Bitcoin Forum
July 24, 2019, 10:03:45 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3949 3950 3951 3952 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 3963 3964 3965 3966 3967 3968 3969 3970 3971 3972 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 [3999] 4000 4001 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 ... 4319 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5412398 times)
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
December 04, 2018, 03:27:34 PM
 #79961



Freaking Backwardation im Bitcoinhandel - Spalten sind Bid Size | Bid | Ask | Ask Size | Last

Man kann also einen Bitcoin im Februar billiger kaufen also man in jetzt verkaufen kann...  Huh

Nein, das sind wetten...welcher preis in dem monat zutreffen wird usw..

Zufälligerweise treffen diese Wetten exakt auf die $3800 welche als "Produktionskosten" im Mining vermutet werden.
Da öffnet sich ein Teufelskreis.

Wieso Teufelskreis? Ich sehe das eher als derzeit fairen Bitcoin Preis. In der Mikroökonomie bekommt man doch die simple
Regel Grenzkosten = Preis täglich eingetrichtert.
1563962625
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1563962625

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1563962625
Reply with quote  #2

1563962625
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1563962625
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1563962625

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1563962625
Reply with quote  #2

1563962625
Report to moderator
Sharpbit
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 86
Merit: 0


View Profile
December 04, 2018, 03:31:01 PM
 #79962

Quote
Hausfrauen
Mag zwar die mengenmäßig die größte Gruppe sein, aber ist das nicht gleichzeitig auch die Gruppe die das wenigste Kapital hat?

Hausfrauen sterben aus. Wir brauchen beim nächsten Mal die Rentner. Die einzige Zielgruppe die in diesem Land kontinuierlich wächst  Cool
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694
Merit: 1052


Money often costs too much.


View Profile
December 04, 2018, 03:35:23 PM
 #79963

Dauert es 1 Jahr oder 10 - völlig egal, das warten wird sich lohnen. Davon bin ich überzeugt.

Sag das mal einem, der gestern seinen 75. Geburtstag gefeiert hat Grin
Wusste ja garnich, daß Du sooon alter Sack bist.

Sogar 5 Jahre älter als das gleiche Geburtstagskind vom selben Tag

bct_ail
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 882
Merit: 592


View Profile
December 04, 2018, 03:52:05 PM
 #79964

Was ich nicht verstehe ist die These, wenn erstmal alle schwachen Hände raus sind, geht es auch wieder hoch. Woher soll den der Kurs bzw. die starken Hände wissen, wann die letzte schwache Hand draußen ist?

-Amyotrophe Lateralsklerose-
Eine unheilbare Nervenkrankheit, die Erkrankte nach und nach bei vollem Bewusstsein
vollständig lähmt und überwiegend innerhalb von 2-3 Jahren unweigerlich zum Tod führt.

                                  
BTC-Spendenwallet für einen ALS-Erkrankten:
bc1qpacfmsvahxgsgr3px93dprf4hthj43wzy7wlkc
Seine Wünsche: Eine letzte Reise ans Meer und eine Baumbestattung

Silber
Member
**
Offline Offline

Activity: 588
Merit: 50


View Profile
December 04, 2018, 04:01:11 PM
 #79965

Was ich nicht verstehe ist die These, wenn erstmal alle schwachen Hände raus sind, geht es auch wieder hoch. Woher soll den der Kurs bzw. die starken Hände wissen, wann die letzte schwache Hand draußen ist?

Es gibt eine alte Weisheit: "In Krisen wechselt das Gold von den schwachen zu den starken Händen"

Diese Weisheit wurde auf die Bitcoins umgemünzt, auch weil Bitcoin oft als das Digitale Gold gehandelt wird.


Da muss man nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen... Wink
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1017


View Profile
December 04, 2018, 04:07:31 PM
 #79966

Was ich nicht verstehe ist die These, wenn erstmal alle schwachen Hände raus sind, geht es auch wieder hoch. Woher soll den der Kurs bzw. die starken Hände wissen, wann die letzte schwache Hand draußen ist?
wenn die Nachfrage wieder grösser wird, als das Angebot. Und das über einen längeren Zeitraum. Wenn alle panisch werden, sie hätten zuwenige BTC oder was auch immer. Dann fangen die wieder an die Nachfrage zu stärken. Die starken Hände haben dann die coins und geben diese bei steigenden Kurse an die schwachen Hände wieder ab.
Schlussfolgerung: Starke Hände kaufen unten, schwache oben

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 672
Merit: 288



View Profile
December 04, 2018, 04:12:49 PM
 #79967

Was ich nicht verstehe ist die These, wenn erstmal alle schwachen Hände raus sind, geht es auch wieder hoch. Woher soll den der Kurs bzw. die starken Hände wissen, wann die letzte schwache Hand draußen ist?
Näheres dazu gibt's bei den Wyckoffianern...

Der Meister selbst schrieb dazu:
Quote
“The preparation of an important move in the market takes a considerable time. A large operator or investor acting singly cannot often, in a single day’s session, buy 25,000 to 100,000 shares of stock without putting the price up too much. Instead, he takes days, weeks or months in which to accumulate his line in one or many stocks.”

Quote
“He prefers to do this while the market is weak, dull, inactive and depressed. To the extent that they are able, he, and the other interests with whom he works, bring about the very conditions which are most favorable for accumulation of stocks at low prices…

“When he wishes to accumulate a line, he raids the market for that stock, makes it look very weak, and gives it the appearance of heavy liquidation by sending in selling orders through a great number of brokers.”

Source: Wyckoff (1937)

Mehr dazu z.B. hier - ich finde man kann diese Muster im Bitcoinmarkt erschreckend gut erkennen und die Tetherjungs sind vermutlich nicht die einzigen player im Spiel.
https://business.financialpost.com/investing/the-secret-trading-strategy-from-the-1930s-that-hedge-funders-dont-want-you-to-know-about

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2156
Merit: 1522


Decentralization Maximalist


View Profile
December 04, 2018, 04:37:53 PM
Last edit: December 04, 2018, 04:51:17 PM by d5000
 #79968

1929 war WKI zumindest seit 11 Jahren vorbei. Seinen Ausgang hatte die Weltwirtschaftskrise in den USA. Das Land, welches vom Krieg am wenigsten beeinflusst wurde. Letztendlich war der Auslöser imho ein Systemischer: Aktienkauf auf Pump. Wenn das aktuelle System in sich zusammenfällt, dann wird es den Leuten wie Schuppen von den Augen fallen, was da schiefgelaufen ist. Auch, weil dann vieles an die Öffentlichkeit kommt, was vorher gerne unter den Tisch gekehrt wurde.
Also eine Weltwirtschaftskrise (eher wie 2007-9 als wie 1929) kann ich mir schon in den nächsten Jahrzehnten vorstellen - das mit dem Kauf "auf Pump" meinte ich ja mit den aufgeblähten Finanzmärkten.

Aber bei dem Begriff "Fiatcrash" stelle ich mir eher eine weltweite Hyperinflation (oder zumindest "galoppierende Inflation") vor. Die halte ich eher für unwahrscheinlich, weil sehr hohe Inflationsraten m.E. meistens ein lokales Problem sind (wie in Argentinien und Venezuela, das Problem ist da eher eine Verzerrung der Zeitpräferenz) und es international zu viele Ausgleichsbewegungen geben würde, die das ganze abfedern würden - bei dem heutigen, eher dezentralen Währungssystem mit mindestens drei starken Währungen noch mehr. 1929 und 2007 war auch eher Deflation als Inflation ein Problem.

Was ich nicht verstehe ist die These, wenn erstmal alle schwachen Hände raus sind, geht es auch wieder hoch. Woher soll den der Kurs bzw. die starken Hände wissen, wann die letzte schwache Hand draußen ist?
Wenn du dir solche Gedanken machst, bist du wahrscheinlich auch eine "schwache Hand" und musst erst mal raus Grin Grin


Petro hat seit gestern 250% zugelegt, blöd nur das niemand eine Ahnung hat wo es gekauft werden kann!
https://news.bitcoin.com/maduro-price-venezuelas-cryptocurrency/
Ja, 250% in Bolívar Grin
Anders gesagt: Der fixe Wechselkurs war nicht zu halten, da es zwischendrin wieder 200% oder mehr Inflation gab ... vielleicht immerhin "etwas" weniger als vorher -> d.h. vom "fiktiven Geld" Petro könnte Venezuela (oder zumindest das Maduro-Regime) bisher durchaus profitiert haben ...

Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 350
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
December 04, 2018, 05:00:22 PM
 #79969

Das einzige was nicht passieren darf ist das der Kurs aus dem long term-Trend nach unten ausbricht und keines der alten Muster mehr passt.

ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1017


View Profile
December 04, 2018, 05:04:34 PM
 #79970

Das einzige was nicht passieren darf ist das der Kurs aus dem long term-Trend nach unten ausbricht und keines der alten Muster mehr passt.
Was wäre sooo schlimm daran? Noch niedrigere Kurse zum Nachkaufen?

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
BlackFlag
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 874
Merit: 511



View Profile
December 04, 2018, 05:21:19 PM
 #79971

Das einzige was nicht passieren darf ist das der Kurs aus dem long term-Trend nach unten ausbricht und keines der alten Muster mehr passt.
Was wäre sooo schlimm daran? Noch niedrigere Kurse zum Nachkaufen?

umso tiefer es geht umso länger wirds dauern bis neue höhen erklommen werden

btw: wer kennt sich hier mit lightning nodes aus?
gern auch pm

...
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1017


View Profile
December 04, 2018, 05:26:51 PM
 #79972

Das einzige was nicht passieren darf ist das der Kurs aus dem long term-Trend nach unten ausbricht und keines der alten Muster mehr passt.
Was wäre sooo schlimm daran? Noch niedrigere Kurse zum Nachkaufen?

umso tiefer es geht umso länger wirds dauern bis neue höhen erklommen werden

ich brauche keine neuen ATH. 100 % Gewinn von 1000€ sind 2000€

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694
Merit: 1052


Money often costs too much.


View Profile
December 04, 2018, 06:21:05 PM
 #79973



Freaking Backwardation im Bitcoinhandel - Spalten sind Bid Size | Bid | Ask | Ask Size | Last

Man kann also einen Bitcoin im Februar billiger kaufen also man in jetzt verkaufen kann...  Huh

Nein, das sind wetten...welcher preis in dem monat zutreffen wird usw..

Zufälligerweise treffen diese Wetten exakt auf die $3800 welche als "Produktionskosten" im Mining vermutet werden.
Da öffnet sich ein Teufelskreis.

Wieso Teufelskreis? Ich sehe das eher als derzeit fairen Bitcoin Preis. In der Mikroökonomie bekommt man doch die simple
Regel Grenzkosten = Preis täglich eingetrichtert.

Ein Teufelskreis! Die Miner reduzieren ihre Kosten, schalten Hashrate ab. Diese Futures liegen dann nur noch bei 3600,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3400,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3200,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3000,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 2800,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 2600,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.

Die simple Regel Hashratefällt = Amarsch! Frag mich jetzt nicht ob das Mikroökonomie ist, oder ob ich den Vormittag in der Mensa sass.
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2156
Merit: 1522


Decentralization Maximalist


View Profile
December 04, 2018, 06:30:57 PM
 #79974

Ja, Grenzkosten = Preis könnte schon gelten. Aber bei Bitcoin ist es eher so rum: Preis -> Grenzkosten, und nicht Grenzkosten -> Preis.

Der Preis bestimmt die Hashrate und damit die Miningkosten. Nicht umgekehrt. Wie auch denn? Es gibt m.E. keinen validen Mechanismus, Anreiz oder sonstwas, der eine Kausalität "niedrigere Miningkosten" -> "niedriger Bitcoin-Preis" herstellt.

Falls ihr doch einen findet: Ihr dürft euch gerne in meinem Thread zum Thema äußern. Wink

e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1694
Merit: 1052


Money often costs too much.


View Profile
December 04, 2018, 06:32:34 PM
 #79975

Um USD 400'000 müsste viel zu viel in den Markt fliessen, reines Wunschdenken. Mittlerweile braucht es schon sau viel um nur mal wieder auf 10k zu kommen. Mit 10k wäre ich schon mehr als glücklich.

Meiner Meinung nach wird der Preis langfristig allein durch das Vertrauen bestimmt. Es reicht also, dass aus den Fiat-Märkten etwas Vertrauen abfließt, was ziemlich gleichbedeutend mit Inflation ist. Keine Ahnung, ob die 400k realistisch sind, aber wenn man für 400k Fiat-Geld nur noch eine Klorolle bekommt, dann sicher.

Fiat geniesst grenzenloses, nahezu schon fanatisch-religiöses, unerschütterliches Vertrauen. Warum auch immer. Die wissen wohl etwas was wir Tetherpumper nicht wissen.
Bei einer bekannteren deutschen Bank in Frankfurt war mal wieder Razzia diesen Samstag. Besser Waschpulver bunkern, als Klopapier.

makrospex
Member
**
Online Online

Activity: 302
Merit: 27


View Profile
December 04, 2018, 06:33:58 PM
 #79976

Quote
Ein Teufelskreis! Die Miner reduzieren ihre Kosten, schalten Hashrate ab. Diese Futures liegen dann nur noch bei 3600,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3400,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3200,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3000,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 2800,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 2600,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.

Die simple Regel Hashratefällt = Amarsch! Frag mich jetzt nicht ob das Mikroökonomie ist, oder ob ich den Vormittag in der Mensa sass.

Aber die Difficulty sinkt ja auch, die wenigeren Miner erarbeiten schneller Blöcke. Es gibt also eine Gegenbewegung, ausserdem kann der Algorithmus an die Entwicklung angepasst werden, wenn Konsens zwischen den Minern hergestellt wird. Ich denke, wenn sich sowas wie die berüchtigte "Todesspirale" wirklich abzubilden beginnt, dieser Konsens recht einfach zu erzielen wäre.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2408
Merit: 1105


View Profile
December 04, 2018, 06:41:14 PM
 #79977

ich brauche keine neuen ATH. 100 % Gewinn von 1000€ sind 2000€
Wenn's seit meiner Schulzeit (ich geb's zu, is schon ne Weile her) nichnur ne neue Rechtschreibung, sondern auch ne neue Mathematik gegeben hat,
sind 100% Gewinn von 1000€ nich 2000€,
1000€ und 100% Gewinn von 1000€ sind 2000€.
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1017


View Profile
December 04, 2018, 06:51:39 PM
 #79978

ich brauche keine neuen ATH. 100 % Gewinn von 1000€ sind 2000€
Wenn's seit meiner Schulzeit (ich geb's zu, is schon ne Weile her) nichnur ne neue Rechtschreibung, sondern auch ne neue Mathematik gegeben hat,
sind 100% Gewinn von 1000€ nich 2000€,
1000€ und 100% Gewinn von 1000€ sind 2000€.
ok, habe es im Eifer des Gefechtes nur falsch ausgedrückt. Was ich meine ich brauche keine neuen ATH um Gewinne zu erwirtschaften.
Bei 15000€ müsste der Kurs dann schon auf 30000 € steigen um 100% Gewinn zu machen.
Da kaufe ich doch lieber tiefer immer wieder mal etwas und warte ab. Evtl. sind dann ja auch wieder mehr wie 100% drin. Grin

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
mahmuterdem
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 280
Merit: 4


View Profile
December 04, 2018, 07:16:23 PM
 #79979

Quote
Ein Teufelskreis! Die Miner reduzieren ihre Kosten, schalten Hashrate ab. Diese Futures liegen dann nur noch bei 3600,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3400,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3200,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 3000,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 2800,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.
Diese Futures liegen dann nur noch bei 2600,- und der Kurs(verlauf) passt sich den neuen tieferen Preisen an. Die Miner müssen wieder Kosten reduzieren, schalten Hashrate ab.

Die simple Regel Hashratefällt = Amarsch! Frag mich jetzt nicht ob das Mikroökonomie ist, oder ob ich den Vormittag in der Mensa sass.

Aber die Difficulty sinkt ja auch, die wenigeren Miner erarbeiten schneller Blöcke. Es gibt also eine Gegenbewegung, ausserdem kann der Algorithmus an die Entwicklung angepasst werden, wenn Konsens zwischen den Minern hergestellt wird. Ich denke, wenn sich sowas wie die berüchtigte "Todesspirale" wirklich abzubilden beginnt, dieser Konsens recht einfach zu erzielen wäre.


Man darf hier das technische nicht mit dem was an der Futures börse läuft vermischen...
Difficulty ist das eine was sich Miner und Hashrate Pools unter sich ausmachen..
Die Börsianer dagegen, sagen ich wette das der Bitcoin Preis mit der Ende nächste Contract über 3400$ liegt oder unter 3200$, was auch immer
Die Gewinner kassieren dann halt die Einsätze, was dann wiederum an der Börse mit hoher Wahrscheinlichkeit in tether oder usd/euro eingetauscht werden.
Irgendwann brauchen die aber frischer btc, weshalb die Einsätze bald nach oben gehen werde, sprich höhere kurse..
auf langer sicht (1-2 jahre) kommt dadurch ein stabiler preis zu stande +-200$ in 2-3monaten zB
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610
Merit: 1019

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
December 04, 2018, 07:17:56 PM
 #79980

Soweit ist es schon gekommen, dass man sich bei Crypto mit 100% Gewinn zufrieden geben muss? Grin
Pages: « 1 ... 3949 3950 3951 3952 3953 3954 3955 3956 3957 3958 3959 3960 3961 3962 3963 3964 3965 3966 3967 3968 3969 3970 3971 3972 3973 3974 3975 3976 3977 3978 3979 3980 3981 3982 3983 3984 3985 3986 3987 3988 3989 3990 3991 3992 3993 3994 3995 3996 3997 3998 [3999] 4000 4001 4002 4003 4004 4005 4006 4007 4008 4009 4010 4011 4012 4013 4014 4015 4016 4017 4018 4019 4020 4021 4022 4023 4024 4025 4026 4027 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 ... 4319 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!