? Wird das schon an einer anderen Stelle irgendwo diskutiert oder war das nur eine Idee bzw. Vermutung von OhShei8e?
Pages: « 1 ... 1583 1584 1585 1586 1587 1588 1589 1590 1591 1592 1593 1594 1595 1596 1597 1598 1599 1600 1601 1602 1603 1604 1605 1606 1607 1608 1609 1610 1611 1612 1613 1614 1615 1616 1617 1618 1619 1620 1621 1622 1623 1624 1625 1626 1627 1628 1629 1630 1631 1632 [1633] 1634 1635 1636 1637 1638 1639 1640 1641 1642 1643 1644 1645 1646 1647 1648 1649 1650 1651 1652 1653 1654 1655 1656 1657 1658 1659 1660 1661 1662 1663 1664 1665 1666 1667 1668 1669 1670 1671 1672 1673 1674 1675 1676 1677 1678 1679 1680 1681 1682 1683 ... 2942 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!