Bitcoin Forum
January 20, 2019, 08:30:32 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.17.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3083 3084 3085 3086 3087 3088 3089 3090 3091 3092 3093 3094 3095 3096 3097 3098 3099 3100 3101 3102 3103 3104 3105 3106 3107 3108 3109 3110 3111 3112 3113 3114 3115 3116 3117 3118 3119 3120 3121 3122 3123 3124 3125 3126 3127 3128 3129 3130 3131 3132 [3133] 3134 3135 3136 3137 3138 3139 3140 3141 3142 3143 3144 3145 3146 3147 3148 3149 3150 3151 3152 3153 3154 3155 3156 3157 3158 3159 3160 3161 3162 3163 3164 3165 3166 3167 3168 3169 3170 3171 3172 3173 3174 3175 3176 3177 3178 3179 3180 3181 3182 3183 ... 4084 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5314372 times)
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1932
Merit: 1015


View Profile
September 24, 2017, 03:59:43 AM
 #62641

Das könntest du jetzt schon längst umsetzen ohne Coins! Als ob auch nur irgendein Reicher das unterstützen würde. Die sind genau deshalb reich geworden, weil sie andere ausgenutzt haben! Wie soll so einer auf einmal das Gegenteil tun?!

Das bedeutet early-adopter wie Klaus oder Mezzomix welche schon früh in Bitcoin investiert haben und somit "reich" geworden sind (falls sie das nicht schon zuvor waren) haben also andere "ausgenutzt" und somit etwas verwerfliches getan als sie Bitcoin für 2$ oder sogar noch weniger gekauft haben?


Er bezieht sich wohl eher auf die Reichen in FIAT wie Buffet und co. Aber wenn man sich so anschaut wie einige early-adopter hier ihre elitären "Wahrheiten" streuen, ohne einen (zumindest offensichtlichen) Gedanken daran zu verschwenden der Gesellschaft etwas zurückzugeben, ist der Frust wohl nachvollziehbar. Das es zur Thematik hier seit Jahren noch keinen Ethik-Tread gibt, spricht dazu Bände.  Wink
Warren Buffett sagt selber dass er gerne mehr Steuern zahlen möchte, aber irgendwie wollen es die anderen Superreichen nicht. Er und auch Bill Gates können ja nix dafür, dass das System so ist wie es ist. Dafür haben sie ja auch schon mehr als die Hälfte ihres Vermögens gespendet oder in eine Stiftung befördert. Und wenn man damit Gutes für ärmere Regionen der Welt erzielt, ist mir das 1000 mal lieber, als dieses Bankenwesen, welches bewusst kreditunwürdige (was für ein doofes Wort) Menschen ausquetscht. Das ist abartig in meinen Augen. Aber die Politik unterstützt dieses Treiben und wir wählen sie auch noch und wundern uns, warum die Welt so schlecht ist.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
1547973032
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1547973032

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1547973032
Reply with quote  #2

1547973032
Report to moderator
1547973032
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1547973032

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1547973032
Reply with quote  #2

1547973032
Report to moderator
PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1547973032
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1547973032

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1547973032
Reply with quote  #2

1547973032
Report to moderator
1547973032
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1547973032

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1547973032
Reply with quote  #2

1547973032
Report to moderator
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1442
Merit: 1050


notorious shrimp!


View Profile WWW
September 24, 2017, 06:12:27 AM
 #62642

Und wen soll man denn deiner Meinung nach heute wählen?

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
AdventureCoin
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 252
Merit: 100


View Profile
September 24, 2017, 06:27:06 AM
 #62643


Also will noch mal betonen, der Blockchain-Ansatz für eine Währung zur Eliminierung von Zwischenhändlern aka Banken ist toll keine Frage, aber da fehlt noch was zu einer Währung meiner Meinung nach.
Das Problem ist der Wert der auf Fiat-Geld basiert. Vergesst Gold und Fiat etc. es braucht eine Cryptowährung die nur innerhalb eines geschlossenen Rahmens z.B einer Wallet funktioniert. Jeder der ein Wallet Registriert erhält gratis z.B 1000Coins, bei 1000 Nutzern 1Million Coins im Umlauf u.s.w. Um ungerechte Verteilung zu vermeiden, zahlen die Reichsten den Ärmsten immer nach 30Tagen einen gewissen Protzentsatz ihrer Coins. 1Wallet pro Person. Die ärmsten hätten ein bedingungsloses Grundeinkommen garantiert und die Reichen sind solidarisch und gleichzeitig eher motiviert ihr Vermögen zu verwenden da sie wenn sie mehr haben auch mehr abgeben müssen.

 Wieviel die Coins wert sind, entscheidet einzig und allein das Angebot und die Nachfrage. Noch nicht zu Ende gedacht, und eigentlich wollte ichs noch für mich behalten, komm aber nicht viel weiter dabei da ich kein Programmierer bin. Ein Coin der allen ein faires leben ermöglicht und nicht dafür ist, den Reichtum einzelner zu erhöhen, davon träum ich und mit der Blockchain ists Möglich. Die Idee ist geteilt und ich hoffe jemand von den richtigen Leuten versteht die Tragweite und kann das umsetzen.
Deine Idee hat was…

@Quichee
mache doch Extra Thread daraus in Projektentwicklung, vielleicht können wir gemeinsam etwas zusammen auf die Beine stellen Wink ich weiß dass viele User hier über sogenannten „Faires-Coin“ nachdenken


Idee ist gut! Wann starten wir jetzt unser ICO! Man kann es noch erweitern etc. mit Zinsen und Umverteilung! Ähnliche Systeme gibt es aber bereits! DIMCOIN zB.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1442
Merit: 1050


notorious shrimp!


View Profile WWW
September 24, 2017, 06:53:32 AM
 #62644

Idee ist gut! Wann starten wir jetzt unser ICO! Man kann es noch erweitern etc. mit Zinsen und Umverteilung! Ähnliche Systeme gibt es aber bereits! DIMCOIN zB.

Denkst du nicht das bei diesem System die durch Umverteilung Benachteiligten einfach nicht mitmachen würden  Tongue
Siehe Gerard Depardieu und Michael Schumacher  Wink


"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
chipsy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 36
Merit: 0


View Profile
September 24, 2017, 07:34:37 AM
 #62645

Wenn jemand ein BTC für 2$ eingekauft hat und drei Jahre später für 3000$ verkauft, dann ist das das Ausnutzen des anderen. Ganz einfach. Der Erstkäufer hat nämlich dem anderen viel Geld aus der Tasche gezogen - völlig egal, ob er das bezweckte oder nicht. Das ist keine persönliche Angelegenheit, sondern eine gesellschaftliche, also hier eine kapitalistische. Da geht es ausschließlich als Zweck (am Ende) immer darum, aus Geld mehr Geld zu machen bzw. überhaupt erstmal mit seinen Mitteln an Geld zu kommen. Die meisten müssen dafür einen Reichen suchen, der seinen Reichtum vermehrt, indem er ihnen weniger zahlt, als sie erwirtschaften. Ist doch nichts Neues.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 1163


View Profile
September 24, 2017, 08:02:45 AM
 #62646

Und wen soll man denn deiner Meinung nach heute wählen?

Denjenigen, der bisher noch nicht zu Deinen Ungunsten gehandelt hat und dem es am ehesten zuzutrauen ist, Entscheidungen in Deinem Interesse durchzusetzen. Für mich war das Die Partei. Du solltest das aber selber Entscheiden!

Wer bisher schon gezeigt hat, dass er gegen das er gegen einen grossen Teil der Menschen arbeitet (CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke) werde ich niemals (mehr) wählen. Da im aktuellen System die Nichtwähler leider das Ergebniss unterstützen und die meisten Menschen gegen ihre eigenen Interessen arbeiten, ist das leider keine Option. Man sollte die letzten rudimentären Reste an Freiheit nutzen, die einem geblieben sind. Ansonsten wird es die bald auch nicht mehr geben.
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1778
Merit: 1059



View Profile
September 24, 2017, 08:18:55 AM
 #62647

Und wen soll man denn deiner Meinung nach heute wählen?

Denjenigen, der bisher noch nicht zu Deinen Ungunsten gehandelt hat und dem es am ehesten zuzutrauen ist, Entscheidungen in Deinem Interesse durchzusetzen. Für mich war das Die Partei. Du solltest das aber selber Entscheiden!

Wer bisher schon gezeigt hat, dass er gegen das er gegen einen grossen Teil der Menschen arbeitet (CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke) werde ich niemals (mehr) wählen. Da im aktuellen System die Nichtwähler leider das Ergebniss unterstützen und die meisten Menschen gegen ihre eigenen Interessen arbeiten, ist das leider keine Option. Man sollte die letzten rudimentären Reste an Freiheit nutzen, die einem geblieben sind. Ansonsten wird es die bald auch nicht mehr geben.

+1.

CDU und Grüne kommen schonmal gar nicht in die Tüte. Wobei ich mit dem Gedanken gespielt habe FDP zu wählen. Wenn man aber bedenkt, dass da Leute wie ohschei8e drin sind, die Gewinne privatisieren, aber Verluste sozialisieren wollen, da lass ich auch das lieber.

Schön wäre natürlich, wenn Die Partei in den Bundestag kommen würde, die machen zwar Quatsch, aber eben Quatsch, der den Finger in die Wunde legt. Schade wäre es, wenn sie die 5% nicht schafften und die entsprechenden Stimmen verloren gingen.

          ▄▄██▄▄
      ▄▄██████████▄▄
  ▄▄██████▀▀  ▀▀██████▄▄

███████▀          ▀███████
████       ▄▄▄▄     ▄█████
████     ███████▄▄██████▀
████     ██████████████
████     ████████▀██████▄
████       ▀▀▀▀     ▀█████
███████▄          ▄███████
  ▀▀██████▄▄  ▄▄██████▀▀
      ▀▀██████████▀▀
          ▀▀██▀▀
COINVEST
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
WEBSITE  ●  WHITEPAPER  ●  DEMO
ANN  ●  TELEGRAM  ●  BLOG

▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
       ▄▄█████████▄▄
    ▄██████▀▀▀▀▀██████▄
  ▄████▀▀         ▀▀████▄
 ▄████    ▄▄███▄▄    ████▄
▄████  ▄███▀▀ ▀▀███▄  ████▄
████   ██▌  ▄▄▄  ███   ████
████   ██▌ ▐███████    ████
████   ██▌  ▀▀▀  ███   ████
▀████  ▀███▄▄ ▄▄███▀  ████▀

 ▀████    ▀▀███▀▀    ████▀
  ▀████▄▄         ▄▄████▀

    ▀██████▄▄▄▄▄██████▀
       ▀▀█████████▀▀
COINTOKEN
nasenbart
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 311
Merit: 255


View Profile
September 24, 2017, 08:20:29 AM
 #62648

Wenn jemand ein BTC für 2$ eingekauft hat und drei Jahre später für 3000$ verkauft, dann ist das das Ausnutzen des anderen. Ganz einfach. Der Erstkäufer hat nämlich dem anderen viel Geld aus der Tasche gezogen - völlig egal, ob er das bezweckte oder nicht. Das ist keine persönliche Angelegenheit, sondern eine gesellschaftliche, also hier eine kapitalistische. Da geht es ausschließlich als Zweck (am Ende) immer darum, aus Geld mehr Geld zu machen bzw. überhaupt erstmal mit seinen Mitteln an Geld zu kommen. Die meisten müssen dafür einen Reichen suchen, der seinen Reichtum vermehrt, indem er ihnen weniger zahlt, als sie erwirtschaften. Ist doch nichts Neues.

Willkommen in der Realität. Der Bauer der im März Kartoffeln aussäht verzehnfacht seinen Einsatz in vier Monaten, wenn alles gut läuft. Das Risiko trägt er natürlich selbst.

Würdest du ihm etwa unterstellen das er seine Mitmenschen ausnutzt?
chipsy
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 36
Merit: 0


View Profile
September 24, 2017, 08:38:27 AM
 #62649

Wenn er Angestellte hat, natürlich. Denen zahlt er eben weniger, als sie erwirtschaften für ihn.
Wenn er ganz allein ist,  würde ich das in die Kategorie Selbstausbeutung einsortieren. Auch beschissen.

Edit: SELBST zu arbeiten, ist im Kapitalismus das am wenigsten Einträgliche. Arbeiten zu LASSEN dagegen das Lukrativste mit Abstand. So krank und widerlich ist das hier.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1442
Merit: 1050


notorious shrimp!


View Profile WWW
September 24, 2017, 08:39:32 AM
 #62650

Wenn er Angestellte hat, natürlich. Denen zahlt er eben weniger, als sie erwirtschaften für ihn.
Wenn er ganz allein ist,  würde ich das in die Kategorie Selbstausbeutung einsortieren. Auch beschissen.

Unternehmerisches Risiko? Und der kleine Fachbetrieb hat das durchaus... Grosse Aktienkonzerne können sich dem entziehen...
zurück zur Planwirtschaft? eieiei  Roll Eyes



Und wen soll man denn deiner Meinung nach heute wählen?

Denjenigen, der bisher noch nicht zu Deinen Ungunsten gehandelt hat und dem es am ehesten zuzutrauen ist, Entscheidungen in Deinem Interesse durchzusetzen. Für mich war das Die Partei. Du solltest das aber selber Entscheiden!

Wer bisher schon gezeigt hat, dass er gegen das er gegen einen grossen Teil der Menschen arbeitet (CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke) werde ich niemals (mehr) wählen. Da im aktuellen System die Nichtwähler leider das Ergebniss unterstützen und die meisten Menschen gegen ihre eigenen Interessen arbeiten, ist das leider keine Option. Man sollte die letzten rudimentären Reste an Freiheit nutzen, die einem geblieben sind. Ansonsten wird es die bald auch nicht mehr geben.

+1.

CDU und Grüne kommen schonmal gar nicht in die Tüte. Wobei ich mit dem Gedanken gespielt habe FDP zu wählen. Wenn man aber bedenkt, dass da Leute wie ohschei8e drin sind, die Gewinne privatisieren, aber Verluste sozialisieren wollen, da lass ich auch das lieber.

Schön wäre natürlich, wenn Die Partei in den Bundestag kommen würde, die machen zwar Quatsch, aber eben Quatsch, der den Finger in die Wunde legt. Schade wäre es, wenn sie die 5% nicht schafften und die entsprechenden Stimmen verloren gingen.

Die Partei wäre auch ganz oben auf meiner Liste... Allerdings wird diese ziemlich sicher nicht in den Bundestag einziehen... Somit ist diese Stimme tatsächlich "leider" verloren...
Aber so ist halt unser Wahlsystem. Aus meiner Sicht gilt es die "grosse Koalition" zu verhindern um mal wieder etwas "Debatte" in's Parlament zu bringen. Und da gibt es - leider - nur eine Möglichkeit...

SPD verhindern... Schwarz-Gelb stärken... auch wenn ich eher satirisch.links einzuordnen wäre  Grin

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 1163


View Profile
September 24, 2017, 08:59:09 AM
 #62651

Schade wäre es, wenn sie die 5% nicht schafften und die entsprechenden Stimmen verloren gingen.

Dieses Argument ist nicht stichhaltig, da es zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung führt. Wer eine Wahl trifft, der sollte zu dieser Wahl auch stehen.

Das ist genau der Mangel an Handeln im eigenen Interesse, den ich immer wieder kritisiere. Solche taktischen Spielchen führen letztendlich zur Unterstützung von Kräften die definitiv gegen die eigenen Interessen arbeiten. Womit wir übrigens wieder beim Kursverlauf wären - dort gilt das gleiche Prinzip.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1442
Merit: 1050


notorious shrimp!


View Profile WWW
September 24, 2017, 09:09:04 AM
 #62652

Schade wäre es, wenn sie die 5% nicht schafften und die entsprechenden Stimmen verloren gingen.

Dieses Argument ist nicht stichhaltig, da es zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung führt. Wer eine Wahl trifft, der sollte zu dieser Wahl auch stehen.

Das ist genau der Mangel an Handeln im eigenen Interesse, den ich immer wieder kritisiere. Solche taktischen Spielchen führen letztendlich zur Unterstützung von Kräften die definitiv gegen die eigenen Interessen arbeiten. Womit wir übrigens wieder beim Kursverlauf wären - dort gilt das gleiche Prinzip.


Aber denkst du nicht das DIE Partei sich in einem wesentliche Punkt auch mitschuldig macht?
Quote
16 Der Russe ist an allem schuld
Dies führt zu noch mehr Spaltung... Warum steht da nicht wahrheitsgemäß  "Der Amerikaner ist an allem schuld" Huh

Zudem trifft mir "Die Partei" zu wenig wirtschaftspolitische Forderungen
bspw. Könnte man fordern das Manager der Automobilbranche während Ihrer Arbeitszeit mit den Emmissionen Ihrer produzierten Autos beatmet werden...
Was meinst du wie schnell wir eMobility-Spitzenreiter wären...

Und auch sonst ist mir das Programm zu dünn und stellenweise etwas zu populistisch  Cool

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1778
Merit: 1059



View Profile
September 24, 2017, 09:14:14 AM
 #62653

Schade wäre es, wenn sie die 5% nicht schafften und die entsprechenden Stimmen verloren gingen.

Dieses Argument ist nicht stichhaltig, da es zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung führt. Wer eine Wahl trifft, der sollte zu dieser Wahl auch stehen.

Das ist genau der Mangel an Handeln im eigenen Interesse, den ich immer wieder kritisiere. Solche taktischen Spielchen führen letztendlich zur Unterstützung von Kräften die definitiv gegen die eigenen Interessen arbeiten. Womit wir übrigens wieder beim Kursverlauf wären - dort gilt das gleiche Prinzip.


Da bin ich ganz bei dir. Trotzdem besteht die Möglichkeit. Und dann hat Rautenmutti gewonnen.

Soll heissen, wenn ihr nicht wisst wen ihr wählen sollt, dann sorgt dafür, dass Die Partei über die 5% kommt.

          ▄▄██▄▄
      ▄▄██████████▄▄
  ▄▄██████▀▀  ▀▀██████▄▄

███████▀          ▀███████
████       ▄▄▄▄     ▄█████
████     ███████▄▄██████▀
████     ██████████████
████     ████████▀██████▄
████       ▀▀▀▀     ▀█████
███████▄          ▄███████
  ▀▀██████▄▄  ▄▄██████▀▀
      ▀▀██████████▀▀
          ▀▀██▀▀
COINVEST
▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
WEBSITE  ●  WHITEPAPER  ●  DEMO
ANN  ●  TELEGRAM  ●  BLOG

▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
       ▄▄█████████▄▄
    ▄██████▀▀▀▀▀██████▄
  ▄████▀▀         ▀▀████▄
 ▄████    ▄▄███▄▄    ████▄
▄████  ▄███▀▀ ▀▀███▄  ████▄
████   ██▌  ▄▄▄  ███   ████
████   ██▌ ▐███████    ████
████   ██▌  ▀▀▀  ███   ████
▀████  ▀███▄▄ ▄▄███▀  ████▀

 ▀████    ▀▀███▀▀    ████▀
  ▀████▄▄         ▄▄████▀

    ▀██████▄▄▄▄▄██████▀
       ▀▀█████████▀▀
COINTOKEN
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1442
Merit: 1050


notorious shrimp!


View Profile WWW
September 24, 2017, 09:18:49 AM
 #62654

Schade wäre es, wenn sie die 5% nicht schafften und die entsprechenden Stimmen verloren gingen.

Dieses Argument ist nicht stichhaltig, da es zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung führt. Wer eine Wahl trifft, der sollte zu dieser Wahl auch stehen.

Das ist genau der Mangel an Handeln im eigenen Interesse, den ich immer wieder kritisiere. Solche taktischen Spielchen führen letztendlich zur Unterstützung von Kräften die definitiv gegen die eigenen Interessen arbeiten. Womit wir übrigens wieder beim Kursverlauf wären - dort gilt das gleiche Prinzip.


Da bin ich ganz bei dir. Trotzdem besteht die Möglichkeit. Und dann hat Rautenmutti gewonnen.

Soll heissen, wenn ihr nicht wisst wen ihr wählen sollt, dann sorgt dafür, dass Die Partei über die 5% kommt.

Schon allein die Zwischenfragen von Serdar oder Sonneborn währen der Reden von Gauland & Co.  Grin

Netflix Amazon-Prime und wie sie alle heissen könnte einpacken gegen https://www.bundestag.de/tv

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1632



View Profile
September 24, 2017, 09:40:59 AM
 #62655

Schade wäre es, wenn sie die 5% nicht schafften und die entsprechenden Stimmen verloren gingen.
Dieses Argument ist nicht stichhaltig, da es zu einer selbsterfüllenden Prophezeiung führt. Wer eine Wahl trifft, der sollte zu dieser Wahl auch stehen.
Dieses Argument ist in einer parlamentarischen Demokratie mit 5%-Hürde sehr wohl stichhaltig.

Wenn man deine Position auf die Spitze treibt, wäre der Idealfall eine Ein-Personen-Partei für jeden Wähler, also letztlich vollständige, direkte Demokratie.
Solange diese aber nicht gegeben ist, muss der Wähler eine Entscheidung treffen, die am ehesten für eine Vertretung seiner ihm wichtigen Interessen sorgt. Das ist aber eben gerade nicht gegeben, wenn er eine kleine Splitterpartei wählt, die ihm möglicherweise besonders nahesteht, sondern nur dann, wenn er eine Partei wählt, die letztlich auch ihren Platz im Parlament findet.

Wer also seine Stimme für eine Partei abgibt, die ohnehin absehbar keine Aussicht auf Vertretung im Parlament hat, kann ebensogut auch gleich auf die Stimmabgabe verzichten. Einzig und alleine im Rahmen der Parteienfinanzierung ist seine Stimme überhaupt relevant. Er ist faktisch Nichtwähler.

Eine Stimme für Splitterparteien ist gleichbedeutend mit Nichtwählen.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1632



View Profile
September 24, 2017, 09:47:44 AM
 #62656

Soll heissen, wenn ihr nicht wisst wen ihr wählen sollt, dann sorgt dafür, dass Die Partei über die 5% kommt.
Das ist rechnerisch Unsinn.
Je mehr kleine Parteien in den Bundestag einziehen, umso unwahrscheinlicher wird eine andere als die Große Koalition.
GroKo bedeutet Merkel.

Damit sind alle Stimmen für AfD und FDP, die neu (oder wieder) in den Bundestag einziehen könnten, oder auch Stimmen, die unter der 5%-Hürde verschwinden, letztlich automatisch Stimmen für die GroKo unter Merkel.

Anders gesagt: wer AfD wählt, wählt Merkel.


Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 1163


View Profile
September 24, 2017, 09:59:40 AM
 #62657

Wer also seine Stimme für eine Partei abgibt, die ohnehin absehbar keine Aussicht auf Vertretung im Parlament hat, kann ebensogut auch gleich auf die Stimmabgabe verzichten. Einzig und alleine im Rahmen der Parteienfinanzierung ist seine Stimme überhaupt relevant.

Das ist doch schon mal was. Ausserdem kann ich klar dem (teilweise falschen) Vowurf entgegentreten, ich hätte den Status Quo mitgetragen.

Meinen Feind aus taktischen Gründen wählen?! Wie pervers ist den sowas? Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Selbtsachtung jemals so tief sinkt!
nuskill
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 238
Merit: 102



View Profile
September 24, 2017, 10:02:01 AM
 #62658

Soll heissen, wenn ihr nicht wisst wen ihr wählen sollt, dann sorgt dafür, dass Die Partei über die 5% kommt.
Das ist rechnerisch Unsinn.
Je mehr kleine Parteien in den Bundestag einziehen, umso unwahrscheinlicher wird eine andere als die Große Koalition.
GroKo bedeutet Merkel.

Damit sind alle Stimmen für AfD und FDP, die neu (oder wieder) in den Bundestag einziehen könnten, oder auch Stimmen, die unter der 5%-Hürde verschwinden, letztlich automatisch Stimmen für die GroKo unter Merkel.

Anders gesagt: wer AfD wählt, wählt Merkel.



Achso, ich dachte ja die AfD ist eh nur Seehofers hobbypartei Wink

Wer Merkel schwächen will muss wohl leider rot wählen...Groko verhindern ist aber wohl eh nicht drin. Also Pest wählen obwohl man schon Cholera hat ist auch nicht so toll.

Mal angenommen man will nur gegen seinen "Feind" wählen
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1632



View Profile
September 24, 2017, 10:11:51 AM
 #62659

Einzig und alleine im Rahmen der Parteienfinanzierung ist seine Stimme überhaupt relevant.
Das ist doch schon mal was.
Da wäre eine direkte Parteispende sicherlich effizienter.
Wenn du das Wahlsystem missbrauchst, um eine Splitterpartei zu finanzieren, ist das in etwa so als würdest du bei Sanifair pinkeln um Kläranlagen zu bauen Roll Eyes

Ausserdem kann ich klar dem (teilweise falschen) Vowurf entgegentreten, ich hätte den Status Quo mitgetragen.
Das kannst du gerne tun. Nur nehme ich dir das nicht ab.
Wenn du die Partei wählst, wählst du Merkel.
Da beißt die Maus kein Faden ab.

Meinen Feind aus taktischen Gründen wählen?!
Der Feind meines Feindes ist mein Freund Cool
Allerdings halte ich es für paranoid, in einer parlamentarischen Demokratie wie der unseren bei den etablierten Parteien von Feinden zu sprechen. Ich zumindest sehe mich von keiner der großen Parteien "bedroht". Nicht einmal von der AfD. Nur weil andere Menschen in unserem Land die Gesellschaft, in der ich lebe, anders gestalten wollen als ich, sind diese nicht meine Feinde.
Das ist ein arg pervertiertes Demokratieverständnis, würde ich sagen.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1632



View Profile
September 24, 2017, 10:16:32 AM
 #62660

Groko verhindern ist aber wohl eh nicht drin.
Vermutlich nicht.
Aber wenigstens kann man den Versuch unternehmen.
Dafür ist halt eine Stimme für Rot Rot Grün notwendig, da das wohl die einzig realistische Alternative zu Merkel wäre.
SPD und Grüne stellen insoweit ein Risiko dar, als beide eventuell Merkel zur Kanzlerin machen.
Damit wäre die einzig klare Stimme gegen Merkel eine Stimme für die Linke.
Ob man die nun wählen will oder nicht, muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Pages: « 1 ... 3083 3084 3085 3086 3087 3088 3089 3090 3091 3092 3093 3094 3095 3096 3097 3098 3099 3100 3101 3102 3103 3104 3105 3106 3107 3108 3109 3110 3111 3112 3113 3114 3115 3116 3117 3118 3119 3120 3121 3122 3123 3124 3125 3126 3127 3128 3129 3130 3131 3132 [3133] 3134 3135 3136 3137 3138 3139 3140 3141 3142 3143 3144 3145 3146 3147 3148 3149 3150 3151 3152 3153 3154 3155 3156 3157 3158 3159 3160 3161 3162 3163 3164 3165 3166 3167 3168 3169 3170 3171 3172 3173 3174 3175 3176 3177 3178 3179 3180 3181 3182 3183 ... 4084 »
  Print  
 
Jump to:  

Bitcointalk.org is not available or authorized for sale. Do not believe any fake listings.
Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!