Bitcoin Forum
May 26, 2019, 02:50:26 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 4001 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 [4026] 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 4054 4055 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4063 4064 4065 4066 4067 4068 4069 4070 4071 4072 4073 4074 4075 4076 ... 4254 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5383895 times)
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2100
Merit: 1471


Decentralization Maximalist


View Profile
December 13, 2018, 02:15:30 AM
Merited by e-coinomist (2)
 #80501

Warum gibt es dann die Aussage, dass der BTC-Preis nach einem Halving steigen wird? Die einzigen, für die das Halving rein wirtschaftlich wichtig ist, sind doch die Miner. Den BTC-Nutzern ist es doch völlig schnuppe, ob der Miner 50, 25, 12,5 oder 6,25 BTC erhält.
Andersrum gefragt: Warum sollen die Nutzer den BTC Preis erhöhen, damit der Miner nach einem Halving die gleichen Erlöse hat?
Also bestimmten doch die Miner den Preis!?
Der angebliche Bulleneffekt durch das Halving halte ich einfach für eine "Story", die von Bitcoin-Hodlern kurz vor dem Halving verbreitet wird, um den Preis zu pushen. Und einige glauben diese Story und kaufen eben. Selbst-erfüllende Prophezeihung halt. Der Bulleneffekt kommt also zustande, weil sich dadurch erst ein Aufwärtstrend herausbildet und dann immer mehr Leute mitmachen - eine Blase baut sich auf.

Warum ich es nur für eine "Story" halte? Die Halving-Bullenstory basiert auf der These, dass sich das Angebot auf den Börsen signifikant verringert, wenn die Miner nicht mehr so viele Rewards erhalten. Dies würde aber nur stimmen, wenn die geminten Coins tatsächlich den Hauptteil der Angebote (Sell Orders) ausmachen würden. Die Angebotsseite ist aber deutlich größer, so dass das Halving alleine höchstens einen Preisanstieg von <10% pro Jahr ausmachen würde. Und bei jedem Halving wird der Effekt übrigens tendenziell um die Hälfte geringer, weil das absolute Gewicht der Mining-Rewards bezogen auf die Gesamtmenge der Bitcoins abnimmt.

Bei einigen Coins, z.B. letztens bei Namecoin, hat sich das Halving überhaupt nicht auf den Kurs ausgewirkt. Weil halt zu wenige Leute die "Halving-Story" verbreitet haben.


1558882226
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558882226

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558882226
Reply with quote  #2

1558882226
Report to moderator
1558882226
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558882226

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558882226
Reply with quote  #2

1558882226
Report to moderator
1558882226
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558882226

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558882226
Reply with quote  #2

1558882226
Report to moderator
GET 25 FREE SPINS AT REGISTRATION
GET 100% BONUS ON FIRST DEPOSIT
PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1558882226
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558882226

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558882226
Reply with quote  #2

1558882226
Report to moderator
1558882226
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558882226

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558882226
Reply with quote  #2

1558882226
Report to moderator
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582
Merit: 1137


notorious shrimp! [affiliate marketer]


View Profile WWW
December 13, 2018, 05:48:46 AM
 #80502

Warum gibt es dann die Aussage, dass der BTC-Preis nach einem Halving steigen wird? Die einzigen, für die das Halving rein wirtschaftlich wichtig ist, sind doch die Miner. Den BTC-Nutzern ist es doch völlig schnuppe, ob der Miner 50, 25, 12,5 oder 6,25 BTC erhält.
Andersrum gefragt: Warum sollen die Nutzer den BTC Preis erhöhen, damit der Miner nach einem Halving die gleichen Erlöse hat?
Also bestimmten doch die Miner den Preis!?
Der angebliche Bulleneffekt durch das Halving halte ich einfach für eine "Story", die von Bitcoin-Hodlern kurz vor dem Halving verbreitet wird, um den Preis zu pushen. Und einige glauben diese Story und kaufen eben. Selbst-erfüllende Prophezeihung halt. Der Bulleneffekt kommt also zustande, weil sich dadurch erst ein Aufwärtstrend herausbildet und dann immer mehr Leute mitmachen - eine Blase baut sich auf.

Warum ich es nur für eine "Story" halte? Die Halving-Bullenstory basiert auf der These, dass sich das Angebot auf den Börsen signifikant verringert, wenn die Miner nicht mehr so viele Rewards erhalten. Dies würde aber nur stimmen, wenn die geminten Coins tatsächlich den Hauptteil der Angebote (Sell Orders) ausmachen würden. Die Angebotsseite ist aber deutlich größer, so dass das Halving alleine höchstens einen Preisanstieg von <10% pro Jahr ausmachen würde. Und bei jedem Halving wird der Effekt übrigens tendenziell um die Hälfte geringer, weil das absolute Gewicht der Mining-Rewards bezogen auf die Gesamtmenge der Bitcoins abnimmt.

Bei einigen Coins, z.B. letztens bei Namecoin, hat sich das Halving überhaupt nicht auf den Kurs ausgewirkt. Weil halt zu wenige Leute die "Halving-Story" verbreitet haben.



Naja... der grossteil des Umsatzes an den Börsen ist den Tradern geschuldet. Da hast du schon recht. Auch das der Einfluss des Halvings nimmt mit jedem Halving ab.
Trotzdem ist es nicht nur eine Story...

Während die Trader mit sich selbst spielen... also die Umsätze über den Zeitraum zur Preisfindung vernachlässigbar sind sind es die "Investoren / Hodler" die den langfristigen Preis ausmachen.
Und denen stehen nunmal mit jedem Halving weniger neue Coins zur Verfügung.

Silber
Member
**
Offline Offline

Activity: 532
Merit: 50


View Profile
December 13, 2018, 06:22:23 AM
 #80503

Die Miner brauchen Fiat um ihre Verbindlichkeiten zu bedienen, daher ist der Bitcoin Preis wichtiger als die Anzahl Bitcoins. Verdoppelt sich der Preis in dem Zeitraum bis zum nächsten Halving (und das macht er locker Cheesy) so bekommen sie gleich viel Fiat für ihre Bitcoins.
bct_ail
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826
Merit: 551


View Profile
December 13, 2018, 07:46:04 AM
 #80504

Warum gibt es dann die Aussage, dass der BTC-Preis nach einem Halving steigen wird? Die einzigen, für die das Halving rein wirtschaftlich wichtig ist, sind doch die Miner. Den BTC-Nutzern ist es doch völlig schnuppe, ob der Miner 50, 25, 12,5 oder 6,25 BTC erhält.
Andersrum gefragt: Warum sollen die Nutzer den BTC Preis erhöhen, damit der Miner nach einem Halving die gleichen Erlöse hat?
Also bestimmten doch die Miner den Preis!?
Der angebliche Bulleneffekt durch das Halving halte ich einfach für eine "Story", die von Bitcoin-Hodlern kurz vor dem Halving verbreitet wird, um den Preis zu pushen. Und einige glauben diese Story und kaufen eben. Selbst-erfüllende Prophezeihung halt. Der Bulleneffekt kommt also zustande, weil sich dadurch erst ein Aufwärtstrend herausbildet und dann immer mehr Leute mitmachen - eine Blase baut sich auf.

Warum ich es nur für eine "Story" halte? Die Halving-Bullenstory basiert auf der These, dass sich das Angebot auf den Börsen signifikant verringert, wenn die Miner nicht mehr so viele Rewards erhalten. Dies würde aber nur stimmen, wenn die geminten Coins tatsächlich den Hauptteil der Angebote (Sell Orders) ausmachen würden. Die Angebotsseite ist aber deutlich größer, so dass das Halving alleine höchstens einen Preisanstieg von <10% pro Jahr ausmachen würde. Und bei jedem Halving wird der Effekt übrigens tendenziell um die Hälfte geringer, weil das absolute Gewicht der Mining-Rewards bezogen auf die Gesamtmenge der Bitcoins abnimmt.

Bei einigen Coins, z.B. letztens bei Namecoin, hat sich das Halving überhaupt nicht auf den Kurs ausgewirkt. Weil halt zu wenige Leute die "Halving-Story" verbreitet haben.



Naja... der grossteil des Umsatzes an den Börsen ist den Tradern geschuldet. Da hast du schon recht. Auch das der Einfluss des Halvings nimmt mit jedem Halving ab.
Trotzdem ist es nicht nur eine Story...

Während die Trader mit sich selbst spielen... also die Umsätze über den Zeitraum zur Preisfindung vernachlässigbar sind sind es die "Investoren / Hodler" die den langfristigen Preis ausmachen.
Und denen stehen nunmal mit jedem Halving weniger neue Coins zur Verfügung.

Ist das fettgedruckte nicht konträr?
mahmuterdem
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 210
Merit: 4


View Profile
December 13, 2018, 08:00:23 AM
 #80505

Halving ist rein spekulativ.
Es hat kein Einfluss auf den Preis, das gleiche ist auch beim Burn.
Letztes Jahr war halt so, wenn die Leute Burn gehört haben schoss der Preis nach oben ohne ein Grund.
Es werden immerhin die Tokens verbannt, die eh nicht im umlauf waren - daher total unlogisch.
Beim Halving ist das gleiche, wenn Reward sinkt, regelt Difficulty den Rest.
Damit dadurch der Preis steigen kann, müsste ja so eine enorme Nachfrage geben, das wird aber nicht so schnell er Fall sein, weil  es derzeit mehr im umlauf gibt als wie vor Jahren und besser verteilt ist, sprich es wird sich immer leichter verkäufer finden.
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 109
Merit: 23



View Profile
December 13, 2018, 09:11:36 AM
 #80506

Halving ist rein spekulativ.
Es hat kein Einfluss auf den Preis, das gleiche ist auch beim Burn.
Letztes Jahr war halt so, wenn die Leute Burn gehört haben schoss der Preis nach oben ohne ein Grund.
Es werden immerhin die Tokens verbannt, die eh nicht im umlauf waren - daher total unlogisch.
Beim Halving ist das gleiche, wenn Reward sinkt, regelt Difficulty den Rest.
Damit dadurch der Preis steigen kann, müsste ja so eine enorme Nachfrage geben, das wird aber nicht so schnell er Fall sein, weil  es derzeit mehr im umlauf gibt als wie vor Jahren und besser verteilt ist, sprich es wird sich immer leichter verkäufer finden.

Ich hatte gesehen, dass Du schon öfters gefragt wurdest weshalb Du hier bist?
Gab es eine Antwort diesbezüglich? Kauf Dir Chips und zock Konsole, aber nerv nicht.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582
Merit: 1137


notorious shrimp! [affiliate marketer]


View Profile WWW
December 13, 2018, 09:34:38 AM
Last edit: December 13, 2018, 09:58:25 AM by bitcoinminer42
 #80507

Warum gibt es dann die Aussage, dass der BTC-Preis nach einem Halving steigen wird? Die einzigen, für die das Halving rein wirtschaftlich wichtig ist, sind doch die Miner. Den BTC-Nutzern ist es doch völlig schnuppe, ob der Miner 50, 25, 12,5 oder 6,25 BTC erhält.
Andersrum gefragt: Warum sollen die Nutzer den BTC Preis erhöhen, damit der Miner nach einem Halving die gleichen Erlöse hat?
Also bestimmten doch die Miner den Preis!?
Der angebliche Bulleneffekt durch das Halving halte ich einfach für eine "Story", die von Bitcoin-Hodlern kurz vor dem Halving verbreitet wird, um den Preis zu pushen. Und einige glauben diese Story und kaufen eben. Selbst-erfüllende Prophezeihung halt. Der Bulleneffekt kommt also zustande, weil sich dadurch erst ein Aufwärtstrend herausbildet und dann immer mehr Leute mitmachen - eine Blase baut sich auf.

Warum ich es nur für eine "Story" halte? Die Halving-Bullenstory basiert auf der These, dass sich das Angebot auf den Börsen signifikant verringert, wenn die Miner nicht mehr so viele Rewards erhalten. Dies würde aber nur stimmen, wenn die geminten Coins tatsächlich den Hauptteil der Angebote (Sell Orders) ausmachen würden. Die Angebotsseite ist aber deutlich größer, so dass das Halving alleine höchstens einen Preisanstieg von <10% pro Jahr ausmachen würde. Und bei jedem Halving wird der Effekt übrigens tendenziell um die Hälfte geringer, weil das absolute Gewicht der Mining-Rewards bezogen auf die Gesamtmenge der Bitcoins abnimmt.

Bei einigen Coins, z.B. letztens bei Namecoin, hat sich das Halving überhaupt nicht auf den Kurs ausgewirkt. Weil halt zu wenige Leute die "Halving-Story" verbreitet haben.



Naja... der grossteil des Umsatzes an den Börsen ist den Tradern geschuldet. Da hast du schon recht. Auch das der Einfluss des Halvings nimmt mit jedem Halving ab.
Trotzdem ist es nicht nur eine Story...

Während die Trader mit sich selbst spielen... also die Umsätze über den Zeitraum zur Preisfindung vernachlässigbar sind sind es die "Investoren / Hodler" die den langfristigen Preis ausmachen.
Und denen stehen nunmal mit jedem Halving weniger neue Coins zur Verfügung.

Ist das fettgedruckte nicht konträr?

Ähm... nein  Huh

Und was ist das hier schon wieder für ein Umgangston?  Roll Eyes

willi9974
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1624
Merit: 1050


Escrow Treuhandservice


View Profile
December 13, 2018, 10:08:11 AM
 #80508

Hab heute ein Podcast gehört in dem man sagt das Segwit ein gravierendes Problem habe, das die Entwickler noch nicht erkannt haben sollen und BTC deswegen in 2019 auf einen Totalverlust zusteuert.

Quelle: Bitcoin Informant Podcast von gestern 12.12.

Was haltet ihr davon? Kennt sich da jemand näher aus ohne das ganze wieder auf die lustige Schulter zu setzen BTC Lebt / BTC ist tot?! Was ist da dran?

Viele Grüße
Willi

Klangburg
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 628
Merit: 229



View Profile WWW
December 13, 2018, 10:14:18 AM
 #80509

Hab heute ein Podcast gehört in dem man sagt das Segwit ein gravierendes Problem habe, das die Entwickler noch nicht erkannt haben sollen und BTC deswegen in 2019 auf einen Totalverlust zusteuert.

Quelle: Bitcoin Informant Podcast von gestern 12.12.

Was haltet ihr davon? Kennt sich da jemand näher aus ohne das ganze wieder auf die lustige Schulter zu setzen BTC Lebt / BTC ist tot?! Was ist da dran?

Viele Grüße
Willi

man = CW

...

der Typ behauptet viel, wenn der Tag lang is Roll Eyes

https://www.youtube.com/watch?v=MXMCzhwm554&feature=youtu.be&t=1184

d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2100
Merit: 1471


Decentralization Maximalist


View Profile
December 13, 2018, 10:17:50 AM
 #80510

Naja... der grossteil des Umsatzes an den Börsen ist den Tradern geschuldet. Da hast du schon recht. Auch das der Einfluss des Halvings nimmt mit jedem Halving ab.
Trotzdem ist es nicht nur eine Story...

Während die Trader mit sich selbst spielen... also die Umsätze über den Zeitraum zur Preisfindung vernachlässigbar sind sind es die "Investoren / Hodler" die den langfristigen Preis ausmachen.
Und denen stehen nunmal mit jedem Halving weniger neue Coins zur Verfügung.
Aber auch die "Investoren/Hodler" kaufen und verkaufen ab und zu. Sie sind ja eher langfristig orientierte Trader. Wenn der eine Investor mitten auf der Blase dem FOMO erliegt, bringt der andere seine Gewinne ins Trockene. Dann gibts noch die Merchants, die meist eher Coins verkaufen (z.B. wenn sie Bitpay nutzen) und damit das Angebot erhöhen. Zwar kaufen auf der anderen Seite die, die bei den Merchants einkaufen, Coins, aber beides erhöht ja das Volumen und vermindert dann wieder das Gewicht des Halvings.

Wie gesagt, ein minimaler Preiseffekt von 10%+ / Jahr könnte beim Halving "intrinsisch" drin sein, der Rest ist IMO Spekulation. Allenfalls beim ersten Halving 2012 war eventuell tatsächlich ein etwas größerer Effekt da.

Das ist übrigens nicht irgendwie "schlecht" oder "bärisch" gemeint Wink.

ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1017


View Profile
December 13, 2018, 10:25:37 AM
 #80511

@mahmuterdem: Warum schreibst du so einen dummen Käse? Lass doch einfach diese Gossensprache bei dir in deinem gewohnten Umfeld. Hier brauchen wir so einen Schwachsinn nicht. Pubertierende Kinder, die ihren Willen nicht bekommen schreiben sowas

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652
Merit: 1052


Money often costs too much.


View Profile
December 13, 2018, 11:26:33 AM
 #80512


Schreib doch deine Meinung über ICO in ganzen Sätzen. Bildchen posten ist etwas für Teenies, die nicht in der Lage sind, ihre Gedanken auszuformulieren.
Meine Meinung steht doch oben ganz Klar  und ein Bild sagt mehr als Tausend Worte Wink
Was soll ich jemanden erklären der denkt das die Schweiz mit ihrer Währung Aktien Kauft Um diese abzuschwächen .
 Cheesy
Hast du die letzten 10 Jahre gepennt  Roll Eyes

Die SNB schwächt den Schweizer Franken, indem sie mehr Franken druckt und damit andere Devisen und Aktien kauft (um den Export und Tourismus zu stützen). Nachdem in diesem Thread einige nicht mal in der Lage sind, zu erkennen oder der Franken gegenüber dem Euro steigt oder fällt, würde ich doch gerne von dir wissen, ob du überhaupt die Grundlagen der SNB Strategie verstanden hast: Aus welchem Grund kauft die SNB mit ihrem frisch gedruckten Geld Devisen und Aktien, wenn nicht um den Franken zu schwächen?

Hast du überhaupt eine eigene Meinung und kannst die ausformuliert oder kannst du nur bildchen Posten und flamen?

Ooooh ja, solche Leute kenne ich aus dem Spiegel in meinem Badezimmer! Kann das mal ein echter Schweizer aufklären was da Sache ist? Mea Culpa. Hab den Kurs aufgeklickt, auf 10 Jahre herausgezoomed und die fallende Linie gesehen. Erinnere mich das es da eine "politische Phase" gab, das ist das Horizontale Stück. Also 35% Unterschied auf 10 Jahre gilt unter Bitcoinern als "stabil".

Wir müssen das klären. Buy gegen Sell verwechseln geht ja noch, diese Knöpfe sind ja auch unglaublich klein beschriftet. "Fatt Fingers". Wie ist das jetzt mit dem Rauf versus Runter?

Manche sagen Bitcoin wäre the devils way um den Geeks economics zu teachen. Nach ein paar Jahren dabei sein meine ich eher es wäre ein Crashkurs in Psychologie. Märkte haben ja auch viel mit Psychologie zu tun.
Wie lebt es sich in der Schweiz, gab es da diesen "Teuro" das mit der Jahrtausendwende das Bier gefühlt doppelt so teuer wurde in der Kneipe? Lebenshaltungskosten wie Miete etc. Schätze das bewegt sich stärker als die Währung selbst, im Vergleich mit dem "Ausland" drumherum.
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
December 13, 2018, 01:31:03 PM
 #80513


Schreib doch deine Meinung über ICO in ganzen Sätzen. Bildchen posten ist etwas für Teenies, die nicht in der Lage sind, ihre Gedanken auszuformulieren.
Meine Meinung steht doch oben ganz Klar  und ein Bild sagt mehr als Tausend Worte Wink
Was soll ich jemanden erklären der denkt das die Schweiz mit ihrer Währung Aktien Kauft Um diese abzuschwächen .
 Cheesy
Hast du die letzten 10 Jahre gepennt  Roll Eyes

Die SNB schwächt den Schweizer Franken, indem sie mehr Franken druckt und damit andere Devisen und Aktien kauft (um den Export und Tourismus zu stützen). Nachdem in diesem Thread einige nicht mal in der Lage sind, zu erkennen oder der Franken gegenüber dem Euro steigt oder fällt, würde ich doch gerne von dir wissen, ob du überhaupt die Grundlagen der SNB Strategie verstanden hast: Aus welchem Grund kauft die SNB mit ihrem frisch gedruckten Geld Devisen und Aktien, wenn nicht um den Franken zu schwächen?

Hast du überhaupt eine eigene Meinung und kannst die ausformuliert oder kannst du nur bildchen Posten und flamen?

Ooooh ja, solche Leute kenne ich aus dem Spiegel in meinem Badezimmer! Kann das mal ein echter Schweizer aufklären was da Sache ist? Mea Culpa. Hab den Kurs aufgeklickt, auf 10 Jahre herausgezoomed und die fallende Linie gesehen. Erinnere mich das es da eine "politische Phase" gab, das ist das Horizontale Stück. Also 35% Unterschied auf 10 Jahre gilt unter Bitcoinern als "stabil".

Wir müssen das klären. Buy gegen Sell verwechseln geht ja noch, diese Knöpfe sind ja auch unglaublich klein beschriftet. "Fatt Fingers". Wie ist das jetzt mit dem Rauf versus Runter?

Manche sagen Bitcoin wäre the devils way um den Geeks economics zu teachen. Nach ein paar Jahren dabei sein meine ich eher es wäre ein Crashkurs in Psychologie. Märkte haben ja auch viel mit Psychologie zu tun.
Wie lebt es sich in der Schweiz, gab es da diesen "Teuro" das mit der Jahrtausendwende das Bier gefühlt doppelt so teuer wurde in der Kneipe? Lebenshaltungskosten wie Miete etc. Schätze das bewegt sich stärker als die Währung selbst, im Vergleich mit dem "Ausland" drumherum.

Das ist  gängige Praxis heut, da wird oben und unten vertauscht, gedreht und geleugnet, am Ende weiß keiner mehr was real/fakt und wirklich passiert. Dahinter steckt System aber nicht ne dunkle Macht sondern das geht schon los das im Kindergarten und der Schule die Teilnehmer machen können was sie wollen.  Cheesy Heut sitzt man im Kreis und Noten für Betragen und Fleiß sind ein Eingriff in der persönliche Entfaltung und gehören unter Datenschutz. Ich kenn Leute die folgen der Theorie das die Windräder Wind machen. Da weiß man dann nicht mehr was man sagen soll. Früher wurde der Dorftrottel ab und zu mal verdroschen damit er nicht noch andere mit dem dummen Zeug ansteckt und völlig frei dreht, das gibts ja heut nicht mehr, im Gegenteil die Verrückten rotten sich durchs Netz auch noch zusammen  Grin

Eigentlich muss man schon hoffen das der ersehnte BigCrash kommt und von irgendeiner Seite ne natürliche Auslese wieder einsetzt, aber das ist wie gesagt Wunschdenken, eher steigt der Bitcoinkurs wieder  Wink

e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652
Merit: 1052


Money often costs too much.


View Profile
December 13, 2018, 01:33:21 PM
 #80514

Ich befürchte die Krabbe behält Recht und wir landen wirklich noch 3 stellig

Die Krabbe wird gegrillt, wenn sie darauf setzt.

Das ist doch Archaisch! Damit fallen wir zurück in die https://de.wikipedia.org/wiki/Dunkle_Jahrhunderte_(Antike) was da auf die Mykenischen Palastzeit folgte also auf so ein Submykenisches Niveau sich herabzulassen tststs... "grillen"

Darf ich stattdessen eine leichte Mayonnaisesoße vorschlagen mit etwas Tomatenketchup, einem Schuss Sherry (medium) mit Tabasco und Zitronensaft als Antioxidationsmittel?

bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582
Merit: 1137


notorious shrimp! [affiliate marketer]


View Profile WWW
December 13, 2018, 01:44:47 PM
 #80515

Ich setze auf garnix ausser meiner Unwissenheut bzgl. des tatsächlichen Tiefpunktes und der 1000 Tode des BTC
Was dass bedeutet darf sich jeder selbst ausmalen  Grin

Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 109
Merit: 23



View Profile
December 13, 2018, 02:08:29 PM
 #80516

Ich setze auf garnix ausser meiner Unwissenheut bzgl. des tatsächlichen Tiefpunktes und der 1000 Tode des BTC
Was dass bedeutet darf sich jeder selbst ausmalen  Grin

Und ich setze auf garnichts ausser auf technischen Fortschritt.

Willkommen Ethereum

https://base58.de/opera-browser-bekommt-eingebautes-ethereum-wallet/
Ov3R
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 1441
Merit: 641



View Profile
December 13, 2018, 02:28:24 PM
 #80517

Ich setze auf garnix ausser meiner Unwissenheut bzgl. des tatsächlichen Tiefpunktes und der 1000 Tode des BTC
Was dass bedeutet darf sich jeder selbst ausmalen  Grin

Und ich setze auf garnichts ausser auf technischen Fortschritt.

Willkommen Ethereum

https://base58.de/opera-browser-bekommt-eingebautes-ethereum-wallet/

Darüber wurde doch schon vor einem halben Jahr berichtet alte news neu aufwärmen  Cheesy
https://www.ccn.com/htc-exodus-1-blockchain-smartphone-will-ship-with-brave-browser/
Die nutzen Bat
Laut denn 4 Musketieren aber auch nicht der Hit .
https://www.youtube.com/watch?v=OlF9S8xbl5M&t=1857s


Bitcoin not Blockchain !!!
Ein Herz für Meeresfrüchte !!
The Oracel from DAK Cool
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652
Merit: 1052


Money often costs too much.


View Profile
December 13, 2018, 02:39:16 PM
 #80518

Scheint so als ob der Lesch ganze Arbeit geleistet hat , gefühlt jeder 3 Kommentar spricht sich gegen diesen irsinnigen Energievebrauch aus . Tongue

Habe die Kommentare jetzt nicht im Detail überprüft, aber warum wird der Einwand bezüglich des wahrlich exorbitanten Energieverbrauchs von POW hier beständig in sinnentleerte Kontexte gesetzt wie "schaut euch mal den Energieverbrauch der Banken an"? Der Aspekt ist heutzutage durchaus diskutabel, genauso wie Alternativen wie POS, POI or whatever.


Energieaufwand korreliert in direkterweise mit der sicherheit der blockchain.

Mehr stromverbrauch, höhere hashrate, mehr sicherheit.


Die alternativen sind keine alternativen.

Nein, das ist alles falsch.

Das weist du auch selber, das das alles falsch ist.

Die richtige Antwort wäre "verteilte Hashrate" gewesen. 1ne Miningfabrik in China ist das genaue Gegenteil davon.
Und dann zeige mal bitte die Beispiele wo Staking unsicher wäre?
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 602
Merit: 269



View Profile
December 13, 2018, 02:56:24 PM
 #80519

Scheint so als ob der Lesch ganze Arbeit geleistet hat , gefühlt jeder 3 Kommentar spricht sich gegen diesen irsinnigen Energievebrauch aus . Tongue

Habe die Kommentare jetzt nicht im Detail überprüft, aber warum wird der Einwand bezüglich des wahrlich exorbitanten Energieverbrauchs von POW hier beständig in sinnentleerte Kontexte gesetzt wie "schaut euch mal den Energieverbrauch der Banken an"? Der Aspekt ist heutzutage durchaus diskutabel, genauso wie Alternativen wie POS, POI or whatever.


Energieaufwand korreliert in direkterweise mit der sicherheit der blockchain.

Mehr stromverbrauch, höhere hashrate, mehr sicherheit.


Die alternativen sind keine alternativen.

Nein, das ist alles falsch.

Das weist du auch selber, das das alles falsch ist.

Die richtige Antwort wäre "verteilte Hashrate" gewesen. 1ne Miningfabrik in China ist das genaue Gegenteil davon.
Und dann zeige mal bitte die Beispiele wo Staking unsicher wäre?

Ich glaube diese Diskussionen werden doch an anderer Stelle schon ewig und endlos geführt...

Ich halte die Diskussion um den Stromverbrauch auch für falsch angesetzt.
Dass der Stromverbrauch bzw. die Anzahl der Miner so aus dem Ruder lief, liegt doch nicht am Strombedarf von bitcoin (das System würde doch auch mit deutlich weniger Minern laufen, wenn ich es richtig verstanden habe), sondern an den korrupten Verhältnissen in China, wo es möglich ist günstig an Strom zu kommen, weil der Strom da nicht das kostet, was er angesichts des Umweltverbrauchs kosten müsste.
Bitcoin ist hier nur ein Indikator, dass Strom in China zu billig ist bzw. das China zu korrupt ist und NICHT der Verursacher des eigentlichen Problems.

Die Menschheit könnte an so vielen ecken sinnvoll Energie und Ressourcen sparen - warum stellt man nun aber ausgerechnet bei bitcoin die Sinnhaftigkeit des Stromverbrauchs in Frage?
Vermutlich weil den Sinn von Bitcoin noch zu wenig Menschen verstanden haben.

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2142
Merit: 2078


Shitcoin Minimalist


View Profile
December 13, 2018, 02:56:37 PM
 #80520

Und dann zeige mal bitte die Beispiele wo Staking unsicher wäre?
Dann wiederhole ich mich einfach mal:

Erlaube die naive Frage, warum wurde bisher kein Coin jenseits von POW gehackt?
Die Frage an sich ist schon fehlgeleitet.

Dass ein System bisher nicht kompromittiert wurde, sagt nichts über die Sicherheit des Systems aus.
Der RBMK-1000 war ein Reaktortyp, der ebenfalls nie eine Kernschmelze erlebt hatte.
Bis zum 26. April 1986.

Wenn es sich nicht lohnt, ein System anzugreifen, kann das System noch so unsicher sein, es wird nicht gehackt.
Mein rostiges, klappriges Damenrad ohne Sattel kann ich wahrscheinlich mit einem Bindfaden an einen Laternenpfahl hängen, ohne dass es gestohlen wird.
Bei meinem 10.000-EUR-Carbon-Rahmen-Iron-Man-Mountain-Bike sollte ich mir vielleicht ein besseres Schloss besorgen.


Gute POS Coins (NXT z.B.) übernimmst du nicht mit einer 51% Stake-Attacke mal eben so.
Wenn eine 51%-Stake-Attacke gegen einen Coin überhaupt technisch möglich ist, so muss dieser Coin als zu 100% unsicher gelten.
Da nie bekannt sein kann, ob und wer welchen Anteil der Coins eines Systems hält, gibt es keinen Mechanismus, der verhindern würde, dass ein Angreifer 51% aufkauft, um eine Attacke durchzuführen.

Glücklicherweise gibt es (nach meinem Wissen) überhaupt keine 51%-Stake-Attacke Wink

Das Problem bei POS ist der Angriffsvektor "Nothing at Stake", der vereinfacht gesagt, dazu führt, dass jeder Teilnehmer jederzeit einen Angriff versuchen kann, ohne, dass ihm hierfür Kosten entstehen. Die Erfolgswahrscheinlichkeit ist extrem gering, aber größer Null.

Da die Sicherheit eines Systems nie (oder nur in Ausnahmefällen) als absolut angesehen werden kann, gilt prinzipiell jedes System als sicher, wenn der Aufwand für einen erfolgreichen Angriff höher ist als der potentielle Nutzen.
Wenn nun aber ein Angriff nichts kostet, der Aufwand also Null ist, und zugleich der potentielle Nutzen auch nur minimal größer als Null, muss das System als Ganzes als unsicher betrachtet werden.

Ergo sind POS-Coins im Rahmen der gängigen Definition der Sicherheit von Systemen unsicher.

"Kombi-Präparate" aus POS und POW wiederum sind stets so sicher wie der POW-Anteil.
Systeme, in denen ein Mindeststake vorausgesetzt wird, sind faktisch (schwach) zentralisiert.

Blockchain als Technologie bietet genau eines:
ein dezentrales System, welches einen gewissen Sicherheitsanspruch berechenbar zuverlässig erfüllt.
POS-Systeme erfüllen das nicht.


All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
Pages: « 1 ... 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 3999 4000 4001 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 [4026] 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 4054 4055 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4063 4064 4065 4066 4067 4068 4069 4070 4071 4072 4073 4074 4075 4076 ... 4254 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!