Bitcoin Forum
December 06, 2016, 02:18:56 PM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1336 1337 1338 1339 1340 1341 1342 1343 1344 1345 1346 1347 1348 1349 1350 1351 1352 1353 1354 1355 1356 1357 1358 1359 1360 1361 1362 1363 1364 1365 1366 1367 1368 1369 1370 1371 1372 1373 1374 1375 1376 1377 1378 1379 1380 1381 1382 1383 1384 1385 [1386] 1387 1388 1389 1390 1391 1392 1393 1394 1395 1396 1397 1398 1399 1400 1401 1402 1403 1404 1405 1406 1407 1408 1409 1410 1411 1412 1413 1414 1415 1416 1417 1418 1419 1420 1421 1422 1423 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 1435 1436 ... 2495 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3518393 times)
Wolke
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 924


View Profile
September 23, 2014, 09:05:54 PM
 #27701

.... Wenn Dumbo 08/15 merkt er hat soeben etwas mit Bitcoins gekauft/verkauft und das ging alles reibungslos, schnell und hat überhaupt nicht weh getan spricht sich das rum. Es ist nur gut für Bitcoin und Cryptos im Allgemeinen.

Und der Dumbo 08/15 kauft natürlich erst mit € Bitcoins damit er seine €-Rechnung bezahlen kann.

wenns genauso einfach wie mit paypal oder kreditkarte geht -> JA

1481033936
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481033936

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481033936
Reply with quote  #2

1481033936
Report to moderator
1481033936
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481033936

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481033936
Reply with quote  #2

1481033936
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481033936
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481033936

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481033936
Reply with quote  #2

1481033936
Report to moderator
1481033936
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481033936

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481033936
Reply with quote  #2

1481033936
Report to moderator
1481033936
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481033936

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481033936
Reply with quote  #2

1481033936
Report to moderator
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1156



View Profile
September 23, 2014, 09:20:14 PM
 #27702

.... Wenn Dumbo 08/15 merkt er hat soeben etwas mit Bitcoins gekauft/verkauft und das ging alles reibungslos, schnell und hat überhaupt nicht weh getan spricht sich das rum. Es ist nur gut für Bitcoin und Cryptos im Allgemeinen.

Und der Dumbo 08/15 kauft natürlich erst mit € Bitcoins damit er seine €-Rechnung bezahlen kann.
Nein, Dumbo 08/15 kauft sich bei 2000€ bitcoins, damit er wenn der Kurs bei 10.000 € steht per paypal damit bezahlen kann. Er weiss nur noch nicht dass er bei einem Kurs von 1000 € was kleiners damit kauft, weil der Kurs vorher abgeschmiert ist und er kein Bock mehr auf bitcoin hat.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
NXT verdienen mit der Ebesuchersurfbar http://www.NXTcoin.de/?xrid=9
BlackFlag
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 285



View Profile
September 23, 2014, 09:38:51 PM
 #27703

https://www.paypal-community.com/t5/PayPal-Forward/PayPal-and-Virtual-Currency/ba-p/828230

edith: hoppla bin zu spät aber denke das könnte uns wieder in die 700er katapultieren

lame.duck
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1242


View Profile
September 23, 2014, 09:44:29 PM
 #27704

Nein, Dumbo 08/15 kauft sich bei 2000€ bitcoins, damit er wenn der Kurs bei 10.000 € steht per paypal damit bezahlen kann. Er weiss nur noch nicht dass er bei einem Kurs von 1000 € was kleiners damit kauft, weil der Kurs vorher abgeschmiert ist und er kein Bock mehr auf bitcoin hat.

Wieso sollte er überhaupt Bitcoins kaufen? Damit er neben Paypal-Gebühren auch noch die Gebühren für Exchanges oder ATMs obendrauf zahlen kann?
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1156



View Profile
September 23, 2014, 09:52:02 PM
 #27705

Nein, Dumbo 08/15 kauft sich bei 2000€ bitcoins, damit er wenn der Kurs bei 10.000 € steht per paypal damit bezahlen kann. Er weiss nur noch nicht dass er bei einem Kurs von 1000 € was kleiners damit kauft, weil der Kurs vorher abgeschmiert ist und er kein Bock mehr auf bitcoin hat.

Wieso sollte er überhaupt Bitcoins kaufen? Damit er neben Paypal-Gebühren auch noch die Gebühren für Exchanges oder ATMs obendrauf zahlen kann?
Weswegen hast du bitcoins gekauft? Es ist doch egal weswegen man sich bitcoins besorgt.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
NXT verdienen mit der Ebesuchersurfbar http://www.NXTcoin.de/?xrid=9
kalkulatorix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 250


View Profile
September 23, 2014, 10:10:05 PM
 #27706

....
hehe da stand ich wohl etwas auf dem Schlauch gerade. Hmm, warum wollen alle immer verkaufen wenns fällt und kaufen wenns steigt? Ich kaufe immer wenns fällt und verkaufe wenns steigt. Aber irgendwer muss ja auch die Gewinne der anderen bezahlen.
Es kann durchaus sein dass es diesmal 3 -stellig wird, oder gar 4 -stellig. Aber lassen wir uns doch lieber überraschen. Es ist einfach nur spannend.
Die ultimative Strategie ist ja: Buy Low - Sell High. Wer gerade gegen den Trend positionnert ist, also BTC hat, wenn der Kurs fällt, der kann ein Buy Low - Sell High - Paar nur mit einem Verkauf von BTCs beginnen. Alle, die gerade keine BTCs haben, und der der Preis steigt, müssen erst kaufen, damit sie ein Buy Low - Sell High - Paar zusammenbekommen.

Das Problem mit der Trendfolge ist: es kann sehr leicht passieren, dass die erste Order nicht erfüllt wird, und sich der Markt weiterbewegt. Was tun? Order stornieren, und eine - vom Preis her ungünstigere Order eingeben. Und schon verstärkst Du den derzeitigen Trend. Hast aber noch die Chance, den aktuellen Trend noch mitzumachen.

Du solltest nicht kaufen, wenn es fällt, sondern kaufen, wenn es bereits gefallen ist, und eine Trendumkehr (steigende Kurse) zu erwarten ist. Weiters solltest Du nicht verkaufen, wenn es steigt, sondern erst dann, wenn es bereits gestiegen ist, und eine Trendumkehr (fallende Kurse) zu erwarten ist. Ist aber sehr schwer, den Punkt der Trendumkehr zu erwischen.
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


View Profile
September 23, 2014, 10:20:35 PM
 #27707

shit! der preis soll noch ne weile fallen nicht steigen. ich will noch nachkaufen. hoffentlich geht das jetzt nicht schon los!

 Sad
Das Leben besteht aus einer endlosen Verkettung von Gelegenheiten, und die meisten wirst du verpassen. Seid nicht gierig! Wer sich begnügt, gewinnt!

600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1302


View Profile
September 23, 2014, 10:24:06 PM
 #27708

Quote
PayPal and Virtual Currency

Scott Ellison, Senior Director Corporate Strategy, PayPal
 
Bitcoin has been big news this year, and for good reason. Although crypto-currencies have been around for some time, only Bitcoin has achieved significant scale. This new entrant in the world of payments has people asking lots of questions – including how and if PayPal will decide to work with Bitcoin.
 

While we’re focused on giving people everywhere safer and more seamless buying experiences, we’re also fierce advocates of giving businesses -- and in turn their customers -- flexibility and the freedom of choice. Earlier this month we announced that businesses working with Braintree will soon be able to accept Bitcoin as a payment option through their innovative v.zero SDK and relationship with Coinbase.
 
Today we are announcing PayPal’s next step in helping merchants accept Bitcoin payments. PayPal has entered into agreements with leading Bitcoin payment processors BitPay, Coinbase and GoCoin. Starting today, these agreements let PayPal digital goods merchants accept Bitcoin with a simple integration through the PayPal Payments Hub. This will be available to merchants in North America first.
 
We chose to work with BitPay, Coinbase and GoCoin because of our commitment to offering innovative and safer ways for businesses to accept payments. All three companies have taken steps to ensure that they know their customers and that those customers are offered certain protections. We believe digital goods merchants will be excited to work with these industry-leading companies to sell ringtones, games and music and get paid with Bitcoin.
 
To be clear, today’s news does not mean that PayPal has added Bitcoin as a currency in our digital wallet or that Bitcoin payments will be processed on our secure payments platform. PayPal has always embraced innovation, but always in ways that make payments safer and more reliable for our customers. Our approach to Bitcoin is no different. That’s why we’re proceeding gradually, supporting Bitcoin in some ways today and holding off on other ways until we see how things develop.
 
But giving our digital goods merchants an easy, one-stop way to test the waters with this new form of payment isn’t the only way we work with Bitcoin.  For some time now, we’ve helped merchants selling Bitcoin mining equipment to accept PayPal payments. This will continue. But to safeguard customers, we’ve decided not to work with merchants who pre-sell these products.  This is consistent with our approach to pre-sales of other goods; we hold off anytime we determine that pre-selling may not provide a good buyer experience.
 
Pre-selling is when a business asks for money up-front for a product or service it will deliver in the future. Customers may not get their money back if the business goes out of business before the product is shipped but after a buyer protection period expires.  Again, our decision not to support pre-sales is shaped by our desire to protect our customers.
 
PayPal also needs to follow the laws and regulations in every market we operate. For this reason, virtual currency exchangers and administrators interested in working with PayPal in the future must secure the appropriate licenses and put anti-money laundering procedures in place.
 
PayPal is excited about all the innovations taking place in payments these days. More choices in how people create value, share it, buy, sell and trade it – that’s exactly what PayPal is all about. And we believe Bitcoin offers unique opportunities as more people and businesses experiment with it. We are excited to work with businesses and business models that allow us to offer new experiences and the trusted service our customers expect. We hope to do more with Bitcoin as its ecosystem continues to evolve.
 
Topics: Innovation

wow. m a i n s t r e a m, wir kommen ...!!

https://www.paypal-community.com/t5/PayPal-Forward/PayPal-and-Virtual-Currency/ba-p/828230
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1156



View Profile
September 23, 2014, 10:42:04 PM
 #27709

....
hehe da stand ich wohl etwas auf dem Schlauch gerade. Hmm, warum wollen alle immer verkaufen wenns fällt und kaufen wenns steigt? Ich kaufe immer wenns fällt und verkaufe wenns steigt. Aber irgendwer muss ja auch die Gewinne der anderen bezahlen.
Es kann durchaus sein dass es diesmal 3 -stellig wird, oder gar 4 -stellig. Aber lassen wir uns doch lieber überraschen. Es ist einfach nur spannend.
Die ultimative Strategie ist ja: Buy Low - Sell High. Wer gerade gegen den Trend positionnert ist, also BTC hat, wenn der Kurs fällt, der kann ein Buy Low - Sell High - Paar nur mit einem Verkauf von BTCs beginnen. Alle, die gerade keine BTCs haben, und der der Preis steigt, müssen erst kaufen, damit sie ein Buy Low - Sell High - Paar zusammenbekommen.

Das Problem mit der Trendfolge ist: es kann sehr leicht passieren, dass die erste Order nicht erfüllt wird, und sich der Markt weiterbewegt. Was tun? Order stornieren, und eine - vom Preis her ungünstigere Order eingeben. Und schon verstärkst Du den derzeitigen Trend. Hast aber noch die Chance, den aktuellen Trend noch mitzumachen.

Du solltest nicht kaufen, wenn es fällt, sondern kaufen, wenn es bereits gefallen ist, und eine Trendumkehr (steigende Kurse) zu erwarten ist. Weiters solltest Du nicht verkaufen, wenn es steigt, sondern erst dann, wenn es bereits gestiegen ist, und eine Trendumkehr (fallende Kurse) zu erwarten ist. Ist aber sehr schwer, den Punkt der Trendumkehr zu erwischen.
Um dieser ganzen Problematik aus dem Weg zu gehen gibt es ja diese 50:50 Strategie. Spart ziemlich viele Nerven.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
NXT verdienen mit der Ebesuchersurfbar http://www.NXTcoin.de/?xrid=9
LordShanken
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 191


View Profile
September 23, 2014, 10:52:25 PM
 #27710


Ich kann einfach nur darüber schmunzeln, wie emotional hier alle reagieren. Da wird sofort wieder von 1000$ geträumt. Ja, Mainstream wir kommen - das stimmt. Aber nun heißt es: Titten auf den Tisch für Bitcoin! Wir sind bei der momentanen Rechtslage am Maximum angelangt, was möglich ist.

Aber mal ganz nüchtern betrachtet: was bringt es, wenn ich über Paypal nun mit Bitcoins bezahlen kann? In erster Linie ist es ein prima Sache für die, die bisher viele Bitcoins besessen haben, aber aufgrund von Minderjährigkeit oder einfach Angst vor dem Finanzamt des jeweiligen Landes nicht aufs Bankkonto auscashen konnten. Nun endlich können sich diejenigen beliebige Waren kaufen. Jeder Warenkauf bedeutet aber, dass Bitcoins verkauft werden und der Kurs fällt.

Damit der Kurs steigt, muss es Menschen geben, die Euro oder Dollar in Bitcoins tauschen. Durch die Integration von Bitcoin in Paypal wird aber genau der gegenteile Weg beflügelt. Warum zum Teufel soll also das gut für den Kurs sein? Nur weil jetzt irgendwo klein bei jeder Paypal-Zahlung steht, dass man auch in Bitcoins zahlen kann? Karl Arsch sieht also demnächst neben drei Kreditkarten, die er nicht kennt und die ihn nicht interessieren ein weiteres Symbol, dass er nicht kennt.... und ihn genauso wenig interessieren wird. Mal schauen, wo der Kurs in einigen Tagen steht.

 



kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


View Profile
September 23, 2014, 10:58:49 PM
 #27711


Ich kann einfach nur darüber schmunzeln, wie emotional hier alle reagieren. Da wird sofort wieder von 1000$ geträumt. Ja, Mainstream wir kommen - das stimmt. Aber nun heißt es: Titten auf den Tisch für Bitcoin! Wir sind bei der momentanen Rechtslage am Maximum angelangt, was möglich ist.

Aber mal ganz nüchtern betrachtet: was bringt es, wenn ich über Paypal nun mit Bitcoins bezahlen kann? In erster Linie ist es ein prima Sache für die, die bisher viele Bitcoins besessen haben, aber aufgrund von Minderjährigkeit oder einfach Angst vor dem Finanzamt des jeweiligen Landes nicht aufs Bankkonto auscashen konnten. Nun endlich können sich diejenigen beliebige Waren kaufen. Jeder Warenkauf bedeutet aber, dass Bitcoins verkauft werden und der Kurs fällt.

Damit der Kurs steigt, muss es Menschen geben, die Euro oder Dollar in Bitcoins tauschen. Durch die Integration von Bitcoin in Paypal wird aber genau der gegenteile Weg beflügelt. Warum zum Teufel soll also das gut für den Kurs sein? Nur weil jetzt irgendwo klein bei jeder Paypal-Zahlung steht, dass man auch in Bitcoins zahlen kann? Karl Arsch sieht also demnächst neben drei Kreditkarten, die er nicht kennt und die ihn nicht interessieren ein weiteres Symbol, dass er nicht kennt.... und ihn genauso wenig interessieren wird. Mal schauen, wo der Kurs in einigen Tagen steht.

Die Nutzung von Bitcoins als Zahlungsmittel für Waren hat auch mit PayPal vorläufig keine große Bedeutung, im Vergleich zur Nutzung als Anlageobjekt. Das wird nach und nach mehr werden.

Was mich viel mehr interessieren würde: Welche Anlagegegenstände bevorzugst du im Augenblick.

WiiD
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 287


View Profile
September 23, 2014, 11:49:55 PM
 #27712


Ich kann einfach nur darüber schmunzeln, wie emotional hier alle reagieren. Da wird sofort wieder von 1000$ geträumt. Ja, Mainstream wir kommen - das stimmt. Aber nun heißt es: Titten auf den Tisch für Bitcoin! Wir sind bei der momentanen Rechtslage am Maximum angelangt, was möglich ist.

Aber mal ganz nüchtern betrachtet: was bringt es, wenn ich über Paypal nun mit Bitcoins bezahlen kann? In erster Linie ist es ein prima Sache für die, die bisher viele Bitcoins besessen haben, aber aufgrund von Minderjährigkeit oder einfach Angst vor dem Finanzamt des jeweiligen Landes nicht aufs Bankkonto auscashen konnten. Nun endlich können sich diejenigen beliebige Waren kaufen. Jeder Warenkauf bedeutet aber, dass Bitcoins verkauft werden und der Kurs fällt.

Damit der Kurs steigt, muss es Menschen geben, die Euro oder Dollar in Bitcoins tauschen. Durch die Integration von Bitcoin in Paypal wird aber genau der gegenteile Weg beflügelt. Warum zum Teufel soll also das gut für den Kurs sein? Nur weil jetzt irgendwo klein bei jeder Paypal-Zahlung steht, dass man auch in Bitcoins zahlen kann? Karl Arsch sieht also demnächst neben drei Kreditkarten, die er nicht kennt und die ihn nicht interessieren ein weiteres Symbol, dass er nicht kennt.... und ihn genauso wenig interessieren wird. Mal schauen, wo der Kurs in einigen Tagen steht.

 






Du hast völlig Recht. Alle Leute werden jetzt ihre BTCs die sie aus gegebenen Gründen nicht normal auscashen konnten/wollen, für Waren die sie mit Paypal kaufen ausgeben. Diese BTCs werden direkt an den Exchanges verkauft, auch das ist richtig. Aber wo jemand verkauft, ist auch immer ein Käufer. Und weißt du wer liebend gern die Coins kauft, die aus Desinteresse von den Paypal-Shops direkt abgestoßen werden? Leute, die etwas mehr Geduld haben als die meisten anderen Smiley
LordShanken
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 191


View Profile
September 24, 2014, 12:15:48 AM
 #27713


Die Nutzung von Bitcoins als Zahlungsmittel für Waren hat auch mit PayPal vorläufig keine große Bedeutung, im Vergleich zur Nutzung als Anlageobjekt. Das wird nach und nach mehr werden.

Was mich viel mehr interessieren würde: Welche Anlagegegenstände bevorzugst du im Augenblick.

Zur Zeit gibt es nicht viel. Immobilien und Aktien auf Höchstständen, Gold und Silber am Abgrund (wobei sich hier in einigen Monaten gute Einstiegschancen bieten könnten). Über Tagesgeldkonten oder andere Kapitalanlagen (Lebensversicherungen usw...) brauchen wir hier gar nicht zu sprechen. Alles Blödsinn. Wer ein eigenes Haus hat: renovieren, Energieeffizienz erhöhen. Die eigene Weiterbildung ist immer eine gute Anlage, allerdings mit zusätzlichem Aufwand verbunden. Wer es etwas riskanter mag, kann seltene Erden kaufen. Neodym, Dysprosium und Yttrium sind gerade recht günstig. Lassen sich aber schwer handeln - es gibt wenig Anlaufstellen, wo man die wieder zu Geld machen kann. Wird sich aber bestimmt in Zukunft ändern. Bitcoins zu kaufen war ja am Anfang auch nicht einfach habe ich mir sagen lassen (ich war ja leider nicht dabei...).

Die sicherste Anlage (kein Scherz!), die auch was für den kleinen Geldbeutel ist: Whiskey. Nach 10-20 Jahren Lagerung bisher immer im Wert gestiegen, dank Onlineplattformen gut handelbar. Zum reich werden braucht es auch da etwas Glück, aber die Inflation federt man damit locker ab. Nur ein bisschen Platz im Keller braucht es. Für ein paar Dutzend edle Tropfen habe ich aber dort gern mal entrümpelt. Smiley Das Gelächter ist immer groß, wenn ich davon erzähle, endet aber schnell, wenn ich denn nach einer ähnlich sicheren Anlage über so einen Zeitraum frage...



LordShanken
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 191


View Profile
September 24, 2014, 12:22:08 AM
 #27714


Du hast völlig Recht. Alle Leute werden jetzt ihre BTCs die sie aus gegebenen Gründen nicht normal auscashen konnten/wollen, für Waren die sie mit Paypal kaufen ausgeben. Diese BTCs werden direkt an den Exchanges verkauft, auch das ist richtig. Aber wo jemand verkauft, ist auch immer ein Käufer. Und weißt du wer liebend gern die Coins kauft, die aus Desinteresse von den Paypal-Shops direkt abgestoßen werden? Leute, die etwas mehr Geduld haben als die meisten anderen Smiley


Grundsätzlich hast du Recht. Wer allerdings noch ein bisschen mehr Geduld hat, der kauft nicht jetzt, sondern wartet, bis der Abwärtstrend beendet ist. Wink Und das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit unterhalb des aktuellen Kurses sein.


klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
September 24, 2014, 05:28:52 AM
 #27715



bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
September 24, 2014, 05:35:56 AM
 #27716

so wie es aussieht wird gegen BFL offiziell vorgegangen:

http://www.ftc.gov/news-events/press-releases/2014/09/ftcs-request-court-halts-bogus-bitcoin-mining-operation

 Grin

jeezy
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 728


View Profile
September 24, 2014, 06:36:51 AM
 #27717


Na endlich.

flipperfish
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 312


Dolphie Selfie


View Profile
September 24, 2014, 11:25:06 AM
 #27718


Ich kann einfach nur darüber schmunzeln, wie emotional hier alle reagieren. Da wird sofort wieder von 1000$ geträumt. Ja, Mainstream wir kommen - das stimmt. Aber nun heißt es: Titten auf den Tisch für Bitcoin! Wir sind bei der momentanen Rechtslage am Maximum angelangt, was möglich ist.

Aber mal ganz nüchtern betrachtet: was bringt es, wenn ich über Paypal nun mit Bitcoins bezahlen kann? In erster Linie ist es ein prima Sache für die, die bisher viele Bitcoins besessen haben, aber aufgrund von Minderjährigkeit oder einfach Angst vor dem Finanzamt des jeweiligen Landes nicht aufs Bankkonto auscashen konnten. Nun endlich können sich diejenigen beliebige Waren kaufen. Jeder Warenkauf bedeutet aber, dass Bitcoins verkauft werden und der Kurs fällt.

Damit der Kurs steigt, muss es Menschen geben, die Euro oder Dollar in Bitcoins tauschen. Durch die Integration von Bitcoin in Paypal wird aber genau der gegenteile Weg beflügelt. Warum zum Teufel soll also das gut für den Kurs sein? Nur weil jetzt irgendwo klein bei jeder Paypal-Zahlung steht, dass man auch in Bitcoins zahlen kann? Karl Arsch sieht also demnächst neben drei Kreditkarten, die er nicht kennt und die ihn nicht interessieren ein weiteres Symbol, dass er nicht kennt.... und ihn genauso wenig interessieren wird. Mal schauen, wo der Kurs in einigen Tagen steht.


Öhm, ich denke der wichtige Abschnitt ist der hier:

Quote
To be clear, today’s news does not mean that PayPal has added Bitcoin as a currency in our digital wallet or that Bitcoin payments will be processed on our secure payments platform. PayPal has always embraced innovation, but always in ways that make payments safer and more reliable for our customers. Our approach to Bitcoin is no different. That’s why we’re proceeding gradually, supporting Bitcoin in some ways today and holding off on other ways until we see how things develop.

Vorerst kann man nur bei Anbietern, die den PayPal Payments Hub nutzen, mit Bitcoin zahlen. Und auch das nur, wenn der Anbieter sich vorher aktiv dafür entschieden hat. Außerdem braucht der Anbieter wohl auch einen Account bei Coinbase oder BitPay (zusätzlich zu PayPal). Es geht nicht um das bekannte PayPal-System, das fast jeder Webshop nutzt. Noch nicht, jedenfalls. Im Endeffekt also nur wenig bedeutender als die Braintree-Sache.

Aber es ist schön zu sehen, wie sich auch aus so kleinen Fortschritten eine große Euphorie entwickelt. Das deutet tatsächlich auf eine Trendwende hin.
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1302


View Profile
September 24, 2014, 11:37:59 AM
 #27719


Ich kann einfach nur darüber schmunzeln, wie emotional hier alle reagieren. Da wird sofort wieder von 1000$ geträumt. Ja, Mainstream wir kommen - das stimmt. Aber nun heißt es: Titten auf den Tisch für Bitcoin! Wir sind bei der momentanen Rechtslage am Maximum angelangt, was möglich ist.

Aber mal ganz nüchtern betrachtet: was bringt es, wenn ich über Paypal nun mit Bitcoins bezahlen kann? In erster Linie ist es ein prima Sache für die, die bisher viele Bitcoins besessen haben, aber aufgrund von Minderjährigkeit oder einfach Angst vor dem Finanzamt des jeweiligen Landes nicht aufs Bankkonto auscashen konnten. Nun endlich können sich diejenigen beliebige Waren kaufen. Jeder Warenkauf bedeutet aber, dass Bitcoins verkauft werden und der Kurs fällt.

Damit der Kurs steigt, muss es Menschen geben, die Euro oder Dollar in Bitcoins tauschen. Durch die Integration von Bitcoin in Paypal wird aber genau der gegenteile Weg beflügelt. Warum zum Teufel soll also das gut für den Kurs sein? Nur weil jetzt irgendwo klein bei jeder Paypal-Zahlung steht, dass man auch in Bitcoins zahlen kann? Karl Arsch sieht also demnächst neben drei Kreditkarten, die er nicht kennt und die ihn nicht interessieren ein weiteres Symbol, dass er nicht kennt.... und ihn genauso wenig interessieren wird. Mal schauen, wo der Kurs in einigen Tagen steht.


Öhm, ich denke der wichtige Abschnitt ist der hier:

Quote
To be clear, today’s news does not mean that PayPal has added Bitcoin as a currency in our digital wallet or that Bitcoin payments will be processed on our secure payments platform. PayPal has always embraced innovation, but always in ways that make payments safer and more reliable for our customers. Our approach to Bitcoin is no different. That’s why we’re proceeding gradually, supporting Bitcoin in some ways today and holding off on other ways until we see how things develop.

Vorerst kann man nur bei Anbietern, die den PayPal Payments Hub nutzen, mit Bitcoin zahlen. Und auch das nur, wenn der Anbieter sich vorher aktiv dafür entschieden hat. Außerdem braucht der Anbieter wohl auch einen Account bei Coinbase oder BitPay (zusätzlich zu PayPal). Es geht nicht um das bekannte PayPal-System, das fast jeder Webshop nutzt. Noch nicht, jedenfalls. Im Endeffekt also nur wenig bedeutender als die Braintree-Sache.

Aber es ist schön zu sehen, wie sich auch aus so kleinen Fortschritten eine große Euphorie entwickelt. Das deutet tatsächlich auf eine Trendwende hin.


hab ich was von kursen über $ 1000,- gepostet ?

und: wenn paypal, eigentlich in konkurrenz zu btc sich entscheidet nicht auf full force bekämpfungs modus zu gehen, sondern diese technologie "umarmt", dann ist das ein meilenstein. hunderttausende werden das mitbekommen und sich fragen, ob an bitcoin vielleicht nicht doch was dran ist. paypal hat garnicht erst versucht btc zu bekämpfen. die haben verstanden, wie sehr das nach hinten los gehen könnte. imo ein ritterschlag aller erster güte. warum nicht darüber freuen ?
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1456



View Profile
September 24, 2014, 12:16:01 PM
 #27720




Danke Klaus,
Das öffnet sicher manchen auch die Augen worum es eigentlich geht..

19Efqo9jFTFGc8VWoaYPeHK7iV1onsbj3E

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht

BM-2cULvUQbCNA5VaenLdhqr3pLPc9dMcK2w5
Pages: « 1 ... 1336 1337 1338 1339 1340 1341 1342 1343 1344 1345 1346 1347 1348 1349 1350 1351 1352 1353 1354 1355 1356 1357 1358 1359 1360 1361 1362 1363 1364 1365 1366 1367 1368 1369 1370 1371 1372 1373 1374 1375 1376 1377 1378 1379 1380 1381 1382 1383 1384 1385 [1386] 1387 1388 1389 1390 1391 1392 1393 1394 1395 1396 1397 1398 1399 1400 1401 1402 1403 1404 1405 1406 1407 1408 1409 1410 1411 1412 1413 1414 1415 1416 1417 1418 1419 1420 1421 1422 1423 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 1435 1436 ... 2495 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!