Bitcoin Forum
April 23, 2019, 11:04:12 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.17.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3951 3952 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 3963 3964 3965 3966 3967 3968 3969 3970 3971 3972 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 [4001] 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 ... 4186 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5362330 times)
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1073


notorious shrimp!


View Profile WWW
December 04, 2018, 09:58:15 PM
 #80001

Welch feine Gesellschaft sich hier zum Leichenschmaus trifft... echt beeindruckend  Wink


 Roll Eyes Ich Frage mich nur wo wer die Leiche sein soll...  Grin

OT: Ich glaube wenn Phantastisch wieder da ist und das ganze hier Durchsieht braucht er direkt wieder den Arzt.


Der Thread spiegelt halt den Kursverlauf wieder... absolutes Durcheinander  Grin

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
1556017452
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1556017452

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1556017452
Reply with quote  #2

1556017452
Report to moderator
"This isn't the kind of software where we can leave so many unresolved bugs that we need a tracker for them." -- Satoshi
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1556017452
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1556017452

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1556017452
Reply with quote  #2

1556017452
Report to moderator
1556017452
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1556017452

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1556017452
Reply with quote  #2

1556017452
Report to moderator
mahmuterdem
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 182
Merit: 4


View Profile
December 04, 2018, 10:07:01 PM
 #80002

lustig ist grad:
http://bitcoincharts.com/markets/
letzte 24 Stunden
USD 7,8736
EUR 7,2819

momentan ist ein Dollar: (lt google)
1 US-Dollar = 0,697398703 Euro

also wäre ein btc 5,49 EUR (ok nicht real an/verkauf aber nur mal so)

wären 1-2 EUR gewinn pro btc


aber btc fällt eh bis das dann abgewickelt ist ... bringts auch nciht ...
aber bei sofortgutschrift würde das gut gehen


Man das waren noch zeiten...
Euro war etwas stärker und Bitcoin Spott günstig ...
sofu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1750
Merit: 1062

Degenerate Crypto Gambler


View Profile
December 04, 2018, 10:15:26 PM
 #80003

Klassische Umverteilung im Bärenmarkt. Die Armen geben es den Reichen  Cool

https://www.longhash.com/news/short-take-grayscale-continues-to-buy-btc-now-owns-over-1-of-circulating-supply

LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 616
Merit: 278


The man who shot entire balance


View Profile
December 05, 2018, 12:55:07 AM
 #80004

Neulich hatten wir es noch von Harald Lesch und seiner bauernschlauen Kritik am Ökomonster BTC...
Nun, wie gerufen:
https://www.btc-echo.de/coinshares-studie-bitcoin-mining-zu-77-prozent-aus-oekostrom/

P.S.:
Hat eigentlich irgendjemand mal diesen Cryptokompass (Zeitschrift) gelesen, wo auf der Seite angepriesen wird? Mehrwert gegeben? Oder zumindest Unterhaltungswert?

P.S.2:
Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
Spray.
Member
**
Online Online

Activity: 196
Merit: 24


View Profile
December 05, 2018, 01:21:39 AM
 #80005

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin

Warum setzt du Orders, die nie ausgeführt werden?
dogebearman
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 610
Merit: 162



View Profile
December 05, 2018, 01:26:21 AM
 #80006

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin
Setz die mal lieber auf €2600, thank me later.  Tongue

ACTINIUM ➢✈ ✅[No Premine][No ICO][Fair Launch]✅[Miner Friendly] ⛏
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1974
Merit: 1015


View Profile
December 05, 2018, 03:22:24 AM
 #80007

Ich habe eine Order gesetzt. Sie lautet auf 2380. Euro  Grin Grin Grin

Warum setzt du Orders, die nie ausgeführt werden?
Ende 2017 hättest du auch gesagt, wir fallen nie wieder unter 5000. Ein Jahr später ist also nie wieder? Man kann nicht wissen bis wo es runter geht, evtl. sehen wir die 5€ von 2012 wieder.
Wenn ich 2012 ne Verkaufsorder bei 10k gesetzt hätte, hätte man mich auch ausgelacht. Wahrscheinlich wäre diese dann auch gar nicht ausgeführt worden, da die Börse mittlerweile gehackt, gestorben oder sonstwas mit passiert wäre.
Deswegen parke ich meine Coins auf ner Hardware Wallet, ein bisschen zum Spielen meiner Strategie lasse ich aber auf ne Börse. (Max. 20 €)

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
IOTASUPPORTER
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 30
Merit: 1


View Profile
December 05, 2018, 05:37:08 AM
 #80008

das war's:

https://www.sueddeutsche.de/digital/bitcoin-kryptowaehrungen-tot-kommentar-1.4235485
jok1337
Member
**
Offline Offline

Activity: 305
Merit: 16


View Profile
December 05, 2018, 05:45:57 AM
 #80009


Todesstoß
l8orre
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1045
Merit: 1002


View Profile
December 05, 2018, 05:55:53 AM
 #80010


Der Sueddeutsche Beobachter muss es ja wissen...  Grin
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 406
Merit: 30


View Profile
December 05, 2018, 06:25:59 AM
 #80011

Quote
Hausfrauen
Mag zwar die mengenmäßig die größte Gruppe sein, aber ist das nicht gleichzeitig auch die Gruppe die das wenigste Kapital hat?

Das war auch als Metapher zu verstehen.
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
December 05, 2018, 06:27:30 AM
 #80012



Freaking Backwardation im Bitcoinhandel - Spalten sind Bid Size | Bid | Ask | Ask Size | Last

Man kann also einen Bitcoin im Februar billiger kaufen also man in jetzt verkaufen kann...  Huh

Nein, das sind wetten...welcher preis in dem monat zutreffen wird usw..

Zufälligerweise treffen diese Wetten exakt auf die $3800 welche als "Produktionskosten" im Mining vermutet werden.
Da öffnet sich ein Teufelskreis.

Wieso Teufelskreis? Ich sehe das eher als derzeit fairen Bitcoin Preis. In der Mikroökonomie bekommt man doch die simple
Regel Grenzkosten = Preis täglich eingetrichtert.

Ein Teufelskreis! Die Miner reduzieren ihre Kosten, schalten Hashrate ab. Diese Futures liegen dann nur noch bei 3600,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3400,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3200,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3000,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 2800,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 2600,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.

Die simple Regel Hashratefällt = Amarsch! Frag mich jetzt nicht ob das Mikroökonomie ist, oder ob ich den Vormittag in der Mensa sass.

Genauso war doch der Teufelskreis andersherum. Mehr Miner höherer Preis? Diese Richtung fanden alle schicker klar. Aber so ist es nunmal.

Und so ist es ja auch in der Ökonomie also passt die Regel Grenzkosten = Preis

Wenn 100 Sockenhersteller pinke Socken herstellen und die Nachfrage fällt, dann steigen auch immer mehr von den Herstellern die hohe Grenzkosten aufweisen aus.
Hierdurch fältt der Preis. Zum Schluss sind dann noch zb 2 Sockenhersteller für pinke Socken über. Und zwar die mit den geringsten Grenzkosten und somit niedrigem Preis.

Ökonomisch sogar effizient. Das passiert jetzt grad nunmal beim Bitcoin.
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624
Merit: 1050


Money often costs too much.


View Profile
December 05, 2018, 06:46:01 AM
 #80013

Die simple Regel Hashratefällt = Amarsch! Frag mich jetzt nicht ob das Mikroökonomie ist, oder ob ich den Vormittag in der Mensa sass.
Genauso war doch der Teufelskreis andersherum. Mehr Miner höherer Preis? Diese Richtung fanden alle schicker klar. Aber so ist es nunmal.

Und so ist es ja auch in der Ökonomie also passt die Regel Grenzkosten = Preis

Wenn 100 Sockenhersteller pinke Socken herstellen und die Nachfrage fällt, dann steigen auch immer mehr von den Herstellern die hohe Grenzkosten aufweisen aus.
Hierdurch fältt der Preis. Zum Schluss sind dann noch zb 2 Sockenhersteller für pinke Socken über. Und zwar die mit den geringsten Grenzkosten und somit niedrigem Preis.

Ökonomisch sogar effizient. Das passiert jetzt grad nunmal beim Bitcoin.

Diese Futures werden zum Teil auch Miner sein die sich damit vor einem fallenden Kurs absichern. Nach 12 Monaten fallendem Kurs macht das ja auch Sinn. Das ist der Teufelskreis.
Dazu kommen Spekulanten die nackt Short gehen, mit Leverage um aus dem Bearischen Markt Rendite zu schlagen. Also das Geld verzocken von den Leuten die ihnen Geld leihen. Das ist die Verstärkung des Teufelskreises.

Der Mond sieht anders aus.
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
December 05, 2018, 06:50:48 AM
 #80014

Die simple Regel Hashratefällt = Amarsch! Frag mich jetzt nicht ob das Mikroökonomie ist, oder ob ich den Vormittag in der Mensa sass.
Genauso war doch der Teufelskreis andersherum. Mehr Miner höherer Preis? Diese Richtung fanden alle schicker klar. Aber so ist es nunmal.

Und so ist es ja auch in der Ökonomie also passt die Regel Grenzkosten = Preis

Wenn 100 Sockenhersteller pinke Socken herstellen und die Nachfrage fällt, dann steigen auch immer mehr von den Herstellern die hohe Grenzkosten aufweisen aus.
Hierdurch fältt der Preis. Zum Schluss sind dann noch zb 2 Sockenhersteller für pinke Socken über. Und zwar die mit den geringsten Grenzkosten und somit niedrigem Preis.

Ökonomisch sogar effizient. Das passiert jetzt grad nunmal beim Bitcoin.

Diese Futures werden zum Teil auch Miner sein die sich damit vor einem fallenden Kurs absichern. Nach 12 Monaten fallendem Kurs macht das ja auch Sinn. Das ist der Teufelskreis.
Dazu kommen Spekulanten die nackt Short gehen, mit Leverage um aus dem Bearischen Markt Rendite zu schlagen. Also das Geld verzocken von den Leuten die ihnen Geld leihen. Das ist die Verstärkung des Teufelskreises.

Der Mond sieht anders aus.

Bedarf es den immer eines Mondes? Klar ich bin wieder selbst drinn sehe das ganze jedoch gelassen. Das Geld welches ich in der Phase dank Short Möglichleit mit Leverage verdienen konnte bietet
einiges an Puffer. Zudem finde ich das Instrument wirklich nicht fehl am Platz. Es hilft auch dem Markt sich zu finden. Derzeit ganz klar mit Übertreibungen aber dennoch mit Gewinnern.

Es kann nicht nur steil bergauf gehen. Wollen wir ja vielleicht auch garnicht.
bct_ail
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 784
Merit: 525



View Profile
December 05, 2018, 08:34:33 AM
 #80015

Ich glaube nicht an die rangezogenen Daten zur Bewertung der Minigkosten. Man kann doch nicht nur die Stromkosten ranziehen. Das gilt höchstens für kleine Miner. Die großen rechnen und handeln wirtschaftlich (zumindest sollten sie es und ich gehe davon aus). In guten Zeiten etwas zur Seite packen, um in schlechten Zeiten davon zu zerren. Außerdem können die Miner viele Posten steuerlich abschreiben! Deswegen kann man mMn nach nicht einen festen Preis definnieren, wenn höchstens eine Preisbereich (von bis).

█▀▀█
██▄█
BESTMIXER.IO // BEST BITCOIN MIXER
█▀▀█
██▄█
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 616
Merit: 278


The man who shot entire balance


View Profile
December 05, 2018, 08:46:43 AM
 #80016


Ich hab den Artikel komplett gelesen (muss man nicht unbedingt, aber man sollte sich einer kritischen Stimme nicht verschließen).
Hier ist es jedoch wirklich nur: eine Stimme. Schlüssige, geschweigedenn NEUE Gedanken sind dem Pamphlet nicht zu entnehmen.

Vielmehr halte ich fest:
-der Autor ist, wie Harald Lesch, auch im Öffi-Rechi verwurzelt (das wundert mich wenig, ein sicherer Auftraggeber, zuverlässiger Abnehmer für massenkompatible Meinungs-Durchschnittkost in Dosen):
Kurzvita

Ich arbeite als Wirtschaftsjournalist vorwiegend für den Hessischen Rundfunk, das ARD-Börsenstudio und die Süddeutsche Zeitung.
-Öffi-Rechi ist, um es mal vorsichtig auszudrücken, nicht gerade für eine ausgewogene Berichterstattung bekannt
-es bleibt sein Geheimnis, wen er mit "Jünger" "Enthusiasten" "Szene" meint. Die Investoren? Die Core-Entwickler? Die Lightning-Entwickler? Die aktiven Nutzer (MitBitcoinBezahler)?
-jedenfalls hat keine der genannten Gruppen irgendwas "versprochen", und schon gar nicht binnen Jahresfrist zu liefern
-dementsprechend haben sie "faule ausreden" gar nicht nötig
-spätestens der Vergleich mit VISA zeigt, dass hier überhaupt nichts auch nur ansatzweise verstanden wurde: ein zentralisiertes, fast 50 Jahre altes System vs. ein dezentrales, noch nicht mal 10 Jahre altes, im Performancevergleich - finde den Fehler. Das ist in etwa so, als ob man dem neuen VW-Polo vorwerfen würde, dass er ja nicht die Spitzengeschwindigkeit eines ICE erreicht.
-noch absurder der Vorwurf für gehackte Exchanges. Was kann den BTC dafür, wenn diese nicht ausreichend gesichert sind? Und als ob mit Kreditkarten nicht Milliardenbetrug laufen würde, als ob Banken nie überfallen würden... gleiches Muster wie bei Lesch: bei BTC ist alles sinnlos, dumm und absurd. Dass die (Finanz-)Welt, die man sich bisher zusammengestrickt hat, weitaus weniger Sinn macht (wenn man ihren Beitrag zum Allgemeinwohl als Maßstab nimmt) und weitaus mehr Pferdefüße und Fußangeln aufweist als BTC Kinderkrankheiten, davon kein Wort. Vollkommen einseitige Betrachtung. Vom Intellekt her müsste der Autor doch zu einer ganzheitlichen Analyse in der Lage sein. Die Einseitigkeit ist jedoch bewusst angewendet, um etwas zu forcieren. Und spätestens hier sind wir auf ganz dünnem Eis, das ist ganz einfach schlechter Journalismus. Ach, das ist noch nicht mal überhaupt Journalismus.
-die angedeutete Korrelation mit der Börse, die nicht Korrelation genannt wird. Weil mal ein gleichzeitiger Absturz stattfand, und ein paar Wochen "Gleichlauf" war. Seit wann reicht eine Betrachtung von ein paar Wochen, um einen Zusammenhang zwischen Assets, die über Jahrzehnte gehandelt werden, empirisch nachzuweisen? Wo ist hier das wissenschaftliche Grundhandwerk? Oder "schreibt" hier ein 2ter Guttenberg? Wobei ich noch nicht mal an diesen Gleichlauf glauben möchte. Aber einen Chart oder anderen Nachweis spart sich der Jung gleich ganz. Überhaupt, der Artikel ist vage, unpräzise, führt keine Nachweise... ich vergesse jetzt mal meine Manieren, um es auf den Punkt zu bringen: er ist wie hingekotzt.
-jetzt soll also der BTC von der Gnade der SEC abhängen. Da lachen ja die Hühner. Es ging Jahre ohne SEC und ETF steil bergauf (mit Preis UND Entwicklung), jetzt auf einmal soll Bitcoin nicht mehr ohne etwas leben können, was er noch nie hatte?!
-
Quote
Das Internet nutzt heute jeder
Ja, lieber Victor, wenn ich mir deinen Artikel so durchlese, ist vielleicht genau das das Problem Roll Eyes

Fazit: außer ein paar schönen Metaphern ist da wirklich nichts. Der Bitcoin hat natürlich nur Probleme, und ist "kollektiver Selbstbetrug". Das FIAT-System hingegen ist natürlich vollkommen transparent, ehrlich und gerecht und schließt Betrug gänzlich aus Grin Grin Grin

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
December 05, 2018, 08:54:03 AM
 #80017

Ich glaube nicht an die rangezogenen Daten zur Bewertung der Minigkosten. Man kann doch nicht nur die Stromkosten ranziehen. Das gilt höchstens für kleine Miner. Die großen rechnen und handeln wirtschaftlich (zumindest sollten sie es und ich gehe davon aus). In guten Zeiten etwas zur Seite packen, um in schlechten Zeiten davon zu zerren. Außerdem können die Miner viele Posten steuerlich abschreiben! Deswegen kann man mMn nach nicht einen festen Preis definnieren, wenn höchstens eine Preisbereich (von bis).

Dann weisst Du wohl nicht was Grenzkosten sind. Hier fallen lediglich nur die variablen Kosten drunter, also passt doch alles.

Ausserdem shortet jeder Miner doch seine individuellen Kosten. Der Markt reagiert dann drauf und zieht mit.
Silber
Member
**
Offline Offline

Activity: 490
Merit: 43


View Profile
December 05, 2018, 09:14:16 AM
 #80018

-jetzt soll also der BTC von der Gnade der SEC abhängen. Da lachen ja die Hühner. Es ging Jahre ohne SEC und ETF steil bergauf (mit Preis UND Entwicklung), jetzt auf einmal soll Bitcoin nicht mehr ohne etwas leben können, was er noch nie hatte?!

Auch wenn ich keine Ahnung habe, wer Satoshi Nakamoto ist, bin ich mir dennoch sicher, dass er/sie nicht ein Produkt für die Banken und die Finanzindustrie erschaffen wollte, welches dann in Form von Börsenkodierten ETF ahnungslosen Anleger aufgeschwatzt und von staatlichen Aufsichtsbehörden gemassregelt wird.
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 616
Merit: 278


The man who shot entire balance


View Profile
December 05, 2018, 09:22:39 AM
 #80019

-jetzt soll also der BTC von der Gnade der SEC abhängen. Da lachen ja die Hühner. Es ging Jahre ohne SEC und ETF steil bergauf (mit Preis UND Entwicklung), jetzt auf einmal soll Bitcoin nicht mehr ohne etwas leben können, was er noch nie hatte?!

Auch wenn ich keine Ahnung habe, wer Satoshi Nakamoto ist, bin ich mir dennoch sicher, dass er/sie nicht ein Produkt für die Banken und die Finanzindustrie erschaffen wollte, welches dann in Form von Börsenkodierten ETF ahnungslosen Anleger aufgeschwatzt und von staatlichen Aufsichtsbehörden gemassregelt wird.

Die Vision von Satoshi war nach meiner Interpretation vor allem freiheitlicher Natur, und daher sollte man auch die Freiheit gewähren, BTC in der Form zu handeln, die einem genehm ist. Ich kaufe meine BTC lieber "pur", und diese Möglichkeit wird mir ja durch ETF nicht genommen, aber für andere ist der ETF eben attraktiver. Es ist nur eine Verpackung mehr nicht. Etwas anderes wäre es, wenn BTC ausschließlich börsengehandelt wäre.

Das führt mich zu einer neuen Frage: kann man eigentlich mit einer Coin, die keine SmartContracts kann, eine dezentrale Exchange aufbauen, oder ist das gänzlich ausgeschlossen?

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2100
Merit: 1943


Shitcoin Minimalist


View Profile
December 05, 2018, 09:41:36 AM
 #80020

-der Autor ist, wie Harald Lesch, auch im Öffi-Rechi verwurzelt (das wundert mich wenig, ein sicherer Auftraggeber, zuverlässiger Abnehmer für massenkompatible Meinungs-Durchschnittkost in Dosen):
Kurzvita
Ich arbeite als Wirtschaftsjournalist vorwiegend für den Hessischen Rundfunk, das ARD-Börsenstudio und die Süddeutsche Zeitung.
-Öffi-Rechi ist, um es mal vorsichtig auszudrücken, nicht gerade für eine ausgewogene Berichterstattung bekannt
Abgesehen davon, dass das ein klassisches "Ad Hominem" ist, möchte ich mal kurz anmerken:
1. die "öffentlichen rechtlichen" sind keineswegs sichere Auftraggeber, sondern arbeiten heutzutage vermehrt mit sogenannten "festen freien" Mitarbeitern, das sind im Wesentlichen prekäre Arbeitsverhältnisse, die man auch als "Tagelöhner" bezeichnen könnte.
2. der Vorwurf, die "öffentlich-rechtlichen" seien verstärkt der massenkompatiblen Berichterstattung geneigt, ist fehlgeleitet.
Im Gegenteil, die "privaten" stehen unter dem direkten Druck des Marktes, und müssen Inhalte produzieren, die vom Verbraucher auch konsumiert werden.
Nur das bringt "Quote", nur "Quote" bringt Geld.
Diesen Druck haben die "öffentlich-rechtlichen" zumindest nicht in dem selben Ausmaß.
3. eine pauschale Kritik an den "öffentlich-rechtlichen" ist schon insofern fehlgeleitet, als es da sehr unterschiedliche Marktteilnehmer gibt.
4. Die Süddeutsche Zeitung ist ein rein privatwirtschaftlicher Betrieb. Er gehört zu rund 80% der Südwestdeutsche Medien Holding

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Pages: « 1 ... 3951 3952 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 3963 3964 3965 3966 3967 3968 3969 3970 3971 3972 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 [4001] 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 ... 4186 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!