Bitcoin Forum
December 06, 2016, 08:00:11 PM *
News: To be able to use the next phase of the beta forum software, please ensure that your email address is correct/functional.
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 [2062] 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089 2090 2091 2092 2093 2094 2095 2096 2097 2098 2099 2100 2101 2102 2103 2104 2105 2106 2107 2108 2109 2110 2111 2112 ... 2495 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3518958 times)
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1156



View Profile
April 16, 2016, 04:38:25 PM
 #41221


Ist nicht eher derjenige "gierig" welcher Bitcoins kauft? Mit welcher Absicht kaufen denn die meisten (auch in diesem Thread) ihre Bitcoins? Wohl kaum zum in die Vitrine stellen.  Grin

ich selber kaufe sie um mich gegen das korrupte schuldgeldsystem abzusichern. man weiss nicht wann es abschmiert aber dass es irgendwann abschmiert ist offensichtlich.

Das eigentlich Amüsante ist doch das auch gerade in diesem Thread jeder kleine 10$ Anstieg gefeiert wird und alle dem Halving entgegenblicken als möglicher Grund für weitere Kurssteigerungen, aber "gierig" sind natürlich immer die anderen.  Grin


naja, wenn ich jeden Kurssturz von 20% feiern würde(um mir günstiger neue coins kaufen zu können), würden mich die meisten hier für bekloppt erklären. Wer ist denn dann gierig? Ich, da ich viele coins haben will, oder die anderen die viel lieber höhere Kurse sehen wollen?

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
NXT verdienen mit der Ebesuchersurfbar http://www.NXTcoin.de/?xrid=9
1481054411
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481054411

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481054411
Reply with quote  #2

1481054411
Report to moderator
1481054411
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481054411

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481054411
Reply with quote  #2

1481054411
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481054411
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481054411

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481054411
Reply with quote  #2

1481054411
Report to moderator
1481054411
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481054411

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481054411
Reply with quote  #2

1481054411
Report to moderator
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 16, 2016, 04:38:47 PM
 #41222


Ist nicht eher derjenige "gierig" welcher Bitcoins kauft? Mit welcher Absicht kaufen denn die meisten (auch in diesem Thread) ihre Bitcoins? Wohl kaum zum in die Vitrine stellen.  Grin

ich selber kaufe sie um mich gegen das korrupte schuldgeldsystem abzusichern. man weiss nicht wann es abschmiert aber dass es irgendwann abschmiert ist offensichtlich.

Das eigentlich Amüsante ist doch das auch gerade in diesem Thread jeder kleine 10$ Anstieg gefeiert wird und alle dem Halving entgegenblicken als möglicher Grund für weitere Kurssteigerungen, aber "gierig" sind natürlich immer die anderen.  Grin

ich würde den begriff "gier" mit skrupellosem streben nach gewinnen auf kosten von schwächeren definieren.

das hier ist freude über die anerkennung und wertschätzung der märkte für Bitcoin weil der kurs eh stark unter dem wert liegt.

curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
April 16, 2016, 07:23:55 PM
 #41223


Ist nicht eher derjenige "gierig" welcher Bitcoins kauft? Mit welcher Absicht kaufen denn die meisten (auch in diesem Thread) ihre Bitcoins? Wohl kaum zum in die Vitrine stellen.  Grin

ich selber kaufe sie um mich gegen das korrupte schuldgeldsystem abzusichern. man weiss nicht wann es abschmiert aber dass es irgendwann abschmiert ist offensichtlich.

Das eigentlich Amüsante ist doch das auch gerade in diesem Thread jeder kleine 10$ Anstieg gefeiert wird und alle dem Halving entgegenblicken als möglicher Grund für weitere Kurssteigerungen, aber "gierig" sind natürlich immer die anderen.  Grin

ich würde den begriff "gier" mit skrupellosem streben nach gewinnen auf kosten von schwächeren definieren.

das hier ist freude über die anerkennung und wertschätzung der märkte für Bitcoin weil der kurs eh stark unter dem wert liegt.

The riskier the road, the greater the profit. (#62)

http://memory-alpha.wikia.com/wiki/Rules_of_Acquisition

It's only fair ... Grin

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
molecular
Donator
Legendary
*
Online Online

Activity: 2128



View Profile
April 17, 2016, 08:16:07 AM
 #41224

Ich hatte hier mal behauptet, LN könne zu fractional reserve banking führen. Dies wurd angezweifelt (ich solle mich erst mal schlau machen wie LN funktioniert).

Justus Ranvier hat ein plausibles Szenario beschrieben, wie es passieren könnte daß sich fractional banking einschleicht, ohne daß die user es merken. Ich quote nicht das ganze Ding um den Thread hier nicht so zuzuspammen, aber einen relevanten teil:

Life is pretty good for Bob as long as his usage of this channel (sending vs receiving) remains in balance +/- 1 btc. If at any point the channel fills up in a particular direction, the only way to keep sending or receiving (depending on the direction in which it filled up) is to open a new channel. This will cost 1 on-chain transaction fee.

This creates a terrible user experience for LN. Imagine being the support representative tasked with explaining to customers why they can't receive money from their grandchildren any more without paying a relatively-large fee because their channel is full. In fact, once a channel is full it become uneconomical to send any more transactions in that direction whose value is less than the cost of an on-chain transaction.

There is a solution for this - LN wallets just need the ability to add and remove new inputs to a refund transaction. So going back to the first example, as soon as Bob purchases his first bitcoin, his friend Alice immediately wants to send him another 2 btc. Since this is more than the available liquidity it's not possible to do this while adhering strictly to the micropayment channel protocol, but Coinbase has decided that they don't like dealing with awkward support calls so they've altered the protocol slightly for their customers.

Rather than opening a new channel, whenever somebody tries to send Bob bitcoins when his existing channel is full Coinbase selects an input from their own wallet and adds it to the refund transaction. Bob's wallet accepts this either because he's using a Coinbase-branded LN wallet rather than a generic one, or else because even the generic LN wallets have been convinced to add this capability.

There's nothing wrong with this necessarily, however since that new input isn't part of the Bob-Coinbase micropayment channel, Bob has no way to confirm the input has only been added to his refund transaction. Coinbase could have overcommitted that input to 10, 100, or 1000 other refund transactions - nobody knows until somebody decides to close a channel. As long as Coinbase is confindent that most of the channels won't attempt to close at the same time, they don't have to worry about it too much. Whenever the first channel which includes an overcommitted input closes, they just update the other channels with a new input.

Coinbase doesn't actually do this, of course. When they rolled out their "liquidity protection" feature they explicitly promised to never overcommit inputs, and since they are regulated, law-abiding businesses we just have to look at the track record of financial regulations and their outcomes to know we have nothing to worry about.

[...]

Bob could use his LN client for the rest of his life blissfully unaware that he doesn't actually own any bitcoins at all.

Dieses Szenario ist übrigens nur dann wahrscheinlich, wenn der Kostendruck (fees) on-chain hoch genug ist.

(Auslöser für den Post von Justus war sein interview auf "the daily decrypt" gepaart mit der Tatsache daß er dort in's schwimmen kam als Amanda ihn nach einem solchen Szenario fragte).

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
April 17, 2016, 09:55:07 AM
 #41225

...
Since this is more than the available liquidity it's not possible to do this while adhering strictly to the micropayment channel protocol, but Coinbase has decided that they don't like dealing with awkward support calls so they've altered the protocol slightly for their customers.
...

Ich würde niemandem raten, so ein verändertes Protokoll zu nutzen.

Wer so eine Änderung aktzeptiert könnte auch den DoubleSpend Schutz oder das Coin Limit bei Bitcoin ausbauen. Da würden sich sicher auch manche (kurzfristig) darüber freuen.

Falls sie die ganze Protokollspezifikation anpassen, gibt es auch noch andere Off-Chain Alternativen. Es muss nicht zwingend LN sein. Die Bitcoin Protokollelemente sind sinnvollerweise generisch und für die unterschiedlichsten Arten von Smart Contracts geeignet.
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
April 17, 2016, 10:52:21 AM
 #41226

Kann mir kurz jemand erklaeren was das Probelm mit LN ist?

So wie ich das verstehe laeuft da alles ausserhalb der Bitcoin-Blockchain ab, mit dem Austausch von nicht gebroadcasteten Transaktionen. Wobei immer die Moeglichkeit fuer alle Beteiligten besteht, die Transaktion doch in die Chain zu schreiben, falls sich jemand nicht an die Regeln haelt. Egal ob da jetzt jemand ein neues LN-Protokoll drum strickt, das Bitcoin-Protokoll ist und bleibt hierbei immer die ausschlagebende Autoritaet.  Huh

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
lordoliver
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 938

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
April 17, 2016, 10:58:59 AM
 #41227

Kann mir kurz jemand erklaeren was das Probelm mit LN ist?

So wie ich das verstehe laeuft da alles ausserhalb der Bitcoin-Blockchain ab, mit dem Austausch von nicht gebroadcasteten Transaktionen. Wobei immer die Moeglichkeit fuer alle Beteiligten besteht, die Transaktion doch in die Chain zu schreiben, falls sich jemand nicht an die Regeln haelt. Egal ob da jetzt jemand ein neues LN-Protokoll drum strickt, das Bitcoin-Protokoll ist und bleibt hierbei immer die ausschlagebende Autoritaet.  Huh

Das einzige Problem ist, dass du trusted authorities brauchst für diese LN transaktionen. Das ist aber Sache des Nutzers. Er muss es wie du sagst ja nicht benutzen und die blockchain direkt nutzen und dafür höhrere transaktionsgebühren in Kauf nehmen.
Eigentlich ist das System genial...

Ist völlig irrelevant, mit welcher art Protokoll du die Blockchain umgehst, du wirst immer einen trusted middleman brauchen (ausser du baust ne sidechain rein). Warum ein anderes Protokoll dann besser sein soll enzieht sich meiner Logik.
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
April 17, 2016, 11:19:12 AM
 #41228

Kann mir kurz jemand erklaeren was das Probelm mit LN ist?

So wie ich das verstehe laeuft da alles ausserhalb der Bitcoin-Blockchain ab, mit dem Austausch von nicht gebroadcasteten Transaktionen. Wobei immer die Moeglichkeit fuer alle Beteiligten besteht, die Transaktion doch in die Chain zu schreiben, falls sich jemand nicht an die Regeln haelt. Egal ob da jetzt jemand ein neues LN-Protokoll drum strickt, das Bitcoin-Protokoll ist und bleibt hierbei immer die ausschlagebende Autoritaet.  Huh

Das einzige Problem ist, dass du trusted authorities brauchst für diese LN transaktionen. Das ist aber Sache des Nutzers. Er muss es wie du sagst ja nicht benutzen und die blockchain direkt nutzen und dafür höhrere transaktionsgebühren in Kauf nehmen.
Eigentlich ist das System genial...

Ist völlig irrelevant, mit welcher art Protokoll du die Blockchain umgehst, du wirst immer einen trusted middleman brauchen (ausser du baust ne sidechain rein). Warum ein anderes Protokoll dann besser sein soll enzieht sich meiner Logik.

Ich bin in der Materie noch nicht so tief drin, aber, so wie ich die Grundlagen verstehe, selbst wenn "trusted authorities" notwendig waeren, so gibt es doch immer ein "worst-case"-Szenario wo Alice und Bob kein Minus machen sondern nur die "trusted authority", welche dann schlicht an Vertrauen verliert. Die Kunden gehen dann eben woanders hin. Oder sehe ich das falsch?

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
April 17, 2016, 11:25:18 AM
 #41229

BTW:

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/devisen-rohstoffe/doha-iran-sagt-teilnahme-am-treffen-der-oelfoerderlaender-ab-14183369.html

D.h., dass es wahrscheinlich ist, dass der Oelpreis wieder faellt:

- schlecht fuer Russland
- schlecht fuer Venezuela
- schlecht fuer Saudi-Arabien (elendige Kriegstreiber)
- schlecht fuer Fracking in den USA
- gut fuer den Iran
- gut fuer Schland

 Und das soll sich ja auch auf die Boersenkurse auswirken. Das wird interessant.

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 17, 2016, 12:41:47 PM
 #41230

Ich hatte hier mal behauptet, LN könne zu fractional reserve banking führen. Dies wurd angezweifelt (ich solle mich erst mal schlau machen wie LN funktioniert).

Justus Ranvier hat ein plausibles Szenario beschrieben, wie es passieren könnte daß sich fractional banking einschleicht, ohne daß die user es merken. Ich quote nicht das ganze Ding um den Thread hier nicht so zuzuspammen, aber einen relevanten teil:

Life is pretty good for Bob as long as his usage of this channel (sending vs receiving) remains in balance +/- 1 btc. If at any point the channel fills up in a particular direction, the only way to keep sending or receiving (depending on the direction in which it filled up) is to open a new channel. This will cost 1 on-chain transaction fee.

This creates a terrible user experience for LN. Imagine being the support representative tasked with explaining to customers why they can't receive money from their grandchildren any more without paying a relatively-large fee because their channel is full. In fact, once a channel is full it become uneconomical to send any more transactions in that direction whose value is less than the cost of an on-chain transaction.

There is a solution for this - LN wallets just need the ability to add and remove new inputs to a refund transaction. So going back to the first example, as soon as Bob purchases his first bitcoin, his friend Alice immediately wants to send him another 2 btc. Since this is more than the available liquidity it's not possible to do this while adhering strictly to the micropayment channel protocol, but Coinbase has decided that they don't like dealing with awkward support calls so they've altered the protocol slightly for their customers.

Rather than opening a new channel, whenever somebody tries to send Bob bitcoins when his existing channel is full Coinbase selects an input from their own wallet and adds it to the refund transaction. Bob's wallet accepts this either because he's using a Coinbase-branded LN wallet rather than a generic one, or else because even the generic LN wallets have been convinced to add this capability.

There's nothing wrong with this necessarily, however since that new input isn't part of the Bob-Coinbase micropayment channel, Bob has no way to confirm the input has only been added to his refund transaction. Coinbase could have overcommitted that input to 10, 100, or 1000 other refund transactions - nobody knows until somebody decides to close a channel. As long as Coinbase is confindent that most of the channels won't attempt to close at the same time, they don't have to worry about it too much. Whenever the first channel which includes an overcommitted input closes, they just update the other channels with a new input.

Coinbase doesn't actually do this, of course. When they rolled out their "liquidity protection" feature they explicitly promised to never overcommit inputs, and since they are regulated, law-abiding businesses we just have to look at the track record of financial regulations and their outcomes to know we have nothing to worry about.

[...]

Bob could use his LN client for the rest of his life blissfully unaware that he doesn't actually own any bitcoins at all.

Dieses Szenario ist übrigens nur dann wahrscheinlich, wenn der Kostendruck (fees) on-chain hoch genug ist.

(Auslöser für den Post von Justus war sein interview auf "the daily decrypt" gepaart mit der Tatsache daß er dort in's schwimmen kam als Amanda ihn nach einem solchen Szenario fragte).

danke für deinen beitrag aus der anderen welt, molecular!

ich finde es schade, dass du hier nicht mehr so aktiv bist! ich finde es auch allgemein schade, dass sich die community der veteranen (ich gehöre nicht dazu) durch den richtungsstreit der weiterentwicklung von Bitcoin aufteilt. wahrscheinlich wird nur über die zeit eine auflösung der spannungen erfolgen können. dann wenn man sieht zu welchen ergebnissen die verschiedenen entwicklungen führen. leider kann man nicht in einer parallelwelt einen zweiten Bitcoin mit unlimitierten blöcken austesten. aber genau das sollte man machen und die resultate aus beiden welten nach einiger zeit vergleichen.

(ich rechne mit einer auflösung spätestens beim übernächsten halving event. bis dahin wissen wir auch wie es um die zukunft von Bitcoin aussieht.)

Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 17, 2016, 01:05:10 PM
 #41231

mittlerweile funktioniert der preis wie eine währung. es gibt (k)einen trend (weekly - flat) und countertrends (daily - bullish, hourly - bearish). keine blasen mehr wie in 2013 und platzen von blasen wie in 2014. könnte man als reife ansehen.

TOO DA JUNGLE!!  Grin

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
April 17, 2016, 02:03:33 PM
 #41232

Kann mir kurz jemand erklaeren was das Probelm mit LN ist?

So wie ich das verstehe laeuft da alles ausserhalb der Bitcoin-Blockchain ab, mit dem Austausch von nicht gebroadcasteten Transaktionen. Wobei immer die Moeglichkeit fuer alle Beteiligten besteht, die Transaktion doch in die Chain zu schreiben, falls sich jemand nicht an die Regeln haelt. Egal ob da jetzt jemand ein neues LN-Protokoll drum strickt, das Bitcoin-Protokoll ist und bleibt hierbei immer die ausschlagebende Autoritaet.  Huh
Das einzige Problem ist, dass du trusted authorities brauchst für diese LN transaktionen. Das ist aber Sache des Nutzers.

Es braucht eben keine Trusted Authority, aber der Nutzer muss die Transaktionen verifizieren und auch einen aktuellen Stand der Blockchain mitführen. Macht der Nutzer das nicht, kann man ihn über den Tisch ziehen. Aktzeptiert oder nutzt er z.B. eine LN Implementierung die eine Backdoor, Malware oder eine gezielte Protokollschwächung enthält, dann kann er über den Tisch gezogen werden.

Das ist aber letztendlich identisch zu Bitcoin. Protokoll, Implementierung und Rechner müssen vertrauenswürdig sein.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 17, 2016, 02:19:14 PM
 #41233

Kann mir kurz jemand erklaeren was das Probelm mit LN ist?

So wie ich das verstehe laeuft da alles ausserhalb der Bitcoin-Blockchain ab, mit dem Austausch von nicht gebroadcasteten Transaktionen. Wobei immer die Moeglichkeit fuer alle Beteiligten besteht, die Transaktion doch in die Chain zu schreiben, falls sich jemand nicht an die Regeln haelt. Egal ob da jetzt jemand ein neues LN-Protokoll drum strickt, das Bitcoin-Protokoll ist und bleibt hierbei immer die ausschlagebende Autoritaet.  Huh
Das einzige Problem ist, dass du trusted authorities brauchst für diese LN transaktionen. Das ist aber Sache des Nutzers.

Es braucht eben keine Trusted Authority, aber der Nutzer muss die Transaktionen verifizieren und auch einen aktuellen Stand der Blockchain mitführen. Macht der Nutzer das nicht, kann man ihn über den Tisch ziehen. Aktzeptiert oder nutzt er z.B. eine LN Implementierung die eine Backdoor, Malware oder eine gezielte Protokollschwächung enthält, dann kann er über den Tisch gezogen werden.

Das ist aber letztendlich identisch zu Bitcoin. Protokoll, Implementierung und Rechner müssen vertrauenswürdig sein.


ich denke mit trusted authorities sind die Bitcoin/LN dienstleister gemeint.

im alltag könnte das dann so aussehen, dass man eine app eines anbieters auf dem smartphone hat und darüber mit bitcoins den kaffee oder sonstiges alltägliches bezahlt, LN network basiert.

die namen der anbieter stehen für das vertrauen. der nutzer hat aber die möglichkeit zuhause über eine fullnode mit Bitcoin/LN referenzimplementierung das "treiben" der dienstleister zu überwachen und eventuell zu wechseln wenn komische sachen passieren. seine bitcoins sind dann schlimmstensfalls für eine gewisse zeit beim alten dienstleister eingefroren.

so wie ich es jetzt verstanden habe mogelt der LN dienstleister schon bei der ersten tx auf der blockchain indem er sie gar nicht erzeugt. er würde das guthaben (im originalen szenario wird eine bitcoin börse verwendet) mehrfach verwenden und somit betrügen.

Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 17, 2016, 02:42:56 PM
 #41234

Ich hatte hier mal behauptet, LN könne zu fractional reserve banking führen. Dies wurd angezweifelt (ich solle mich erst mal schlau machen wie LN funktioniert).

Justus Ranvier hat ein plausibles Szenario beschrieben, wie es passieren könnte daß sich fractional banking einschleicht, ohne daß die user es merken. Ich quote nicht das ganze Ding um den Thread hier nicht so zuzuspammen, aber einen relevanten teil:

...

Dieses Szenario ist übrigens nur dann wahrscheinlich, wenn der Kostendruck (fees) on-chain hoch genug ist.

(Auslöser für den Post von Justus war sein interview auf "the daily decrypt" gepaart mit der Tatsache daß er dort in's schwimmen kam als Amanda ihn nach einem solchen Szenario fragte).

der entscheidende punkt ist folgender:

What if the funding transaction never confirms at all? How long could Bob's wallet work for him before he notices a problem?

The answer is - he'll never notice any problem whatsoever until he tries to close the channel.

What if channel closure is highly discouraged by high on-chain transaction fees, and eventually becomes so uncommon that LN apps actually drop that functionality entirely? Bob could use his LN client for the rest of his life blissfully unaware that he doesn't actually own any bitcoins at all.

der author spielt auf hohe fees an und dass der LN dienstleister sie nicht bezahlen kann/will. er gauckelt dem nutzer vor er würde die TX der blockchain übergeben macht es aber letztendlich nicht. hier muss ein crosscheck der aktivitäten des LN dienstleister über weitere parties auf der blockchain erfolgen. distributed consensus.

Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 17, 2016, 03:27:25 PM
 #41235

noch was anderes aber passend zum thema.

wir sind mittlerweile bei 2.7 MB blocks auf dem segwit testnet:

https://segnet.smartbit.com.au/blocks?sort=size

 Grin

Lincoln6Echo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1470



View Profile
April 17, 2016, 04:34:39 PM
 #41236

noch was anderes aber passend zum thema.

wir sind mittlerweile bei 2.7 MB blocks auf dem segwit testnet:

https://segnet.smartbit.com.au/blocks?sort=size

 Grin

und das bedeutet jetzt genau was?


             ▄████████████████████████████████████████████████████████████▄
            ██                          ▄▄▄▄▄▄                           ██
           ██  ██████                ▄██████████▄     ████████████████████▀
          ██  ████████             ▄████▀   ▀████▄    ████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
         ██  ████  ████           ████▀       ▀██▀    ████
        ██  ████    ████        ▄███▀                 ████

       ██  ████      ████       ███▀                  ████▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
      ██  ████        ████      ███                   ██████████████
     ██  ████          ████     ███▄                  ████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀

    ██  ████████████████████    ▀████                 ████
   ██  ██████████████████████    ▀████▄        ▄██▄   ████

  ██  ████                ████     ▀████▄   ▄████▀    ████▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
 ██  ████                  ████      ▀██████████▀     ████████████████████▄
  ██                                    ▀▀▀▀▀▀                           ██
   ▀█████████████████████████████████████████████████████████████████████▀

║║
║║
║║
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 17, 2016, 04:41:05 PM
 #41237

noch was anderes aber passend zum thema.

wir sind mittlerweile bei 2.7 MB blocks auf dem segwit testnet:

https://segnet.smartbit.com.au/blocks?sort=size

 Grin

und das bedeutet jetzt genau was?

das wir im moment die blockgrösse vorerst nicht auf 2MB oder 4MB oder 8MB aufblasen müssen.

im gegenteil man könnte sogar überlegen die blockgrösse auf 0.5MB zu reduzieren um die momentanen fees als incentive aufrechtzuerhalten. jedoch wird das nicht durchsetzbar sein. aber als kleine retourkutsche für die fanatiker vom anderen lager kann man es ruhig anführen.

segwit könnte irgendwann diesen jahres über softforks aktiviert werden wenn wir eine mehrheit an nodes dafür haben.

EDIT: momentan knapp 66 GB blockchain grösse. das 1 MB limit ist ein guter kompromiss, imo.

https://blockchain.info/de/charts/blocks-size?timespan=all&showDataPoints=false&daysAverageString=1&show_header=true&scale=0&address=

EDIT2: eventuell wird 1 MB nie erhöht werden. zuerst würde segwit kommen und dann LN und in 2017 stellt man fest eine anheben des limits ist nicht mehr nötig um die fees nicht zu gefährden. ich lach mir einen ast ab wenn wir in 2018 einen node consensus erreichen würden wo eine mehrheit für die reduzierung auf 0.5 MB ist.

curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344



View Profile
April 17, 2016, 08:09:45 PM
 #41238

noch was anderes aber passend zum thema.

wir sind mittlerweile bei 2.7 MB blocks auf dem segwit testnet:

https://segnet.smartbit.com.au/blocks?sort=size

 Grin

und das bedeutet jetzt genau was?

das wir im moment die blockgrösse vorerst nicht auf 2MB oder 4MB oder 8MB aufblasen müssen.

im gegenteil man könnte sogar überlegen die blockgrösse auf 0.5MB zu reduzieren um die momentanen fees als incentive aufrechtzuerhalten. jedoch wird das nicht durchsetzbar sein. aber als kleine retourkutsche für die fanatiker vom anderen lager kann man es ruhig anführen.

segwit könnte irgendwann diesen jahres über softforks aktiviert werden wenn wir eine mehrheit an nodes dafür haben.

EDIT: momentan knapp 66 GB blockchain grösse. das 1 MB limit ist ein guter kompromiss, imo.

https://blockchain.info/de/charts/blocks-size?timespan=all&showDataPoints=false&daysAverageString=1&show_header=true&scale=0&address=

EDIT2: eventuell wird 1 MB nie erhöht werden. zuerst würde segwit kommen und dann LN und in 2017 stellt man fest eine anheben des limits ist nicht mehr nötig um die fees nicht zu gefährden. ich lach mir einen ast ab wenn wir in 2018 einen node consensus erreichen würden wo eine mehrheit für die reduzierung auf 0.5 MB ist.

Heisst das jetzt, dass wir den Warpantrieb haben?

http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/2063

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
April 17, 2016, 09:06:41 PM
 #41239

der author spielt auf hohe fees an und dass der LN dienstleister sie nicht bezahlen kann/will. er gauckelt dem nutzer vor er würde die TX der blockchain übergeben macht es aber letztendlich nicht. hier muss ein crosscheck der aktivitäten des LN dienstleister über weitere parties auf der blockchain erfolgen. distributed consensus.

Der Nutzer muss, wie auch bei Bitcoin, die Transaktion selber prüfen. Ich kann bei einem Kauf auch behaupten, ich hätte Dir irgendwelche BTC überwiesen. Du wirst mir aber sicherlich keine Ware schicken, wenn Du nicht vorher den Eingang der TX gesehen/überprüft hat. Genau so muss dass mit Off-Chain ebenfalls laufen.

Ein Anbieter der einen LN Channel nicht öffnet ist einfach ein Betrüger. Ein Nutzer, die den erstellten Channel nicht verifiziert, ist ein ideales (dummes) Opfer für Betrüger. Das Problem wird sich, wie bisher auch schon, selber regeln. Und sei es nur, weil die Idioten irgendwann kein Geld mehr haben.
ProfTP
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 9


View Profile
April 17, 2016, 10:31:51 PM
 #41240

auf der INVEST 2016 wurde in einer Diskussionsrunde Bitcoin erwähnt.

http://boerse.ard.de/multimedia/audios-und-videos/sonstige/hr_16_04_2016_106.html
ab 59:47

alternativ
http://boerse.ard.de/multimedia/audios-und-videos/sonstige/invest-video-geliebtes-gold100.html

Die Reaktionen zeigen Bitcoin kommt so langsam in den Köpfen der Leute an.

Sehr Bullish !



edit : neuer Link

1G6zimma9YYqNapDDdmt8d2RGmRcPbshFU
Pages: « 1 ... 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 [2062] 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089 2090 2091 2092 2093 2094 2095 2096 2097 2098 2099 2100 2101 2102 2103 2104 2105 2106 2107 2108 2109 2110 2111 2112 ... 2495 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!