Bitcoin Forum
April 21, 2019, 11:14:18 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.17.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 4001 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 [4023] 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 4054 4055 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4063 4064 4065 4066 4067 4068 4069 4070 4071 4072 4073 ... 4184 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5361597 times)
playersfun
Copper Member
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 365
Merit: 105



View Profile
December 12, 2018, 07:58:32 AM
 #80441

ich denke es wird noch bis $3,413.62 runter gehen, ab diesen Preis werden größere Miner nicht mehr verkaufen bzw. lieber abschalten (oder laufen lassen und hodlen), da es sich nicht mehr lohnt Wink
https://trinsicoin.com/
Wieder einmal falsch herum gerechnet. Roll Eyes  (bezieht sich jetzt auf diese Website)

Die Miningkosten ergeben sich aus dem Bitcoinpreis, nicht umgekehrt ... denn die Difficulty pendelt sich so ein, dass es sich für die Mehrheit der Miner lohnt, zu minen. Sonst schalten sie ab, und Difficulty, Energieverbrauch und somit auch der "intrinsische Wert" sinken weiter.

Warum gibt es dann die Aussage, dass der BTC-Preis nach einem Halving steigen wird? Die einzigen, für die das Halving rein wirtschaftlich wichtig ist, sind doch die Miner. Den BTC-Nutzern ist es doch völlig schnuppe, ob der Miner 50, 25, 12,5 oder 6,25 BTC erhält.
Andersrum gefragt: Warum sollen die Nutzer den BTC Preis erhöhen, damit der Miner nach einem Halving die gleichen Erlöse hat?
Also bestimmten doch die Miner den Preis!?

Angebot und Nachfrage bestimmen hier zum größten Teil den Preis, einpaar Faktoren wie Wale mal abgesehen, was wiederum bedeutet das nach dem nächsten Halving das Angebot wieder drastisch Sinkt.

tut es nicht. es gibt momentan 17millionen btc und insgesamt 21millionen. Das halving spielt immer weniger eine großé Rolle

1555845258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1555845258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1555845258
Reply with quote  #2

1555845258
Report to moderator
1555845258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1555845258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1555845258
Reply with quote  #2

1555845258
Report to moderator
PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1555845258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1555845258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1555845258
Reply with quote  #2

1555845258
Report to moderator
1555845258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1555845258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1555845258
Reply with quote  #2

1555845258
Report to moderator
1555845258
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1555845258

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1555845258
Reply with quote  #2

1555845258
Report to moderator
playersfun
Copper Member
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 365
Merit: 105



View Profile
December 12, 2018, 08:02:04 AM
 #80442

...
Ich glaube nicht, dass wir hier vom Boden direkt ins nächste ATH springen - wahrscheinlich hat man genügend Zeit in Ruhe wieder einzusteigen.
Von 80% zu 90% vom ATH ist eine weitere Halbierung des Kurses - wenn es dein Einstiegskurs wäre, auch deines Kapitals -  also dieses Messer wäre dann noch immer ziemlich scharf.


Ich würde sagen ziemlich stumpf im Gegensatz zu dem von Dezember 2017. Aber man kann jemanden ja auch mit einem Löffel umbringen :-)

Aber mal im Ernst:
Wen interessiert später bei Kursen von ner halben Million noch, ob man für 1k oder 3k gekauft hat...
Vor allem im Hinblick darauf, dass man dann vielleicht doch gar nicht eingestiegen ist, weil es gar nicht so weit runter ging wie man hoffte, und wo man vorhatte zu kaufen...

Im Ernst: Wer bitte glaubt dann an eine halbe Millionen pro BTC?!
Rechne mal zusammen wieviel dann die ganze BTC Blase Wert wäre. Sagst dann ganz schnell das erreichen wir niemals. 100k meinetwegen. 500k niemals.

Dazu muss man erst kapieren, dass es nicht um eine "Blase" geht, sondern um einen sich stabilisierenden Wert, der viel höher sein MUSS, damit es als Zahlungssystem überhaupt funktionieren kann.

Die "Blasen", die wir sehen, sind dem geschuldet, dass häufchenweise neue Investoren hinzukommen und andere auscashen.
Das ist auch wichtig, weil damit die Verteilung verbessert wird. Wir wollen ja nicht, dass am Ende einer zuviel hat... :-)

Zum "entgültigen Preis" auch ein alter Artikel von mir: http://cryptopay.blogspot.com/2014/02/bitcoin-wie-hoch-willst-du-noch.html
Ein Datum kann man dafür natürlich nicht nennen. Kann in 2 Jahren sein oder in 20...
Natürlich kann es sein, dass BTC sich nicht durchsetzt, aber die Chancen stehen nicht schlecht...

Artikel kurz überflogen:

 "Das sollte für einen Vorreiter machbar sein. Dann ergäbe sich für den Fall der kompletten Verdrängung der bisherigen Währungen ein Wert von ca. 1 Million Euro (40% von 2,5 Millionen) pro Bitcoin."

Genau DIESER Fall wird niemals eintreten. Klar BTC kann eine alternative werden, aber es wird immer die "alten" Währungen geben. Oma Erna will schließlich immer noch einkaufen und ganz sicher nicht per Wallet.

Daher ist auch die mille/halbe mille nicht erreichbar. Wie gesagt wir sind uns ja einig. BTC wird auf dauer steigen.

oligatrik
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 740
Merit: 500


View Profile
December 12, 2018, 08:02:47 AM
 #80443

ich denke es wird noch bis $3,413.62 runter gehen, ab diesen Preis werden größere Miner nicht mehr verkaufen bzw. lieber abschalten (oder laufen lassen und hodlen), da es sich nicht mehr lohnt Wink
https://trinsicoin.com/
Wieder einmal falsch herum gerechnet. Roll Eyes  (bezieht sich jetzt auf diese Website)

Die Miningkosten ergeben sich aus dem Bitcoinpreis, nicht umgekehrt ... denn die Difficulty pendelt sich so ein, dass es sich für die Mehrheit der Miner lohnt, zu minen. Sonst schalten sie ab, und Difficulty, Energieverbrauch und somit auch der "intrinsische Wert" sinken weiter.

Warum gibt es dann die Aussage, dass der BTC-Preis nach einem Halving steigen wird? Die einzigen, für die das Halving rein wirtschaftlich wichtig ist, sind doch die Miner. Den BTC-Nutzern ist es doch völlig schnuppe, ob der Miner 50, 25, 12,5 oder 6,25 BTC erhält.
Andersrum gefragt: Warum sollen die Nutzer den BTC Preis erhöhen, damit der Miner nach einem Halving die gleichen Erlöse hat?
Also bestimmten doch die Miner den Preis!?

Angebot und Nachfrage bestimmen hier zum größten Teil den Preis, einpaar Faktoren wie Wale mal abgesehen, was wiederum bedeutet das nach dem nächsten Halving das Angebot wieder drastisch Sinkt.

tut es nicht. es gibt momentan 17millionen btc und insgesamt 21millionen. Das halving spielt immer weniger eine großé Rolle

Es sind deutlich weniger Bitcoins schon im System, da viele ihre Keys vergessen, bei manchen ist in den Vergangenheit die Hardware kaputtgegangen wo diese aufbewahrt wurden, oder aus Versehen wurden die Festplatten entsorgt, somit verschwinden immer mehr Bitcoins auf lange Sicht aus dem System und zwar für immer das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Wink
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1554
Merit: 1018

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
December 12, 2018, 08:08:37 AM
 #80444

...
Artikel kurz überflogen:

 "Das sollte für einen Vorreiter machbar sein. Dann ergäbe sich für den Fall der kompletten Verdrängung der bisherigen Währungen ein Wert von ca. 1 Million Euro (40% von 2,5 Millionen) pro Bitcoin."

Genau DIESER Fall wird niemals eintreten. Klar BTC kann eine alternative werden, aber es wird immer die "alten" Währungen geben. Oma Erna will schließlich immer noch einkaufen und ganz sicher nicht per Wallet.

Daher ist auch die mille/halbe mille nicht erreichbar. Wie gesagt wir sind uns ja einig. BTC wird auf Dauer steigen.

Oma Erna wird irgendwann sterben und ihre Ur-Enkel werden Euro aus dem Geschichtsbuch kennen lernen...
trantute2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 434
Merit: 279



View Profile
December 12, 2018, 08:13:13 AM
 #80445

Solange der Hashwar mit dem widerlichem Verbrecher Roger Ver andauert wird sich nach oben hin gar nichts tun.

Eine erneute Welle die evtl das ATH angreifen kann benötigt massive Erfolge im Bereich Massenadaption, useability, Regulierungen durch die SEC.
Nächstes Jahr bekommen die MtGox Leute ihre Coins zurück, wenn ich das korrekt verstanden habe.
Das sind die Jungs die seit Anfang an dabei sind. Da wird dann nochmal richtig verkauft werden.

Das einzige Bullische Signal, daß ich im Moment auf dem Schirm habe ist das Halving 2020.
Wir haben ja in 2018 nich ein einziges mal ein höheres Zwischenhoch gesetzt.
Die youtuber shorten sich auf Bitmex die Schwänze hart, Sämtliche ETH-Basierten Token gehen gegen 0, Aktienmärkte taumeln MASSIV.
Real estate charts sind ebenfalls wackelig, und erreichen 2008er Niveau. Brexit, Tether immer noch ohne unabhängiges Audit.

Das Sentiment bleibt bearish.

Wenn man dann liest "ein paar Wochen seitwärts, dann wieder rauf" frage ich mich, was soll sich denn in den Paar Wochen ändern?
SEC gibt grünes Licht, BAKKT kommt, und dann? Dann wird munter weitergeshortet.

Ohne echte Usecases sieht es weiterhin düster aus kurz und mittelfristig.

Ich hoffe ich irre mich.

"Antizyklisch handeln" ist der Zauberbegriff! Das geht besser bei langfistigen Anlagen als beim Daytrading. Also meckere nicht sonder nutzen die Gelegenheit. Ansonsten muss ich davon ausgehen, dass man Deinen Nick bei der nächsten Hausse nicht mehr hier antrifft.
trantute2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 434
Merit: 279



View Profile
December 12, 2018, 08:22:45 AM
Merited by lordoliver (1)
 #80446

Nochmal an alle:

Es gibt drei Typen an "Spekulanten":

  • Die, welche sich immer freuen: Kaufen im Low, verkaufen auf dem High. Relativ selten und mit hohem Risiko verbunden.
  • Die, welche sich manchmal freuen: Hodlen praktisch durchgehend und bauen das Investment aus durch Kaufen im Low oder kontinuierlichem Nachkauf.
  • Die, welche sich NIE freuen: Kaufen im High und verkaufen im Low oder kaufen gar nicht, weil sie ständig jammern.

Zu welchem Typ gehört ihr? Bitte nur für euch selbst beantworten!
happy_user
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 90
Merit: 3

Oma, gib Handtasche!!


View Profile
December 12, 2018, 08:24:41 AM
 #80447

habe ich gemeckert? naja egal, schönen Tag noch
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1554
Merit: 1018

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
December 12, 2018, 08:26:55 AM
Last edit: December 12, 2018, 08:42:04 AM by lordoliver
 #80448

Nochmal an alle:

Es gibt drei Typen an "Spekulanten":

  • Die, welche sich immer freuen: Kaufen im Low, verkaufen auf dem High. Relativ selten und mit hohem Risiko verbunden.
  • Die, welche sich manchmal freuen: Hodlen praktisch durchgehend und bauen das Investment aus durch Kaufen im Low oder kontinuierlichem Nachkauf.
  • Die, welche sich NIE freuen: Kaufen im High und verkaufen im Low oder kaufen gar nicht, weil sie ständig jammern.

Zu welchem Typ gehört ihr? Bitte nur für euch selbst beantworten!

Den Hint hätt ich mal letztes Jahr gebraucht. Ich hodle einfach zu viel ;-)
Allerdings funktioniert verkaufen auf dem High und kaufen auf dem Low nicht, weil mans einfach nicht weiß.
Ich denke, dass man am besten fährt, wenn man beim hochgehen Teile verkauft und beim runtergehen Teile kauft. Häppchenweise und mit größeren Abständen.

Wenn das aber jetzt dann mehr machen, flacht sich auch der Graph ab und irgendwann wird es nicht mehr funktionieren.
Und voila, dann haben wir eine stabile Crypto-Währung, nach der alle schreien.
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1554
Merit: 1018

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
December 12, 2018, 09:11:04 AM
 #80449

Habe grade noch nen kurzen Vergleich der Highs und Lows mit dem letzten Hype auf Marktbasis gemacht.
Wir sind im Endeffekt jetzt schon noch mehr gefallen als 2014/2015. Irre... damals nur auf knapp 20%, nun bereits auf unter 14%!


Da geht nicht mehr allzuviel nach unten...
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 525



View Profile
December 12, 2018, 09:19:33 AM
 #80450

ich denke es wird noch bis $3,413.62 runter gehen, ab diesen Preis werden größere Miner nicht mehr verkaufen bzw. lieber abschalten (oder laufen lassen und hodlen), da es sich nicht mehr lohnt Wink
https://trinsicoin.com/
Wieder einmal falsch herum gerechnet. Roll Eyes  (bezieht sich jetzt auf diese Website)

Die Miningkosten ergeben sich aus dem Bitcoinpreis, nicht umgekehrt ... denn die Difficulty pendelt sich so ein, dass es sich für die Mehrheit der Miner lohnt, zu minen. Sonst schalten sie ab, und Difficulty, Energieverbrauch und somit auch der "intrinsische Wert" sinken weiter.

Warum gibt es dann die Aussage, dass der BTC-Preis nach einem Halving steigen wird? Die einzigen, für die das Halving rein wirtschaftlich wichtig ist, sind doch die Miner. Den BTC-Nutzern ist es doch völlig schnuppe, ob der Miner 50, 25, 12,5 oder 6,25 BTC erhält.
Andersrum gefragt: Warum sollen die Nutzer den BTC Preis erhöhen, damit der Miner nach einem Halving die gleichen Erlöse hat?
Also bestimmten doch die Miner den Preis!?

Angebot und Nachfrage bestimmen hier zum größten Teil den Preis, einpaar Faktoren wie Wale mal abgesehen, was wiederum bedeutet das nach dem nächsten Halving das Angebot wieder drastisch Sinkt.

tut es nicht. es gibt momentan 17millionen btc und insgesamt 21millionen. Das halving spielt immer weniger eine großé Rolle

Es sind deutlich weniger Bitcoins schon im System, da viele ihre Keys vergessen, bei manchen ist in den Vergangenheit die Hardware kaputtgegangen wo diese aufbewahrt wurden, oder aus Versehen wurden die Festplatten entsorgt, somit verschwinden immer mehr Bitcoins auf lange Sicht aus dem System und zwar für immer das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Wink

Angebot und Nachfrage ist natürlich eine Erklärung. Danke

█▀▀█
██▄█
BESTMIXER.IO // BEST BITCOIN MIXER
█▀▀█
██▄█
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1362
Merit: 611


View Profile
December 12, 2018, 09:38:03 AM
 #80451

Habe grade noch nen kurzen Vergleich der Highs und Lows mit dem letzten Hype auf Marktbasis gemacht.
Wir sind im Endeffekt jetzt schon noch mehr gefallen als 2014/2015. Irre... damals nur auf knapp 20%, nun bereits auf unter 14%!


Da geht nicht mehr allzuviel nach unten...

Bitcoin wie Tief kannst du Fallen ?  Grin Grin
Zeig uns wo dein Boden ist , denn wir sind viele und jeder will ihn finden  Wink

Bitcoin not Blockchain !!!
Ein Herz für Meeresfrüchte !!
The Oracel from DAK Cool
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1974
Merit: 1015


View Profile
December 12, 2018, 09:43:48 AM
 #80452

...
Ich glaube nicht, dass wir hier vom Boden direkt ins nächste ATH springen - wahrscheinlich hat man genügend Zeit in Ruhe wieder einzusteigen.
Von 80% zu 90% vom ATH ist eine weitere Halbierung des Kurses - wenn es dein Einstiegskurs wäre, auch deines Kapitals -  also dieses Messer wäre dann noch immer ziemlich scharf.


Ich würde sagen ziemlich stumpf im Gegensatz zu dem von Dezember 2017. Aber man kann jemanden ja auch mit einem Löffel umbringen :-)

Aber mal im Ernst:
Wen interessiert später bei Kursen von ner halben Million noch, ob man für 1k oder 3k gekauft hat...
Vor allem im Hinblick darauf, dass man dann vielleicht doch gar nicht eingestiegen ist, weil es gar nicht so weit runter ging wie man hoffte, und wo man vorhatte zu kaufen...

Im Ernst: Wer bitte glaubt dann an eine halbe Millionen pro BTC?!
Rechne mal zusammen wieviel dann die ganze BTC Blase Wert wäre. Sagst dann ganz schnell das erreichen wir niemals. 100k meinetwegen. 500k niemals.
Du hättest 2012 bei 4€ wahrscheinlich gefragt:"Im Ernst: Wer bitte glaubt dann 500 pro BTC?!
Rechne mal zusammen wieviel dann die ganze BTC Blase Wert wäre. Sagst dann ganz schnell das erreichen wir niemals. 100 meinetwegen. 500 niemals."
Aber dass wir soooo schnell die 1000 gesehen haben, war schon etwas crazy. Deswegen habe ich schon eine Strategie bei welcher ich bei 100 Mio sogar noch satoshis habe. Klar benutze ich vorher auch schon btc um etwas zu kaufen. Aber ich werde vorraussichtlich niemals mehr ohne dastehen

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1554
Merit: 1018

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
December 12, 2018, 09:47:41 AM
 #80453

Habe grade noch nen kurzen Vergleich der Highs und Lows mit dem letzten Hype auf Marktbasis gemacht.
Wir sind im Endeffekt jetzt schon noch mehr gefallen als 2014/2015. Irre... damals nur auf knapp 20%, nun bereits auf unter 14%!


Da geht nicht mehr allzuviel nach unten...

Bitcoin wie Tief kannst du Fallen ?  Grin Grin
Zeig uns wo dein Boden ist , denn wir sind viele und jeder will ihn finden  Wink


Ach komm...
Zeig mir auch nur einen exponentiellen Graphen von 0, bei dem ein Crash mehr nach Crash ausgesehen hat. Doch nur wenn es dann sowieso wertlos wurde.
Wir sind uns doch einig, dass BTC für die Zukunft unterbewertet ist und eher nach oben zeigt, wie soll das denn dann auf exponentiell noch schlimmer aussehen?
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1362
Merit: 611


View Profile
December 12, 2018, 10:11:41 AM
 #80454

Habe grade noch nen kurzen Vergleich der Highs und Lows mit dem letzten Hype auf Marktbasis gemacht.
Wir sind im Endeffekt jetzt schon noch mehr gefallen als 2014/2015. Irre... damals nur auf knapp 20%, nun bereits auf unter 14%!


Da geht nicht mehr allzuviel nach unten...

Bitcoin wie Tief kannst du Fallen ?  Grin Grin
Zeig uns wo dein Boden ist , denn wir sind viele und jeder will ihn finden  Wink


Ach komm...
Zeig mir auch nur einen exponentiellen Graphen von 0, bei dem ein Crash mehr nach Crash ausgesehen hat. Doch nur wenn es dann sowieso wertlos wurde.
Wir sind uns doch einig, dass BTC für die Zukunft unterbewertet ist und eher nach oben zeigt, wie soll das denn dann auf exponentiell noch schlimmer aussehen?
Wie mezzo einst sagte das ziel ist 0  Wink

Bitcoin not Blockchain !!!
Ein Herz für Meeresfrüchte !!
The Oracel from DAK Cool
KKopf
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 769
Merit: 504


View Profile
December 12, 2018, 10:18:11 AM
 #80455

meins nicht, ich sehe schon zur genüge, tag täglich in der stadt und im bundestag genug nullen.
annerl
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 57
Merit: 1


View Profile
December 12, 2018, 10:24:14 AM
 #80456

auf bitcoin.de wird jetzt aber fleissig eingekauft. seit tagen beobachte ich wie hoch die einzelpositionen sind. die waren selten mal über tausend euro
jetzt sind die in den 10tausendern und steigend.
mir scheint der boden ist erreicht. es dreht.
Torlan
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 334
Merit: 119



View Profile
December 12, 2018, 10:37:09 AM
 #80457

...
Artikel kurz überflogen:

 "Das sollte für einen Vorreiter machbar sein. Dann ergäbe sich für den Fall der kompletten Verdrängung der bisherigen Währungen ein Wert von ca. 1 Million Euro (40% von 2,5 Millionen) pro Bitcoin."

Genau DIESER Fall wird niemals eintreten. Klar BTC kann eine alternative werden, aber es wird immer die "alten" Währungen geben. Oma Erna will schließlich immer noch einkaufen und ganz sicher nicht per Wallet.

Daher ist auch die mille/halbe mille nicht erreichbar. Wie gesagt wir sind uns ja einig. BTC wird auf Dauer steigen.

Oma Erna wird irgendwann sterben und ihre Ur-Enkel werden Euro aus dem Geschichtsbuch kennen lernen...

In Zukunft wird Oma Erna auch nicht so kompliziert kaufen und BTC über electrum oder so versenden müssen. Grin
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624
Merit: 1050


Money often costs too much.


View Profile
December 12, 2018, 11:11:23 AM
 #80458

...Mit dem Schweizer Franken hast du einen Punkt, der kommt an meinen Bitcoin Börsenplätzen quasi nicht vor weshalb ich den kaum auf dem Radar habe. Wenn ich so https://www.dailyfx.com/deutsch/eur-chf seit 2007 bis heute betrachte .. täusche ich mich oder fällt der CHF gegenüber dem EUR kontinuierlich? Das schaut nicht gut aus.
Nun gut der Niedergang des Schweizer Franken hatte 2015 seinen Tiefstpunkt, wurde seit 2011 runde 4 Jahre lang politisch gestützt was wohl nichts gebracht hatte.
Aus der Talsohle betrachtet wirkt jede Schrebergartenhütte wie eine Alm.
...

Wie bitte?  Cheesy ... hast du dir mal den Chart angesehen?

2007 1 Euro = 1.70 CHF
2018 1 Euro = 1.12 CHF

Ich würde mal sagen, dass der Euro gute 35% abgesackt ist. Ausserdem kauft die Schweizer Nationalbank Mrd. Euros ein, um die eigene Währung abzuschwächen.

Schweizer Franken gibt Rätsel auf
Chart

    Euro / Schweizer Franken Euro / Schweizer Franken 1,13

Warum? Wieso? Weshalb? Der seit mehr als einem Monat andauernde kontinuierliche Wertverlust der Schweizer Währung stellt Devisenexperten vor Rätsel. Nach dem Kursrutsch von vergangener Woche rückt sogar die wichtige Marke eines Euro-Kurses von 1,20 Franken wieder ins Blickfeld.

Seit einigen Tagen ist der Franken zum Euro so schwach wie seit der Aufgabe des Euro-Mindestkurses vor mehr als drei Jahren nicht mehr. Auch am Montag kostete ein Euro knapp 1,19 Franken. "Über die Schwäche des Franken rätseln wir auch", sagt ein Händler.
(Foto: picture alliance / dpa)

Über drei mögliche Gründe wird am Markt spekuliert:

    Mit dem Ende der Eurokrise verliert der Franken seine Funktion als "sicherer Hafen" in der Region.
    US-Sanktionen: Russische Oligarchen könnten auf der Suche nach Liquidität ihre Franken-Positionen abbauen und Bargeld aus der Schweiz abziehen.
    Die weiterhin sehr tiefen Zinsen von minus 0,75 Prozent in der Schweiz - während diese in anderen Währungsräumen wieder steigen.
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 525



View Profile
December 12, 2018, 11:14:37 AM
 #80459

auf bitcoin.de wird jetzt aber fleissig eingekauft. seit tagen beobachte ich wie hoch die einzelpositionen sind. die waren selten mal über tausend euro
jetzt sind die in den 10tausendern und steigend.
mir scheint der boden ist erreicht. es dreht.

Kauft die Welt dort?
Warum sind die nicht auf CMC gelistet? Und wer ist denn auf Platz 4? bit-z? Börse aus China?

█▀▀█
██▄█
BESTMIXER.IO // BEST BITCOIN MIXER
█▀▀█
██▄█
annerl
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 57
Merit: 1


View Profile
December 12, 2018, 11:14:54 AM
 #80460

ich würde gerne wissen wie hoch der handel OTC derzeit ist. Im zusammenhang mit den ETF´s und den SEC bewilligung wird ja so oft davon gesprochen dass man sich OTC mit den benötigten 100000ten von btc eindeckt. was wenn der OTC abgegrast ist? und zu welchen preisen kaufen die jetzt ihre bitcoin ein.
ausserdem crash und geplatzte blase gerede  hin oder her die ETF die zum aproval angemeldet sind wurden nicht zurückgezogen. also heisst das rennen da wer zuerst durchs ziel kommt ist sieger und grast schon mal den ganzen markt ab. und andere ETFs werden aufgelegt. was heisst falls der OTC markt dann schon erschöpft ist. müssen die dann an unseren börsen kaufen ? oder gibts noch staatliche versteigerungen?
Pages: « 1 ... 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 4001 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 [4023] 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 4054 4055 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4063 4064 4065 4066 4067 4068 4069 4070 4071 4072 4073 ... 4184 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!