Bitcoin Forum
October 21, 2017, 06:12:16 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.0.1  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2620 2621 2622 2623 2624 2625 2626 2627 2628 2629 2630 2631 2632 2633 2634 2635 2636 2637 2638 2639 2640 2641 2642 2643 2644 2645 2646 2647 2648 2649 2650 2651 2652 2653 2654 2655 2656 2657 2658 2659 2660 2661 2662 2663 2664 2665 2666 2667 2668 2669 [2670] 2671 2672 2673 2674 2675 2676 2677 2678 2679 2680 2681 2682 2683 2684 2685 2686 2687 2688 2689 2690 2691 2692 2693 2694 2695 2696 2697 2698 2699 2700 2701 2702 2703 2704 2705 2706 2707 2708 2709 2710 2711 2712 2713 2714 2715 2716 2717 2718 2719 2720 ... 3178 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4812441 times)
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1526


Enjin Coin - Smart Cryptocurrency for Gaming.


View Profile
February 06, 2017, 03:10:32 PM
 #53381

unbestätigte transaktionen gehen wieder hoch.
warte nun seit 2.5 stunden auf bestätigung und das trotz sehr hoher fee.
in den letzten beiden blöcken wurden grad mal 300 trans bestätigt.

genau das ist das Problem ... und bei einer richtigen Rally mit neuem ATH, egal ob vom ETF oder von was anderem ausgelöst, wird sich das Problem noch mal verschärfen. Zumal dann auch der Anreiz für Spamattacken steigt, weil man bei einem volatilen Kurs mit Short-Attacken schnell satte Gewinne einsammeln kann, die eine solche Attacke rechtfertigen können. Dann noch ein paar Bad News von den Medien (Tenor: "kann eh nicht als Geld für alle funktionieren") und es geht in einem Rutsch von 2000 runter auf (z.B.) 700.

1508609536
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508609536

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508609536
Reply with quote  #2

1508609536
Report to moderator
1508609536
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1508609536

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1508609536
Reply with quote  #2

1508609536
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Danton
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 43


View Profile
February 06, 2017, 03:28:56 PM
 #53382

Eine Blase wäre schon 100x geplatzt, dafür gab es zu viele Gelegenheiten. Somit ist eigentlich schon bewiesen, dasss Bitcoin keine Blase ist und einen wirklichen Wert für die Menschen hat.
Was ist denn das für eine Logik? Nur weil etwas noch nicht geplatzt ist, ist bewiesen, dass es keine Blase ist...?! Eine Blase lässt sich prinzipiell erst im Nachhinein zweifelsfrei als solche erkennen. Auch kann man nicht vorhersagen, wann eine Blase platzt oder geplatzt hätte sein müssen. Insofern ist ein "Beweis" dieser Art vollkommen wertlos!

Naheliegend dürfte jedoch sein, dass im aktuellen Preis eine gute Portion Spekulation drinsteckt. Worin der intrinsische "Wert" eines Bitcoin überhaupt bestehen soll ist ja eher unklar... Unabhängig davon hat sich fundamental in den letzten 1-2 Jahren nicht so unendlich viel getan, trotzdem ist der Preis rasant gestiegen...

Ob eine Bitcoin-Blase überhaupt plötzlich platzen würde ist auch nicht sicher. Vielleicht würde auch eher langsam die Luft rausgehen. Dafür könnte das ungewöhnliche Hodler-Phänomen sorgen. Hodler verkaufen nie und kaufen zu "niedrigen" Kurse nach. Damit verhindern sie "automatisch" ein Durchrutschen des Kurses. Kritisch wird es, wenn die ersten Hodler anfangen zu verkaufen, aber bis dahin können Jahre oder gar Jahrzehnte vergehen...
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1232

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
February 06, 2017, 03:43:12 PM
 #53383

...
Ob eine Bitcoin-Blase überhaupt plötzlich platzen würde ist auch nicht sicher. Vielleicht würde auch eher langsam die Luft rausgehen. Dafür könnte das ungewöhnliche Hodler-Phänomen sorgen. Hodler verkaufen nie und kaufen zu "niedrigen" Kurse nach. Damit verhindern sie "automatisch" ein Durchrutschen des Kurses. Kritisch wird es, wenn die ersten Hodler anfangen zu verkaufen, aber bis dahin können Jahre oder gar Jahrzehnte vergehen...

Und bis dahin ist die blockchain technologie so weit, dass man die coins auf andere chains transferieren kann (z.B. im Supernet) oder man hat das Problem der Blocksize gelöst. Der Wert von Bitcoin besteht nicht nur allein aus dessen Blockchain sondern mehr daraus, dass es der erste seiner art ist. In etwa vergleichbar mit der "one penny black" (https://de.wikipedia.org/wiki/One_Penny_Black).
Soviel ist klar: Solange die Blockchain von Bitcoin nicht gehackt wird, oder durch irgendwelche Forks das Vertrauen zerstört, wird der Wert eher zunehmen als fallen...
Auch wenn die aktuelle Restriktion der Blocksize erhalten bleibt.
MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798



View Profile
February 06, 2017, 04:35:19 PM
 #53384

Ob eine Bitcoin-Blase überhaupt plötzlich platzen würde ist auch nicht sicher. Vielleicht würde auch eher langsam die Luft rausgehen. Dafür könnte das ungewöhnliche Hodler-Phänomen sorgen. Hodler verkaufen nie und kaufen zu "niedrigen" Kurse nach. Damit verhindern sie "automatisch" ein Durchrutschen des Kurses. Kritisch wird es, wenn die ersten Hodler anfangen zu verkaufen, aber bis dahin können Jahre oder gar Jahrzehnte vergehen...

Aber da liegt doch grad die Krux, wie soll sich was (weiter) verteilen was gehalten wird? Der Bitcoin hat sich doch verteilt wo er "günstig" war, also zumindest unter den für den Bitcoin anfälligen Personengruppen. Leute die jetzt einsteigen, sind doch einem weitaus höherem Risiko ausgesetzt etwas zu verlieren. Diese bekommen auch nur den Bitcoin mit eine ordentlichen Portion Spekulationsaufschlag. Aktuell zirkuliert der größte Teil der bewegten Coins, wage ich zu behaupten, doch nur auf den Börsen.

Ich mein, jeder kennt Gold, und Gold ist wertvoll, aber deswegen hat es auch nicht jeder zuhause rumliegen. Es dient auch nicht mehr als Zahlungsmittel. Ein sich immer weiter von Wert erhöhendes "Zahlnungsmittel" kann doch schon vom Grund her nicht funktionieren. (oder?) Und Gold bricht auch mal vom Wert her wieder ein, wenn man es gegen ein Fiat gerechnet.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1568



View Profile
February 06, 2017, 04:37:28 PM
 #53385

Ob eine Bitcoin-Blase überhaupt plötzlich platzen würde ist auch nicht sicher. Vielleicht würde auch eher langsam die Luft rausgehen. Dafür könnte das ungewöhnliche Hodler-Phänomen sorgen. Hodler verkaufen nie und kaufen zu "niedrigen" Kurse nach. Damit verhindern sie "automatisch" ein Durchrutschen des Kurses. Kritisch wird es, wenn die ersten Hodler anfangen zu verkaufen, aber bis dahin können Jahre oder gar Jahrzehnte vergehen...

Aber da liegt doch grad die Krux, wie soll sich was (weiter) verteilen was gehalten wird? Der Bitcoin hat sich doch verteilt wo er günstig war, also zumindest unter den für den Bitcoin anfälligen Personengruppen. Leute die jetzt einsteigen, sind doch einem weitaus höherem Risiko ausgesetzt etwas zu verlieren. Diese bekommen auch nur den Bitcoin mit eine ordentlichen Portion Spekulationsaufschlag.

Ich mein, jeder kennt Gold, und Gold ist wertvoll, aber deswegen hat es auch nicht jeder zuhause rumliegen. Es dient auch nicht mehr als Zahlungsmittel. Ein sich immer weiter von Wert erhöhendes "Zahlnungsmittel" kann doch schon vom Grund her nicht funktionieren. (oder?) Und Gold bricht auch mal vom Wert her wieder ein, wenn man es gegen ein Fiat gerechnet.
ja, was schlägst du denn vor was wir als Zahlungsmittel verwenden sollen? Das wird dann früher oder später auch zum Spekulationsobjekt

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798



View Profile
February 06, 2017, 04:40:37 PM
 #53386

ja, was schlägst du denn vor was wir als Zahlungsmittel verwenden sollen? Das wird dann früher oder später auch zum Spekulationsobjekt
Na zumindest sollte man sich Gedanken machen wie man den Spekulationscharakter heraus bekommt. Die Sache mit den Middle-Men's und die Möglichkeit des Austausches ist doch mit der Blockchain, bzw. der Weiterentwicklungen gut gelöst. Da kann man nichts dagegen sagen. Aber gegen die Spekulation bzw. Wertsteigerung habe ich noch keine so rechte Lösung, theoretisch würde ich es mit Quellen und Senken versuchen.
Ich möchte keinen seine angehäuften Werte wegnehmen, ich mache es ja genau so, aber als Zahlungsmittel wird das glaube ich nicht richtig funktionieren.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876


View Profile
February 06, 2017, 04:56:50 PM
 #53387

Ich mein, jeder kennt Gold, und Gold ist wertvoll, aber deswegen hat es auch nicht jeder zuhause rumliegen. Es dient auch nicht mehr als Zahlungsmittel. Ein sich immer weiter von Wert erhöhendes "Zahlnungsmittel" kann doch schon vom Grund her nicht funktionieren. (oder?) Und Gold bricht auch mal vom Wert her wieder ein, wenn man es gegen ein Fiat gerechnet.

Gold dient vor allem deshalb nicht mehr als Zahlungsmittel, weil man es nicht vernünftig unterteilen kann und weil der Empfänger die Echtheit nicht mit aktzeptablem Aufwand prüfen kann.

Der absolute Wert eines BTC hat maximal einen psychologischen Effekt. Vor allem wenn man sich selbst einen Grund liefern muss, warum Bitcoin als Zahlungsmittel ungeeignet ist.
Dunkelheit667
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 833


no degradation


View Profile
February 06, 2017, 05:09:32 PM
 #53388

@Chris601 + @600watt
An historische €-Daten kommt man auf Bitcoin Charts.

Open/High/Low/Close von Kraken in € als Beispiel:
https://bitcoincharts.com/charts/krakenEUR#tgSzm1g10zm2g25zv

Unten einfach auf "Load raw data" klicken. Smiley

Man könnte die historischen Daten dann auch mit mtgoxEUR ergänzen...

And the machine keeps pushing time through the cogs, like paste into strings into paste again, and only the machine keeps using time to make time to make time.
And when the machine stops, time is an illusion that we created free will.
Bitze
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 770


View Profile
February 06, 2017, 05:29:15 PM
 #53389

Jungs was ist denn digicube? Seit heute auf Rank zwei bei coinmarketcap 😄

zur sicheren Aufbewahrung meiner BTCitcoins verwende ich Ledger Wallet.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


View Profile
February 06, 2017, 05:37:26 PM
 #53390

..wie soll sich was (weiter) verteilen was gehalten wird?
Also, soweit ich das überblicke wird auf den Märkten, Börsen und Exchanges doch ständig verkauft.
Wenn da neue Leute aufschlagen, das Angebot wahrnehmen und kaufen, verteilt sich Bitcoin (weiter).
Daran ändert sich nix, ob ich meine Bitcoins halte, oder sie (zusätzlich zum ohnehin schon bestehenden Angebot) auch auf den Markt werfe.

Leute die jetzt einsteigen, sind doch einem weitaus höherem Risiko ausgesetzt etwas zu verlieren.
Wiesodn das?

Ich seh das eher umgekehrt.
Wenn ich vor 5-8 Jahren 1000€ in BTC investiert habe, war ich einem weitaus höheren Risiko ausgesetzt, alles zu verlieren,
als ich es bin, wenn ich jetzt 1000€ in BTC investiere.

Erklär mir mal, warum Du das anders siehst.
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1232

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
February 06, 2017, 05:38:45 PM
 #53391

Jungs was ist denn digicube? Seit heute auf Rank zwei bei coinmarketcap 😄

schon weg. war wohl wieder so ein witzbold, der meinte, er müsste seine coin, die nur er hält mit 500$ volumen pumpen...
coinling
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 294


View Profile
February 06, 2017, 05:46:42 PM
 #53392

Ob eine Bitcoin-Blase überhaupt plötzlich platzen würde ist auch nicht sicher. Vielleicht würde auch eher langsam die Luft rausgehen. Dafür könnte das ungewöhnliche Hodler-Phänomen sorgen. Hodler verkaufen nie und kaufen zu "niedrigen" Kurse nach. Damit verhindern sie "automatisch" ein Durchrutschen des Kurses. Kritisch wird es, wenn die ersten Hodler anfangen zu verkaufen, aber bis dahin können Jahre oder gar Jahrzehnte vergehen...

Aber da liegt doch grad die Krux, wie soll sich was (weiter) verteilen was gehalten wird? Der Bitcoin hat sich doch verteilt wo er "günstig" war, also zumindest unter den für den Bitcoin anfälligen Personengruppen. Leute die jetzt einsteigen, sind doch einem weitaus höherem Risiko ausgesetzt etwas zu verlieren. Diese bekommen auch nur den Bitcoin mit eine ordentlichen Portion Spekulationsaufschlag. Aktuell zirkuliert der größte Teil der bewegten Coins, wage ich zu behaupten, doch nur auf den Börsen.

Ich mein, jeder kennt Gold, und Gold ist wertvoll, aber deswegen hat es auch nicht jeder zuhause rumliegen. Es dient auch nicht mehr als Zahlungsmittel. Ein sich immer weiter von Wert erhöhendes "Zahlnungsmittel" kann doch schon vom Grund her nicht funktionieren. (oder?) Und Gold bricht auch mal vom Wert her wieder ein, wenn man es gegen ein Fiat gerechnet.

Wie kommst du denn darauf, dass Bitcoin günstig war und jetzt nicht ist ?
Und wieso ist es jetzt ein größeres Risiko als vor 5Jahren ?

Das stimmt defintiv nicht und bestätigt nur wieder, dass deine Denkweise nie frühzeitig Trends erkennen lässt, sondern erst auf Züge am Ende aufspringen wird, wenn er quasi von der "Masse" schon bestätigt ist.

Bitcoin ist jetzt weder teuer , noch war er früher günstig, es ist alles relativ gesehen.

Es kann auch sein, dass der Bitcoin vor 5 Jahren total überteuert war, und jetzt z.b. da es quasi schon fast sicher ist, dass Bitcoin zumindest technisch sehr stabil ist und nicht so leicht zerstört werden kann , sehr günstig ist ?

Woran machst du denn fest ob etwas günstig ist oder nicht ?
An den 1000 oder 10EUR / BTC ?


Und es werden wohl eher deine FIAT einbrechen, wenn du sie gegen irgendetwas prokutives rechnest.

coinling
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 294


View Profile
February 06, 2017, 05:55:41 PM
 #53393

Mal ne Frage in die Runde:

Habe bisher immer auf 1Broker gehandelt aber würde gern über die dort möglichen 4BTC (bei 5er Hebel) hinausgehen.
Ausserdem stören mich die recht hohen Gebühren (0,25% auf den gehebelten Betrag pro Tag).

Was könnt ihr an Handelsplattformen empfehlen?

Bitmex ist meines Erachtens nahezu pefekt.


Hahaha, rly? Ich hab BitMEX schon mal angesehen aber beim möglichen Hebel von 100 gingen bei mir alle Alarmglocken an.
Was hast du da an Volumen drauf? Greift der Stop Loss zuverlässig? Hast du da schon ausgezahlt?
Sorry für die vielen Fragen aber mir schiesst grad der dritte Kaffee in Kopf  Grin

Zum Kurs:
In Anberacht der Winkelvoss-News bin ich überzeugt, dass wenn wir in zwei Wochen in der Nähe des ATH sind, es nach kurzem Widerstand fallen wird.



Naja bei dem 100 Hebel hat ja die Exchange trotzdem kein Risiko.
Das Risiko wird immer verteilt auf die Leute. Aber Bitmex hat das intelligenteste System meines Erachtens. Und so Clawbacks wie bei OKCoin sind sehr unwahrscheinlich.
Auch die Lending Rates werden durch den Markt bestimmt und individuell alle 8h angepasst.

Dazu stehen dahinter Leute mit ihrem Namen.

Ich habe auch schon ausgezahlt, wenn auch keine großen Summen.
Funktioniert aber alles reibungslos bisher, auch der Support sehr kompetent.
Das hatte ich noch auf keiner Seite.

Dagegen ist Kraken ein Amateurhaufen, zumal Kraken voller Bugs ist.
Bitfinex Hack, auch wenn man der Seite wohl trotzdem Vertrauen kann.
Bitstamp ist solide, aber leider viele Funktionen nicht vorhanden.
GDAX scheiter ich schon beim Dokument Uploading.


Was ist denn die Winkelvoss News?

600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582


View Profile
February 06, 2017, 05:57:16 PM
 #53394

@Chris601 + @600watt
An historische €-Daten kommt man auf Bitcoin Charts.

Open/High/Low/Close von Kraken in € als Beispiel:
https://bitcoincharts.com/charts/krakenEUR#tgSzm1g10zm2g25zv

Unten einfach auf "Load raw data" klicken. Smiley

Man könnte die historischen Daten dann auch mit mtgoxEUR ergänzen...


vielen Dank!
bicode71
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 133


View Profile
February 06, 2017, 07:54:16 PM
 #53395

Was ist denn die Winkelvoss News?



Am 11.03. soll eine Entscheidung über deren ETF gefällt werden:
https://www.wsj.com/articles/irrational-exuberance-for-bitcoin-etfs-1486350601

Wenn der kommt, kann der Kurs sehr rasant steigen Grin
Danton
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 43


View Profile
February 06, 2017, 07:57:40 PM
 #53396

Na zumindest sollte man sich Gedanken machen wie man den Spekulationscharakter heraus bekommt. Die Sache mit den Middle-Men's und die Möglichkeit des Austausches ist doch mit der Blockchain, bzw. der Weiterentwicklungen gut gelöst. Da kann man nichts dagegen sagen. Aber gegen die Spekulation bzw. Wertsteigerung habe ich noch keine so rechte Lösung
Spekuliert wird letztlich mit Allem, das wird man auch bei Crypto-Währungen nicht verhindern können!

Die Attraktivität von Bitcoin für Spekulanten und die todamooon-Erwartung basiert im Wesentlichen aber auf der fixen Menge an Bitcoins, die jemals erzeugt werden. Eine inflationäre Kryptowährung würde dem entgegen wirken.
coinling
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 294


View Profile
February 06, 2017, 08:07:50 PM
 #53397

Na zumindest sollte man sich Gedanken machen wie man den Spekulationscharakter heraus bekommt. Die Sache mit den Middle-Men's und die Möglichkeit des Austausches ist doch mit der Blockchain, bzw. der Weiterentwicklungen gut gelöst. Da kann man nichts dagegen sagen. Aber gegen die Spekulation bzw. Wertsteigerung habe ich noch keine so rechte Lösung
Spekuliert wird letztlich mit Allem, das wird man auch bei Crypto-Währungen nicht verhindern können!

Die Attraktivität von Bitcoin für Spekulanten und die todamooon-Erwartung basiert im Wesentlichen aber auf der fixen Menge an Bitcoins, die jemals erzeugt werden. Eine inflationäre Kryptowährung würde dem entgegen wirken.

Auch nur scheinbar. Das ist die versteckte Umverteilung, die leider kaum jemand wirklich durchschaut und wir nur deshalb noch keine Geld Revolution haben, weil jeder glaubt er profitiert von diesem System mit seinen 1-2% Zinsen auf dem Sparbuch. Wobei das ja nun auch Geschichte ist und nun angeblich jeder plötzlich meckert, obwohl er vorher schon genauso viel Geld verloren hat ^^

Eine inflationäre Währung verstärkt diesen Prozess sogar, wie man sehr stark in unserem Geldsystem sehen kann.
Die neuen Coins/ die neuen EUR kommen leider genau den Menschen am stärksten zu Gute die am meisten von den Coins / EUR besitzen.

Durch politische Entscheidungen / Insider Infos oder durch Mining Equipment, oder was auch immer.

Das schöne ist wenigstens, dass bei einem System wie Bitcoin dieser Faktor nicht verstärkt wird. Komplett aufgehoben ist er nicht, die Frage ist ob das überhaupt sinnvoll ist, wie ich in dem anderen Beitrag schonmal erläutert habe.

600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582


View Profile
February 06, 2017, 08:18:39 PM
 #53398

Na zumindest sollte man sich Gedanken machen wie man den Spekulationscharakter heraus bekommt. Die Sache mit den Middle-Men's und die Möglichkeit des Austausches ist doch mit der Blockchain, bzw. der Weiterentwicklungen gut gelöst. Da kann man nichts dagegen sagen. Aber gegen die Spekulation bzw. Wertsteigerung habe ich noch keine so rechte Lösung
Spekuliert wird letztlich mit Allem, das wird man auch bei Crypto-Währungen nicht verhindern können!

Die Attraktivität von Bitcoin für Spekulanten und die todamooon-Erwartung basiert im Wesentlichen aber auf der fixen Menge an Bitcoins, die jemals erzeugt werden. Eine inflationäre Kryptowährung würde dem entgegen wirken.

Auch nur scheinbar. Das ist die versteckte Umverteilung, die leider kaum jemand wirklich durchschaut und wir nur deshalb noch keine Geld Revolution haben, weil jeder glaubt er profitiert von diesem System mit seinen 1-2% Zinsen auf dem Sparbuch. Wobei das ja nun auch Geschichte ist und nun angeblich jeder plötzlich meckert, obwohl er vorher schon genauso viel Geld verloren hat ^^

Eine inflationäre Währung verstärkt diesen Prozess sogar, wie man sehr stark in unserem Geldsystem sehen kann.
Die neuen Coins/ die neuen EUR kommen leider genau den Menschen am stärksten zu Gute die am meisten von den Coins / EUR besitzen.

Durch politische Entscheidungen / Insider Infos oder durch Mining Equipment, oder was auch immer.

Das schöne ist wenigstens, dass bei einem System wie Bitcoin dieser Faktor nicht verstärkt wird. Komplett aufgehoben ist er nicht, die Frage ist ob das überhaupt sinnvoll ist, wie ich in dem anderen Beitrag schonmal erläutert habe.

es gibt eine menge institutionelles anlegevermögen, welches per gesetz nicht direkt in bitcoin investieren darf, in ein bitcoin etf jedoch ohne probleme.
denk0815
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 196


View Profile
February 06, 2017, 08:39:39 PM
 #53399

Mal ne Frage in die Runde:

Habe bisher immer auf 1Broker gehandelt aber würde gern über die dort möglichen 4BTC (bei 5er Hebel) hinausgehen.
Ausserdem stören mich die recht hohen Gebühren (0,25% auf den gehebelten Betrag pro Tag).

Was könnt ihr an Handelsplattformen empfehlen?

Bitmex ist meines Erachtens nahezu pefekt.


Hahaha, rly? Ich hab BitMEX schon mal angesehen aber beim möglichen Hebel von 100 gingen bei mir alle Alarmglocken an.
Was hast du da an Volumen drauf? Greift der Stop Loss zuverlässig? Hast du da schon ausgezahlt?
Sorry für die vielen Fragen aber mir schiesst grad der dritte Kaffee in Kopf  Grin

Zum Kurs:
In Anberacht der Winkelvoss-News bin ich überzeugt, dass wenn wir in zwei Wochen in der Nähe des ATH sind, es nach kurzem Widerstand fallen wird.



Naja bei dem 100 Hebel hat ja die Exchange trotzdem kein Risiko.
Das Risiko wird immer verteilt auf die Leute. Aber Bitmex hat das intelligenteste System meines Erachtens. Und so Clawbacks wie bei OKCoin sind sehr unwahrscheinlich.
Auch die Lending Rates werden durch den Markt bestimmt und individuell alle 8h angepasst.

Dazu stehen dahinter Leute mit ihrem Namen.

Ich habe auch schon ausgezahlt, wenn auch keine großen Summen.
Funktioniert aber alles reibungslos bisher, auch der Support sehr kompetent.
Das hatte ich noch auf keiner Seite.

Dagegen ist Kraken ein Amateurhaufen, zumal Kraken voller Bugs ist.
Bitfinex Hack, auch wenn man der Seite wohl trotzdem Vertrauen kann.
Bitstamp ist solide, aber leider viele Funktionen nicht vorhanden.
GDAX scheiter ich schon beim Dokument Uploading.


Was ist denn die Winkelvoss News?

Alles klar, besten Dank.
Ich schick testhalber mal 1btc rüber und schaue mir das an.

Zu den Winkelvoss-News hat bicode71 ja bereits einen Link gepostet.
Hoffentlich schlägt das Thema so ein wie erhofft.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
February 06, 2017, 09:27:28 PM
 #53400

Leute die jetzt einsteigen, sind doch einem weitaus höherem Risiko ausgesetzt etwas zu verlieren.
Wiesodn das?

Ich seh das eher umgekehrt.
Wenn ich vor 5-8 Jahren 1000€ in BTC investiert habe, war ich einem weitaus höheren Risiko ausgesetzt, alles zu verlieren,
als ich es bin, wenn ich jetzt 1000€ in BTC investiere.

absolut agree!!!

Als ich in Bitcoin investierte gab es nur Namecoin. Und das war mit Domainadressen ein ganz anderes Konzept. Es gab also keine Altcoins.

War reiner Idealismus. Bitcoin war was völlig neues und genau auf meiner Spur.

Die erste Zeit schaute ich immer was los ist - ob es Bitcoin noch gibt - denn dann wäre alles von jetzt auf nachher komplett weggewesen.



bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Pages: « 1 ... 2620 2621 2622 2623 2624 2625 2626 2627 2628 2629 2630 2631 2632 2633 2634 2635 2636 2637 2638 2639 2640 2641 2642 2643 2644 2645 2646 2647 2648 2649 2650 2651 2652 2653 2654 2655 2656 2657 2658 2659 2660 2661 2662 2663 2664 2665 2666 2667 2668 2669 [2670] 2671 2672 2673 2674 2675 2676 2677 2678 2679 2680 2681 2682 2683 2684 2685 2686 2687 2688 2689 2690 2691 2692 2693 2694 2695 2696 2697 2698 2699 2700 2701 2702 2703 2704 2705 2706 2707 2708 2709 2710 2711 2712 2713 2714 2715 2716 2717 2718 2719 2720 ... 3178 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!