Bitcoin Forum
April 23, 2019, 06:57:49 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.17.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3865 3866 3867 3868 3869 3870 3871 3872 3873 3874 3875 3876 3877 3878 3879 3880 3881 3882 3883 3884 3885 3886 3887 3888 3889 3890 3891 3892 3893 3894 3895 3896 3897 3898 3899 3900 3901 3902 3903 3904 3905 3906 3907 3908 3909 3910 3911 3912 3913 3914 [3915] 3916 3917 3918 3919 3920 3921 3922 3923 3924 3925 3926 3927 3928 3929 3930 3931 3932 3933 3934 3935 3936 3937 3938 3939 3940 3941 3942 3943 3944 3945 3946 3947 3948 3949 3950 3951 3952 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 3963 3964 3965 ... 4187 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5362684 times)
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2058
Merit: 1423


Decentralization Maximalist


View Profile
October 16, 2018, 02:23:17 PM
 #78281

Müssen zu 100% frei von Fraktioneller Reserve sein, mir sind da diese Fiat-collateralized Stablecoins ein Dorn im Auge. Lieber wäre mir etwas auf Technik basierend, nicht auf Vertrauen basierend.
Gibt ja Dai und BitUSD. Nur sind diese Coins ja kaum auf einer Börse (meistens nur auf DEX oder mit horrenden Gebühren).

Und das hat ja durchaus seine Gründe. Denn jeder von diesen Coins kann sich "auflösen" in die Währung, in der die "Sicherheit" angelegt ist (z.B. bei Bitshares wenn der BTS um mehr als 66% im Vergleich zum Ausgabepreis des BitUSD fällt). Die Börse muss das nicht nur implementieren, sondern auch ein "Ausstiegsszenario" bereithalten, wenn es passiert. Das ist weit mehr als ein einfaches "Listing".

Ich warte eigentlich ziemlich gespannt auf Basis (Basecoin), da dort das Problem mit den Collaterals nicht besteht, aber da gab es in letzter Zeit keine News mehr dazu.

1556045869
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1556045869

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1556045869
Reply with quote  #2

1556045869
Report to moderator
1556045869
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1556045869

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1556045869
Reply with quote  #2

1556045869
Report to moderator
PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1556045869
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1556045869

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1556045869
Reply with quote  #2

1556045869
Report to moderator
1556045869
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1556045869

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1556045869
Reply with quote  #2

1556045869
Report to moderator
1556045869
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1556045869

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1556045869
Reply with quote  #2

1556045869
Report to moderator
bitcoincidence
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 574
Merit: 240



View Profile
October 16, 2018, 03:04:16 PM
Merited by qwk (1)
 #78282

...

Warum nicht? Ich muss hier nicht übersetzen, was FUD heißt, oder?
Ergo: keine kritischen Gedanken um kein FUD aufkommen zu lassen?


Die Gedanken sind frei. Geschreibsel nicht. Oder was glaubst du, warum ein gewisser Herr Musk Probleme bekam? ;-)
Ich weiß, dass das was anderes is, dennoch bekäme man von Firmen für solche Aussagen gleich eine Anzeige ins Haus geflattert.
Aber in Crypto is ja alles erlaubt...

Anyway. Dieser FUD ist interessanterweise das erste mal positiv für den Betroffenen. Eigentlich spannend.
Würde Elon Musk seine Aktionäre in selbstgedruckten (aber angeblich mit Dollar hinterlegten) "Elon Talern" ausbezahlen,  müsste er sich auch kritische Fragen über den tatsächlichen Wert gefallen lassen bzw. Belege für die Dollar-Hinterlegung auf den Tisch legen - und in einer Gerichtsverhandlung über angebliche "üble Nachrede" könnten dann auch die Fakten auf den Tisch kommen.
Elon dürfte an seiner eigenen Börse ("Muskfinex") in der "real-world" auch keine washtrades, fake volumes, spoofing (die Liste beliebig fortsetzen und alles eintragen was sonst so weg-reguliert ist) anwenden.
Aber wie du so schön schreibst "in Crypto ist ja alles erlaubt".   Grin
Das bisschen "üble Nachrede" muss man als Protagonist da abkönnen - lohnt sich vermutlich trotzdem...

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 1165


View Profile
October 16, 2018, 03:07:53 PM
 #78283

Zumindest die (Krypto)Medien verbreiten in der letzten Zeit, dass der nächste Preisschub von Grossinvestoren kommt bzw. nur kommen kann. Und diese werden sich garantiert nicht selbst um ihre Einlagen kümmern (wollen). Ob das nun der Realität entspricht sei mal dahin gestellt.
Die jammern uns nachher auch nicht die Ohren in diversen Foren und Kommentaren voll, wenn ihr Geld danach weg ist.  Wink
Die lamentieren dann im Gerichtssaal, das ist eine andere Diskussionskultur.

Können sie gerne machen. Die Frage ist, ob sie "wichtig" genug sind, sich dort etwas anderes als einen zusätzlichen Arschtritt abzuholen.  Cool
Z80
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 263
Merit: 119



View Profile
October 16, 2018, 03:52:35 PM
 #78284

Geht mir gerade durch den Kopf...:

Stellt Euch vor:
 - Tether hätte es 2008 schon gegeben
 - Tether ist seriös, hat tatsächlich so viele Dollar auf Konten wie Tether in Umlauf
 - ein unabhängiges Audit hat das bestätigt, also alles save...
 - und:   ...die Dollar liegen auf einem Konto bei Lehmann-Brothers...  Grin

Also selbst wenn Tether absolut korrekt mit den Dollars umgeht und tatsächlich aller Tether gedeckt sind, stellt sich immer noch die Frage, bei welcher Bank liegen die Dollar und wann kommt die nächste Finanzkriese...! Cool

-> Doppeltes Risiko ?!?

Es ist schwierig zu antworten wenn man die Frage nicht versteht...
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1362
Merit: 611


View Profile
October 16, 2018, 03:56:27 PM
 #78285

Geht mir gerade durch den Kopf...:

Stellt Euch vor:
 - Tether hätte es 2008 schon gegeben
 - Tether ist seriös, hat tatsächlich so viele Dollar auf Konten wie Tether in Umlauf
 - ein unabhängiges Audit hat das bestätigt, also alles save...
 - und:   ...die Dollar liegen auf einem Konto bei Lehmann-Brothers...  Grin

Also selbst wenn Tether absolut korrekt mit den Dollars umgeht und tatsächlich aller Tether gedeckt sind, stellt sich immer noch die Frage, bei welcher Bank liegen die Dollar und wann kommt die nächste Finanzkriese...! Cool

-> Doppeltes Risiko ?!?

Du meinst Tether deckt denn Dollar und nicht andersrum  Shocked Shocked
wieviel Tethers es wohl geben wird 2030 wenn das so weitergeht
Quote
There's A Giant Bitcoin Rat on Wall Street And It's Staring At the Fed
https://www.youtube.com/watch?v=ciEEc6fL9ag&t=165s

Bitcoin not Blockchain !!!
Ein Herz für Meeresfrüchte !!
The Oracel from DAK Cool
Z80
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 263
Merit: 119



View Profile
October 16, 2018, 04:04:36 PM
 #78286

...
Du meinst Tether deckt denn Dollar und nicht andersrum  Shocked Shocked
wieviel Tethers es wohl geben wird 2030 wenn das so weitergeht
Cheesy Nein nein... ich meinte mein "stellt-Euch-vor-Beispiel" schon so das alle Tether durch hinterlegte Dollar gedeckt sind.

Aber andersrum wäre natürlich auch interessant...  Grin dann müssten aber noch mehr als 3 Tether gedruckt werden damit jeder Dollar durch nen Tether gedeckt ist...  Roll Eyes

Es ist schwierig zu antworten wenn man die Frage nicht versteht...
qwk
Donator
Legendary
*
Online Online

Activity: 2100
Merit: 1944


Shitcoin Minimalist


View Profile
October 16, 2018, 04:28:56 PM
 #78287

Die Gedanken sind frei. Geschreibsel nicht. [...]
Ich weiß, dass das was anderes is, dennoch bekäme man von Firmen für solche Aussagen gleich eine Anzeige ins Haus geflattert.
Aber in Crypto is ja alles erlaubt...
Geschreibsel ist durchaus auch frei, und eine Anzeige seitens einer Firma wegen einer Äußerung in einem Online-Forum dürfte in den wenigsten Fällen erfolgversprechend sein.
Grundsätzlich gilt, dass das bloße Äußern von Meinungen unter Schutz steht.
Erst wenn Tatsachenbehauptungen im Raum stehen (oder es ehrverletzend wird), kommt eine strafrechtliche Verfolgung überhaupt in Betracht.
In den meisten Fällen sind aber selbst Aussagen, die in anderem Kontext als Tatsachenbehauptungen aufgefasst würden, im Rahmen eines Online-Forums als Meinungsäußerung zu verstehen.

Aber zurück zum Thema Tether:
Wer eine Komplementärwährung mit vorgeblicher 1:1 Deckung in US-Dollar anbietet, den sehe zumindest ich in der Bringschuld, diese Behauptung zu untermauern.
Wenn das nicht gegeben ist, sehe ich da keinen Sinn darin, nicht von Betrug zu sprechen.
Das sind im Übrigen Regeln, die auch rein juristisch z.B. in der Europäischen Union gelten.

Insofern kann man im Verhalten von Tether auch durchaus die Tatsachenbehauptung aufstellen, dass dieses Unternehmen einen Betrug (nach europäischem Recht) begeht.
Wobei man vielleicht einschränkend erwähnen könnte, dass es sich zunächst um einen begründeten Anfangsverdacht handelt, und nicht um eine erwiesene Straftat.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 616
Merit: 278


The man who shot entire balance


View Profile
October 16, 2018, 04:30:01 PM
Merited by qwk (1)
 #78288

Ständig schießen Devs quer:
https://coincierge.de/2018/jimmy-song-eos-ist-ein-betrug-ethereum-amateurhaft-und-bch-hat-keine-daseinsberechtigung/

Scheint ein neuer Trend zu sein: Gegenseitiges Bashing. Bisher vor allem bei Fanboys und Lambokids zu beob8en, jetzt auch in der Führungsetage vollends angekommen.
Bei wem es selbst nicht läuft, der lästert eben über andere.
Folgendes Video vermittelt einen recht präzisen Eindruck davon, wie es im Moment unter Entwicklern zugeht:
https://www.youtube.com/watch?v=yLqOF7twnXk

Vielleicht sollte es die Szene mal mit etwas mehr Einigkeit versuchen, um aus der Krise zu kommen.
Seine Argumente finde ich inhaltlich auch ziemlich lächerlich.

Den Banker(te)n und der internationalen Finanzmafia kann es nur recht sein, wenn sich Cryptoland gegenseitig zerfleischt...

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
doc12
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1284
Merit: 1042


View Profile
October 16, 2018, 05:06:56 PM
 #78289

Ständig schießen Devs quer:
https://coincierge.de/2018/jimmy-song-eos-ist-ein-betrug-ethereum-amateurhaft-und-bch-hat-keine-daseinsberechtigung/

Scheint ein neuer Trend zu sein: Gegenseitiges Bashing. Bisher vor allem bei Fanboys und Lambokids zu beob8en, jetzt auch in der Führungsetage vollends angekommen.
Bei wem es selbst nicht läuft, der lästert eben über andere.
Folgendes Video vermittelt einen recht präzisen Eindruck davon, wie es im Moment unter Entwicklern zugeht:
https://www.youtube.com/watch?v=yLqOF7twnXk

Vielleicht sollte es die Szene mal mit etwas mehr Einigkeit versuchen, um aus der Krise zu kommen.
Seine Argumente finde ich inhaltlich auch ziemlich lächerlich.

Den Banker(te)n und der internationalen Finanzmafia kann es nur recht sein, wenn sich Cryptoland gegenseitig zerfleischt...

Naja ist doch nur die bittere Wahrheit... EOS ist ein Betrug, Ethereum amateurhaft und BCH hat keine Daseinsberechtigung. Dem ist nix hinzufügen, außer vll das BCH noch größerer Betrug ist als EOS.
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1362
Merit: 611


View Profile
October 16, 2018, 05:13:03 PM
 #78290

Ständig schießen Devs quer:
https://coincierge.de/2018/jimmy-song-eos-ist-ein-betrug-ethereum-amateurhaft-und-bch-hat-keine-daseinsberechtigung/

Scheint ein neuer Trend zu sein: Gegenseitiges Bashing. Bisher vor allem bei Fanboys und Lambokids zu beob8en, jetzt auch in der Führungsetage vollends angekommen.
Bei wem es selbst nicht läuft, der lästert eben über andere.
Folgendes Video vermittelt einen recht präzisen Eindruck davon, wie es im Moment unter Entwicklern zugeht:
https://www.youtube.com/watch?v=yLqOF7twnXk

Vielleicht sollte es die Szene mal mit etwas mehr Einigkeit versuchen, um aus der Krise zu kommen.
Seine Argumente finde ich inhaltlich auch ziemlich lächerlich.

Den Banker(te)n und der internationalen Finanzmafia kann es nur recht sein, wenn sich Cryptoland gegenseitig zerfleischt...

Naja ist doch nur die bittere Wahrheit... EOS ist ein Betrug, Ethereum amateurhaft und BCH hat keine Daseinsberechtigung. Dem ist nix hinzufügen, außer vll das BCH noch größerer Betrug ist als EOS.
Doch ich kann noch Hinzufügen wer weiss in wie weit Banker und die Internationale Finanzmafia ihre Finger dort schon mit im Spiel hat.

Bitcoin not Blockchain !!!
Ein Herz für Meeresfrüchte !!
The Oracel from DAK Cool
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 616
Merit: 278


The man who shot entire balance


View Profile
October 16, 2018, 05:26:12 PM
Merited by qwk (1)
 #78291

Ständig schießen Devs quer:
https://coincierge.de/2018/jimmy-song-eos-ist-ein-betrug-ethereum-amateurhaft-und-bch-hat-keine-daseinsberechtigung/

Scheint ein neuer Trend zu sein: Gegenseitiges Bashing. Bisher vor allem bei Fanboys und Lambokids zu beob8en, jetzt auch in der Führungsetage vollends angekommen.
Bei wem es selbst nicht läuft, der lästert eben über andere.
Folgendes Video vermittelt einen recht präzisen Eindruck davon, wie es im Moment unter Entwicklern zugeht:
https://www.youtube.com/watch?v=yLqOF7twnXk

Vielleicht sollte es die Szene mal mit etwas mehr Einigkeit versuchen, um aus der Krise zu kommen.
Seine Argumente finde ich inhaltlich auch ziemlich lächerlich.

Den Banker(te)n und der internationalen Finanzmafia kann es nur recht sein, wenn sich Cryptoland gegenseitig zerfleischt...

Naja ist doch nur die bittere Wahrheit... EOS ist ein Betrug, Ethereum amateurhaft und BCH hat keine Daseinsberechtigung. Dem ist nix hinzufügen, außer vll das BCH noch größerer Betrug ist als EOS.

Wen hat EOS denn je betrogen? Wenn die vorhätten, einen Scam abzuziehen, so wären sie schon vor dem Mainnetlaunch abgehauen, bzw. den hätte es nie gegeben. Entwickler scheinen die Plattform so schlecht nicht zu finden, es sind ja schließlich schon jede Menge dApps erschienen.

ETH ist amateurhaft, vielleicht. Allerdings liegt hier die Messlatte höher als bei BTC. ETH kann mehr, und die Weiterentwicklungen sind nochmals komplexer. Ich habe ETH nie gemocht, aber dass es ein Schritt nach vorne für die ganze Blockchainwelt war, möchte ich nicht anzweifeln (auch wenn ein Schritt zurück durch viele miese ICOs folgte).

BCH, da bin ich noch am ehesten seiner Meinung. Aber letztlich entscheiden die User, was eine Berechtigung hat, und was nicht. Es gibt sehr viele Coins, in denen ich noch erheblich weniger Sinn sehe als in BCH.

Aber das müssen wir nicht jeweils im Detail ausarbeiten... ich wollte bloß meinen subjektiven Eindruck mitteilen, dass hier Grabenkämpfe stattfinden und das kein gutes Bild nach außen abgibt.

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1362
Merit: 611


View Profile
October 16, 2018, 05:39:34 PM
Last edit: October 16, 2018, 05:49:38 PM by Ov3R
Merited by qwk (1)
 #78292

Ständig schießen Devs quer:
https://coincierge.de/2018/jimmy-song-eos-ist-ein-betrug-ethereum-amateurhaft-und-bch-hat-keine-daseinsberechtigung/

Scheint ein neuer Trend zu sein: Gegenseitiges Bashing. Bisher vor allem bei Fanboys und Lambokids zu beob8en, jetzt auch in der Führungsetage vollends angekommen.
Bei wem es selbst nicht läuft, der lästert eben über andere.
Folgendes Video vermittelt einen recht präzisen Eindruck davon, wie es im Moment unter Entwicklern zugeht:
https://www.youtube.com/watch?v=yLqOF7twnXk

Vielleicht sollte es die Szene mal mit etwas mehr Einigkeit versuchen, um aus der Krise zu kommen.
Seine Argumente finde ich inhaltlich auch ziemlich lächerlich.

Den Banker(te)n und der internationalen Finanzmafia kann es nur recht sein, wenn sich Cryptoland gegenseitig zerfleischt...

Naja ist doch nur die bittere Wahrheit... EOS ist ein Betrug, Ethereum amateurhaft und BCH hat keine Daseinsberechtigung. Dem ist nix hinzufügen, außer vll das BCH noch größerer Betrug ist als EOS.

Wen hat EOS denn je betrogen? Wenn die vorhätten, einen Scam abzuziehen, so wären sie schon vor dem Mainnetlaunch abgehauen, bzw. den hätte es nie gegeben. Entwickler scheinen die Plattform so schlecht nicht zu finden, es sind ja schließlich schon jede Menge dApps erschienen.

ETH ist amateurhaft, vielleicht. Allerdings liegt hier die Messlatte höher als bei BTC. ETH kann mehr, und die Weiterentwicklungen sind nochmals komplexer. Ich habe ETH nie gemocht, aber dass es ein Schritt nach vorne für die ganze Blockchainwelt war, möchte ich nicht anzweifeln (auch wenn ein Schritt zurück durch viele miese ICOs folgte).

BCH, da bin ich noch am ehesten seiner Meinung. Aber letztlich entscheiden die User, was eine Berechtigung hat, und was nicht. Es gibt sehr viele Coins, in denen ich noch erheblich weniger Sinn sehe als in BCH.

Aber das müssen wir nicht jeweils im Detail ausarbeiten... ich wollte bloß meinen subjektiven Eindruck mitteilen, dass hier Grabenkämpfe stattfinden und das kein gutes Bild nach außen abgibt.
Es gibt kein Cryptoland ..
https://www.youtube.com/watch?v=xUNGFZDO8mM
Andreas M. Antonopoulos educates Senate of Canada about Bitcoin 2014
Er beschreibt altcoins als ein Labor mit verschiedenen  experimenten ,wenn mann sich das vorstellt wie eine coctailbar die mal hingestellt worden ist die besten Ideen werden ins Programm genommen
Denke eher mit Rootstock werden ein paar dieser ideen auf Second Layer bei BTC übernommen .
Nach 2014 haben sich so viele daraufgeschmissen wie Fliegen aufs licht und Tatsächlich es sind bestimmt viele sachen bei Rausgekommen wo die Btc dev´s nicht dran gedacht haben  aber von  diesem Expiriment Technisch von Profitieren .Die Banker und Internationale Finanzmafia spielt hier sogar aktiv mit . Heute vor 1 Jahr waren sich noch über 90% der newcomer 100% sicher das ihr coin BTC  überholen wird was mal eben schnell zusammengebastelt wurde sry. Ich seh kein Cryptoland .Warum sollte mann jemals system vertrauen wo sich andere nur bereichern wollen.
EOS hätte nach 1 Jähriger entwicklungsphase und 4b $ zumindenst ein testnet aufbauen können um erstmal gröbere Fehler auszuschliessen noch nicht einmal das wurde Gemacht betrug genug für mich.The Bitcoin Standard: The Decentralized Alternative to Central Banking Saifedean Ammous  Pflichtlektüre hatte ich glaub schonmal hier gepostet

Bitcoin not Blockchain !!!
Ein Herz für Meeresfrüchte !!
The Oracel from DAK Cool
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1554
Merit: 1018

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
October 16, 2018, 07:52:46 PM
 #78293

Die Gedanken sind frei. Geschreibsel nicht. [...]
Ich weiß, dass das was anderes is, dennoch bekäme man von Firmen für solche Aussagen gleich eine Anzeige ins Haus geflattert.
Aber in Crypto is ja alles erlaubt...
Geschreibsel ist durchaus auch frei, und eine Anzeige seitens einer Firma wegen einer Äußerung in einem Online-Forum dürfte in den wenigsten Fällen erfolgversprechend sein.
Grundsätzlich gilt, dass das bloße Äußern von Meinungen unter Schutz steht.
Erst wenn Tatsachenbehauptungen im Raum stehen (oder es ehrverletzend wird), kommt eine strafrechtliche Verfolgung überhaupt in Betracht.
In den meisten Fällen sind aber selbst Aussagen, die in anderem Kontext als Tatsachenbehauptungen aufgefasst würden, im Rahmen eines Online-Forums als Meinungsäußerung zu verstehen.

Aber zurück zum Thema Tether:
Wer eine Komplementärwährung mit vorgeblicher 1:1 Deckung in US-Dollar anbietet, den sehe zumindest ich in der Bringschuld, diese Behauptung zu untermauern.
Wenn das nicht gegeben ist, sehe ich da keinen Sinn darin, nicht von Betrug zu sprechen.
Das sind im Übrigen Regeln, die auch rein juristisch z.B. in der Europäischen Union gelten.

Insofern kann man im Verhalten von Tether auch durchaus die Tatsachenbehauptung aufstellen, dass dieses Unternehmen einen Betrug (nach europäischem Recht) begeht.
Wobei man vielleicht einschränkend erwähnen könnte, dass es sich zunächst um einen begründeten Anfangsverdacht handelt, und nicht um eine erwiesene Straftat.

Ich bin ziemlich sicher, dass eine Löschung von Online-Kommentaren gesetzlich drin wäre. Aber da sind wir dann wieder bei Zensur...
Wie gesagt: In Crypto ist alles erlaubt.
Bin gespannt, wann die ersten jammern, wenn das Internet mal in ferner Zukunft zum rechtsfreien Raum deklariert wird, weil man eingesehen hat, dass Zensur hier nix bringt.
Darauf wirds ja früher oder später rauslaufen...
Und dann wird FUD groß geschrieben. :-)
bitcoincidence
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 574
Merit: 240



View Profile
October 16, 2018, 08:02:28 PM
Last edit: October 16, 2018, 10:35:26 PM by bitcoincidence
 #78294

Scheinbar haben die Bankschalter aber schon geschlossen, Flucht geht nur noch über den Markt auf Kraken.

Flucht geht aber auch auf allen Tetherbörsen in BTC bzw. allen anderen dort gelisteten coins - sogar quasi ohne Verlust, weil die Kurse dort im Verhältnis des Krakenspreads von USDT/USD höher sind als auf den Fiatbörsen (gecheckt habe ich es gerade am Verhältnis des BTC Kurses von bitfinex/bitstamp das fast genau der Krakendifferenz USDT/USD entspricht).

Warum also überhaupt der USDT Spread auf Kraken?
Wer hat überhaupt USDT auf Kraken wo man da auch echtes USD kriegt...gibt gerade wenig Sinn für mich.

Oder mache ich gerade einen Denk- und oder Rechenfehler?

NACHTRAG:
Oder doch gezieltes FUD und die Bankkrise bei bitfinex wurde zum Anlass für eine kleine Preismanipulation auf kraken benutzt?
Wäre evtl. nicht das erste mal:

btc-echo - 2. Juli 2018
Quote
Nachdem Analysten von Bloomberg kürzlich aufgedeckt haben wollen, dass auf Kraken mit Tether Preismanipulationen stattfinden, meldete sich die Börse umgehend zu Wort. Auf ihrem Blog bestritten sie den Manipulationsverdacht und bezeichneten die Vorwürfe als „Tether FUD“. Die Argumentation kann nur bedingt überzeugen.
https://www.btc-echo.de/tether-fud-kraken-meldet-sich-zu-wort/


EDIT:
Denk- und Rechenfehler: Wenn man BTC auf den Tetherbörsen kauft ist es natürlich genau um den Krakenspread teurer. Schenkt sich also nichts.

Aber: Offensichtlich kann man mit dem Krakenspread den BTC-Kurs auf den Tetherbörsen beeinflussen. Wenn da tatsächlich so wenig Volumen ist könnte das auch leicht manipulierbar sein. Aber was soll das bringen? Trading bots verwirren?

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
c_lab
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1079
Merit: 1015


View Profile
October 16, 2018, 11:58:36 PM
 #78295

Wer hat überhaupt USDT auf Kraken wo man da auch echtes USD kriegt...gibt gerade wenig Sinn für mich.
Das wissen die User wohl selber nicht.   Cheesy


in covfefe we trust
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2058
Merit: 1423


Decentralization Maximalist


View Profile
October 17, 2018, 12:09:28 AM
 #78296

Wen hat EOS denn je betrogen? Wenn die vorhätten, einen Scam abzuziehen, so wären sie schon vor dem Mainnetlaunch abgehauen, bzw. den hätte es nie gegeben. Entwickler scheinen die Plattform so schlecht nicht zu finden, es sind ja schließlich schon jede Menge dApps erschienen.

ETH ist amateurhaft, vielleicht. Allerdings liegt hier die Messlatte höher als bei BTC. ETH kann mehr, und die Weiterentwicklungen sind nochmals komplexer. Ich habe ETH nie gemocht, aber dass es ein Schritt nach vorne für die ganze Blockchainwelt war, möchte ich nicht anzweifeln (auch wenn ein Schritt zurück durch viele miese ICOs folgte).

BCH, da bin ich noch am ehesten seiner Meinung. Aber letztlich entscheiden die User, was eine Berechtigung hat, und was nicht. Es gibt sehr viele Coins, in denen ich noch erheblich weniger Sinn sehe als in BCH.
Ich stimme zwar zu, dass das mit den Grabenkämpfen überhandnimmt - es gibt ja so was wie eine "Stammesmentalität" teilweise. Aber da sind die Altcoiner eben auch gut mit dabei - von wegen "Bitcoin ist alt und unnütz" Grin

Die Leute rund um EOS haben z.B. in der Vergangenheit mehrere angeblich angeblich "dezentrale" Coins und Services hochgezogen, die in Wirklichkeit stark zentralisiert waren bzw. noch sind. Z.B. der Stealth-Mining-Fall bei Steem. Bei EOS sieht es wahrscheinlich ähnlich aus, mich interessiert der Coin nicht, da DPoS. Ist halt keine Konkurrenz zu Bitcoin, wie ich schon mehrmals schrieb Wink

ETH - da bezieht sich Song halt wohl auf die verbreitete Meinung, dass Turing-completeness bei Smart Contracts keine wirklichen Vorteile bringt. ICOs sind z.B. auch auf Bitcoin problemlos möglich. Ich warte weiter auf die Killer-App. Vielleicht Dai Wink

BCH sehe ich positiver als der Mainstream hier - einfach als Experiment, was mit einer Bitcoin-ähnlichen Währung mit "defacto" unlimitierter Blockgröße passiert. Als echte Alternative taugt es m.E. nicht.

zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
October 17, 2018, 07:12:01 AM
 #78297

Wen hat EOS denn je betrogen? Wenn die vorhätten, einen Scam abzuziehen, so wären sie schon vor dem Mainnetlaunch abgehauen, bzw. den hätte es nie gegeben. Entwickler scheinen die Plattform so schlecht nicht zu finden, es sind ja schließlich schon jede Menge dApps erschienen.

ETH ist amateurhaft, vielleicht. Allerdings liegt hier die Messlatte höher als bei BTC. ETH kann mehr, und die Weiterentwicklungen sind nochmals komplexer. Ich habe ETH nie gemocht, aber dass es ein Schritt nach vorne für die ganze Blockchainwelt war, möchte ich nicht anzweifeln (auch wenn ein Schritt zurück durch viele miese ICOs folgte).

BCH, da bin ich noch am ehesten seiner Meinung. Aber letztlich entscheiden die User, was eine Berechtigung hat, und was nicht. Es gibt sehr viele Coins, in denen ich noch erheblich weniger Sinn sehe als in BCH.
Ich stimme zwar zu, dass das mit den Grabenkämpfen überhandnimmt - es gibt ja so was wie eine "Stammesmentalität" teilweise. Aber da sind die Altcoiner eben auch gut mit dabei - von wegen "Bitcoin ist alt und unnütz" Grin

Die Leute rund um EOS haben z.B. in der Vergangenheit mehrere angeblich angeblich "dezentrale" Coins und Services hochgezogen, die in Wirklichkeit stark zentralisiert waren bzw. noch sind. Z.B. der Stealth-Mining-Fall bei Steem. Bei EOS sieht es wahrscheinlich ähnlich aus, mich interessiert der Coin nicht, da DPoS. Ist halt keine Konkurrenz zu Bitcoin, wie ich schon mehrmals schrieb Wink

ETH - da bezieht sich Song halt wohl auf die verbreitete Meinung, dass Turing-completeness bei Smart Contracts keine wirklichen Vorteile bringt. ICOs sind z.B. auch auf Bitcoin problemlos möglich. Ich warte weiter auf die Killer-App. Vielleicht Dai Wink

BCH sehe ich positiver als der Mainstream hier - einfach als Experiment, was mit einer Bitcoin-ähnlichen Währung mit "defacto" unlimitierter Blockgröße passiert. Als echte Alternative taugt es m.E. nicht.


Den Killer gibts doch schon... IOTA  Cool
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 1165


View Profile
October 17, 2018, 07:16:46 AM
Merited by qwk (1)
 #78298

BCH sehe ich positiver als der Mainstream hier - einfach als Experiment, was mit einer Bitcoin-ähnlichen Währung mit "defacto" unlimitierter Blockgröße passiert. Als echte Alternative taugt es m.E. nicht.

Die "unlimitierte" Blockgrösse zeigt bei BCash gar nichts, da sie nicht genutzt wird. Ich sehe es eher als Experiment was passiert, wenn eine kleine einflussreiche Gruppe die Entscheidungsgewalt im System an sich reissen möchte. Das Ergebnis ist eindeutig und hat dazu geführt, dass die Forkerei so schnell wieder aufgehört hat, wie sie begonnen hat. Ausserdem haben eventuell noch ein paar Leute gelernt, dass Geld wertlos ist wenn jeder am Ende nur sein eigenes Geld nutzt - was ja den Grenzwert der Geldschaffung darstellt.
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1554
Merit: 1018

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
October 17, 2018, 07:54:16 AM
 #78299

BCH sehe ich positiver als der Mainstream hier - einfach als Experiment, was mit einer Bitcoin-ähnlichen Währung mit "defacto" unlimitierter Blockgröße passiert. Als echte Alternative taugt es m.E. nicht.

Die "unlimitierte" Blockgrösse zeigt bei BCash gar nichts, da sie nicht genutzt wird. Ich sehe es eher als Experiment was passiert, wenn eine kleine einflussreiche Gruppe die Entscheidungsgewalt im System an sich reissen möchte. Das Ergebnis ist eindeutig und hat dazu geführt, dass die Forkerei so schnell wieder aufgehört hat, wie sie begonnen hat. Ausserdem haben eventuell noch ein paar Leute gelernt, dass Geld wertlos ist wenn jeder am Ende nur sein eigenes Geld nutzt - was ja den Grenzwert der Geldschaffung darstellt.


Naja, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Das MC von BCH is ja immer noch beachtlich hoch.
Ich dachte eigentlich nicht, dass sich der "echte Bitcoin" (wie Ver es nennt) sich so lange da oben hält...
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 1165


View Profile
October 17, 2018, 09:06:46 AM
 #78300

Vermutlich weil die meisten keinen Druck haben, ihre Altbestände umzuschichten - geht zumindest mir so. Trotzdem bevorzuge ich es, bei grösseren Anschaffungen erst mal die BCash loszuwerden und Bitcoin zu behalten. Wie man am BTC/BCH Kursverlauf sieht, geht das nicht nur mir so.
Pages: « 1 ... 3865 3866 3867 3868 3869 3870 3871 3872 3873 3874 3875 3876 3877 3878 3879 3880 3881 3882 3883 3884 3885 3886 3887 3888 3889 3890 3891 3892 3893 3894 3895 3896 3897 3898 3899 3900 3901 3902 3903 3904 3905 3906 3907 3908 3909 3910 3911 3912 3913 3914 [3915] 3916 3917 3918 3919 3920 3921 3922 3923 3924 3925 3926 3927 3928 3929 3930 3931 3932 3933 3934 3935 3936 3937 3938 3939 3940 3941 3942 3943 3944 3945 3946 3947 3948 3949 3950 3951 3952 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 3963 3964 3965 ... 4187 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!