Bitcoin Forum
December 07, 2016, 10:39:55 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2139 2140 2141 2142 2143 2144 2145 2146 2147 2148 2149 2150 2151 2152 2153 2154 2155 2156 2157 2158 2159 2160 2161 2162 2163 2164 2165 2166 2167 2168 2169 2170 2171 2172 2173 2174 2175 2176 2177 2178 2179 2180 2181 2182 2183 2184 2185 2186 2187 2188 [2189] 2190 2191 2192 2193 2194 2195 2196 2197 2198 2199 2200 2201 2202 2203 2204 2205 2206 2207 2208 2209 2210 2211 2212 2213 2214 2215 2216 2217 2218 2219 2220 2221 2222 2223 2224 2225 2226 2227 2228 2229 2230 2231 2232 2233 2234 2235 2236 2237 2238 2239 ... 2496 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3522770 times)
nasenbart
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 25


View Profile
June 17, 2016, 01:02:43 PM
 #43761

Mal eine Frage wegen des ETH Hacks. Muss ich mit meiner Wallet Online sein um mich beklauen zu lassen oder spielt das keine Rolle?
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
willi9974
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714


Treuhandservice


View Profile
June 17, 2016, 01:07:00 PM
 #43762

Mal eine Frage wegen des ETH Hacks. Muss ich mit meiner Wallet Online sein um mich beklauen zu lassen oder spielt das keine Rolle?

Spielt keine rolle

Mein Tip / Spenden Konto --> 1LN5rmoZF7RA4Wo3cjvLg3G7iR7PrLuoEg Smiley
My Solo Block 385022, 394940, 394946, 395087, 396941, 399709, 401934
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
June 17, 2016, 01:09:12 PM
 #43763

Nehmen wir mal den hypothetischen Fall einer Bausparkasse, die damit rechnet, dass das Zinsniveau stabil bleibt. Diese schliesst nun, basierend auf dieser Annahme, Verträge ab. Irgendwann sinken die Zinsen auf nahezu 0. Soll nun die Bausparkasse nachträglich die Verträge anpassen/kündigen dürfen? Die Ethereum Nutzer sagen ja, die Bitcoin Nutzer sagen nein!
Die Analogie passt nicht - in dem Fall gibt es ja viele Geschädigte, die Kunden.

Heute gab es nur einen Geschädigten - den Hacker. Und ein paar Panikverkäufer.
Das passt schon. Der DAO Vertrag war klar, auch wenn die "Kunden" sich das Kleingedruckte (die Funktionsweise der Ethereum VM) nicht angeschaut haben und sich damit nicht über die tatsächlichen Vertragsbedingungen im Klaren waren. Nun hat sicher herausgestellt, dass der Vertrag sich zum Nachteil der DAO "Kunden" auswirken kann und deshalb wird von der Regierung (Ethereum) der Vertrag rückgängig gemacht bzw. in einen neuen Vertrag überführt.
Ja! Aber es wurde im Interesse der Kunden interveniert. Nicht im Interesse der Bank.

D.h. wir brauchen jetzt auch noch eine Instanz, die darüber bestimmt, wer "der gute Kunde" oder "die böse Bank" ist?!

Nein! Pacta sunt servanda! Ein Vertrag ist ein Vertrag, und der ist einzuhalten (oder in Ethereum auszuführen). Es gibt in einem dezentralisierten System schlicht keine Instanz, die darüber entscheiden kann (darf), ob der Vertragspartner gut oder böse ist.
lordoliver
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
June 17, 2016, 01:11:58 PM
 #43764


D.h. wir brauchen jetzt auch noch eine Instanz, die darüber bestimmt, wer "der gute Kunde" oder "die böse Bank" ist?!

Nein! Pacta sunt servanda! Ein Vertrag ist ein Vertrag, und der ist einzuhalten (oder in Ethereum auszuführen). Es gibt in einem dezentralisierten System schlicht keine Instanz, die darüber entscheiden kann (darf), ob der Vertragspartner gut oder böse ist.


Wenn es über eine Abstimmung aller Miner entschieden wird, gibt es keine Instanz. Wir stecken mit all dem Blockchaingedöns immer noch in den Kinderschuhen. Es wird auch zukünftig notwendig sein, manche Sachen rückgängig zu machen. Mit einem Mehrheitsbeschluss. Normalerweise sollte aber so etwas bereits softwareseitig integriert sein...
MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 588



View Profile WWW
June 17, 2016, 01:15:51 PM
 #43765


D.h. wir brauchen jetzt auch noch eine Instanz, die darüber bestimmt, wer "der gute Kunde" oder "die böse Bank" ist?!

Nein! Pacta sunt servanda! Ein Vertrag ist ein Vertrag, und der ist einzuhalten (oder in Ethereum auszuführen). Es gibt in einem dezentralisierten System schlicht keine Instanz, die darüber entscheiden kann (darf), ob der Vertragspartner gut oder böse ist.


Wenn es über eine Abstimmung aller Miner entschieden wird, gibt es keine Instanz. Wir stecken mit all dem Blockchaingedöns immer noch in den Kinderschuhen. Es wird auch zukünftig notwendig sein, manche Sachen rückgängig zu machen. Mit einem Mehrheitsbeschluss.

Klingt erst einmal gut nur damit würde man sich nur innerhalb des Systems bewegen. Sobald aber das System mit der Außenwelt interagiert ist das System an sich kein vertrauensvoller Partner mehr. Denn das System an sich könnte ja willkürlich handeln. Und da das ETH System ja auf ziemlich vielen Plattformen integriert worden ist, verlassen sich alle darauf das sich das ETH System auch so verhält wie abgemacht.

Wenn wir uns die Coins von Mt.Gox, Cryptsy und was weiß ich wieder herstellen lassen würde, würde uns das Fiat-System auch nur müde anlächeln und sagen, ok wenn das so ist, runter mit dem Preis, die stellen sich ja ihre Coins her wie sie wollen, da ist mir selber meine USD-Note mehr wert.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
June 17, 2016, 01:20:45 PM
 #43766

D.h. wir brauchen jetzt auch noch eine Instanz, die darüber bestimmt, wer "der gute Kunde" oder "die böse Bank" ist?!

Nein! Pacta sunt servanda! Ein Vertrag ist ein Vertrag, und der ist einzuhalten (oder in Ethereum auszuführen). Es gibt in einem dezentralisierten System schlicht keine Instanz, die darüber entscheiden kann (darf), ob der Vertragspartner gut oder böse ist.
Wenn es über eine Abstimmung aller Miner Nutzer entschieden wird, gibt es keine Instanz (nämliche diese Nutzergruppe). Wir stecken mit all dem Blockchaingedöns immer noch in den Kinderschuhen. Es wird auch zukünftig notwendig sein, manche Sachen rückgängig zu machen. Mit einem Mehrheitsbeschluss.

Mit meiner Korrektur ist es (zumindest für Bitcoin) richtig, hier holt uns die Realität dann ein. Ich muss es aber weder gut finden, noch muss ich sowas unterstützen.

Aus dieser Überzeugung heraus lehne ich z.B. sowohl einen Fork als auch ein Tainting ab, um Mark Karpeles die geklauten BTC wieder abzunehmen, obwohl ich davon profitieren würde.
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1358



View Profile
June 17, 2016, 01:21:42 PM
 #43767

Mal eine Frage wegen des ETH Hacks. Muss ich mit meiner Wallet Online sein um mich beklauen zu lassen oder spielt das keine Rolle?

spielt keine rolle da es kein ETH hack ist, sondern ein hack einer Dapp welche ETH besitzt.
lordoliver
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
June 17, 2016, 01:24:13 PM
 #43768

Klingt erst einmal gut nur damit würde man sich nur innerhalb des Systems bewegen. Sobald aber das System mit der Außenwelt interagiert ist das System an sich kein vertrauensvoller Partner mehr. Denn das System an sich könnte ja willkürlich handeln. Und da das ETH System ja auf ziemlich vielen Plattformen integriert worden ist, verlassen sich alle darauf das sich das ETH System auch so verhält wie abgemacht.

Wenn wir uns die Coins von Mt.Gox, Cryptsy und was weiß ich wieder herstellen lassen würde, würde das Fiat-System auch nur müde anlächeln und sagen, ok wenn das so ist, runter mit dem Preis, die stellen sich ja ihre Coins her wie sie wollen.

Das Problem ist, dass so etwas in der ETH-Implementierung nicht bedacht wurde und daher nur in der Basis (der Blockchain) gefixt werden kann. Wenn eine Rollback-Möglichkeit integriert ist, würde sich das Problem gar nicht ergeben.
Das wäre dann so abgelaufen:
- 10000 Leute commiten sich beim Smart Contract.
- Der Smart contract ist nicht gut genug geschrieben, so dass einer durch hacking nicht nach nen Regeln spielt
- Alle Smart Contract Teilnehmer stimmen ab, ob der Contract gerollbacked werden soll.
- Der Hacker kriegt trotzdem nix, weil er in der Unterzahl ist.

So eine Funktion müsste meiner Ansicht nach in Ethereum direkt implementiert werden, weil jeder Smart contract diese braucht. Eine Vertrag kann immer durch Einverständnis aller Teilnehmer gecancelt werden.
allyouracid
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994


Enlightened, now.


View Profile WWW
June 17, 2016, 01:26:17 PM
 #43769

Kann mal jemand kurz erklären was mit den ETHs gerade passiert, was ist denn der Grund für den heftigen Rutsch

Die DAO, ein aus meiner Sicht neuer Shitcoin, wurde so gehypt dass 250 Millionen Dollar in ETH hineinflossen. Das Buzzwort des Tages war geboren: Decentralized Autonomous Organization. Jetzt ist es so, dass sich jemand die 250 Millionen Dollar unter den Nagel gerisen hat. DAO rutscht ab, ETH rutscht ab, und er casht jetzt so richtig aus.

Es werden ganz viele ganz arm sein. Sogar wenn man ETH hard-forkt ist das Geld erstmal weg sobald es in den BTC oder andere Alts geflossen ist.
Sorry, aber das ist uninformierter Blödsinn.
Ich hänge noch ein paar Seiten hinterher und gehe mal davon aus, dass man das schon erwähnt hat.

Nichtsdestotrotz sieht es übel aus. Für ETH und vor allem für DAO. So wie ich es verstanden habe, ist für DAO ja jetzt erstmal Game Over, oder?

Passive income of 1000$/month and more? Go here and do that! Smiley
That's from only ~1 month!
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
June 17, 2016, 01:27:55 PM
 #43770

Das wäre dann so abgelaufen:
- 10000 Leute commiten sich beim Smart Contract.
- Der Smart contract ist nicht gut genug geschrieben, so dass einer durch hacking nicht nach nen Regeln spielt
- Alle Smart Contract teilnehmer stimmen ab, ob der Contract gerollbacked werden soll.
- Der Hacker kriegt trotzdem nix, weil er in der Unterzahl ist.

Oder aber:
- 10000 Leute commiten sich beim Smart Contract.
- 8000 Leute stellen fest, dass sie von geänderten Regeln profitieren würden.
- Alle Smart Contract Teilnehmer stimmen ab, ob der Contract gerollbacked werden soll.
- Die 2000 Profiteure kriegen nix, weil sie in der Unterzahl sind.

Gerecht, oder?!
lordoliver
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
June 17, 2016, 01:30:45 PM
 #43771

Das wäre dann so abgelaufen:
- 10000 Leute commiten sich beim Smart Contract.
- Der Smart contract ist nicht gut genug geschrieben, so dass einer durch hacking nicht nach nen Regeln spielt
- Alle Smart Contract teilnehmer stimmen ab, ob der Contract gerollbacked werden soll.
- Der Hacker kriegt trotzdem nix, weil er in der Unterzahl ist.

Oder aber:
- 10000 Leute commiten sich beim Smart Contract.
- 8000 Leute stellen fest, dass sie von geänderten Regeln profitieren würden.
- Alle Smart Contract Teilnehmer stimmen ab, ob der Contract gerollbacked werden soll.
- Die 2000 Profiteure kriegen nix, weil sie in der Unterzahl sind.

Gerecht, oder?!


Ja es gibt überall für oder wieder. Es ist vielleicht nicht so einfach, so etwas zu konzipieren, aber wir werden es brauchen.
Es stellt sich nämlich wirklich die Frage, ob es wirklich so gerecht ist, dass 2000 Profiteure so stark dabei profitieren, dass sie es nicht mehr rückgängig machen wollen und die anderen 8000 die Arschkarte dabei ziehen...
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
June 17, 2016, 01:32:46 PM
 #43772

RIP DAO

Grin


EDIT: https://blog.daohub.org/the-dao-is-under-attack-8d18ca45011b

EDIT2: so wie es aussieht sind die ETH jünger dazu aufgerufen das ETH netzwerk vollzuspammen um den hack in seiner ausführung zu verlangsamen.

(leider) muss man jetzt auch sagen:

RIP Ethereum (ETH)

hold on to your hats; watch this space for an #ethereum soft fork to calm #thedao issue and a hard fork to get everyone their ETH back.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
June 17, 2016, 01:33:51 PM
 #43773

Nichtsdestotrotz sieht es übel aus. Für ETH und vor allem für DAO. So wie ich es verstanden habe, ist für DAO ja jetzt erstmal Game Over, oder?

Es ist vor allem eine Bankrotterklärung für DAO und auch für Ethereum. Allerdings kann man auch mit einem Bankrott ganz gut leben: The Times 03/Jan/2009 Chancellor on brink of second bailout for banks.
nasenbart
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 25


View Profile
June 17, 2016, 01:34:43 PM
 #43774

Mal eine Frage wegen des ETH Hacks. Muss ich mit meiner Wallet Online sein um mich beklauen zu lassen oder spielt das keine Rolle?

spielt keine rolle da es kein ETH hack ist, sondern ein hack einer Dapp welche ETH besitzt.

Ja Danke. Hab gerade gesehen alles noch da. Wieder die alte Regel. Überlasse fremden nie dein Geld.
tetra
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 134


View Profile
June 17, 2016, 01:40:23 PM
 #43775

Ich kann und will nicht verstehen, dass man Kriminalität unterstützt, nur weil sie möglich ist. Denkt man das zu Ende landet man doch auch nur wieder bei einer hierarchisierten Gesellschaft. Nur eben mit dem klügsten Gauner an der Spitze.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
June 17, 2016, 01:42:23 PM
 #43776

Mal eine Frage wegen des ETH Hacks. Muss ich mit meiner Wallet Online sein um mich beklauen zu lassen oder spielt das keine Rolle?
spielt keine rolle da es kein ETH hack ist, sondern ein hack einer Dapp welche ETH besitzt.
Ja Danke. Hab gerade gesehen alles noch da. Wieder die alte Regel. Überlasse fremden nie dein Geld.

In diesem Fall eher: Unterschreibe keine Verträge, wenn Du sie nicht verstehst.

Wie hier schon oft angemerkt wurde ist Ethereum hauptsächlich ein Smart Contract System und eben kein Geldsystem. Für ein Geldsystem und die dafür benötigten Contracts ist es zu komplex, was DAO ja gerade eindrucksvoll bewiesen hat. Vor allem wenn man dann auch noch auf eine Reifephase verzichtet und sofort in den Produktivbetrieb einsteigt.
nasenbart
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 25


View Profile
June 17, 2016, 01:42:33 PM
 #43777

Ich kann und will nicht verstehen, dass man Kriminalität unterstützt, nur weil sie möglich ist. Denkt man das zu Ende landet man doch auch nur wieder bei einer hierarchisierten Gesellschaft. Nur eben mit dem klügsten Gauner an der Spitze.

Möchte in dem Zusammenhang mal kurz ein Buch empfehlen auch wenn es OT ist. Global Hack von Marc Goodman.
lordoliver
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
June 17, 2016, 01:44:23 PM
 #43778

Ich kann und will nicht verstehen, dass man Kriminalität unterstützt, nur weil sie möglich ist. Denkt man das zu Ende landet man doch auch nur wieder bei einer hierarchisierten Gesellschaft. Nur eben mit dem klügsten Gauner an der Spitze.

Das ist eine Prinzipienfrage. Ich kann das schon verstehen.
Aber ein Mehrheitsentscheid muss auf jeden Fall Sachen ändern können. Wenn dann die Mehrheit Gauner sind, hilfts aber nicht mehr ;-)

Edit:
Aber vielleicht auch nicht... Wenn die EU entscheidet, dass England im Boot bleiben muss, weil wir mehr sind, wärs auch nicht so gut...
allyouracid
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994


Enlightened, now.


View Profile WWW
June 17, 2016, 01:45:08 PM
 #43779

Warum soviel überzogene Polemik?
"Jedes Mal"
Da wären beinahe 15% aller aller verfügbaren ETH gestohlen worden.
In so einer Ausnahmesituation war Bitcoin dann doch noch nie.
…und der Bitcoin-Hardfork, bei dem damals einer durch nen Fehler in der Software iirc mehrere Milliarden Bitcoins in einer Transaktion erzeugt hat?

Ich weiß, das ist nicht direkt vergleichbar, aber dennoch kann man nicht behaupten, dass Bitcoin nicht auch schon ziemliche Ausnahmesituationen ertragen und meistern (erfolgreich!) musste.

Passive income of 1000$/month and more? Go here and do that! Smiley
That's from only ~1 month!
Evil-Knievel
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714



View Profile
June 17, 2016, 01:46:06 PM
 #43780

Ich kann und will nicht verstehen, dass man Kriminalität unterstützt, nur weil sie möglich ist. Denkt man das zu Ende landet man doch auch nur wieder bei einer hierarchisierten Gesellschaft. Nur eben mit dem klügsten Gauner an der Spitze.

Das Problem sind nicht die Kriminellen. Einmal "resettet" wird heute zwar der Kriminelle per Hand aus der Blockchain gepatcht, morgen kann es aber schon etwas völlig anderes sein. Sobald "die da oben" bestimmen (gerne auch mit gutgemeintem Hintergrund) was rausgestrichen wird und was nicht, wird das dezentrale System zu einem zentralen. Und wer sagt nicht, dass immer mehr Institutionelle und Lobbyisten entscheiden wollen bestimmte Transaktionen dann doch händisch rückabzuwickeln. Nehmen wir mal an, eine große Bank steigt in den ETH ein und verspekuliert sich. Da kann man doch den Bankencrash einfach vermeiden: Reset-Knopf  Grin

Nee nee, solche Systeme wollen wir alle nicht.
Pages: « 1 ... 2139 2140 2141 2142 2143 2144 2145 2146 2147 2148 2149 2150 2151 2152 2153 2154 2155 2156 2157 2158 2159 2160 2161 2162 2163 2164 2165 2166 2167 2168 2169 2170 2171 2172 2173 2174 2175 2176 2177 2178 2179 2180 2181 2182 2183 2184 2185 2186 2187 2188 [2189] 2190 2191 2192 2193 2194 2195 2196 2197 2198 2199 2200 2201 2202 2203 2204 2205 2206 2207 2208 2209 2210 2211 2212 2213 2214 2215 2216 2217 2218 2219 2220 2221 2222 2223 2224 2225 2226 2227 2228 2229 2230 2231 2232 2233 2234 2235 2236 2237 2238 2239 ... 2496 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!