Bitcoin Forum
December 05, 2016, 08:47:57 AM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 2062 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089 2090 2091 2092 2093 2094 2095 2096 2097 2098 2099 2100 2101 2102 [2103] 2104 2105 2106 2107 2108 2109 2110 2111 2112 2113 2114 2115 2116 2117 2118 2119 2120 2121 2122 2123 2124 2125 2126 2127 2128 2129 2130 2131 2132 2133 2134 2135 2136 2137 2138 2139 2140 2141 2142 2143 2144 2145 2146 2147 2148 2149 2150 2151 2152 2153 ... 2492 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3514240 times)
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
May 16, 2016, 01:30:18 PM
 #42041

Kann man irgendwo vielleicht irgendwie auf BER Milliardenkredite "short" gehen? Irgendwie habe ich das Konzept mit dem lieben Geld noch nicht ganz grundsätzlich verstanden. Dachte immer, Arbeit, Zeit und Geld korrelieren zueinander.
Dabei besteht ein umgekehrt-proportionaler Zusammenhang zwischen Geld und Pfusch, multipliziert mit Korruption im Exponenten.

Das geile ist ja, ITER kostet aktuell irgendwas zwischen 10 und 12 Mrd. Euro. Da sind unter anderem die EU, USA, Japan und Russland beteiligt. Selbst wenn der ITER noch teurer wuerde, Grundlagenforschung wirft immer etwas fuer die Allgemeinheit ab, durch Technologien die nebenbei entwickelt werden muessen. Siehe CERN -> World Wide Web -> Bitcoin und vieles mehr.

Im Gegensatz dazu BER, das ist wie Fiat, ca. 6-7 Mrd. Euro, auf einen grossen Haufen aufschichten und anzuenden. Und dabei bekommt der (deutsche) Buerger nichts, nochmals, der deutsche Buerger bekommt N I C H T S. Er muss am Ende noch in Gaenze dafuer aufkommen. Und Jobs werden dadurch auch nicht geschaffen. Das ist ein Tropfen auf den heissen Stein. Natuerlich, ein paar ganz schlaue bereichern sich daran. Eigentlich muesste man diese Personen mal auflisten.

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
1480927677
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480927677

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480927677
Reply with quote  #2

1480927677
Report to moderator
1480927677
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480927677

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480927677
Reply with quote  #2

1480927677
Report to moderator
1480927677
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480927677

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480927677
Reply with quote  #2

1480927677
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1480927677
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480927677

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480927677
Reply with quote  #2

1480927677
Report to moderator
elrippo
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 672


Having an opinion molds your character!!!


View Profile WWW
May 16, 2016, 04:44:24 PM
 #42042

zurück zum Kurs, es geht wieder bergauf. Cheesy
Da freut sich der Thomas!

elrippo: Ich mag deine Posts. Wirklich!  :-)
Bzgl der Gleichung und den Machtverhältnissen, das mag in der Theorie stimmen, aber meistens fehlt auf der anderen Seite noch der eine oder andere verstärkende Faktor (wie die Polizei), die bei Ungehorsam das Verhältnis der Kräfte für den angehenden Revoluzzer nachteilig verschiebt. Zumindest unter normalen Bedingungen.  Wenn die kritische Masse erstmal erreicht ist, können die allerdings auch nicht mehr viel machen.

Danke fürs Kompliment  Wink

Tja, in der Vergangenheit des letzten Jahrhunderts hat es solche Ereignisse im deutschsprachigen Raum schon gegeben. Ein Bürgermeister befahl dem Militär auf die aufständischen Bürger, welche sich im Rathaus verschanzt hatten, zu schießen. Der Befehlshabende Offizier tat dies auch, nur nach einem Tag stellte der Offizier das Feuer ein, ging zum Bürgermeister und erklärte diesem, daß er nicht auf seine eigenen Leute schiesst. Die Truppe zog ab und der Bürgermeister wurde dann von den Bürgern gebührend, wie soll man sagen, naja so richtig in den A@§&! getreten.

Wenn eine gewisse Maße überschritten ist, werden auch die eigenen Truppen aus Exekutive und Militär nicht auf die eigenen Leute los gehen. Das ist nachweislich schon öfter passiert  Smiley

curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
May 17, 2016, 06:08:00 AM
 #42043

Da hier tote Hose herrscht:

Wo ein Blitz ist, das ist auch Donner.

http://techcrunch.com/2016/05/16/blockchain-open-sources-thunder-network-paving-the-way-for-instant-bitcoin-transactions/

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
nrg1zer
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 910



View Profile
May 17, 2016, 06:32:15 AM
 #42044

Gleichberechtigung - der Händler in Afrika kann sein preiswerten Waren (10-50 Euro) auch in Deutschland verkaufen, ohne an Western Union hohe Gebühren zu zahlen (die sich dann auf 10%50% des Warenwertes belaufen), damit werden Menschen in einer globalisierten Welt gleichgestellt. Menschen die keine Bankenanbidung haben, ist es möglich per Bitcoin und einer Wallet auf einem Handy diese Geschäfte auszuführen.

Und das soll ein Argument sein? Ist für mich, oder eher für den Gedanken die ich verfolge ein Nachteil. Soll denn der sozial Schwächere bei uns auch noch mit denen aus Afrika konkurrieren? Welche Ware sollen denn das sein die davon profitieren? Bei Globalisierung sehe ich rot. Wenn ich die Möglichkeit sehe auf Waren außerhalb zu verzichten dann tue ich dies. Anders gesagt ich kaufe eher Waren die näher an meiner Region sind als aus Schwarzafrika. Natürlich wird das bei technischen Produkten oftmals etwas schwer. Dieses Bild vom Afrikaner der seine Gewürzsoße in die ganze Welt verkauft ist so was von abstrus. Der sollte seine "Informationen" austauschen und nicht die Güter um den Erdball transportieren lassen.

Ich finde das überhaupt nicht unrealistisch. Ein Freund brachte mir mal 1kg schwarzen Tee aus Afrika mit. Es ist mit Abstand der beste schwarze Tee, den ich in meinem Lben getrunken habe. Ich habe dir Firma direkt angeshrieben und gefragt, ob ich als Privatperson auch Tee direkt kaufen könnte. Ich hätte auch etwas größere Mengen abgenommen, aber damals scheiterte es daran, dass wir nicht wussten, wie wir das Geld von mir zu ihm bekommen sollten. WU waren wir beide gegen und dann mussten wir es leider sein lassen. Wahrscheinlich muss ich selbst irgendwann mal hinfleigen um micht damit einzudecken.

allyouracid
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994


Enlightened, now.


View Profile WWW
May 17, 2016, 06:40:48 AM
 #42045

Spannend. Wobei viele dem LN ja kritisch gegenüber stehen.

Nur mal so vom Verständnis: wenn Blockchain.info da jetzt eine Open Source Lösung heraus bringt, würde das die Besorgnis bzgl Zentralisierung seitens LN wieder aufheben?
Wobei das Thunder Network ja, so wie ich es verstehe, auf Lightning aufbaut...? Stammt Lightning jetzt von einer zentralisierten Firma? Oder ist das nur ein Konzept?

Sorry für die blöden Fragen. Vielleicht kann mir jemand das ja in einem oder zwei Sätzen erklären. Smiley

Passive income of 1000$/month and more? Go here and do that! Smiley
That's from only ~1 month!
nrg1zer
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 910



View Profile
May 17, 2016, 06:59:28 AM
 #42046

Das was Mr. Sonic fragt, würde mich auch interessieren Smiley
Vllt ist hier gerade tote Hose weil ETH wieder ein wenig abgeht?

curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
May 17, 2016, 07:28:39 AM
 #42047

Spannend. Wobei viele dem LN ja kritisch gegenüber stehen.

Nur mal so vom Verständnis: wenn Blockchain.info da jetzt eine Open Source Lösung heraus bringt, würde das die Besorgnis bzgl Zentralisierung seitens LN wieder aufheben?
Wobei das Thunder Network ja, so wie ich es verstehe, auf Lightning aufbaut...? Stammt Lightning jetzt von einer zentralisierten Firma? Oder ist das nur ein Konzept?

Sorry für die blöden Fragen. Vielleicht kann mir jemand das ja in einem oder zwei Sätzen erklären. Smiley

An die Experten: berichtigt mich wenn ich Bloedsinn sabbel.

Also so wie ich LN verstehe, so basiert das auf der dem Signieren von Transaktionen abseits der Bitcoin-Blockchain. Z.B. baut einer ne Multisig-Transaktion von A nach B, wobei die Signatur von A und B notwendig sind, und signiert die. Dann schickt der die Transaktion an B, welcher die, um die Coins ausgeben zu koennen, natuerlich auch korrekt signieren muss, der kann die Transaktion dann behalten und muss die nicht in Bitcoin-P2P-Netzwerk broadcasten. Die kann er auf HD fuer 100 Jahre speichern und erst dann broadcasten, der kann die aber auch als QR-Code ausdrucken und nen Geldschein draus machen, mit dem man einkaufen gehen koennte. Alles abseits der Blockchain. Jedoch, will man an die Coins, muss man die Transaktion ins Bitcoin-Netzwerk einschleussen. (https://en.bitcoin.it/wiki/Contract)

Nichtdestotrotz, man hat nun Wert ausserhalb der Blockchain und kann diesen nutzen ohne die Blockchain zuzumuellen. Man kann diesen Wert im obrigen Beispiel aber nicht teilen. Er muss immer als ein Ganzes weitergegeben werden. Beim LN ist das alles noch etwas mehr sophisticated, aber oberes ist die Hauptidee dahinter. Bei LN gibt es dann bitcoinunabhaengige Dienstleiter welche notwendig sind, um die ganze Geschichte noch praktikabler zumachen. Diese koennten Schindluder treiben. Jedoch meine ich, dass alles was hinten als signierter Vertrag rauskommt, sicher ist. Was die Dienstleister zwischendrin machen, waehrend ein Vertrag aufgesetzt wird, ist eine Blackbox. Wahrscheinlich so wie bei Banken.

K.A. ob das so in voller Gaenze korrekt ist ... bin dankbar fuer Korrekturen.


Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
May 17, 2016, 07:39:53 AM
 #42048

Nur mal so vom Verständnis: wenn Blockchain.info da jetzt eine Open Source Lösung heraus bringt, würde das die Besorgnis bzgl Zentralisierung seitens LN wieder aufheben?

Nö. LN kommt von Blockstream (oder wie auch immer die heissen) und ist deshalb böse. Alles andere interessiert nicht, denn der Glaube alleine versetzt bekanntlich Berge. Oh - ich merke gerade wieder, dass sich die Bitcoin Nutzer wohl doch nicht so sehr von den Bitcoin Hassern unterscheiden.

Wobei das Thunder Network ja, so wie ich es verstehe, auf Lightning aufbaut...? Stammt Lightning jetzt von einer zentralisierten Firma? Oder ist das nur ein Konzept?

Also mal wieder etwas ernsthafter: Natürlich ist LN ein Konzept / ein Protokoll zur sicheren Nutzung von Off-Chain Transaktion. Das kann, darf und sollte(!) von "jedem" genutzt werden und nicht nur von einer einzelnen Firma.

Ich habe nie verstanden warum einige Menschen einen Hard Fork befürworten, der uns nur bis vor die nächste Wand führt. Andererseits lehnen genau dieselben Menschen Protokollerweiterungen (CHECKSEQUENCEVERIFY, Transaction Malleabilty Fix) ab, deren Nutzung optional ist, die aber einen deutlich leistungsfähigeren Einsatz des Systems erlaubt. Noch kurioser wird es, wenn dieselben Menschen wiederum vor wenigen Monaten noch einen Transaction Malleabilty Fix gefordert haben.
nrg1zer
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 910



View Profile
May 17, 2016, 07:44:53 AM
 #42049

Nur mal so vom Verständnis: wenn Blockchain.info da jetzt eine Open Source Lösung heraus bringt, würde das die Besorgnis bzgl Zentralisierung seitens LN wieder aufheben?

Nö. LN kommt von Blockstream (oder wie auch immer die heissen) und ist deshalb böse. Alles andere interessiert nicht, denn der Glaube alleine versetzt bekanntlich Berge. Oh - ich merke gerade wieder, dass sich die Bitcoin Nutzer wohl doch nicht so sehr von den Bitcoin Hassern unterscheiden.

Wobei das Thunder Network ja, so wie ich es verstehe, auf Lightning aufbaut...? Stammt Lightning jetzt von einer zentralisierten Firma? Oder ist das nur ein Konzept?

Also mal wieder etwas ernsthafter: Natürlich ist LN ein Konzept / ein Protokoll zur sicheren Nutzung von Off-Chain Transaktion. Das kann, darf und sollte(!) von "jedem" genutzt werden und nicht nur von einer einzelnen Firma.

Ich habe nie verstanden warum einige Menschen einen Hard Fork befürworten, der uns nur bis vor die nächste Wand führt. Andererseits lehnen genau dieselben Menschen Protokollerweiterungen (CHECKSEQUENCEVERIFY, Transaction Malleabilty Fix) ab, deren Nutzung optional ist, die aber einen deutlich leistungsfähigeren Einsatz des Systems erlaubt. Noch kurioser wird es, wenn dieselben Menschen wiederum vor wenigen Monaten noch einen Transaction Malleabilty Fix gefordert haben.


mezzo was wäre denn in deinen Augen der ideale Fahrplan?

curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
May 17, 2016, 08:00:18 AM
 #42050

Achso, LN ist wahrscheinlich analog zu einer Art "Zentralbanken":

Die Bitcoin-Blockchain ist analog einem Tresor wo das Gold aufbewahrt wird (das Mining sichert den Tresor ab und deswegen ist der Energieaufwand berechtigt, aber das ist eine andere Geschichte).

Die "Zentralbanken" (LN-Dienstleister) geben dann das durch Gold (Bitcoin) gedeckte Fiat (Bitcoin-basierende Vertraege) aus. Mit dem kann man dann einkaufen etc. pp. ohne den grossen Goldtresor zu beanspruchen (das Gold muss ja rein und raus geraeumt werden etc. pp.).

Unterschied: Waehrend unser heutiges Fiat nicht durch Gold gedeckt ist, und selbst wenn es das waere, dann gaebe es keine Garantie, dass das Gold auch wirklich im Tresor vorhanden ist (ausser dem Wort von Politkern oder Bankstern), ist ein Bitcoin-basierender Vertrag ein Bitcoin-basierender Vertrag, welcher von jedem nachgeprueft wenn auch nicht erfuellt werden kann.

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
allyouracid
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 994


Enlightened, now.


View Profile WWW
May 17, 2016, 08:15:48 AM
 #42051

Danke für die Antworten. Also wäre Blockchain.info (immerhin ein viel genutzter Anbieter - auch wenn die imho gerade eigentlich andere Sorgen haben sollten als sich um die Erweiterung eines Ansatzes wie LN zu kümmern) eventuell besser beraten, eine Stufe weiter oben anzusetzen und erstmal ein "LN für alle" zu entwickeln, anstatt die Zentralisierung weiter voran zu treiben?

Denn genau so hört sich das für mich an, wenn die ein Netzwerk um eine Lösung herum bauen, die im ursprünglichen Sinne des Bitcoin (Dezentralisierung) eher als Problem daher kommt (Erweiterung der Zentralisierung).
Des Weiteren machen sie sich damit ja abhängig vom Erfolg des Lightning Networks. Schlägt das fehl oder wird nicht eingeführt/genutzt, ist ihr Werk für die Katz.

Passive income of 1000$/month and more? Go here and do that! Smiley
That's from only ~1 month!
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
May 17, 2016, 08:42:37 AM
 #42052

Die Bitcoin-Blockchain ist analog einem Tresor wo das Gold aufbewahrt wird ...

Der Vergleich hinkt nicht nur, er hat überhaupt keine Beine. Das LN ist im Prinzip eine zeitverzögerte Transaktion mit einem festgelegten Transaktionsvolumen. Bis zur tatsächlichen Aufnahme in die Blockchain kann das letztendliche Transaktionsvolumen durch beliebig viele Off-Chain Transaktionen bestimmt werden.

Wenn Du unbeding am Tresor festhalten möchtest, dann liegt das Gold (die BTC) immer im zentralen Tresorraum (der Blockchain), verteilt auf viele getrennt abgeschlossen Fächer. Bei LN wird nun eine bestimmte Menge in besonderen, zusätzlich vertraglich gesicherten Fächern deponiert, die nur mit den entsprechenden Schlüsseln und dem Nachweis über die Einhaltung des Vertrags zugreifbar sind.

Diese speziellen Fächer gehören nicht einer Firma, jeder interessierte Nutzer kann sie nutzen. Der Nutzungspartner muss, wie auch heute schon beim Escrow, keine Firma sein! Nutzen jetzt alle Nutzer nur Fächer zusammen mit einer Firma, dann ist das deren freie (und dämliche) Entscheidung.

Zum Fahrplan: Mit BIP9 können mehrere Änderungen parallel vorgenommen und getrennt aktiviert werden. Damit ist es möglich die anstehenden Änderungen atomar zu aktivieren. Eine Nutzung dieser Möglichkeit wäre schön, hängt aber letztendlich am Mining. Ich sehe inzwischen eine Änderung des Mining Algorithmus als die wichtigste Änderung, sollte es irgendwann einmal einen Konsens für einen Hard Fork geben.
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
May 17, 2016, 09:00:20 AM
 #42053

Wenn Du unbeding am Tresor festhalten möchtest, dann liegt das Gold (die BTC) immer im zentralen Tresorraum (der Blockchain), [...]

Was anderes habe ich nicht behauptet. Ausser, Du willst den Vertrag auf der Blockchain auch ausfuehren, dann werden die Coins entsprechend freigesetzt. Das entspraeche dem Gold rein und raus aus dem Tresor.

[...] verteilt auf viele getrennt abgeschlossen Fächer.

Wie die Zuweisung des Golds ablaeuft ist Aufgabe der Bank. In Faechern, per Datenbank, per Behauptung.

Bei LN wird nun eine bestimmte Menge in besonderen, zusätzlich vertraglich gesicherten Fächern deponiert, die nur mit den entsprechenden Schlüsseln und dem Nachweis über die Einhaltung des Vertrags zugreifbar sind.

So wird es bei LN sein. Mal wieder ein weiterer Vorteil gegenueber dem Fiatgeldsystem. Das meinte ich mit ein "Bitcoin-basierender Vertrag ist ein Bitcoin-basierender Vertrag".

Diese speziellen Fächer gehören nicht einer Firma, jeder interessierte Nutzer kann sie nutzen. Der Nutzungspartner muss, wie auch heute schon beim Escrow, keine Firma sein! Nutzen jetzt alle Nutzer nur Fächer zusammen mit einer Firma, dann ist das deren freie (und dämliche) Entscheidung.

Auch hier habe ich nichts gegenteiliges behauptet. Trotzdem (!!!), wie kommen die Faecher denn zustande? Wer richtet die ein? Wer guckt drauf und weist was nach? Wenn Du hierzu noch eine gute Analogie hast, wird das Vielen hier verstaendlicher. Und dann musst Du noch erklaeren, wie nun 100.000 Transaktionen/s moeglich werden.

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
May 17, 2016, 09:33:21 AM
 #42054

Auch hier habe ich nichts gegenteiliges behauptet. Trotzdem (!!!), wie kommen die Faecher denn zustande?

Ich hatte ja schon geschrieben, der Tresorraum ist eine schlechte Analogie, da das Gold (die BTC) nie den Tresorraum verlässt!

Die Fächer kommen zustande indem jemand ein Fach baut. Übersetzt in Bitcoin heisst das, irgendjemand erzeugt eine Transaktion und damit auch einen oder mehrere Outputs (=> Fächer).

Wer richtet die ein? Wer guckt drauf und weist was nach?

Beim einrichten weist niemand etwas nach. Wer allerdings die Einlage aus dem Fach entnehmen möchte muss den (bei Multisig/LN die) Schlüssel und den passenden Vertrag (=> das Redeem Script) vorweisen. Die Verträge werden vom System geprüft, sind aber so flexibel, dass die tatsächliche Ausgestaltung innerhalb der Laufzeit des Vertrages durch Konsens der Geschäftspartner angepasst werden kann.

Wenn Du hierzu noch eine gute Analogie hast, wird das Vielen hier verstaendlicher. Und dann musst Du noch erklaeren, wie nun 100.000 Transaktionen/s moeglich werden.

Die Transaktionsleistung wird durch die flexible Ausgestaltung dieser Verträge möglich. Da ein Geschäftspartner die Verträge auch Dritten zur Verfügung stellen kann, lassen sich diese Vertragsbeziehungen auf Wunsch flexibel nutzen. Da die Grenzen der Verträge öffentlich sind, kann (und muss) jeder der ein solches Vertragsnetzwerk nutzt, alle beteiligten Verträge prüfen. Die Transaktionsleistung wird dabei nur von der Rechen- und Übertragungskapazität, sowie von den vertraglichen Grenzwerten im genutzen Vertragsnetzwerk bestimmt.

Ob man die Beziehungen dabei als Meshnetzwerk (würde ich bevorzugen) oder als Stern (bevorzugen die, in meinen Augen, dummen Schafe) ist dem Protokoll egal. Die Transaktionsleistung ist übrigens bei der natürlichen Vermaschung deutlich höher, da sich beliebig viele unabhängige Beziehungsnetzwerke bilden können. Ansonsten wird die Netzwerk- und Rechenleistung des zentrale Hub beim Stern der begrenzende Faktor.
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
May 17, 2016, 09:50:37 AM
 #42055

Ob man die Beziehungen dabei als Meshnetzwerk (würde ich bevorzugen) oder als Stern (bevorzugen die, in meinen Augen, dummen Schafe) ist dem Protokoll egal. Die Transaktionsleistung ist übrigens bei der natürlichen Vermaschung deutlich höher, da sich beliebig viele unabhängige Beziehungsnetzwerke bilden können. Ansonsten wird die Netzwerk- und Rechenleistung des zentrale Hub beim Stern der begrenzende Faktor.

Benoetigt man dann nicht wieder eine (viele) neue Blockchain(s), welche alle Vertraege enthaelt(enthalten)?

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
May 17, 2016, 10:24:02 AM
 #42056

Ob man die Beziehungen dabei als Meshnetzwerk (würde ich bevorzugen) oder als Stern (bevorzugen die, in meinen Augen, dummen Schafe) ist dem Protokoll egal. Die Transaktionsleistung ist übrigens bei der natürlichen Vermaschung deutlich höher, da sich beliebig viele unabhängige Beziehungsnetzwerke bilden können. Ansonsten wird die Netzwerk- und Rechenleistung des zentrale Hub beim Stern der begrenzende Faktor.
Benoetigt man dann nicht wieder eine (viele) neue Blockchain(s), welche alle Vertraege enthaelt(enthalten)?

Nein. Die Vertragshistorie (=> Off-Chain Transaktionshistorie) ist nicht wichtig. Es zählt immer nur der letzte Stand, der alle vorherigen Vertragsstände ungültig macht. Der allerletzte Vertragsstand wird dann irgendwann mal (abhängig von dern Vertragsdetails) in die Blockchain aufgenommen. Die Historie interessiert in diesem Fall nicht und sie wird auch zur Überprüfung nicht benötigt, daher benötigt man für die Off-Chain Abwicklung keine Blockchain.

Die beteiligten Geschäftspartner können natürlich trotzdem eine Historie speichern, für die Funktion des Systems ist das aber nicht relevant.
Limx Dev
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784


BSD/ ERC Lead Developer | B3 / Mojo DEV


View Profile
May 17, 2016, 10:34:47 AM
 #42057

Ob man die Beziehungen dabei als Meshnetzwerk (würde ich bevorzugen) oder als Stern (bevorzugen die, in meinen Augen, dummen Schafe) ist dem Protokoll egal. Die Transaktionsleistung ist übrigens bei der natürlichen Vermaschung deutlich höher, da sich beliebig viele unabhängige Beziehungsnetzwerke bilden können. Ansonsten wird die Netzwerk- und Rechenleistung des zentrale Hub beim Stern der begrenzende Faktor.
Benoetigt man dann nicht wieder eine (viele) neue Blockchain(s), welche alle Vertraege enthaelt(enthalten)?

Nein. Die Vertragshistorie (=> Off-Chain Transaktionshistorie) ist nicht wichtig. Es zählt immer nur der letzte Stand, der alle vorherigen Vertragsstände ungültig macht. Der allerletzte Vertragsstand wird dann irgendwann mal (abhängig von dern Vertragsdetails) in die Blockchain aufgenommen. Die Historie interessiert in diesem Fall nicht und sie wird auch zur Überprüfung nicht benötigt, daher benötigt man für die Off-Chain Abwicklung keine Blockchain.

Die beteiligten Geschäftspartner können natürlich trotzdem eine Historie speichern, für die Funktion des Systems ist das aber nicht relevant.


Ich kann mir nicht vorstellen das dies wirklich den Mainstream erreichen wird. Das Risiko ist m.E. auf einen sehr hohen Niveau.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
May 17, 2016, 12:30:20 PM
 #42058

Da die Abwicklung der der Off-Chain Transaktionen (wie auch bei Bitcoin) von der Software erledigt werden, sollte sich auch das Risiko in einem ähnlichen Bereich bewegen. Ich würde jetzt nicht unbedingt mit der ersten Implementierung tausende von BTC bewegen, aber sobald sich das System stabilisiert hat, sehe ich kein prinzipbedingtes höheres Risiko dabei.
Denker
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784



View Profile
May 17, 2016, 06:19:42 PM
 #42059

Nur mal so vom Verständnis: wenn Blockchain.info da jetzt eine Open Source Lösung heraus bringt, würde das die Besorgnis bzgl Zentralisierung seitens LN wieder aufheben?

Nö. LN kommt von Blockstream (oder wie auch immer die heissen) und ist deshalb böse. Alles andere interessiert nicht, denn der Glaube alleine versetzt bekanntlich Berge. Oh - ich merke gerade wieder, dass sich die Bitcoin Nutzer wohl doch nicht so sehr von den Bitcoin Hassern unterscheiden.



Das wäre mir neu!
Rusty Russel von Blockstream arbeitet zwar an einer eigenen Version vom LN aber es ist definitiv nicht von Blockstream.
Joesph Poon und Thaddeus Dryja haben LN erfunden.Und sie arbeiten ebenfalls an ihrer Version.Diese wird voraussichtlich schon dieses Jahr funktionieren. Thunder Network ist nun ein weiterer Abkömmling und die dritte Version.

In dieser Episode von Letstalkbitcoin wird das LN nochmals explizit besprochen mit seinen unterschiedlichen Möglichkeiten es aufzuziehen.
https://letstalkbitcoin.com/blog/post/lets-talk-bitcoin-286-drinks-on-a-lightning-network

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
May 17, 2016, 08:25:02 PM
 #42060

Das war ein Scherz!  Roll Eyes

Allerdings entspricht das ungefähr Argumentationsniveau einiger LN Gegner. Wenn man etwas kritisiert, sollte man sich wenigstens die grundlegenden Mechanismen anschauen. Bei fast allen realen Systemen bleiben dann immer noch genug Kritikpunkte übrig, über die man dann aber wenigstens fundiert diskutieren kann.  Cool
Pages: « 1 ... 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 2062 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089 2090 2091 2092 2093 2094 2095 2096 2097 2098 2099 2100 2101 2102 [2103] 2104 2105 2106 2107 2108 2109 2110 2111 2112 2113 2114 2115 2116 2117 2118 2119 2120 2121 2122 2123 2124 2125 2126 2127 2128 2129 2130 2131 2132 2133 2134 2135 2136 2137 2138 2139 2140 2141 2142 2143 2144 2145 2146 2147 2148 2149 2150 2151 2152 2153 ... 2492 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!