Bitcoin Forum
December 08, 2016, 04:23:17 PM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1386 1387 1388 1389 1390 1391 1392 1393 1394 1395 1396 1397 1398 1399 1400 1401 1402 1403 1404 1405 1406 1407 1408 1409 1410 1411 1412 1413 1414 1415 1416 1417 1418 1419 1420 1421 1422 1423 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 1435 [1436] 1437 1438 1439 1440 1441 1442 1443 1444 1445 1446 1447 1448 1449 1450 1451 1452 1453 1454 1455 1456 1457 1458 1459 1460 1461 1462 1463 1464 1465 1466 1467 1468 1469 1470 1471 1472 1473 1474 1475 1476 1477 1478 1479 1480 1481 1482 1483 1484 1485 1486 ... 2498 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3528874 times)
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
November 13, 2014, 10:27:42 AM
 #28701

bitte lieber satoshi, lass den kurs noch eine weile fallen. die welt ist einfach noch nicht so weit für so etwas wie Bitcoin.  Grin

1481214197
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481214197

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481214197
Reply with quote  #2

1481214197
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481214197
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481214197

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481214197
Reply with quote  #2

1481214197
Report to moderator
1481214197
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481214197

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481214197
Reply with quote  #2

1481214197
Report to moderator
WiiD
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 287


View Profile
November 13, 2014, 10:39:15 AM
 #28702


Ach ich vergaß zu erwähnen, dass wir den Abwärtstrend durchbrochen haben!!!!

Jetzt muss sich das nur noch bestätigen!!!!

1+














Kleiner Fake-Ausbruch, sind wieder im Abwärtstrend und ich denke jetzt geht es auch weiter bergab. 20 Dollar Unterschied bei Huobi und Stamp, was für ne Arbitrage-Gelegenheit. Hätte ich mal bloß nen Haufen Fiat auf Stamp Cheesy
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
November 13, 2014, 10:55:59 AM
 #28703

Das war jetzt wieder ein klassisches Beispiel, wie man mit Hilfe der Charttechnik Kurvorhersagen treffen konnte!!!

Die 330 und die 420


Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
ionication
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 151


View Profile
November 13, 2014, 12:54:00 PM
 #28704

Habe gerade bemerkt, dass mein CFD-Anbieter (über den ich mich gelegentlich an den konventionellen Finanzmärkten probiere) seit ein paar Tagen auch Bitcoin als Forex-Paare XBTUSD, XBTEUR, XBTGBP usw. anbietet (also nicht bloß irgendwelche diskreten Wetten oder so). Keine Ahnung, wie sie die absichern. Der Kurs sieht sehr stark nach Bitstamp aus. Da ich keine Werbung machen will, nenne ich keinen Namen  Cool Aber ich finde es im Hinblick auf Anbindung von Bitcoin an die Finanzmärkte schon bemerkenswert. Das Unternehmen ist immerhin einer der weltweiten Marktführer im CFD-Bereich, britisches Unternehmen mit 40 Jahren Firmengeschichte. Für mittel- und kurzfristige Spekulationen wäre das durchaus eine Alternative, da ich das Ausfallrisiko dieses Unternehmens deutlich geringer einschätze als das von den meisten Bitcoin-Börsen. Allerdings schließen sie übers Wochende, was die Sache schon wieder ziemlich uninteressant macht.
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
November 13, 2014, 01:49:07 PM
 #28705

Habe gerade bemerkt, dass mein CFD-Anbieter (über den ich mich gelegentlich an den konventionellen Finanzmärkten probiere) seit ein paar Tagen auch Bitcoin als Forex-Paare XBTUSD, XBTEUR, XBTGBP usw. anbietet (also nicht bloß irgendwelche diskreten Wetten oder so). Keine Ahnung, wie sie die absichern. Der Kurs sieht sehr stark nach Bitstamp aus. Da ich keine Werbung machen will, nenne ich keinen Namen  Cool Aber ich finde es im Hinblick auf Anbindung von Bitcoin an die Finanzmärkte schon bemerkenswert. Das Unternehmen ist immerhin einer der weltweiten Marktführer im CFD-Bereich, britisches Unternehmen mit 40 Jahren Firmengeschichte. Für mittel- und kurzfristige Spekulationen wäre das durchaus eine Alternative, da ich das Ausfallrisiko dieses Unternehmens deutlich geringer einschätze als das von den meisten Bitcoin-Börsen. Allerdings schließen sie übers Wochende, was die Sache schon wieder ziemlich uninteressant macht.


Hierbei aber sehr genau auf den Spead achten.

Ich hab einen, da ist locker ein Unterschied von 7 Euro drin!!!!!
Lohnt sich nur bei großen Kursänderungen.
Als Referenzbörse wird BTC-e genommen.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
asor
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686



View Profile
November 13, 2014, 01:58:50 PM
 #28706

Das war jetzt wieder ein klassisches Beispiel, wie man mit Hilfe der Charttechnik Kurvorhersagen treffen konnte!!!

Die 330 und die 420



Sorry, aber ich traue den Charts kein Stück über den Weg. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich nur deinen nicht vertraue, sondern ich traue allgemein den ganzen Charts nichts. Also bitte nicht persönlich nehmen *hoff* Smiley. Die Charts können alle richtig sein, aber ich weiß nicht... Chartanalyse ist für mich nichts.

Ich hab das Gefühl, dass irgendwie immer jemand einen Chart parrat hat, wo er Linien einzeichnet und vorgibt, dass man das aktuelle Kursverhalten aus seinen Linien 5 Tage vorher hätte ablesen können. Ich vertraue da lieber meinem Bauchgefühl. Da bin ich bei 272€ mit einem kleinen bzw. 280€ mit einem größeren Teil eingestiegen und das ohne das ich irgendwelche Charts analysiert, Linien eingezeichnet und mir ein Bild vom zukünftigen Verlauf gemacht habe.
Ich beobachte lieber den Kurs und entscheide von Fall zu Fall. Auch wenn ich den Boden weiter unten erwartet hätte (unterhalb von 330), bin ich eingestiegen, weil ich mir gedacht habe, dass die Wahrscheinlichkeit, dass er unter 266 fällt vergleichsweise gering ist. Von daher war die Wahrscheinlichkeit, dass wir so langsam einen Boden finden sehr hoch. Über einen längeren Zeitraum betrachtet bin ich (wie ihr wisst) ohnehin bullisch was den Kurs angeht.
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1204


:-D


View Profile
November 13, 2014, 02:00:20 PM
 #28707

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Bottom bei $275 jetzt bestätigt ist.

Heißt aber noch lange nicht, dass jetzt ein Bullrun auf über $1200 kommt. Ich denke eher, BTC war in den letzten Wochen unterbewertet (Kapitulation nach der 2013er-Bubble) und findet langsam seinen "fairen Preis" zurück. Gehe eher von einem Anstieg auf ca. 600-700 und dann einer Seitwärtsphase aus.

xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
November 13, 2014, 02:07:38 PM
 #28708

Das war jetzt wieder ein klassisches Beispiel, wie man mit Hilfe der Charttechnik Kurvorhersagen treffen konnte!!!

Die 330 und die 420


Sorry, aber ich traue den Charts kein Stück über den Weg. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich nur deinen nicht vertraue, sondern ich traue allgemein den ganzen Charts nichts. Also bitte nicht persönlich nehmen *hoff* Smiley. Die Charts können alle richtig sein, aber ich weiß nicht... Chartanalyse ist für mich nichts.

Ich hab das Gefühl, dass irgendwie immer jemand einen Chart parrat hat, wo er Linien einzeichnet und vorgibt, dass man das aktuelle Kursverhalten aus seinen Linien 5 Tage vorher hätte ablesen können. Ich vertraue da lieber meinem Bauchgefühl. Da bin ich bei 272€ mit einem kleinen bzw. 280€ mit einem größeren Teil eingestiegen und das ohne das ich irgendwelche Charts analysiert, Linien eingezeichnet und mir ein Bild vom zukünftigen Verlauf gemacht habe.
Ich beobachte lieber den Kurs und entscheide von Fall zu Fall. Auch wenn ich den Boden weiter unten erwartet hätte (unterhalb von 330), bin ich eingestiegen, weil ich mir gedacht habe, dass die Wahrscheinlichkeit, dass er unter 266 fällt vergleichsweise gering ist. Von daher war die Wahrscheinlichkeit, dass wir so langsam einen Boden finden sehr hoch. Über einen längeren Zeitraum betrachtet bin ich (wie ihr wisst) ohne bullisch was den Kurs angeht.


Dann will ich dir mal erzählen, was ich hier gemacht habe.

Die Berechnung fußt auf ein Fibonacci Retracement.

Kurse neigen nach einem Hoch eine Verschnaufpause zu machen und sacken sehr oft auf 38% und oft auf 61% ab.

Dies kann man dazu nutzen um Short zu gehen oder um eine günstige Einstiegsposition zu finden.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
November 13, 2014, 03:10:19 PM
 #28709

@asor

Ich verstehe Deine Einstellung und respektiere sie. Ist nichts dagegen einzuwenden.
Gerade bei Bitcoin sind viele Amateure. Wobei diese denke ich nach jeder Blase im Vergleich zu Profis weniger werden.

Und hier kommt Dein Problem.

Profis arbeiten fast nur mit TA (Technischer Analyse). Auch wenn viele selbst nicht daran glauben, die Masse machts. Damit wird TA eine selbst-erfüllende Prophezeiung.
Les Dich über Google mal ins Thema. Ist einfach so. zb. http://de.wikipedia.org/wiki/Technische_Analyse#Kritik

Nach diesen Linien werden in der Welt der richtigen Finanzen die Entscheidungen über Kauf und Verkauf gefällt.
Ich verstehe warum ein Bitcoiner ein Problem mit diesen Menschen hat - dann sollte er aber lieber Bitcoin (bzw. der Spekulation auf den Kurs) den Rücken kehren sonst macht er sich zu Don Quichotte.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
ionication
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 151


View Profile
November 13, 2014, 03:50:47 PM
 #28710

Habe gerade bemerkt, dass mein CFD-Anbieter (über den ich mich gelegentlich an den konventionellen Finanzmärkten probiere) seit ein paar Tagen auch Bitcoin als Forex-Paare XBTUSD, XBTEUR, XBTGBP usw. anbietet (also nicht bloß irgendwelche diskreten Wetten oder so). Keine Ahnung, wie sie die absichern. Der Kurs sieht sehr stark nach Bitstamp aus. Da ich keine Werbung machen will, nenne ich keinen Namen  Cool Aber ich finde es im Hinblick auf Anbindung von Bitcoin an die Finanzmärkte schon bemerkenswert. Das Unternehmen ist immerhin einer der weltweiten Marktführer im CFD-Bereich, britisches Unternehmen mit 40 Jahren Firmengeschichte. Für mittel- und kurzfristige Spekulationen wäre das durchaus eine Alternative, da ich das Ausfallrisiko dieses Unternehmens deutlich geringer einschätze als das von den meisten Bitcoin-Börsen. Allerdings schließen sie übers Wochende, was die Sache schon wieder ziemlich uninteressant macht.


Hierbei aber sehr genau auf den Spead achten.

Ich hab einen, da ist locker ein Unterschied von 7 Euro drin!!!!!
Lohnt sich nur bei großen Kursänderungen.
Als Referenzbörse wird BTC-e genommen.

Tatsache, üblicher Spread beträgt 7 USD, Minimum 4 USD! Ganz schön viel. Danke für den Hinweis.

Ein Vorteil wäre allerdings die Möglichkeit eines garantierten Stopps. Damit erkauft man sich gegen eine Prämie eine Versicherung gegen Slippage. Bei Bitfinex ist die Slippage an markanten Marken meist ziemlich hoch, wenn man dort in den Stopp läuft.

edit: Die Besteuerung ist außerdem natürlich ganz anders bei CFDs, sie fallen unter die Abgeltungssteuer. Für Haltedauer <1 Jahr wäre das für einen deutschen Steuerpflichtigen günstiger, falls der persönliche Steuersatz (gültig für private Geschäfte direkt in Bitcoin) über der Abgeltungssteuer liegt.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
November 13, 2014, 04:04:24 PM
 #28711

wollte dazu auch noch mal was ergänzen wie klaus schon sagte. TA funktioniert WENN eine KRITISCHE masse TA anwendet. man könnte genausogut eine Hokuspokus Analyse (HA) erfinden und wenn sie einer kritischen masse rational erscheint und eine mehrzahl sich daran hält bzw. danach tradet funktioniert sie auch wieder.

genauso bei retracements. versucht hinter das technische zu schauen auf die emotionen der menschen die traden und das gibt dem hokuspokus eine erklärung. nach einem run wenn die mehrzahl der leute meint es sei jetzt genug weil irgendein indikator das anzeigt bekommen sie angst und realisieren die gewinnmitnahme und der kurs fällt wieder.

genauso bei einem ausbruch in eine richtung, die leute sehen dass und die gier kommt und die mehrzahl steigt ein bis die ersten wieder aussteigen weil sie meinen jetzt ist langsam genug weil z. Bsp. eine widerstandslinie irgendwo erscheint usw.

warum das retracement dann oft genau bis zu den Fibonacci level geht ist wieder weil da mal jemand gemeint hat solche zahlen kommen auch in der natur vor und das wurde verbreitet und eine kritische masse hält sich dran und es funktioniert.

seit ich etwas in die finanzheinibranche reingerochen habe verstehe ich auch besser warum das funktioniert. die stehen auf solche geschichten.

vieleicht erfinde ich auch mal irgendwie so eine theorie irgendwas mit 21, 42 usw bei bitcoin. dann verbreite ich das begründe es irgendwie mit einer grundlage (die natürlich von satoshi himself stammt) und wir wollen mal sehen wie das funktioniert.  Wink

EDIT: das wär doch was für die zukunft: http://www.godmode-trader.de/artikel/moon-trading-externe-zeitprojektionen-nach-den-mondphasen,756978

ionication
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 151


View Profile
November 13, 2014, 04:17:26 PM
 #28712

wollte dazu auch noch mal was ergänzen wie klaus schon sagte. TA funktioniert WENN eine KRITISCHE masse TA anwendet. man könnte genausogut eine Hokuspokus Analyse (HA) erfinden und wenn sie einer kritischen masse rational erscheint und eine mehrzahl sich daran hält bzw. danach tradet funktioniert sie auch wieder. genauso bei retracements. versucht hinter das technische zu schauen auf die emotionen der menschen die traden und das gibt dem hokuspokus eine erklärung. nach einem run wenn die mehrzahl der leute meint es sei jetzt genug weil irgendein indikator das anzeigt bekommen sie angst und realisieren die gewinnmitnahme und der kurs fällt wieder. genauso bei einem ausbruch in eine richtung, die leute sehen dass und die gier kommt und die mehrzahl steigt ein bis die ersten wieder aussteigen weil sie meinen jetzt ist langsam genug weil z. Bsp. eine widerstandslinie irgendwo erscheint usw.

Dagegen spricht aber folgendes: Wenn alle die gleiche TA anwenden, dann ist sie nicht mehr profitabel. Von daher hinkt die Erklärung etwas.

Ich finde es durchaus plausibel, dass ein Trend dadurch entsteht, dass immer mehr Leute in einen Wert einsteigen - einige aus fundamentalen Gründen (Investoren), andere aus phychologischen Gründen (Gier), wieder andere aus technischen Gründen (Trader). Technische Analyse kann dabei helfen, einen Trend so früh wie möglich zu erkennen und vor allem zu sagen, wann er definitiv vorbei ist.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
November 13, 2014, 04:20:54 PM
 #28713

Dagegen spricht aber folgendes: Wenn alle die gleiche TA anwenden, dann ist sie nicht mehr profitabel. Von daher hinkt die Erklärung etwas.

TA ist so breit gestreut da findest du mit sicherheit therorien die gegenläufig sind sich quasi ausschliessen. dazu kommt, dass anfänger abgezockt werden und automatisierter handel nicht so flexibel ist wie ein menschlicher trader. irgendeiner gewinnt den teil den ein anderer verliert. und die broker usw. verdienen generell dran. die masse ist niemals homogen in ihren entscheidungen.

achso und dann gibt es auch noch so was wie marktmanipulation. war doch was in der letzten zeit: gold, silber, öl, devisen, libor usw. es ist und bleibt eine drecksbranche.  Wink

xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
November 13, 2014, 04:26:48 PM
 #28714

Habe gerade bemerkt, dass mein CFD-Anbieter (über den ich mich gelegentlich an den konventionellen Finanzmärkten probiere) seit ein paar Tagen auch Bitcoin als Forex-Paare XBTUSD, XBTEUR, XBTGBP usw. anbietet (also nicht bloß irgendwelche diskreten Wetten oder so). Keine Ahnung, wie sie die absichern. Der Kurs sieht sehr stark nach Bitstamp aus. Da ich keine Werbung machen will, nenne ich keinen Namen  Cool Aber ich finde es im Hinblick auf Anbindung von Bitcoin an die Finanzmärkte schon bemerkenswert. Das Unternehmen ist immerhin einer der weltweiten Marktführer im CFD-Bereich, britisches Unternehmen mit 40 Jahren Firmengeschichte. Für mittel- und kurzfristige Spekulationen wäre das durchaus eine Alternative, da ich das Ausfallrisiko dieses Unternehmens deutlich geringer einschätze als das von den meisten Bitcoin-Börsen. Allerdings schließen sie übers Wochende, was die Sache schon wieder ziemlich uninteressant macht.


Hierbei aber sehr genau auf den Spead achten.

Ich hab einen, da ist locker ein Unterschied von 7 Euro drin!!!!!
Lohnt sich nur bei großen Kursänderungen.
Als Referenzbörse wird BTC-e genommen.

Tatsache, üblicher Spread beträgt 7 USD, Minimum 4 USD! Ganz schön viel. Danke für den Hinweis.

Ein Vorteil wäre allerdings die Möglichkeit eines garantierten Stopps. Damit erkauft man sich gegen eine Prämie eine Versicherung gegen Slippage. Bei Bitfinex ist die Slippage an markanten Marken meist ziemlich hoch, wenn man dort in den Stopp läuft.

edit: Die Besteuerung ist außerdem natürlich ganz anders bei CFDs, sie fallen unter die Abgeltungssteuer. Für Haltedauer <1 Jahr wäre das für einen deutschen Steuerpflichtigen günstiger, falls der persönliche Steuersatz (gültig für private Geschäfte direkt in Bitcoin) über der Abgeltungssteuer liegt.


Noch ein Vorteil, wenn sich ein langfristiger Trend etabliert hat, ist das setzten eines "Trailing Stop". Der Stop-Punkt wandert in definierten "Pips" mit! Das beruhigt ungemein..... Wink

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
xtral
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
November 13, 2014, 04:49:05 PM
 #28715




Hier mal ein Beispiel wie ich mit der "TA" gutes Geld beim FDAX mache (funktioniert leider so nicht beim BTC, wegen fehlender Hebelgröße)

Auf Grundlage des Schlusskurses berechnet mir dieses Set den jeweiligen PIVOT-Punkt für den nächsten Tag und die max. Kursspanne.

Der PIVOT-Punkt berechnet sich ganz einfach so: (Höchstkurs+Tiefstkurs+Schlusskurs)/3

Am Morgen des nächsten Tages warte ich auf den Eröffnungskurs und gehe entsprechend short oder long.

Die grünen Fähnchen über Kerzen bedeuten, dass es funktioniert hat, die roten Kreuze kennzeichnen das nicht erreichen des PIVOT-Punktes.

Wichtig ist, dass man sich gegen zu große Verlust mit einem Stop schützt.

Spende für ein Weizen an: 1NdhPG76eEzj86BDgihSWvVYSQKcA17iok
ionication
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 151


View Profile
November 13, 2014, 04:55:45 PM
 #28716

Dagegen spricht aber folgendes: Wenn alle die gleiche TA anwenden, dann ist sie nicht mehr profitabel. Von daher hinkt die Erklärung etwas.
TA ist so breit gestreut da findest du mit sicherheit therorien die gegenläufig sind sich quasi ausschliessen.

Mag sein, aber Du selbst hattest argumentiert, dass TA eine selbsterfüllende Prophezeiung sei, weil alle dran glauben und danach handeln. Das wäre ja eher nicht der Fall, wenn sich die TA-Trader alle gegenseitig neutralisieren.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
November 13, 2014, 05:01:53 PM
 #28717

Dagegen spricht aber folgendes: Wenn alle die gleiche TA anwenden, dann ist sie nicht mehr profitabel. Von daher hinkt die Erklärung etwas.
TA ist so breit gestreut da findest du mit sicherheit therorien die gegenläufig sind sich quasi ausschliessen.

Mag sein, aber Du selbst hattest argumentiert, dass TA eine selbsterfüllende Prophezeiung sei, weil alle die kritische massen dran glauben und danach handeln. Das wäre ja eher nicht der Fall, wenn sich die TA-Trader alle gegenseitig neutralisieren.

und ja sie neutralisieren sich ja auch mit der summe an tradingstilen weil durch reinen handel weder geld geschaffen wird noch wird geld verloren in summe es wird nur ständig umverteilt.

kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


View Profile
November 13, 2014, 05:43:32 PM
 #28718

Profis arbeiten fast nur mit TA (Technischer Analyse). Auch wenn viele selbst nicht daran glauben, die Masse machts. Damit wird TA eine selbst-erfüllende Prophezeiung.
Les Dich über Google mal ins Thema. Ist einfach so. zb. http://de.wikipedia.org/wiki/Technische_Analyse#Kritik

Ich sehe das ähnlich, auch "Sell in May" halte ich nur für eine sich selbst erfüllende Prophezeihung, an der ich mich übrigens auch orientiere. Aber: Solche Regeln wie TA müssen sich früher oder später selbst zerstören, da schließlich jeder als erster die Trendwende erkennen will. Und offensichtlich sind ganz große Wale in der Lage, sich die TA nach belieben selbst zu formen. Ich würde deshalb nicht viel darauf geben. Es nützt nichts, wenn 50% aller Vorhersagen richtig, und 50% falsch sind. Die falschen Vorhersagen werden gerne verschwiegen, so glauben viele die TA bringe nützliche Vorhersagen.

jupppo
Member
**
Offline Offline

Activity: 101


View Profile
November 13, 2014, 06:10:11 PM
 #28719

Das Hoch war wohl nicht mehr als eine Bullenfalle....
LOBSTER
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 560


View Profile
November 13, 2014, 06:16:23 PM
 #28720

Das Hoch war wohl nicht mehr als eine Bullenfalle....



In der Tat!
Pages: « 1 ... 1386 1387 1388 1389 1390 1391 1392 1393 1394 1395 1396 1397 1398 1399 1400 1401 1402 1403 1404 1405 1406 1407 1408 1409 1410 1411 1412 1413 1414 1415 1416 1417 1418 1419 1420 1421 1422 1423 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 1435 [1436] 1437 1438 1439 1440 1441 1442 1443 1444 1445 1446 1447 1448 1449 1450 1451 1452 1453 1454 1455 1456 1457 1458 1459 1460 1461 1462 1463 1464 1465 1466 1467 1468 1469 1470 1471 1472 1473 1474 1475 1476 1477 1478 1479 1480 1481 1482 1483 1484 1485 1486 ... 2498 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!