Bitcoin Forum
March 28, 2020, 10:02:46 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.19.0.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4384 4385 4386 4387 4388 4389 4390 4391 4392 4393 4394 4395 4396 4397 4398 4399 4400 4401 4402 4403 4404 4405 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412 4413 4414 4415 4416 4417 4418 4419 4420 4421 4422 4423 4424 4425 4426 4427 4428 4429 4430 4431 4432 4433 [4434] 4435 4436 4437 4438 4439 4440 4441 4442 4443 4444 4445 4446 4447 4448 4449 4450 4451 4452 4453 4454 4455 4456 4457 4458 4459 4460 4461 4462 4463 4464 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5476532 times)
thandie
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1112



View Profile
February 29, 2020, 12:28:19 PM
 #88661

Meine Güte das ist ja ein Frontalaufprall mit Totalschaden!

That is my understanding as well. Since Trinity downloaded code (a .js file) and executed it, and the attacker routed that download request to his own files, Trinity then executed some arbitrary javascript code created by the attacker.

So IMO I don't see why this must have stayed contained within Trinity at all - running arbitrary code on users' machines usually means game over.

That said, this is the absolute worst case we're assuming here.

ich denke es ist an der zeit gegen die verantwortlichen personen bei IOTA einen SCAM thread hier im forum zu eröffnen. auch wenn sie vermutlich in absoluter naivität handelten schützt es bei so einem multi millionen dollar projekt nicht davor rechenschaft für's handeln abzulegen.

https://bitcointalk.org/index.php?board=83.0

langsam verstehe ich auch warum sie nach dem hack das ganze programm mit strafverfolgung gegen unbekannt auffahren. der zeitpunkt mit der der angriff erfolgt ist kurz nachdem das nachladefeature vom wallet released wurde riecht doch sehr nach einem inside job. vermutlich nicht auf oberster ebene aber andere innerhalb von IOTA hatten die technischen details auch so frueh.

EDIT: wenn rauskommen sollte, dass durch den hack auch daten von ausserhalb des wallets abgeriffen werden konnten sind sie echt am a***h. stichwort: DSGVO. dann können sie einpacken.

EDIT2: ok, Scam anklage thread gibt es so schon in Englisch. eventuell sollte man das auch in Deutsch aufsetzen um die User zu warnen.

https://bitcointalk.org/index.php?topic=5227016.0

EDIT3: mal noch ein paar sachen welche ich auf die schnelle gefunden habe:

https://bitcoinblog.de/2020/02/25/der-trinity-hack-iota-user-verlieren-mehrere-millionen-euro-tangle-steht-still/

https://bitcointalk.org/index.php?topic=1336682.msg53888574

fehlt jetzt blos noch die deutsche übersetzung des Scam Accusation threads.

Ja aber das wissen wir doch alle längst... muß das jetzt hier diskutiert werden? Oder doch besser hier --->>>
1585432966
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1585432966

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1585432966
Reply with quote  #2

1585432966
Report to moderator
1585432966
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1585432966

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1585432966
Reply with quote  #2

1585432966
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1585432966
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1585432966

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1585432966
Reply with quote  #2

1585432966
Report to moderator
1585432966
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1585432966

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1585432966
Reply with quote  #2

1585432966
Report to moderator
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2436
Merit: 2512


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 29, 2020, 12:47:29 PM
 #88662

Ich habe alles verkauft. Besitze keine Crypto mehr. Die Einstiegsmöglichkeiten bei Premium-Actien waren einfach zu verlockend
Interessant, ich habe gerade alle meine verbliebenen Aktien abgestoßen.
Wie unterschiedlich die Interpretation der gegenwärtigen Lage doch sein kann Smiley

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
thandie
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1112



View Profile
February 29, 2020, 12:54:56 PM
 #88663

Ich habe alles verkauft. Besitze keine Crypto mehr. Die Einstiegsmöglichkeiten bei Premium-Actien waren einfach zu verlockend Shocked
Diese Halving Story überzeugt mich nicht, und nun habe ich am Wochenende "frei"😂

Dann kannst du deine Vertikalmaus in den nächsten Tagen/Wochen für die Aktienkurse nutzen  Wink
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1785
Merit: 715


View Profile
February 29, 2020, 12:58:32 PM
Last edit: February 29, 2020, 01:11:24 PM by Ov3R
 #88664

Ich habe alles verkauft. Besitze keine Crypto mehr. Die Einstiegsmöglichkeiten bei Premium-Actien waren einfach zu verlockend
Interessant, ich habe gerade alle meine verbliebenen Aktien abgestoßen.
Wie unterschiedlich die Interpretation der gegenwärtigen Lage doch sein kann Smiley
Vielen dank für die Ehrlichkeit Wink ich bin bei Tesla naha am Top raus , bei denn restlichen aktien  warte  ich noch nächste woche auf einen dead cat bounce.
wirklich interessant wie die meinungen hier auseinanderdriften Wink  
Vor 6 tagen kahm ich in die verlockung Silber zu kaufen , nicht weil ich Silber mag einfach nur weil mir der Chart gefiel .Irgendeine höhere eingebung hatt mich denn kauforder dann doch nicht ausführen lassen , Jetzt gefällt mir der chart aber auch nicht mehr  so  wobei 15% discount muss nochmal drüber schlafen Cheesy Cheesy *Schweissvonstirnwisch*

(B)asic (i)nstructions (T)o [C]ontrol [O]wn [in]terests
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 868
Merit: 430


The man who shot entire balance


View Profile
February 29, 2020, 02:08:11 PM
 #88665

Ich habe alles verkauft. Besitze keine Crypto mehr. Die Einstiegsmöglichkeiten bei Premium-Actien waren einfach zu verlockend
Interessant, ich habe gerade alle meine verbliebenen Aktien abgestoßen.
Wie unterschiedlich die Interpretation der gegenwärtigen Lage doch sein kann Smiley
Vielen dank für die Ehrlichkeit Wink ich bin bei Tesla naha am Top raus , bei denn restlichen aktien  warte  ich noch nächste woche auf einen dead cat bounce.
wirklich interessant wie die meinungen hier auseinanderdriften Wink  
Vor 6 tagen kahm ich in die verlockung Silber zu kaufen , nicht weil ich Silber mag einfach nur weil mir der Chart gefiel .Irgendeine höhere eingebung hatt mich denn kauforder dann doch nicht ausführen lassen , Jetzt gefällt mir der chart aber auch nicht mehr  so  wobei 15% discount muss nochmal drüber schlafen Cheesy Cheesy *Schweissvonstirnwisch*

Silber ist das ewige Talent unter den Assets. Ich würde es nicht kaufen, zumal die Besteuerung sehr ungünstig ist.
Das Zeug ist für mich zu 50% die hässliche kleine Schwester von Gold, zu 30% Spekulation und zu 20% Schmuck.

Ich habe alles verkauft. Besitze keine Crypto mehr. Die Einstiegsmöglichkeiten bei Premium-Actien waren einfach zu verlockend
Interessant, ich habe gerade alle meine verbliebenen Aktien abgestoßen.
Wie unterschiedlich die Interpretation der gegenwärtigen Lage doch sein kann Smiley

"Gerade"? Gegen Ende dieser Horrorwoche? Oder meinst du doch schon etwas früher? Macht ja einen großen Unterschied  Cheesy
Ich gehe antizyklisch vor. Das Geld aus BTC kann ich gut gebrauchen, einen Teil davon habe ich am Freitag gleich umgesetzt, 70% warten aber noch auf ihren Einsatz. Vermutlich kommende Woche.
Damit kann ich keine Wunder wirken, verglichen mit meinem Aktiendepot war BTC ja vorher schon gering, aber eine andere Geldquelle hab ich halt nicht im Moment.
Außerdem kann ich damit endlich mein Depot so umbauen, wie ich es mir wünschte. Da war doch einiges sehr in Schieflage geraten. Manche Werte davonmarschiert, andere abgehängt.
Ich kaufe, auch da bin ich Antizykliker, eher in Deutschland und Europa ein. Ironischerweise sind die chinesischen Börsen ja relativ gut weggekommen von dem Crash.

Würde eine Rückkehr in BTC zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausschließen. Auf absehbare Zeit aber eher unwahrscheinlich.
Vor einem Monat schien mir ein Ausstieg noch undenkbar, aber jeder hat einen persönlichen Punkt, den er vielleicht irgendwann erreicht, an dem sich so eine Ansicht ändert.

Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2464
Merit: 1292


I, Quant


View Profile
February 29, 2020, 02:26:39 PM
 #88666

Ja aber das wissen wir doch alle längst... muß das jetzt hier diskutiert werden? Oder doch besser hier --->>>

vor SCAM kann man nie genug warnen. gerade für deutschsprachige Newbies bietet sich dieser thread als einstieg an.

ChefImGartenPavillion
Member
**
Online Online

Activity: 325
Merit: 58

ETH/BTC


View Profile WWW
February 29, 2020, 02:40:10 PM
 #88667

Ja aber das wissen wir doch alle längst... muß das jetzt hier diskutiert werden? Oder doch besser hier --->>>

vor SCAM kann man nie genug warnen. gerade für deutschsprachige Newbies bietet sich dieser thread als einstieg an.
Biite nicht vergessen, das heißt ATOI, AAATTTTOOOOIII!

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - André Kostolany

Interessiert an Ethereum? Siehe hier: Deutscher Ethereum-Thread
mole0815
Moderator
Hero Member
*
Online Online

Activity: 854
Merit: 1123


bitcoin.watfordfc.com


View Profile
February 29, 2020, 03:25:07 PM
 #88668

Ja aber das wissen wir doch alle längst... muß das jetzt hier diskutiert werden? Oder doch besser hier --->>>

vor SCAM kann man nie genug warnen. gerade für deutschsprachige Newbies bietet sich dieser thread als einstieg an.

Ob IOTA Scam ist oder nicht darf jeder selbst beurteilen Smiley
Und bitte an den Vorschlag von thandie halten und im richtigen Thread darüber schreiben.
Hier sollten alle auf solche Postings verzichten denn die werden gemeldet. Und Newbies wagen sich sowieso nicht in den Thread hier Grin

e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1862
Merit: 1054


Money often costs too much.


View Profile
February 29, 2020, 03:43:01 PM
 #88669

Ob IOTA Scam ist oder nicht darf jeder selbst beurteilen Smiley

Wenn beim IoT, dem "Internet of Targets" die IF beispielswiese bei dieser Elektro-Tretrollergeschichte mit dabei gewesen wäre,
das hätte eine Publicity für Crypto gegeben, da wären wir auf den Titelseiten mit gelandet.
Oder jetzt halt Tretrollermässig auf der Nase gelandet, mit Javascript, vielleicht ist es so nochmal gut so gelaufen.

Wenn ich lese wieviel Konjunkturankurbelung die vor die Wand gefahrene Globalisierung grade direkt aus den Druckerpressen der Notenbanken erfährt wird mir schlecht! Nur mit einem 1/100tel davon wäre Bitcoin obenauf als beste Anlageform.
Mood ist immer noch ganz klar Bearish as duck.
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 868
Merit: 430


The man who shot entire balance


View Profile
February 29, 2020, 04:17:07 PM
Merited by e-coinomist (1)
 #88670

Bei manchen hier hat man den Eindruck, sie hassen IOTA fast mehr als FIAT.
Es ist wie bei Stalin und Trotzki: die Revolutionäre sind untereinander fast stärker verfeindet, als gegenüber dem ideologischen Gegner.

Wenn ich lese wieviel Konjunkturankurbelung die vor die Wand gefahrene Globalisierung grade direkt aus den Druckerpressen der Notenbanken erfährt wird mir schlecht! Nur mit einem 1/100tel davon wäre Bitcoin obenauf als beste Anlageform.
Mood ist immer noch ganz klar Bearish as duck.

Dieses 1%-Argument (oder eher 1%-Fantasie) zieht nicht. Hat es noch nie. Hat man auch bei Ripple immer gehört... wenn doch nur 1% des internationalen Zahlungsverkehrs mit XRP abgewickelt wird.
Ja, WENN. Wird es aber nicht.
Ich finde es gut, dass die Märkte gestützt werden. Hoffentlich senkt die Fed bald die Zinsen. Es muss Geld in die Märkte.

qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2436
Merit: 2512


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 29, 2020, 04:44:19 PM
 #88671

Ich habe alles verkauft. Besitze keine Crypto mehr. Die Einstiegsmöglichkeiten bei Premium-Actien waren einfach zu verlockend
Interessant, ich habe gerade alle meine verbliebenen Aktien abgestoßen.
"Gerade"? Gegen Ende dieser Horrorwoche? Oder meinst du doch schon etwas früher?
Ich meine schon gerade, erst am Freitag.
Da ich generell nicht so der Trader-Typ bin, lasse ich den Dingen immer ein wenig ihren Lauf, und ich kann letzten Endes auch gut damit leben, wie sich mein bescheidenes Aktien-Portfolio in den letzten Jahren gemacht hat, selbst mit der kleinen Delle "hintenraus" Wink

Mein ursprünglicher Gedanke Anfang der Woche war noch "naja, sieht jetzt gerade alles nicht so toll aus, aber das bisschen Corona wird doch die Aktienmärkte nicht nachhaltig treffen". Mittlerweile sehe ich das leider anders, da hat sich meine Einschätzung in Bezug auf die Auswirkungen von COVID-19 doch ein wenig geändert.
Wie im dafür geschaffenen Thread bereits angemerkt, beginne ich mir Sorgen zu machen, nicht wegen einem an sich eher harmlosen, kleinen Virus, sondern vielmehr wegen der sich langsam bemerkbar machenden Hysterie in der Bevölkerung.

Höre ich mir dazu die Rückmeldungen an, die ich so im Kollegenkreis bekomme, nach denen z.B. der Januar und Februar (gefühlt) die schlechtesten Jahre im Tourismus in München seit mindestens 20 Jahren waren, während mir gerade die Messe-Termine an meinen Standorten zusammengestrichen werden, und die Stornos bei mir im Hotel reinkommen, ein Bekannter von mir, der so eine Art Event-Manager ist, in Anbetracht der Auftragslage für die kommenden Monate vor der Insolvenz bangt, und das allgemein schon eher schlechte Sentiment seit ca. Herbst, kommen hier einfach ein paar Dinge zusammen, die in Summe mittlerweile nicht mehr unbedingt das Gefühl vermitteln "das geht schnell vorbei".
Insofern muss ich erste Schritte in Richtung Krisenfestigkeit unternehmen.

Dabei bin ich mir durchaus bewusst, dass solche Aktionen wie die Auflösung meiner Aktienbestände in letzter Konsequenz ebenso Teil des Problems sind, und nur für mich individuell einen Teil der Lösung darstellen können.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 868
Merit: 430


The man who shot entire balance


View Profile
February 29, 2020, 05:53:33 PM
 #88672

Ich habe alles verkauft. Besitze keine Crypto mehr. Die Einstiegsmöglichkeiten bei Premium-Actien waren einfach zu verlockend
Interessant, ich habe gerade alle meine verbliebenen Aktien abgestoßen.
"Gerade"? Gegen Ende dieser Horrorwoche? Oder meinst du doch schon etwas früher?
Ich meine schon gerade, erst am Freitag.
Da ich generell nicht so der Trader-Typ bin, lasse ich den Dingen immer ein wenig ihren Lauf, und ich kann letzten Endes auch gut damit leben, wie sich mein bescheidenes Aktien-Portfolio in den letzten Jahren gemacht hat, selbst mit der kleinen Delle "hintenraus" Wink

Mein ursprünglicher Gedanke Anfang der Woche war noch "naja, sieht jetzt gerade alles nicht so toll aus, aber das bisschen Corona wird doch die Aktienmärkte nicht nachhaltig treffen". Mittlerweile sehe ich das leider anders, da hat sich meine Einschätzung in Bezug auf die Auswirkungen von COVID-19 doch ein wenig geändert.
Wie im dafür geschaffenen Thread bereits angemerkt, beginne ich mir Sorgen zu machen, nicht wegen einem an sich eher harmlosen, kleinen Virus, sondern vielmehr wegen der sich langsam bemerkbar machenden Hysterie in der Bevölkerung.

Höre ich mir dazu die Rückmeldungen an, die ich so im Kollegenkreis bekomme, nach denen z.B. der Januar und Februar (gefühlt) die schlechtesten Jahre im Tourismus in München seit mindestens 20 Jahren waren, während mir gerade die Messe-Termine an meinen Standorten zusammengestrichen werden, und die Stornos bei mir im Hotel reinkommen, ein Bekannter von mir, der so eine Art Event-Manager ist, in Anbetracht der Auftragslage für die kommenden Monate vor der Insolvenz bangt, und das allgemein schon eher schlechte Sentiment seit ca. Herbst, kommen hier einfach ein paar Dinge zusammen, die in Summe mittlerweile nicht mehr unbedingt das Gefühl vermitteln "das geht schnell vorbei".
Insofern muss ich erste Schritte in Richtung Krisenfestigkeit unternehmen.

Dabei bin ich mir durchaus bewusst, dass solche Aktionen wie die Auflösung meiner Aktienbestände in letzter Konsequenz ebenso Teil des Problems sind, und nur für mich individuell einen Teil der Lösung darstellen können.

Nunja, jetzt ist ja allerdings das Kind schon in den Brunnen gefallen. Die Märkte sind schon um über 15% down. Da gehe ich nicht mehr raus. Bei mir gibt es nur Zukäufe, keine Verkäufe. Jetzt erst recht. Bei Aktien ist für mich eine Situation, in der ich überhaupt verkaufe, schwer vorstellbar. Es sei denn, ich will in einem Unternehmen gar nicht meh investiert sein, oder es läuft so extrem stark, dass es 30% meines Depots ausmacht.

Deine Einschätzung der Touristik-Branche mag zutreffend sein (ich bin da weißgott kein Experte für), aber das ist eben ein sehr subjektives Gefühl bzgl. nur einer Branche, und nicht unbedingt die wichtigste. Ich habe keine Tourismus-Aktien und Airlines. Wenn man sich den Markt betrachtet, sieht man, dass viele Unternehmen drastisch gefallen sind, die wenig bis GAR nichts, mit dem Virus zu tun haben. Immobilienunternehmen z.B.. Oder Amazon. Sind in China nicht aktiv, und anderswo bestellen die Leute wie bekloppt Artikel, die ihnen vermeintlich gegen das Virus helfen.

Popkultur
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 30
Merit: 0


View Profile
February 29, 2020, 06:53:30 PM
 #88673

Die Charttechnik sagt was anderes. Allerdings könnte man glauben, dass bei den Vorhersagen auch Wahres dabei ist. Jedenfalls ist es besser, man glaubt dran, als es in Frage zu stellen. Der U-Basis allerdings möchte man nicht widersprechen.
jok1337
Member
**
Offline Offline

Activity: 481
Merit: 32


View Profile
February 29, 2020, 07:16:15 PM
 #88674

Ich habe alles verkauft. Besitze keine Crypto mehr. Die Einstiegsmöglichkeiten bei Premium-Actien waren einfach zu verlockend
Interessant, ich habe gerade alle meine verbliebenen Aktien abgestoßen.
"Gerade"? Gegen Ende dieser Horrorwoche? Oder meinst du doch schon etwas früher?
Ich meine schon gerade, erst am Freitag.
Da ich generell nicht so der Trader-Typ bin, lasse ich den Dingen immer ein wenig ihren Lauf, und ich kann letzten Endes auch gut damit leben, wie sich mein bescheidenes Aktien-Portfolio in den letzten Jahren gemacht hat, selbst mit der kleinen Delle "hintenraus" Wink

Mein ursprünglicher Gedanke Anfang der Woche war noch "naja, sieht jetzt gerade alles nicht so toll aus, aber das bisschen Corona wird doch die Aktienmärkte nicht nachhaltig treffen". Mittlerweile sehe ich das leider anders, da hat sich meine Einschätzung in Bezug auf die Auswirkungen von COVID-19 doch ein wenig geändert.
Wie im dafür geschaffenen Thread bereits angemerkt, beginne ich mir Sorgen zu machen, nicht wegen einem an sich eher harmlosen, kleinen Virus, sondern vielmehr wegen der sich langsam bemerkbar machenden Hysterie in der Bevölkerung.

Höre ich mir dazu die Rückmeldungen an, die ich so im Kollegenkreis bekomme, nach denen z.B. der Januar und Februar (gefühlt) die schlechtesten Jahre im Tourismus in München seit mindestens 20 Jahren waren, während mir gerade die Messe-Termine an meinen Standorten zusammengestrichen werden, und die Stornos bei mir im Hotel reinkommen, ein Bekannter von mir, der so eine Art Event-Manager ist, in Anbetracht der Auftragslage für die kommenden Monate vor der Insolvenz bangt, und das allgemein schon eher schlechte Sentiment seit ca. Herbst, kommen hier einfach ein paar Dinge zusammen, die in Summe mittlerweile nicht mehr unbedingt das Gefühl vermitteln "das geht schnell vorbei".
Insofern muss ich erste Schritte in Richtung Krisenfestigkeit unternehmen.

Dabei bin ich mir durchaus bewusst, dass solche Aktionen wie die Auflösung meiner Aktienbestände in letzter Konsequenz ebenso Teil des Problems sind, und nur für mich individuell einen Teil der Lösung darstellen können.

Nunja, jetzt ist ja allerdings das Kind schon in den Brunnen gefallen. Die Märkte sind schon um über 15% down. Da gehe ich nicht mehr raus. Bei mir gibt es nur Zukäufe, keine Verkäufe. Jetzt erst recht. Bei Aktien ist für mich eine Situation, in der ich überhaupt verkaufe, schwer vorstellbar. Es sei denn, ich will in einem Unternehmen gar nicht meh investiert sein, oder es läuft so extrem stark, dass es 30% meines Depots ausmacht.

Deine Einschätzung der Touristik-Branche mag zutreffend sein (ich bin da weißgott kein Experte für), aber das ist eben ein sehr subjektives Gefühl bzgl. nur einer Branche, und nicht unbedingt die wichtigste. Ich habe keine Tourismus-Aktien und Airlines. Wenn man sich den Markt betrachtet, sieht man, dass viele Unternehmen drastisch gefallen sind, die wenig bis GAR nichts, mit dem Virus zu tun haben. Immobilienunternehmen z.B.. Oder Amazon. Sind in China nicht aktiv, und anderswo bestellen die Leute wie bekloppt Artikel, die ihnen vermeintlich gegen das Virus helfen.

Sorry aber 15% sind nichts, was wir die letzten Tage gesehen haben ist wahrscheinlich erst der Anfang. Ich werde erstmal überall all-out gehen und das Geschehen von der Seitenlinie beobachten.
fsm247
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 435
Merit: 141


View Profile WWW
February 29, 2020, 07:18:36 PM
 #88675


Nunja, jetzt ist ja allerdings das Kind schon in den Brunnen gefallen. Die Märkte sind schon um über 15% down. Da gehe ich nicht mehr raus. Bei mir gibt es nur Zukäufe, keine Verkäufe. Jetzt erst recht. Bei Aktien ist für mich eine Situation, in der ich überhaupt verkaufe, schwer vorstellbar. Es sei denn, ich will in einem Unternehmen gar nicht meh investiert sein, oder es läuft so extrem stark, dass es 30% meines Depots ausmacht.

Deine Einschätzung der Touristik-Branche mag zutreffend sein (ich bin da weißgott kein Experte für), aber das ist eben ein sehr subjektives Gefühl bzgl. nur einer Branche, und nicht unbedingt die wichtigste. Ich habe keine Tourismus-Aktien und Airlines. Wenn man sich den Markt betrachtet, sieht man, dass viele Unternehmen drastisch gefallen sind, die wenig bis GAR nichts, mit dem Virus zu tun haben. Immobilienunternehmen z.B.. Oder Amazon. Sind in China nicht aktiv, und anderswo bestellen die Leute wie bekloppt Artikel, die ihnen vermeintlich gegen das Virus helfen.

Reichlich optimistische Einschätzung. Wenn wir 70% korrigieren sollten, was ich für möglich halte, dann sind 15% absolut gar nichts.

Sorry aber 15% sind nichts, was wir die letzten Tage gesehen haben ist wahrscheinlich erst der Anfang. Ich werde erstmal überall all-out gehen und das Geschehen von der Seitenlinie beobachten.

Sehe ich ganz genau so. Ich bin schon seit einer Weile aus den Märkten raus, aber das hier hat das Potential wirklich zu etwas Großem zu werden.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2436
Merit: 2512


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 29, 2020, 08:07:52 PM
 #88676

Deine Einschätzung der Touristik-Branche mag zutreffend sein (ich bin da weißgott kein Experte für), aber das ist eben ein sehr subjektives Gefühl bzgl. nur einer Branche, und nicht unbedingt die wichtigste.
Was die Bedeutung der Branche angeht, liegst du vielleicht falscher, als du denkst.
"Wir" gelten durchaus als ein Frühindikator für bestimmte, vor allem eher kurzfristige Trends.
Ganz einfach deshalb, weil die Firmen, wenn sich auch nur der Hauch von Krise bemerkbar macht, zuallererst einmal an den Reisekosten sparen, bevor sie wirklich an die Substanz gehen.
Das ist ja auch absolut nachvollziehbar.
Besser, ich lasse ein paar Meetings, Konferenzen und Messen sausen, als dass ich Investitionen in neue Maschinen aufschiebe Wink

Ich habe keine Tourismus-Aktien und Airlines.
Das ist an sich irrelevant.
Wenn ein Indikator so deutlich ausschlägt, ist's letzten Endes egal, ob man nun in dem Indikator selbst investiert ist Wink

Aber ich mahne auch zur Vorsicht: noch ist das auch bei mir eher ein "Gefühl", die Zahlen sind noch nicht aussagekräftig genug, als dass sich hier definitive Rückschlüsse ziehen ließen.
Z.B. kommt es auch im Rahmen von Anschlägen oder ähnlichem schnell mal zum Rückgang beim Tourismus, aber das ist dann wirklich nur ein mehrtägiger Schluckauf, ohne tatsächlich eine Krise anzukündigen.

Wenn man sich den Markt betrachtet, sieht man, dass viele Unternehmen drastisch gefallen sind, die wenig bis GAR nichts, mit dem Virus zu tun haben. Immobilienunternehmen z.B..
Von Immobilienunternehmen habe ich bisher nichts gehört.
Aber auch da ist natürlich der Zusammenhang relativ leicht herzustellen.
Die Krise, bzw. Panik ist hier wohl der Grund, weshalb die Käufer sich eventuell lieber zurückhalten, und erstmal abwarten, bevor sie jetzt eine große Anschaffung tätigen.
Wenn das auch nur ein gewisser Prozentsatz der Käufer tut, rauschen demnächst auch die Immobilienpreise in den Keller Tongue

Oder Amazon. Sind in China nicht aktiv, und anderswo bestellen die Leute wie bekloppt Artikel, die ihnen vermeintlich gegen das Virus helfen.
Meine Frau wollte ein DHL-Paket abgeben, ging nicht, weil die jetzt erstmal "Virenfrei" haben oder so.
Ich denke schon, dass so etwas für Amazon relevant sein dürfte Wink

Achja, ganz nebenbei hat sie das Regal im Supermarkt fotografiert:

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
ChefImGartenPavillion
Member
**
Online Online

Activity: 325
Merit: 58

ETH/BTC


View Profile WWW
February 29, 2020, 08:45:41 PM
 #88677

Ich frage mich, ob das Forum bzw. der Thread hier auch als Frühindikator dienen kann. Ich merke nämlich noch gar nichts von Corona hier im Umfeld, bei Freunden, in Supermärkten, etc... man spricht mal ne Minute darüber, aber das wars.

Zur Finanzlage: Aktuell sind Zinsen noch günstig und eine Anhebung ist nicht in Sicht, eher noch eine weitere Senkung (da Inflation niedrig). D.h. Geld sollte erstmal nicht ausgehen, die Rally kann auch noch ne Zeit lang so weitergehen.
-> Geld: neutral/positiv

Was man aber merkt ist, dass die Papiere zunehmend in den Händen der Zittrigen sind. Die Zittrigen reagieren i.d.R auf schlechte Nachrichten relativ extrem. Hartgesottene würde so ein bisschen Corona nichts anhaben.
-> Psychologie: angespannt

Es gilt:
Geld >> Psychologie

Fazit:
Ich bleibe erstmal drinnen und beobachte die Inflation bzw. nächsten Zinsschritte. Kann es jedoch auch keinem Verübeln schonmal abzuspringen.

Quelle: Gute alte Kosto

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - André Kostolany

Interessiert an Ethereum? Siehe hier: Deutscher Ethereum-Thread
trantute2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 658
Merit: 457



View Profile
February 29, 2020, 09:07:42 PM
 #88678

Bitcoin verhält sich wie immer, d.h. volatil.

Bei den Aktienkursen ist hingegen noch ziemlich viel Luft nach unten.

*kopfschüttel*

(aber jedem das seine)
Unknown01
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 980
Merit: 276


First 100% Liquid Stablecoin Backed by Gold


View Profile
March 01, 2020, 12:02:22 AM
 #88679

Was glaubt ihr wie lange der Kurs noch herunter gehen wird?

Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1785
Merit: 715


View Profile
March 01, 2020, 12:48:37 AM
 #88680

Was glaubt ihr wie lange der Kurs noch herunter gehen wird?

Bis die alle weg sind  Wink und keiner mehr an so ein Blödsinn glaubt

(B)asic (i)nstructions (T)o [C]ontrol [O]wn [in]terests
Pages: « 1 ... 4384 4385 4386 4387 4388 4389 4390 4391 4392 4393 4394 4395 4396 4397 4398 4399 4400 4401 4402 4403 4404 4405 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412 4413 4414 4415 4416 4417 4418 4419 4420 4421 4422 4423 4424 4425 4426 4427 4428 4429 4430 4431 4432 4433 [4434] 4435 4436 4437 4438 4439 4440 4441 4442 4443 4444 4445 4446 4447 4448 4449 4450 4451 4452 4453 4454 4455 4456 4457 4458 4459 4460 4461 4462 4463 4464 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!