Bitcoin Forum
December 07, 2016, 08:58:37 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 770 771 772 773 774 775 776 777 778 779 780 781 782 783 784 785 786 787 788 789 790 791 792 793 794 795 796 797 798 799 800 801 802 803 804 805 806 807 808 809 810 811 812 813 814 815 816 817 818 819 [820] 821 822 823 824 825 826 827 828 829 830 831 832 833 834 835 836 837 838 839 840 841 842 843 844 845 846 847 848 849 850 851 852 853 854 855 856 857 858 859 860 861 862 863 864 865 866 867 868 869 870 ... 2496 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3522494 times)
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 15, 2014, 12:22:52 PM
 #16381

Gut erfasst. Es kommt eben darauf an, ob weitere Impulse als Anregung wirken. Das lässt sich naturgemäß nicht voraussagen. Am allerwenigsten durch Extrapolation gerade durchlaufener Tendenzen. Man kann nur statistisch erfassen, was über die letzten Wochen stattfand, einen Hub im November identifizieren, daraus folgern, dass die Einbeziehung aller davor liegenden Wegmarken sinnlos ist, und versuchen, die statistisch erwartbaren Bewegungen aus den Kräften abzuleiten, die in den letzten Tagen und Wochen erkennbar wurden.

D. h. ich sage im Grunde nur, die Fortsetzung der von mir eingezeichneten Linie im Sinne einer Zone von 4900 bis 5100 ist der Aufenthaltsort der Kurse der nächsten Tage und Wochen mit der statistisch höchsten Wahscheinlichkeit und Trendumkehren sind offenbar proportional wahrscheinlich dem Abstand von dieser Zone. Und das alles natürlich unter der Voraussetzung, dass keine zusätzlichen Impulse auftreten.

Mehr kann man ja nicht tun, als wirkende Kräfte aus dem Geschehen abzuleiten. Wenn ich schreibe, es gibt Haltepunkte, dann sind das keine Kursprognosen, sondern Warnungen vor statistischen Maxima, in deren Nähe Trendumkehren erwartbarer werden als Trendfortsetzungen. Es kann natürlich anders kommen, aber die Frage ist eben, ob es sinnvoll wäre, darauf zu setzen.

...Was folgt, entspricht einer Schwingungsdämpfungsfunktion.

Sehr schön... und wie geht's deiner Meinung nach weiter?

Ich würde zwei Dinge in den kommenden sechs Wochen nicht erwarten. Zum einen die Rückkehr in einen deutlichen Aufwärtstrend, zum anderen einen deutlichen Abwärtstrend. Ich erwarte eher, dass sich in diesem Zeitraum der Löwenanteil gehandelter Volumina im Rahmen von +/- 5% bewegen wird. Ausschläge jenseits dieser Zone werden wohl stattfinden, aber kaum weiter als in den Bereich +/- 10%. Sollte sich das bewahrheiten, wird die Fortsetzung dieser Seitwärtstendenz um so wahrscheinlicher, je länger sie anhält. Das erste Halbjahr wäre dann (je nach Blickwinkel) von Stagnation oder Konsolidierung geprägt, und im zwoten Halbjahr würde ich in diesem Fall eine Verdoppelung des Market Caps erwarten. Die Steilheit des Anstiegs im November werden wir mit dieser Amplitude wohl nie wieder sehen.

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
1481101117
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481101117

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481101117
Reply with quote  #2

1481101117
Report to moderator
1481101117
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481101117

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481101117
Reply with quote  #2

1481101117
Report to moderator
1481101117
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481101117

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481101117
Reply with quote  #2

1481101117
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481101117
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481101117

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481101117
Reply with quote  #2

1481101117
Report to moderator
OnkelPaul
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1020



View Profile
January 15, 2014, 12:58:12 PM
 #16382

Mit allem einverstanden, außer mit dem Schlusssatz:

Die Steilheit des Anstiegs im November werden wir mit dieser Amplitude wohl nie wieder sehen.

Bitcoin ist immer für eine Überraschung gut - ich würde das nicht so einfach ausschließen...

Onkel Paul

roselee
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 826


View Profile
January 15, 2014, 02:08:52 PM
 #16383

...dabei könnte PP problemlos zum Escrow-Service mutieren
Haha das wohl definitiv nicht, denn dafuer waere es noetig, einen Vertrauenswuerdigen Service in dieser Richtung zu haben, was bei Paypal definitiv nicht der Fall ist! Keine Erstattung bei Claims sind an der Tagesordnung, vor allem bei den beliebten, angeblichen Account Hacks.

Gebuehren um 4.5% machen es noch weniger moeglich, dass sich dieser Crap Service haelt, nachdem es eine weltweite Alternative beim Geldverschicken gibt. Paypal wird dann aussterben, wenn Ebay BTC als Zahlungsoption integriert.

Meine Meinung: Ebay wird BTC niemals akzeptieren. PayPal ist ein Ebay-Tochterunternehmen; ein Hochprofitables. Die werden sich nicht ihre eigene Geschäft zerstören.

gibts eigentlich etwas mit bitcoin das auch käuferschutz anbietet?
das ist im moment der einzige vorteil den sie noch haben

franz2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
January 15, 2014, 02:15:27 PM
 #16384

Mit allem einverstanden, außer mit dem Schlusssatz:

Die Steilheit des Anstiegs im November werden wir mit dieser Amplitude wohl nie wieder sehen.

Bitcoin ist immer für eine Überraschung gut - ich würde das nicht so einfach ausschließen...

Onkel Paul

Zum Beispiel eine Meldung wie: Amazon akzeptiert ab jetzt Bitcoins und ein Kursfeuerwerk wäre da.
bitcoinminer42
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686


in math we trust


View Profile
January 15, 2014, 03:30:19 PM
 #16385

Das ist Wunschdenken! Bis es soweit kommt werden noch einige BTCs den Bach runter fliessen :-)

BTC and XRP (bitcoin and ripple) - Senior
Bunkervogel
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 126


View Profile
January 15, 2014, 03:49:48 PM
 #16386

Bitstamp greift die 850$-Marke an.
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 15, 2014, 04:28:46 PM
 #16387

Da haben uns die Chinesen aber einen schönen Pfeil gemalt, damit wir alle sehen, wohin die Reise geht.



Ich liebe ja diesen chinesischen Humor, der auch nur einem Volk entspringen kann, dass mit Bildzeichen zu schreiben gewohnt ist.

Im Februar malen sie uns dann vermutlich ein Trollface Cheesy

Nicht vergessen: wenn es von heute Nacht auf Morgen dann fahrplangemäß bergauf geht, folgt darauf die nächste Kurve, und es könnte den einen oder anderen aus derselben tragen, wenn er sich zu früh freut, weil es mal wieder aufwärts ging.

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
FrozenCopper
Member
**
Offline Offline

Activity: 79


View Profile
January 15, 2014, 05:10:43 PM
 #16388

Nicht vergessen: wenn es von heute Nacht auf Morgen dann fahrplangemäß bergauf geht, folgt darauf die nächste Kurve, und es könnte den einen oder anderen aus derselben tragen, wenn er sich zu früh freut, weil es mal wieder aufwärts ging.
Also wenn ich das so anschaue, müsste es eigentlich bergab gehen  Roll Eyes

Aber mal ganz ehrlich... Glaubst du das, was du sagst wirklich?  Wink
Falls ja, und falls es tatsächlich so einfach ist wie du es darstellst, dann solltest du ja mittlerweile ganz schön reich sein...
Glückwunsch   Roll Eyes

BTC:  14orHDw5bNYqi2DTVnjQMXuyQGaoLenNqY
LTC:  LRs78wWfzgJvfA592jx1qepQPta3nMFcuB
oligatrik
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 554


View Profile
January 15, 2014, 05:25:53 PM
 #16389

Zwar nicht ganz aktuell, http://www.coindesk.com/etoro-launches-bitcoin-trading-3-million-users/ aber denke könnte auch etwas frischen Schwung mit sich bringen demnächst.
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 15, 2014, 05:29:42 PM
 #16390

Vereinfachte Modellrechnung für auspendelnde Volatilität bei absolut linearer Dämpfung der Ausschläge um 400:

(6000+4200)/2=5100
(5600+4600)/2=5100
(5200+5000)/2=5100

Vereinfachte Modellrechnung für Auspendelnde Volatilität bei relativ linearer Dämpfung der Ausschläge um 1/15 des Maximums:

(6000+4200)/2=5100
(5600+4600)/2=5100
(5225+4975)/2=5100

Letzte Abweichung v. Mittelwert 5100 wäre 125, bei 250 (+100%) würde ich kalte Füße bekommen.

Allles grob genähert anhand meiner Substanzlinie.

PS Ich glaube nicht mal, dass die Ausschläge linear abnehmen.

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
FrozenCopper
Member
**
Offline Offline

Activity: 79


View Profile
January 15, 2014, 05:38:53 PM
 #16391

Ich fürchte wir reden bisschen aneinander vorbei, oder du möchtest bewusst nicht auf die eigentliche Kritik an deinen Aussagen eingehen...  Roll Eyes

Mir ist schon klar, dass man da im Nachhinein schöne Kurven rein fitten kann. Kann dir da auch ne wunderschöne gedämpfte Schwingung rein legen und dir daraus den "Kurs" in 100 Tagen ablesen. Und wenn's nicht ganz sooo passt, kommen noch paar Korrekturfaktoren mit rein...

Aber was für den Trader das eigentliche Problem ist, man möge mich korrigieren, ist, dass dir kein Fit der Welt vorhersagen kann, wann und wohin aus dieser "gedämpfte Schwingung" ausgebrochen wird. Die Gründe können vielfältig und ggf. auch nicht ersichtlich sein.
Wenn man selsbt tradet weiß man das...
Daher hab ich arge Zweifel daran, ob du wirklich weißt wovon du redest. Mir scheint, du siehst einfach nen schönen Verlauf und denkst "Das ist ja super einfach, da sieht man ja sofort was passiert"  Roll Eyes

Aber wie gesagt, ich lasse mich gern eines Besseren belehren  Grin

BTC:  14orHDw5bNYqi2DTVnjQMXuyQGaoLenNqY
LTC:  LRs78wWfzgJvfA592jx1qepQPta3nMFcuB
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 15, 2014, 05:58:01 PM
 #16392

Wieso im Nachhinein? Ich witzele schon eine Weile darüber.

Genaugenommen seit ich mich hier angemeldet habe.

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
FrozenCopper
Member
**
Offline Offline

Activity: 79


View Profile
January 15, 2014, 06:16:20 PM
 #16393

Wieso im Nachhinein?
Ahja... Du konntest diese "Schwingung" also sehen, BEVOR sie angefangen hatte?
Du hast den oberen Umkehrpunkt gesehen BEVOR er da war? Du hast gesehen wie weit es "durchschwingt" BEVOR es das tat? Du konntest sehen wo der untere Umkehrpunkt war, BEVOR der Kurs wieder stieg?
Und du kannst auch sehen, wann das NÄCHSTE Ereignis eintritt, welches den Kursverlauf wieder von dieser "Schwingung" abbringt? Und in welche Richtung es geht?

Erstaunlich, erstaunlich, deine Fähigkeiten?
Also entweder bist du steinreich oder ... Weißt schon, ich füttere dich gerade  Roll Eyes

BTC:  14orHDw5bNYqi2DTVnjQMXuyQGaoLenNqY
LTC:  LRs78wWfzgJvfA592jx1qepQPta3nMFcuB
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 15, 2014, 06:39:31 PM
 #16394

Sieht man anhand des anderen Screenshots auf der Vorseite, zu dem ich meine Interpretation schrieb. Dass sich Volatilitäten auf diese Weise auspendeln, wenn Impulse auslaufen, eine gewisse Anzahl Trader aktiv sind, der Markt ausgeglichen ist und daher sein energieärmstes Kursniveau erreicht, ist ein Erfahrungswert aus anderen Märkten, mit denen ich mich beschäftigt habe (Diamanten, Kupfer, Zucker).

Je zwo Tendenzwenden bilden ein Paar, und haben eine arithmetische Mitte. Je zwo Kurvenflanken im Verhältnis zum so bestimmten Niveau bilden eine Volumenwolke. Je zwo vom versuchsweise angelegten Niveau abweichende Volumenwolken können statistisch weg gekürzt werden. Nur eine der sich zeigenden Niveaulinien ist wirklich ausgeglichen.

Damit nähert man sich ab einem festen Ausgangszeitpunkt mit jedem weiteren Tag einer klareren Abbildung. Mein Ausgangszeitpunkt ist der Anstieg kurz vor, respektive um den 20. November.
 
Wenn ich Recht haben sollte, befinden wir uns seit sechs Wochen in einem Seitwärtskanal mit Abweichungen, die über eine Normalverteilung als ausgeglichen erschließbar sind und bewegen uns jetzt durch eine Phase abnehmender Volatililtät.

D. h. seit knapp drei Wochen bewegen wir uns innerhalb von weniger als 20% Abweichung von der Grundlinie, seit etwa zwei Wochen innerhalb von 10% Abweichung zur Grundlinie, seit grob einer Woche innerhalb von 5% zur Grundlinie.

D. h. was ich sage, ist ein Konditional: Wenn wir, und das prognostiziere ich, zwischen 5175 und 5350 den nächsten Wendepunkt durchlaufen, also bei um die 260-265, dann bestätigt das meine Interpretation des Marktgeschehens der letzten sechs Wochen und macht daraus ein Modell, das man neben anderen zur Beurteilung heranziehen kann.

Dass man keine Kurse voraussagen, sondern bestenfalls nur mit statistischen Methoden Wahrscheinlichkeiten heraus arbeiten kann, sollte klar sein. In anderen Märkten (u. a. am CBT) habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich ohnehin immer drei Kurven überlagern, von denen nur zwei statistisch erfassbar sind. Saisonale Faktoren, mathematische Gesetzmäßigkeiten und Ereignisse jenseits des Börsengeschehens.

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
dieselmeister
Member
**
Offline Offline

Activity: 62



View Profile WWW
January 15, 2014, 07:13:27 PM
 #16395

Sorry OT: gerade Person of Interest gesehen.  Es ging um Silk Road und Bitcoin.   Grin

Softwaredevelopment (.NET, C#, WPF, WCF, MVC, ASP.NET, Angular, JavaScript) and Consulting at  Hardt IT-Solutions
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 16, 2014, 12:58:25 AM
 #16396

Södele, ich geh dann gleich mal ins Bett, aber ihr wisst ja Bescheid. Für paar Zigaretten, Hofgang mit Hund oder Pinkelpause ist noch Zeit, aber nicht mehr viel, denn gleich kommt die Rampe, dann Liftoff, Kurve und wann etwa der Elefant das Wasser lässt, hab ich euch ja erklärt. Beim Abgang dann bitte dran denken, am ersten Bremspunkt ist nur ca. 40% der Fallhöhe erreicht, und ehe wir dann wieder unten ankommen, bin ich auch wieder aus dem Bett und habe mein Käffchen durch.

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
January 16, 2014, 04:43:45 AM
 #16397

...dabei könnte PP problemlos zum Escrow-Service mutieren
Haha das wohl definitiv nicht, denn dafuer waere es noetig, einen Vertrauenswuerdigen Service in dieser Richtung zu haben, was bei Paypal definitiv nicht der Fall ist! Keine Erstattung bei Claims sind an der Tagesordnung, vor allem bei den beliebten, angeblichen Account Hacks.

Gebuehren um 4.5% machen es noch weniger moeglich, dass sich dieser Crap Service haelt, nachdem es eine weltweite Alternative beim Geldverschicken gibt. Paypal wird dann aussterben, wenn Ebay BTC als Zahlungsoption integriert.

Meine Meinung: Ebay wird BTC niemals akzeptieren. PayPal ist ein Ebay-Tochterunternehmen; ein Hochprofitables. Die werden sich nicht ihre eigene Geschäft zerstören.

gibts eigentlich etwas mit bitcoin das auch käuferschutz anbietet?
das ist im moment der einzige vorteil den sie noch haben
Ebay hat einen eigenen Kaeuferschutz, braucht also Paypal nicht zwingend dazu. Im Grunde ist ein Kaeuferschutz/Verkaeuferschutz Escrow. Genau so koennte man es abwickeln. Kunde schickt Geld per BTC (nachweislich), VK muss mit Tracking Nummer verschicken (nachweislich). Kunde kann Fall eroeffnen wenn Ware nicht kommt, Ware nicht richtig oder defekt ist usw.

Das in Ebay zu implementieren waere ein Klacks. Die Paypal Mehreinnahmen koennten sie in ihre Kalkulation direkt einfliessen lassen, und fertig waere die BTC Implementierung.

Schlussendlich bringt Paypal fuer Ebay nichts mehr als die Geld von a nach b Schickerei. Den Escrow macht Ebay lange selber schon. Wenn Ebay ein weltweites Netzwerk zum ein und auscashen der Fiat>>>BTC>>>Fiat auf die Beine stellt (Infrastrukur ist ja da siehe Paypal) koennte man genau wie bei Paypal am Umrechnungskurs und und dann selbst festzulegenden den Gebuehren verdienen.

Vorteil Kunde: Extreme Sicherheit bei dem Geldversand, kaum/kein Betrug moeglich (angeblich gehackte Ebay/Paypal Konten)
Vorteil Ebay: Keine Kopfschmerzen mehr durch angeblich gehackte Konten und Rueckerstattung plus ein extrem besseres Feedback

Nachteil Kunde: Er kann sein Geld nicht mehr so einfach zurueck fordern bei Pillepalle Reklamationen, Ebay wird sicher 100% genau pruefen, denn Erstattung kostet ja ab dann ihr Geld
Nachteil Ebay: Es werden Einnahmen durch das Geld verschicken ausserhalb des dann bestehenden Ebay System wegfallen, was ueber Paypal auch einen gewissen Umsatz in die Kasse spuelt, da jeder BTC ohne Ebay als Geld Transfer von a nach b nutzen kann. Allerdings nutzen auch heute schon kaum Kunden Paypal fuer diese Art der Transfer, da es mitterweile genug Alternativen gibt.

Bis auf Ebay gibt es kaum/keinen ersichtlichen Grund, Paypal zu nutzen.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1610


View Profile
January 16, 2014, 06:54:33 AM
 #16398

Bis auf Ebay gibt es kaum/keinen ersichtlichen Grund, Paypal zu nutzen.

Doch. Der Chinese mit dem neuesten Spielzeug nimmt (noch) keine BTC. Da gibt es ausser Paypal leider keine realistisch funktionierende Zahlungsart mehr. Sollten die chinesischen Händler BTC aktzeptieren, gäbe das dem BTC Wert einen deutlichen Auftrieb.
giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
January 16, 2014, 09:26:50 AM
 #16399

Bis auf Ebay gibt es kaum/keinen ersichtlichen Grund, Paypal zu nutzen.

Doch. Der Chinese mit dem neuesten Spielzeug nimmt (noch) keine BTC. Da gibt es ausser Paypal leider keine realistisch funktionierende Zahlungsart mehr. Sollten die chinesischen Händler BTC aktzeptieren, gäbe das dem BTC Wert einen deutlichen Auftrieb.

Chinesen nutzen etwa 99% Supplier kein Paypal, sondern Alipay, Bank Wire oder Western Union ich weiss das aus Erfahrung, da ich viel im Im und Export mit China arbeite.

Zumal mein Satz auf die Zukunft bezogen war, also so aus dem Zusammenhang gerissen heissen muss:

"Bis auf Ebay gibt es dann kaum/keinen ersichtlichen Grund, Paypal zu nutzen, wenn sich BTC als Zahlungsdienstleistung etabliert (Akzeptanzstellen und Umtausch Weltweit logistisch erschlossen)."
bitcoinminer42
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686


in math we trust


View Profile
January 16, 2014, 09:41:02 AM
 #16400

http://www.coindesk.com/pay-taxes-bitcoin-snapcard-pay-irs/

Was mich etwas trübe stimmt ist die Aussage bzgl. der early BTC Adopters. Ein Grund der Unternehmen BTC zu akzeptieren könnte auch aus dem Interesse heraus entstehen an die Gelder der "plötzlich" reich gewordenen ran zu wollen... Oder ist dies eine zu pessimistische Einstellung?

BTC and XRP (bitcoin and ripple) - Senior
Pages: « 1 ... 770 771 772 773 774 775 776 777 778 779 780 781 782 783 784 785 786 787 788 789 790 791 792 793 794 795 796 797 798 799 800 801 802 803 804 805 806 807 808 809 810 811 812 813 814 815 816 817 818 819 [820] 821 822 823 824 825 826 827 828 829 830 831 832 833 834 835 836 837 838 839 840 841 842 843 844 845 846 847 848 849 850 851 852 853 854 855 856 857 858 859 860 861 862 863 864 865 866 867 868 869 870 ... 2496 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!