Bitcoin Forum
December 04, 2016, 02:14:27 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 801 802 803 804 805 806 807 808 809 810 811 812 813 814 815 816 817 818 819 820 821 822 823 824 825 826 827 828 829 830 831 832 833 834 835 836 837 838 839 840 841 842 843 844 845 846 847 848 849 850 [851] 852 853 854 855 856 857 858 859 860 861 862 863 864 865 866 867 868 869 870 871 872 873 874 875 876 877 878 879 880 881 882 883 884 885 886 887 888 889 890 891 892 893 894 895 896 897 898 899 900 901 ... 2491 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3512201 times)
phyros
Member
**
Offline Offline

Activity: 68


View Profile
January 26, 2014, 12:30:57 AM
 #17001

Vielen Dank an randombit und dgarcia. Ich werde dann wohl erstmal zweigleisig fahren, aber wie sagt man so schön: "die Hoffnung stirbt zuletzt". In diesem Sinne, gute Nacht...
1480860867
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480860867

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480860867
Reply with quote  #2

1480860867
Report to moderator
1480860867
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480860867

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480860867
Reply with quote  #2

1480860867
Report to moderator
1480860867
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480860867

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480860867
Reply with quote  #2

1480860867
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1480860867
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480860867

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480860867
Reply with quote  #2

1480860867
Report to moderator
1480860867
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480860867

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480860867
Reply with quote  #2

1480860867
Report to moderator
1480860867
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480860867

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480860867
Reply with quote  #2

1480860867
Report to moderator
stiftmaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 246


View Profile
January 26, 2014, 12:31:20 AM
 #17002

"Angstlinien,  Steilheit, kreuzt die Welle"  Cheesy

jetzt weiß ich warum hier keine alteingesessenen mehr sind....

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es daran liegt. Mal ganz davon abgesehen, dass Huobi gerade mit einer dieser Angstlinien (Widerstand) ringt, was mit ziemlicher Sicherheit auch gerade für den kleinen Hoppla-Rücksetzer auf Stamp und BTC-E sorgt.

Sir James Bolivar scheint zwar ein ziemlicher Egozentriker zu sein, der auch gerne einige Ausflüge in den Narrzismus unternimmt, als dumm würde ich seine Darstellungen allerdings nicht abtun.



Der Umgangston hier hat allerdings wirklich sehr nachgelassen. Wurde ja jetzt auch schon oft genug erwähnt.

Edit: Und Herr Bolivar scheint wohl auch dafür zu sorgen, dass hier massenhaft neue Troll-Accounts geöffnet werden.  Grin


Ich habe nix von Dummheit gesagt, er kann ja Ahnung haben vom Börsengeschehen, nur ist dieses Kartenlegen, Glaskugelstreicheln und wildes Linien an welchen auch immer passenden Hoch/Teifpunkten ist in diesem Topic fehl am Platz. Wenn hier jemand ein paar tausend Coins in den Handel wirft, der kann evtl. orakeln aber der rest….
dgarcia
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 140


View Profile
January 26, 2014, 12:34:59 AM
 #17003

Ich habe nix von Dummheit gesagt, er kann ja Ahnung haben vom Börsengeschehen, nur ist dieses Kartenlegen, Glaskugelstreicheln und wildes Linien an welchen auch immer passenden Hoch/Teifpunkten ist in diesem Topic fehl am Platz. Wenn hier jemand ein paar tausend Coins in den Handel wirft, der kann evtl. orakeln aber der rest….

Und das entscheidest du?

Aber die Diskussion und das Getrolle kamen ja auch schon bei xtral's Chartanalysen auf. Und der gehört doch zu den guten, alten...

...genau so wie unser guter, alter Klaus, dem hier so viele nachweinen. Der war der TA glaube ich auch nicht ganz so abgetan.
stiftmaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 246


View Profile
January 26, 2014, 12:52:13 AM
 #17004

Ich habe nix von Dummheit gesagt, er kann ja Ahnung haben vom Börsengeschehen, nur ist dieses Kartenlegen, Glaskugelstreicheln und wildes Linien an welchen auch immer passenden Hoch/Teifpunkten ist in diesem Topic fehl am Platz. Wenn hier jemand ein paar tausend Coins in den Handel wirft, der kann evtl. orakeln aber der rest….

Und das entscheidest du?

Aber die Diskussion und das Getrolle kamen ja auch schon bei xtral's Chartanalysen auf. Und der gehört doch zu den guten, alten...

...genau so wie unser guter, alter Klaus, dem hier so viele nachweinen. Der war der TA glaube ich auch nicht ganz so abgetan.

Ich sage lediglich meine Meinung, und das Thema ist hier noch immer „Der aktuelle Kursverlauf“  und nicht ich rubbel hier mal meine Glaskugel, und Kurs geht ähhhhhhhhh runter
stiftmaster
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 246


View Profile
January 26, 2014, 12:54:03 AM
 #17005

neeeeee hoch

edit:
Aktuell ist das zwischen gestern und morgen, nicht in der Zukunft
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 826


Monero Evangelist


View Profile WWW
January 26, 2014, 01:21:10 AM
 #17006

JamesBolivar: Nach welchen Büchern, Methoden oder Lehrmeinungen/Veröffentlichungen tradest Du eigentlich? Welche Instrumente und Indikatoren verwendest Du? Nur mal interessehalber.

Welche klassischen Daytrading-Ansätze sind Deiner Meinung nach besonders präzise auf den Crypto-Märkten? Welche bekannten Daytrading-Strategien funktieren in diesem neuen, intransparenten Marktumfeld nicht? Nutzt Du Metatrader? Welchen Tradingrhythmus verwendest Du?

Ist wirklich jetzt nicht böse gemeint. Ich wunder mich über Dich, dies geht wahrscheinlich anderen hier im Thread ebenfalls so.

Du fällst auf, denn Du verwendest viele Vokabeln und Formulierung die ich noch nie im Trading-Umfeld gehört habe. Ich habe mal beruflich ein paar erfolgreiche deutsche Daytrader interviewt und analysiert, die waren völlig anders.
Die waren idR.: sehr formal, strebsam und genau, diszipliniert, Kennzahlen- und Analysen-fixiert, haben mit festen methodischen Grundlagen gearbeitet, die weite Mehrheit mit sehr guten, naturwissenschaftlichen Abschlüssen (vor allem Mathe, Physik), häufig sogar mit Doppelabschluss oder Promotion, die hatten eine sehr präzise Sprache mit genauen, erklärenden und immer zur Frage/Thema passenden relevanten Formulieren und Beispielen.

Die würden niemals so was schreiben/sagen wie:

Quote
Es hat ja nun keiner gefragt, wie viel Zeit ich aufgewendet habe. Ich lauere auf günstige Tage, springe dann quasi aus dem Gebüsch, feuere mit winzigen Beträgen auf jede sich bietende Gelegenheit, und hebele mich in Spreads wie ein Einbrecher durch den Kamin hoch, wobei ich auch mehrere Trades überlappend einsetze.

Nach einer solchen Session falle ich dann irgendwann ins Bett und wenn ich Morgens nach dem ersten Kaffee meine Coinbestände durchzähle, staune ich immer, weil das rechnerisch alles nicht aufgeht. Günstige Spreads ermöglichen bisweilen dieselbe Spanne mehrmals nacheinander abzugreifen und sich überlappende Gebote ermöglichen, mit ein und demselben Einsatz immer wieder dieselbe Preisdifferenz heraus zu holen, egal wo der Preis steht.

Oder:
Quote
Wenn nichts dazwischen kommt, würde ich für die nächsten Monate eine sehr ähnliche Entwicklung erwarten wie im Vorjahr nach dem Hub im April. Es ist zwar alles möglich, aber eben nicht alles vorhersehbar.

Oder:
Quote
Hat auch sofort Wirkung gezeigt. Unter dem Schlachtruf "to the moon" ging es um 08:16 mit rasantem Tempo ein fettes Promille aufwärts, und seit dem ist die Hölle los. Pump and Dump im Minutentakt. Ab 08:45 alle Anzeichen einer weiteren Rallye, doch eine mittelschwere Panik folgt schon um 9:05 der Befürchtung, es könne sich um eine Blase handeln. Enorme Stützkäufe wenden das Schicksal und katapultieren den Kurs, der um ganze drei Promille nachgab, aus seinem verheerenden Tiefstand heraus.

Es fällt einfach auf, dass Du absolut nicht die Fachsprache sprichst, die man im Allgemeinen mit Tradern und Traden oder Bankern verbindet.
Ich habe bis heute noch keinen Profi bis jetzt von "Oberwelle auf der Grundschwingung" oder "Angstlinien" reden hören.

Wie gesagt, nichts gegen Dich, ich gönn Dir das ernsthaft, falls Du wirklich winning Trader bist.



Damit alle mehr vom Thread haben, wollte ich mal konstruktiv nachfragen mit welchen Systemen und Instrumenten Du arbeitest um Dich besser zu verstehen.
phyros
Member
**
Offline Offline

Activity: 68


View Profile
January 26, 2014, 01:44:55 AM
 #17007

JamesBolivar: Nach welchen Büchern, Methoden oder Lehrmeinungen/Veröffentlichungen tradest Du eigentlich? Welche Instrumente und Indikatoren verwendest Du? Nur mal interessehalber.

Welche klassischen Daytrading-Ansätze sind Deiner Meinung nach besonders präzise auf den Crypto-Märkten? Welche bekannten Daytrading-Strategien funktieren in diesem neuen, intransparenten Marktumfeld nicht? Nutzt Du Metatrader? Welchen Tradingrhythmus verwendest Du?

Ist wirklich jetzt nicht böse gemeint. Ich wunder mich über Dich, dies geht wahrscheinlich anderen hier im Thread ebenfalls so.

Du fällst auf, denn Du verwendest viele Vokabeln und Formulierung die ich noch nie im Trading-Umfeld gehört habe. Ich habe mal beruflich ein paar erfolgreiche deutsche Daytrader interviewt und analysiert, die waren völlig anders.
Die waren idR.: sehr formal, strebsam und genau, diszipliniert, Kennzahlen- und Analysen-fixiert, haben mit festen methodischen Grundlagen gearbeitet, die weite Mehrheit mit sehr guten, naturwissenschaftlichen Abschlüssen (vor allem Mathe, Physik), häufig sogar mit Doppelabschluss oder Promotion, die hatten eine sehr präzise Sprache mit genauen, erklärenden und immer zur Frage/Thema passenden relevanten Formulieren und Beispielen.

Die würden niemals so was schreiben/sagen wie:

Quote
Es hat ja nun keiner gefragt, wie viel Zeit ich aufgewendet habe. Ich lauere auf günstige Tage, springe dann quasi aus dem Gebüsch, feuere mit winzigen Beträgen auf jede sich bietende Gelegenheit, und hebele mich in Spreads wie ein Einbrecher durch den Kamin hoch, wobei ich auch mehrere Trades überlappend einsetze.

Nach einer solchen Session falle ich dann irgendwann ins Bett und wenn ich Morgens nach dem ersten Kaffee meine Coinbestände durchzähle, staune ich immer, weil das rechnerisch alles nicht aufgeht. Günstige Spreads ermöglichen bisweilen dieselbe Spanne mehrmals nacheinander abzugreifen und sich überlappende Gebote ermöglichen, mit ein und demselben Einsatz immer wieder dieselbe Preisdifferenz heraus zu holen, egal wo der Preis steht.

Oder:
Quote
Wenn nichts dazwischen kommt, würde ich für die nächsten Monate eine sehr ähnliche Entwicklung erwarten wie im Vorjahr nach dem Hub im April. Es ist zwar alles möglich, aber eben nicht alles vorhersehbar.

Oder:
Quote
Hat auch sofort Wirkung gezeigt. Unter dem Schlachtruf "to the moon" ging es um 08:16 mit rasantem Tempo ein fettes Promille aufwärts, und seit dem ist die Hölle los. Pump and Dump im Minutentakt. Ab 08:45 alle Anzeichen einer weiteren Rallye, doch eine mittelschwere Panik folgt schon um 9:05 der Befürchtung, es könne sich um eine Blase handeln. Enorme Stützkäufe wenden das Schicksal und katapultieren den Kurs, der um ganze drei Promille nachgab, aus seinem verheerenden Tiefstand heraus.

Es fällt einfach auf, dass Du absolut nicht die Fachsprache sprichst, die man im Allgemeinen mit Tradern und Traden oder Bankern verbindet.
Ich habe bis heute noch keinen Profi bis jetzt von "Oberwelle auf der Grundschwingung" oder "Angstlinien" reden hören.

Wie gesagt, nichts gegen Dich, ich gönn Dir das ernsthaft, falls Du wirklich winning Trader bist.



Damit alle mehr vom Thread haben, wollte ich mal konstruktiv nachfragen mit welchen Systemen und Instrumenten Du arbeitest um Dich besser zu verstehen.

JamesBolivar ist der Philosoph unter den Tradern, geisteswissenschaftlicher Background sozusagen;)
phyros
Member
**
Offline Offline

Activity: 68


View Profile
January 26, 2014, 02:45:07 AM
 #17008

Die Indizes weltweit sind am Freitag relativ stark gefallen. Evt. sind das die Vorboten und die Blase beginnt zu platzen. Der Bitcoin-Kurs könnte dann in den nächsten Wochen wieder Richtung ATH gehen.

giletto
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 280


View Profile
January 26, 2014, 05:50:50 AM
 #17009

Ich denke das ich auch bald die Fliege hier mache.

Vielen Dank dennoch an Alle die dazu beigetragen haben, dass dieser Threat über Monate sehr erfolgreich und informativ war.
Das duerfte ja kein grosser Verlust sein, wenn "stille Mitleser" gehen, dass brauchst du also nicht gross ankuendigen, sondern musst es einfach machen. Wird niemand bemerken. Wink

Und nochwas: Wenn der Kurs sich Tage/Wochen seitwaerts bewegt schreibt keiner der Ahnung hat irgendwelchen Nonsense hier, DAS ist der Grund warum die so genannten alten Hasen sich nicht aeussern. Bei einer Seitwaerts Bewegung den Kursverlauf in einem Monat zu raten ist Glaskugel lesen.
dewdeded
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 826


Monero Evangelist


View Profile WWW
January 26, 2014, 06:06:34 AM
 #17010

Und nochwas: Wenn der Kurs sich Tage/Wochen seitwaerts bewegt schreibt keiner der Ahnung hat irgendwelchen Nonsense hier, DAS ist der Grund warum die so genannten alten Hasen sich nicht aeussern. Bei einer Seitwaerts Bewegung den Kursverlauf in einem Monat zu raten ist Glaskugel lesen.
Genau so, sieht es (erfolgreiches Traden) aus.
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 26, 2014, 09:11:08 AM
 #17011

Dunning-Kruger at its best. Wer ernstlich glaubt, Trader mit Börsensitz halten sich an euren Büchermumpitz, der nichts anderes wiedergibt als den Quark, mit dem von den großen Handelsplätzen bezahlte Animateure Dilettanten den Kopf zu misten, dem ist nicht mehr zu helfen. Noch naiver ist nur noch die Idee, dass Profis häufiger auspacken und sich damit ihr Geschäft ruinieren.

PS Nichts ist einfacher als in der Seitwärtstendenz zu traden. Braucht allerdings eine Spur Verstand und weniger Wundergläubigkeit.

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
Aber sowas von
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 239


View Profile
January 26, 2014, 10:30:04 AM
 #17012

Wer ernstlich glaubt, Trader mit Börsensitz halten sich an euren Büchermumpitz, der nichts anderes wiedergibt als den Quark, mit dem von den großen Handelsplätzen bezahlte Animateure Dilettanten den Kopf zu misten, dem ist nicht mehr zu helfen.
Dem kann ich zustimmen, wenn auch nicht in so drastischer Form. Ich halte mittlerweile diese ganzen Trading/Markttechnik/Chartanalyse-Bücher für einen einzigen Mumpitz, der nur zu einem gut ist: den Autoren die Taschen zu füllen. Ich habe es lange versucht, meterweise Bücher verschlungen und genug Verluste gemacht. Mir reicht es, das versuche ich nicht mehr. Jeder sollte sich mal selbst die Frage stellen: wenn das alles wirklich so relativ einfach zu erlernen ist und man damit so viel Geld verdienen kann, warum sollte ich mir als Autor die Mühe machen, ein Buch zu verfassen, statt in der kostbaren Zeit noch mehr Geld durch Trading reinzuholen? Und das zweite Argument, das dagegen spricht:
Quote
Noch naiver ist nur noch die Idee, dass Profis häufiger auspacken und sich damit ihr Geschäft ruinieren.
So ist es. Ich mache mir doch nicht meine eigenen Chancen kaputt. An der Börse wird kein Geld gemacht, sondern es wird verschoben. Und als Profi brauche ich die ganzen Lemminge, die nach irgendwelchen ihnen eingeimpften "Standardtheorien" handeln, damit ich an deren Geld komme. Was auch eine Erklärung sein könnte, warum es solche Bücher gibt, ziemlich fiese Theorie, aber hat was.

Quote
Nichts ist einfacher als in der Seitwärtstendenz zu traden.
Das glaube ich auch, denn nur in der Seitwärtsbewegung sind massive äußere Einflüsse, die kein Mensch vorhersehen kann, am geringsten. Ich halte aber auch das für schwierig genug. Es kann hier bis auf JB keiner, das entnehme ich den ganzen Posts hier. Ich kann es nicht und verstehe es auch trotz seiner Ausführungen nicht, jedenfalls nicht so, dass ich es selber herleiten könnte.

Quote
Braucht allerdings eine Spur Verstand...
Damit kommen wir zu einer der Ursachen, warum das hier so ein Geflame ist. JB, du sprichst mit der Aussage allen hier den Verstand ab, weil wir nicht begreifen, wie das Traden in der Seitwärtsbewegung funktioniert. Und das ist eine Provokation. Du verwechselst Wissen mit Verstand. Wir sind nicht alle bescheuert, es gibt hier einige mit solidem naturwissenschaftlichem Background, wir haben nur keine fundierte Ausbildung als Trader. Und wir würden gerne ansatzweise verstehen, wie es funktioniert. Aber uns "Unwissende" als Idioten abzutun, provoziert natürlich sofort die Gegenreaktionen, die hier das Klima zerstören. Ich finde es beleidigend, mich als Dummkopf hinzustellen, nur weil ich nicht verstehe, wie man eine Seitwärtsbewegung tradet. Und so wirkt nun mal die Aussage auf mich.

Ich hätte einen Vorschlag zur Güte: JB, du eröffnest einen eigenen Thread "JBs Gedanken zum Trading" oder was auch immer du für passend hältst. Dort kannst du deine Erwartungen, (ich hoffe) Strategien und (ich hoffe noch mehr) Grundlagen erläutern. Alle, die das ernsthaft diskutieren wollen, können in dem Thread mitmachen. Wer das alles für hanebüchenen Unsinn hält, diese Meinung darf man ja haben, bleibt einfach aus dem Thread draußen und macht hier in diesem Thread weiter. Vielleicht wäre es dann möglich, ohne permanentes Anmachen Gedanken auszutauschen. In beiden Threads.

An dem verschneiten Sonntag darf man ja mal hoffen...

Links zum Thema Steuern rund um Bitcoin: https://bitcointalk.org/index.php?topic=445315.0
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 26, 2014, 10:55:59 AM
 #17013

Nur weil ich ab und an das Kursgeschehen kommentiere, was oft genug ausdrücklich erbeten wurde, heißt das ja nicht, dass ich die Absicht habe, dazu ausufernde Diskussionen zu führen, kostenlos Tradingstategien zu lehren oder dieses Forum zu einer Veröffentlichungsplattform für meine Methodik umzufunktionieren.

Seit Jahren veröffentliche ich zu diversen Themen immer wieder mal etwas, und schaffe mir dafür je nach Anlass meine eigene Plattform. Hätte ich die Absicht, etwas zum Thema Charts und Börsen zu machen, stünde das längst andernorts online.

Ein eigener Thread würde schnell zum Magneten für die verletzte Eitelkeit derjenigen, die Geld oder Zeit in das Aneignen des Verkäuferjargons der Börsenanimateure investiert haben und kein anderes Thema kennen als die offenkundigen Differenzen zwischen deren "Lehrsystem" und dem was ich schreibe. Ich bin aber gar nicht dafür zuständig, an deren Weiterbildung zu arbeiten.

Ich habe auch gar nicht die Absicht, irgendjemandem Dummheit zu unterstellen. Allerdings muss man bisweilen soweit hier gestänkert wird, durchaus auch mit deutlichen Worten darauf hinweisen, wie weit sich die Stänkernden von der Realität entfernen, denn tauglich sind nun mal allein Methoden, die zu einigermaßen brauchbaren Trefferquoten führen. Was soll man denn dazu sagen, wenn Leute mit ihrem Lehrsystem immer falsch liegen, nie Treffer liefern, und mit jedem weiteren Treffer von mir aggressiver auftreten?

Da stehe ich drüber, kontere in seltenen Fällen auch schon mal mit einer Bemerkung und zucke die Achseln.

Hier lese ich vor allem als einer von vielen mit, weil sich der Thread um das aktuelle Kursgeschehen dreht. Noch mehr Threads zu verfolgen, während ich in anderen Tabs meines Browsers Kurse verfolge und an mehreren Handelsplätzen Echtzeittrading (ich betreibe kein Daytrading) betreibe, mich um eine FB-Seite zu einem Coin kümmern, ab und an technische Hilfe zum Mining gebe, mich in einer Gruppe internationaler Journalisten und Aktivisten in mehreren Sprachen zur aktuellen Entwicklung in Syrien austausche, soweit mir das nötig erscheint, dazu etwas veröffentliche, meinen Umzug vorbereite und auch noch meinen Haushalt managen muss, wäre mir entschieden zu viel. Ich gehe ja jetzt schon auf dem Zahnfleisch...

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
Aber sowas von
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 239


View Profile
January 26, 2014, 11:20:13 AM
 #17014

OK, war ein Versuch. Zwingen kann man keinen. Wie schon dewdeded schrieb:
Quote
Ich wunder mich über Dich, dies geht wahrscheinlich anderen hier im Thread ebenfalls so.
Du bleibst mir ein Mysterium, so jemanden wie dich habe ich noch in keinem Forum erlebt. Sehr komplex. Das ist kein Vorwurf.

Was ich echt nicht verstehe:
Quote
Hier lese ich vor allem als einer von vielen mit, weil sich der Thread um das aktuelle Kursgeschehen dreht.
Mal ehrlich, welche für dich nützlichen Informationen findest du hier im Thread, warum verschwendest du deine kostbare Zeit dafür? Wenn sie wirklich so knapp ist, warum tust du dir das an?

Links zum Thema Steuern rund um Bitcoin: https://bitcointalk.org/index.php?topic=445315.0
Valerian77
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 381


View Profile
January 26, 2014, 11:29:02 AM
 #17015

Die Indizes weltweit sind am Freitag relativ stark gefallen. Evt. sind das die Vorboten und die Blase beginnt zu platzen. Der Bitcoin-Kurs könnte dann in den nächsten Wochen wieder Richtung ATH gehen.

Ein gutes Indiz für die bevorstehende platzende Blase ist ein Einbruch in der Sotheby Aktie. Und die wackelt tatsächlich.

Ein Einbruch der Aktien impliziert aber nicht automatisch einen Ausbruch der Bitcoins.

Bitmessage: BM-2cTHvwzzG3cDJxmM7YrYXSaBex4oRobJxu
ukw
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 322


View Profile
January 26, 2014, 11:40:40 AM
 #17016

Nur weil ich ab und an das Kursgeschehen kommentiere, was oft genug ausdrücklich erbeten wurde, heißt das ja nicht, dass ich die Absicht habe, dazu ausufernde Diskussionen zu führen, kostenlos Tradingstategien zu lehren oder dieses Forum zu einer Veröffentlichungsplattform für meine Methodik umzufunktionieren.

Es gibt schon gute Gründe dafür, dass alteingesessene "Regulars" wie klaus, mezzo und viele andere hier die Biege gemacht haben und sich nicht mehr blicken lassen. Diese Leute haben hier Begeisterung für den Bitcoin dokumentiert - egal ob es rauf oder runter ging.

Was hier aber nur noch kommt und "prognostiziert" wird, ist hanebüchener Unsinn. Da redest Du vor ein paar Tagen von "es kommen bald 5500!" oder gestern (oder war's vorgestern) was von 5250, die in nicht allzuweiter Ferne avisiert werden. Das ganze wird dann mit einem Gelaber von "Oberwellen" oder ähnlichem Schnickschnack begründet.

Wann kommen denn Deine 5500? Du kannst von Glück sprechen, wenn diese irgendwann im späten Frühjahr wieder zu sehen sind - falls dann chinesische Börsen überhaupt noch existieren. Denn die Erfahrung aus den letzten beiden "Überbewertungen" (ich benutze jetzt bewusst keine Buzzwords wie "Blasen") 2011 und April 2013 lehrt, dass erstmal wieder mit einer über Monate dauerenden Seitwärtsbewegung mit schwachem Abstieg zu rechnen ist.

Du erinnerst mich irgendwie an die Quacksalber aus dem Wilden Westen, die mit Planwagen durch die Prärie gefahren sind und versucht haben, ihr Wunderheilmittel zu verkaufen.

Frage eines Interessierten: "Hilft Dein Getränk auch gegen eingewachsene Fußnägel?"
Antwort des Quacksalbers: "Vor allem gegen eingewachsene Fußnägel!"

Das Allerschlimmste ist, dass Du Deine Ansichten mit einer hier noch nie dagewesenen Aggressivität verkaufst, die nur dazu führt, dass die Qualität dieses Threads immer weiter nachlässt.

Es macht keinen Spaß mehr, hier noch irgendwas zu schreiben. Die ganze Euphorie für den Bitcoin, die hier immer vorherrschte, wird komplett in Grund und Boden gestampft.

Leute, werdet ruhiger. JamesBolivar hat eine fast schon krankhafte Sucht nach Anerkennung. Ignoriert sein Wundermittel "Oberschwingung" kommt einfach wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
phyros
Member
**
Offline Offline

Activity: 68


View Profile
January 26, 2014, 11:50:42 AM
 #17017

Die Indizes weltweit sind am Freitag relativ stark gefallen. Evt. sind das die Vorboten und die Blase beginnt zu platzen. Der Bitcoin-Kurs könnte dann in den nächsten Wochen wieder Richtung ATH gehen.

Ein gutes Indiz für die bevorstehende platzende Blase ist ein Einbruch in der /k6emcnb]Sotheby Aktie. Und die wackelt tatsächlich.

Ein Einbruch der Aktien impliziert aber nicht automatisch einen Ausbruch der Bitcoins.

Na zumindest könnte man am Aktienmarkt auf fallende Kurse setzen und das gewonnene FIAT in Bitcoin investieren. Unabhängig davon sollte mit einem sinkenden Aktienkurs, sofern man davon ausgeht, dass die Anleger tatsächlich nach einem sicheren Hafen für ihr Vermögen suchen, durchaus in Betracht ziehen, dass der Bitcoin-Kurs davon profitiert.
franz2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
January 26, 2014, 12:11:27 PM
 #17018

Unabhängig davon sollte mit einem sinkenden Aktienkurs, sofern man davon ausgeht, dass die Anleger tatsächlich nach einem sicheren Hafen für ihr Vermögen suchen, durchaus in Betracht ziehen, dass der Bitcoin-Kurs davon profitiert.

Bitcoins sind alles, aber sicher kein sicherer Hafen.

Physisches Gold hat so einen Status. Ob ich Bitcoins, jemals als sicheren Hafen bezeichnen würde...

Keine Ahnung
JamesBolivar
Member
**
Offline Offline

Activity: 70


View Profile
January 26, 2014, 12:20:21 PM
 #17019

Nur weil ich ab und an das Kursgeschehen kommentiere, was oft genug ausdrücklich erbeten wurde, heißt das ja nicht, dass ich die Absicht habe, dazu ausufernde Diskussionen zu führen, kostenlos Tradingstategien zu lehren oder dieses Forum zu einer Veröffentlichungsplattform für meine Methodik umzufunktionieren.

[...]gute Gründe[...] Atleingesessene [...] Begeisterung für den Bitcoin [...]

Forenbereich: Trading und Spekulation
Themenstrang: Der aktuelle Kursverlauf

Nicht aber: Wir singen Lieder, tanzen unseren Namen und bilden uns ein, den Bitcoin hochjubeln zu können.

Quote
Was hier aber nur noch kommt und "prognostiziert" wird, ist hanebüchener Unsinn.

Wer nicht mehr anders kann, als Fakten zu leugnen und die Realität als hanebüchenen Unsinn betitelt, muss unter enormen Problemen leiden, die Du besser bei einem Therapeuten besprichst. Hanebüchen sind allein Deine Diffamierungsversuche.

Quote
Da redest Du vor ein paar Tagen von "es kommen bald 5500!" oder gestern (oder war's vorgestern) was von 5250, die in nicht allzuweiter Ferne avisiert werden. Das ganze wird dann mit einem Gelaber von "Oberwellen" oder ähnlichem Schnickschnack begründet.

Wann kommen denn Deine 5500?

Kannste alles auch ohne fremde Hilfe nachlesen. Ich drücke mich nämlich recht klar und eindeutig aus.  

Quote
Du erinnerst mich irgendwie an die Quacksalber aus dem Wilden Westen, die mit Planwagen durch die Prärie gefahren sind und versucht haben, ihr Wunderheilmittel zu verkaufen.

Andere haben eher den Eindruck, hier krebsen sich gerade Quacksalber auf, die als Blinde unter Einäugigen zu "Alteingesessenen" mutierten und nun massive Egoprobleme haben seit vernünftige Prognosen im Thread stehen, auf die man sich bisher verlassen konnte, weswegen euer Quacksalbergeschwätz keinen besonderen Status mehr verleiht.

Quote
Leute, werdet ruhiger. JamesBolivar hat eine fast schon krankhafte Sucht nach Anerkennung. Ignoriert sein Wundermittel "Oberschwingung" kommt einfach wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

Der Boden der Tatsachen befindet sich hier: http://bitcoinwisdom.com/markets/huobi/btccny

Du kannst aber gern weiter Deinen Namen tanzen und Lieder singen. Deine Zielgruppe ist nicht die meine. Deine Wertungen sind off topic, privates Gemähre eines Narziss ohne Sachargumente und ziemlich überflüssig. Deine persönlichen Angriffe blamieren Dich nur.

Und noch was: Ich verbringe hier meine Pausen während ich durch Trading meine Brötchen verdiene und lasse andere daran teilhaben. Deine Anerkennung interessiert mich nicht die Bohne.

Don't donate nothing to me, support with a like at https://www.facebook.com/ronpaulcoin
franz2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 350


View Profile
January 26, 2014, 12:27:04 PM
 #17020

Nur weil ich ab und an das Kursgeschehen kommentiere, was oft genug ausdrücklich erbeten wurde, heißt das ja nicht, dass ich die Absicht habe, dazu ausufernde Diskussionen zu führen, kostenlos Tradingstategien zu lehren oder dieses Forum zu einer Veröffentlichungsplattform für meine Methodik umzufunktionieren.

Seit Jahren veröffentliche ich zu diversen Themen immer wieder mal etwas, und schaffe mir dafür je nach Anlass meine eigene Plattform. Hätte ich die Absicht, etwas zum Thema Charts und Börsen zu machen, stünde das längst andernorts online.

Ein eigener Thread würde schnell zum Magneten für die verletzte Eitelkeit derjenigen, die Geld oder Zeit in das Aneignen des Verkäuferjargons der Börsenanimateure investiert haben und kein anderes Thema kennen als die offenkundigen Differenzen zwischen deren "Lehrsystem" und dem was ich schreibe. Ich bin aber gar nicht dafür zuständig, an deren Weiterbildung zu arbeiten.

Du würdest uns aber froh machen, wenn du uns eine Woche zugucken lassen würdest, wie Du eine unterdurchschnittlich 25% pro Woche mit Bitcoins machst. Ist keine Arbeit, nur einfach alle Trades posten.

Das würde bestimmt viele interessieren.
Pages: « 1 ... 801 802 803 804 805 806 807 808 809 810 811 812 813 814 815 816 817 818 819 820 821 822 823 824 825 826 827 828 829 830 831 832 833 834 835 836 837 838 839 840 841 842 843 844 845 846 847 848 849 850 [851] 852 853 854 855 856 857 858 859 860 861 862 863 864 865 866 867 868 869 870 871 872 873 874 875 876 877 878 879 880 881 882 883 884 885 886 887 888 889 890 891 892 893 894 895 896 897 898 899 900 901 ... 2491 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!