Bitcoin Forum
March 28, 2020, 08:23:07 PM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.19.0.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4396 4397 4398 4399 4400 4401 4402 4403 4404 4405 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412 4413 4414 4415 4416 4417 4418 4419 4420 4421 4422 4423 4424 4425 4426 4427 4428 4429 4430 4431 4432 4433 4434 4435 4436 4437 4438 4439 4440 4441 4442 4443 4444 4445 [4446] 4447 4448 4449 4450 4451 4452 4453 4454 4455 4456 4457 4458 4459 4460 4461 4462 4463 4464 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5476519 times)
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 924
Merit: 367



View Profile
March 12, 2020, 06:28:13 PM
Merited by 600watt (1)
 #88901

Wir sind halt (noch) nicht store of Value sondern Spekulationsspielgeld das man in der Krise loswerden muss....

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1585426987
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1585426987

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1585426987
Reply with quote  #2

1585426987
Report to moderator
1585426987
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1585426987

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1585426987
Reply with quote  #2

1585426987
Report to moderator
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1320



View Profile
March 12, 2020, 07:44:45 PM
 #88902

https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca

fundierter artikel. wir werden leider eher bei 5% sterblichkeit landen als bei 0.5%.

zu deinen einwänden melde ich mich nachher noch, lieber qwk.  Wink
ChefImGartenPavillion
Member
**
Online Online

Activity: 324
Merit: 58

ETH/BTC


View Profile WWW
March 12, 2020, 08:11:53 PM
 #88903

Wollt mal wissen, wie eure Psychologie des Marktes so ist..

Bei mir ists so:

Starker Anstieg - Euphorie
Leichter Anstieg - Freude
Seitwärts - Meeh
Leichtes Fallen - Worst Case, hasse es
Starkes Fallen - Euphorie,, ist schon wieder Action Grin

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - André Kostolany

Interessiert an Ethereum? Siehe hier: Deutscher Ethereum-Thread
Spray.
Member
**
Offline Offline

Activity: 278
Merit: 63


View Profile
March 12, 2020, 08:20:55 PM
 #88904

Quote from: qwk
Selbst ein Kreuzfahrtunternehmen muss ja nicht unbedingt damit rechnen, dass der generelle Trend zur Kreuzfahrt nun gebrochen ist, sondern es sind "lediglich" eben jetzt mal zwei, vielleicht drei Jahre enorme Umsatzeinbrüche zu erwarten.
Dass die Umsätze für dieses Jahr nicht rosig aussehen werden, leuchtet mir ein. Aber warum sollte dies für 21/22 immer noch gelten? Weil die Weltwirtschaft durch die Epidemie ins "stocken" kommt oder wie muss ich mir das als Nichtökonom vorstellen?


Quote from: 600watt
hallo ihr lieben. ffp3 masken habe ich ende januar bestellt und mich haben viele belächelt. ab mitte februar beim lebensmittel vorräte anlegen, ebenso. genauso bei desinfektionsmitteln und klopapier. soll jetzt nicht klugscheisserisch rüberkommen.

Ehrlich gesagt, belächel ich die Vorgehensweise zum jetzigen Zeitpunkt noch. Für welchen Fall braucht ein gesunder Mensch Sauerstoffkonzentratoren? Selbst bei einer sehr großen Ausbreitung wird kurzes Lüften noch möglich sein (zur Not mit Maske).
Aber wahrscheinlich ist deine Vorgehensweise immer noch viel schlauer als meine. Aufgrund von Umzug + Uni Prüfungsphase bin nämlich nicht mal dazu gekommen paar Lebensmittel einzukaufen. Sollten morgen alle Geschäfte geschlossen sein, würde ich ab spätestens Samstag morgens hungern.
5% Sterblichkeitsrate hört sich auch schon ein wenig angsteinflößend ein ...
 
Silber
Member
**
Offline Offline

Activity: 766
Merit: 63


View Profile
March 12, 2020, 08:39:51 PM
Last edit: March 12, 2020, 11:45:59 PM by Silber
 #88905

An der klassischen Börse wird man für die Risiko Übernahme bezahlt, d.h. wenn das erwartete Risiko nicht eintrifft, dann macht man Geld - und nur dann. Je höher das erwartete Risiko, um so höher die Gewinne - und umgekehrt.

Es gibt noch die Tail Risk und Black Swan, also Risiko die statistische gesehen sehr, sehr selten eintreffen wie aktuelle der Coronavirus, aber wenn sie eintreffen, dann sind die Auswirkungen fatal. Natürlich kann man in solchen Situationen auch sehr gute Gewinne machen, z.b. mit Put Optionen auf Firmen die vom Coranavirus besonders betroffen sind, also Reise und Veranstaltungs Firmen, oder später dann bei Zwangsversteigerungen Immobilien günstig ersteigern, insbesondere spezial Immobilen wie Restaurants und Hotels, weil dort wird es zu besonders vielen Konkursen kommen.

Eine Krise ist in der ersten Phase immer eine Liquiditätskrise, darum gehen auch sichere Assets runter, aber nicht so stark wie die Risikoreichen, z.b. alte und grosse Firmen aus dem Bereich Basic Needs & Infrastructure gehen weniger stark runter, als die vielversprechenden, neugelisteten Firmen aus dem Silicon Valley, welche noch keine Gewinne geschrieben haben. Bei den Cryptos ist es das gleiche, einige Altcoins werden in dieser Krise richtig unter die Räder kommen; Bitcoin und Ethereum wird es aber danach immer noch geben. Und wenn die erste Phase der Krise erstmal vorbei ist, werden diejenigen, die auf Cash sitzen, anfangen die sicheren Asset zum schnäppchen Preis einzukaufen.

So sehr ich Ray Dalio schätze, aber mit seiner Aussage "Cash is Trash" am letzten WEF hat er einen schlechten Ratschlag erteilt. In einer Krise gilt: "Cash is King". Der Tiefpunkt ist nicht so schnell erreicht und man kann den Tiefpunkt auch immer erst im Nachhinein bestimmen. Volatil wird es aber auf jeden Fall bleiben. Also ich werde mein Pulver trocken halten und dann gestaffelt nachkaufen.

In der Crypto Sphäre bewegen sich die Uhren schneller, als in der klassischen Wirtschaft. Und sollte es zum Banken Bail-In kommen, dann werden immer mehr Menschen kapieren, was Bitcoin für einzigartige Vorteile gegenüber anderen Assets hat; was den Bitcoin Kurs in ungeahnte höhen bringen könnte. Aber auch nur, wenn viele Menschen davon ausgehen, dass sie ihre Bitcoins in Zukunft für mehr Geld verkaufen können. Gerade die Gesetzgebung ist da ein Risiko, wenn der Bitcoin von immer mehr Ländern als illegal erklärt würde (z.b. weil es eine Konkurrenz zu den neuen staatlichen Cryptowährunge darstellt), dann hätte das einen negativen Effekt auf den Bitcoin Kurs.

Die Sterblichkeitsrate beim Coroavirus hängt auch mit der Bevölkerungsstruktur des jeweiligen Landes oder der Region zusammen: In Italien leben viele alte Menschen, in den Chinesischen Fabriken arbeiten junge Menschen. Und den Zahlen der Kommunistischen Einheitspartei von China würde ich nicht glauben.


@alle narzisstischen Links Faschisten, welche mich Mundtod machen wollen, indem sie die Moderatoren zur Löschung meiner Post nötigen und mich ständig auf der persönlichen Ebene angreifen und mich diffamieren: Wenn ihr so euer narzistisches Ego pushen müsst, dann sagt das mehr über euch aus, als über mich. Ihr disqualifiziert euch als ernstzunehmende Gesprächspartner, es geht euch gar nicht um den Gedankenaustausch. Der Mensch ist ein Herdentier; Narzissten, die Werturteile über andere fällen und selbsterhöhung betreiben, indem sie andere herabsetzten, werden immer ängstliche Mitläufer finden. Die wenigsten Menschen sind in der Lage unabhängig zu denken und sich eine eigene Meinung zu bilden. Darum verlieren die meisten Menschen auch Geld beim spekulieren, weil sie immer auf Anderen hören und das machen, was die Anderen machen.


aundroid
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 1128


eat bananas, sleep, buy crypto, repeat


View Profile
March 12, 2020, 08:52:02 PM
Merited by qwk (2)
 #88906

https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca

fundierter artikel. wir werden leider eher bei 5% sterblichkeit landen als bei 0.5%.
Naja, Sterblichkeitsquote = Anzahl der gemeldeten Todesfälle / Anzahl der gemeldeten Fälle
Da natürlich bei weitem nicht alle Fälle auch getestet und gemeldet werden, ist die Quote in Wirklichkeit natürlich entsprechend niedriger.

Noch ein kurzer Influenza- Vergleich (für Österreich, in Deutschland wirds bestimmt ähnlich aussehen):
2018 gab es in Österreich 400.000 gemeldete Influenza- erkrankte Personen mit rund 2800 gemeldeten Todesfällen.
Ergibt eine Sterblichkeitsquote von 0,7%
Obwohl es fast eine halbe Million gemeldete Fälle gab, kenne ich niemanden in meinem Umfeld der sich die echte Grippe eingefangen hat.

Und wenn man sich die aktuellen Zahlen für das Jahr 2020 ansieht, gibts in Österreich 300 gemeldete COVID-19 Fälle und 127.000 gemeldete Influenza- Fälle.
Deshalb hoffe ich doch, dass du dir jedes Jahr für die saisonale Grippe auch Vorräte anschaffst, die ist nämlich auch nicht ohne.  Wink

Toralf
Jr. Member
*
Online Online

Activity: 211
Merit: 3


View Profile
March 12, 2020, 09:12:03 PM
 #88907

Gleich gehts wohl Noch  ne Stufe tiefer

Gratis 30€ in BTC verdienen?bitwala macht es möglich
https://app.bitwala.com/r/stVtWsXZ
thandie
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1112



View Profile
March 12, 2020, 09:14:29 PM
 #88908

Gleich gehts wohl Noch  ne Stufe tiefer

Der BTC Kurs oder das Niveau hier?
Toralf
Jr. Member
*
Online Online

Activity: 211
Merit: 3


View Profile
March 12, 2020, 09:16:20 PM
 #88909

Gleich gehts wohl Noch  ne Stufe tiefer

Der BTC Kurs oder das Niveau hier?

Ich gehe stark vom BTC Kurs aus, das Niveau des Textformates ist schon sehr tief 😂

Gratis 30€ in BTC verdienen?bitwala macht es möglich
https://app.bitwala.com/r/stVtWsXZ
thandie
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1112



View Profile
March 12, 2020, 09:19:27 PM
 #88910

...
Aber wahrscheinlich ist deine Vorgehensweise immer noch viel schlauer als meine. Aufgrund von Umzug + Uni Prüfungsphase bin nämlich nicht mal dazu gekommen paar Lebensmittel einzukaufen. Sollten morgen alle Geschäfte geschlossen sein, würde ich ab spätestens Samstag morgens hungern.


Nein. Du mußt definitiv nicht verhungern. Auch in Italien sind weiterhin die Lebensmittelgeschäfte oder Apotheken noch und bis zum Ende geöffnet.
Auch die dafür notwendigen Produktionsstätten sind nicht von der Schließung betroffen.
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1320



View Profile
March 12, 2020, 09:29:31 PM
 #88911

das gesundheitssystem wird in wenigen wochen zusammenbrechen.
Das halte ich zumindest für eine gewagte Vorhersage.
Die Vermutung, dass das Gesundheitssystem überlastet sein könnte, wenn die Pandemie richtig zuschlägt, ist sicherlich nicht ganz unbegründet, aber die ersten Zahlen aus China legen eigentlich eher den Schluss nahe, dass schon mit verhältnismäßig moderaten Mitteln eine schnelle Ausbreitung soweit eingedämmt werden kann, dass die Verbreitung dem Stillstand entgegenschleicht.
Das sind natürlich im Moment sehr mit Vorsicht zu genießende Zahlen, vor allem, weil unbekannt ist, wie "ehrlich" die chinesische Regierung in Bezug auf die Fakten ist.
Italien ist ein für uns hierzulande sicherlich relevanteres Beispiel dafür, wie es weitergehen könnte.
Und da kann man durchaus feststellen, dass das Gesundheitssystem an seine Grenzen gelangt.
Nur sind wir vielleicht in der glücklichen Lage, mit wenigen Wochen Verspätung und damit auch mit ein paar Wochen mehr Erfahrung und Vorbereitung mit einem größeren Ausbruch konfrontiert zu sein.
Das alleine kann dann schon den Unterschied ausmachen zwischen "Gesundheitssystem ächzt" und "Gesundheitssystem bricht zusammen".

Wie hat das vor ein paar Tagen irgendein Virologe ausgedrückt?
"Wenn ich die Wahl habe, ob ich heute oder in 6 Monaten infiziert werde, wähle ich die 6 Monate".
Dem kann ich mich so nur anschließen.

die sauerstoffkonzentratoren, die ich anfang märz bestellt habe
Na jedenfalls bist du in die Vollen gegangen Wink
Genug Zeug, um bei Bedarf deine eigenen Lebensmittel anzubauen, hast du ja sicherlich auch Grin

schade, dass man jetzt nicht wegkommt nach südkorea oder singapur - dort nehmen sie die pandemie ernst und testen offensiv.
Andererseits spricht ja nichts dagegen, sich einfach hierzulande zu verbarrikadieren, das ist vermutlich noch besser, als sich dem Risiko einer Reise auszusetzen.
Oder hast du vor, dauerhaft auszuwandern?


die massnahmen in china waren alles andere als moderat. in peking gibt es weniger infizierte als in diesem kleinen ort in west-nrw. und trotzdem lebt peking seit 6 wochen unter striktem lock-down. in peking gibt es keine neuen infektioen, bei uns schon.
ihr müsst bedenken, dass als es in china unsere gegenwärtign zahlen an infizierten gab, schon der harte lock-down kam. bis der bei uns kommt, wird es zu spät sein.
wir werden bei uns grosse probleme haben, solche massnahmen umzusetzen.
kein gesundheitssystem der welt wird mit dem ansturm gerecht, den dieses virus auslöst. bis zu 20% der infizierten muss ins krankenhaus. die ärzte werden beatmungsgeräte nur für diejenigen vorhalten, die eine aussicht auf überleben haben. 80 jährige mit atemproblemen werden nicht behandelt werden.
deswegen wurmt es mich ein wenig, dass ich da zu spät drauf gekommen bin einen O2 konzentrator zu bestellen.

auswandern nicht, aber sich für die dauer der krise dort aufzuhalten, wo man die krise ernst nimmt, wäre von vorteil.

hier sind ja sogar die schulen noch offen. obwohl frankreich, spanien, italien, österreich, schweiz, tschechien, polen, dänemark, griechenland die schulen dicht gemacht haben. obwohl wissenschaftlich als erwiesen gilt, dass schulen infektions-hotspots sind bei anderen coronaviren.

das rki testet nur verdachtsfälle aus dem ausland oder wenn einer direkten kontakt zu einem nachgewiesen infizierten hatte. weil sie davon ausgehen, dass es noch nicht grossartig binnenansteckungen gibt. damit stellen sie sich selbst eine falle, weil durch das zaghafte testen genau dem vorschub geleistet wird, von dem sie noch nicht annehmen, es sei soweit.

immerhin müssen wir da nicht alleine durch. wir können uns hier austauschen.

wenn ihr wichtige verwandte habt, die alleine leben, wäre jetzt noch zeit, die "nach hause" zu holen. (meine schwester etwa lebt in berlin alleine, sie kommt jetzt für ein paar wochen/monate zu unserer mutter) ohne verwandte oder ganz enge freunde wird der lock down hart werden. anders als in italien wird der lock-down bei uns, wenn er kommt das ganze land auf einmal betreffen. flüchtende in überfüllten zügen wie aus mailand werden wir daher -  denke ich- nicht sehen.

aber eine überforderte, widersprüchlich/zaghaft reagierende verwaltungsbürokratie werden wir sehen. unser lieb gewonnener föderalismus macht uns besonders anfällig. man sieht es ja bereits an den noch offenen schulen.

es gibt aber auch beruhigendes: es hat bisher noch nirgends probleme mit der versorgung mit lebensmitteln gegeben und ich erwarte auch bei uns keine. habe irgendwo auf einer seite des landwirtschaftsministeriums aufgeschnappt, dass unsere landwirte hierzulande mehr lebensmittel produzieren als wir selbst verbrauchen. euch allen viel glück. wer das pech hat zu den ca 5% zu gehören, die beatmet werden müssen (1/4 der leute, die O2 benötigen müssen beatmet werden) weiss dann zumindest wie die chancen stehen das zu überleben: 50/50. coinflip.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2464
Merit: 1292


I, Quant


View Profile
March 12, 2020, 09:32:37 PM
Last edit: March 12, 2020, 09:56:14 PM by Gyrsur
 #88912

das muss einer von den typen sein bei welchem das virus erstmalig übergesprungen ist (vieleicht dachte er wenn er das frisst hält er länger durch bei gewissen aktivitäten) --> https://youtu.be/cnSOrzMdfWg

EDIT: das ich das noch erleben darf. OhShei*e ist zurückgekehrt an den ort wo das drama begann.   Grin

EDIT2: man oh man BTCitcoin testet tatsächlich den 200 WMA wieder.  Shocked Shocked Shocked

EDIT3: darf ich jetzt ins bett und muss dann morgens nach dem aufwachen feststellen dass der kurs durch den 200 WMA durch ist? oder bleibe ich wach und beobachte die ganze nacht wie der 200 WMA getestet wird aber hält? die dritte option nenne ich nicht denn das könnte nachahmer provozieren und dafür will ich nicht verantwortlich sein. ist aber nicht wirklich eine option!

EDIT4: scheinbar halten noch zu viele leute bitcoins welche das system nicht wertschätzen. es werden sich aber genügend leute finden welche wissen was sie da vor sich haben und die werden alle eure coins mit einem zufriedenen lächeln zu den spottpreisen wegkaufen. nur zu Retards, verkauft!

OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1484
Merit: 1022



View Profile
March 12, 2020, 09:36:36 PM
 #88913

Wartet erst mal bis der Coin auf eine Rolle Klopapier gefallen ist.

https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca
https://www.flattenthecurve.com/

Im Ernst: In der aktuellen Situation ist kein vernünftiger Handel möglich. Findet euch damit ab und bleibt gesund!

600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1320



View Profile
March 12, 2020, 09:46:30 PM
 #88914

https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-act-today-or-people-will-die-f4d3d9cd99ca

fundierter artikel. wir werden leider eher bei 5% sterblichkeit landen als bei 0.5%.
Naja, Sterblichkeitsquote = Anzahl der gemeldeten Todesfälle / Anzahl der gemeldeten Fälle
Da natürlich bei weitem nicht alle Fälle auch getestet und gemeldet werden, ist die Quote in Wirklichkeit natürlich entsprechend niedriger.

Noch ein kurzer Influenza- Vergleich (für Österreich, in Deutschland wirds bestimmt ähnlich aussehen):
2018 gab es in Österreich 400.000 gemeldete Influenza- erkrankte Personen mit rund 2800 gemeldeten Todesfällen.
Ergibt eine Sterblichkeitsquote von 0,7%
Obwohl es fast eine halbe Million gemeldete Fälle gab, kenne ich niemanden in meinem Umfeld der sich die echte Grippe eingefangen hat.

Und wenn man sich die aktuellen Zahlen für das Jahr 2020 ansieht, gibts in Österreich 300 gemeldete COVID-19 Fälle und 127.000 gemeldete Influenza- Fälle.
Deshalb hoffe ich doch, dass du dir jedes Jahr für die saisonale Grippe auch Vorräte anschaffst, die ist nämlich auch nicht ohne.  Wink


hast du dir die mühe gemacht dir den artikel durchzulesen?
auch interessant: in d werden tote nicht auf corona getestet, in italien aber schon. wenn meine nachbarin an einer lungenentzündung plötzlich verstirbt, dann kommt der arzt und fragt den witwer ob die verstorbene in italien oder china war oder sich bei einem der zb 6 offiziell als corona-infizierten im landkreis angesteckt haben könnte. wenn der witwer beides verneint, wird sie nicht getestet, dann ist es kein corona fall. sicher einer der gründe, die dazu führen, dass bei uns so wenig tote zu beklagen sind. don´t test, don´t tell.
MishaMuc
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 728
Merit: 312


View Profile
March 12, 2020, 09:49:56 PM
 #88915

auch interessant: in d werden tote nicht auf corona getestet, in italien aber schon.

Das ist schlichtweg nicht wahr.
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1320



View Profile
March 12, 2020, 10:07:54 PM
 #88916

auch interessant: in d werden tote nicht auf corona getestet, in italien aber schon.

Das ist schlichtweg nicht wahr.

was? hast du einen link?

https://www.tagesspiegel.de/politik/coronavirus-in-europa-letalitaet-in-deutschland-30-mal-niedriger-als-in-italien-wie-ist-das-moeglich/25626678.html

Quote
In Italien, soviel steht jedenfalls fest, sind europaweit bisher weitaus am meisten Personen auf das Coronavirus getestet worden – und seit dem Auftreten der ersten Covid-19-Erkrankung am 20. Februar werden auch post-mortem-Tests durchgeführt.


und nachreichen möchte ich noch.

https://www.kbv.de/html/coronavirus.php


Quote
Um einen meldepflichtigen „begründeten Verdachtsfall“ handelt es sich laut RKI, wenn die Person Kontakt zu einem bestätigten Fall hatte oder innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom RKI genannten Risikogebiet gewesen ist und Symptome wie Fieber, Heiserkeit, Husten oder Atemnot aufweist. Alle anderen Verdachtsfälle sind nicht mehr zu melden.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2436
Merit: 2512


Shitcoin Minimalist


View Profile
March 12, 2020, 10:20:01 PM
 #88917

Quote from: qwk
Selbst ein Kreuzfahrtunternehmen muss ja nicht unbedingt damit rechnen, dass der generelle Trend zur Kreuzfahrt nun gebrochen ist, sondern es sind "lediglich" eben jetzt mal zwei, vielleicht drei Jahre enorme Umsatzeinbrüche zu erwarten.
Dass die Umsätze für dieses Jahr nicht rosig aussehen werden, leuchtet mir ein. Aber warum sollte dies für 21/22 immer noch gelten?
Das hat eine ganze Reihe von Gründen.
1. ist nicht klar, wie lange uns Corona jetzt "begleitet". Solange die Menschen eine berechtigte Sorge haben, dass ihr Kreuzfahrtdampfer an seinen Zielhäfen evtl. nicht anlegen darf, werden die Leute ihre geplante Traumschiffreise wohl eher in die Zukunft verschieben.
2. der Tourismus braucht generell eine Weile, bis er sich erholt. Das geht nicht über Nacht. So haben wir das seinerzeit bei 9/11 deutlich vor Augen geführt bekommen. Es dauerte Jahre, bis sich die Übernachtungszahlen wieder normalisiert hatten.
3. Wenn nun reihenweise die Reedereien pleite gehen (was nicht ganz unwahrscheinlich ist, vom Staat aber abgewendet werden könnte), kommt es zu einem nachhaltigen Vertrauensverlust, weil auch Kunden davon betroffen sein werden, die ihre gebuchte Kreuzfahrt nicht antreten können und ggf. auf den Kosten sitzenbleiben.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2436
Merit: 2512


Shitcoin Minimalist


View Profile
March 12, 2020, 10:36:25 PM
 #88918

die massnahmen in china waren alles andere als moderat.
Das sieht IMHO nur von Außen betrachtet so aus.
Ja, die Chinesen haben ihre Städte zu Quarantäne-Zonen gemacht, aber das heißt nur, dass sie die Ausbreitung von diesen Städten in die umliegenden Gegenden verhindert haben.
Die Maßnahmen im Inneren dieser Quarantäne-Zonen sind nach allem, was ich halbwegs verlässlich mitbekommen habe, in etwa vergleichbar mit den Maßnahmen, die auch z.B. Italien im Inneren durchführt.
Sicherlich sind die Chinesen "disziplinierter", bzw. leichter zu kontrollieren als der typische Gigolo, was evtl. einen kleinen Vorteil bietet.

in peking gibt es weniger infizierte als in diesem kleinen ort in west-nrw. und trotzdem lebt peking seit 6 wochen unter striktem lock-down. in peking gibt es keine neuen infektioen, bei uns schon.
Das ist allerdings ein not sequitur. Der lock-down von Peking sollte keine direkten Auswirkungen auf die Infektionen in Peking haben.
Man muss hier sehr deutlich unterscheiden zwischen der Eindämmung eines Ausbruchs, der seine Wirksamkeit dadurch entfaltet, dass er die Verbreitung auf andere Gegenden verhindert, und Maßnahmen, die die Verbreitung im Inneren verhindern.
Letztere sind zwangsläufig auf die mehr oder minder freiwillige Mitarbeit der Bevölkerung angewiesen, schließlich lässt sich nicht vor jeder Wohnungstür ein Wachposten errichten, auch nicht in China.

wir werden bei uns grosse probleme haben, solche massnahmen umzusetzen.
Ja. Dafür haben wir mehr Zeit (und seien es nur ein paar Wochen), uns vorzubereiten, und diese paar Wochen können einen riesigen Unterschied ausmachen.

kein gesundheitssystem der welt wird mit dem ansturm gerecht, den dieses virus auslöst.
Das ist nach allem, was wir wissen, nicht richtig.
Selbst das italienische Gesundheitssystem, das gewisse Schwächen aufweist, scheint mit dem Ansturm fertig zu werden, wenn auch grenzwertig.
Auch das chinesische Gesundheitssystem, das sicherlich noch erheblich schlechter aufgestellt ist, wurde/wird damit mehr oder minder fertig.
Die Frage ist nicht so sehr "ob", sondern vielmehr "wie gut" unser Gesundheitssystem damit zurechtkommt, und hierbei spielen Zeit und Vorbereitung eine enorme Rolle.

auswandern nicht, aber sich für die dauer der krise dort aufzuhalten, wo man die krise ernst nimmt, wäre von vorteil.
Im Moment scheint sich der Verdacht zu erhärten, dass diese Krise chronisch wird. Corona wird uns wohl erhalten bleiben, wenigstens einige Jahre, möglicherweise aber auch dauerhaft.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
600watt
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1320



View Profile
March 12, 2020, 11:02:26 PM
 #88919

die massnahmen in china waren alles andere als moderat.
Das sieht IMHO nur von Außen betrachtet so aus.
Ja, die Chinesen haben ihre Städte zu Quarantäne-Zonen gemacht, aber das heißt nur, dass sie die Ausbreitung von diesen Städten in die umliegenden Gegenden verhindert haben.
Die Maßnahmen im Inneren dieser Quarantäne-Zonen sind nach allem, was ich halbwegs verlässlich mitbekommen habe, in etwa vergleichbar mit den Maßnahmen, die auch z.B. Italien im Inneren durchführt.
Sicherlich sind die Chinesen "disziplinierter", bzw. leichter zu kontrollieren als der typische Gigolo, was evtl. einen kleinen Vorteil bietet.

in peking gibt es weniger infizierte als in diesem kleinen ort in west-nrw. und trotzdem lebt peking seit 6 wochen unter striktem lock-down. in peking gibt es keine neuen infektioen, bei uns schon.
Das ist allerdings ein not sequitur. Der lock-down von Peking sollte keine direkten Auswirkungen auf die Infektionen in Peking haben.
Man muss hier sehr deutlich unterscheiden zwischen der Eindämmung eines Ausbruchs, der seine Wirksamkeit dadurch entfaltet, dass er die Verbreitung auf andere Gegenden verhindert, und Maßnahmen, die die Verbreitung im Inneren verhindern.
Letztere sind zwangsläufig auf die mehr oder minder freiwillige Mitarbeit der Bevölkerung angewiesen, schließlich lässt sich nicht vor jeder Wohnungstür ein Wachposten errichten, auch nicht in China.

wir werden bei uns grosse probleme haben, solche massnahmen umzusetzen.
Ja. Dafür haben wir mehr Zeit (und seien es nur ein paar Wochen), uns vorzubereiten, und diese paar Wochen können einen riesigen Unterschied ausmachen.

kein gesundheitssystem der welt wird mit dem ansturm gerecht, den dieses virus auslöst.
Das ist nach allem, was wir wissen, nicht richtig.
Selbst das italienische Gesundheitssystem, das gewisse Schwächen aufweist, scheint mit dem Ansturm fertig zu werden, wenn auch grenzwertig.
Auch das chinesische Gesundheitssystem, das sicherlich noch erheblich schlechter aufgestellt ist, wurde/wird damit mehr oder minder fertig.
Die Frage ist nicht so sehr "ob", sondern vielmehr "wie gut" unser Gesundheitssystem damit zurechtkommt, und hierbei spielen Zeit und Vorbereitung eine enorme Rolle.

auswandern nicht, aber sich für die dauer der krise dort aufzuhalten, wo man die krise ernst nimmt, wäre von vorteil.
Im Moment scheint sich der Verdacht zu erhärten, dass diese Krise chronisch wird. Corona wird uns wohl erhalten bleiben, wenigstens einige Jahre, möglicherweise aber auch dauerhaft.

mit lock down in peking meinte ich nicht nur die abriegelung der stadt nach aussen, sondern vor allem die ausgangssperre. das machen die bereits seit 6 wochen. ich habe grosse zweifel, dass wir das schaffen: 6 oder mehr wochen die wohnung nur zum einkaufen maximal 1x pro tag verlassen.
dass das italienische gesundheitssystem damit zurecht kommt finde ich nicht. die sind bereits bei der triage. das gibt es sonst nur im krieg an der front. triage bedeutet, es kann nicht mehr allen geholfen werden. und: es ist dort ja keine besserung in sicht. bis die massnahmen wirken, dauert es noch ein paar tage.

thandie
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344
Merit: 1112



View Profile
March 12, 2020, 11:23:27 PM
 #88920


hier sind ja sogar die schulen noch offen. obwohl frankreich, spanien, italien, österreich, schweiz, tschechien, polen, dänemark, griechenland die schulen dicht gemacht haben. obwohl wissenschaftlich als erwiesen gilt, dass schulen infektions-hotspots sind bei anderen coronaviren.


Das finde ich schon interessant. Es gibt Experten, die eine solche Maßnahme für nicht notwendig halten und andere Experten, die das deutlich bzw. wehement beführworten.
Ich bin kein Experte, würde aber im Zweifel für eine flächendeckende Schließung tendieren.

Die Frage, wo die Kinder bleiben bzw. was mit den berufstätigen Eltern wird, ist natürlich berechtigt.
Es gibt auch Vorschläge, daß die Grundschüler weiterhin zur Schule gehen sollten und die älteren Schüler, welche keine Aufsicht benötigen ( früher Schlüsselkinder) zu Hause bleiben sollen.
Dann wären schonmal die Hälfte der Schüler weg.

Hmm... hier zeigt sich mal wieder, daß das förderale System Fluch und Segen sein kann, je nach Lage der Dinge.


Pages: « 1 ... 4396 4397 4398 4399 4400 4401 4402 4403 4404 4405 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412 4413 4414 4415 4416 4417 4418 4419 4420 4421 4422 4423 4424 4425 4426 4427 4428 4429 4430 4431 4432 4433 4434 4435 4436 4437 4438 4439 4440 4441 4442 4443 4444 4445 [4446] 4447 4448 4449 4450 4451 4452 4453 4454 4455 4456 4457 4458 4459 4460 4461 4462 4463 4464 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!