Bitcoin Forum
February 19, 2019, 02:14:21 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.17.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 4054 4055 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4063 4064 4065 4066 4067 4068 4069 4070 4071 4072 4073 4074 4075 4076 4077 [4078] 4079 4080 4081 4082 4083 4084 4085 4086 4087 4088 4089 4090 4091 4092 4093 4094 4095 4096 4097 4098 4099 4100 4101 4102 4103 4104 4105 4106 4107 4108 4109 4110 4111 4112 4113 4114 4115 4116 4117 4118 4119 4120 4121 4122 4123 4124 4125 4126 4127 4128 ... 4131 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5335176 times)
lordoliver
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498
Merit: 1014

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
January 11, 2019, 02:59:43 PM
 #81541

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/diversifizierung-noetig-neuer-bitcoin-wal-tauscht-russland-seine-us-dollar-reserven-in-bitcoin-um-7009019

Was für ein Gelaber. Wenn Russland das wirklich vorhätte, würde es still ablaufen, und wenn dann entsprechende Mengen gekauft worden sind, würde ein offenes Statement geben:
"Russland führt Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel ein". Das würde den Preis auf das 10fache katapultieren. Hab sowieso noch nicht kapiert, warum das kein angesehenes Institution/Firma bisher gemacht hat.
Bisher ist der Markt noch manipulierbar genug, um entsprechende Gewinne davon abzuschöpfen...

Beispiel auch (wie schon öfter erwähnt):
Amazon führt Bitcoin als Zahlungsmittel ein. Oder Ebay.

Naja vielleicht decken sich ja grade ein paar solcher Kandidaten ein :-)

Was für Vorteile hätten amazon und ebay wenn sie ein bitcoin-bezahlsystem einführen würden?
Die Wechselkursschwankungen sprechen auf jedem Fall dagegen.
Amazon bietet nicht mal paypal als Option an.

Ich würde meine bitcoinlein aktuell auch gar nicht fürs bezahlen verwenden wollen - genauso wenig wie meine bescheidenen Goldvorräte.



Ist das nicht offensichtlich? Durch eine Akzeptanz von Amazon steigt der Preis enorm. Wenn man also als Amazon vorher insgeheim BTC kauft, macht man Gewinn.
Mal schnell Geld verdoppeln oder verdreifachen hat noch nie jemand abgelehnt...

Jetzt könnte man als bekannter Vorreiter sowas noch machen. Je länger mit so etwas wartet, desto weniger stark werden wohl die Auswirkungen.
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1550585661
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1550585661

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1550585661
Reply with quote  #2

1550585661
Report to moderator
1550585661
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1550585661

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1550585661
Reply with quote  #2

1550585661
Report to moderator
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2044
Merit: 1812



View Profile
January 11, 2019, 03:09:59 PM
 #81542

Quote
focusing first on the remittances market in India, according to people familiar with the matter.
Als so eine Art M-Pesa für Indien?
Remittance ist nicht M-Pesa.
M-Pesa wird zwar teilweise für Remittance verwendet, aber ist an sich eher eine Art unkompliziertes Bezahlsystem für die inländische Nutzung.
Remittance sind die Zahlungswege, über die kleinere Geldmengen von einem Wirtschaftsraum (z.B. EU oder USA) in einen anderen Wirtschaftsraum übertragen werden. Dazu gehört auch üblicherweise ein unkomplizierter Geldwechsel.
Typische Remittance-Dienstleister sind Western Union und Moneygram.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
bitcoincidence
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 518
Merit: 220



View Profile
January 11, 2019, 04:00:07 PM
Last edit: January 11, 2019, 04:26:18 PM by bitcoincidence
 #81543

Quote
focusing first on the remittances market in India, according to people familiar with the matter.
Als so eine Art M-Pesa für Indien?
Remittance ist nicht M-Pesa.
M-Pesa wird zwar teilweise für Remittance verwendet, aber ist an sich eher eine Art unkompliziertes Bezahlsystem für die inländische Nutzung.
Remittance sind die Zahlungswege, über die kleinere Geldmengen von einem Wirtschaftsraum (z.B. EU oder USA) in einen anderen Wirtschaftsraum übertragen werden. Dazu gehört auch üblicherweise ein unkomplizierter Geldwechsel.
Typische Remittance-Dienstleister sind Western Union und Moneygram.
Die Details kenne ich leider nicht, aber ich weiss von M-Pesa usern, dass man das auch länderübergreifend verwenden kann (zwischen Kenia und Tansania) und so wohl auch in Handel und Transport eingesetzt wird. Ausserdem kann man vom Ausland auch M-Pesa Konten aufladen.



“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2044
Merit: 1812



View Profile
January 11, 2019, 04:43:36 PM
 #81544

Die Details kenne ich leider nicht, aber ich weiss von M-Pesa usern, dass man das auch länderübergreifend verwenden kann (zwischen Kenia und Tansania) und so wohl auch in Handel und Transport eingesetzt wird. Ausserdem kann man vom Ausland auch M-Pesa Konten aufladen.
Alles zu horrenden Gebührensätzen.
Ja, man kann M-Pesa länderübergreifend einsetzen, grundsätzlich überall dort, wo safaricom Netzbetreiber ist, und über eine Art SMS-Gateway wohl auch netzübergreifend.
Echte Verbreitung hat M-Pesa aber nach wie vor überwiegend in Kenia.
Und natürlich gibt es auch in Europa längst Dienstleister, die Geld annehmen, und im Gegenzug ein beliebiges M-Pesa-Konto aufladen.
Da kommen dann zu den ohnehin hohen Gebühren auch noch die Service-Gebühren dazu. Das macht man nur in dringenden Notfällen Wink

M-Pesa-Gebühren (in Auszügen)

Abhebung (also Auszahlung in Bargeld):
SummeGebühr%
50 KSH10 KSH20
101 KSH27 KSH26,7
1,001 KSH 28 KSH2,8
10,001 KSH162 KSH1,62

Transfer (Überweisung / Zahlung an andere M-Pesa-Nutzer):
SummeGebühr%
100 KSH0 KSH0
101 KSH11KSH10,9
1,001 KSH26 KSH2,6
10,001 KSH97 KSH0,97

Durch die ungünstigen Staffelpreise sind gerade kleinere Summen besonders teuer zu überweisen.
Dafür sind Micropayments bis 100 KHS (ca. 86 Euro-Cent) kostenlos.

https://www.safaricom.co.ke/personal/m-pesa/getting-started/m-pesa-rates

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
bitcoincidence
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 518
Merit: 220



View Profile
January 11, 2019, 05:03:25 PM
 #81545

Die Details kenne ich leider nicht, aber ich weiss von M-Pesa usern, dass man das auch länderübergreifend verwenden kann (zwischen Kenia und Tansania) und so wohl auch in Handel und Transport eingesetzt wird. Ausserdem kann man vom Ausland auch M-Pesa Konten aufladen.
Alles zu horrenden Gebührensätzen.
Ja, man kann M-Pesa länderübergreifend einsetzen, grundsätzlich überall dort, wo safaricom Netzbetreiber ist, und über eine Art SMS-Gateway wohl auch netzübergreifend.
Echte Verbreitung hat M-Pesa aber nach wie vor überwiegend in Kenia.
Und natürlich gibt es auch in Europa längst Dienstleister, die Geld annehmen, und im Gegenzug ein beliebiges M-Pesa-Konto aufladen.
Da kommen dann zu den ohnehin hohen Gebühren auch noch die Service-Gebühren dazu. Das macht man nur in dringenden Notfällen Wink

M-Pesa-Gebühren (in Auszügen)

Abhebung (also Auszahlung in Bargeld):
SummeGebühr%
50 KSH10 KSH20
101 KSH27 KSH26,7
1,001 KSH 28 KSH2,8
10,001 KSH162 KSH1,62


Transfer (Überweisung / Zahlung an andere M-Pesa-Nutzer):
SummeGebühr%
100 KSH0 KSH0
101 KSH11KSH10,9
1,001 KSH26 KSH2,6
10,001 KSH97 KSH0,97

Durch die ungünstigen Staffelpreise sind gerade kleinere Summen besonders teuer zu überweisen.
Dafür sind Micropayments bis 100 KHS (ca. 86 Euro-Cent) kostenlos.

https://www.safaricom.co.ke/personal/m-pesa/getting-started/m-pesa-rates

Ich wusste nicht, dass die Micropayments kostenlos sind - das ist für die Verbreitung als Bezahldienst natürlich ein schlauer Schachzug.
Die anderen Gebühren sind dafür überaus saftig.

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 574
Merit: 257


The man who shot entire balance


View Profile
January 11, 2019, 10:16:30 PM
 #81546

Glaubt eigentlich irgendjemand an den Brexit als Bullcase für BTC? Ein harter Brexit könnte für diverse wirtschaftliche und finanzielle Turbulenzen sorgen. Großbritannien ist eine der größten Wirtschaftsnationen der Welt, und vielleicht kann das derzeitige Fliegengewicht BTC ja ein paar "Pfund" zulegen?!

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1484
Merit: 1066


notorious shrimp!


View Profile WWW
January 11, 2019, 10:20:25 PM
 #81547

Glaubt eigentlich irgendjemand an den Brexit als Bullcase für BTC? Ein harter Brexit könnte für diverse wirtschaftliche und finanzielle Turbulenzen sorgen. Großbritannien ist eine der größten Wirtschaftsnationen der Welt, und vielleicht kann das derzeitige Fliegengewicht BTC ja ein paar "Pfund" zulegen?!

Ersetze Wirtschaftsnation durch Finanzwirschaftsnation Wink

Oder für welche Industrie genau sind die Briten so berühmt?
Kolonieausbeutung und Rover sind Geschichte  Cheesy

Ich denke falls der Brexit überhaupt statt findet wird das halbwegs sittlich über die Bühne gehen...

"Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt." (Niederländisches Parlament 1637)
cypher21
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 855
Merit: 503


View Profile
January 11, 2019, 10:20:46 PM
 #81548

Glaubt eigentlich irgendjemand an den Brexit als Bullcase für BTC? Ein harter Brexit könnte für diverse wirtschaftliche und finanzielle Turbulenzen sorgen. Großbritannien ist eine der größten Wirtschaftsnationen der Welt, und vielleicht kann das derzeitige Fliegengewicht BTC ja ein paar "Pfund" zulegen?!

Nein. Adapation an BTC vom Wohlstand ist momentan nicht zu sehen.
Die Regierung wird auch nichts kaufen, da genug andere Probleme und Firmen ebenso.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2044
Merit: 1812



View Profile
January 11, 2019, 10:25:32 PM
 #81549

Glaubt eigentlich irgendjemand an den Brexit als Bullcase für BTC? Ein harter Brexit könnte für diverse wirtschaftliche und finanzielle Turbulenzen sorgen. Großbritannien ist eine der größten Wirtschaftsnationen der Welt, und vielleicht kann das derzeitige Fliegengewicht BTC ja ein paar "Pfund" zulegen?!
Denkbar.
Denkbar wäre auch, dass die Finanzindustrie sich aus London zurückzieht und ein Vakuum hinterlässt, in dem Bitcoin-Geschäftsmodelle gedeihen können. Aber das wäre eher ein mittel- bis langfristiges Szenario.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
bitcoincidence
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 518
Merit: 220



View Profile
January 11, 2019, 11:59:27 PM
Last edit: January 12, 2019, 01:19:09 AM by bitcoincidence
 #81550

Glaubt eigentlich irgendjemand an den Brexit als Bullcase für BTC? Ein harter Brexit könnte für diverse wirtschaftliche und finanzielle Turbulenzen sorgen. Großbritannien ist eine der größten Wirtschaftsnationen der Welt, und vielleicht kann das derzeitige Fliegengewicht BTC ja ein paar "Pfund" zulegen?!

Ich könnte mir eher vorstellen, dass ein harter Brexit die Feder in der Wagschale wäre, die aktuell noch fehlt um einen weltweiten Börsencrash-Flächenbrand auszulösen und ich denke nicht, dass das ein Szenario wäre wo neue Kapitalströme in eine hochspekulative Anlageform fliessen würden, die an unregulierten (potentiell hochgradig manipulierten) Marktplätzen gehandelt wird. Das Geld würde sich dann in was zurückziehen, was als "sicher" gilt (was auch immer das aktuell wäre, keine Ahnung wie gross die Kopfkissen der Investmentbanken sind  Grin)
Also eher Auslöser für Kurs Tiefststände.


“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
Unknown01
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 574
Merit: 137



View Profile
January 12, 2019, 02:57:29 AM
 #81551

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

bitcoincidence
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 518
Merit: 220



View Profile
January 12, 2019, 03:36:12 AM
 #81552

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley
"In unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit" anzulegen ist eher untypisch für einen Bärenmarkt. Da sinkt das Vertrauen und das Geld wird sicher geparkt. Da USD wieder Zinsen bringt würde das Geld in Krisenzeiten - wie immer - in Dollar-Anleihen fliessen. Wenn der Brexit die europäischen Märkte runterreisst (und den Euro) steigt folglich vermutlich der Dollar.
Bitcoin als momentan noch am ehesten Gold-Alternative könnte evtl. von einer neuerlichen Finanzkrise profitieren. Aber Hänschen Müller würde sein Geld in diesem Fall eher unter das bereits angesprochene Kopfkissen legen als in eine quasi ganz neue Währung die gerade durch Übertreibungen und Kursschwankungen auffällt und institutionelle Anleger dürfen doch eh nicht solange kein Regulierungsstempel draufgeballert wird - und den wird's noch lange nicht geben.



“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 378
Merit: 28


View Profile
January 12, 2019, 06:04:45 AM
 #81553

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/diversifizierung-noetig-neuer-bitcoin-wal-tauscht-russland-seine-us-dollar-reserven-in-bitcoin-um-7009019

Was für ein Gelaber. Wenn Russland das wirklich vorhätte, würde es still ablaufen, und wenn dann entsprechende Mengen gekauft worden sind, würde ein offenes Statement geben:
"Russland führt Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel ein". Das würde den Preis auf das 10fache katapultieren. Hab sowieso noch nicht kapiert, warum das kein angesehenes Institution/Firma bisher gemacht hat.
Bisher ist der Markt noch manipulierbar genug, um entsprechende Gewinne davon abzuschöpfen...

Beispiel auch (wie schon öfter erwähnt):
Amazon führt Bitcoin als Zahlungsmittel ein. Oder Ebay.

Naja vielleicht decken sich ja grade ein paar solcher Kandidaten ein :-)

Peneler Quatsch. Wenn ein BTC Wal wirklich seine BTC an eine Regierung versuchen würde zu dumpen, dann würde der Kurs abschmieren wie der Salto Alto.
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 378
Merit: 28


View Profile
January 12, 2019, 06:13:02 AM
 #81554

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

Das ist so falsch wie unsinnig. Bei nem echten Crash investiert Hans Mueller eher in survival kits, als 1 cent in BTC zu stecken. Derzeit halten FOMO und Gier, sowie die Tatsache, dass der Buerger Geld ueber hat, am leben. Kommt es zur Krise, schmiert auch der BTC ab wie jedes andere Investment ab.
criptix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806
Merit: 1064


View Profile
January 12, 2019, 09:21:23 AM
 #81555

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

Das ist so falsch wie unsinnig. Bei nem echten Crash investiert Hans Mueller eher in survival kits, als 1 cent in BTC zu stecken. Derzeit halten FOMO und Gier, sowie die Tatsache, dass der Buerger Geld ueber hat, am leben. Kommt es zur Krise, schmiert auch der BTC ab wie jedes andere Investment ab.


Bounty Management & ICO Consulting
Inquire | Smart Contract Audits
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 336
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
January 12, 2019, 10:14:36 AM
 #81556

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

Das ist so falsch wie unsinnig. Bei nem echten Crash investiert Hans Mueller eher in survival kits, als 1 cent in BTC zu stecken. Derzeit halten FOMO und Gier, sowie die Tatsache, dass der Buerger Geld ueber hat, am leben. Kommt es zur Krise, schmiert auch der BTC ab wie jedes andere Investment ab.
Werden die meisten aber hier nicht begreifen  Cheesy

Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 378
Merit: 28


View Profile
January 12, 2019, 11:51:08 AM
 #81557

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

Das ist so falsch wie unsinnig. Bei nem echten Crash investiert Hans Mueller eher in survival kits, als 1 cent in BTC zu stecken. Derzeit halten FOMO und Gier, sowie die Tatsache, dass der Buerger Geld ueber hat, am leben. Kommt es zur Krise, schmiert auch der BTC ab wie jedes andere Investment ab.



Du willst Gold mit Bitcoin vergleichen?
criptix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1806
Merit: 1064


View Profile
January 12, 2019, 11:59:01 AM
 #81558

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

Das ist so falsch wie unsinnig. Bei nem echten Crash investiert Hans Mueller eher in survival kits, als 1 cent in BTC zu stecken. Derzeit halten FOMO und Gier, sowie die Tatsache, dass der Buerger Geld ueber hat, am leben. Kommt es zur Krise, schmiert auch der BTC ab wie jedes andere Investment ab.



Du willst Gold mit Bitcoin vergleichen?


Natürlich, was für eine Frage.

Bounty Management & ICO Consulting
Inquire | Smart Contract Audits
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 574
Merit: 257


The man who shot entire balance


View Profile
January 12, 2019, 01:01:41 PM
 #81559

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

Das ist so falsch wie unsinnig. Bei nem echten Crash investiert Hans Mueller eher in survival kits, als 1 cent in BTC zu stecken. Derzeit halten FOMO und Gier, sowie die Tatsache, dass der Buerger Geld ueber hat, am leben. Kommt es zur Krise, schmiert auch der BTC ab wie jedes andere Investment ab.
Werden die meisten aber hier nicht begreifen  Cheesy

Krise ist nicht gleich Krise. Wirtschaftskrise, Währungskrise, Immobilienkrise? Krieg, Epidemien, Völkerwanderungen ausgelöst durch Naturkatastrophen?
Hat es alles schon gegeben, und wird uns auch in Zukunft begleiten. Man kann es nicht schwarz weiß sehen. Weil sich die genannten Krisen nämlich sehr unterschiedlich auf diverse Investments auswirken können, und auch noch in diversen Mischformen auftreten können.
So war 2008/9 z.B. eine Immobilienkrise, die zur Finanzkrise wurde und schließlich auch Kurse kippen ließ, die überhaupt gar nichts mit Immos zu tun haben.

Es gibt z.B. Aktien, denen die Konjunktur mal relativ am Arsch vorbei geht (z.B. Nestlé). Es gibt Aktien, die vom Kriegsausbruch massiv profitieren (z.B. Lockheed).
Das Kapital zirkuliert immer, es ist überall, es umgibt uns. Ist aus einem Ballon die Luft raus, so ist sie deswegen nicht "weg".

Es scheint durchaus denkbar, dass es auch Konstellationen gibt, in denen BTC massiv aufwertet, weil Kapital aus anderen Märkten abfließt.

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

Das ist so falsch wie unsinnig. Bei nem echten Crash investiert Hans Mueller eher in survival kits, als 1 cent in BTC zu stecken. Derzeit halten FOMO und Gier, sowie die Tatsache, dass der Buerger Geld ueber hat, am leben. Kommt es zur Krise, schmiert auch der BTC ab wie jedes andere Investment ab.



Sehr interessante Grafik, danke dafür. Ich halte auch Gold (sogar einen Tick mehr als BTC, seit dem neuerlichen Dump...). Warum? Weil es mit nichts anderen korreliert, oder sogar negativ korreliert. Einfach eine Achse mehr, an der Mann drehen kann, um Rebalancing durchzuführen. So nüchtern sehe ich das.

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
Saxnot
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 336
Merit: 130


Taschen leer neue Blockchain her


View Profile
January 12, 2019, 01:36:52 PM
 #81560

Die Menschen legen ihr Geld gerne aufgeteilt auf verschiedenste Investitionsobjekte an und im Jahr 2019/20 sind wir bereits in der Zukunft der alten Generation und durchaus kann ich mir bei einer Krise vorstellen, dass nach wie vor die sicheren Anlageobjekte gewählt werden aber ein kleiner Teil doch in unsichere Objekte mit hoher Gewinnmöglichkeit angelegt werden -> Kryptos

Und selbst bei 5% wäre das ein sehr großer Anteil Smiley

Das ist so falsch wie unsinnig. Bei nem echten Crash investiert Hans Mueller eher in survival kits, als 1 cent in BTC zu stecken. Derzeit halten FOMO und Gier, sowie die Tatsache, dass der Buerger Geld ueber hat, am leben. Kommt es zur Krise, schmiert auch der BTC ab wie jedes andere Investment ab.
Werden die meisten aber hier nicht begreifen  Cheesy

Krise ist nicht gleich Krise. Wirtschaftskrise, Währungskrise, Immobilienkrise? Krieg, Epidemien, Völkerwanderungen ausgelöst durch Naturkatastrophen?
Hat es alles schon gegeben, und wird uns auch in Zukunft begleiten. Man kann es nicht schwarz weiß sehen. Weil sich die genannten Krisen nämlich sehr unterschiedlich auf diverse Investments auswirken können, und auch noch in diversen Mischformen auftreten können.
So war 2008/9 z.B. eine Immobilienkrise, die zur Finanzkrise wurde und schließlich auch Kurse kippen ließ, die überhaupt gar nichts mit Immos zu tun haben.

Es gibt z.B. Aktien, denen die Konjunktur mal relativ am Arsch vorbei geht (z.B. Nestlé). Es gibt Aktien, die vom Kriegsausbruch massiv profitieren (z.B. Lockheed).
Das Kapital zirkuliert immer, es ist überall, es umgibt uns. Ist aus einem Ballon die Luft raus, so ist sie deswegen nicht "weg".

Es scheint durchaus denkbar, dass es auch Konstellationen gibt, in denen BTC massiv aufwertet, weil Kapital aus anderen Märkten abfließt.

Dann mal ran, welche Konstellation soll es denn sein? Ich mein wenigsten hier könnten wir ja einen gemeinsamen Nenner finden. Welche Krisen(konstellation) wird dem Bitcoin nutzen? Wenn wir ganz viel Glück haben können wirs vielleicht sogar befeuern. Beispiele sind gern erwünscht. Konnte der Bitcoin schon mal in ner Krise seine viel beschworenen Fähigkeiten beweisen? Gold wirkt auch nicht bei jeder Krise als Puffer, aber bei bestimmten Konstellationen schlägt Gold voll durch obwohl es temporär Verbote etc gab.

Pages: « 1 ... 4028 4029 4030 4031 4032 4033 4034 4035 4036 4037 4038 4039 4040 4041 4042 4043 4044 4045 4046 4047 4048 4049 4050 4051 4052 4053 4054 4055 4056 4057 4058 4059 4060 4061 4062 4063 4064 4065 4066 4067 4068 4069 4070 4071 4072 4073 4074 4075 4076 4077 [4078] 4079 4080 4081 4082 4083 4084 4085 4086 4087 4088 4089 4090 4091 4092 4093 4094 4095 4096 4097 4098 4099 4100 4101 4102 4103 4104 4105 4106 4107 4108 4109 4110 4111 4112 4113 4114 4115 4116 4117 4118 4119 4120 4121 4122 4123 4124 4125 4126 4127 4128 ... 4131 »
  Print  
 
Jump to:  

Bitcointalk.org is not available or authorized for sale. Do not believe any fake listings.
Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!