Bitcoin Forum
April 21, 2019, 11:36:55 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.17.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3965 3966 3967 3968 3969 3970 3971 3972 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 4001 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 [4015] 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 4054 4055 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4063 4064 4065 ... 4184 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5361599 times)
mahmuterdem
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 182
Merit: 4


View Profile
December 09, 2018, 10:39:16 PM
 #80281


Zumindenst die ersten Ico´s wurden mit nicht geringen Geldstrafen verurteilt .
220 weitere werden grade ins Visier genommen .

Hast du da was zum nachlesen?  
https://www.crowdfundinsider.com/2018/11/141414-first-two-sanctioned-ico-issuers-settle-with-sec-will-refund-investors-register-as-securities-and-pay-fines/
https://www.sec.gov/ICO
hier gibt es auch immer updates



Betrifft aber nur die U.S. basierte und registrierte Firmen.
Die meisten scams kamen aus russland, china, thailand, seychellen registrierte firmen..sofern sie in terms and conditions nicht wie bei tezos zB. statt ICO das wort "einmal spende" verwendet haben Wink

https://www.crowdfundinsider.com/2017/11/124223-tezos-terms-allocation-calls-contributions-donations-contributors-apparently-wave-right-class-action/
PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1555846615
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1555846615

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1555846615
Reply with quote  #2

1555846615
Report to moderator
flikflak
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 381
Merit: 250


View Profile
December 09, 2018, 10:42:50 PM
Last edit: December 09, 2018, 11:55:47 PM by flikflak
 #80282

@Ov3R

Kannst da mal bitte präzise werden? Was willst du uns damit sagen? Huh


Edit: Niveau und "BILD"-ung ist leider nicht das Gleiche.  Grin

Die Antwort ist BTC
Wer an Ico scams Glaubt soll dran Glauben !!!!
was soll ich da noch sagen Wink
Wenn mann weiss was mann macht und das zum Zocken nutzt ist das eine andere Sache

Edit :
Zum Thema Fiat .Du kannst 100 Finanzexperten in einen Raum stellen und jeder hatt die Weissheit mit Löffeln gefressen . aber alle sind sie sich nicht einig .
Doch jeder weiss es Besser . In einem sind sie sich alle einig  das der Grosse Crash kommt irgendwann 
PLAN BTC ist da  deswegen sinnlos seine Zeit mit einen Veralteten Zahlungssystem zu verschwenden

*thumbs up* Jetzt ist alles klar - danke für die Mühe. Wink BTC ist sicher eine Lösung. Ich hoffe nur, dass nicht jedes Land sein eigenes Süppchen kochen will. Selbst Kim Dotcom bastelt wohl was mit Blockchain:
https://k.im/ -> ob das auf BTC basiert?? K.A. Edit2: Es läuft wohl über die Lightning Sidechain, also BTC.

@versprichnix

Hinter FIAT-Money-Kaufkraft stand früher Gold und heute ist es überwiegend die Wirtschaftsleistung des Landes / der Union. Seit dem Crash 2008 haben viele ihre Kohle in der Schweiz geparkt, drum ist der CHF ja auch so überbewertet. Was soll man da als Nationalbank machen? Mehr als Kohle drucken, Negativzinsen auf Guthaben und Euros zu kaufen liegt da nicht drin.

Silber
Member
**
Offline Offline

Activity: 490
Merit: 43


View Profile
December 09, 2018, 10:51:54 PM
 #80283

Fiat-Money wird IMMER aus dem Nichts geschöpft, auch bei den Schweizern. Dazu bemühe ich die doppelte Buchführung: Bei der Geldmengenausweitung durch eine Bank wird ein Paar aus Guthaben und Kredit erstellt, in der Summe Null.

Das perfide an dem Spiel besteht darin, die zwei Positionen je nach Interessenlage unterschiedlichen "Kasten" zuzuschreiben. Für gewöhnlich wird das Guthaben (mit dem man Aktien, Immobilien, Rohstoffe und andere Sachwerte erwirbt) zunehmend den Mächtigen zugeschustert. Der Kredit dagegen wird "sozialisiert", trägt also die gewöhnliche nichts ahnende Bevölkerung. (Das hat aus meiner Sicht allerdings noch den tieferen Sinn, dass die Natur sich unseres Konsumwahns erwehrt, und deshalb dem Mittelstand das Geld entzieht, quasi praktizierter Naturschutz).

Durch die Geldmengenausweitung wird der Wert des Fiat-Money vermindert. (Verdoppelung der Menge entspricht Halbierung des Werts einer Einheit)

Global gesehen gibt es keine Steigerung, materiell ist das ein abgeschlossenes System. Die Aktienkurse steigen also gar nicht, sondern es handelt sich um eine Blendung durch die Fiat-Vermehrung. Im Internet gibt es Statistiken zu Geldmengenwachstum und Aktienkurswachstum, und die sind über jahrzehnte ungefähr gleich stark. Ich glaube, ich hatte die Bilder schon mal gepostet.

Ich plädiere dafür, alle Kredite global zu ächten!

Auf welcher Seite der Buchhaltung (Soll oder Haben) verbuchen die Zentralbanken das neu geschaffene Geld?

Also ist das neu Geschaffene Geld Eigenkapital oder Fremdkapital der Zentralbanken?

Und vor allem mit welcher Begründung, wird das neu geschaffene Geld als Eigenkapital oder als Fremdkapital in der Buchhaltung der Zentralbanken verbucht.
criptix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1862
Merit: 1067


View Profile
December 10, 2018, 12:56:41 AM
 #80284

Fiat-Money wird IMMER aus dem Nichts geschöpft, auch bei den Schweizern. Dazu bemühe ich die doppelte Buchführung: Bei der Geldmengenausweitung durch eine Bank wird ein Paar aus Guthaben und Kredit erstellt, in der Summe Null.

Das perfide an dem Spiel besteht darin, die zwei Positionen je nach Interessenlage unterschiedlichen "Kasten" zuzuschreiben. Für gewöhnlich wird das Guthaben (mit dem man Aktien, Immobilien, Rohstoffe und andere Sachwerte erwirbt) zunehmend den Mächtigen zugeschustert. Der Kredit dagegen wird "sozialisiert", trägt also die gewöhnliche nichts ahnende Bevölkerung. (Das hat aus meiner Sicht allerdings noch den tieferen Sinn, dass die Natur sich unseres Konsumwahns erwehrt, und deshalb dem Mittelstand das Geld entzieht, quasi praktizierter Naturschutz).

Durch die Geldmengenausweitung wird der Wert des Fiat-Money vermindert. (Verdoppelung der Menge entspricht Halbierung des Werts einer Einheit)

Global gesehen gibt es keine Steigerung, materiell ist das ein abgeschlossenes System. Die Aktienkurse steigen also gar nicht, sondern es handelt sich um eine Blendung durch die Fiat-Vermehrung. Im Internet gibt es Statistiken zu Geldmengenwachstum und Aktienkurswachstum, und die sind über jahrzehnte ungefähr gleich stark. Ich glaube, ich hatte die Bilder schon mal gepostet.

Ich plädiere dafür, alle Kredite global zu ächten!

Auf welcher Seite der Buchhaltung (Soll oder Haben) verbuchen die Zentralbanken das neu geschaffene Geld?

Also ist das neu Geschaffene Geld Eigenkapital oder Fremdkapital der Zentralbanken?

Und vor allem mit welcher Begründung, wird das neu geschaffene Geld als Eigenkapital oder als Fremdkapital in der Buchhaltung der Zentralbanken verbucht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Quantitative_Lockerung


Bezüglich SNB, der CHF war für lange zeit bei 1,20 € gekoppelt um der schweizer wirtschaft zu helfen.

Ist eine Währung zu hoch bewertet bekommt der export und tourismus (steigt der Wert der eigenen Währung heißt das automatisch das der Wert der anderen Währungen gegenüber deiner fällt, sprich es wird alles teurer für ausländer)- welche die hauptbranchen der schweizer sind - probleme.

Um dem kurs zu halten musste die SNB natürlich die Geldmenge erweitern und hat damit devisen (hauptsächlich €) und aktien gekauft.
Silber
Member
**
Offline Offline

Activity: 490
Merit: 43


View Profile
December 10, 2018, 01:05:25 AM
 #80285

Fiat-Money wird IMMER aus dem Nichts geschöpft, auch bei den Schweizern. Dazu bemühe ich die doppelte Buchführung: Bei der Geldmengenausweitung durch eine Bank wird ein Paar aus Guthaben und Kredit erstellt, in der Summe Null.

Das perfide an dem Spiel besteht darin, die zwei Positionen je nach Interessenlage unterschiedlichen "Kasten" zuzuschreiben. Für gewöhnlich wird das Guthaben (mit dem man Aktien, Immobilien, Rohstoffe und andere Sachwerte erwirbt) zunehmend den Mächtigen zugeschustert. Der Kredit dagegen wird "sozialisiert", trägt also die gewöhnliche nichts ahnende Bevölkerung. (Das hat aus meiner Sicht allerdings noch den tieferen Sinn, dass die Natur sich unseres Konsumwahns erwehrt, und deshalb dem Mittelstand das Geld entzieht, quasi praktizierter Naturschutz).

Durch die Geldmengenausweitung wird der Wert des Fiat-Money vermindert. (Verdoppelung der Menge entspricht Halbierung des Werts einer Einheit)

Global gesehen gibt es keine Steigerung, materiell ist das ein abgeschlossenes System. Die Aktienkurse steigen also gar nicht, sondern es handelt sich um eine Blendung durch die Fiat-Vermehrung. Im Internet gibt es Statistiken zu Geldmengenwachstum und Aktienkurswachstum, und die sind über jahrzehnte ungefähr gleich stark. Ich glaube, ich hatte die Bilder schon mal gepostet.

Ich plädiere dafür, alle Kredite global zu ächten!

Auf welcher Seite der Buchhaltung (Soll oder Haben) verbuchen die Zentralbanken das neu geschaffene Geld?

Also ist das neu Geschaffene Geld Eigenkapital oder Fremdkapital der Zentralbanken?

Und vor allem mit welcher Begründung, wird das neu geschaffene Geld als Eigenkapital oder als Fremdkapital in der Buchhaltung der Zentralbanken verbucht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Quantitative_Lockerung


Bezüglich SNB, der CHF war für lange zeit bei 1,20 € gekoppelt um der schweizer wirtschaft zu helfen.

Ist eine Währung zu hoch bewertet bekommt der export und tourismus - welche die hauptbranchen der schweizer sind - probleme.

Um dem kurs zu halten musste die SNB natürlich die Geldmenge erweitern und hat damit devisen (hauptsächlich €) und aktien gekauft.

Ja, das mit dem Devisen und Aktien käufen der SNB zwecks Export und Tourismus support, habe ich in meinen Posts ja selber schon geschrieben.

Es gibt unterschiedliche Meinungen zur Frage, ob Zentralbanken überhaupt Geld aus dem Nichts schöpfen können. Diese Frage auf eine Buchhalterische Ebene herunter gebrochen, ist, ob das neu geschaffene Geld in der Buchhaltung der Zentralbanken auf der Soll oder der Haben Seite aufgeführt werden muss. Natürlich haftet am Ende der Steuerzahler und der US Dollar hat seine Bedeutung, weil hinter ihm die grösste Armee mit dem höchsten Militär Haushalt steht, also nicht nur weil die grösste Volkswirtschaft der Welt dahinter steht. Muss das neu geschaffene Geld in der Buchhaltung der Zentralbanken auf der Soll oder der haben Seite sein, wenn der Steuerzahler/Volkswirtschaft dafür haftet?
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1073


notorious shrimp!


View Profile WWW
December 10, 2018, 06:21:56 AM
Last edit: December 10, 2018, 07:47:56 AM by bitcoinminer42
 #80286

Euch ist schon klar wie so eine Bilanz aussieht?

Also sollte auch klar sein das das "neu geschaffene" Giralgeld auf beiden Seiten der Bilanz stehen muss  Roll Eyes
Mit der Zentralbank hat das in unserem System erstmal gar nix recht wenig zu tun...

Hier eine schöne Erklärung der Bundesbank... ganz unaufgeregt und mit schönen bunten Farben  Grin
https://www.bundesbank.de/resource/blob/614528/1fad6735c298fa9aed9b58f288219dc5/mL/haeufig-gestellte-fragen-geldschoepfung-data.pdf

Die Geldschöpfung ist aus bilanztechnischer Sicht ein recht einfacher Vorgang... Es wird gleichzeitig eine Verbindlichkeit und eine Forderung an den Kreditnehmer verbucht...
- aus der Verbindlichkeit resultiert die Auszahlung des Kreditbetrages an den Kreditnehmer
- die Forderung stellt die Rückzahlungsverpflichtung dar.

Also wird einfach die Bilanzsumme erhöht.

Diskutieren kann man lediglich darüber ob eine Gesellschaft so ein Geldsystem will oder nicht...
Aber ein Trick oder etwas verwerfliches wie es in den Medien oft dargestellt wird ist es nicht.

Das Ganze ist ja auch mit einer Mindesteinlageverpflichtung bei der Zentralbank seitens der Banken abgesichert  Grin Grin Grin also Alles in Butter

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
oligatrik
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 740
Merit: 500


View Profile
December 10, 2018, 06:28:28 AM
 #80287



Die Achterbahn ab 2011 hab ich von der Seitenlinie betrachtet...
2013 bin ich mitgefahren...

2014 hat es klick gemacht..

und ihr so?  Grin


Hier was Interessantes für die Newbies... so starb BTC früher...
auf den aktuellen Börsen ist diese Information ja leider verloren gegangen  Wink
https://bitcoinwisdom.com/markets/mtgox/btcusd

Bei mir war es genauso, 2011 abgewartet und auf niedrigeren Einstiegszeitpunkt gewartet. 2012 mit 20$ von Liberty Reserve bei Bitcoin.de  4 BTC gekauft, später 2012 nochmal 100€ investiert. Dez. 2017 all out bei BTC. 2018 mit neuer Strategie bei 0 angefangen. All in und  all out wird nicht mehr geben bei mir.

So schauts aus, vorausgesetzt man ist und denkt bei Bitcoin langfristig Wink
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1073


notorious shrimp!


View Profile WWW
December 10, 2018, 06:45:05 AM
 #80288

So schauts aus, vorausgesetzt man ist und denkt bei Bitcoin langfristig Wink

Aktuell denke ich ganz kurzfristig über die Vermehrung meiner Bestände nach  Grin



"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 92
Merit: 12



View Profile
December 10, 2018, 07:27:15 AM
 #80289

So schauts aus, vorausgesetzt man ist und denkt bei Bitcoin langfristig Wink

Aktuell denke ich ganz kurzfristig über die Vermehrung meiner Bestände nach  Grin




Was steht den so auf Deinem Einkaufszettel? Mengen spielen keine Rolle
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1073


notorious shrimp!


View Profile WWW
December 10, 2018, 07:42:03 AM
 #80290

So schauts aus, vorausgesetzt man ist und denkt bei Bitcoin langfristig Wink

Aktuell denke ich ganz kurzfristig über die Vermehrung meiner Bestände nach  Grin




Was steht den so auf Deinem Einkaufszettel? Mengen spielen keine Rolle

BTC, LTC, XRP, XLM...

für mich die grossen Systeme mit ihren jeweiligen kleinen Brüdern dazu...

XRP hatte ich 2017 leider vergeigt... mit XLM hatte ich aber Glück...
Es ist kein Geheimnis das ich viel von Ripple und dem System halte... XLM war für mich damals die Überlegung
mit ähnlichem System jedoch ohne die Foundation zu starten... was soll ich sage... die Überlegung ging ja bekanntlich auf  Grin

Und ja... ich halte auch noch IOTA... hab mich da reinquatschen lassen.... keine Ahnung ob ich da auch nochmal nachlege... falls ja, sicher aber erst unter 0.09  Grin das bin ich dem Tangle dann schuldig (gell, Telegram  Cool )

Beim Thema Anonymität setze ich auf BTC mit LN oder was auch immer da kommen mag... für mich kein zwingender UseCase eines anderen Coins.


"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 92
Merit: 12



View Profile
December 10, 2018, 07:54:46 AM
 #80291

So schauts aus, vorausgesetzt man ist und denkt bei Bitcoin langfristig Wink

Aktuell denke ich ganz kurzfristig über die Vermehrung meiner Bestände nach  Grin




Was steht den so auf Deinem Einkaufszettel? Mengen spielen keine Rolle

BTC, LTC, XRP, XLM...

für mich die grossen Systeme mit ihren jeweiligen kleinen Brüdern dazu...

XRP hatte ich 2017 leider vergeigt... mit XLM hatte ich aber Glück...
Es ist kein Geheimnis das ich viel von Ripple und dem System halte... XLM war für mich damals die Überlegung
mit ähnlichem System jedoch ohne die Foundation zu starten... was soll ich sage... die Überlegung ging ja bekanntlich auf  Grin

Und ja... ich halte auch noch IOTA... hab mich da reinquatschen lassen.... keine Ahnung ob ich da auch nochmal nachlege... falls ja, sicher aber erst unter 0.09  Grin das bin ich dem Tangle dann schuldig (gell, Telegram  Cool )

Beim Thema Anonymität setze ich auf BTC mit LN oder was auch immer da kommen mag... für mich kein zwingender UseCase eines anderen Coins.



Garkein Ether  Shocked Shocked Shocked Shocked  ?

Ansonsten ein sehr schicker Warenkorb, der meinem ähnelt bis auf den Fakt, dass bei mir einiges an Ether landet anstatt an XRP. Dies ist aber denke ich der persönliche Geschmack, der eine mag mehr der andere weniger Pfeffer in der Hühnersuppe ;-)
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1073


notorious shrimp!


View Profile WWW
December 10, 2018, 08:14:11 AM
 #80292


Garkein Ether  Shocked Shocked Shocked Shocked  ?

Ansonsten ein sehr schicker Warenkorb, der meinem ähnelt bis auf den Fakt, dass bei mir einiges an Ether landet anstatt an XRP. Dies ist aber denke ich der persönliche Geschmack, der eine mag mehr der andere weniger Pfeffer in der Hühnersuppe ;-)

Hab ich schon auch noch ein paar rumfahren... wird aber nicht mehr angefasst... und interessiert mich auch nicht mehr wirklich.
Eigentlich gilt das auch für IOTA... aber sich den TangleBoys zu entziehen ist echt nicht leicht  Cheesy
Nicht weil der Tangle so toll wäre... mehr weil die so abartig nervig sind  Tongue


"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 691
Merit: 265


View Profile
December 10, 2018, 09:06:04 AM
 #80293

Auf welcher Seite der Buchhaltung (Soll oder Haben) verbuchen die Zentralbanken das neu geschaffene Geld?

Also ist das neu Geschaffene Geld Eigenkapital oder Fremdkapital der Zentralbanken?

Und vor allem mit welcher Begründung, wird das neu geschaffene Geld als Eigenkapital oder als Fremdkapital in der Buchhaltung der Zentralbanken verbucht.

bitcoinminer42 hat es schon erklärt: Wir haben zwei Bilanzseiten und zwei Positionen. Vermutlich gehört die Kreditposition auf die Sollseite, und die Guthabenposition auf die Habenseite.

So schafft auch jeder Hausbauer zusammen mit seiner Bank neues Geld. Bei der Kreditaufnahme werden zwei identisch große Positionen bei der Bank erschaffen, die eine ist der Kredit, die andere das Guthaben, in der Summe Null. Dann wird das Guthaben in ein Haus umgewandelt, mit einem ähnlich hohen Wert. Die Kreditposition bleibt dem Hausbauer natürlich erhalten, bis sie getilgt ist.

Die gegenseitige Geldvermehrung nennt sich seit vielen Jahren Währungskrieg. Eine Zentralbank druckt Geld, um die eigene Währung zu schwächen, mit dem Ziel die eigene Wirtschaft zu fördern. Ich nehme an, dass mit dem eigenen Fiat hauptsächlich Sachwerte erworben werden, und in nur geringem Umfang andere Währungen. Denn die machen das ja genau so, und warum will man als Schweizer Zentralbank überhaupt so viele im Wert verfallende Euros haben. Globalisierung mit gierigen Menschen funktioniert nicht, weil die Umweltzerstörungen zu groß werden. Die Antwort der Natur auf unser Verhalten sind Nationalismus und gegenseitige Vernichtung durch Krieg.

Übrigens wendet sich der Hausbauer während des Zeitraums der Kredittilgung gegen das System, weil unser Kreditsystem ein Ponzischema ist, das nur bei Kreditausweitung am Leben bleibt. Eine Art Drogen des "modernen" Menschen.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1073


notorious shrimp!


View Profile WWW
December 10, 2018, 09:18:06 AM
 #80294

Die gegenseitige Geldvermehrung nennt sich seit vielen Jahren Währungskrieg. Eine Zentralbank druckt Geld, um die eigene Währung zu schwächen, mit dem Ziel die eigene Wirtschaft zu fördern. Ich nehme an, dass mit dem eigenen Fiat hauptsächlich Sachwerte erworben werden, und in nur geringem Umfang andere Währungen. Denn die machen das ja genau so, und warum will man als Schweizer Zentralbank überhaupt so viele im Wert verfallende Euros haben. Globalisierung mit gierigen Menschen funktioniert nicht, weil die Umweltzerstörungen zu groß werden. Die Antwort der Natur auf unser Verhalten sind Nationalismus und gegenseitige Vernichtung durch Krieg.

Übrigens wendet sich der Hausbauer während des Zeitraums der Kredittilgung gegen das System, weil unser Kreditsystem ein Ponzischema ist, das nur bei Kreditausweitung am Leben bleibt. Eine Art Drogen des "modernen" Menschen.

Das hat Dirk Müller mal irgendwo schön beschrieben... (bitte jetzt keien Diskussion über die Person...)
Theoretisch könnte die EZB einen Sachwert aktivieren... bspw. die dreckige Unterwäsche von Mario Draghi und diese auf der anderen Seite mit 100.000.000.000.000 € bewerten...
Schwupsdiwups ist unser Geldsystem wieder für ein paar Jahre gerettet da wir ja einen Gegenwert zu den Forderungen gegenüber der EZB halten Grin

Wer rechnet tatsächlich noch mit dem Zusammenbruch?  Wink


"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1974
Merit: 1015


View Profile
December 10, 2018, 09:24:53 AM
 #80295

Die gegenseitige Geldvermehrung nennt sich seit vielen Jahren Währungskrieg. Eine Zentralbank druckt Geld, um die eigene Währung zu schwächen, mit dem Ziel die eigene Wirtschaft zu fördern. Ich nehme an, dass mit dem eigenen Fiat hauptsächlich Sachwerte erworben werden, und in nur geringem Umfang andere Währungen. Denn die machen das ja genau so, und warum will man als Schweizer Zentralbank überhaupt so viele im Wert verfallende Euros haben. Globalisierung mit gierigen Menschen funktioniert nicht, weil die Umweltzerstörungen zu groß werden. Die Antwort der Natur auf unser Verhalten sind Nationalismus und gegenseitige Vernichtung durch Krieg.

Übrigens wendet sich der Hausbauer während des Zeitraums der Kredittilgung gegen das System, weil unser Kreditsystem ein Ponzischema ist, das nur bei Kreditausweitung am Leben bleibt. Eine Art Drogen des "modernen" Menschen.

Das hat Dirk Müller mal irgendwo schön beschrieben... (bitte jetzt keien Diskussion über die Person...)
Theoretisch könnte die EZB einen Sachwert aktivieren... bspw. die dreckige Unterwäsche von Mario Draghi und diese auf der anderen Seite mit 100.000.000.000.000 € bewerten...
Schwupsdiwups ist unser GEldsystem wieder für ein paar Jahre gerettet  Grin

Wer rechnet tatsächlich noch mit dem Zusammenbruch?  Wink


Solange, wie die Menschheit noch fröhlich Kredite aufnimmt und sich immer weiter versklavt, rechne ich mit keinem Zusammenbruch mehr. Obwohl er ja eigentlich mathematisch ja irgendwann kommen muss (Beispiel Josefspfennig, da es noch nicht mal 1 Erdkugel aus purem Gold gibt)

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1073


notorious shrimp!


View Profile WWW
December 10, 2018, 09:37:01 AM
 #80296

Die gegenseitige Geldvermehrung nennt sich seit vielen Jahren Währungskrieg. Eine Zentralbank druckt Geld, um die eigene Währung zu schwächen, mit dem Ziel die eigene Wirtschaft zu fördern. Ich nehme an, dass mit dem eigenen Fiat hauptsächlich Sachwerte erworben werden, und in nur geringem Umfang andere Währungen. Denn die machen das ja genau so, und warum will man als Schweizer Zentralbank überhaupt so viele im Wert verfallende Euros haben. Globalisierung mit gierigen Menschen funktioniert nicht, weil die Umweltzerstörungen zu groß werden. Die Antwort der Natur auf unser Verhalten sind Nationalismus und gegenseitige Vernichtung durch Krieg.

Übrigens wendet sich der Hausbauer während des Zeitraums der Kredittilgung gegen das System, weil unser Kreditsystem ein Ponzischema ist, das nur bei Kreditausweitung am Leben bleibt. Eine Art Drogen des "modernen" Menschen.

Das hat Dirk Müller mal irgendwo schön beschrieben... (bitte jetzt keien Diskussion über die Person...)
Theoretisch könnte die EZB einen Sachwert aktivieren... bspw. die dreckige Unterwäsche von Mario Draghi und diese auf der anderen Seite mit 100.000.000.000.000 € bewerten...
Schwupsdiwups ist unser GEldsystem wieder für ein paar Jahre gerettet  Grin

Wer rechnet tatsächlich noch mit dem Zusammenbruch?  Wink


Solange, wie die Menschheit noch fröhlich Kredite aufnimmt und sich immer weiter versklavt, rechne ich mit keinem Zusammenbruch mehr. Obwohl er ja eigentlich mathematisch ja irgendwann kommen muss (Beispiel Josefspfennig, da es noch nicht mal 1 Erdkugel aus purem Gold gibt)

Na und? wir beim Bitcoin argumentieren doch genau gleich nur in die andere Richtung... wenn die Recheneinheiten nicht mehr ausreichen verschieben wir halt das Komma...  Grin

BTW... das Problem sind nicht die Kredite... löst Euch mal von diesem MainstreamBashing welches durch die Medien geistert...

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 691
Merit: 265


View Profile
December 10, 2018, 09:39:24 AM
Last edit: December 10, 2018, 10:28:49 AM by versprichnix
 #80297

Die gegenseitige Geldvermehrung nennt sich seit vielen Jahren Währungskrieg. Eine Zentralbank druckt Geld, um die eigene Währung zu schwächen, mit dem Ziel die eigene Wirtschaft zu fördern. Ich nehme an, dass mit dem eigenen Fiat hauptsächlich Sachwerte erworben werden, und in nur geringem Umfang andere Währungen. Denn die machen das ja genau so, und warum will man als Schweizer Zentralbank überhaupt so viele im Wert verfallende Euros haben. Globalisierung mit gierigen Menschen funktioniert nicht, weil die Umweltzerstörungen zu groß werden. Die Antwort der Natur auf unser Verhalten sind Nationalismus und gegenseitige Vernichtung durch Krieg.

Übrigens wendet sich der Hausbauer während des Zeitraums der Kredittilgung gegen das System, weil unser Kreditsystem ein Ponzischema ist, das nur bei Kreditausweitung am Leben bleibt. Eine Art Drogen des "modernen" Menschen.

Das hat Dirk Müller mal irgendwo schön beschrieben... (bitte jetzt keien Diskussion über die Person...)
Theoretisch könnte die EZB einen Sachwert aktivieren... bspw. die dreckige Unterwäsche von Mario Draghi und diese auf der anderen Seite mit 100.000.000.000.000 € bewerten...
Schwupsdiwups ist unser GEldsystem wieder für ein paar Jahre gerettet  Grin

Wer rechnet tatsächlich noch mit dem Zusammenbruch?  Wink


Solange, wie die Menschheit noch fröhlich Kredite aufnimmt und sich immer weiter versklavt, rechne ich mit keinem Zusammenbruch mehr. Obwohl er ja eigentlich mathematisch ja irgendwann kommen muss (Beispiel Josefspfennig, da es noch nicht mal 1 Erdkugel aus purem Gold gibt)

Es gibt konkrete Vorschläge dieser Art, z.B. die 1-Billion-USD-Münze für die USA. Die amerikanische Regierung hat ein Privileg darauf, Geld durch die Herausgabe von Münzen zu schöpfen. Also kursieren entsprechende Vorschläge, den Kredit aus dieser Form der Geldausweitung hat die Gesellschaft zu tragen. Die Münze selbst kann aus Blech sein.

Ein Kredithebel wird ab bestimmter Größe instabil. Ich habe dazu mal etwas mit dem Faktor 5 gelesen. Wenn solche Eskalationen erreicht sind, reicht der berühmte Schlag eines Schmetterlings, um das ganze zum Einbruch zu bringen.

Übrigens kann jeder selbst einen beliebig hohen Betrag an Geld schöpfen. Man nehme sich dazu ein Heftchen mit zwei Seiten, eine Soll- und eine Habenseite. Auf beide Seiten trage man einen beliebig hohen identischen Betrag ein (muss eine eigene erschaffene Währung sein), schon ist das Fiat da. Und wenn ihr euch dabei mäßigt, und euer selbst erschaffenes Geld mit eurer Arbeitskraft hinterlegen könnt, dann ist dieses Geld sogar etwas wert.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1974
Merit: 1015


View Profile
December 10, 2018, 09:43:11 AM
 #80298

Die gegenseitige Geldvermehrung nennt sich seit vielen Jahren Währungskrieg. Eine Zentralbank druckt Geld, um die eigene Währung zu schwächen, mit dem Ziel die eigene Wirtschaft zu fördern. Ich nehme an, dass mit dem eigenen Fiat hauptsächlich Sachwerte erworben werden, und in nur geringem Umfang andere Währungen. Denn die machen das ja genau so, und warum will man als Schweizer Zentralbank überhaupt so viele im Wert verfallende Euros haben. Globalisierung mit gierigen Menschen funktioniert nicht, weil die Umweltzerstörungen zu groß werden. Die Antwort der Natur auf unser Verhalten sind Nationalismus und gegenseitige Vernichtung durch Krieg.

Übrigens wendet sich der Hausbauer während des Zeitraums der Kredittilgung gegen das System, weil unser Kreditsystem ein Ponzischema ist, das nur bei Kreditausweitung am Leben bleibt. Eine Art Drogen des "modernen" Menschen.

Das hat Dirk Müller mal irgendwo schön beschrieben... (bitte jetzt keien Diskussion über die Person...)
Theoretisch könnte die EZB einen Sachwert aktivieren... bspw. die dreckige Unterwäsche von Mario Draghi und diese auf der anderen Seite mit 100.000.000.000.000 € bewerten...
Schwupsdiwups ist unser GEldsystem wieder für ein paar Jahre gerettet  Grin

Wer rechnet tatsächlich noch mit dem Zusammenbruch?  Wink


Solange, wie die Menschheit noch fröhlich Kredite aufnimmt und sich immer weiter versklavt, rechne ich mit keinem Zusammenbruch mehr. Obwohl er ja eigentlich mathematisch ja irgendwann kommen muss (Beispiel Josefspfennig, da es noch nicht mal 1 Erdkugel aus purem Gold gibt)

Na und? wir beim Bitcoin argumentieren doch genau gleich nur in die andere Richtung... wenn die Recheneinheiten nicht mehr ausreichen verschieben wir halt das Komma...  Grin

BTW... das Problem sind nicht die Kredite... löst Euch mal von diesem MainstreamBashing welches durch die Medien geistert...

Was ist denn das Problem? Für mich sind es nun mal die Zinesezinsen, die die Menschheit nie mehr zurückzahlen kann.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 691
Merit: 265


View Profile
December 10, 2018, 10:00:10 AM
 #80299

Menschen sehen dann in unserem Kreditsystem kein Problem, wenn sie glauben, selbst davon zu profitieren. So lässt sich unsere Krankheit, die Egozentrik, definieren. Es gibt keine Gewinner bei diesem Spiel, nicht mal unter den humanen Menschen, die im Durchschnitt weniger verlieren als die Egozentriker.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540
Merit: 1073


notorious shrimp!


View Profile WWW
December 10, 2018, 10:50:00 AM
Merited by husel2000 (1)
 #80300

Ales falsch... das Problem ist nicht der Kredit... das Problem ist das Risiko...

Warum trägt immer wieder die Gemeinschaft Kreditausfallrisiken und nicht ein Investor?

DAS ist das Problem... Der Staat greif ein und lässt die Gemeinschaft zahlen...
Was interessiert mich ob ein Bankhaus XY zu viele griechische Staatsanleihen in seinen Büchern hat...
Das ist bitteschön einzig und allein das Problem der Gläubiger der Bank . PUNKT!

Die könenn dann schön gegen den Vorstand klagen und die korrekte Haftung einfordern...
Priovatinsolvenzen der "unsauber" wirtschaftenden Entscheidungsträger... Haftstrafe... etc.

und schön würde das System funktionieren...

und grosse Zahlen sind doch kein Problem...

Ich hab kein Problem damit wenn auf meiner Eurobanknote am Ende 5 x 10^xy steht...

Und damit kommen wir auch gleich auf ein anderes Problem... NEIN, FIAT ist kein (langfristiger) Wertspeicher sondern ein Tauschmittel und eine Recheneinheit.
Und das der arme kleine Arbeitnehmer ums Eck keine Möglichkeit hat sein Erspartes zu investieren und es deshalb unters Kopfkissen legen muss ist nicht das Problem des Geldes sondern ein Politisches.



"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
Pages: « 1 ... 3965 3966 3967 3968 3969 3970 3971 3972 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 4001 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 [4015] 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 4054 4055 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4063 4064 4065 ... 4184 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!