Bitcoin Forum
July 14, 2020, 07:46:31 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.20.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3862 3863 3864 3865 3866 3867 3868 3869 3870 3871 3872 3873 3874 3875 3876 3877 3878 3879 3880 3881 3882 3883 3884 3885 3886 3887 3888 3889 3890 3891 3892 3893 3894 3895 3896 3897 3898 3899 3900 3901 3902 3903 3904 3905 3906 3907 3908 3909 3910 3911 [3912] 3913 3914 3915 3916 3917 3918 3919 3920 3921 3922 3923 3924 3925 3926 3927 3928 3929 3930 3931 3932 3933 3934 3935 3936 3937 3938 3939 3940 3941 3942 3943 3944 3945 3946 3947 3948 3949 3950 3951 3952 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 ... 4505 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5523450 times)
trantute2
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 756
Merit: 513



View Profile
October 16, 2018, 10:13:00 AM
Merited by qwk (1)
 #78221

Fidelity (https://en.wikipedia.org/wiki/Fidelity_Investments) will für seine Kunden mit Bitcoin handeln: ...

 Grin Grin Grin

Von den Profis lernen: Es ist immer besser, die BTC selbst in der Hand zu haben und diese nicht einem Fremden zu überlassen!

Bei IT-Themen überlassen viele die Arbeit und das Denken den "Profis". Wenn man in der Lage ist die eigenen Einlagen selbst zu verwalten, so stimme ich Dir zu. Aber nicht jeder kann alles können. Schlicht, weil die individuelle Zeit begrenzt ist und wir in eine Gesellschaft leben, welche auf Arbeitsteilung basiert. Welchen Dienstleister der Einzelne dann nutzt (und somit das Risiko von Verlust eingeht) oder alles sebst verwaltet (und damit, gerade bei Anfängern, auch viel Schaden anrichten kann), das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Zumindest die (Krypto)Medien verbreiten in der letzten Zeit, dass der nächste Preisschub von Grossinvestoren kommt bzw. nur kommen kann. Und diese werden sich garantiert nicht selbst um ihre Einlagen kümmern (wollen). Ob das nun der Realität entspricht sei mal dahin gestellt.
1594712791
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1594712791

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1594712791
Reply with quote  #2

1594712791
Report to moderator
Best ratesfor crypto
EXCHANGE
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1960
Merit: 1063


Money often costs too much.


View Profile
October 16, 2018, 11:35:25 AM
 #78222

Im 15 Minuten Chart war der Tether Peg wohl eine Zeit wieder Instant. Aber kaum zeigt sich die Möglichkeit aus dem USDT ohne Verluste auszusteigen wird dieser Ausstieg auch gerne gleich genutzt. Das hielt keine halbe Stunde.
Wenn da mit 85 cent quasi 15% Verlust drohen das hält den Tether Ausstieg etwas auf. Bei 100 cent zu 0% Verlust werden die Tether Hodler plötzlich munter und springen ab.
Da rinnt viel Schweiß.

Vermutung:
Bei Tether hatte jemand vor Jahren eine ganz gloreiche Idee!
Die bekommen ja USD in die Hand gedrückt, und geben ihren Kunden dafür USDT.

Tether Chefstratege: "Wir sitzen hier auf so einem riesigen Haufen USD, lasst uns davon doch einfach billige BTC kaufen ... weil die steigen ja im Wert! Und wenn dann jemand seine USD wieder zurückhaben will verkaufen wir einfach ein paar teure BTC und streichen die Differenz als unseren Gewinn ein! Eine Win-win Situation für Bitcoin und Tether!"

Das klingt gut wenn man nicht betrachtet das es eine kriminelle Handlung ist, jedenfalls könnte es dann mit dem Audit scheitern wenn man mit den Kundeneinlagen herumzockt. Es klingt schlecht wenn man einen Bärenmarkt hat seit Monaten. Es klingt saublöde wenn man damit auffliegt, aber soweit ist es wohl noch nicht.
Wer ein bisschen über "die Methode" nachdenkt wird erkennen wo der Fehler liegt. Das gibt ein epochales REKT.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2408
Merit: 1195


View Profile
October 16, 2018, 12:17:01 PM
 #78223

Bei IT-Themen überlassen viele die Arbeit und das Denken den "Profis". Wenn man in der Lage ist die eigenen Einlagen selbst zu verwalten, so stimme ich Dir zu. Aber nicht jeder kann alles können.

Niemand muss einen Bitcoin Client selbst entwickeln, dafür gibt es inzwischen genug Wallets aller Art.

Die Bedienung der Online-Banking Schnittstellen überlasst übrigens kaum einer den "Profis" (unrühmliche Ausnahme: Sofortüberweisung). Eine Bitcoin Wallet ist eher einfacher zu bedienen als die Schnittstellen der Banken. Es liegt meiner Meinung nach nicht am können, man muss es wollen!

Zumindest die (Krypto)Medien verbreiten in der letzten Zeit, dass der nächste Preisschub von Grossinvestoren kommt bzw. nur kommen kann. Und diese werden sich garantiert nicht selbst um ihre Einlagen kümmern (wollen). Ob das nun der Realität entspricht sei mal dahin gestellt.

Die jammern uns nachher auch nicht die Ohren in diversen Foren und Kommentaren voll, wenn ihr Geld danach weg ist.  Wink
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1960
Merit: 1063


Money often costs too much.


View Profile
October 16, 2018, 12:22:56 PM
 #78224

Bei IT-Themen überlassen viele die Arbeit und das Denken den "Profis". Wenn man in der Lage ist die eigenen Einlagen selbst zu verwalten, so stimme ich Dir zu. Aber nicht jeder kann alles können.

Niemand muss einen Bitcoin Client selbst entwickeln, dafür gibt es inzwischen genug Wallets aller Art.

Die Bedienung der Online-Banking Schnittstellen überlasst übrigens kaum einer den "Profis" (unrühmliche Ausnahme: Sofortüberweisung). Eine Bitcoin Wallet ist eher einfacher zu bedienen als die Schnittstellen der Banken. Es liegt meiner Meinung nach nicht am können, man muss es wollen!

Zumindest die (Krypto)Medien verbreiten in der letzten Zeit, dass der nächste Preisschub von Grossinvestoren kommt bzw. nur kommen kann. Und diese werden sich garantiert nicht selbst um ihre Einlagen kümmern (wollen). Ob das nun der Realität entspricht sei mal dahin gestellt.

Die jammern uns nachher auch nicht die Ohren in diversen Foren und Kommentaren voll, wenn ihr Geld danach weg ist.  Wink

Die lamentieren dann im Gerichtssaal, das ist eine andere Diskussionskultur.

bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 405


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 16, 2018, 12:23:19 PM
 #78225

Im 15 Minuten Chart war der Tether Peg wohl eine Zeit wieder Instant. Aber kaum zeigt sich die Möglichkeit aus dem USDT ohne Verluste auszusteigen wird dieser Ausstieg auch gerne gleich genutzt. Das hielt keine halbe Stunde.
Wenn da mit 85 cent quasi 15% Verlust drohen das hält den Tether Ausstieg etwas auf. Bei 100 cent zu 0% Verlust werden die Tether Hodler plötzlich munter und springen ab.
Da rinnt viel Schweiß.

Vermutung:
Bei Tether hatte jemand vor Jahren eine ganz gloreiche Idee!
Die bekommen ja USD in die Hand gedrückt, und geben ihren Kunden dafür USDT.

Tether Chefstratege: "Wir sitzen hier auf so einem riesigen Haufen USD, lasst uns davon doch einfach billige BTC kaufen ... weil die steigen ja im Wert! Und wenn dann jemand seine USD wieder zurückhaben will verkaufen wir einfach ein paar teure BTC und streichen die Differenz als unseren Gewinn ein! Eine Win-win Situation für Bitcoin und Tether!"

Das klingt gut wenn man nicht betrachtet das es eine kriminelle Handlung ist, jedenfalls könnte es dann mit dem Audit scheitern wenn man mit den Kundeneinlagen herumzockt. Es klingt schlecht wenn man einen Bärenmarkt hat seit Monaten. Es klingt saublöde wenn man damit auffliegt, aber soweit ist es wohl noch nicht.
Wer ein bisschen über "die Methode" nachdenkt wird erkennen wo der Fehler liegt. Das gibt ein epochales REKT.
Ja, diesen Gedanken hatte ich auch schon oft und er ist leider einfach zu naheliegend.
Fast jeder dem man sowohl eine eigene Fiatwährung als auch die Manipulationsmöglichkeiten einer unregulierten Börse an die Hand gäbe würde den Verlockungen der Möglichkeiten dieser Kombination wohl erliegen. Realistisch betrachtet...

Best Case Ausgang: Sie haben genügend Dollar mit der ausgelösten Blase erwirtschaftet um auch die Zeche zu bezahlen und finden nur keine Bank die das ganze Schwarzgeld annehmen will.

Mittelprächtiger Ausgang: Tether crasht und an den Tetherbörsen (das sind verdammt viele) stehen  alle Tetheranleger  (über Nacht vermutlich) mit leeren Händen da. = 2.5Mrd USD Verlust - durchaus verkraftbar - gäbe aber sicher einen kurz bis Mittelfristigen Kursverfall und einen Vertrauensverlust = kurzer Bärenmarkt.

Worst Case: All die Verschwörungstheorien und naheliegenden Gedanken werden aufgedeckt und entpuppen sich als wahr. Der komplette Bitcoinanstieg seit min. Anfang letzten Jahres gilt plötzlich als getetherte Luftnummer und jeder der nicht an seinem Säckchen Bitcoin festgehodlt ist verlässt den Markt so schnell er kann = sehr langer Bärenmarkt und Regulierungs- und Verbotsgewitter.

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1910
Merit: 755


View Profile
October 16, 2018, 12:47:48 PM
Last edit: October 16, 2018, 01:35:12 PM by Ov3R
 #78226

Was war denn zuerst da der Ether oder der Tether ?  Grin
und wer ist nun der Übeltether  Grin Grin


Fully Transparent   Roll Eyes
https://archive.fo/wallet.tether.to
https://t.co/4ienPP2XYi

https://theblockcrypto.com/tiny/huobi-joins-okex-in-listing-all-regulated-stablecoins/
Huobi listet direkt alle stablecoins wird schon schief gehen  Cheesy

(B)asic (i)nstructions (T)o [C]ontrol [O]wn [in]terests
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1960
Merit: 1063


Money often costs too much.


View Profile
October 16, 2018, 12:56:20 PM
 #78227

Könnte auch ein Durchgang an Stelle eines Ausgangs werden. Der Peg war auf Halbmast so 1 USDT == 0.85 USD und das schreckt die Flucht ab, wenn da -15% "Fluchtgebüren" zu verschmerzen wären. Im Moment sind es eher noch 5%. Denke diese Differenz USD - USDT > 0 ist ein Kennwert für Tether's Zustand allgemein.

Langsam füllen dann neue Stablecoins *) die Lücke, Gemini Dollars GUSD oder Circle Dollars USDC oder Truesttoken TUSD oder Paxos standard PAX das sind nur die die neulich so auf Binance auftauchten.
Müssen zu 100% frei von Fraktioneller Reserve sein, mir sind da diese Fiat-collateralized Stablecoins ein Dorn im Auge. Lieber wäre mir etwas auf Technik basierend, nicht auf Vertrauen basierend.

Wie schlimm es wird, obs 3 Milliarden Dollar sind und wieviel davon defekt sind weis ich ja auch nicht. Es hängt von der Zeitspanne ab in der sich die Sache weiter entwickelt. Ein Bank Run könnte über Nacht News schreiben. Scheinbar haben die Bankschalter aber schon geschlossen, Flucht geht nur noch über den Markt auf Kraken.


*) ob der USD "stable" ist wäre ein eigener Thread. @woonomic schlägt einen "counterparty risk coefficient" vor für USDT. Der passt auf den USD oder den EUR aber auch drauf.
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1019

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
October 16, 2018, 01:12:24 PM
 #78228

...
Vermutung:
...

genau :-)
übrigens hatte Tether bereits über 2 Milliarden $, als BTC noch 1000$ Wert war. Falls sie damals schon eingekauft haben, sehe ich auch nicht wirklich ein großes Problem, oder glaubst du die hätten dann keine Gewinne realisiert ;-)
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 405


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 16, 2018, 01:39:05 PM
 #78229

...
Vermutung:
...

genau :-)
übrigens hatte Tether bereits über 2 Milliarden $, als BTC noch 1000$ Wert war. Falls sie damals schon eingekauft haben, sehe ich auch nicht wirklich ein großes Problem, oder glaubst du die hätten dann keine Gewinne realisiert ;-)

02/2017 hatte Tether ein Volumen von 25Mio USD
die 2 Mrd Grenze wurde 01/2018 gerissen.


“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1019

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
October 16, 2018, 01:47:15 PM
 #78230

...
Vermutung:
...

genau :-)
übrigens hatte Tether bereits über 2 Milliarden $, als BTC noch 1000$ Wert war. Falls sie damals schon eingekauft haben, sehe ich auch nicht wirklich ein großes Problem, oder glaubst du die hätten dann keine Gewinne realisiert ;-)

02/2017 hatte Tether ein Volumen von 25Mio USD
die 2 Mrd Grenze wurde 01/2018 gerissen.



ups, da hab ich mich wohl um ein Jahr vertan ;-)
Naja, immer noch Vermutung. Sogar Unterstellung => Üble Nachrede.
Aber das ist ja standard in Crypto... aka FUD...
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 405


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 16, 2018, 01:52:30 PM
 #78231

...
Vermutung:
...

genau :-)
übrigens hatte Tether bereits über 2 Milliarden $, als BTC noch 1000$ Wert war. Falls sie damals schon eingekauft haben, sehe ich auch nicht wirklich ein großes Problem, oder glaubst du die hätten dann keine Gewinne realisiert ;-)

02/2017 hatte Tether ein Volumen von 25Mio USD
die 2 Mrd Grenze wurde 01/2018 gerissen.



ups, da hab ich mich wohl um ein Jahr vertan ;-)
Naja, immer noch Vermutung. Sogar Unterstellung => Üble Nachrede.
Aber das ist ja standard in Crypto... aka FUD...
Der dann alle Jahre wieder in ein Mt. Gox mündet...
 Grin

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1019

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
October 16, 2018, 01:56:39 PM
 #78232

...
Vermutung:
...

genau :-)
übrigens hatte Tether bereits über 2 Milliarden $, als BTC noch 1000$ Wert war. Falls sie damals schon eingekauft haben, sehe ich auch nicht wirklich ein großes Problem, oder glaubst du die hätten dann keine Gewinne realisiert ;-)

02/2017 hatte Tether ein Volumen von 25Mio USD
die 2 Mrd Grenze wurde 01/2018 gerissen.



ups, da hab ich mich wohl um ein Jahr vertan ;-)
Naja, immer noch Vermutung. Sogar Unterstellung => Üble Nachrede.
Aber das ist ja standard in Crypto... aka FUD...
Der dann alle Jahre wieder in ein Mt. Gox mündet...
 Grin

Nur weil Mt.Gox ein Fiasko war, heißt das nicht automatisch, dass andere genauso sind...
Wir hatten auch schon FUD von Kraken, Polo, Bittrex,... was war? NIX... ok, ein paar kleinere Probs gabs, aber halt nicht IMMER muss das gleich was heißen...
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 405


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 16, 2018, 01:58:19 PM
Merited by qwk (1)
 #78233

...
Vermutung:
...

genau :-)
übrigens hatte Tether bereits über 2 Milliarden $, als BTC noch 1000$ Wert war. Falls sie damals schon eingekauft haben, sehe ich auch nicht wirklich ein großes Problem, oder glaubst du die hätten dann keine Gewinne realisiert ;-)

02/2017 hatte Tether ein Volumen von 25Mio USD
die 2 Mrd Grenze wurde 01/2018 gerissen.



ups, da hab ich mich wohl um ein Jahr vertan ;-)
Naja, immer noch Vermutung. Sogar Unterstellung => Üble Nachrede.
Aber das ist ja standard in Crypto... aka FUD...
Der dann alle Jahre wieder in ein Mt. Gox mündet...
 Grin

Nur weil Mt.Gox ein Fiasko war, heißt das nicht automatisch, dass andere genauso sind...
Wir hatten auch schon FUD von Kraken, Polo, Bittrex,... was war? NIX... ok, ein paar kleinere Probs gabs, aber halt nicht IMMER muss das gleich was heißen...
Hatten die eine eigene Fiatwährung aufgelegt und kein Audit vorgelegt?
Hatten die verschleiert, dass bitfinex und tether das und die Gleichen sind?
usw.

ABER:
natürlich Vermutungen. Woher soll man es wissen? Aber man darf durchaus versuchen, das was bekannt ist zusammenzutragen und über das Unbekannte Hypothesen aufzustellen. Bei Tether gibt's viele Hypothesen und einige der Fakten sind einfach unglaublich fishy.
Das einfach als FUD wegzuträllern ist vlt. auch etwas kurzsichtig.

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1019

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
October 16, 2018, 02:02:50 PM
 #78234

...
Vermutung:
...

genau :-)
übrigens hatte Tether bereits über 2 Milliarden $, als BTC noch 1000$ Wert war. Falls sie damals schon eingekauft haben, sehe ich auch nicht wirklich ein großes Problem, oder glaubst du die hätten dann keine Gewinne realisiert ;-)

02/2017 hatte Tether ein Volumen von 25Mio USD
die 2 Mrd Grenze wurde 01/2018 gerissen.



ups, da hab ich mich wohl um ein Jahr vertan ;-)
Naja, immer noch Vermutung. Sogar Unterstellung => Üble Nachrede.
Aber das ist ja standard in Crypto... aka FUD...
Der dann alle Jahre wieder in ein Mt. Gox mündet...
 Grin

Nur weil Mt.Gox ein Fiasko war, heißt das nicht automatisch, dass andere genauso sind...
Wir hatten auch schon FUD von Kraken, Polo, Bittrex,... was war? NIX... ok, ein paar kleinere Probs gabs, aber halt nicht IMMER muss das gleich was heißen...
Hatten die eine eigene Fiatwährung aufgelegt und kein Audit vorgelegt?
Hatten die verschleiert, dass bitfinex und tether das und die Gleichen sind?
usw.

ABER:
natürlich Vermutungen. Woher soll man es wissen? Aber man darf durchaus versuchen, das was bekannt ist zusammenzutragen und über das Unbekannte Hypothesen aufzustellen. Bei Tether gibt's viele Hypothesen und einige der Fakten sind einfach unglaublich fishy.
Das einfach als FUD wegzuträllern ist vlt. auch etwas kurzsichtig.

Warum nicht? Ich muss hier nicht übersetzen, was FUD heißt, oder?
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 405


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 16, 2018, 02:06:23 PM
 #78235

...
Vermutung:
...

genau :-)
übrigens hatte Tether bereits über 2 Milliarden $, als BTC noch 1000$ Wert war. Falls sie damals schon eingekauft haben, sehe ich auch nicht wirklich ein großes Problem, oder glaubst du die hätten dann keine Gewinne realisiert ;-)

02/2017 hatte Tether ein Volumen von 25Mio USD
die 2 Mrd Grenze wurde 01/2018 gerissen.



ups, da hab ich mich wohl um ein Jahr vertan ;-)
Naja, immer noch Vermutung. Sogar Unterstellung => Üble Nachrede.
Aber das ist ja standard in Crypto... aka FUD...
Der dann alle Jahre wieder in ein Mt. Gox mündet...
 Grin

Nur weil Mt.Gox ein Fiasko war, heißt das nicht automatisch, dass andere genauso sind...
Wir hatten auch schon FUD von Kraken, Polo, Bittrex,... was war? NIX... ok, ein paar kleinere Probs gabs, aber halt nicht IMMER muss das gleich was heißen...
Hatten die eine eigene Fiatwährung aufgelegt und kein Audit vorgelegt?
Hatten die verschleiert, dass bitfinex und tether das und die Gleichen sind?
usw.

ABER:
natürlich Vermutungen. Woher soll man es wissen? Aber man darf durchaus versuchen, das was bekannt ist zusammenzutragen und über das Unbekannte Hypothesen aufzustellen. Bei Tether gibt's viele Hypothesen und einige der Fakten sind einfach unglaublich fishy.
Das einfach als FUD wegzuträllern ist vlt. auch etwas kurzsichtig.

Warum nicht? Ich muss hier nicht übersetzen, was FUD heißt, oder?
Ergo: keine kritischen Gedanken um kein FUD aufkommen zu lassen?

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1019

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
October 16, 2018, 02:11:22 PM
 #78236

...

Warum nicht? Ich muss hier nicht übersetzen, was FUD heißt, oder?
Ergo: keine kritischen Gedanken um kein FUD aufkommen zu lassen?


Die Gedanken sind frei. Geschreibsel nicht. Oder was glaubst du, warum ein gewisser Herr Musk Probleme bekam? ;-)
Ich weiß, dass das was anderes is, dennoch bekäme man von Firmen für solche Aussagen gleich eine Anzeige ins Haus geflattert.
Aber in Crypto is ja alles erlaubt...

Anyway. Dieser FUD ist interessanterweise das erste mal positiv für den Betroffenen. Eigentlich spannend.
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2506
Merit: 1889


Decentralization Maximalist


View Profile
October 16, 2018, 02:23:17 PM
 #78237

Müssen zu 100% frei von Fraktioneller Reserve sein, mir sind da diese Fiat-collateralized Stablecoins ein Dorn im Auge. Lieber wäre mir etwas auf Technik basierend, nicht auf Vertrauen basierend.
Gibt ja Dai und BitUSD. Nur sind diese Coins ja kaum auf einer Börse (meistens nur auf DEX oder mit horrenden Gebühren).

Und das hat ja durchaus seine Gründe. Denn jeder von diesen Coins kann sich "auflösen" in die Währung, in der die "Sicherheit" angelegt ist (z.B. bei Bitshares wenn der BTS um mehr als 66% im Vergleich zum Ausgabepreis des BitUSD fällt). Die Börse muss das nicht nur implementieren, sondern auch ein "Ausstiegsszenario" bereithalten, wenn es passiert. Das ist weit mehr als ein einfaches "Listing".

Ich warte eigentlich ziemlich gespannt auf Basis (Basecoin), da dort das Problem mit den Collaterals nicht besteht, aber da gab es in letzter Zeit keine News mehr dazu.

bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 405


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 16, 2018, 03:04:16 PM
Merited by qwk (1)
 #78238

...

Warum nicht? Ich muss hier nicht übersetzen, was FUD heißt, oder?
Ergo: keine kritischen Gedanken um kein FUD aufkommen zu lassen?


Die Gedanken sind frei. Geschreibsel nicht. Oder was glaubst du, warum ein gewisser Herr Musk Probleme bekam? ;-)
Ich weiß, dass das was anderes is, dennoch bekäme man von Firmen für solche Aussagen gleich eine Anzeige ins Haus geflattert.
Aber in Crypto is ja alles erlaubt...

Anyway. Dieser FUD ist interessanterweise das erste mal positiv für den Betroffenen. Eigentlich spannend.
Würde Elon Musk seine Aktionäre in selbstgedruckten (aber angeblich mit Dollar hinterlegten) "Elon Talern" ausbezahlen,  müsste er sich auch kritische Fragen über den tatsächlichen Wert gefallen lassen bzw. Belege für die Dollar-Hinterlegung auf den Tisch legen - und in einer Gerichtsverhandlung über angebliche "üble Nachrede" könnten dann auch die Fakten auf den Tisch kommen.
Elon dürfte an seiner eigenen Börse ("Muskfinex") in der "real-world" auch keine washtrades, fake volumes, spoofing (die Liste beliebig fortsetzen und alles eintragen was sonst so weg-reguliert ist) anwenden.
Aber wie du so schön schreibst "in Crypto ist ja alles erlaubt".   Grin
Das bisschen "üble Nachrede" muss man als Protagonist da abkönnen - lohnt sich vermutlich trotzdem...

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2408
Merit: 1195


View Profile
October 16, 2018, 03:07:53 PM
 #78239

Zumindest die (Krypto)Medien verbreiten in der letzten Zeit, dass der nächste Preisschub von Grossinvestoren kommt bzw. nur kommen kann. Und diese werden sich garantiert nicht selbst um ihre Einlagen kümmern (wollen). Ob das nun der Realität entspricht sei mal dahin gestellt.
Die jammern uns nachher auch nicht die Ohren in diversen Foren und Kommentaren voll, wenn ihr Geld danach weg ist.  Wink
Die lamentieren dann im Gerichtssaal, das ist eine andere Diskussionskultur.

Können sie gerne machen. Die Frage ist, ob sie "wichtig" genug sind, sich dort etwas anderes als einen zusätzlichen Arschtritt abzuholen.  Cool
Z80
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 280
Merit: 135



View Profile
October 16, 2018, 03:52:35 PM
 #78240

Geht mir gerade durch den Kopf...:

Stellt Euch vor:
 - Tether hätte es 2008 schon gegeben
 - Tether ist seriös, hat tatsächlich so viele Dollar auf Konten wie Tether in Umlauf
 - ein unabhängiges Audit hat das bestätigt, also alles save...
 - und:   ...die Dollar liegen auf einem Konto bei Lehmann-Brothers...  Grin

Also selbst wenn Tether absolut korrekt mit den Dollars umgeht und tatsächlich aller Tether gedeckt sind, stellt sich immer noch die Frage, bei welcher Bank liegen die Dollar und wann kommt die nächste Finanzkriese...! Cool

-> Doppeltes Risiko ?!?

Es ist schwierig zu antworten wenn man die Frage nicht versteht...
Pages: « 1 ... 3862 3863 3864 3865 3866 3867 3868 3869 3870 3871 3872 3873 3874 3875 3876 3877 3878 3879 3880 3881 3882 3883 3884 3885 3886 3887 3888 3889 3890 3891 3892 3893 3894 3895 3896 3897 3898 3899 3900 3901 3902 3903 3904 3905 3906 3907 3908 3909 3910 3911 [3912] 3913 3914 3915 3916 3917 3918 3919 3920 3921 3922 3923 3924 3925 3926 3927 3928 3929 3930 3931 3932 3933 3934 3935 3936 3937 3938 3939 3940 3941 3942 3943 3944 3945 3946 3947 3948 3949 3950 3951 3952 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 ... 4505 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!