Bitcoin Forum
August 11, 2020, 07:04:01 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.20.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4228 4229 4230 4231 4232 4233 4234 4235 4236 4237 4238 4239 4240 4241 4242 4243 4244 4245 4246 4247 4248 4249 4250 4251 4252 4253 4254 4255 4256 4257 4258 4259 4260 4261 4262 4263 4264 4265 4266 4267 4268 4269 4270 4271 4272 4273 4274 4275 4276 4277 [4278] 4279 4280 4281 4282 4283 4284 4285 4286 4287 4288 4289 4290 4291 4292 4293 4294 4295 4296 4297 4298 4299 4300 4301 4302 4303 4304 4305 4306 4307 4308 4309 4310 4311 4312 4313 4314 4315 4316 4317 4318 4319 4320 4321 4322 4323 4324 4325 4326 4327 4328 ... 4516 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5527444 times)
MinoRaiola
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 741
Merit: 253


View Profile
June 20, 2019, 07:26:23 PM
 #85541

Ein Feiertag in Deutschland und bild.de bringt ein Titelpost für Krypto.
Link: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114
Aktuell nur für bild+ User...Das bringt mit Sicherheit wieder ein paar dazu, BTC und Co. zu kaufen.

1597129441
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1597129441

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1597129441
Reply with quote  #2

1597129441
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1597129441
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1597129441

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1597129441
Reply with quote  #2

1597129441
Report to moderator
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820
Merit: 1168


notorious shrimp!


View Profile WWW
June 20, 2019, 07:35:43 PM
 #85542

Ein Feiertag in Deutschland und bild.de bringt ein Titelpost für Krypto.
Link: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114
Aktuell nur für bild+ User...Das bringt mit Sicherheit wieder ein paar dazu, BTC und Co. zu kaufen.

Krass, die BILD schlägt sich auf unsere Seite? Seriously?

Unknown01
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1106
Merit: 315


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
June 20, 2019, 07:39:17 PM
 #85543

Ein Feiertag in Deutschland und bild.de bringt ein Titelpost für Krypto.
Link: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114
Aktuell nur für bild+ User...Das bringt mit Sicherheit wieder ein paar dazu, BTC und Co. zu kaufen.

Krass, die BILD schlägt sich auf unsere Seite? Seriously?

Der Verfasser wird gleich morgen gekündigt werden, der hat sich kritisch zu äußern und nicht positiv  Cheesy

Tobi971
Member
**
Offline Offline

Activity: 101
Merit: 13


View Profile
June 20, 2019, 08:18:54 PM
 #85544

Whuup, und hoch. Sehr schön  Cool
Toralf
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 229
Merit: 3


View Profile
June 20, 2019, 08:24:19 PM
 #85545

9600$ wow!!!
MinoRaiola
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 741
Merit: 253


View Profile
June 20, 2019, 08:30:50 PM
 #85546

Ein Feiertag in Deutschland und bild.de bringt ein Titelpost für Krypto.
Link: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114
Aktuell nur für bild+ User...Das bringt mit Sicherheit wieder ein paar dazu, BTC und Co. zu kaufen.

Krass, die BILD schlägt sich auf unsere Seite? Seriously?

Der Verfasser wird gleich morgen gekündigt werden, der hat sich kritisch zu äußern und nicht positiv  Cheesy

Evtl. war es ja seine/ihre letzte Story... Bild wird ggfs. eine hohe Fluktuation an Redakteuren haben. Oder sie wollen never einen Shitstorm gegen Krypto auslösen, da Facebook aufdreht.
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2534
Merit: 1934


Decentralization Maximalist


View Profile
June 20, 2019, 09:11:56 PM
 #85547

Verstehen und verstehen sind zwei verschiedene Dinge. Wer behauptet verstanden zu haben und sein Leben danach an einen Monopolisten verkauft, der hat tatsächlich nichts verstanden.
Wie gesagt, 5% sollten die Herausforderung imho schaffen.
 
Richtig, es wird niemals jeder gleich sein. Das ist bereits in den unterschiedlichen psychischen und physischen Voraussetzungen begründet.

Ein System kann aber sehr wohl entweder fair oder unfair sein. Mindestens müssen die Bedingungen zu einem Zeitpunkt für alle Einsteiger gleich sein um ein faires System zu haben. Bitcoin erfüllt diese Mindestanforderung, Gold ebenfalls. Gesetzliche Zahlungsmittel, Giralgeld und ein guter Teil der Shitcoins sind bereits im Grundsatz unfaire Systeme.
Aber gerade bei Bitcoin werden doch die Earliest Adopter gerade massivst bevorteilt. (Bei den Shitcoins natürlich auch)
Noch schlimmer: Das sind gerade die "Techies", also Menschen, die schon generell zu den "reichsten 10%" gehören. Bauern in Afghanistan oder dem Tschad werden in der Regel nicht unter den Glücklichen gewesen sein, die schon 2010 einsteigen konnten. Die werden auch jetzt nicht einfach so einsteigen können, wegen Sachzwängen und Bildungsbarrieren. Sie werden, wenn sich Bitcoin durchsetzen sollte, zu den Letzten gehören und daher am wenigsten vom Kursverlauf profitieren.

Insofern verschärft der Bitcoin in einer gewissen Weise Ungleichheiten. Auf der anderen Seite gibt es, wie gesagt, auch "gleichmachende" Elemente - z.B. Freelancer aus Ländern mit schlechtem Bankensystem haben dadurch niedrigere Markteintrittsbarrieren. Insgesamt dürfte sich das ausgleichen, aber die Ungleichheiten des bestehenden Systems werden tendenziell reproduziert.

Gesetzliche Zahlungsmittel und Giralgeld sehe ich nicht so negativ, da sie "meistens" einfach funktionieren (d.h. die, die deswegen wirklich gravierende Nachteile haben sind eher die Ausnahme), aber da kenne ich deine Ansichten.

bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820
Merit: 1168


notorious shrimp!


View Profile WWW
June 20, 2019, 09:12:16 PM
 #85548

Oder Sie suchen sich einfach den grösseren Gegner aus um mehr Aufmerksamkeit zu erlangen...

BTC-Community vs. Facebook  Wink

ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2229
Merit: 1021


View Profile
June 20, 2019, 09:23:36 PM
 #85549

Verstehen und verstehen sind zwei verschiedene Dinge. Wer behauptet verstanden zu haben und sein Leben danach an einen Monopolisten verkauft, der hat tatsächlich nichts verstanden.
Wie gesagt, 5% sollten die Herausforderung imho schaffen.
 
Richtig, es wird niemals jeder gleich sein. Das ist bereits in den unterschiedlichen psychischen und physischen Voraussetzungen begründet.

Ein System kann aber sehr wohl entweder fair oder unfair sein. Mindestens müssen die Bedingungen zu einem Zeitpunkt für alle Einsteiger gleich sein um ein faires System zu haben. Bitcoin erfüllt diese Mindestanforderung, Gold ebenfalls. Gesetzliche Zahlungsmittel, Giralgeld und ein guter Teil der Shitcoins sind bereits im Grundsatz unfaire Systeme.
Aber gerade bei Bitcoin werden doch die Earliest Adopter gerade massivst bevorteilt. (Bei den Shitcoins natürlich auch)
Noch schlimmer: Das sind gerade die "Techies", also Menschen, die schon generell zu den "reichsten 10%" gehören. Bauern in Afghanistan oder dem Tschad werden in der Regel nicht unter den Glücklichen gewesen sein, die schon 2010 einsteigen konnten. Die werden auch jetzt nicht einfach so einsteigen können, wegen Sachzwängen und Bildungsbarrieren. Sie werden, wenn sich Bitcoin durchsetzen sollte, zu den Letzten gehören und daher am wenigsten vom Kursverlauf profitieren.

Insofern verschärft der Bitcoin in einer gewissen Weise Ungleichheiten. Auf der anderen Seite gibt es, wie gesagt, auch "gleichmachende" Elemente - z.B. Freelancer aus Ländern mit schlechtem Bankensystem haben dadurch niedrigere Markteintrittsbarrieren. Insgesamt dürfte sich das ausgleichen, aber die Ungleichheiten des bestehenden Systems werden tendenziell reproduziert.

Gesetzliche Zahlungsmittel und Giralgeld sehe ich nicht so negativ, da sie "meistens" einfach funktionieren (d.h. die, die deswegen wirklich gravierende Nachteile haben sind eher die Ausnahme), aber da kenne ich deine Ansichten.
Als ich 2012 eingestiegen bin, hatte ich auch einen Nachteil zu denen die seit 2009 dabei sind. Na und? Wer heute einsteigt, ist 2030 auch im Vorteil zu denen, die erst 2010 oder später geboren sind. Ausserdem wird der Kurs bis dahin höchstwahrscheinlich von irgendeinem Hoch wieder runterfallen und man kann sich einen neuen Vorteil beschaffen. Das gilt für jede Anlage, ob es nun Aktien Bitcoin oder sonst ein Altcoin ist.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820
Merit: 1168


notorious shrimp!


View Profile WWW
June 20, 2019, 10:33:20 PM
 #85550

Wieder Pro-BTC Ulrich? Oder wurde fein Account gehacked?  Grin

ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2229
Merit: 1021


View Profile
June 20, 2019, 10:50:46 PM
 #85551

Wieder Pro-BTC Ulrich? Oder wurde fein Account gehacked?  Grin
Nööö, wie kommst du darauf?

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 313
Merit: 45



View Profile
June 21, 2019, 05:30:11 AM
 #85552

Wieder Pro-BTC Ulrich? Oder wurde fein Account gehacked?  Grin

Hab ich auch gedacht  Grin Grin Grin

Aber auch unser Ulrich wird 2030 die Gelegnheit finden beim Dip von 560k USD auf 350k USD nochmal nachzulegen, nachdem er festgestellt hat
wie unwichtig das Thema Fee´s war und Iota sich im Microcent Bereich befindet.
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1260
Merit: 1116


WOLF.BET - Provably Fair Crypto Casino


View Profile WWW
June 21, 2019, 06:31:12 AM
 #85553

Ein Feiertag in Deutschland und bild.de bringt ein Titelpost für Krypto.
Link: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114
Aktuell nur für bild+ User...Das bringt mit Sicherheit wieder ein paar dazu, BTC und Co. zu kaufen.
Und welche fünf empfehlen sie? Lass mich raten:
BTC
ETH
IOTA
XRP
LIBRA?

Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 313
Merit: 45



View Profile
June 21, 2019, 06:53:37 AM
 #85554

Ein Feiertag in Deutschland und bild.de bringt ein Titelpost für Krypto.
Link: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114
Aktuell nur für bild+ User...Das bringt mit Sicherheit wieder ein paar dazu, BTC und Co. zu kaufen.
Und welche fünf empfehlen sie? Lass mich raten:
BTC
ETH
IOTA
XRP
LIBRA?

Bestell Dir doch ein Bild Plus Abo, dann siehst Du es selbst  Wink
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2408
Merit: 1195


View Profile
June 21, 2019, 07:03:00 AM
 #85555

Und welche fünf empfehlen sie? Lass mich raten:
...
Bestell Dir doch ein Bild Plus Abo, dann siehst Du es selbst  Wink

Wenn er darüber nachdenkt, welche davon in seinem Interesse sind anstatt der Empfehlung anderer zu folgen, dann kann er sich das Abo sparen - bleibt sowieso nur ein dezentraler übrig.  Grin
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2557
Merit: 1192



View Profile
June 21, 2019, 07:07:06 AM
 #85556

Ein Feiertag in Deutschland und bild.de bringt ein Titelpost für Krypto.
Link: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114
Aktuell nur für bild+ User...Das bringt mit Sicherheit wieder ein paar dazu, BTC und Co. zu kaufen.
Und welche fünf empfehlen sie? Lass mich raten:
BTC
ETH
IOTA
XRP
LIBRA?

Bestell Dir doch ein Bild Plus Abo, dann siehst Du es selbst  Wink


konsequent wäre es, wenn man das Bild+ (so man denn wollte) auch mit BTC zahlen könnte.. aber so weit sind die ja wohl noch nicht.

If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1260
Merit: 1116


WOLF.BET - Provably Fair Crypto Casino


View Profile WWW
June 21, 2019, 08:04:33 AM
 #85557


Bestell Dir doch ein Bild Plus Abo, dann siehst Du es selbst  Wink
Kein Interesse.

konsequent wäre es, wenn man das Bild+ (so man denn wollte) auch mit BTC zahlen könnte.. aber so weit sind die ja wohl noch nicht.

Ne, mit dem BILDCoin  Cheesy

CryptoNeed
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 504
Merit: 132


Nope.


View Profile WWW
June 21, 2019, 08:08:33 AM
 #85558

Ein Feiertag in Deutschland und bild.de bringt ein Titelpost für Krypto.
Link: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114
Aktuell nur für bild+ User...Das bringt mit Sicherheit wieder ein paar dazu, BTC und Co. zu kaufen.
Und welche fünf empfehlen sie? Lass mich raten:
BTC
ETH
IOTA
XRP
LIBRA?

Bestell Dir doch ein Bild Plus Abo, dann siehst Du es selbst  Wink


konsequent wäre es, wenn man das Bild+ (so man denn wollte) auch mit BTC zahlen könnte.. aber so weit sind die ja wohl noch nicht.

Ne, mit dem BILDCoin  Cheesy

ICO nur für Kunden von BILD+.

Great minds discuss ideas,
average minds discuss events,
small minds discuss people. (Eleanor Roosevelt)
MinoRaiola
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 741
Merit: 253


View Profile
June 21, 2019, 08:28:32 AM
Merited by qwk (1), CryptoNeed (1)
 #85559

Bitteschön, hier in Textform. Mit Bilder wäre gerade zu viel Aktion.
Quelle: https://www.bild.de/bild-plus/digital/internet/internet/krypto-waehrungen-alles-was-sie-ueber-das-geld-der-zukunft-wissen-muessen-62727114

*********************

Kryptogeld: So funktioniert es, so bekommt man es
"Es gibt schon tausende Währungen! ++ Die fünf wichtigsten erklärt

Krypto-Geld ist noch weit davon entfernt, so normal zu werden, wie Euro und Dollar. Doch mittlerweile interessieren sich auch die großen Banken für Blockchain-Technik, Facebook geht mit einer eigenen Währung an den Markt und neben den bekannten Bitcoins gibt es über 2000 digitale Währungen!

BILD stellt fünf davon vor und erklärt, was Sie über das Online-Geld wissen müssen.

Was heißt „Krypto“?
Digitale Währungen funktionieren dezentral mit kryptographisch gesicherten Informationen, daher auch der Name „Krypto“. Diese Technik ist wichtig, da sie ohne Staat, Banken und Behörden auskommen.
Warum braucht man das?
Die digitalen Währungen wurden zu ihrer Entstehungszeit während der Bankenkrise als Alternativen entwickelt. Die Hoffnung ihrer Verfechter ist auch, dass Menschen ohne Bankkonto sich wirtschaftlich einfacher beteiligen können. Gleichzeitig dienen sie vielen Nutzern dem Zweck, anonymer online einzukaufen, als es mit normalen Kreditkarten etablierter Banken der Fall ist.
Wie regelt sich die Geldmenge ohne Bank?
Wie Münzen und Scheine ist Krypto-Geld eine Einheit, auf die man sich als Zahlungsmittel geeinigt hat. Die digitalen Coins werden Stück für Stück von ihren Machern in die Welt gesetzt, bis eine vorher festgelegte Grenze erreicht ist.


Was ist „Peer to Peer?“
Nutzer steuern das neue Geldsystem ohne Staat und Zentralbanken selbst. Eine Überweisung funktioniert von Privatperson zu Privatperson, also „Peer-to-Peer“ oder „P2P“: Frau Mayer legt etwa 200 Litecoins in einen digitalen Briefkasten und verschließt ihn mit einem Code. Dann schickt sie Herrn Müller einen elektronischen Schlüssel („Private Key“), mit dem er den Briefkasten öffnen und die Coins entnehmen kann.

Was ist die Blockchain?
Dazu gibt es ein digitales Kassenbuch, das „Blockchain“ heißt; eine Seite daraus ist ein Block. Überweist Frau Mayer also ihre Litecoins an Herrn Müller, steht das auf dem Block, wobei anstelle ihrer Namen nur elektronische Bitcoin-Adressen und die Anzahl der Coins zu lesen sind. Das anonymisiert das Ganze.


Wie kommt man ans Kryptogeld?
► Kaufen: Man kann sich digitales Geld auf speziellen Börsen gegen „normales“ Geld holen und damit auf Marktplätzen handeln. Das sind Seiten wie Exmo oder Bitstamp. Man bewahrt sie dann in einem elektronischen Geldbeutel, „Wallet“ genannt, auf und hat sie darin auf dem Smartphone in der Hosentasche. So kann man immer sehen, ob die Währung steigt oder fällt – und schnell reagieren. Die Seite Coin Market Cap informiert beispielsweise über die aktuellen Werte von über 2100 Krypto-Währungen.

► Verdienen: Eine weitere Variante ist, sich bei privaten Verkäufen in Krypto bezahlen zu lassen. Das geht heute schon im sogenannten Darknet, aber auch auf einigen legalen Plattformen wie Open Bazaar, Shopify oder dem ebay-Pendant Bitify.

► Spekulieren: Man kann auch ein Handelskonto bei einem Onlinebroker wie IG anlegen und dort Bitcoins kaufen. Steigt der Kurs, verdient man dazu, sinkt er, kann man aber auch schnell viel Geld verlieren.

► Schürfen: „Mining“ hat einen Goldrausch im Netz ausgelöst: Mit Hilfe von spezieller Hardware „schürfen“ Nutzer elektronisches Gold. Das dient der Sicherheit des Krypto-Systems: Da es keine zentralen Stellen wie Banken gibt, müssen die Nutzer selbst für Sicherheit sorgen.

Wie geht Mining?
Stark vereinfacht ausgedrückt stellen Privatpersonen dafür die Rechenleistung ihrer Computer zur Verfügung, um die Blöcke durch hochkomplizierte mathematische Funktionen zu sichern. So kann später unter anderem festgestellt werden, ob Daten verändert wurden und es wird dafür gesorgt, dass niemand sein Geld mehrfach ausgibt oder ein Nutzer falsche Transaktionen einschleust. Der Miner, der am schnellsten einen Block fertig hat, bekommt dafür eine bestimmte Summe, zum Beispiel 25 Bitcoins, ausgezahlt. Dafür braucht er eine spezielle Software und leistungsstarke Rechner-Farmen im Keller, oder die Hilfe von Anbietern wie Genesis. In Deutschland sind die Strompreise so hoch, dass sich Minen nicht lohnt.

Was kann ich mit den Krypto-Münzen anfangen?
Bekannt wurden Krypto-Währungen damit, dass sie zum Bezahlen von Drogen und Waffen im Darknet benutzt wurden. Mittlerweile sind die elektronischen Währungen allerdings auch im normalen Leben angekommen. Man kann damit in den Vereinigten Staaten schon recht viel einkaufen: In manchen Restaurants wie Subway ist es möglich, seine Sandwiches zu bezahlen, und auch in Deutschland etwa Reisen über Anbieter wie Bitcoin Travel zu buchen und Produkte online zu bestellen. Außerdem kann man Marktplätze wie Krypto Market besuchen, Geld zum Sparen anlegen oder an der Börse spekulieren.


Ist das digitale Geld sicher?
Ein Bündel Scheine unter der Matratze ist für viele beruhigender als Kryptogeld. Tatsächlich ist die Gefahr, durch Hacks angegriffen zu werden, real. Außerdem haben einige Börsen die Auszahlung von Bitcoins verweigert und wenn der heimische Computer den Geist aufgibt, verschwindet damit auch das digitale Geld.

Andererseits ist Kryptogeld bislang fälschungssicher und jede Transaktion nachvollziehbar. „Wenn jemand also massive Änderungen vornehmen will, ist das nicht einfach zu möglich“, erklärt Thomas Wagenknecht. Zudem ist auch traditionelles Online-Banking nie ganz sicher und Notenbanken gelten spätestens seit der Finanzkrise nicht mehr als idealer Ort, um sein Vermögen anzulegen. Kryptowährungen gibt es eben noch nicht allzu lange und wie jedes neue Geldsystem muss es erst noch reifen. So gibt es immer mehr Firmen, die sich auf die sichere Verwahrung des Online-Geldes spezialisiert haben.

Sind Bitcoin und Co. eine Konkurrenz für Euro und Dollar?
Obwohl sie gerade immer häufiger im Gespräch sind: Bis jetzt sind Kryptowährungen in Europa und Amerika noch eine echte Nische: „Beispielsweise Bitcoin ist noch hochgradig volatil und darum keine Konkurrenz für die analogen Währungssysteme“, sagt Thomas Wagenknecht. Das liegt daran, dass es eben keine zentrale Kontrollinstanz wie die EZB gibt. Darum werden sie in näherer Zukunft erstmal keine Bedrohung für traditionelle Währungen darstellen.

Wie stehen Banken dazu?
In erster Linie bringt Kryptogeld eine neue Technologie, die der gesamten Wirtschaft nützen wird: „Zum Beispiel Verschlüsselung der Informationen und Datenschutz werden auch bei normalen Banken durch Blockchain-Technik angekurbelt“, sagt Thomas Wagenknecht. „Der Charme von Kryptowährungen liegt gerade darin, dass man Finanzsysteme auch anders strukturieren kann, als bisher. Das ist nicht nur für die Nutzer, sondern auch für die großen Institutionen interessant.“

So arbeiten etwa die Bundesbank oder Börsengruppen wie die Deutsche Börse AG bereits an Projekten, die Blockchains und Kryptowährungen testen. Ihre Systeme sollen damit schneller, anonymer, sicherer und günstiger werden. Und davon profitieren dann auch die Kunden.

5 Kryptowährungen

1. Bitcoin (BTC / Stand Juni 2019: 8100 Euro)
▶︎Bitcoins sind trotz allen Aufs und Abs immernoch Nummer Eins unter den Kryptowährungen. 2009 hat sie eine Person oder Gruppe unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto als Reaktion auf die Bankencrashs erfunden. Die Währung macht 80 Prozent auf dem Kryptomarkt aus, wurde nach ihrer Gründung schnell wertvoller und einige Anleger haben richtig abgesahnt.
▶︎Während der erste Käufer 2009 mit 10 000 Bitcoins nur eine Pizza bestellen konnte, war derselbe Betrag drei Jahre später schon zwölf Millionen Dollar wert. Als die Drogenplattform Silkroad offiziell abgeschaltet wurde, ging es erstmal wieder bergab. Dann waren Bitcoins plötzlich so viel wert wie Gold. Und trotz aller Unkenrufe steigt der Wert tendenziell immer wieder Mal an. Von März 2017 bis August 2017 hat er sich verdoppelt. Aktuell (Juni 2019) ist steht er auf 8100 Euro (vermutlich stieg der Wert wegen Ankündigung der neuen Krypto-Währung von Facebook; seit Monaten bewegte er sich um die 6000 Euro-Marke).
▶︎Damit es keine Inflation gibt, wird nur eine geringe Anzahl Bitcoins ausgeschüttet. Zu Beginn wurden alle zehn Minuten 50 Coins ausgeschüttet. Die Menge wird alle vier Jahre halbiert. Das passiert so lange, bis die Maximalzahl 21 Millionen erreicht ist.
▶︎Noch ist das System recht langsam und Transaktionen dauern lange. Darum wurde im August 2017 eine „Fork“ erschaffen: Eine Minderheit der Bitcoin-Miner hat eine eigene Währung namens „Bitcoin Cash“ entwickelt, um größere Blöcke in der Blockchain erzeugen zu können. Im Juni 2019 ist ein BCH stolze 366 Euro Wert!

2. Ethereum (ETH / Stand Juni 2019: 237 Euro)
▶︎ Die Währung gehört zum Kryptowährungssystem Ethereum und wurde vom russisch-schweizerischen IT-Wunderkind Vitalik Buterin erfunden. Ethereum / Ether gibt es erst seit 2015, kann aber mittlerweile sogar mehr als Bitcoin: Während bei der größten Kryptowährung die Möglichkeit der Transaktionen beschränkt ist und die maximale Menge auf 21 Millionen limitiert, gibt es bei Ethereum noch keine solche Grenze.
▶︎Außerdem kann man mit Ethereum „Smart Contracts“ abschließen, also intelligente Verträge. Das ist etwa nützlich, wenn man ein Haus kauft. Sobald der Käufer gezahlt hat, könnte er automatisch und ohne Notar als neuer Eigentümer vermerkt werden. Das macht Online-Geschäfte, zumindest in der Theorie, deutlich einfacher und sicherer.

3. Dash (DASH Stand Juni 2019: 142 Euro)
▶︎Die Währung hieß früher Darkcoin und wurde 2014 von Evan Duffield als Testballon ins Leben gerufen, um zu prüfen, was Bitcoin besser machen könnte. Die Kryptowährung setzt vor allem auf Sicherheit und Anonymität durch den Mechanismus „Darksend“. Transaktionen werden dazu sofort bestätigt, also ist das ganze recht schnell.

4. Ripple (XRP / Stand Juni 2019: 38 Cent)
▶︎Ripple ist keine freie Währung wie Bitcoin, sondern wird vom Devisenhändler Ripple Labs nach und nach verteilt. Insgesamt sollen 100 Milliarden Ripple in Umlauf kommen, wovon die Firma einen Großteil behält. Mining gibt es also nicht. Ripple ist in erster Linie ein Tauschnetzwerk, wo digitale und analoge Währungen, Bonuspunkte und Flugmeilen getauscht werden können.

5. Litecoin (LTC / Stand Juni 2019: 122 Euro)
▶︎Die Währung Litecoin ist 2011 als Bitcoin-Alternative auf den Markt gekommen. Es gibt schnellere Transaktionsbestätigungen; bei Bitcoin bekommt man nach zehn Minuten eine Bestätigung, bei Litecoin nach zweieinhalb.


Im Netzwerk entstehen außerdem vier Mal so viele Einheiten, weshalb es 84 Millionen statt 21 Millionen Litecoins geben wird. Die Währung will erreichen, dass mehr Menschen vom „Schürfen“ der Coins profitieren können, als es bei Bitcoin der Fall ist.




CryptoNeed
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 504
Merit: 132


Nope.


View Profile WWW
June 21, 2019, 08:50:07 AM
 #85560


Danke für's Teilen.
Mal abgesehen von den offensichtlichen halbwahren Tatsachen und technischen Kinken in dem Artikel, hätte ich von der BILD wesentlich schlimmeres (mehr Hetze Grin) erwartet.

Great minds discuss ideas,
average minds discuss events,
small minds discuss people. (Eleanor Roosevelt)
Pages: « 1 ... 4228 4229 4230 4231 4232 4233 4234 4235 4236 4237 4238 4239 4240 4241 4242 4243 4244 4245 4246 4247 4248 4249 4250 4251 4252 4253 4254 4255 4256 4257 4258 4259 4260 4261 4262 4263 4264 4265 4266 4267 4268 4269 4270 4271 4272 4273 4274 4275 4276 4277 [4278] 4279 4280 4281 4282 4283 4284 4285 4286 4287 4288 4289 4290 4291 4292 4293 4294 4295 4296 4297 4298 4299 4300 4301 4302 4303 4304 4305 4306 4307 4308 4309 4310 4311 4312 4313 4314 4315 4316 4317 4318 4319 4320 4321 4322 4323 4324 4325 4326 4327 4328 ... 4516 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!