Bitcoin Forum
December 10, 2016, 03:05:07 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2196 2197 2198 2199 2200 2201 2202 2203 2204 2205 2206 2207 2208 2209 2210 2211 2212 2213 2214 2215 2216 2217 2218 2219 2220 2221 2222 2223 2224 2225 2226 2227 2228 2229 2230 2231 2232 2233 2234 2235 2236 2237 2238 2239 2240 2241 2242 2243 2244 2245 [2246] 2247 2248 2249 2250 2251 2252 2253 2254 2255 2256 2257 2258 2259 2260 2261 2262 2263 2264 2265 2266 2267 2268 2269 2270 2271 2272 2273 2274 2275 2276 2277 2278 2279 2280 2281 2282 2283 2284 2285 2286 2287 2288 2289 2290 2291 2292 2293 2294 2295 2296 ... 2500 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3533628 times)
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1078



View Profile
June 27, 2016, 09:54:26 PM
 #44901

Das alles passiert auf kosten von Sparern. Wer Aktuell spart verliert einfach konstant Geld, sei es durch Inflation oder sogar durch eventuelle negativ Zinsen.

Konsumverzicht ist halt nicht immer Trumpf. Kommt auf die Wirtschaftslage an, würde ich sagen.

Zum Nachdenken:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichnis_von_den_anvertrauten_Talenten

Letztlich kann man ja nur etwas sparen/zurücklegen, das eine Wertaufbewahrungsfunktion besitzt. Die hat es aber nicht a priori, sondern auf Basis des umgebenden Wirtschaftssystems. Für das tun Sparer nicht besonders viel, denn was tun sie außer Konsumverzicht zu üben? In einer besonders armen Gesellschaft, wo es vielleicht nicht mal satt zu essen gibt, kann Konsumverzicht sehr wertvoll sein, aber in einer hochentwickelten Gesellschaft sieht das schon anders aus.

Wir in Deutschland sind immer noch geprägt von der Weimarer Zeit. Gold ist übrigens in der Inflationsphase auch gecrasht, weil dann plötzlich alle damit bezahlen wollten. Mehr Güter waren dadurch aber nicht vorhanden. Wir stehen heute vor gänzlich anderen Herausforderungen.
 

  

1481339107
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481339107

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481339107
Reply with quote  #2

1481339107
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481339107
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481339107

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481339107
Reply with quote  #2

1481339107
Report to moderator
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1078



View Profile
June 27, 2016, 09:57:16 PM
 #44902


Also wir lachen auch gern über uns selbst.

Ich jedenfalls. Sehr gern sogar.

Aber wenn Du sagst wir würden 'einem Atomkrieg entgegenfiebern, weil dadurch der Bitcoinkurs steigt' kann ich das nicht unkommentiert so stehen lassen. OK  Smiley

Das war natürlich nicht ganz ernst gemeint. Es ist aber schon sehr auffällig, dass der Bitcoinkurs steigt, sobald irgendwo ein Vulkan ausbricht oder irgend etwas zu Bruch geht. Smiley

Greshamsches Geld
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 462



View Profile
June 27, 2016, 10:05:10 PM
 #44903

Die Meinungsverschiedenheiten hier gehen doch meist nur um "Das Richtige". Oder?

Gibt es "Das Richtige" ohne Subjekt?

Richtig und falsch, gut oder schlecht.
Diese Fragen sind müßig und irrelevant, wenn die Freiheit nur eines einzelnen eingeschränkt wird.

klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
June 27, 2016, 10:08:17 PM
 #44904



Das Fiat Geldsystem ist völlig kaputt und degeneriert.

Wenn etwas in der Welt passiert was diese Farce weiter offenlegt steigt eben der Bitcoin Kurs.
Naja - Es bleibt jedem offen selbst seine Schlüsse daraus zu ziehen.

- Vielleicht bleibt er auch stabil und Fiat fällt?

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 588



View Profile WWW
June 27, 2016, 10:25:11 PM
 #44905



Das Fiat Geldsystem ist völlig kaputt und degeneriert.

Wenn etwas in der Welt passiert was diese Farce weiter offenlegt steigt eben der Bitcoin Kurs.
Naja - Es bleibt jedem offen selbst seine Schlüsse daraus zu ziehen.

- Vielleicht bleibt er auch stabil und Fiat fällt?
Das Fiat-System lässt sich doch so schön resetten, das müsste doch eigentlich jedem bekannt sein. Warum sollte die Elite auf "Technologien" vom Pöbel zurück greifen wo keine Garantie besteht dabei selbst wieder zu gewinnen? Man sollte eben nicht denken das nur weil der gemeine Pöbel mit ein paar Glasperlen spielt, Glasperlen gleich zur Währung erhoben werden.  Roll Eyes

Hätte denn der Bitcoin eigentlich auch eine Chance in ruhigen, wirtschaftlich prosperierenden Zeiten?

Dunkelheit667
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 723


no degradation


View Profile
June 27, 2016, 10:25:28 PM
 #44906

[OT]
Für die Wirtschaft bringt eine Günstige Währung halt einen großen Vorteil. Besonders wenn diese vom Export lebt. Wie z.B. Deutschland und Japan. Als Importierendes Land möchte man eher eine starte Währung um Möglich viel für das Gleiche Geld einkaufen zu können.

Viele Leute verstehen nicht die Idee, die Hinter einer Schwächung Währung steht.

...beliebtes Beispiel mit Autos, welche aus Luft und Spucke erschaffen werden...
Nun, ich lese diese Aussage auch immer wieder in den Medien. Da rohstoffarme, "produzierende" Länder wie Germanien mehr oder weniger alle Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe importieren müssen, sieht die Realität wohl eher wie folgt aus, oder?

Ein Stahl kostet auf dem Weltmarkt 10 Weltcredits. Ein Schweinehälfte kostet auf dem Weltmarkt 10 Weltcredits. Aus einem Stahl schnitze ich an einem Tag ein Löffel. Ein Löffel kostet auf dem Weltmarkt 20 Weltcredits. Verkaufe ich ein Löffel, kann ich mir nun z.B. ein Schweinehälfte zum Verzehr und ein Stahl zum Schnitzen für morgen kaufen.

Solange Stahl, Schweinehälfte und Löffel in Weltcredits gehandelt werden, ist vollkommen egal, wie der Kurs zwischen Weltcredit und Localcredit steht. Ich kann nach einem Tag Arbeit 'ne Schweinehälfte verzehren.

Das Auf- oder Abwerten von Localcredits gegenüber Weltcredits hat also keine signifikante Wirkung (solange ich kein rohstoffexportierendes Land bin). <- Und das verstehen die Fiat-Manipulatoren nicht. -> Charlie Foxtrot aka "Wirtschaftskrisen".
[/OT]

Und da BTC der Weltcredit ist/sein wird... Ein BTC ist und bleibt ein BTC. Cheesy

And the machine keeps pushing time through the cogs, like paste into strings into paste again, and only the machine keeps using time to make time to make time.
And when the machine stops, time is an illusion that we created free will.
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
June 27, 2016, 10:38:20 PM
 #44907

Das Fiat-System lässt sich doch so schön resetten, das müsste doch eigentlich jedem bekannt sein. Warum sollte die Elite auf "Technologien" vom Pöbel zurück greifen wo keine Garantie besteht dabei selbst wieder zu gewinnen? Man sollte eben
[...]

Bitcoin müsste schaffen das böse Deflationsgespenst zu widerlegen.
Und/oder Handel von Öl in Bitcoin. Petrobitcoin.
Sonst geht gar nichts.

Hätte denn der Bitcoin eigentlich auch eine Chance in ruhigen, wirtschaftlich prosperierenden Zeiten?

Nein, kann ich mir nicht vorstellen.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658


An AA rated Bandoneonista


View Profile
June 27, 2016, 10:48:35 PM
 #44908

Bitcoin müsste schaffen das böse Deflationsgespenst zu widerlegen.
Genau. Der unglaubliche Segen der Deflationspolitik ist bis heute nicht wirklich verstanden worden.

maths is scam. trust ponzi.
TReano
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 378



View Profile WWW
June 27, 2016, 11:17:30 PM
 #44909


Für die Wirtschaft bringt eine Günstige Währung halt einen großen Vorteil. Besonders wenn diese vom Export lebt. Wie z.B. Deutschland und Japan. Als Importierendes Land möchte man eher eine starte Währung um Möglich viel für das Gleiche Geld einkaufen zu können.

Viele Leute verstehen nicht die Idee, die Hinter einer Schwächung Währung steht.

Stell dir einen Automobil Hersteller vor. Dieser Produziert und exportiert eine Feste Anzahl an Autos in andere Länder. Wenn seine Währung jetzt sehr stark ist (Hoher Euro/usd Wechsel kurs) Bekommt er sehr viel weniger Dollar für das Gleiche Auto. Ist seine Währung sehr stark bekommt dieser sehr viel mehr Dollar für das Gleiche auto und muss dafür nicht effektiver arbeiten oder mehr verkaufen. Natürlich sind es am ende nur Zahlen, aber darum geht es in der Wirtschaft am ende des Tages, die realen Werte spielen da fast nur eine Nebenrolle.
Das alles passiert auf kosten von Sparern. Wer Aktuell spart verliert einfach konstant Geld, sei es durch Inflation oder sogar durch eventuelle negativ Zinsen.

Die QE, Null/Negativ Zinspolitik ist schlecht für jeden Otto normal Bürger, jedoch eine spezielle Finanzspritze für alle größeren Firmen, vor allem die exportieren. Die Frage ist wie gut das alles Funktioniert. Die Japaner machen es schon seit 20 Jahren.

der Konsument ist nicht das Unternehmen.. wer profitiert von dem Konsum? Wer kann konsumieren wenn er Geld hat?
Steigen die Immobilienpreise, habe ich am ende weniger geld zu konsumieren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liquidit%C3%A4tsfalle

zu dem verringert sich das freie Kapital um zu konsumieren. Übrigens keynes


Eine Entwertung des Geldes führt zu weniger Konsum.. Der Kreislauf schließt sich weil fast alle Zentralbanken weltweit gleich denken.. damit wird die weltweit Nachfrage/ der Konsum geschwächt.

Falsch. In der Theorie regt eine Lockere Geld Politik den Konsum an. Zumindest Kurz/Mittelfristig bringt dies effekte. Auf lange sicht ist dies Jedoch ein Schuss ins Eigene Knie.
Mit Niedrigen Zinsen/Wert Verlust der Währung wird der Konsum stark angeregt. Personen nehmen sich eher Kredite, bauen eher Häuser, Autos, Urlaube, Fernseher. Zumindest wenn du dies mit Zeiten von hohen Zinsen Vergleichst werden Niedrige Zinsen auf die Masse gesprochen zur Konsum stimulieren führen. Aber auf Lange Sicht ist dies Tödlich. Irgendwann ist auch diese Konsum Quelle über Kredite ausgeschöpft und die Leute fallen auf längere Sicht mit weniger Konsum auf.

Ich will das nicht gut reden. Ich finde das System auch im Kern verrottet und warte nur auf den großen Knall und hoffe auf eine Revolution. Aber zumindest ist dies das Denken hinter der ECB, BoJ und den meisten anderen Zentralbanken der Welt. Da aber jeder von diesen "Vorteilen" profitieren will ergibt sich ein "race to the bottom". Jede Zentralbank versucht die andere zu Unterbieten was am ende dazu führt, dass keiner gewinnt auf relative sicht. China ist da auch sehr rigoros dabei in letzter Zeit.

Interested in trading the world Market with your Bitcoins?-- Join the -- [-Info Website -]
Shocked Trading Club: Forex / Commodities/ Indices / Stocks / Shocked

Shocked Where to trade now since Bitfinex is not an option? Shocked
-- Try a a classic Broker Service with Bitcoin --
www.1Broker.com -- or -- www.SimpleFX.com
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658


An AA rated Bandoneonista


View Profile
June 27, 2016, 11:31:56 PM
 #44910

Ich will das nicht gut reden. [...] Aber zumindest ist dies das Denken hinter der ECB, BoJ und den meisten anderen Zentralbanken der Welt. Da aber jeder von diesen "Vorteilen" profitieren will ergibt sich ein "race to the bottom". Jede Zentralbank versucht die andere zu Unterbieten was am ende dazu führt, dass keiner gewinnt auf relative sicht. China ist da auch sehr rigoros dabei in letzter Zeit.
+1

maths is scam. trust ponzi.
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


View Profile
June 28, 2016, 12:23:33 AM
 #44911

Ich will das nicht gut reden. [...] Aber zumindest ist dies das Denken hinter der ECB, BoJ und den meisten anderen Zentralbanken der Welt. Da aber jeder von diesen "Vorteilen" profitieren will ergibt sich ein "race to the bottom". Jede Zentralbank versucht die andere zu Unterbieten was am ende dazu führt, dass keiner gewinnt auf relative sicht. China ist da auch sehr rigoros dabei in letzter Zeit.
+1

ist doch ein beruhigendes gefühl festzustellen, dass alle wesentlichen fiat-konkurrenten von bitcoin komplett in die falsche richtung zu fahren, und zwar extra und als wettbewerb. was kann dann mit dem wert der einzigen nicht diesem rennen beteiligten währung nur passieren?
und das frei haus. dass machen die fiat konkurrenten gratis, dafür muss bitcoin selbst nichts machen, ausser nicht zusammenzubrechen.

 
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1092

ORB has a good chance to grow.


View Profile
June 28, 2016, 04:43:21 AM
 #44912

Das alles passiert auf kosten von Sparern. Wer Aktuell spart verliert einfach konstant Geld, sei es durch Inflation oder sogar durch eventuelle negativ Zinsen.

Konsumverzicht ist halt nicht immer Trumpf. Kommt auf die Wirtschaftslage an, würde ich sagen.

Zum Nachdenken:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gleichnis_von_den_anvertrauten_Talenten

Letztlich kann man ja nur etwas sparen/zurücklegen, das eine Wertaufbewahrungsfunktion besitzt. Die hat es aber nicht a priori, sondern auf Basis des umgebenden Wirtschaftssystems. Für das tun Sparer nicht besonders viel, denn was tun sie außer Konsumverzicht zu üben? In einer besonders armen Gesellschaft, wo es vielleicht nicht mal satt zu essen gibt, kann Konsumverzicht sehr wertvoll sein, aber in einer hochentwickelten Gesellschaft sieht das schon anders aus.
Wir in Deutschland sind immer noch geprägt von der Weimarer Zeit. Gold ist übrigens in der Inflationsphase auch gecrasht, weil dann plötzlich alle damit bezahlen wollten. Mehr Güter waren dadurch aber nicht vorhanden. Wir stehen heute vor gänzlich anderen Herausforderungen.


Urteil:
Der König antwortete: Aufgrund deiner eigenen Worte spreche ich dir das Urteil. Du bist ein schlechter Diener. Du hast gewusst, dass ich ein strenger Mann bin? Dass ich abhebe, was ich nicht eingezahlt habe, und ernte, was ich nicht gesät habe? Warum hast du dann mein Geld nicht auf die Bank gebracht? Dann hätte ich es bei der Rückkehr mit Zinsen abheben können. Und zu den anderen, die dabeistanden, sagte er: Nehmt ihm das Geld weg, und gebt es dem, der die zehn Minen hat. Sie sagten zu ihm: Herr, er hat doch schon zehn. Ich sage euch: Wer hat, dem wird gegeben werden; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat. Doch meine Feinde, die nicht wollten, dass ich ihr König werde, bringt sie her und macht sie vor meinen Augen nieder!

Vetternwirtschaft.. genau daraus besteht das aktulle System. Unfrei, spielst du in diesem System nicht mit, wirst du bestraft.. du wirst bestohlen durch die Politik und den Elitärenkreis und den auch Banken. Dein Geld, welches du dir mit Mühe erarbeitest hast, wird dir genommen ohne das du es benutzen KONNTEST! Wenn du nicht schnell genug warst. In nur EINEM Jahr hat der Euro mehr als 15% an wert verloren.
Die Kaufkraft des Ersparten ist also um 15% gefallen da weiltweit fast alles in Dollar gehandelt wird

was willst du damit sagen? Das du dich dem System unterwerfen "MUSST", also zocken am übertriebenen, hoch riskanten, aufgeblähten Finanzmarkt und/oder konsumieren oder du verlierst? ... Das ist irgendwie Zwang, keine freie Entscheidungsgewalt über DEIN Geld. Finanzfeudalismus Wink
Stimmt oder du nutzt die Alternativen und steigst aus diesem System der Unterdrückung aus und kannst damit frei über dein EIGENES Geld verfügen und tun und lassen damit, was du eben möchtest, denn es ist DEIN Geld. Also hast du das Recht zu entscheiden, was du damit machst.
Das ist ein Stück Freiheit


das war 10.2014, heut sind es weit mehr als 36% also wahrscheinlich naja sagen wir mal 50% und mehr, Rentner haben eine Rente von der Sie kaum leben können. Zurück zuführen auf niedrig Zinsen. Da Rentenfonds nicht spekulieren sondern den sicheren Weg wählen im Gegensatz zu den Banken, welche hoch riskante Spekulationen eingehen, sie SPIELEN mit dem Geld der Steuerzahler wie in einem Casino, und wenn sie sich verzockt haben, greift Papa Staat ein und hilft diesen, dafür bezahlen die Steuerzahler.
Also trägt der Sparer das Risiko der Zocker-Banken mit. Auch wenn er es gar nicht möchte. Von den eventuellen Gewinnen, bekommt er aber leider nichts.

Im Gegenzug wird er noch von den Banken betrogen, über die Zinsen.. "Der Libor-Skandal" Als Danke für das Geld

Und wenn das auch nicht reicht, wird bei vielen Banken eben Geld gewaschen... Aber weh der Sparer bringt nur einen falsche 500 Euro-Schein in Umlauf (achso die sind ja bald weg damit der Finanzfeudalismus noch besser umgesetzt werden kann), dann droht Knast

Aber nun kommt es noch viel besser, die Politik hat sich von dieser Lobby kaufen lassen, auf EU-Ebene geschaffen wurde das Bail-In für die Zockerbanken, damit im Falle das das Haus (Casino) gewinnt, dem Sparer nun direkt in die Taschen gegriffen werden kann, wie schon geschehen in diesem Jahr 2016 in der EU! Italien und Portugal. Damit die Banken nun nicht weiter in die Kritik geraten, für ihre pathologischen Spielneigungen, wurde nun das Bail-OUT genutzt um diese zu stützen, siehe Italien gestern.


Das ist natürlich linke Tasche, rechte Tasche, denn es trifft wieder den Sparerer durch Entwertung. Jetzt Frage ich... Wann hört das auf? Unendliche Geldmenge? Wenn die Medien weiter so ein Scheiß verbreiten wie "Euro-Rettungsprogramm" (Es wird auch die Richter treffen, welche das durch gewunken haben, es ist ihnen nur noch nicht klar), ist dies das Ende des Euro's  und es trifft auch IHRE Konten.. Und fast alle Banken haben zuviel Macht und sie missbrauchen sie in einer nie dagewesen Art und Weise. Sie sind Schamlos und Gierig

Quote
Deutsche-Bank-Aussteiger Thomas Mayer: Top-Banker kämpft gegen das Geldsystem
Im aktuellen System sind es vor allem die Banken, die neues Geld aus dem Nichts in die Welt bringen. Sie tun dies, indem sie Kredite vergeben. Und wenn sie dabei an Grenzen kommen, helfen ihnen die Zentralbanken aus. Im Endeffekt kann die Geldmenge so immer weiter steigen - für Mayer die Grundlage aller Finanzkrisen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/thomas-mayer-und-sein-buch-die-neue-ordnung-des-geldes-a-996475.html

Geldmenge - und dann noch unerwartet!?

Quote
16.10.14
Enteignung der Sparer: Der Euro ist längst eine heimliche Währungsreform
Mit der Einführung des Euro sind die Deutschen hinters Licht geführt worden: Sie mussten auf eine Steigerung ihrer Ersparnisse von 36 Prozent verzichten. Nun müssen sie die fortgesetzten Staatsschulden im Euro-Raum aus ihren Ersparnissen und eisernen Reserven finanzieren, ohne sich wehren zu können. Das ist nichts anderes als eine heimliche Währungsreform, deren verheerende Auswirkungen niemand so gut kennt wie die Deutschen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/16/enteignung-der-sparer-der-euro-ist-laengst-eine-heimliche-waehrungsreform/


Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1092

ORB has a good chance to grow.


View Profile
June 28, 2016, 06:48:39 AM
 #44913

http://www.godmode-trader.de/artikel/dax-startet-erholungsversuch,4748552

Quote
Der Investor George Soros hat mitten im Brexit-Sturm eine 100-Mio.-Euro-Wette auf den Kursverfall der Deutschen Bank-Aktie getätigt. Dies berichtet die „Welt“. Laut Bundesanzeiger sei die Soros Fund Management LLC am vergangenen Freitag eine Leerverkaufsposition in Höhe von 0,51 des ausgegebenen Aktienkapitals der Deutschen Bank eingegangen, schreibt die Zeitung. Der Fonds verkaufte demnach 7 Mio. Aktien, die er sich vorher geliehen hatte. Bei Short-Verkäufen setzen Investoren darauf, dass der Kurs nach dem Verkauf sinkt und sie die Papiere zu einem späteren Zeitpunkt günstiger wieder beziehen können.

da naht das dicke  Ende.. und er hat den richtigen Riecher

55 Billionen Derivate... das wird eine "Atombombe am Finanzmarkt"


Unterstützung wird er von Black Rock bekommen, es ist ganz einfach.. erst die Klage, dann fällt der Preis.. Dann kauf ich billiger, ist doch toll... und nun kommt der Rest, nach dem die Deutsche Bank über die Sparer abgewickelt wurde... wird sie sich einverleibt

.

und unseren naja kurz denkenden Politiker lassen sich verarschen, viel spass beim bail-in

Quote
Neue Milliarden-Klage gegen Deutsche Bank
Die Deutsche Bank wird verklagt. Soweit nichts Neues. Aber: Die Kläger gehören zu den größten Vermögensverwaltern der Welt - und die Summe ist riesig.
19.06.2014
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/blackrock-und-pimco-verklagen-deutsche-bank-wegen-mbs-12998703.html

Quote
21.01.2015 - 18:05 Uhr - Thorsten Küfner - Redakteur Deutsche Bank: Blackrock stockt auf
Der US-Vermögensverwalter Blackrock spekuliert offenbar darauf, dass die Deutsche Bank nach einigen enttäuschenden Jahren 2015 endlich wieder deutlich zulegen kann. Denn wie nun bekannt wurde, hat der weltgrößte Vermögensverwalter seinen Anteil am deutschen Branchenprimus aufgestockt.
Blackrocks Beteiligung an der Deutschen Bank ist nämlich über die meldepflichtige Schwelle von 5,0 Prozent gestiegen und beträgt aktuell 5,9 Prozent.
http://www.deraktionaer.de/aktie/deutsche-bank--blackrock-stockt-auf-118250.htm

Quote
Blackrock-Chef Laurence Fink Dieser Schattenmann regiert mit vier Billionen Dollar die ganze Welt
Freitag, 11.09.2015
http://www.godmode-trader.de/artikel/dax-startet-erholungsversuch,4748552

so einfach nur lesen
https://netzfrauen.org/2015/02/09/blackrock-wer-regiert-die-welt-wirklich/
https://netzfrauen.org/2015/08/13/dieser-mann-verdient-1-000-000-000-dollar-in-einem-jahr-blackstone-und-der-scheich-von-katar/



deswergen muss das 500er weg...

Quote
08.04.16
Bei Minuszinsen werden Sparer die Banken stürmen
Die EZB kassiert von Banken Strafgebühren – aber die trauen sich noch nicht, die an ihre Kunden weiterzureichen. Die Angst vor einer Kapitalflucht ist groß. Zurecht – offenbart nun eine Studie.
http://www.welt.de/finanzen/article154127242/Bei-Minuszinsen-werden-Sparer-die-Banken-stuermen.html

weil die Studie aber eine Flucht belegt. versucht man andere wege zu beschreiten

Quote
Europäische Einlagensicherung: Haften deutsche Sparer nun für die Banken der Krisenländer?
Brüssel will ab 2017 schrittweise eine einheitliche Sicherung von Bankeinlagen etablieren. Doch gerade in Deutschland hat der Plan viele Kritiker, die Sparkassen wittern einen Angriff auf die Sparer. Antworten auf die wichtigsten Fragen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/europaeische-einlagensicherung-die-wichtigsten-fragen-a-1064380.html
Quote
Die EU-Kommission will eine einheitliche Einlagensicherung in allen Euro-Ländern einführen. Sparkassen und Volksbanken gehen deswegen auf die Barrikaden. In einem Brief wenden sie sich an die Behörde – doch die winkt ab.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken-versicherungen/sparkassen-protestbrief-an-juncker-schutzniveau-fuer-deutsche-sparer-wird-sinken/12638534.html

Quote
Juncker "erhört die Signale" - google(wer es nciht versteht) - zum EU-Sparerschutz
Zinspolitik der EZB kostete deutsche Sparer bereits 125 Milliarden Euro 18.04.16
Für Sparer und Besitzer von Lebensversicherungen sind die letzten fünf Jahre der EZB-Politik teuer gewesen. Neuesten Berechnungen zufolge entgingen allein den Sparern in dieser Zeit etwa 125 Milliarden Euro. Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner spricht von einer „Enteignung der Bürger“.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/18/zinspolitik-der-ezb-kostete-deutsche-sparer-bereits-125-milliarden-euro/#


ein Fond für alle der Sozialismus naht, mein Geld gehört also jedem.. tja
mein Geld für ALLE
warum bringen die Medien nicht die Tatsachen 24/7 Tage die Woche??? Warum?

Was hat dieser Mann in diesem Amt verloren??? unfassbar

Quote
Juncker: Finanzmarktkrise schlägt nicht auf EU-Wirtschaft durch -
27. September 2007, 16:32

Madrid - Der Vorsitzende der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker, sieht nur minimale Auswirkungen der Hypothekenkrise auf die Konjunktur in Europa. Der spanischen Wirtschaftszeitung "Expansion" vom Montag sagte der luxemburgische Ministerpräsident, die Effekte würden wohl kaum spürbar werden. Allerdings sei es noch zu früh, eine exakte Vorhersage zu treffen. Zugleich sei in der Eurozone Frankreich das einzige Land, das ein Wechselkursziel für den Euro anstrebe, sagte er weiter. Frankreich sieht in der Stärke der europäischen Gemeinschaftswährung gegenüber dem Dollar Hemmnisse für die Exportwirtschaft. Juncker lobte zugleich das Vorgehen der europäischen Zentralbank (EZB) in der Kreditkrise als vorbildlich. Die EZB hatte das Finanzsystem mit zusätzlicher Liquidität versorgt und so Nervosität aus dem Markt genommen. - derstandard.at/3010903/Juncker-Finanzmarktkrise-schlaegt-nicht-auf-EU-Wirtschaft-durch

Vielleicht könnte man ihn weg loben, woher er weniger Schaden an richten kann...

Quote
28. Juni 2016 10:35 Uhr
Die spezielle Brexit-Tragik bei der Royal Bank of Scotland (RBS)
FMW-Redaktion
Man sucht sich den Schwächsten immer zuerst als Opfer aus. So ist das überall, auch an der Börse. Und im Brexit-Taumel ist die Royal Bank of Scotland (RBS) das Opfer Nummer 1 in Großbritannien.
http://finanzmarktwelt.de/die-spezielle-brexit-tragik-bei-der-royal-bank-of-scotland-rbs-36142/


Quote
28. Juni 2016 09:56 Uhr
Große Vernichtung: 3,6 Billionen Dollar Marktkapitalisierung futsch – 318 Jahre EU-Beitrag für UK
Von Markus Fugmann
Wäre es nicht so dramatisch, wäre es ungeheuer witzig: nein, nicht das glorreiche Ausscheiden der Briten gegen Island, das eine Demonstration war, wie man sich schnell und kompromisslos von Europa verabschieden kann. Nein, es geht um den weltweiten Verlust von Wohlstand, zumindest für diejenigen, die über Aktien etc. an diesem Wohlstand teilhaben.
Insgesamt haben sich seit Freitag bislang als diese 3,6 Billionen Dollar in Luft aufgelöst – das entspräche dem Netto-Beitrag Großbritanniens für die EU für die nächsten 318 Jahre! Wäre es da nicht sinnvoller gewesen, die Rest-Welt hätte den Briten diese 3,6 Billionen geschenkt – und wir hätten dann für die nächsten 318 Jahre Ruhe gehabt vor den austrittswilligen Briten?
http://finanzmarktwelt.de/36-billionen-dollar-verlust-an-marktkapitalisierung-weltweit-318-jahre-eu-beitrag-fuer-uk-36160/

edit: briten is out, no way back, sagt Mutti und ankündigung sell off von Mario? "bei einem globalen Abwertungswettlauf würden alle verlieren" ausser der Bitcoin user.. welch eine Ironie Angst vor der Fiatflucht? Der Bticoin würd trotzdem gewinnen, weil nun die Märkte ins Nirvana abtauchen.. 3,6 Billionen Kaptital frei geworden, an einem Tag. noch sind US Anleihen mit positiver Rendite... Noch! 10 jährige Bundesanleihen -0,11 % Wohin mit dem vielen Geld?

Und da der Mario sehr kurz denkt, und die Märkt nun ins Nirvana schicken möchte, werden werterhaltende Dinge trotzdem an Wert gewinnen... denn 3,6 Billionen an einem Tag... dann warten wir doch einfach mal die folge Tage ab...
noch haben US Anleihen eine Rendite.. die schrumpft bereits, wie wir wissen ist bei der BoJ schon fast alles negativ und die 10jährigen Bundesanleihen ja auch...
Das viele frei Kapital muss irgendwo hin, nur wo? Wenn keine Rendite mehr rauschpringt.. tja grübel

Quote
28. Juni 2016 11:14 Uhr
Brexit-Geflüster: Merkel, Juncker, Draghi und der Osborne-Schorschi
Genau so hat es dann auch wenige Minuten später Angela Merkel vernehmen lassen. Aber dann wurde Mutti mütterlich streng: der Austritt müsse konkrete Konsequenzen haben, man werde keine Rosinen-Pickerei akzeptieren. Aber dann das: Großbritannien könne nur dann den vollen Zugang zum EU-Markt haben, wenn es die Freizügigkeit akzeptiere, sprich die freie Wahl des Arbeitsplatzes (eben auch in UK für EU-Bürger). Genau das war doch das zentrale Thema der Brexit-Debatte in UK gewesen – und genau das wollen die Brexit-Befürworter ja gerade nicht. Wenn es für die Briten also dumm läuft, müssen sie weiter die Regeln der EU akzeptieren, vor allem die Freizügigkeit, sind aber dennoch aus der EU draußen. Selten so bitter gelacht!

Und dann kam noch Super-Mario Draghi. Die divergierende Politik der Notenbanken erzeuge Unsicherheit, so der Mario. Was meint er damit? Entweder die Fed muß auch wieder QE betreiben und Negativzinsen einführen, oder die EZB muß ihr QE lassen und ständig über Zinsanhebungen sprechen, die dann jedoch im letzten Moment abgesagt werden. Weil in China wieder ein Sack Reis umgefallen ist. Oder die Manipulatoren der Arbeitsmarkt-Statistik den letzten Arbeitsmarktbericht so weit nach unten geprügelt haben als Ausgleich dafür, dass sie ihn viele Jahre zuvor nach oben geprügelt hatten durch Voodoo-Kategorien wie das Birth-/Death-Modell.

Der Mario sagte aber heute nichts zum Brexit, aber doch einen Satz, der uns immer noch in den Ohren schallt: bei einem globalen Abwertungswettlauf würden alle verlieren. Wie bitte? Nein Mario, wir alle wissen doch: es verlieren nur die Langsameren! Und zu denen hat der Mario bislang sicher nicht gehört..
http://finanzmarktwelt.de/brexit-gefluester-merkel-juncker-draghi-und-der-osborne-schorschi-36166/


sorry es überschlagen sich die ereignisse
also als erstes Land ist England im gerede mit Heli-Geld für die Bürger um die wirtschaft zu stabilisieren
nun auch Japan, ich schrieb es schon vor einer weile... das sie überreagieren könnten
Quote

Dienstag, 28.06.2016 - 11:41 Uhr
Japan: Was tun gegen den starken Yen?
Japan ist eines der Opfer des Brexit-Votums der Briten. Der Yen ist dadurch dramatisch aufgewertet worden. Dabei spielt eine günstige Devise die Hauptrolle in der Wirtschaftspolitik Abenomics. Nun könnte die Regierung zu drastischeren Mitteln gegen den starken Yen greifen.
Einige Ökonomen befürchten, dass die aktuelle Situation Regierung und Notenbank zu radikalen Schritten zwingen könnte, um den Aufwertungstrend zu bremsen. Dies berichtet Japanmarkt Online. Als Beispiel würden das bisher noch abgelehnte Helikoptergeld durch den direkten Zentralbankkauf von Staatsanleihen genannt. Die Yen-Aufwertung ist vor allem für die japanische Exportindustrie, die trotz ihrer relativ geringen Größe den größten Teil von Japans Wachstums erwirtschaftet, schmerzhaft, schmälert sich doch deren Gewinne beträchtlich.
http://www.godmode-trader.de/artikel/japan-was-tun-gegen-den-starken-yen,4750551

Ich hör jetzt auf Wink

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
Greshamsches Geld
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 462



View Profile
June 28, 2016, 07:24:48 AM
 #44914

Meine Prognose. Jetzt seitwärts zwischen 600 und 700 Dollar. Ende August wieder aufwärts.

MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 588



View Profile WWW
June 28, 2016, 07:47:13 AM
 #44915


Hätte denn der Bitcoin eigentlich auch eine Chance in ruhigen, wirtschaftlich prosperierenden Zeiten?

Nein, kann ich mir nicht vorstellen.

Schade, immer nur auf Probleme setzen zu müssen, ist auf Dauer auch nicht grad erquickend.

Meine Prognose. Jetzt seitwärts zwischen 600 und 700 Dollar. Ende August wieder aufwärts.
Aber mit der leicht negativer Tendenz bis Aug/Sep.

klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652



View Profile
June 28, 2016, 09:28:54 AM
 #44916

Schade, immer nur auf Probleme setzen zu müssen, ist auf Dauer auch nicht grad erquickend.

Du siehst doch wie's läuft:

Die Einlullung läuft auf Hochtouren und ist extrem erfolgreich mit Ihren Lügen.
Die Leute werden mit Krediten überschwemmt, Schulden machen ist auf einmal was positives (!).
Man versklavt sich damit nicht etwa, nein nein nein - man kurbelt die Wirtschaft an.
Niemand regt wich wegen QE der EZB auf, ist ja schließlich auch was wichtiges und positives(!).
Inflation ist was gutes - nur leider viel zu niedrig. Deflation ist das Böse.

Konsum, Konsum Konsum. Los Los Los. Auch gern mit Gewalt ('Geplante Obsoleszenz').

Je länger dieser Wahnsinn läuft je schlimmer wird das Ende.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
voephilisI
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686


View Profile
June 28, 2016, 09:54:05 AM
 #44917

Schade, immer nur auf Probleme setzen zu müssen, ist auf Dauer auch nicht grad erquickend.

Du siehst doch wie's läuft:

Die Einlullung läuft auf Hochtouren und ist extrem erfolgreich mit Ihren Lügen.
Die Leute werden mit Krediten überschwemmt, Schulden machen ist auf einmal was positives (!).
Man versklavt sich damit nicht etwa, nein nein nein - man kurbelt die Wirtschaft an.
Niemand regt wich wegen QE der EZB auf, ist ja schließlich auch was wichtiges und positives(!).
Inflation ist was gutes - nur leider viel zu niedrig. Deflation ist das Böse.

Konsum, Konsum Konsum. Los Los Los. Auch gern mit Gewalt ('Geplante Obsoleszenz').

Je länger dieser Wahnsinn läuft je schlimmer wird das Ende.

Es wird immer Probleme geben und aus Problemen machen halt viele Menschen viel Geld indem sie Lösungen bringen. Probleme sind also nichts schlimmes, sondern Chancen.
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1092

ORB has a good chance to grow.


View Profile
June 28, 2016, 11:07:29 AM
 #44918

oha, sieh weiter oben, Enteignung der Bürger

Dienstag, 28.06.2016 - 12:52 Uhr
Geheimdokument: "Europäischer Superstaat" nimmt Form an
Eine echte Schuldenunion, eine gemeinsame Asyl- und Migrationspolitik und eine gemeinsame EU-Armee: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und sein französischer Amtskollege ziehen ihre ganz eigenen Schlüsse aus dem Brexit-Referendum.
http://www.godmode-trader.de/artikel/geheimdokument-europaeischer-superstaat-nimmt-form-an,4750665

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


View Profile
June 28, 2016, 11:28:03 AM
 #44919

oha, sieh weiter oben, Enteignung der Bürger

Dienstag, 28.06.2016 - 12:52 Uhr
Geheimdokument: "Europäischer Superstaat" nimmt Form an
Eine echte Schuldenunion, eine gemeinsame Asyl- und Migrationspolitik und eine gemeinsame EU-Armee: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und sein französischer Amtskollege ziehen ihre ganz eigenen Schlüsse aus dem Brexit-Referendum.
http://www.godmode-trader.de/artikel/geheimdokument-europaeischer-superstaat-nimmt-form-an,4750665


ist doch klar, das berlin sich diese einmalige, unverdiente chance nicht nehmen lassen will. der u.s. watchdog ist plötzlich weg. der ewige bremser.
ich sag nur: geopolitische popcorn-times! siehe auch: https://bitcointalk.org/index.php?topic=1524973.msg15394184#msg15394184
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


View Profile
June 28, 2016, 12:04:05 PM
 #44920

https://bitcointalk.org/index.php?topic=178336.msg15394468#msg15394468

uhhh... wenn DAS wahr ist und kein hoax, dann wissen wir jetzt, was den anstieg seit ende mai verursacht hat: insider trading. chinesische funktions-elite wusste, dass das einschlagen wird wie eine bombe. "china bans bitcoin!" wäre damit geschichte.

hoffentlich stimmt es. Smiley
Pages: « 1 ... 2196 2197 2198 2199 2200 2201 2202 2203 2204 2205 2206 2207 2208 2209 2210 2211 2212 2213 2214 2215 2216 2217 2218 2219 2220 2221 2222 2223 2224 2225 2226 2227 2228 2229 2230 2231 2232 2233 2234 2235 2236 2237 2238 2239 2240 2241 2242 2243 2244 2245 [2246] 2247 2248 2249 2250 2251 2252 2253 2254 2255 2256 2257 2258 2259 2260 2261 2262 2263 2264 2265 2266 2267 2268 2269 2270 2271 2272 2273 2274 2275 2276 2277 2278 2279 2280 2281 2282 2283 2284 2285 2286 2287 2288 2289 2290 2291 2292 2293 2294 2295 2296 ... 2500 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!