Bitcoin Forum
January 22, 2018, 08:36:31 AM *
News: Electrum users must upgrade to 3.0.5 if they haven't already. More info.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 3083 3084 3085 3086 3087 3088 3089 3090 3091 3092 3093 3094 3095 3096 3097 3098 3099 3100 3101 3102 3103 3104 3105 3106 3107 3108 3109 3110 3111 3112 3113 3114 3115 3116 3117 3118 3119 3120 3121 3122 3123 3124 3125 3126 3127 3128 3129 3130 3131 3132 [3133] 3134 3135 3136 3137 3138 3139 3140 3141 3142 3143 3144 3145 3146 3147 3148 3149 3150 3151 3152 3153 3154 3155 3156 3157 3158 3159 3160 3161 3162 3163 3164 3165 3166 3167 3168 3169 3170 3171 3172 3173 3174 3175 3176 3177 3178 3179 3180 3181 3182 3183 ... 3523 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5106255 times)
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1638


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
September 23, 2017, 01:01:22 PM
 #62641

Da das Finanzsystem auf Schulden basiert, muss irgendjemand diese Schulden ja auch mal zurückzahlen.
Ein weit verbreiteter Irrtum.
Mal dumm gefragt, was passiert wenn ich meinen Kredit nicht zurückzahle? Mir wird dann irgendwas gepfändet. Wieso müssen andere ihre Schulden nicht zurückzahlen? Verstehe ich nicht.
Ist zwar jetzt wieder arg offtopic, aber was soll's?

Dein Satz "Da das Finanzsystem auf Schulden basiert, muss irgendjemand diese Schulden ja auch mal zurückzahlen." beantwortet deine Frage eigentlich selbst.

Wenn das Finanzsystem auf Schulden basiert, dann würde das im Umkehrschluss bedeuten, dass ein Zurückzahlen aller Schulden dem Finanzsystem die Basis entzieht.
Und das ist in der Tat auch zutreffend.

Ergo: Damit das Finanzsystem, welches auf Schulden basiert, funktioniert, dürfen diese Schulden nicht zurückgezahlt werden.
Klingt komisch, is aber so. Wink

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
1516610191
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1516610191

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1516610191
Reply with quote  #2

1516610191
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1516610191
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1516610191

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1516610191
Reply with quote  #2

1516610191
Report to moderator
1516610191
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1516610191

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1516610191
Reply with quote  #2

1516610191
Report to moderator
1516610191
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1516610191

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1516610191
Reply with quote  #2

1516610191
Report to moderator
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168


View Profile
September 23, 2017, 01:11:33 PM
 #62642

Ich sehe da jetzt kein Problem, dass man BTC nur als spekulationsobjekt sieht.
Ist auch kein Problem, nur beides zusammen geht nicht. Und das werben für Bitcoin als Währung wenn man selbst aber nur drauf spekuliert wird nicht funktionieren, schon von der Logik her. Also ein Wirtschaft basierend auf einem Spekulationsobjekt als Währung ... ne das wird ja noch abstruser  Grin da wäre ja der der nicht spekuliert der Dumme, dann würde ja keiner mehr Waren herstellen denn das würde ein immenses finanzielles Risiko bedeuten.

Also will noch mal betonen, der Blockchain-Ansatz für eine Währung zur Eliminierung von Zwischenhändlern aka Banken ist toll keine Frage, aber da fehlt noch was zu einer Währung meiner Meinung nach.

Fci
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 161


View Profile
September 23, 2017, 02:11:32 PM
 #62643

Ich sehe da jetzt kein Problem, dass man BTC nur als spekulationsobjekt sieht.
Ist auch kein Problem, nur beides zusammen geht nicht.

Das sehe ich anders, genau das wäre nämlich mein Ansatz, wenn es mehr Akzeptanzstellen gäbe.
1. Ich hodle aus Spekulation auf langfristige Kurssteigerung, aber seitdem ich weit im Plus bin auch bewusst als Anlage-Alternative zum EUR, bei dem ich garantiert eine Wertminderung erleide. Bitcoin ist für mich eine Alternative zu Gold, nur eine, die mir nebenher noch viel Adrenalin, Unterhaltung und die Chance auf saftige Gewinne bietet. Der Preis dafür ist nur noch das Risiko, den Gewinn zu verkleinern. Ich denke es gibt sehr viele hodler, die ihre Anfangs-Investition bzw. das Risiko längst getilgt oder minimiert haben.
2. Alles, was ich online bestellen und mit BTC zu einem (umgerechnet) günstigen Preis kaufen kann, bezahle ich mit BTC und stocke den Bestand bei Bedarf wieder auf. Allerdings sind die Möglichkeiten einfach schmal. Ich würde mir wünschen, dass in Zukunft ein BTC- bzw. Bitpay-Logo genauso oft zu erkennen ist wie das von Sofort-Überweisung oder gar PayPal.

In dieser Kombination ist der Kursverlauf in der Tat zweitrangig; zumindest sofern man eine Bestände zeitnah auffüllt.
Schwerer haben es natürlich die Shop-Betreiber, denn die müssen dementsprechend ihre Einnahmen schnell in EUR umwandeln, solange damit Abgaben, Rechnungen und Mitarbeiter bezahlt werden... oder so flüssig sein zu sagen: Der Kurs schwankt sehr, aber das mittelt sich langfristig raus oder verläuft gar zu meinen Gunsten.

Vielleicht hinkt der Vergleich, aber die Trennung ist genauso künstlich wie die zwischen Vinyl- oder CD-Käufern und Nutzern von Streaming-Diensten, BlueRay-Käufern und Netflix-Schauern, Radfahrern und Autofahrern usw. Oder noch einfacher: Man kann ja zeitgleich ein Girokonto und ein Tagesgeldkonto für die Ersparnisse besitzen. Auch wer seine Investition noch nicht reingeholt hat, kann hodlen und parallel mit BTC bezahlen.

edit: Genau der zweite Punkt ist jener, der sich dringend entwickeln muss. Die Medien blasen mittlerweile alle ins selbe Horn (verkommt zum Spekulationsobjekt) und es wird sich in der Folge zu wenig breite Masse in den Bitcoin einkaufen und ihn somit mit Leben füllen. Eine Masse, die ihn einfach als interessante Alternative zu den etablierten Zahlungsmethoden sieht und einen Vorteil darin erkennt. Wo wir wieder u.a. bei 1. wären, aber auch ideologischen und politischen Aspekten, vielleicht auch ganz pragmatische wie: Geht noch einfacher, billiger oder schneller für beide Seiten.
Quichee
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9


View Profile
September 23, 2017, 02:26:36 PM
 #62644


Also will noch mal betonen, der Blockchain-Ansatz für eine Währung zur Eliminierung von Zwischenhändlern aka Banken ist toll keine Frage, aber da fehlt noch was zu einer Währung meiner Meinung nach.
Das Problem ist der Wert der auf Fiat-Geld basiert. Vergesst Gold und Fiat etc. es braucht eine Cryptowährung die nur innerhalb eines geschlossenen Rahmens z.B einer Wallet funktioniert. Jeder der ein Wallet Registriert erhält gratis z.B 1000Coins, bei 1000 Nutzern 1Million Coins im Umlauf u.s.w. Um ungerechte Verteilung zu vermeiden, zahlen die Reichsten den Ärmsten immer nach 30Tagen einen gewissen Protzentsatz ihrer Coins. 1Wallet pro Person. Die ärmsten hätten ein bedingungsloses Grundeinkommen garantiert und die Reichen sind solidarisch und gleichzeitig eher motiviert ihr Vermögen zu verwenden da sie wenn sie mehr haben auch mehr abgeben müssen.

 Wieviel die Coins wert sind, entscheidet einzig und allein das Angebot und die Nachfrage. Noch nicht zu Ende gedacht, und eigentlich wollte ichs noch für mich behalten, komm aber nicht viel weiter dabei da ich kein Programmierer bin. Ein Coin der allen ein faires leben ermöglicht und nicht dafür ist, den Reichtum einzelner zu erhöhen, davon träum ich und mit der Blockchain ists Möglich. Die Idee ist geteilt und ich hoffe jemand von den richtigen Leuten versteht die Tragweite und kann das umsetzen.
chipsy
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 35


View Profile
September 23, 2017, 03:16:33 PM
 #62645

Das könntest du jetzt schon längst umsetzen ohne Coins! Als ob auch nur irgendein Reicher das unterstützen würde. Die sind genau deshalb reich geworden, weil sie andere ausgenutzt haben! Wie soll so einer auf einmal das Gegenteil tun?!
Quichee
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9


View Profile
September 23, 2017, 03:39:58 PM
 #62646

Muss ja kein reicher sein der die Blockchain programmiert.
mezzomix
Legendary
*
Online Online

Activity: 1974


View Profile
September 23, 2017, 04:04:39 PM
 #62647

Wenn ihr schon schwarz/weiss wollt: Das wird nicht funktionieren, ansonsten könnten "die Armen" sich heute schon gegen "die Reichen" durchsetzen. Aus eigener Überzeugung (aka Meinungsaustausch - sic) untertstützen sie aber lieber "die Reichen", als sich um ihre eigenen Interessen zu kümmern. Morgen werdet ihr wieder eine eindrucksvolle Demonstration dafür bekommen.
MinerVonNaka
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 392



View Profile
September 23, 2017, 04:12:42 PM
 #62648


Also will noch mal betonen, der Blockchain-Ansatz für eine Währung zur Eliminierung von Zwischenhändlern aka Banken ist toll keine Frage, aber da fehlt noch was zu einer Währung meiner Meinung nach.
Das Problem ist der Wert der auf Fiat-Geld basiert. Vergesst Gold und Fiat etc. es braucht eine Cryptowährung die nur innerhalb eines geschlossenen Rahmens z.B einer Wallet funktioniert. Jeder der ein Wallet Registriert erhält gratis z.B 1000Coins, bei 1000 Nutzern 1Million Coins im Umlauf u.s.w. Um ungerechte Verteilung zu vermeiden, zahlen die Reichsten den Ärmsten immer nach 30Tagen einen gewissen Protzentsatz ihrer Coins. 1Wallet pro Person. Die ärmsten hätten ein bedingungsloses Grundeinkommen garantiert und die Reichen sind solidarisch und gleichzeitig eher motiviert ihr Vermögen zu verwenden da sie wenn sie mehr haben auch mehr abgeben müssen.

 Wieviel die Coins wert sind, entscheidet einzig und allein das Angebot und die Nachfrage. Noch nicht zu Ende gedacht, und eigentlich wollte ichs noch für mich behalten, komm aber nicht viel weiter dabei da ich kein Programmierer bin. Ein Coin der allen ein faires leben ermöglicht und nicht dafür ist, den Reichtum einzelner zu erhöhen, davon träum ich und mit der Blockchain ists Möglich. Die Idee ist geteilt und ich hoffe jemand von den richtigen Leuten versteht die Tragweite und kann das umsetzen.
Deine Idee hat was…

@Quichee
mache doch Extra Thread daraus in Projektentwicklung, vielleicht können wir gemeinsam etwas zusammen auf die Beine stellen Wink ich weiß dass viele User hier über sogenannten „Faires-Coin“ nachdenken
tetra
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 422


View Profile
September 23, 2017, 04:32:03 PM
 #62649


Also will noch mal betonen, der Blockchain-Ansatz für eine Währung zur Eliminierung von Zwischenhändlern aka Banken ist toll keine Frage, aber da fehlt noch was zu einer Währung meiner Meinung nach.
Das Problem ist der Wert der auf Fiat-Geld basiert. Vergesst Gold und Fiat etc. es braucht eine Cryptowährung die nur innerhalb eines geschlossenen Rahmens z.B einer Wallet funktioniert. Jeder der ein Wallet Registriert erhält gratis z.B 1000Coins, bei 1000 Nutzern 1Million Coins im Umlauf u.s.w. Um ungerechte Verteilung zu vermeiden, zahlen die Reichsten den Ärmsten immer nach 30Tagen einen gewissen Protzentsatz ihrer Coins. 1Wallet pro Person. Die ärmsten hätten ein bedingungsloses Grundeinkommen garantiert und die Reichen sind solidarisch und gleichzeitig eher motiviert ihr Vermögen zu verwenden da sie wenn sie mehr haben auch mehr abgeben müssen.

 Wieviel die Coins wert sind, entscheidet einzig und allein das Angebot und die Nachfrage. Noch nicht zu Ende gedacht, und eigentlich wollte ichs noch für mich behalten, komm aber nicht viel weiter dabei da ich kein Programmierer bin. Ein Coin der allen ein faires leben ermöglicht und nicht dafür ist, den Reichtum einzelner zu erhöhen, davon träum ich und mit der Blockchain ists Möglich. Die Idee ist geteilt und ich hoffe jemand von den richtigen Leuten versteht die Tragweite und kann das umsetzen.
Deine Idee hat was…

@Quichee
mache doch Extra Thread daraus in Projektentwicklung, vielleicht können wir gemeinsam etwas zusammen auf die Beine stellen Wink ich weiß dass viele User hier über sogenannten „Faires-Coin“ nachdenken


Das Problem ist, wie ein User vorher schon festgestellt hat, dass niemand freiwillig etwas hergibt, schon garnicht die Reichen Grin

Alternativvorschlag den ich hier auch schonmal gepostet habe: Währung, deren Geldmenge sich entsprechend des Weltwirtschaftswachstums erhöht. Diese wird per Airdrop an alle derzeitigen Holder verteilt (Proof of Stake). Die Verteilungsfunktion ist ne schöne Gaussglocke, was dazu führt, dass die Armen motiviert sind in den Mittelstand zu kommen und die Reichen ebenfalls motiviert, ihr Geld auszugeben. Theoretisch konvergiert das Vermögen der Welt dann gegen den Mittelwert Smiley

Hab auch damals schon gefragt ob jemand Lust hätte das aufzuziehen Smiley
segeln
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 574


View Profile
September 23, 2017, 04:39:18 PM
 #62650


Das Problem ist der Wert der auf Fiat-Geld basiert. Vergesst Gold und Fiat etc. es braucht eine Cryptowährung die nur innerhalb eines geschlossenen Rahmens z.B einer Wallet funktioniert. Jeder der ein Wallet Registriert erhält gratis z.B 1000Coins, bei 1000 Nutzern 1Million Coins im Umlauf u.s.w. Um ungerechte Verteilung zu vermeiden, zahlen die Reichsten den Ärmsten immer nach 30Tagen einen gewissen Protzentsatz ihrer Coins. 1Wallet pro Person. Die ärmsten hätten ein bedingungsloses Grundeinkommen garantiert und die Reichen sind solidarisch und gleichzeitig eher motiviert ihr Vermögen zu verwenden da sie wenn sie mehr haben auch mehr abgeben müssen.

. Ein Coin der allen ein faires leben ermöglicht und nicht dafür ist, den Reichtum einzelner zu erhöhen, davon träum ich und mit der Blockchain ists Möglich. Die Idee ist geteilt und ich hoffe jemand von den richtigen Leuten versteht die Tragweite und kann das umsetzen.

Hier wird das Problem einer generellen,allgemeinen, gerechten Verteilung angesprochen
Diese gab es in der Menschheitsgeschichte noch nie
Es gab immer oben und unten (König,Fürst, Graf,Leibeigener bis zum Sklaven)

Viele Systeme haben das zu verändern gesucht:Sozialisten,Kommunisten (verschiedenster Prägung).Mit verheerenden Ergebnissen

Es kann keine generelle,allgemeine Gerechtigkeit geben,

Wer soll diese festlegen,bestimmen?

Wir können  nur ganz punktuell Ungerechtigkeiten ausgleichen:so..B. die Plflegeberufe deutlich aufwerten.
Wenn ein Herr Winterkorn täglich etwa 3.500 € als Rente erhält,wie soll das "gerechter" gemacht werden?
Gleiches gilt bei Fußballstars,Schowgrößen,Profi-Golfern etc.pp.

Unser Problem ist,wir können diese Ungerechtigkeiten nur schwer ,sehr schwer ertragen und rennen uns beim Versuch der Beseitigung der Ungerechtigkeiten die Köpfe ein.

Es gibt eben keine Lösungen !!
Daher:
Die Welt ist so,wie sie ist und nicht so,wie sie sein sollte
Lous
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 53


View Profile
September 23, 2017, 07:28:48 PM
 #62651

https://squawker.org/technology/breaking-amazon-will-accept-bitcoin-by-october/

ist da was dran oder fake
urtur
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 201



View Profile
September 23, 2017, 07:38:05 PM
 #62652


Fake News!!
ImI
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764



View Profile
September 23, 2017, 10:57:18 PM
 #62653

Das könntest du jetzt schon längst umsetzen ohne Coins! Als ob auch nur irgendein Reicher das unterstützen würde. Die sind genau deshalb reich geworden, weil sie andere ausgenutzt haben! Wie soll so einer auf einmal das Gegenteil tun?!

Das bedeutet early-adopter wie Klaus oder Mezzomix welche schon früh in Bitcoin investiert haben und somit "reich" geworden sind (falls sie das nicht schon zuvor waren) haben also andere "ausgenutzt" und somit etwas verwerfliches getan als sie Bitcoin für 2$ oder sogar noch weniger gekauft haben?
c_lab
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 960



View Profile
September 24, 2017, 02:07:11 AM
 #62654

Das könntest du jetzt schon längst umsetzen ohne Coins! Als ob auch nur irgendein Reicher das unterstützen würde. Die sind genau deshalb reich geworden, weil sie andere ausgenutzt haben! Wie soll so einer auf einmal das Gegenteil tun?!

Das bedeutet early-adopter wie Klaus oder Mezzomix welche schon früh in Bitcoin investiert haben und somit "reich" geworden sind (falls sie das nicht schon zuvor waren) haben also andere "ausgenutzt" und somit etwas verwerfliches getan als sie Bitcoin für 2$ oder sogar noch weniger gekauft haben?


Er bezieht sich wohl eher auf die Reichen in FIAT wie Buffet und co. Aber wenn man sich so anschaut wie einige early-adopter hier ihre elitären "Wahrheiten" streuen, ohne einen (zumindest offensichtlichen) Gedanken daran zu verschwenden der Gesellschaft etwas zurückzugeben, ist der Frust wohl nachvollziehbar. Das es zur Thematik hier seit Jahren noch keinen Ethik-Tread gibt, spricht dazu Bände.  Wink
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666



View Profile
September 24, 2017, 03:59:43 AM
 #62655

Das könntest du jetzt schon längst umsetzen ohne Coins! Als ob auch nur irgendein Reicher das unterstützen würde. Die sind genau deshalb reich geworden, weil sie andere ausgenutzt haben! Wie soll so einer auf einmal das Gegenteil tun?!

Das bedeutet early-adopter wie Klaus oder Mezzomix welche schon früh in Bitcoin investiert haben und somit "reich" geworden sind (falls sie das nicht schon zuvor waren) haben also andere "ausgenutzt" und somit etwas verwerfliches getan als sie Bitcoin für 2$ oder sogar noch weniger gekauft haben?


Er bezieht sich wohl eher auf die Reichen in FIAT wie Buffet und co. Aber wenn man sich so anschaut wie einige early-adopter hier ihre elitären "Wahrheiten" streuen, ohne einen (zumindest offensichtlichen) Gedanken daran zu verschwenden der Gesellschaft etwas zurückzugeben, ist der Frust wohl nachvollziehbar. Das es zur Thematik hier seit Jahren noch keinen Ethik-Tread gibt, spricht dazu Bände.  Wink
Warren Buffett sagt selber dass er gerne mehr Steuern zahlen möchte, aber irgendwie wollen es die anderen Superreichen nicht. Er und auch Bill Gates können ja nix dafür, dass das System so ist wie es ist. Dafür haben sie ja auch schon mehr als die Hälfte ihres Vermögens gespendet oder in eine Stiftung befördert. Und wenn man damit Gutes für ärmere Regionen der Welt erzielt, ist mir das 1000 mal lieber, als dieses Bankenwesen, welches bewusst kreditunwürdige (was für ein doofes Wort) Menschen ausquetscht. Das ist abartig in meinen Augen. Aber die Politik unterstützt dieses Treiben und wir wählen sie auch noch und wundern uns, warum die Welt so schlecht ist.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1106


i'm not a shrimp i'm a king prawn!


View Profile
September 24, 2017, 06:12:27 AM
 #62656

Und wen soll man denn deiner Meinung nach heute wählen?

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
AdventureCoin
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 168


View Profile
September 24, 2017, 06:27:06 AM
 #62657


Also will noch mal betonen, der Blockchain-Ansatz für eine Währung zur Eliminierung von Zwischenhändlern aka Banken ist toll keine Frage, aber da fehlt noch was zu einer Währung meiner Meinung nach.
Das Problem ist der Wert der auf Fiat-Geld basiert. Vergesst Gold und Fiat etc. es braucht eine Cryptowährung die nur innerhalb eines geschlossenen Rahmens z.B einer Wallet funktioniert. Jeder der ein Wallet Registriert erhält gratis z.B 1000Coins, bei 1000 Nutzern 1Million Coins im Umlauf u.s.w. Um ungerechte Verteilung zu vermeiden, zahlen die Reichsten den Ärmsten immer nach 30Tagen einen gewissen Protzentsatz ihrer Coins. 1Wallet pro Person. Die ärmsten hätten ein bedingungsloses Grundeinkommen garantiert und die Reichen sind solidarisch und gleichzeitig eher motiviert ihr Vermögen zu verwenden da sie wenn sie mehr haben auch mehr abgeben müssen.

 Wieviel die Coins wert sind, entscheidet einzig und allein das Angebot und die Nachfrage. Noch nicht zu Ende gedacht, und eigentlich wollte ichs noch für mich behalten, komm aber nicht viel weiter dabei da ich kein Programmierer bin. Ein Coin der allen ein faires leben ermöglicht und nicht dafür ist, den Reichtum einzelner zu erhöhen, davon träum ich und mit der Blockchain ists Möglich. Die Idee ist geteilt und ich hoffe jemand von den richtigen Leuten versteht die Tragweite und kann das umsetzen.
Deine Idee hat was…

@Quichee
mache doch Extra Thread daraus in Projektentwicklung, vielleicht können wir gemeinsam etwas zusammen auf die Beine stellen Wink ich weiß dass viele User hier über sogenannten „Faires-Coin“ nachdenken


Idee ist gut! Wann starten wir jetzt unser ICO! Man kann es noch erweitern etc. mit Zinsen und Umverteilung! Ähnliche Systeme gibt es aber bereits! DIMCOIN zB.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1106


i'm not a shrimp i'm a king prawn!


View Profile
September 24, 2017, 06:53:32 AM
 #62658

Idee ist gut! Wann starten wir jetzt unser ICO! Man kann es noch erweitern etc. mit Zinsen und Umverteilung! Ähnliche Systeme gibt es aber bereits! DIMCOIN zB.

Denkst du nicht das bei diesem System die durch Umverteilung Benachteiligten einfach nicht mitmachen würden  Tongue
Siehe Gerard Depardieu und Michael Schumacher  Wink


"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
chipsy
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 35


View Profile
September 24, 2017, 07:34:37 AM
 #62659

Wenn jemand ein BTC für 2$ eingekauft hat und drei Jahre später für 3000$ verkauft, dann ist das das Ausnutzen des anderen. Ganz einfach. Der Erstkäufer hat nämlich dem anderen viel Geld aus der Tasche gezogen - völlig egal, ob er das bezweckte oder nicht. Das ist keine persönliche Angelegenheit, sondern eine gesellschaftliche, also hier eine kapitalistische. Da geht es ausschließlich als Zweck (am Ende) immer darum, aus Geld mehr Geld zu machen bzw. überhaupt erstmal mit seinen Mitteln an Geld zu kommen. Die meisten müssen dafür einen Reichen suchen, der seinen Reichtum vermehrt, indem er ihnen weniger zahlt, als sie erwirtschaften. Ist doch nichts Neues.
mezzomix
Legendary
*
Online Online

Activity: 1974


View Profile
September 24, 2017, 08:02:45 AM
 #62660

Und wen soll man denn deiner Meinung nach heute wählen?

Denjenigen, der bisher noch nicht zu Deinen Ungunsten gehandelt hat und dem es am ehesten zuzutrauen ist, Entscheidungen in Deinem Interesse durchzusetzen. Für mich war das Die Partei. Du solltest das aber selber Entscheiden!

Wer bisher schon gezeigt hat, dass er gegen das er gegen einen grossen Teil der Menschen arbeitet (CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke) werde ich niemals (mehr) wählen. Da im aktuellen System die Nichtwähler leider das Ergebniss unterstützen und die meisten Menschen gegen ihre eigenen Interessen arbeiten, ist das leider keine Option. Man sollte die letzten rudimentären Reste an Freiheit nutzen, die einem geblieben sind. Ansonsten wird es die bald auch nicht mehr geben.
Pages: « 1 ... 3083 3084 3085 3086 3087 3088 3089 3090 3091 3092 3093 3094 3095 3096 3097 3098 3099 3100 3101 3102 3103 3104 3105 3106 3107 3108 3109 3110 3111 3112 3113 3114 3115 3116 3117 3118 3119 3120 3121 3122 3123 3124 3125 3126 3127 3128 3129 3130 3131 3132 [3133] 3134 3135 3136 3137 3138 3139 3140 3141 3142 3143 3144 3145 3146 3147 3148 3149 3150 3151 3152 3153 3154 3155 3156 3157 3158 3159 3160 3161 3162 3163 3164 3165 3166 3167 3168 3169 3170 3171 3172 3173 3174 3175 3176 3177 3178 3179 3180 3181 3182 3183 ... 3523 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!