Bitcoin Forum
February 26, 2020, 08:29:50 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.19.0.1 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4374 4375 4376 4377 4378 4379 4380 4381 4382 4383 4384 4385 4386 4387 4388 4389 4390 4391 4392 4393 4394 4395 4396 4397 4398 4399 4400 4401 4402 4403 4404 4405 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412 4413 4414 4415 4416 4417 4418 4419 4420 4421 4422 4423 [4424] 4425 4426 4427 4428 4429 4430 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5466336 times)
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2394
Merit: 2458


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 13, 2020, 10:08:05 AM
Merited by BitCharlie (2)
 #88461

Wenn ich eine Gruppe wäre, die fast exklusiv Mozartkugeln herstellt und deshalb die Keller voller Dollars und Mozartkugeln und eine Menge Maschinen zur Herstellung für Mozartkugeln hätte, die aber teilweise noch nicht abbezahlt sind und die Herstellungskosten von Mozartkugeln sich in ein paar Wochen aus bestimmten Gründen verdoppeln, würde ich auch daran arbeiten, den Preis für Mozartkugeln an den Marktplätzen für Mozartkugeln ganz langsam und sachte hochzubringen
So sehr ich die Metapher Mozartkugeln genieße, muss ich doch in der Sache darauf hinweisen, dass sie leider nicht ganz zutreffend ist. Wink

Der Produzent von Mozartkugeln kann seine Produktion herunterfahren, und damit das Angebot auf dem Markt senken, was in der Folge zu einem steigenden Preis führt.
Der Produzent von Bitkugelncoins aber kann das nicht. Er kann allenfalls seinen relativen Marktanteil reduzieren, davon hat er aber nichts, außer dass er weniger Geld verdient.


Will der Produzent von Bitcoins also dafür sorgen, dass der Preis des Bitcoin steigt, wird er das über andere Mechaniken bewerkstelligen müssen.
Der Miner kann mit z.B. mithilfe des Lagerbestands "den Markt manipulieren".
Verkauft er seine Lagerbestände, steigt das Angebot, erhöht er seine Lagerbestände, reduziert sich das Angebot.

In diesem Sinne kann der Miner also nur dadurch den Preis nach oben treiben, indem er seine Bitcoins weiter produziert, sie aber nicht mehr auf den Markt wirft.
Wären das Mozartkugeln, würden die im Laufe der Zeit allerdings schlecht. Glücklicherweise sind Bitcoins keine verderbliche Ware Wink

Letztlich aber wird der Miner die Coins wieder auf den Markt werfen müssen/wollen, schließlich hat er Stromrechnungen zu bezahlen.
D.h., kurzfristig mag er den Preis damit nach oben treiben, dafür drückt er ihn dann später wieder.
In Summe hat er nichts gewonnen.

Natürlich kann der Miner auch aus seinen "normalen" Geldreserven Bitcoins vom Markt kaufen.
Das würde zunächst den Preis treiben, nur steht er letztlich wieder vor dem selben Problem, dass er die später wieder loswerden will, und damit den Preis drückt.
Auch damit ist nichts zu gewinnen.

In beiden Fällen trägt er allerdings die Kosten, im Zweifelsfall ein paar Gebühren, ohne davon zu profitieren.


Summa summarum bleibt die Erkenntnis, dass sich die ehernen Gesetze von Angebot und Nachfrage nicht überlisten lassen, ganz egal, ob man nun Mozartkugeln produziert oder Magic Internet Money.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
AWARD-WINNING
CRYPTO CASINO
ASKGAMBLERS
PLAYERS CHOICE 2019
PROUD
PARTNER OF
1500+
GAMES
2 MIN
CASH-OUTS
24/7
SUPPORT
100s OF
FREE SPINS
PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1582705790
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1582705790

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1582705790
Reply with quote  #2

1582705790
Report to moderator
1582705790
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1582705790

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1582705790
Reply with quote  #2

1582705790
Report to moderator
1582705790
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1582705790

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1582705790
Reply with quote  #2

1582705790
Report to moderator
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 896
Merit: 355



View Profile
February 13, 2020, 11:14:45 AM
 #88462

Summa summarum bleibt die Erkenntnis, dass sich die ehernen Gesetze von Angebot und Nachfrage nicht überlisten lassen, ganz egal, ob man nun Mozartkugeln produziert oder Magic Internet Money.

Ich denke innerhalb der Volatilitäten des Markts gibt es reichlich Raum für kurzfristige Aussetzer dieser "ehernen Gesetze".
Wir haben es ausserdem - meine ich-  hier und an keinem Markt mit permanenten Idealzuständen zu tun. Sonst gäb's auch weder Unter- oder Übertreibungen und die Spekulanten wären alle arbeitslos.  Grin


“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 787
Merit: 281


View Profile
February 13, 2020, 11:40:42 AM
 #88463

Für Grundnahrungsmittel und Nüsse und Gewürz zahle ich ja gerne.

Bei Mozartkugeln oder Chipstüten oder Softdrinks bin ich gerade dabei, meine Einstellung zum Leben zu ändern. Wenn ich wirklich leben will, dann müsste ich Geld vom Anbieter fordern, entweder zur Entsorgung oder zur Bezahlung folgender Arztrechnungen. Ich bin nicht mehr bereit, die Streumunition der Industrie freiwillig zu mir zu nehmen, habe das zu lange freiwillig praktiziert.

Ähnliche Überlegungen stelle ich gerade auch über Bücher an. Ich müsste von jedem Schmerzensgeld verlangen, dessen Buch ich lesen soll, auch oder gerade wenn es Bestseller wie Homo Deus sind. Oder von jedem einen Schadensausgleich verlangen, dessen youtube-Video ich ansehe, als Ausgleich für die aufgewendete Zeit. Wenn mir das Buch oder das youtube-Video gefallen hat, kann ich das Schmerzensgeld ja wieder zurück spenden. Ansonsten wird es einbehalten oder umverteilt.

Ich habe mich mit mir selbst auf einen Kompromiss geeinigt: ich probiere eine Mozartkugel, und lese von jedem Autor maximal ein Buch (das dünnste), ohne Schmerzensgeld zu verlangen.
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 265
Merit: 38



View Profile
February 13, 2020, 11:54:17 AM
 #88464

Für Grundnahrungsmittel und Nüsse und Gewürz zahle ich ja gerne.

Bei Mozartkugeln oder Chipstüten oder Softdrinks bin ich gerade dabei, meine Einstellung zum Leben zu ändern. Wenn ich wirklich leben will, dann müsste ich Geld vom Anbieter fordern, entweder zur Entsorgung oder zur Bezahlung folgender Arztrechnungen. Ich bin nicht mehr bereit, die Streumunition der Industrie freiwillig zu mir zu nehmen, habe das zu lange freiwillig praktiziert.

Ähnliche Überlegungen stelle ich gerade auch über Bücher an. Ich müsste von jedem Schmerzensgeld verlangen, dessen Buch ich lesen soll, auch oder gerade wenn es Bestseller wie Homo Deus sind. Oder von jedem einen Schadensausgleich verlangen, dessen youtube-Video ich ansehe, als Ausgleich für die aufgewendete Zeit. Wenn mir das Buch oder das youtube-Video gefallen hat, kann ich das Schmerzensgeld ja wieder zurück spenden. Ansonsten wird es einbehalten oder umverteilt.

Ich habe mich mit mir selbst auf einen Kompromiss geeinigt: ich probiere eine Mozartkugel, und lese von jedem Autor maximal ein Buch (das dünnste), ohne Schmerzensgeld zu verlangen.

Wie witzig... ich machs genau andersrum, naja mit den büchern, die lese ich garnicht... Aber ansonsten gucke ich jeden Schrotter bei Youtube und fresse gern zur Not jede STremunition der Industrie so lange es mir schmeckt. Das leben ist zu kurz für Vernunft.
versprichnix
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 787
Merit: 281


View Profile
February 13, 2020, 12:33:35 PM
 #88465

...
Wie witzig... ich machs genau andersrum, naja mit den büchern, die lese ich garnicht... Aber ansonsten gucke ich jeden Schrotter bei Youtube und fresse gern zur Not jede STremunition der Industrie so lange es mir schmeckt. Das leben ist zu kurz für Vernunft.

Du bist da leider nicht der einzige, sonst sei es dir gegönnt. Was wird, wenn es immer mehr Menschen so machen wie du? Das ließe sich statistisch überprüfen, z.B. der Mengenausstoß von Genussmitteln der Konzerne. Es entspricht der Zerstörungskraft auf die Menschen (und nebenbei auch der Natur). Wenn der selbstzerstörende Konsum zunimmt, wird klar, dass die medizinische Versorgung entweder teurer werden muss, oder der Leistungsumfang eingeschränkt werden muss. Was uns kurzfristig ein Hochgefühl bringt, führt langfristig zu Nachteilen. Ein nicht auflösbares Dilemma, dem ich selbst natürlich auch unterliege.

Beispiel Spenden zum Brunnenbau. Das kurzfristige Hochgefühl ist, den Menschen etwas zu trinken zu geben, oder für die Pflanzen. Aber es senkt den Grundwasserspiegel. Langfristiges Denken und Handeln müsste demnach den Grundwasserspiegel heben. Aber welcher gierige Spender (auf schnelles Lob zur eigenen Glorifizierung aus) hat schon die Zeit dazu?
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 265
Merit: 38



View Profile
February 13, 2020, 01:47:47 PM
 #88466

...
Wie witzig... ich machs genau andersrum, naja mit den büchern, die lese ich garnicht... Aber ansonsten gucke ich jeden Schrotter bei Youtube und fresse gern zur Not jede STremunition der Industrie so lange es mir schmeckt. Das leben ist zu kurz für Vernunft.

Du bist da leider nicht der einzige, sonst sei es dir gegönnt. Was wird, wenn es immer mehr Menschen so machen wie du? Das ließe sich statistisch überprüfen, z.B. der Mengenausstoß von Genussmitteln der Konzerne. Es entspricht der Zerstörungskraft auf die Menschen (und nebenbei auch der Natur). Wenn der selbstzerstörende Konsum zunimmt, wird klar, dass die medizinische Versorgung entweder teurer werden muss, oder der Leistungsumfang eingeschränkt werden muss. Was uns kurzfristig ein Hochgefühl bringt, führt langfristig zu Nachteilen. Ein nicht auflösbares Dilemma, dem ich selbst natürlich auch unterliege.

Beispiel Spenden zum Brunnenbau. Das kurzfristige Hochgefühl ist, den Menschen etwas zu trinken zu geben, oder für die Pflanzen. Aber es senkt den Grundwasserspiegel. Langfristiges Denken und Handeln müsste demnach den Grundwasserspiegel heben. Aber welcher gierige Spender (auf schnelles Lob zur eigenen Glorifizierung aus) hat schon die Zeit dazu?

Die von Dir geschilderten Probleme entstehen nicht bloss durch den reinen Konsum oder über Konsum eines einzelnen. Eher entsteht dies aufgrund einer überpopulaton. Die Natur wirds dann richten wenn wir noch mehr werden. Entweder durch Seuchen, Naturkatastrophen oder oder oder...
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2538
Merit: 1187



View Profile
February 13, 2020, 02:18:11 PM
 #88467

Also heute macht Bitcoin ja jder Achterbahn noch mehr Konkurenz als üblich Smiley

10500 oder 10000 was fällt zuerst
oder pendeln wir uns in der mitte ein?

If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
willi9974
Legendary
*
Online Online

Activity: 1904
Merit: 1089


Escrow Treuhandservice


View Profile
February 13, 2020, 03:07:59 PM
 #88468

Ich wäre ja für die 11k
Wird aber wahrscheinlich in der Mitte oder bei 10,5k schließen die Tageskerze
Ein Traum für alle Trader / TradingBots

LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 840
Merit: 429


The man who shot entire balance


View Profile
February 13, 2020, 07:30:53 PM
 #88469

Bis zum Halving werden wir einen Vormarsch sehen, der sich gewaschen hat.
Davon gehe ich inzwischen aus!
Wenn es dann soweit ist, oder wenige Tage davor, werden sich alle langsam wundern, das nicht mehr viel passiert...
Dann geht der Arsch langsam auf Grundeis, vor allem bei denen, die bei 13 oder 14 k erst rein sind (das werden wir noch vor dem Halving sehen).
Die Hände fangen an zu z-z-z-z-z-zittern, leider liegt dabei der Zeigefinger auf der linken Maustaste und der Cursor direkt über dem Verkaufsbutton.

Die Sonne verdunkelt sich am 9. Mai um 02:18 44s a.m. UTC.
Es tut sich ein gigantisches schwarzes Loch auf, dass alles Kapital und die Hoffnungen der Anleger, insbesondere der noobishen, einsaugt.
Wir fallen zurück auf..., nein, das ist wie das Datum eures Todestages, euer Kontostand oder das dunkelste Geheimnis eurer Eltern... ihr wollt es gar nicht wissen.

https://simplicable.com/new/priced-for-perfection

Nein, mal im Ernst... das Halving ist nun wirklich ein Geheimnis, das jeder kennt. Das ist kein Insider-Ding. Es ist so geheim wie die Sendezeit der Tagesschau.

Es KANN eigentlich nur in einem Pump and Dump enden. Gleiches gilt für das ach so tolle ETH-Update.

Okay, ich gebe es zu, bei diesem Post war Alkohol im Spiel. Das heißt aber nicht, dass er nicht einen wahren Kern hat.

Aber vielleicht täusche ich mich ja auch, und das Halving verhält sich eher die der BCH-Fork 2017.

bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1106
Merit: 1005

https://bit.ly/2Pw2IPb


View Profile WWW
February 13, 2020, 09:21:24 PM
 #88470

Okay, ich gebe es zu, bei diesem Post war Alkohol im Spiel.
Was hattest du letztes Mal noch unter Alkoholeinfluss gekauft?  Roll Eyes Roll Eyes

-Amyotrophe Lateralsklerose-
Eine unheilbare Nervenkrankheit, die Erkrankte nach und nach bei vollem Bewusstsein
vollständig lähmt und überwiegend innerhalb von 2-3 Jahren unweigerlich zum Tod führt.

                                   
BTC-Spendenwallet für einen ALS-Erkrankten:
bc1qpacfmsvahxgsgr3px93dprf4hthj43wzy7wlkc
Seine Wünsche: Eine letzte Reise ans Meer und eine Baumbestattung

d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1702


Decentralization Maximalist


View Profile
February 13, 2020, 10:12:32 PM
 #88471

Your own Bank? Only without a third party.
Hab da vor einigen Monaten mal einen englischsprachigen Thread gestartet, um zu brainstormen, wie man so eine "own bank" ohne "third parties" hinbekommen könnte - bei der die Leistungen  denen von zentralisierten Banken nicht hinterherstehen sollen (besonders beim Thema Volatilität). Fand leider nicht so viel Anklang. Aber wens interessiert: Complete replacement for centralized exchanges. Hab das dann später im spanischen Forum noch mal etwas konkretisiert (beim englischen Thread geht es eher um ein Replacement für heutige Exchanges, im spanischen um ein "Krypto-Girokonto"). Da mich das Thema brennend interessiert mache ich gerne bei Interesse auch im deutschen Forum einen Thread auf ...

Thema Mozartkugeln: Mein Einwand ist da der gleiche wie ich ihn ständig (wenn das Thema Halving aufkommt) wiederhole: Miner haben m.E. zu wenig Marktmacht um den Preis wirklich hochzudrücken, da ihre neu geschürften Coins nur einen kleinen Bruchteil des Krypto-Angebots auf Börsen ausmachen. Also anders gesagt: sie haben zu wenig Mozartkugeln Cheesy Der Anstieg dürfte hauptsächlich auf psychologische Effekte ("beim Halving gings immer hoch", "Bitcoin wird knapper") zu erklären sein. Aber noch sehe ich keinen klaren Trend. Wir sind ja wieder unter 10500 abgeprallt.

ChefImGartenPavillion
Member
**
Offline Offline

Activity: 282
Merit: 37

Test


View Profile WWW
February 13, 2020, 10:29:45 PM
 #88472

Your own Bank? Only without a third party.
Hab da vor einigen Monaten mal einen englischsprachigen Thread gestartet, um zu brainstormen, wie man so eine "own bank" ohne "third parties" hinbekommen könnte - bei der die Leistungen  denen von zentralisierten Banken nicht hinterherstehen sollen (besonders beim Thema Volatilität). Fand leider nicht so viel Anklang. Aber wens interessiert: Complete replacement for centralized exchanges. Hab das dann später im spanischen Forum noch mal etwas konkretisiert (beim englischen Thread geht es eher um ein Replacement für heutige Exchanges, im spanischen um ein "Krypto-Girokonto"). Da mich das Thema brennend interessiert mache ich gerne bei Interesse auch im deutschen Forum einen Thread auf ...
Ja, gerne!

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - André Kostolany

Interessiert an Ethereum? Siehe hier: Deutscher Ethereum-Thread
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 896
Merit: 355



View Profile
February 13, 2020, 11:46:13 PM
 #88473


Thema Mozartkugeln: Mein Einwand ist da der gleiche wie ich ihn ständig (wenn das Thema Halving aufkommt) wiederhole: Miner haben m.E. zu wenig Marktmacht um den Preis wirklich hochzudrücken, da ihre neu geschürften Coins nur einen kleinen Bruchteil des Krypto-Angebots auf Börsen ausmachen. Also anders gesagt: sie haben zu wenig Mozartkugeln Cheesy Der Anstieg dürfte hauptsächlich auf psychologische Effekte ("beim Halving gings immer hoch", "Bitcoin wird knapper") zu erklären sein. Aber noch sehe ich keinen klaren Trend. Wir sind ja wieder unter 10500 abgeprallt.

Um den Kurs hochzudrücken sollte man auch eher Mozartkugeln im Keller einlagern und die Geldkisten aufmachen...  Grin

Nach dieser Aufstellung der "Bitcoin Rich List China, 2015"  hatten 12 auf dieser Liste damals bereits 500.000 BTC zusammengekratzt.
https://bitcoinzh.com/bitcoin-rich-list-china-2015

Hier eine aktuellere Liste von 2018 die sechs Gründer von Miningfirmen aufzählt die alle über 1 Mrd Dollar besitzen.
https://www.coindesk.com/wealth-list-reveals-chinas-13-biggest-crypto-billionaires
war meiner Meinung nach zeigt, dass in dem Gewerbe durchaus ordentlich verdient wird...
(vor allem ist das vermutlich nur das "bekannte Vermögen"  Grin )




“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1702


Decentralization Maximalist


View Profile
February 14, 2020, 02:34:28 AM
 #88474

Um den Kurs hochzudrücken sollte man auch eher Mozartkugeln im Keller einlagern und die Geldkisten aufmachen...  Grin
Klar, aber die ganze Branche hat halt zu wenig Mozartkugeln um mit dem Einlagern irgend einen Effekt zu erzielen, denn sie hat bei weitem eben kein Monopol im Handel (nur in der Herstellung). Das Dumme ist, dass diese Mozartkugeln so hochwertig sind, dass sie nicht an Wert verlieren. Dazu kommt, dass sie kaum jemand isst, sie also kaum jemals "zerstört" und "in Müll verwandelt" werden (um es mal höflich zu formulieren). Grin

Man sieht: Mit Bitcoin-Branchenvergleichen ist es nicht so einfach. Eigentlich fällt mir nur die Goldförderung ein, bei der das hergestellte Gut auch nur selten vollkommen vom Markt verschwindet, auch wenn es lange genutzt wurde. Und eingeschmolzenes Gold ist ähnlich (gleich?) gut ist wie frisches. Deshalb haben Barrick Gold und Co. auch mit der Konkurrenz von zig Gebraucht-Goldhändlern zu kämpfen.

Die Geldkisten können die Miner natürlich aufmachen, das stimmt schon.

e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834
Merit: 1053


Money often costs too much.


View Profile
February 14, 2020, 11:58:11 AM
 #88475

Schafft es hier jemand durch die absolute Nachrichtensperre nach "Canberra" durchzudringen?
Kannst ja mal auf windy.com die lokalen Webcams nach hochgehaltenen Schildern von Nachrichtensperrenbrechern durchsuchen Wink

LOL der war gut! Also da gab es wohl eine Bedrohung der Hauptstadt Australiens durch Buschbrände, aber es lief glimpflich. Es gab mal einen Miningpool bei den Aussies, ich erinnere mich dunkel an den Usernamen "Great" aber finde nichts mehr dazu. Die sind damals ge-exit-scammed.
Heutzutage dürfte da keine nennenswerte Hashrate mehr stehen.

Was im Moment noch so brennt:



China ist ein ziemlicher Erdölimporteur seltsamerweise, komisch das es in so einer großen Landfläche keine eigenen Ölfelder gibt. Aber vielleicht kaufen die lieber ein und sparen sich ihr eigenes für die Tage, wo es weltweit nichts mehr davon gibt.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2394
Merit: 2458


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 14, 2020, 12:04:06 PM
 #88476

Es gab mal einen Miningpool bei den Aussies, ich erinnere mich dunkel an den Usernamen "Great" aber finde nichts mehr dazu. Die sind damals ge-exit-scammed.
Der User nennt sich Graet, den pool ozco.in gibt es AFAIK noch immer, und der Exit-Scam war AFAIR weexchange.co.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1834
Merit: 1053


Money often costs too much.


View Profile
February 14, 2020, 01:44:36 PM
 #88477

...
Wie witzig... ich machs genau andersrum, naja mit den büchern, die lese ich garnicht... Aber ansonsten gucke ich jeden Schrotter bei Youtube und fresse gern zur Not jede STremunition der Industrie so lange es mir schmeckt. Das leben ist zu kurz für Vernunft.

Du bist da leider nicht der einzige, sonst sei es dir gegönnt. Was wird, wenn es immer mehr Menschen so machen wie du? Das ließe sich statistisch überprüfen, z.B. der Mengenausstoß von Genussmitteln der Konzerne. Es entspricht der Zerstörungskraft auf die Menschen (und nebenbei auch der Natur). Wenn der selbstzerstörende Konsum zunimmt, wird klar, dass die medizinische Versorgung entweder teurer werden muss, oder der Leistungsumfang eingeschränkt werden muss. Was uns kurzfristig ein Hochgefühl bringt, führt langfristig zu Nachteilen. Ein nicht auflösbares Dilemma, dem ich selbst natürlich auch unterliege.

Beispiel Spenden zum Brunnenbau. Das kurzfristige Hochgefühl ist, den Menschen etwas zu trinken zu geben, oder für die Pflanzen. Aber es senkt den Grundwasserspiegel. Langfristiges Denken und Handeln müsste demnach den Grundwasserspiegel heben. Aber welcher gierige Spender (auf schnelles Lob zur eigenen Glorifizierung aus) hat schon die Zeit dazu?

Puuuh du schaffst es sogar Misereor Spendern die gute Intention beispielsweise Afrika helfen zu wollen, die auch noch abzusprechen. Das ist eine erleuchtete Dreistigkeit.

Anstatt Brunnen bräuchte der Kontinent mal wieder eine Wasserauffüllung für den Tschadsee. An dessen Wasserspiegel lässt sich exakt die globale Erwärmung ablesen, und zwar schon seit Jahrzehnten. Das war der Frühindikator, den niemand bemerkt hatte.
Aber wie das bewerkstelligen?
Wären wir im Jahr 1950 würde ich vorschlagen, unter donnerndem Applaus für diese tolle Idee: Entsalzungsanlage am Atlantik errichten, die notwendige Energie aus Atomkraftwerken im Gigamanonie Wattbereich, dann eine Ölpipeline quer durch Afrika die das in den See pumpt.

Im Jahr 2020 wird mitlerweile klar das die Menschheit nicht über die Technologie verfügt, um ihre Zivilisation zu retten. Jetzt fehlen schon Medikamente aus China, weil die Lieferketten abreissen. In ein paar Wochen laufen wir hier alle mit lustigen Staubmasken aus dem Baumarkt vor der Nase herum, obwohl das Schwachsinn ist. Es gibt Nucleocytoplasmic large DNA viruses (NCLDV) die sind in etwa "Erbsengross" und würden darin hängenbleiben. Normalgrosse Viren gehen einfach durch.

qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2394
Merit: 2458


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 14, 2020, 02:21:38 PM
 #88478

Im Jahr 2020 wird mitlerweile klar das die Menschheit nicht über die Technologie verfügt, um ihre Zivilisation zu retten.
Dafür kann ich nun beim besten/schlechtesten Willen keinerlei Anzeichen erkennen.

In ein paar Wochen laufen wir hier alle mit lustigen Staubmasken aus dem Baumarkt vor der Nase herum, obwohl das Schwachsinn ist. Es gibt Nucleocytoplasmic large DNA viruses (NCLDV) die sind in etwa "Erbsengross" und würden darin hängenbleiben. Normalgrosse Viren gehen einfach durch.
Du scheinst nicht ganz zu verstehen, wozu so ein medizinischer Mundschutz da ist.
Er ist natürlich nicht virenundurchlässig, das kann er zwar sein, muss er aber nicht (dazu müsste er aber enganliegend auch an den Seiten geschlossen sein, das sind übliche Modelle ohnehin nicht).
Vielmehr soll er die Tröpfcheninfektion verhindern, indem er dafür sorgt, dass nicht herumfliegende Spucke in deinen Mund / deine Nase gerät, um es mal ganz platt auszudrücken. Zugleich hält er dich davon ab, dir mit deinen ungewaschenen Fingern ständig in der Nase zu popeln und damit dein Ansteckungsrisiko zu erhöhen.
Und das schafft sehr wohl auch die Staubmaske aus dem Baumarkt, wenn auch vielleicht nicht ganz so gut wie das Produkt für den medizinischen Einsatz.

Noch wichtiger ist aber eigentlich der eher umgekehrte Zweck des Mundschutzes.
Er soll verhindern, dass der Träger einer Infektion diese weitergibt, indem er seinen Rotz einfach drin behält.
Das ist dem gewöhnlichen Konsumenten natürlich nicht so gut zu verkaufen wie der Eigenschutz, deshalb wird das nicht an die ganz große Glocke gehängt.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 896
Merit: 355



View Profile
February 14, 2020, 03:50:24 PM
 #88479


Im Jahr 2020 wird mitlerweile klar das die Menschheit nicht über die Technologie verfügt, um ihre Zivilisation zu retten. Jetzt fehlen schon Medikamente aus China, weil die Lieferketten abreissen. In ein paar Wochen laufen wir hier alle mit lustigen Staubmasken aus dem Baumarkt vor der Nase herum, obwohl das Schwachsinn ist. Es gibt Nucleocytoplasmic large DNA viruses (NCLDV) die sind in etwa "Erbsengross" und würden darin hängenbleiben. Normalgrosse Viren gehen einfach durch.


Die FFP3 Masken im Baumarkt sind virensicher, wenn man sie richtig trägt. Nicht viel bringen allerdings die chirurgischen Masken mit denen in China alle - auch in den Krankenhäusern - herumlaufen oder diese Staubmasken aus Papier. Deswegen haben sie jetzt auch die höchste Infektionsraten unter ihrem medizinischem Personal.
Das FFP3 Produkt aus dem Baumarkt ist also den meisten Masken die man im Fernsehen so sieht sogar überlegen, allerdings trägt es sich etwas anstrengend, weil man durch die ganz guten Filter atmen muss. Andere Menschen schützt diese Masken aber überhaupt nicht, weil man ungefiltert wieder ausatmet.

Aber der Virus verwandelt sich anscheinend eh gerade in ein normales Erkältungsvirus. Deswegen ist auch fast die ganze Welt noch "virenfrei" ausser China. Die infizierten bemerken es schlicht nicht und nach einer Nacht Fieber geht das Leben weiter....

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2366
Merit: 1702


Decentralization Maximalist


View Profile
February 14, 2020, 11:40:15 PM
 #88480

Da mich das Thema brennend interessiert mache ich gerne bei Interesse auch im deutschen Forum einen Thread auf ...
Ja, gerne!
Alles klar, werde mich die nächsten Tage drum kümmern. Wie gesagt, es ginge um Lösungen, wie man den Umgang mit Kryptos "so einfach und wenig riskant" wie mit dem Bankkonto gestalten könnte, und das wenn möglich ohne zentralisierte Dienstleister (zumindest so, dass man nicht von ihnen abhängig wird).

Der Kurs scheint sich ja erstmal über 10000 festgesetzt zu haben. Da es aktuell wieder etwas nach oben geht, werden wir wohl bald wissen, ob masterluc recht hatte. Ich denke durch die 10500 muss er auf jedenfall noch durch, damit der obere Schenkel des Dreiecks durchbrochen wird. Mit 10400 tut er sich aber noch etwas schwer ...

Pages: « 1 ... 4374 4375 4376 4377 4378 4379 4380 4381 4382 4383 4384 4385 4386 4387 4388 4389 4390 4391 4392 4393 4394 4395 4396 4397 4398 4399 4400 4401 4402 4403 4404 4405 4406 4407 4408 4409 4410 4411 4412 4413 4414 4415 4416 4417 4418 4419 4420 4421 4422 4423 [4424] 4425 4426 4427 4428 4429 4430 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!