Bitcoin Forum
March 25, 2017, 01:52:19 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.14.0  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1515 1516 1517 1518 1519 1520 1521 1522 1523 1524 1525 1526 1527 1528 1529 1530 1531 1532 1533 1534 1535 1536 1537 1538 1539 1540 1541 1542 1543 1544 1545 1546 1547 1548 1549 1550 1551 1552 1553 1554 1555 1556 1557 1558 1559 1560 1561 1562 1563 1564 [1565] 1566 1567 1568 1569 1570 1571 1572 1573 1574 1575 1576 1577 1578 1579 1580 1581 1582 1583 1584 1585 1586 1587 1588 1589 1590 1591 1592 1593 1594 1595 1596 1597 1598 1599 1600 1601 1602 1603 1604 1605 1606 1607 1608 1609 1610 1611 1612 1613 1614 1615 ... 2810 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4011318 times)
doingdoing3000
Member
**
Offline Offline

Activity: 87


View Profile
January 17, 2015, 12:24:35 AM
 #31281

Sorry, auch nochmal OT:
Hat einer von euch Ethers (Ethereum) besorgt im Presale? Hab mich irgendwie erst jetzt damit beschäftigt und finds interessant.
Was denkt ihr, was passiert, wenns online geht? Hoch? Runter? Rakete?
1490449939
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1490449939

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1490449939
Reply with quote  #2

1490449939
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1490449939
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1490449939

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1490449939
Reply with quote  #2

1490449939
Report to moderator
chuki
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 165


View Profile
January 17, 2015, 12:27:53 AM
 #31282

Ja ich hab mir was Ethereum geholt ;-)

Wie du selber sagst, je mehr man sich damit beschäftigt umso besser  wird´s!

Also wenn das alles so funktioniert wie es Vitalik vor hat, dann ist Ether sicher auf platz 1 bei CMC! Da bin ich mir sicher.

Jetz kommt sicher wieder wer und findet Ethereum schwachsinn, aber das ist meine Meinung zum Ethereum!

Very Lucky!!!
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
January 17, 2015, 12:33:01 AM
 #31283

Sorry, auch nochmal OT:
Hat einer von euch Ethers (Ethereum) besorgt im Presale? Hab mich irgendwie erst jetzt damit beschäftigt und finds interessant.
Was denkt ihr, was passiert, wenns online geht? Hoch? Runter? Rakete?

http://cointelegraph.com/news/112550/ibm-samsung-partner-to-reinvigorate-blockchain-technology

Mich persönlich interessiert es nicht. Diese ganzen Altcoins gehen mir sonst wo vorbei. Ich verabscheue Premining, egal wie "fantastisch" die Technologie dahinter ist.
Aber wenn Du nur spekulieren willst, kannst Du ja mal nen Blick drauf werfen. 

OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
January 17, 2015, 12:40:20 AM
 #31284

Jetz kommt sicher wieder wer und findet Ethereum schwachsinn, aber das ist meine Meinung zum Ethereum!


Hast Du Dir mal die Frage gestellt, warum die bei den ganzen neuen Projekten als Verteilungsschlüssel nicht sowas wie die Gaußsche Glockenkurve verwenden?
Wäre ja nicht so, dass der klassische Blockreward nicht zu Problemen geführt hätte (wilde Spekuliererei). Und Premining ist das Ganze nochmal auf Steroiden.
Also, was soll das? Mit dem Teil wird wild spekuliert werden. Geht ja hier schon los.


OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
January 17, 2015, 12:46:58 AM
 #31285

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Silk-Road-Prozess-Verteidigung-beschuldigt-Mt-Gox-Chef-Karpeles-2518797.html
Und was hat das mit dem aktuellen Kursverlauf zu tun? Wenn es haften bleibt, wird es keinen Kurs mehr geben.

Ganz einfach: Seitdem Mark weg ist geht es mit dem Kurs bergab. Und da er unschuldig ist, sollte ihn die Foundation wieder aufnehmen.

Das ist übrigens auch eine Forderung von ABADIP (Anxious Bitcoiners Against Decline In Prices).

Okay, ist gelogen, hab ich mir gerade ausgedacht.  Smiley

Aber im Ernst: Damit der Preis wieder steigen kann, brauchen wir Marks "magische Hände".

chuki
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 165


View Profile
January 17, 2015, 12:55:14 AM
 #31286

Jetz kommt sicher wieder wer und findet Ethereum schwachsinn, aber das ist meine Meinung zum Ethereum!


Hast Du Dir mal die Frage gestellt, warum die bei den ganzen neuen Projekten als Verteilungsschlüssel nicht sowas wie die Gaußsche Glockenkurve verwenden?
Wäre ja nicht so, dass der klassische Blockreward nicht zu Problemen geführt hätte (wilde Spekuliererei). Und Premining ist das Ganze nochmal auf Steroiden.
Also, was soll das? Mit dem Teil wird wild spekuliert werden. Geht ja hier schon los.




Weisst du überhaupt was Ethereum ist und was die vorhaben?
Ich glaube nicht, gib doch nicht so sinnlose Kommentare ab wenn keine Ahnung hast von Ethereum!

Very Lucky!!!
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1736



View Profile
January 17, 2015, 12:55:59 AM
 #31287


Ethereum ist doch eigentlich keine Altcoin sondern ein Start-up, oder?

Ja Ether ist eine Altcoin aber ohne Ethereum kein Ether. Ether ist wie ein Anteil an Ethereum, vgl. einer Aktie.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
chuki
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 165


View Profile
January 17, 2015, 01:06:05 AM
 #31288


Ethereum ist doch eigentlich keine Altcoin sondern ein Start-up, oder?

Ja Ether ist eine Altcoin aber ohne Ethereum kein Ether. Ether ist wie ein Anteil an Ethereum, vgl. einer Aktie.


Jap, so ists, aber doingdoing3000 hat ja nicht gefragt was Ethereum ist, das weiss er selber glaub ich.
Er wollte ja nur wissen ober wer gekauft hat und wie sich der Preis Entwickeln wird.

Hast dir Etherum mal angeschaut Klaus?

Very Lucky!!!
doingdoing3000
Member
**
Offline Offline

Activity: 87


View Profile
January 17, 2015, 01:48:07 AM
 #31289

Ich habs am Anfang auch als Altcoin Scam abgetan, war mir zu viel Hype, deswegen hab ichs ignoriert. Aber als ich heute den IBM Samsung Artikel gelesen hatte, wurde ich hellhörig.

Ich schätze, die Preisentwicklung könnte ähnlich sein wie bei XRP am Anfang: Erst hoch, dann runter, dann wieder hoch. Die großen Tech-Namen (IBM und co) haben bei mir aber ein bisschen Eindruck gemacht. Ich schätze, das könnte eine enorme Rakete auslösen, ähnlich wie ein gehypter IPO. Auch deswegen, weil sich jetzt keiner mehr eindecken kann.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1162



View Profile
January 17, 2015, 02:00:10 AM
 #31290

Weisst du überhaupt was Ethereum ist und was die vorhaben?

Hab mich kaum damit beschäftigt, weil es IMHO einige falsche Ansätze hat. Wesentlicher Unterschied wäre - bitte korrigier mich - dass die Scriptsprache Turing-Vollständigkeit besitzt. Ich meine die nutzen Javascript.  Huh

Damit sollen dann Kontrakte implementiert werden. Der entscheidende Denkfehler liegt wahrscheinlich einfach darin, dass ich für die typischen Anwendungsfälle gar keine Turing-Vollständigkeit benötige. Ich habe mich nicht ausreichend mit Ethereum beschäftigt - also: Was wäre ein Anwendungsfall? Alle relevanten Beispiele, die ich im Netz meine gesehen zu haben, könnte man auch mit einer weniger komplexen Sprache implementieren. Bitcoin reizt an dieser Stelle seine Fähigkeiten derzeit nicht mal ansatzweise aus. IMHO ist mit der Scriptsprache von Bitcoin alles an Kontrakten möglich, was man wirklich braucht und in der Blockchain haben möchte. Diese FORTH-artige Sprache ist natürlich nicht so "hübsch" wie Javascript. Sie ist aber für den Einsatzzweck wesentlich besser geeignet. Die Turing-Vollständigkeit eröffnet eine Vielzahl von Angriffsmöglichkeiten und hebt das Ganze auf einen komplett anderen Komplexitätslevel. Ich hatte beim Überfliegen von Wortbeiträgen des Hauptentwicklers nicht den Eindruck, dass ihm überhaupt bewusst ist, was das bedeutet und was für eine Bürde das ist.

Nächster Designfehler, den ich meine gesehen zu haben, wäre das Identitäts und Reputations Management. Hat in der Blockchain schlicht nichts zu suchen. Ich habe hier sowas ja schon mal auf Basis von DNS für Bitcoin kurz skizziert. Könnte man auch ein anderes Protokoll für verwenden, wichtig ist: Es ist ein völlig unabhängiges System und gehört einfach nicht in die Blockchain (zumindest nicht in die der Cryptowährung selbst). Aber vielleicht habe ich es auch falsch in Erinnerung.

Das Grundproblem von NXT und anderen Systemen ist die in meinen Augen viel zu hohe und unnötige Komplexität. Da wird versucht die Eierlegendewollmichsau zu züchten. So mein bisheriger Eindruck. Raus kommt am Ende vermutlich ein Mutant. Das Design von Bitcoin ist klar und gut beherrschbar. Es ist so komplex wie nötig, aber eben nicht komplexer. Und genau dieses Maß zu halten, das ist die große Kunst beim Design solcher Systeme und nichts anderes. Was die Ether, NXT und sonst was für Leute da als Schwäche ausmachen, ist einfach die Robustheit des Systems, die Bitcoin auszeichnet. Dadurch läuft es in seinen Beschränkungen so stabil. Was es nicht bietet, bietet es ganz bewusst nicht. Gleichzeitig kann man all diese Dinge, die NXT und andere Coins eingebaut haben, über parallele Systeme für Bitcoin implementieren und hat damit IMHO eine viel einfacher zu verwaltende Gesamtstruktur als mit diesen neuen Coins. Bitcoin ist Bitcoin. Da muss ich mir z.B. keine Gedanken über ein WoT machen. Sowas kann ich mit Bitcoin verknüpfen, sowie ich eine RBL mit meinem Mailserver verknüpfen kann. Es sind aber zwei völlig unabhängige Systeme. Genau dadurch bleibt das Ganze in der Praxis beherrschbar. So zumindest meine Erfahrung mit anderen Systemen.

http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip

doingdoing3000
Member
**
Offline Offline

Activity: 87


View Profile
January 17, 2015, 02:46:59 AM
 #31291

Weisst du überhaupt was Ethereum ist und was die vorhaben?

Hab mich kaum damit beschäftigt, weil es IMHO einige falsche Ansätze hat. Wesentlicher Unterschied wäre - bitte korrigier mich - dass die Scriptsprache Turing-Vollständigkeit besitzt. Ich meine die nutzen Javascript.  Huh

Damit sollen dann Kontrakte implementiert werden. Der entscheidende Denkfehler liegt wahrscheinlich einfach darin, dass ich für die typischen Anwendungsfälle gar keine Turing-Vollständigkeit benötige. Ich habe mich nicht ausreichend mit Ethereum beschäftigt - also: Was wäre ein Anwendungsfall? Alle relevanten Beispiele, die ich im Netz meine gesehen zu haben, könnte man auch mit einer weniger komplexen Sprache implementieren. Bitcoin reizt an dieser Stelle seine Fähigkeiten derzeit nicht mal ansatzweise aus. IMHO ist mit der Scriptsprache von Bitcoin alles an Kontrakten möglich, was man wirklich braucht und in der Blockchain haben möchte. Diese FORTH-artige Sprache ist natürlich nicht so "hübsch" wie Javascript. Sie ist aber für den Einsatzzweck wesentlich besser geeignet. Die Turing-Vollständigkeit eröffnet eine Vielzahl von Angriffsmöglichkeiten und hebt das Ganze auf einen komplett anderen Komplexitätslevel. Ich hatte beim Überfliegen von Wortbeiträgen des Hauptentwicklers nicht den Eindruck, dass ihm überhaupt bewusst ist, was das bedeutet und was für eine Bürde das ist.

Nächster Designfehler, den ich meine gesehen zu haben, wäre das Identitäts und Reputations Management. Hat in der Blockchain schlicht nichts zu suchen. Ich habe hier sowas ja schon mal auf Basis von DNS für Bitcoin kurz skizziert. Könnte man auch ein anderes Protokoll für verwenden, wichtig ist: Es ist ein völlig unabhängiges System und gehört einfach nicht in die Blockchain (zumindest nicht in die der Cryptowährung selbst). Aber vielleicht habe ich es auch falsch in Erinnerung.

Das Grundproblem von NXT und anderen Systemen ist die in meinen Augen viel zu hohe und unnötige Komplexität. Da wird versucht die Eierlegendewollmichsau zu züchten. So mein bisheriger Eindruck. Raus kommt am Ende vermutlich ein Mutant. Das Design von Bitcoin ist klar und gut beherrschbar. Es ist so komplex wie nötig, aber eben nicht komplexer. Und genau dieses Maß zu halten, das ist die große Kunst beim Design solcher Systeme und nichts anderes. Was die Ether, NXT und sonst was für Leute da als Schwäche ausmachen, ist einfach die Robustheit des Systems, die Bitcoin auszeichnet. Dadurch läuft es in seinen Beschränkungen so stabil. Was es nicht bietet, bietet es ganz bewusst nicht. Gleichzeitig kann man all diese Dinge, die NXT und andere Coins eingebaut haben, über parallele Systeme für Bitcoin implementieren und hat damit IMHO eine viel einfacher zu verwaltende Gesamtstruktur als mit diesen neuen Coins. Bitcoin ist Bitcoin. Da muss ich mir z.B. keine Gedanken über ein WoT machen. Sowas kann ich mit Bitcoin verknüpfen, sowie ich eine RBL mit meinem Mailserver verknüpfen kann. Es sind aber zwei völlig unabhängige Systeme. Genau dadurch bleibt das Ganze in der Praxis beherrschbar. So zumindest meine Erfahrung mit anderen Systemen.

http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip

Alter!! +1
criptix
Legendary
*
Online Online

Activity: 1106


View Profile
January 17, 2015, 03:26:13 AM
 #31292

Weisst du überhaupt was Ethereum ist und was die vorhaben?

Hab mich kaum damit beschäftigt, weil es IMHO einige falsche Ansätze hat. Wesentlicher Unterschied wäre - bitte korrigier mich - dass die Scriptsprache Turing-Vollständigkeit besitzt. Ich meine die nutzen Javascript.  Huh

Damit sollen dann Kontrakte implementiert werden. Der entscheidende Denkfehler liegt wahrscheinlich einfach darin, dass ich für die typischen Anwendungsfälle gar keine Turing-Vollständigkeit benötige. Ich habe mich nicht ausreichend mit Ethereum beschäftigt - also: Was wäre ein Anwendungsfall? Alle relevanten Beispiele, die ich im Netz meine gesehen zu haben, könnte man auch mit einer weniger komplexen Sprache implementieren. Bitcoin reizt an dieser Stelle seine Fähigkeiten derzeit nicht mal ansatzweise aus. IMHO ist mit der Scriptsprache von Bitcoin alles an Kontrakten möglich, was man wirklich braucht und in der Blockchain haben möchte. Diese FORTH-artige Sprache ist natürlich nicht so "hübsch" wie Javascript. Sie ist aber für den Einsatzzweck wesentlich besser geeignet. Die Turing-Vollständigkeit eröffnet eine Vielzahl von Angriffsmöglichkeiten und hebt das Ganze auf einen komplett anderen Komplexitätslevel. Ich hatte beim Überfliegen von Wortbeiträgen des Hauptentwicklers nicht den Eindruck, dass ihm überhaupt bewusst ist, was das bedeutet und was für eine Bürde das ist.

Nächster Designfehler, den ich meine gesehen zu haben, wäre das Identitäts und Reputations Management. Hat in der Blockchain schlicht nichts zu suchen. Ich habe hier sowas ja schon mal auf Basis von DNS für Bitcoin kurz skizziert. Könnte man auch ein anderes Protokoll für verwenden, wichtig ist: Es ist ein völlig unabhängiges System und gehört einfach nicht in die Blockchain (zumindest nicht in die der Cryptowährung selbst). Aber vielleicht habe ich es auch falsch in Erinnerung.

Das Grundproblem von NXT und anderen Systemen ist die in meinen Augen viel zu hohe und unnötige Komplexität. Da wird versucht die Eierlegendewollmichsau zu züchten. So mein bisheriger Eindruck. Raus kommt am Ende vermutlich ein Mutant. Das Design von Bitcoin ist klar und gut beherrschbar. Es ist so komplex wie nötig, aber eben nicht komplexer. Und genau dieses Maß zu halten, das ist die große Kunst beim Design solcher Systeme und nichts anderes. Was die Ether, NXT und sonst was für Leute da als Schwäche ausmachen, ist einfach die Robustheit des Systems, die Bitcoin auszeichnet. Dadurch läuft es in seinen Beschränkungen so stabil. Was es nicht bietet, bietet es ganz bewusst nicht. Gleichzeitig kann man all diese Dinge, die NXT und andere Coins eingebaut haben, über parallele Systeme für Bitcoin implementieren und hat damit IMHO eine viel einfacher zu verwaltende Gesamtstruktur als mit diesen neuen Coins. Bitcoin ist Bitcoin. Da muss ich mir z.B. keine Gedanken über ein WoT machen. Sowas kann ich mit Bitcoin verknüpfen, sowie ich eine RBL mit meinem Mailserver verknüpfen kann. Es sind aber zwei völlig unabhängige Systeme. Genau dadurch bleibt das Ganze in der Praxis beherrschbar. So zumindest meine Erfahrung mit anderen Systemen.

http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip

ich sehe altcoins im allgemeinen als eine bereicherung im cryptoverse und auch eine logische konsequenz des open source ansatzes.
wesentlich dabei ist einfach, dass man mit altcoins neue features,codes und andere ideen ausprobieren kann.
davon wird bitcoin im endeffekt nur profitieren können (beispiele in side-chains oder z.b. factom)
ich bin davon überzeugt, dass sich bitcoin zur reservewährung des internets und mehr entwickeln wird.
aufgrund des netzwerkeffektes und der tatsache das hashrate trotz drastisch sinkenden preises trotzdem immer weiter ansteigt ist es sehr unwahrscheinlich das bitcoin jemals aufhören wird zu existieren.

die größten probleme sind wahrscheinlich die exchanges und handhabung, aber auch da gibt es viel versprechende ansätze die dies zu lösen versuchen.
bitcoin, die blockchain und all die möglichkeiten die sie bieten, wir kratzen da grade erst an der spitze des eisberges.


e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966



View Profile
January 17, 2015, 03:50:36 AM
 #31293

Ja ich hab mir was Ethereum geholt ;-)
Wie du selber sagst, je mehr man sich damit beschäftigt umso besser  wird´s!
Also wenn das alles so funktioniert wie es Vitalik vor hat, dann ist Ether sicher auf platz 1 bei CMC! Da bin ich mir sicher.
Jetz kommt sicher wieder wer und findet Ethereum schwachsinn, aber das ist meine Meinung zum Ethereum!
Ethereum baut ein Markenimage neu auf. Hat mehr Silben, kein B und kein C oder I im Namen. Auch kein O oder N. Das hat nichts mit "Sesamstraßen-Investment" zu tun liebe Kinder, da geht es um das irreparabel beschädigte Markenimage.

Turing Completeness braucht keine Sau, aber weckt schon mal wenigstens keinerlei Assoziationen mit "Mining", ein weiterer Toxischer Begriff. Um Toxische Assoziationen zu überdecken ist jedes noch so exotische Parfum grade recht. Wir alle sind schon einmal dem einen oder anderem ehemaligen MtGox-Kunden hier im Forum begegnet. Ja, die sind noch immer etwas verschnupft ... Tiffy, könntest du dem Herrn dort mal dein rosa Taschentuch rübereichen? Danke  Cry

Das Bluechips da mit am Markenimage dranhängen, ja Big Blue höchst selbst, ist sehr erfreulich. Ethereum hat eine Chance, das ist sicher. Bitcoin wird im wesentlichen so weiter machen wie die letzten 14 Monate, wenn wir Glück haben. Dann wird noch jemand kommen und auf einer Logarithmischen Kursskala eine grade Linie einzeichnen und uns damit den Frühlingsanfang vorhersagen. Schätze nach 150EUR pro BTC werden wir noch hinterhergucken. Habe zu dem Kurs nachgekauft. Würde ich mich bis 100EUR sogar noch daran klammern.

Wenn auch nur irgendwie über einen Zeitraum von mehreren Tagen die Nachricht kursiert, das Karpeles wohl doch die Silkroad "gemacht" hat, dann wird es keinen Bitcoinkurs mehr geben. Dann war's das aber sowas von gewesen, aus und vorbei, das selbst bei einer nachherigen Revision vor Gericht der "Sachschaden" irreparabel ist. Bitcoin hat nichts mehr, ausser seinem Restwert. Alles andere kann jede Altcoin da draußen besser.

asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 728



View Profile
January 17, 2015, 11:06:45 AM
 #31294

Ja ich hab mir was Ethereum geholt ;-)
Wie du selber sagst, je mehr man sich damit beschäftigt umso besser  wird´s!
Also wenn das alles so funktioniert wie es Vitalik vor hat, dann ist Ether sicher auf platz 1 bei CMC! Da bin ich mir sicher.
Jetz kommt sicher wieder wer und findet Ethereum schwachsinn, aber das ist meine Meinung zum Ethereum!
Ethereum baut ein Markenimage neu auf. Hat mehr Silben, kein B und kein C oder I im Namen. Auch kein O oder N. Das hat nichts mit "Sesamstraßen-Investment" zu tun liebe Kinder, da geht es um das irreparabel beschädigte Markenimage.

Turing Completeness braucht keine Sau, aber weckt schon mal wenigstens keinerlei Assoziationen mit "Mining", ein weiterer Toxischer Begriff. Um Toxische Assoziationen zu überdecken ist jedes noch so exotische Parfum grade recht. Wir alle sind schon einmal dem einen oder anderem ehemaligen MtGox-Kunden hier im Forum begegnet. Ja, die sind noch immer etwas verschnupft ... Tiffy, könntest du dem Herrn dort mal dein rosa Taschentuch rübereichen? Danke  Cry

Das Bluechips da mit am Markenimage dranhängen, ja Big Blue höchst selbst, ist sehr erfreulich. Ethereum hat eine Chance, das ist sicher. Bitcoin wird im wesentlichen so weiter machen wie die letzten 14 Monate, wenn wir Glück haben. Dann wird noch jemand kommen und auf einer Logarithmischen Kursskala eine grade Linie einzeichnen und uns damit den Frühlingsanfang vorhersagen. Schätze nach 150EUR pro BTC werden wir noch hinterhergucken. Habe zu dem Kurs nachgekauft. Würde ich mich bis 100EUR sogar noch daran klammern.

Wenn auch nur irgendwie über einen Zeitraum von mehreren Tagen die Nachricht kursiert, das Karpeles wohl doch die Silkroad "gemacht" hat, dann wird es keinen Bitcoinkurs mehr geben. Dann war's das aber sowas von gewesen, aus und vorbei, das selbst bei einer nachherigen Revision vor Gericht der "Sachschaden" irreparabel ist. Bitcoin hat nichts mehr, ausser seinem Restwert. Alles andere kann jede Altcoin da draußen besser.

Mag sein, dass es besser Coins als BTC gibt, ABER kein Coin hat so viel Unterstützung und ist so verbreitet wie BTC. Ein Coin lebt nicht nur von seiner Community. Was nützt mir ein Coin, den 1 Mio. Menschen unterstützen, mit dem ich aber nur an einer einzigen Stelle weltweit was kaufen kann? Das ist so wie heute die DM... (wie hoch war die Marktkapitalisierung noch) Es gibt viele Menschen die heute noch die DM im Portemonnaie oder irgendwo im Safe haben. Versuch aber mal mit DM im Supermarkt zu bezahlen...
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 896


Monero Evangelist


View Profile WWW
January 17, 2015, 11:33:51 AM
 #31295

Mag sein, dass es besser Coins als BTC gibt, ABER kein Coin hat so viel Unterstützung und ist so verbreitet wie BTC. Ein Coin lebt nicht nur von seiner Community. Was nützt mir ein Coin, den 1 Mio. Menschen unterstützen, mit dem ich aber nur an einer einzigen Stelle weltweit was kaufen kann? Das ist so wie heute die DM... (wie hoch war die Marktkapitalisierung noch) Es gibt viele Menschen die heute noch die DM im Portemonnaie oder irgendwo im Safe haben. Versuch aber mal mit DM im Supermarkt zu bezahlen...
Das ist heute noch korrekt, aber zukünftig nicht mehr. Du musst einfach den logischen Schritt von "Bitcoin zu Crypto Currency" im Kopf gehen.
Auch wenn es noch 3 oder 5 Jahre dauert in der Praxis, in der Theorie ist es heute schon so:

- jedes Bitcoin-Unternehmen wird ein Crypto Currency-Unternehmen
(und damit relevante Crypto Currencys aka "Altcoins" supporten)
- jede Bitcoin-Akzeptanzstelle wird zu einer Crypto Currency-Akzeptanzstelle
(und damit relevante Crypto Currencys aka "Altcoins" supporten)


Absolut logisch und einsehbar
- zB. klassische Payment Provider, wie Heidelpay akzeptieren die verschiedenste Zahlungsarten (CC, ELV, Rechnung, Vorkasse, ...) und Brands (Beispiel CC: VISA, AMEX, MasterCard, JCB, ...), und eben nicht nur ein Zahlart und einen Brand, siehe: http://www.heidelpay.de/de/zahlungsarten/
- z.B. Lebensmittelhändler verkaufen Waren von hunderten Zulieferen (und nicht nur einem)
- z.B. Social Media Agenturen arbeiten gleichberechtigt in Instagram, FaceBook, Twitter, YouTube usw. (und supporten nicht nur ein Netzwerk)
- z.B. Gebrauchtwarenhändler handeln alle idR. Marken (und nicht nur eine)

-----> (fast) jedes Bitcoin-Unternehmen wird dies bald auch tun
(denn, reines Bitcoin-Unternehmen zu bleiben ist betriebswirtschaftlich unsinnig)
-----------> Bitcoin hat keine größere Akzeptanz und Unterstützung als alternative, relevante Coins


So denke ich schon sehr lange, ich hoffe ich bin nicht allein und irgendjemand versteht mich.
(-:

###################

+1 für e-coinomist und die Turing-Vollständigkeit. Ich hab konrekt zwei promovierte Informatiker gefragt, die Crypto Currency-Knowhow besitzen, ob die angestrebte Turing-Vollständigkeit bei Ethereum sinnvoll und wünschenswert ist. Die Antwort ist wie e-coinomist
bereits ausgeführt hat: nein. Die sagten Turing-Vollständigkeit macht das System nur unnötig komplex und unsicher und daraus erwachsen wenig/keine sinnvollen Features.
Falls das jemand anders sieht, wäre dass eine sehr interessante Diskussion für einen anderen Thread.
asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 728



View Profile
January 17, 2015, 11:58:56 AM
 #31296

Mag sein, dass es besser Coins als BTC gibt, ABER kein Coin hat so viel Unterstützung und ist so verbreitet wie BTC. Ein Coin lebt nicht nur von seiner Community. Was nützt mir ein Coin, den 1 Mio. Menschen unterstützen, mit dem ich aber nur an einer einzigen Stelle weltweit was kaufen kann? Das ist so wie heute die DM... (wie hoch war die Marktkapitalisierung noch) Es gibt viele Menschen die heute noch die DM im Portemonnaie oder irgendwo im Safe haben. Versuch aber mal mit DM im Supermarkt zu bezahlen...
Das ist heute noch korrekt, aber zukünftig nicht mehr. Du musst einfach den logischen Schritt von "Bitcoin zu Crypto Currency" im Kopf gehen.
Auch wenn es noch 3 oder 5 Jahre dauert in der Praxis, in der Theorie ist es heute schon so:

- jedes Bitcoin-Unternehmen wird ein Crypto Currency-Unternehmen
(und damit relevante Crypto Currencys aka "Altcoins" supporten)
- jede Bitcoin-Akzeptanzstelle wird zu einer Crypto Currency-Akzeptanzstelle
(und damit relevante Crypto Currencys aka "Altcoins" supporten)


Absolut logisch und einsehbar
- zB. klassische Payment Provider, wie Heidelpay akzeptieren die verschiedenste Zahlungsarten (CC, ELV, Rechnung, Vorkasse, ...) und Brands (Beispiel CC: VISA, AMEX, MasterCard, JCB, ...), und eben nicht nur ein Zahlart und einen Brand, siehe: http://www.heidelpay.de/de/zahlungsarten/
- z.B. Lebensmittelhändler verkaufen Waren von hunderten Zulieferen (und nicht nur einem)
- z.B. Social Media Agenturen arbeiten gleichberechtigt in Instagram, FaceBook, Twitter, YouTube usw. (und supporten nicht nur ein Netzwerk)
- z.B. Gebrauchtwarenhändler handeln alle idR. Marken (und nicht nur eine)

-----> (fast) jedes Bitcoin-Unternehmen wird dies bald auch tun
(denn, reines Bitcoin-Unternehmen zu bleiben ist betriebswirtschaftlich unsinnig)
-----------> Bitcoin hat keine größere Akzeptanz und Unterstützung als alternative, relevante Coins


So denke ich schon sehr lange, ich hoffe ich bin nicht allein und irgendjemand versteht mich.
(-:

###################

+1 für e-coinomist und die Turing-Vollständigkeit. Ich hab konrekt zwei promovierte Informatiker gefragt, die Crypto Currency-Knowhow besitzen, ob die angestrebte Turing-Vollständigkeit bei Ethereum sinnvoll und wünschenswert ist. Die Antwort ist wie e-coinomist
bereits ausgeführt hat: nein. Die sagten Turing-Vollständigkeit macht das System nur unnötig komplex und unsicher und daraus erwachsen wenig/keine sinnvollen Features.
Falls das jemand anders sieht, wäre dass eine sehr interessante Diskussion für einen anderen Thread.


Okay, dann können wir die Crypto-Currencies quasi abschreiben, weil mit der Akzeptanz der aktuellen und auch künftigen Altcoins die Anzahl quasi nicht mehr begrenzt ist. Damit geht ein ganz wichtiger Aspekt den Bach runter...
Akka
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1064



View Profile
January 17, 2015, 12:11:28 PM
 #31297

Okay, dann können wir die Crypto-Currencies quasi abschreiben, weil mit der Akzeptanz der aktuellen und auch künftigen Altcoins die Anzahl quasi nicht mehr begrenzt ist. Damit geht ein ganz wichtiger Aspekt den Bach runter...

Ist schon seit es Bitcoin gibt ein Kritikpunkt: http://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin#Risiken_von_Deflation_und_Inflation

Quote
Kritikern zufolge werde die Akzeptanz von Bitcoin als alternative Währung zu einer beispiellosen Hyperinflation derselben führen. Wenn Kunden und Händler Bitcoins akzeptieren, würden sie auch ähnliche Ersatzwährungen akzeptieren. Auch wenn die Höchstzahl an Bitcoins beschränkt ist, können dennoch unbegrenzt weitere Währungen geschaffen und so die Geldmenge beliebig ausgeweitet werden. Und „sobald klar würde, dass [auch bei solchen virtuellen Währungen] keine Beschränkung [der Geldschöpfung] möglich ist, werden die Leute realisieren, dass ihre Guthaben jeden Moment wertlos werden können, und die Nachfrage nach Bitcoins und ähnlichen Währungen wird zusammenbrechen und das Experiment beenden“.

Stimme ich soweit zu, entweder setzt sich nur 1ne (oder wenige) Währungen durch, oder eben gar keine.
Bitcoin ist einfach dadurch, dass sie die erste war und die weiteste Verbreitung hat der "heißeste" Kandidat. Wenn Bitcoin keine von denen (oder die) ist die sich durchsetzten, wird es wahrscheinlich keine sein.

Ich persönlich denke nicht, dass irgendwelche Verbesserungen und Erweiterungen genug sind um den Vorsprung den Bitcoin hat auszugleichen. Aber die Diskussion hatten wir schon gefühlt 100 mal.

All previous versions of currency will no longer be supported as of this update
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 896


Monero Evangelist


View Profile WWW
January 17, 2015, 01:17:12 PM
 #31298

Stimme ich soweit zu, entweder setzt sich nur 1ne (oder wenige) Währungen durch, oder eben gar keine.
Also ich sehe eine Szenario in dem sich 5 bis 8 durchsetzen und weltweit verbreiten & inkl. Adaption, als am wahrscheinlichsten an. Ähnlich wie bei Kreditkarten oder E-Wallets.

Quote
Bitcoin ist einfach dadurch, dass sie die erste war und die weiteste Verbreitung hat der "heißeste" Kandidat. Wenn Bitcoin keine von denen (oder die) ist die sich durchsetzten, wird es wahrscheinlich keine sein.
Das ist doch historisch bereits widerlegt.
Weder nutzen wir heute den ersten Browser (Netscape), weder hat sich das erste große Social Network (Friendster) durchgesetzt, weder nutzen wir heute die erste große Suchmaschine (Lycos), noch ist der einstmals größte ISP (AOL) heute noch relevant, usw.
Das Argument zieht nicht. Jedenfalls nicht bei mir, absolut nicht.
asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 728



View Profile
January 17, 2015, 01:36:10 PM
 #31299

Stimme ich soweit zu, entweder setzt sich nur 1ne (oder wenige) Währungen durch, oder eben gar keine.
Also ich sehe eine Szenario in dem sich 5 bis 8 durchsetzen und weltweit verbreiten & inkl. Adaption, als am wahrscheinlichsten an. Ähnlich wie bei Kreditkarten oder E-Wallets.

Quote
Bitcoin ist einfach dadurch, dass sie die erste war und die weiteste Verbreitung hat der "heißeste" Kandidat. Wenn Bitcoin keine von denen (oder die) ist die sich durchsetzten, wird es wahrscheinlich keine sein.
Das ist doch historisch bereits widerlegt.
Weder nutzen wir heute den ersten Browser (Netscape), weder hat sich das erste große Social Network (Friendster) durchgesetzt, weder nutzen wir heute die erste große Suchmaschine (Lycos), noch ist der einstmals größte ISP (AOL) heute noch relevant, usw.
Das Argument zieht nicht. Jedenfalls nicht bei mir, absolut nicht.

Dann kommt mein Gegenargument: Software ist nicht gleich Unternehmen/Dienstleistung. Seit 25 bis 30 Jahren ist Windows auf den meisten Rechnern installiert. Windows hat sich immer mehr oder weniger weiterentwickelt und das wird auch bei Bitcoin so passieren. Du nutzt heute ja auch nicht mehr die erste Version der Bitcoin-Software...
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


#BEL+++++


View Profile WWW
January 17, 2015, 01:41:47 PM
 #31300

Stimme ich soweit zu, entweder setzt sich nur 1ne (oder wenige) Währungen durch, oder eben gar keine.
Also ich sehe eine Szenario in dem sich 5 bis 8 durchsetzen und weltweit verbreiten & inkl. Adaption, als am wahrscheinlichsten an. Ähnlich wie bei Kreditkarten oder E-Wallets.

Quote
Bitcoin ist einfach dadurch, dass sie die erste war und die weiteste Verbreitung hat der "heißeste" Kandidat. Wenn Bitcoin keine von denen (oder die) ist die sich durchsetzten, wird es wahrscheinlich keine sein.
Das ist doch historisch bereits widerlegt.
Weder nutzen wir heute den ersten Browser (Netscape), weder hat sich das erste große Social Network (Friendster) durchgesetzt, weder nutzen wir heute die erste große Suchmaschine (Lycos), noch ist der einstmals größte ISP (AOL) heute noch relevant, usw.
Das Argument zieht nicht. Jedenfalls nicht bei mir, absolut nicht.

Dann kommt mein Gegenargument: Software ist nicht gleich Unternehmen/Dienstleistung. Seit 25 bis 30 Jahren ist Windows auf den meisten Rechnern installiert. Windows hat sich immer mehr oder weniger weiterentwickelt und das wird auch bei Bitcoin so passieren. Du nutzt heute ja auch nicht mehr die erste Version der Bitcoin-Software...
+1

bin genau der selben meinung.

Internet bzw. ARPAnet hat sich durchgesetzt obwohl nicht perfekt. SMTP/E-Mail hat sich durchgesetzt obwohl nicht perfekt. Man wird sicher noch mehr Beispiele finden.

Pages: « 1 ... 1515 1516 1517 1518 1519 1520 1521 1522 1523 1524 1525 1526 1527 1528 1529 1530 1531 1532 1533 1534 1535 1536 1537 1538 1539 1540 1541 1542 1543 1544 1545 1546 1547 1548 1549 1550 1551 1552 1553 1554 1555 1556 1557 1558 1559 1560 1561 1562 1563 1564 [1565] 1566 1567 1568 1569 1570 1571 1572 1573 1574 1575 1576 1577 1578 1579 1580 1581 1582 1583 1584 1585 1586 1587 1588 1589 1590 1591 1592 1593 1594 1595 1596 1597 1598 1599 1600 1601 1602 1603 1604 1605 1606 1607 1608 1609 1610 1611 1612 1613 1614 1615 ... 2810 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!