Bitcoin Forum
June 23, 2017, 03:43:13 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.14.2  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2259 2260 2261 2262 2263 2264 2265 2266 2267 2268 2269 2270 2271 2272 2273 2274 2275 2276 2277 2278 2279 2280 2281 2282 2283 2284 2285 2286 2287 2288 2289 2290 2291 2292 2293 2294 2295 2296 2297 2298 2299 2300 2301 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308 [2309] 2310 2311 2312 2313 2314 2315 2316 2317 2318 2319 2320 2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2330 2331 2332 2333 2334 2335 2336 2337 2338 2339 2340 2341 2342 2343 2344 2345 2346 2347 2348 2349 2350 2351 2352 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 ... 2941 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4355322 times)
roselee
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
July 27, 2016, 09:48:34 AM
 #46161

Natürlich Verdopplung, also nicht ganz oder anders gesagt kommt auf den Kurs an und was danach gehandelt wird.

Der Unterschied bei ETH sind die Börsen also diesmal Polo und Bittrex (paar Stunden nachgezogen) die haben nämlich den Fork und die ehemalige Hauptkette weiterbetrieben. Daher haben die ETH Leute nen doppelten Wert wenn sie außerhalb der Börse ihre Coins gelagert haben. (Was die Börsen intern gemacht haben weiß ich nicht, könnten nat. die Coins auch weiter verwenden)

Vor dem Fork haben alle ihre Coins ganz normal. Wenn man aber nach dem Fork auf der "neuen" Kette Transaktionen tätigt wird das nur in der neuen Kette gebucht. Benutzt man aber wieder die alte Kette ab dem Punkt vor dem Fork, also die alte Kette kennt ja nicht die Abzweigung und Buchungen auf der neuen Kette, da sie diese ja verworfen hat, dann gibt es in der alten Kette ja alle ursprünglichen Buchungen noch mit den Coins und die kann man nat. auch verkaufen sofern eine Börse vorhanden ist die das unterstützt.

Du kannst danach zwar nicht direkt zwischen den zwei Versionen/Ketten/Programmen die Coins austauschen aber über den Mittelsmann Börse, geht das. Die haben sogar ein Pair aufgemacht ETH/ETC. Daher auch die sehr großen Volumina, damit konnte man verdoppeln, verdreifachen wenn man gut dabei ist.

Natürlich kann eine Börse allein das noch nicht, jede Kette braucht ja noch ein paar Miner die den Spaß mitmachen und die Ketten am leben halten. Aber warum soll die Börse das nicht selbst tätigen, war doch ein perfektes Geschäft.
sag mal (rot) ist das nicht double spending?

1498189393
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1498189393

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1498189393
Reply with quote  #2

1498189393
Report to moderator
1498189393
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1498189393

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1498189393
Reply with quote  #2

1498189393
Report to moderator
1498189393
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1498189393

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1498189393
Reply with quote  #2

1498189393
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658



View Profile
July 27, 2016, 09:48:40 AM
 #46162


@gresham, mexxo, aswan

Und noch mehr, ich gebe zu: Ich bin froh das ethereum vorgemacht hat wie man es nicht macht. Als Warnung.
+1
ohne weite worte.

MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784



View Profile WWW
July 27, 2016, 09:52:40 AM
 #46163

Natürlich Verdopplung, also nicht ganz oder anders gesagt kommt auf den Kurs an und was danach gehandelt wird.

Der Unterschied bei ETH sind die Börsen also diesmal Polo und Bittrex (paar Stunden nachgezogen) die haben nämlich den Fork und die ehemalige Hauptkette weiterbetrieben. Daher haben die ETH Leute nen doppelten Wert wenn sie außerhalb der Börse ihre Coins gelagert haben. (Was die Börsen intern gemacht haben weiß ich nicht, könnten nat. die Coins auch weiter verwenden)

Vor dem Fork haben alle ihre Coins ganz normal. Wenn man aber nach dem Fork auf der "neuen" Kette Transaktionen tätigt wird das nur in der neuen Kette gebucht. Benutzt man aber wieder die alte Kette ab dem Punkt vor dem Fork, also die alte Kette kennt ja nicht die Abzweigung und Buchungen auf der neuen Kette, da sie diese ja verworfen hat, dann gibt es in der alten Kette ja alle ursprünglichen Buchungen noch mit den Coins und die kann man nat. auch verkaufen sofern eine Börse vorhanden ist die das unterstützt.

Du kannst danach zwar nicht direkt zwischen den zwei Versionen/Ketten/Programmen die Coins austauschen aber über den Mittelsmann Börse, geht das. Die haben sogar ein Pair aufgemacht ETH/ETC. Daher auch die sehr großen Volumina, damit konnte man verdoppeln, verdreifachen wenn man gut dabei ist.

Natürlich kann eine Börse allein das noch nicht, jede Kette braucht ja noch ein paar Miner die den Spaß mitmachen und die Ketten am leben halten. Aber warum soll die Börse das nicht selbst tätigen, war doch ein perfektes Geschäft.
sag mal (rot) ist das nicht double spending?


Na klar in gewisser weise, aber jede Kette für sich sieht das double spending von anderen Richtung. Die eine akzeptiert die Überweisung die andere nicht, und umkehrt. Wenn die zwei Softwareversionen jetzt noch auf den gleichen Ports arbeiten sollten gibt's auch jedes Mal intern "Konflikte" nur die Softwareversionen filtern ja gleich die Blöcke der anderen Kette raus, werden nicht akzeptiert. Ich weiß aber nicht wie sie es umgesetzt haben. Die werden aber wohl bestimmt Ports geändert oder einen Versioncheck oder so beim Verbindungsaufbau im Netzwerk gesetzt haben. Sonst würde die Ketten sich immer wieder mal stören  Grin
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658



View Profile
July 27, 2016, 09:59:49 AM
 #46164

@ twbt,
Namen sind Schall und Rauch. Stimme ich dir zu.
Aber die alte Chain bleibt die Alte. Also die originale.

twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686


An AA rated Bandoneonista


View Profile
July 27, 2016, 10:30:02 AM
 #46165

Namen sind Schall und Rauch. Stimme ich dir zu.
Aber die alte Chain bleibt die Alte. Also die originale.



Die alte (originale) Chain ist die bis Block 1920000. Ab da gibt es zwei alternative Chains, die auf der alten aufsetzen. Die Ethereum-Foundation nennt die Chain mit der größeren Hashrate ETH, so machen das auch die verschiedenen Börsen und sonstigen Dienste. Die andere nennt sich eben ETC.

The foundation has committed to support the community consensus on the admittedly difficult hard fork decision. Seeing the results of various metrics, including carbonvote, dapp and ecosystem infrastructure adoption, this means that we will focus our resources and attention on the chain which is now called ETH (ie. the fork chain). That said, we recognize that the Ethereum code can be used to instantiate other blockchains with the same consensus rules, including testnets, consortium and private chains, clones and spinoffs, and have never been opposed to such instantiations.

Aber, wir werden hier tatsächlich etwas off topic. Fassen wir zusammen: Ethereum wurde erfunden, um uns Bitcoin noch besser verstehen zu lassen. Smiley


maths is scam.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1778


View Profile
July 27, 2016, 10:37:40 AM
 #46166

Der Effekt tritt nur dann auf, wenn es keinen Konsens zum Fork gibt. Ansonsten stirbt mit dem Forkcoin der alte Coin und der neue Coin ersetzt diesen vollständig.

Theoretisch sind die Altbestände dann natürlich trotzdem noch da, aber da die alte Chain nicht mehr weitergeführt wird, hat das keine praktische Relevanz. Man macht sowas eigentlich nur bei gravierenden Bugs im System. In diesem Fall hat an der Weiterführung der alten (fehlerhaften) Blockchain keiner mehr ein Interesse. Im Falle von Ethereum hätte es niemals einen Hard-Fork geben dürfen. q.e.d. (quod erat demonstrandum - was nun ja auch praktisch nachgewiesen wurde).
noch eine frage: beim bitcoin besteht da so ein substanzieller fehler also bug? oder ist der grund warum einige einen fork wünschen ein rein wirtschaftlicher ? blocksize hat ja doch eher was mit ertrag, denn mit einem fehler zu tun ? oder ?

Die Vorstellung ist wohl, dass die Transaktionen mit grösseren Blocks billiger werden, wenn man mehr Luft in den Blocks hat. Ob das tatsächlich passiert ist allerdings nicht sicher, da die Übertragung grösserer Blocks auch die Latenz und damit (minimal) auch den Mining-Erfolg beeinflusst. D.h. es gibt zur Zeit keinen gravierenden Bug im System, der einen sofortigen Hard-Fork unabdingbar macht.

Ich sehe das so, dass inzwischen aus der technischen Idee - die man durchaus diskutieren kann/sollte - ein Kampf mehr Macht geworden ist. Wer eine Änderung in Bitcoin anordnet, die nicht absolut notwendig ist, weist damit seinen Einfluss und seine Macht nach. Damit positioniert er sich als zukünftiger Machthaber im System, der bestimmt wo es lang geht. Im Gegensatz zu Ethereum stört das bei Bitcoin einige Leute (lies: mich) ganz gewaltig, die keinen solchen Machthaber im Bitcoin System sehen wollen. Ich sehe es so, dass ein solcher Machthaber, durch Korruption und handeln zum eigenen Vorteil, langfristig das System zerstört. So sah und sieht es auch in jedem anderen System aus, bei dem mehr als die minimal notwendige Kontrolle an Machthaber abgegeben wird.
roselee
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
July 27, 2016, 10:53:03 AM
 #46167

Namen sind Schall und Rauch. Stimme ich dir zu.
Aber die alte Chain bleibt die Alte. Also die originale.



Die alte (originale) Chain ist die bis Block 1920000. Ab da gibt es zwei alternative Chains, die auf der alten aufsetzen. Die Ethereum-Foundation nennt die Chain mit der größeren Hashrate ETH, so machen das auch die verschiedenen Börsen und sonstigen Dienste. Die andere nennt sich eben ETC.

The foundation has committed to support the community consensus on the admittedly difficult hard fork decision. Seeing the results of various metrics, including carbonvote, dapp and ecosystem infrastructure adoption, this means that we will focus our resources and attention on the chain which is now called ETH (ie. the fork chain). That said, we recognize that the Ethereum code can be used to instantiate other blockchains with the same consensus rules, including testnets, consortium and private chains, clones and spinoffs, and have never been opposed to such instantiations.

Aber, wir werden hier tatsächlich etwas off topic. Fassen wir zusammen: Ethereum wurde erfunden, um uns Bitcoin noch besser verstehen zu lassen. Smiley




ha ha ha ja hast recht ist halt ein echt gutes anschauungs objekt.
mal ontopic

was denkt ihr bewirkt gerade diesen seitwertstrend beim bitcoin.

roselee
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 966


View Profile
July 27, 2016, 11:01:17 AM
 #46168

Der Effekt tritt nur dann auf, wenn es keinen Konsens zum Fork gibt. Ansonsten stirbt mit dem Forkcoin der alte Coin und der neue Coin ersetzt diesen vollständig.

Theoretisch sind die Altbestände dann natürlich trotzdem noch da, aber da die alte Chain nicht mehr weitergeführt wird, hat das keine praktische Relevanz. Man macht sowas eigentlich nur bei gravierenden Bugs im System. In diesem Fall hat an der Weiterführung der alten (fehlerhaften) Blockchain keiner mehr ein Interesse. Im Falle von Ethereum hätte es niemals einen Hard-Fork geben dürfen. q.e.d. (quod erat demonstrandum - was nun ja auch praktisch nachgewiesen wurde).
noch eine frage: beim bitcoin besteht da so ein substanzieller fehler also bug? oder ist der grund warum einige einen fork wünschen ein rein wirtschaftlicher ? blocksize hat ja doch eher was mit ertrag, denn mit einem fehler zu tun ? oder ?

Die Vorstellung ist wohl, dass die Transaktionen mit grösseren Blocks billiger werden, wenn man mehr Luft in den Blocks hat. Ob das tatsächlich passiert ist allerdings nicht sicher, da die Übertragung grösserer Blocks auch die Latenz und damit (minimal) auch den Mining-Erfolg beeinflusst. D.h. es gibt zur Zeit keinen gravierenden Bug im System, der einen sofortigen Hard-Fork unabdingbar macht.

Ich sehe das so, dass inzwischen aus der technischen Idee - die man durchaus diskutieren kann/sollte - ein Kampf mehr Macht geworden ist. Wer eine Änderung in Bitcoin anordnet, die nicht absolut notwendig ist, weist damit seinen Einfluss und seine Macht nach. Damit positioniert er sich als zukünftiger Machthaber im System, der bestimmt wo es lang geht. Im Gegensatz zu Ethereum stört das bei Bitcoin einige Leute (lies: mich) ganz gewaltig, die keinen solchen Machthaber im Bitcoin System sehen wollen. Ich sehe es so, dass ein solcher Machthaber, durch Korruption und handeln zum eigenen Vorteil, langfristig das System zerstört. So sah und sieht es auch in jedem anderen System aus, bei dem mehr als die minimal notwendige Kontrolle an Machthaber abgegeben wird.


ja dachts mir schon. wo mamon sitz kommen schnell die gier und der machthunger und gesellen sich dazu.
ich frage mich wie das wohl satoshi gesehen hat. der bitcoin war ja am anfang zum minen auf dem pc . nun haben wir mining farmen.

aber was wenn die blockchain auf allen pcs der welt wäre? bräuchten wir dann die miner noch? und hätten die dann noch diese möglichkeit die macht zu ergreifen.
ich bin nicht contra miner ich denke nur mining sollte auf die masse verteilt sein. mich hat erschreckt dass ein miner aus china ne 51% attacke angedroht hat. mit seinen 9 gb hashpower ......
ginge so was auch beim bitcoin ? oder ist hier die miningpower besser verteilt?

MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784



View Profile WWW
July 27, 2016, 11:02:26 AM
 #46169

was denkt ihr bewirkt gerade diesen seitwertstrend beim bitcoin.

Trendfindungsphase; Keine nennenswert neuen Bitcoin-Nutzer und die die kommen werden durch die ausgeglichen die in Altcoins wechseln wegen dem Profit; Abwarten auf Ereignisse, negativ wie positiv; Sommerloch
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658



View Profile
July 27, 2016, 11:03:14 AM
 #46170

Aber, wir werden hier tatsächlich etwas off topic. Fassen wir zusammen: Ethereum wurde erfunden, um uns Bitcoin noch besser verstehen zu lassen. Smiley
Da bin ich aber anderer Meinung, weil aus der alten Chain keine neue wird, wird ja nicht verändert. Villeicht lerne ich ein andermal, dass es anders war als ich dachte.
Aber wer mit so einer eleganten Kohlmeise argumentiert.  Roll Eyes  Grin


Und wie sieht aus?
Kurzfristig seitwärts, langfristig aufwärts?
Gibt es Anhänger einer Trendumkehrformation?

Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658



View Profile
July 27, 2016, 11:12:34 AM
 #46171

die in Altcoins wechseln wegen dem Profit
Ich denke schon länger an die dot.com Blase.
Die Alts werden uninteressant, wenn der jeweilige Pump ausgebrannt ist.
Wenn der Kreislauf, "nächster nächster nächster Alt Pump" abflaut,
orientiert sich alles wieder zurück.

twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686


An AA rated Bandoneonista


View Profile
July 27, 2016, 11:24:46 AM
 #46172

Aber wer mit so einer eleganten Kohlmeise argumentiert.  Roll Eyes  Grin

Gut, argumentieren wir eben forstwirtschaftlich (die Kohlmeise hatte sich ja nur ein elegantes Beobachtungsplätzchen ausgesucht):

Forstwirtschaftlich stellt die Zwieselbildung eine sehr erhebliche Wertminderung dar.

Wink

maths is scam.
flyer88
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 335


View Profile
July 27, 2016, 11:27:15 AM
 #46173

Poloniex hat ein 8x größeres 24h Volumen als die derzeit größte BTC/Fiat Fee-Börse. Der große Gewinner der ganzen Fork-Geschichte steht auf jeden fall fest.
Was für eine verrückte Zeit.


Ich kann mich an eine Seite erinnern, auf der die Volumen und Marktanteile der einzelnen Börsen und Currencies in Charts aufgelistet wurden. Hat die vlt jemand parat?

Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 658



View Profile
July 27, 2016, 11:31:40 AM
 #46174

Forstwirtschaftlich stellt die Zwieselbildung eine sehr erhebliche Wertminderung dar.
Wink
gefällt mir Smiley

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1778


View Profile
July 27, 2016, 11:57:15 AM
 #46175

aber was wenn die blockchain auf allen pcs der welt wäre? bräuchten wir dann die miner noch? und hätten die dann noch diese möglichkeit die macht zu ergreifen.

Nein, PCs und auch Grafikkarten (GPUs) sind bei dem Mining Algorithmus leider keine Option mehr. Die Hash Berechnung kann leider sehr effizient mit einem relativ einfachen ASIC durchgeführt werden, sodass normale Rechner/Grafikkarten hier nicht mehr mithalten können.

Ein Algorithmus, welcher für die Berechnung in jeder Runde den gesammten Blockinhalt benötigt, könnte das deutlich verbessern. Allerdings ist das im Augenblick auch kein gravierendes Problem (also kein Fork), obwohl ich es für wichtiger halte als die Blockgrösse.

ich bin nicht contra miner ich denke nur mining sollte auf die masse verteilt sein. mich hat erschreckt dass ein miner aus china ne 51% attacke angedroht hat. mit seinen 9 gb hashpower ......
ginge so was auch beim bitcoin ? oder ist hier die miningpower besser verteilt?

Das ist leider auch beim Bitcoin eine Gefahr. Im Augenblick haben drei Pools über 50% der Mining Leistung. Das hat sich etwas verbessert vor wenigen Wochen hatten die noch über 75% der Mining Leistung. Wenn es ungünstig läuft wird jeder dieser Pools von einem Menschen kontrolliert. Oder es ist noch schlechter und ein Mensch kontrolliert mehrere dieser grossen Pools.

Im Augenblick ist das Verhalten der Poolbetreiber, bis auf politische Einmischung und Unterschlagung (auch bekannt als SPV Mining), mehr oder weniger unschädlich. Da die Miner vermutlich die Rechenleistung nicht selbst besitzen, sondern von ASIC Besitzern geliefert bekommen, wäre auch von dieser Seite eine Entspannung möglich, aber auch hier siegt vermutlich die Faulheit in Verbindung mit Gier. Die Hoffnung wäre, dass die ASIC Besitzer im Ernstfall - bei einem amoklaufenden Poolbetreiber - ihre Kapazität abziehen.

Letztendlich sind die Poolbetreiber reine Dienstleister im System. Sollten sie gravierende Probleme machen und das System gegen ihre eigenen finaziellen Interessen aus politischen Gründen schädigen, dann könnte man tatsächlich über einen Hard-Fork nachdenken. Es gibt aber auch hier aus Nutzersicht noch einfachere Massnahmen. Beispielsweise könnte man die Blöcke eines amoklaufenden Poolbetreibers verweigern, die am Ende der Kette stehen. Nimmt keiner mehr diese Blöcke an, wäre der amoklaufende Poolbetreiber am Ende, ohne dass man im Bitcoin System eine Änderung benötigt. Gibt es keinen Konsens in der Bewertung des Poolbetreibers, ist er nur wirtschaftlich beeinträchtigt, kann aber weiterarbeiten. Das System reguliert sich hier selbst.
xchrix
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 905



View Profile WWW
July 27, 2016, 12:29:40 PM
 #46176

Ich kann mich an eine Seite erinnern, auf der die Volumen und Marktanteile der einzelnen Börsen und Currencies in Charts aufgelistet wurden. Hat die vlt jemand parat?

vllt meinst du meine website? http://www.cryptocoincharts.info - leider habe ich null zeit die seite zu warten und die APIs ändern sich ständig und die cronjobs laufen nicht mehr richtig daher sind die daten nicht wirklich aktuell. wenn jemand lust hat mich mit PHP coding zu unterstützen bitte PN

www.cryptocoincharts.info - long term charts for 800+ coins like BTC, LTC, NXT, DOGE
www.cryptoassetcharts.info - charts for decentralized assets like NXT AE, XCP, MSC, ...
BTC donations: 1DRVMYRMFafdtXJF1tivwyoR1SF8LDNKWj
Bitrated user: cryptocoinchart.
lordoliver
Legendary
*
Online Online

Activity: 1148

expect(brain).toHaveBeenUsed()


View Profile
July 27, 2016, 12:34:37 PM
 #46177

ja dachts mir schon. wo mamon sitz kommen schnell die gier und der machthunger und gesellen sich dazu.
ich frage mich wie das wohl satoshi gesehen hat. der bitcoin war ja am anfang zum minen auf dem pc . nun haben wir mining farmen.

aber was wenn die blockchain auf allen pcs der welt wäre? bräuchten wir dann die miner noch? und hätten die dann noch diese möglichkeit die macht zu ergreifen.
ich bin nicht contra miner ich denke nur mining sollte auf die masse verteilt sein. mich hat erschreckt dass ein miner aus china ne 51% attacke angedroht hat. mit seinen 9 gb hashpower ......
ginge so was auch beim bitcoin ? oder ist hier die miningpower besser verteilt?

Anfangs waren auf der ETC chain nur sehr wenige miner, so dass ein einzelner mehr hashpower haben konnte. Das hat sich aber schlagartig geändert, als mehr eingestiegen sind.
Dieses Problem besteht auch bei fast allen neuen coins. Man könnte die relativ schnell kaputt machen, noch bevor sie sich etabliert haben...
Bei Bitcoin ist das Problem durch die Pools so ähnlich vorhanden.
Ich denke ja immer noch, dass man einen smart contract schreiben müsste, der diese pools ersetzt und die rewards aufteilt, der dürfte dann auch über 51% haben, könnte sich aber auch selber begrenzen. Theoretisch müsste sowas ja gehen...
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1036



View Profile
July 27, 2016, 12:35:23 PM
 #46178

Aber wer mit so einer eleganten Kohlmeise argumentiert.  Roll Eyes  Grin

Gut, argumentieren wir eben forstwirtschaftlich (die Kohlmeise hatte sich ja nur ein elegantes Beobachtungsplätzchen ausgesucht):

Forstwirtschaftlich stellt die Zwieselbildung eine sehr erhebliche Wertminderung dar.

Wink

Diese "armleuchterförmige Mehrgipfeligkeit" könnte sich weiter zuspitzen:

Quote
"We recognize that the ethereum code can be used to instantiate other blockchains with the same consensus rules, including testnets, consortium and private chains, clones and spin-offs, and have never been opposed to such instantiations."
http://www.coindesk.com/ethereum-vitalik-buterin-classic-blockchain/

Buterin buttert nach, Ethereum Classic müsste forken "aus Sicherheitsgründen" das wollten die bestimmt immer schon mal "machen", es wird völlig Verzwieselt

Quote
Further, Buterin encouraged the Ethereum Classic team to execute an additional hard fork that would guard its blockchain from 'replay attacks' by moving classic ethers, or the currency units on the alternative blockchain, to new accounts.
http://www.coindesk.com/ethereum-vitalik-buterin-classic-blockchain/
flyer88
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 335


View Profile
July 27, 2016, 12:40:15 PM
 #46179

vllt meinst du meine website? http://www.cryptocoincharts.info - leider habe ich null zeit die seite zu warten und die APIs ändern sich ständig und die cronjobs laufen nicht mehr richtig daher sind die daten nicht wirklich aktuell. wenn jemand lust hat mich mit PHP coding zu unterstützen bitte PN
Nein die kannte ich noch nicht, werds mir aber mal anschauen. Danke.

MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784



View Profile WWW
July 27, 2016, 12:46:42 PM
 #46180

vllt meinst du meine website? http://www.cryptocoincharts.info - leider habe ich null zeit die seite zu warten und die APIs ändern sich ständig und die cronjobs laufen nicht mehr richtig daher sind die daten nicht wirklich aktuell. wenn jemand lust hat mich mit PHP coding zu unterstützen bitte PN
Nein die kannte ich noch nicht, werds mir aber mal anschauen. Danke.
Du meinst http://bitcoincharts.com/
oder
http://coinmarketcap.com/
Pages: « 1 ... 2259 2260 2261 2262 2263 2264 2265 2266 2267 2268 2269 2270 2271 2272 2273 2274 2275 2276 2277 2278 2279 2280 2281 2282 2283 2284 2285 2286 2287 2288 2289 2290 2291 2292 2293 2294 2295 2296 2297 2298 2299 2300 2301 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308 [2309] 2310 2311 2312 2313 2314 2315 2316 2317 2318 2319 2320 2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2330 2331 2332 2333 2334 2335 2336 2337 2338 2339 2340 2341 2342 2343 2344 2345 2346 2347 2348 2349 2350 2351 2352 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 ... 2941 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!