Bitcoin Forum
December 11, 2016, 01:50:37 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1902 1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909 1910 1911 1912 1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919 1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929 1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951 [1952] 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 ... 2501 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3539634 times)
e-coinomist
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 868



View Profile
January 25, 2016, 05:40:22 PM
 #39021

wie stelle ich mir das nur vor? das gut, was ich heute verkaufe rechne ich von fiat in bitcoin und denn mit einem festen wechselkurs in regionalgeld Smiley
vorausgesetzt die geldmenge des regionalgeldes wird nicht auch noch manipuliert. Smiley

p.s. stelle mir gerade vor: regio-coin auf papier gedruckt. 1 regio-coin 1000 satoshi. blos wer garantiert die herausgabe der 1000 satoshi? der herausgeber?
ab jetzt wird es mir zu kompliziert. Smiley

Statt in Gold gedeckt halt mit Bitcoin, auf jedem Papierschein ein QR Code der dann schnell mit dem Handy kontrolliert werden kann ob der noch gedeckt ist. Verschiedene "Goldreservebanken" lagern die Privkeys im Tresor. Diese haben wiederum Sicherheiten hinterlegt in Immobilien, Grundstückswerten als Haftung.
Oder eine stabilere Cryptowährung, die stabilsten die wir haben sind bisher Tether USDT und NuBits NBT und das ist leider 1:1 der Dollar, also wieder Inflationsgeld.
So "richtig los" komme ich bisher auch nicht vom "normalen Geld". Die Idee direkt Arbeitszeit mit Geldwert zu verknüpfen geht schon mal in die ursprüngliche Richtung wie das mit Arbeit, Lohn und Bezahlung so gedacht war. Mir ist jedoch kein Fall bekannt in dem der Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber den Gegenwert seiner Arbeit, also die Wertschöpfung, voll ausgezahlt bekommen hat. Da ist immer eine gewisse Schwundmenge. Letzlich wird einem da die Lebenszeit geklaut wie in Momo mit der Zeitbank.

"The economy depends about as much on economists as the weather does on weather forecasters"  Jean-Paul Kauffmann
"The risk / reward ratio is nuts. Playing with altcoins is like picking up pennies on the highway"  BlindMayorBitcorn
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481464237
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481464237

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481464237
Reply with quote  #2

1481464237
Report to moderator
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
January 25, 2016, 05:55:15 PM
 #39022

Mir ist jedoch kein Fall bekannt in dem der Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber den Gegenwert seiner Arbeit, also die Wertschöpfung, voll ausgezahlt bekommen hat. Da ist immer eine gewisse Schwundmenge. Letzlich wird einem da die Lebenszeit geklaut wie in Momo mit der Zeitbank.

Du vereinfachst hier viel zu viel. Die Welt ist deutlich komplexer. Mit Deiner Lebenszeit könntest Du Dir z.B. den Computer, den Du gerade benutzt, nicht (er)schaffen. Mit nur wenigen Stunden/Tagen Arbeit bekommst Du ihn aber praktisch von Deinem Arbeitgeber/Auftraggeber. Mit wenig arbeit gewinnst Du also eine Leistung, die Du in Deiner Lebenszeit nie erreichen könntest.

Das war jetzt das andere Extrem. Extrembeispiele können Sachverhalte aufzeigen und erklären, sie können Ziele vereinfacht darstellen, sind aber als Basis für eine einfache Umsetzung ungeeignet.
kassiopeia
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 304


View Profile
January 25, 2016, 07:35:02 PM
 #39023

Ihr müsst einfach ein paar Jahre weiter denken. Dann ist Bitcoin das stabile Element in der Welt und der Dollar, der Euro usw. und auch das Gold wird nur noch in Bitcoin angegeben.
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


View Profile
January 25, 2016, 08:12:37 PM
 #39024

Mir ist jedoch kein Fall bekannt in dem der Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber den Gegenwert seiner Arbeit, also die Wertschöpfung, voll ausgezahlt bekommen hat. Da ist immer eine gewisse Schwundmenge. Letzlich wird einem da die Lebenszeit geklaut wie in Momo mit der Zeitbank.

Du vereinfachst hier viel zu viel. Die Welt ist deutlich komplexer. Mit Deiner Lebenszeit könntest Du Dir z.B. den Computer, den Du gerade benutzt, nicht (er)schaffen. Mit nur wenigen Stunden/Tagen Arbeit bekommst Du ihn aber praktisch von Deinem Arbeitgeber/Auftraggeber. Mit wenig arbeit gewinnst Du also eine Leistung, die Du in Deiner Lebenszeit nie erreichen könntest.

Das war jetzt das andere Extrem. Extrembeispiele können Sachverhalte aufzeigen und erklären, sie können Ziele vereinfacht darstellen, sind aber als Basis für eine einfache Umsetzung ungeeignet.



das ist doch der genau de dreh- und angelpunkt den karl marx erkannt hat: der fabrikant zahlt dem arbeiter nicht seinen gerechten anteil am erwirtschafteten geld, sondern behält (leider einen immer größer werdenden) teil für sich. 
e-coinomist
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 868



View Profile
January 25, 2016, 08:25:12 PM
 #39025

Das ist ersteinmal nur der erste Dreh- u. Angelpunkt. Man erwartet ja nach dieser Stufe auch noch, das sich die Geldscheine wie die Karnickel vermehren, Return of Investment von mindestens 20% im Jahr.
Und da das dann auch noch nicht reicht, schmeist man die Druckerpresse an, und haut noch mehr Geld raus. Quantitative Easing.
Jedoch wer daran dann herummäkelt gilt wohl als Defätist.

Der "Fabrikant" an und für sich erbringt ja ursprünglich noch eine Logistikdienstleistung. Den Laden erst einmal aufbauen etc. Kleinere Betriebe wissen, was damit gemeint ist.
Der "kleine Defekt" wird ja erst zur entscheidenden Einflussgröße der das "ganze System" kippt wenn ein paar Jahre ins Land gegangen sind. Dann steht wieder ein "Reset" an.

"The economy depends about as much on economists as the weather does on weather forecasters"  Jean-Paul Kauffmann
"The risk / reward ratio is nuts. Playing with altcoins is like picking up pennies on the highway"  BlindMayorBitcorn
Greshamsches Geld
Sr. Member
****
Online Online

Activity: 462



View Profile
January 25, 2016, 11:23:39 PM
 #39026


das ist doch der genau de dreh- und angelpunkt den karl marx erkannt hat: der fabrikant zahlt dem arbeiter nicht seinen gerechten anteil am erwirtschafteten geld, sondern behält (leider einen immer größer werdenden) teil für sich. 

OH OH ganz großer Denkfehler.
Typisch kommunistische Denkweise.
Ich werde das Thema nicht weiter besprechen, sonst rege ich mich noch mehr auf. Fällt mir so schon schwer, nicht ausfallend zu werden.
Bloß ein kleiner Denkansatz.
Du beauftragst jemanden deine Pfandflaschen wegzubringen.  Seine "!"Wertschöpfung"!" genau das was du ihm fürs wegbringen Zahlst. Ende. Mehr nicht. Punkt. Alles andere ist völliger Quatsch.
Ich werde darüber nicht weiter sprechen.


Warum ich reinschaue.
Heise hat die hier vor einigen Tagen gepostete wissenschaftliche Abhandlung zur geteilten Datenbank, oder wie das nochmal hieß, jedenfalls das ding vom ...gov.uk erwähnt.
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Demokratie-in-Bloecken-die-Blockchain-als-Politikinstrument/forum-253438/comment/
Ich überfliege gern die Kommentare über Bitcoin bei Heise.
Ich habe den Eindruck die Leute da sind unverändert seit langem überwiegend kritisch eingestellt. Wie kommt das?


e-coinomist
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 868



View Profile
January 26, 2016, 12:16:01 AM
 #39027

Ich überfliege gern die Kommentare über Bitcoin bei Heise.
Ich habe den Eindruck die Leute da sind unverändert seit langem überwiegend kritisch eingestellt. Wie kommt das?
Es sind einige Vorhersagen und Versprechungen nicht eingelöst worden. Vergleiche: Deine Sicht auf den Kommunismus.


Der Wert von Arbeit ist übrigens nur sehr schwer Zeitnah zu bestimmen. Beispiel? Du setzt dich mit deinem Abakus hin und errechnest einen Bitcoin (1.0 BTC) (hast halt Glück...) wieviel ist das dann wert? 150 USD? 200 USD?

"The economy depends about as much on economists as the weather does on weather forecasters"  Jean-Paul Kauffmann
"The risk / reward ratio is nuts. Playing with altcoins is like picking up pennies on the highway"  BlindMayorBitcorn
Matthl111
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 42


View Profile WWW
January 26, 2016, 05:35:22 AM
 #39028


das war ein spaßvogel der 10.000 bitcoins immer wieder hin und her geschickt hat. sehr wahrscheinlich um ein statement für grössere blocks zu hinterlassen.

Danke!

BTC: 15acprqcdd4nm3SRLCXEXjkXLz3yWsaRi3
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2142



View Profile
January 26, 2016, 06:27:43 AM
 #39029

Ich habe den Eindruck die Leute da sind unverändert seit langem überwiegend kritisch eingestellt. Wie kommt das?

Neid und Missgunst spielen eine Rolle, denke ich.

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
one4many
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 498



View Profile
January 26, 2016, 06:37:41 AM
 #39030

Ich habe den Eindruck die Leute da sind unverändert seit langem überwiegend kritisch eingestellt. Wie kommt das?
Neid und Missgunst spielen eine Rolle, denke ich.

Oder sie haben einfach Angst tief zu fallen, wenn Sie etwas zu stark befürworten. Schlechte Nachrichten und Pessimismus haben in der Presse schon immer mehr Geld/Leser gebracht. Der Mensch ist einfach zu empfänglich für schlechte Nachrichten, weil er meistens aus Niederlagen lernt und nicht aus Erfolgen.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
January 26, 2016, 07:25:59 AM
 #39031

Ich überfliege gern die Kommentare über Bitcoin bei Heise.
Ich habe den Eindruck die Leute da sind unverändert seit langem überwiegend kritisch eingestellt. Wie kommt das?
Es sind einige Vorhersagen und Versprechungen nicht eingelöst worden. Vergleiche: Deine Sicht auf den Kommunismus.

Ich gehe von einer Mischung aus Neid, Missgunst, vorauseilendem Gehorsam ("mein Führer wird das nicht gutheissen") und Dummheit aus.

Der Wert von Arbeit ist übrigens nur sehr schwer Zeitnah zu bestimmen. Beispiel? Du setzt dich mit deinem Abakus hin und errechnest einen Bitcoin (1.0 BTC) (hast halt Glück...) wieviel ist das dann wert? 150 USD? 200 USD?

Selbstverständlich genau der Wert, den andere bereit sind dafür zu bezahlen. Welchen Wert sollte das sonst haben?!
allyouracid
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1008


Enlightened, now.


View Profile WWW
January 26, 2016, 08:10:45 AM
 #39032

Ich überfliege gern die Kommentare über Bitcoin bei Heise.
Ich habe den Eindruck die Leute da sind unverändert seit langem überwiegend kritisch eingestellt. Wie kommt das?
Es sind einige Vorhersagen und Versprechungen nicht eingelöst worden. Vergleiche: Deine Sicht auf den Kommunismus.

Ich gehe von einer Mischung aus Neid, Missgunst, vorauseilendem Gehorsam ("mein Führer wird das nicht gutheissen") und Dummheit aus.
Ich will hier nicht ewig auf irgendwelchen alten Sachen rumreiten, aber ist das nicht genau das, was ich neulich meinte? Der Herdentrieb. Es macht keinen Sinn, sich einzelnen "Eliten" anzuschließen (Deine Aussage). Aber dennoch tut es die Mehrheit (meine Aussage). Ich denke, dieses Konstrukt lässt sich auf viele Bereiche des Lebens/Alltags übertragen
Man kann von einer Mehrheit einfach nicht verlangen, richtig und logisch zu handeln. Dummheit (oder: mangelndes Wissen, um es mal etwas anders zu formulieren) spielt da mit Sicherheit eine große Rolle.

Passive income of 1000$/month and more? Go here and do that! Smiley
That's from only ~1 month!
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
January 26, 2016, 08:51:33 AM
 #39033

Man kann von einer Mehrheit einfach nicht verlangen, richtig und logisch zu handeln.

Doch man kann - und muss - es von der Mehrheit verlangen. Und zwar immer wieder!

Daneben muss man ebenfalls vermeiden, in die Rolle eines Führers gedrängt zu werden. Ja, das ist lästig, es ist unbequem und es macht keine Spass. Aber es ist notwendig.
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


View Profile
January 26, 2016, 09:39:08 AM
 #39034


das ist doch der genau de dreh- und angelpunkt den karl marx erkannt hat: der fabrikant zahlt dem arbeiter nicht seinen gerechten anteil am erwirtschafteten geld, sondern behält (leider einen immer größer werdenden) teil für sich.  
Du beauftragst jemanden deine Pfandflaschen wegzubringen.  Seine "!"Wertschöpfung"!" genau das was du ihm fürs wegbringen Zahlst. Ende. Mehr nicht. Punkt. Alles andere ist völliger Quatsch.

Dieser Satz aus der neoliberalen Sichtweise stimmt sogar mit den nachhaltigen Regeln überein. Der humane Mensch ist ein Schwankungsdämpfer, der billig einkauft, und teuer verkauft. Lohnt sich das selbst Pfandflaschen wegbringen nicht mehr, dann lässt er wegbringen.

Wo es jedoch einen wichtigen Unterschied zur neoliberalen Sichtweise gibt, ist der nachhaltige Grundsatz, um so weniger zu arbeiten, je weniger man verdient. Praktiziert wird es häufig umgekehrt, wodurch es zu einer Preisspirale für Arbeitskraft abwärts kommt. Oben drauf kommen noch inhumane Regulierungen, wie die Sanktionierung von Arbeitslosen, die den angeblich sich frei regulierenden Marktpreis für Arbeit zusätzlich in den Keller drücken.

Nachhaltigkeit sitzt sprichwörtlich in der Mitte, und weist zu allen anderen Lebensformen (Kommunismus, Kapitalismus, Anarchismus, etc.) sowohl Gemeinsamkeiten, wie auch Unterschiede auf.

allyouracid
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1008


Enlightened, now.


View Profile WWW
January 26, 2016, 09:46:51 AM
 #39035

Man kann von einer Mehrheit einfach nicht verlangen, richtig und logisch zu handeln.

Doch man kann - und muss - es von der Mehrheit verlangen. Und zwar immer wieder!

Daneben muss man ebenfalls vermeiden, in die Rolle eines Führers gedrängt zu werden. Ja, das ist lästig, es ist unbequem und es macht keine Spass. Aber es ist notwendig.

Ich sehe, worauf Du hinaus willst. Das war schlecht von mir formuliert. Das zu verlangen ist natürlich richtig, denn es nicht zu tun würde bedeuten, sich mit der aktuellen Situation (auf welche Situation das Beispiel auch immer gerade übertragen wird) abzufinden, zu resignieren und einfach nichts zu tun, um den Zustand zu verbessern. Also ja, es ist eine gewisse Verantwortung, der sich zu stellen durchaus sinnvoll und wichtig ist.

Hätte ich meine Formulierung besser gewählt, hätte dort gestanden, dass Mehrheiten - von sich aus, ohne beeinflussende Faktoren - oft nicht richtig und logisch handeln, eben aus Gründen wie Unwissenheit, Desinteresse etc.

Passive income of 1000$/month and more? Go here and do that! Smiley
That's from only ~1 month!
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1358



View Profile
January 26, 2016, 12:06:31 PM
 #39036

Ich überfliege gern die Kommentare über Bitcoin bei Heise.
Ich habe den Eindruck die Leute da sind unverändert seit langem überwiegend kritisch eingestellt. Wie kommt das?
Es sind einige Vorhersagen und Versprechungen nicht eingelöst worden. Vergleiche: Deine Sicht auf den Kommunismus.

Ich gehe von einer Mischung aus Neid, Missgunst, vorauseilendem Gehorsam ("mein Führer wird das nicht gutheissen") und Dummheit aus.


Naja, die Leute auf heise, das sind alles ITler. Und die haben meist keine Freundin bzw. echtes Leben. Alles worauf sie sich ausruhen koennen ist ihre Expertise in Sachen Computer. Und wenn etwas auftaucht, was sie so nicht vorhergesehen haben, dann machen sie das schlecht.

Also Neid und Missgunst, ja, weil sie denken, der Zug ist abgefahren, und sie den Gluecklichen deren Gewinn nicht goennen. Dummheit nicht umbedingt, sondern eher Grosskotzigkeit. Nach dem Motto, wenn man das nicht haben kann, dann muss es schlecht sein. So wie mit den Frauen  Cheesy

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1092

ORB has a good chance to grow.


View Profile
January 26, 2016, 12:11:05 PM
 #39037

https://bitnodes.21.co/nodes/

China spielt keine Rolle, sie benutzten den Bitcoin nur Wink Das Geld kommt aus dem Westen, Deutschland hat zugelegt ...

RANK   COUNTRY   NODES
1   United States   1906 (34.05%)
2   Germany   740 (13.22%)
3   France   414 (7.40%)
4   Netherlands   328 (5.86%)
5   Canada   277 (4.95%)

RANK   USER AGENT   NODES
1   /Satoshi:0.11.2/   2385 (42.55%)
2   /Satoshi:0.11.0/   613 (10.94%)
3   /Satoshi:0.11.1/   412 (7.35%)
4   /Bitcoin XT:0.11.0D/   333 (5.94%)
5   /Satoshi:0.10.2/

gesponsort von https://21.co/

nett
https://bitnodes.21.co/nodes/network-map/


In meinen Gedanken ist die Erhöhung des Blockchain nicht notwendig.. Wenn wir den BTC als Aktiv Geld sehen.
Denn eine TX ist wahr oder? Es spielt doch keine Rolle wann der Bestand erzeugt wird, laut Buchhaltung nur das er 100% eintrifft.
Eine erzeugte TX ist also ein definitiver Wert auf der Aktiv-Seite, oder denk ich falsch?

Besser als das aktuelle Passiv Geld, in dem nicht garantiert werden kann, das die Aktiv Seite tatsächlich gefüllt wird, Thema Kreditausfälle.
Ich müsste also nicht den BTC ändern sondern die Software die diesen verwaltet (wallet). Die Software sollte mit diesen TX als wahre Buchung arbeiten können. Wann der Bestand gebucht wird ist irrelvant, da er definitv gebucht wird. So könnten die Transaktionen in den Umsatz schwächeren Zeiten abgearbeitet werden, wärend sie in den stärkeren Zeit eben hängen bleiben. Damit würde sich die Effktivität des Netzwerkes erhöhen. Oder?


bitcoincore.slack.com/ hab das gestern mal versucht dort einzubringen, ich weiß nicht ob man mich verstanden hat, gab aber einige Rückfragen Wink


gerade gelesen, da sprechen die Buchhalter Wink

PwC launches new global technology team to harness Bitcoin technology

While there is continued debate over the role of Bitcoin as a mainstream “currency,” the underlying blockchain technology, which consists of "blocks" of data in a digital ledger, is believed to be highly resistant to malicious tampering.

The NASDAQ exchange is currently using a blockchain-based system to record trades in privately held companies, while Bank of England research suggests that blockchains could have far-reaching implications for the financial industry.

The UK’s technology sector is increasingly focusing on FinTech as offering radical and disruptive solutions to existing business models. The sector raised a record $3.6 billion of venture capital in 2015, with the FinTech sector accounting for almost a quarter of all investment raised by London-based tech companies.

However the impact of Blockchain is still underestimated by many in the financial services industry. PwC’s forthcoming Global Fintech survey polled 545 leading asset managers, FinTech businesses and key players in banks, fund transfer payment companies and insurers.  Only 9% of asset managers are very familiar and just under 3 in 10 are not at all familiar with blockchain, the survey will say.

Welcoming the creation of the PwC Blockchain team, Ashley Unwin, PwC UK Executive Board member and UK and EMEA consulting leader, said blockchain technology could be the single greatest advance in the FinTech sector in a decade:

“Blockchain technology is worrying major players in the financial services industry as they don’t know where it will go or its potential to disrupt business models. However, in document delivery and settlement processing alone, it will offer significant cost reduction and efficiency gains.

“We are confident that these disruptive FinTech technologies will trigger a huge increase in demand for blockchain expertise and we intend to be a leader in exploiting these disruptive new technologies.”
http://pwc.blogs.com/press_room/2016/01/pwc-launches-new-global-technology-team-to-harness-bitcoin-technology.html


ähm

Wall Street’s Settling House Points Industry toward the Bitcoin Blockchain

The Depository Trust & Clearing Corporation (DTCC), the post-trade clearing and settlement service that powers every single trade in the $22 trillion U.S. stock market has called for an industry-wide collaboration to adopt blockchain technology.
https://www.cryptocoinsnews.com/wall-streets-settling-house-points-industry-toward-the-bitcoin-blockchain/

Wyoming Lawmakers Propose Equality For Cryptocurrency Transmitters

Lawmakers in the State of Wyoming have proposed a bill to require that cryptocurrency be treated the same as fiat currency under the state's money transmitter's act, according to the Wyoming Tribune Eagle. The purpose of the bill is to encourage bitcoin-friendly companies to want to do business in the state. Under the current law
https://www.cryptocoinsnews.com/wyoming-lawmakers-propose-equality-cryptocurrency-transmitters/

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1358



View Profile
January 26, 2016, 01:46:15 PM
 #39038

In meinen Gedanken ist die Erhöhung des Blockchain nicht notwendig.. Wenn wir den BTC als Aktiv Geld sehen.
Denn eine TX ist wahr oder? Es spielt doch keine Rolle wann der Bestand erzeugt wird, laut Buchhaltung nur das er 100% eintrifft.
Eine erzeugte TX ist also ein definitiver Wert auf der Aktiv-Seite, oder denk ich falsch?

Eine Transaktion ist nur wahr fuer die Mehrheit, wenn sie in der Blockchain steht.

Natuerlich kannst Du einen Transaktion mit einem Partner offline erstellen. Diese Person erzeugt eine Transaktion sodass Du mit einem Deiner Private-Keys die entsprechenden Coins ausgeben kannst. Diese Transaktion wird nun nicht gebroadcastet, sondern der Kollege haendigt Dir die Transaktion direkt aus. Und wenn Du die Kohle brauchst, broadcastest Du die Transaktion.

Nur, damit Du eben an die Coins kommst, weil Du jemanden bezahlen willst, so musst Du in jedem Fall diese Transaktion frueher oder spaeter in die Blockchain schreiben. Ist da aber grad kein Platz, ist das alles nicht mehr praktikabel.

Wir brauchen also groessere Bloecke.

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
January 26, 2016, 02:09:19 PM
 #39039

Nur, damit Du eben an die Coins kommst, weil Du jemanden bezahlen willst, so musst Du in jedem Fall diese Transaktion frueher oder spaeter in die Blockchain schreiben. Ist da aber grad kein Platz, ist das alles nicht mehr praktikabel.

Vielleicht wird in diesem Fall eine günstigere Off-Chain Transaktion bevorzugt. Vor allem wenn sichergestellt ist, dass die resultierende Summe aller Off-Chain Transaktionen jederzeit in die Blockchain aufgenommen werden kann.

Bei Fiat gibt es so ein komisches Theater interessanterweise nicht obwohl dort sicher ist, dass man die Summe der Buchgeldtransaktionen niemals mit Bargeld glattstellen kann.
voephilisI
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686


View Profile
January 26, 2016, 04:15:25 PM
 #39040

Interessanter Artikel von reuters:

Quote
"It's easy to fail when you regulate, you can be too early and too late. From the European Commission's perspective, we are more on the monitoring side," Salles told a hearing on virtual currencies in the European Parliament.

"We want to understand better what is happening," Salles said.

http://www.reuters.com/article/us-eu-bitcoin-regulations-idUSKCN0V32A3
Pages: « 1 ... 1902 1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909 1910 1911 1912 1913 1914 1915 1916 1917 1918 1919 1920 1921 1922 1923 1924 1925 1926 1927 1928 1929 1930 1931 1932 1933 1934 1935 1936 1937 1938 1939 1940 1941 1942 1943 1944 1945 1946 1947 1948 1949 1950 1951 [1952] 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 ... 2501 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!