Bitcoin Forum
November 25, 2017, 04:46:44 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2285 2286 2287 2288 2289 2290 2291 2292 2293 2294 2295 2296 2297 2298 2299 2300 2301 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308 2309 2310 2311 2312 2313 2314 2315 2316 2317 2318 2319 2320 2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2330 2331 2332 2333 2334 [2335] 2336 2337 2338 2339 2340 2341 2342 2343 2344 2345 2346 2347 2348 2349 2350 2351 2352 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 2360 2361 2362 2363 2364 2365 2366 2367 2368 2369 2370 2371 2372 2373 2374 2375 2376 2377 2378 2379 2380 2381 2382 2383 2384 2385 ... 3273 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4959894 times)
klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
August 05, 2016, 07:00:29 PM
 #46681

Du meinst sicher, die lassen sich bis auf's Hemd ausziehen. An Warnungen mangelt es nicht und auch nicht an Menschen, die diese Warnungen in den Wind schlagen und sich jetzt beklagen.

Es gibt bei Bitcoin kein "too big to fail". Es gibt nur Eigenverantwortung!

So ist es!

Ich habe noch von keinem Holder gehört dem Bitcoins aus seiner Coldwallet geklaut wurde.

Wenn man etwas wertvolles in Fremde Hände überlässt muss man im Zweifelsfall einen Totalverlust des verliehenen in Kauf nehmen. Punkt.

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
1511585204
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1511585204

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1511585204
Reply with quote  #2

1511585204
Report to moderator
Join ICO Now A blockchain platform for effective freelancing
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
numismatist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1134



View Profile
August 05, 2016, 09:10:12 PM
 #46682

Irgendwie muss ich grad lachen, pishing mails, Statusseiten, alert Blogposts ... scheint irgendwie Normalität zu sein und kommt einen soooo bekannt vor und keiner weiß so richtig was nun war. Nur eines ist sicher die coins sind wieder weg.  Cool Bei einer normalen Bank kommt wenigstens noch mal ne Tatütata vorbei gefahren Grin

Was ist nun mit dem 1000BTC Giveaway, jetzt soll man wohl erst auf die Adresse einzahlen damit man was bekommt? LOL Dann sind also die letzten paar Satoshis auch noch weg mit dem nächsten scammer.  Roll Eyes Die ziehen doch die Leute bis aufs Hemd aus, Mittelalter lässt grüßen!  

Wenn man nen richtig große Aluhut hätte und das mal abstrakt betrachtet, vielleicht ist das ja alles nur ein Fake zur Beschäftigung und Unterhaltung der Leute damit sie abgelenkt werden. Zahlen wie wild 10-20Mrd  von ihren letzten Groschen in virtuelle Währungen um am Ende am Bildschirm zuhause mal wieder eine 404-Seite zu bekommen, ups Geld weg schaaade Cheesy Läuft denn bei euch im Freundeskreis jemand rum (in real) der es mit Bitcoin geschafft hat, sich ein Haus bauen lässt und das Leben genießt? Antwort ist nicht nötig da die Information mich auch nur durch den Computer erreicht. Wie gesagt ... Aluhut.

Bitcoin ist keine Währung (wie Gold) sondern ein Tatwerkzeug, wie ein Revolver.

mezzomix, ulrich909, Gyrsur und klaus sind Mittäter, keine Ratgeber.

twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 812


An AA rated Bandoneonista


View Profile
August 05, 2016, 09:15:45 PM
 #46683

Bitcoin ist keine Währung (wie Gold) sondern ein Tatwerkzeug, wie ein Revolver.


maths is scam
Mast0rmind
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 138


View Profile
August 05, 2016, 09:21:14 PM
 #46684

Quote
Wenn man etwas wertvolles in Fremde Hände überlässt muss man im Zweifelsfall einen Totalverlust des verliehenen in Kauf nehmen. Punkt.

kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666


View Profile
August 05, 2016, 09:30:52 PM
 #46685

Irgendwie muss ich grad lachen, pishing mails, Statusseiten, alert Blogposts ... scheint irgendwie Normalität zu sein und kommt einen soooo bekannt vor und keiner weiß so richtig was nun war. Nur eines ist sicher die coins sind wieder weg.  Cool Bei einer normalen Bank kommt wenigstens noch mal ne Tatütata vorbei gefahren Grin

Was ist nun mit dem 1000BTC Giveaway, jetzt soll man wohl erst auf die Adresse einzahlen damit man was bekommt? LOL Dann sind also die letzten paar Satoshis auch noch weg mit dem nächsten scammer.  Roll Eyes Die ziehen doch die Leute bis aufs Hemd aus, Mittelalter lässt grüßen!  

Wenn man nen richtig große Aluhut hätte und das mal abstrakt betrachtet, vielleicht ist das ja alles nur ein Fake zur Beschäftigung und Unterhaltung der Leute damit sie abgelenkt werden. Zahlen wie wild 10-20Mrd  von ihren letzten Groschen in virtuelle Währungen um am Ende am Bildschirm zuhause mal wieder eine 404-Seite zu bekommen, ups Geld weg schaaade Cheesy Läuft denn bei euch im Freundeskreis jemand rum (in real) der es mit Bitcoin geschafft hat, sich ein Haus bauen lässt und das Leben genießt? Antwort ist nicht nötig da die Information mich auch nur durch den Computer erreicht. Wie gesagt ... Aluhut.

Bitcoin ist keine Währung (wie Gold) sondern ein Tatwerkzeug, wie ein Revolver.

mezzomix, ulrich909, Gyrsur und klaus sind Mittäter, keine Ratgeber.

Halte Bitcoins für was du willst, aber halte die genannten Personen aus dem Spiel. Deine agressive Art ohne erklärenden Hintergrund ist nicht zu tolerieren.

sofu
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1274

Degenerate Crypto Gambler


View Profile
August 05, 2016, 09:33:29 PM
 #46686

Wer es trotzdem nicht sein lassen kann auf BTC Börsen zu Traden, so wie ich , der sollte wenigsten das Risiko verteilen und einen Hack in sein Risikomamagement einkalkulieren.

Ich trade mit 50% meiner Kryptoknete. Die anderen 50% sind in BTC und safe.

Die 50%, die ich trade hatte ich auf ca 5 Börsen verteilt. Bitfinex, btc-e, kraken, okcoin und poloniex.
Im Moment des Hacks hatte ich auf allen Börsen, außer Poloniex nur Fiat diesmal, da ich eh mit einem Dump gerechnet hatte.
Die Bitfinex Knete ist zwar erstmal weg, aber auf btc-e und okcoin konnte ich unter 500 kaufen und auf kraken den ETH dump abfangen und damit gleich einen Teil des Verlustes korrigieren. Man sollte auch nie vergessen Gewinne von den Börsen zu ziehen.

Jetzt such ich eine Ersatzbörse für bitfinex. Hab da Bitstamp im Auge. Der Zock muss ja schließlich weitergehen  Grin

Bitstamp hat auch ein Statement gegeben https://www.bitstamp.net/article/our-take-bitfinex-incident/



  

twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 812


An AA rated Bandoneonista


View Profile
August 05, 2016, 09:35:53 PM
 #46687

Halte Bitcoins für was du willst, aber halte die genannten Personen aus dem Spiel. Deine agressive Art ohne erklärenden Hintergrund ist nicht zu tolerieren.

+1. (Ich hatte die Hoffnung, dass er diesen unterirdischen PA noch selbst löscht, bevor das jemand quotet.)

maths is scam
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 812


An AA rated Bandoneonista


View Profile
August 05, 2016, 09:49:08 PM
 #46688

Jetzt such ich eine Ersatzbörse für bitfinex. Hab da Bitstamp im Auge.  

Bitstamp & Kraken kann man mE nutzen. Bislang souverän im Umgang mit diversen kleineren und größeren Problemen. Können natürlich trotzdem beide morgen weg vom Fenster sein. Wie Du selbst richtig voraussetzt ("Hack in sein Risikomamagement einkalkulieren").

maths is scam
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 812



View Profile
August 05, 2016, 10:48:53 PM
 #46689

Bitfinex arbeitet derzeit nach Angaben von Reuters an einer Entschädigungsstrategie. Noch könne man keine Details bekanntgeben,
http://www.golem.de/news/nach-bitcoin-hack-bitfinex-diebe-wollen-jetzt-spenden-1608-122541.html

7000 neue Bitcoinwechselstuben in Kanada und Australien
http://coinwelt.de/2016/08/7000-neue-bitcoinwechselstuben-in-kanada-und-australien/

Overstock CEO kündigt „historische“ Blockchain News an
Byrne sagte:
„Sie werden eine historische Bekanntmachung in den nächsten Wochen erleben. Wenn alles gut geht, in ungefähr vier Wochen ab heute.“
http://www.btc-echo.de/overstock-ceo-kuendigt-historische-blockchain-news/

Vin
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742


View Profile
August 05, 2016, 11:59:08 PM
 #46690

Bitfinex arbeitet derzeit nach Angaben von Reuters an einer Entschädigungsstrategie. Noch könne man keine Details bekanntgeben,
http://www.golem.de/news/nach-bitcoin-hack-bitfinex-diebe-wollen-jetzt-spenden-1608-122541.html

7000 neue Bitcoinwechselstuben in Kanada und Australien
http://coinwelt.de/2016/08/7000-neue-bitcoinwechselstuben-in-kanada-und-australien/

Overstock CEO kündigt „historische“ Blockchain News an
Byrne sagte:
„Sie werden eine historische Bekanntmachung in den nächsten Wochen erleben. Wenn alles gut geht, in ungefähr vier Wochen ab heute.“
http://www.btc-echo.de/overstock-ceo-kuendigt-historische-blockchain-news/

Oh, bist du jetzt der neue Chef in Sachen: Links-anschleppen?
*Scherz* nicht böse gemeint Wink

Danke für die Infos.

Mit einem entsprechenden "google-alert" bekommt man mehr oder weniger genau diese Informationen per Mail.
...nur für den Fall, das es ein paar Leute noch nicht wissen.

Habt eine gute Nacht!
Vin
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1260



View Profile
August 06, 2016, 12:03:40 AM
 #46691

So ist es!

Ich habe noch von keinem Holder gehört dem Bitcoins aus seiner Coldwallet geklaut wurde.

Wenn man etwas wertvolles in Fremde Hände überlässt muss man im Zweifelsfall einen Totalverlust des verliehenen in Kauf nehmen. Punkt.

Der Tag wird kommen, an dem die Masse diese Lektion lernt. Dann bricht der Kurs ein, weil der Handel zum Erliegen kommt.

klaus
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1876



View Profile
August 06, 2016, 12:11:04 AM
 #46692


Bitcoin ist keine Währung (wie Gold) sondern ein Tatwerkzeug, wie ein Revolver.
mezzomix, ulrich909, Gyrsur und klaus sind Mittäter, keine Ratgeber.
Halte Bitcoins für was du willst, aber halte die genannten Personen aus dem Spiel. Deine agressive Art ohne erklärenden Hintergrund ist nicht zu tolerieren.

Ich tippe auf einen zweiten OhSchei8e.
Hat viel oder alles bei bitfinex verloren und macht die bzw. uns und/oder bitcoin jetzt dafür verantwortlich anstatt auch nur im Ansatz die Schuld an der einzigen richtigen Stelle - bei sich selbst - zu suchen.

Ich hätte schon fast Lust für eine neue Wette. Kann mich aber nicht überwinden - zu unwichtig.

Bitcoin ist keine Währung sondern ein Revolver (mit dem man ihn mit Gewalt bestiehlt - so verstehe ich es) - Aaaallles klaaaar!

bitmessage:BM-2D9c1oAbkVo96zDhTZ2jV6RXzQ9VG3A6f1​
threema:HXUAMT96
Vin
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742


View Profile
August 06, 2016, 12:21:09 AM
 #46693

Naja, ganz von der Hand zu weisen ist das ja nicht.
Einen Revolver sollte man handhaben können (vielleicht ist die Wallet gemeint) und die Patronen ebenso.

Vielleicht auch einfach nur falsch interpetiert.
OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1260



View Profile
August 06, 2016, 12:30:34 AM
 #46694

Bitstamp & Kraken kann man mE nutzen. Bislang souverän im Umgang mit diversen kleineren und größeren Problemen. Können natürlich trotzdem beide morgen weg vom Fenster sein. Wie Du selbst richtig voraussetzt ("Hack in sein Risikomamagement einkalkulieren").

Leute! Auch Bitstamp sind schon Coins abhanden gekommen. Es wäre gar kein Problem solche Coins zu tainten. Damit ließen sich solche Fälle aufklären. Mag ein Dieb auch 99% der geklauten Coins erfolgreich waschen, bei einem Prozent macht er einen Fehler, der ihn überführt. Zwar bekommt man damit nicht das Geld wieder, aber man kann die Fälle aufklären. Das würde Bitcoin auch das Ansehen bringen, das sich alle angeblich so sehr wünschen. Und es würde abschreckend wirken. Doch es geschieht - nichts. Stattdessen gibt es wieder nur faule Ausreden und nur schwer überprüfbare Behauptungen.

Wer nach all den Geschehnissen der letzten Jahre immer noch nicht bemerkt, dass da etwas oberfaul ist, der leidet doch an einem stark getrübten Urteilsvermögen. Wer die Börsen kontrolliert, der kontrolliert den Preis. Seltsamerweise erwischt es bevorzugt Börsen, auf denen viele Ausländer (nicht Chinesen) handeln. So mein Eindruck. Handel und Mining laufen inzwischen sehr überwiegend in China. Wer da nun letztendlich seine Finger im Spiel hat, lässt sich schwer sagen. Aber dass der Preis massiv manipuliert wird, daran kann ja wohl kein Zweifel mehr bestehen. Wenn gewissen Leuten die Entwicklung nicht passt, dann kommt irgendeine Aktion. So einen "Hack" kann man sicher auch bei den Betreibern kaufen oder sonst wie erpressen. Es würde mich nicht wundern, wenn in ein paar Jahren herauskommt, dass das System schon längst von den Triaden oder Sonstigen Organisationen übernommen wurde.

Und schon wieder das Gerede, die Leute hätten sich davor schützen können. In dem Moment, wo die Masse das tatsächlich tut und damit den Handel überwiegend einstellt, geht der Preis extrem nach unten. Davor schützen kann man sich nur, indem man seine Bitcoins rechtzeitig verkauft. Glücklich, wer das rechtzeitig schafft. Die üblichen Verdächtigen haben es natürlich längst getan.

OhShei8e
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1260



View Profile
August 06, 2016, 01:29:51 AM
 #46695

EDIT: bei OhSchei$e bin ich mir da nicht so sicher. bei seinem glück hat es ihn wieder erwischt.  Grin

EDIT2: ich finde ihn gar nicht mehr als ich nach der korrekten schreibweise seines usernamens suchen wollte, hat er sich gar ganz löschen lassen?  Grin

EDIT3: ich finde auch bei google nichts merh von ihm. ganze arbeit, ohhschei$$e!

Jetzt hast Du mich gefunden. Wie kommst Du auf den absurden Gedanken, ich hätte da Coins gehabt? Hältst Du mich für so dumm? Ich bin nicht mehr so jung, dass ich beliebig Zeit zu verschwenden hätte, nicht einmal Freizeit. Ich bin komplett raus und mache gar nichts mehr mit Coins. Aktuell spiele ich in meiner Freizeit Alien: Isolation. Das ist mir genug Nervenkitzel. Wobei es mir zuletzt zu gruselig wurde, also wieder etwas Bitcoin-Forum. Aber nochmal auf Börsen handeln? Grundgütiger. Nimmermehr.

Erwischt hat es alle, die Bitcoins ihr eigen nennen. So ein merkwürdiger Hack, der 10 Meilen gegen den Wind nach einem Inside-Job stinkt, ist ziemlich fatal fürs Renommee, würde ich mal sagen. Ich kann nicht beurteilen wie viele solcher Wirkungstreffer es braucht, um Bitcoin bei der Masse der Händler für immer zu diskreditieren, aber unendlich viele Freischüsse hat dieses Ökosystem sicherlich nicht mehr. Aufgrund der Nachwirkungen der Finanzkrise und der Unsicherheit auf den Märkten, wirkt sich das bisher nicht stärker aus. Andernfalls wäre Bitcoin schon längst wieder unter ferner liefen, was den Wechselkurs anbelangt. So meine Einschätzung.

Vielleicht hält es ja noch lange genug für uns Goxianer, um noch was rauszubekommen. Aber ich schätze andere Leute haben andere Pläne. Mal schauen. Sobald Gox abgewickelt ist, seid ihr mich los.  


kassiopeia
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 304


View Profile
August 06, 2016, 06:38:12 AM
 #46696

Sobald Gox abgewickelt ist, seid ihr mich los.  
ich finde die Reaktion von OhShei8e auf der einen Seite verständlich, im Grunde aber einfach nur dumm. Der Fehler liegt ja nicht am "System" Bitcoin, sondern schlicht und einfach bei ihm selbst, und zwar nur bei ihm und sonst niemand. Er hat einfach ein schlechtes Risikomanagement betrieben und aus welchen Gründen auch immer alles auf eine Karte gesetzt. Ich bin damals gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen, denn ich hatte mich schon bei Mt.Gox angemeldet. Bevor ich aber vollständig registriert war, ist die Börse schon zusammengebrochen. Da ich mich kenne, hätte ich wahrscheinlich auch aus reiner Gier ziemlich viel Geld nach Mt.Gox transferiert. Für mich war das eine Lehre. Heute würde mich das Zusammenbrechen einer Börse, egal welcher, höchstens 10 % kosten. Inzwischen habe ich im Kryptouniversum natürlich auch viel Lehrgeld bezahlt und bin jetzt sehr vorsichtig geworden. Aber auf der anderen Seite habe ich auch riesige Gewinne gemacht, die ich an normalen Börsen nie hätte machen können. Die ganze Entwicklung der Kryptocoins steht noch ganz am Anfang und ist im Mainstream noch lange nicht angekommen. Wer hier am Ball bleibt und ein bisschen risikobereit ist (mit Verstand und Kalkül), kann auch jetzt noch gewaltig profitieren.
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666


View Profile
August 06, 2016, 07:36:06 AM
 #46697

Naja, ganz von der Hand zu weisen ist das ja nicht.
Einen Revolver sollte man handhaben können (vielleicht ist die Wallet gemeint) und die Patronen ebenso.

Vielleicht auch einfach nur falsch interpetiert.

Wenn kein Zwang besteht, ist es kein Angriff. Bitcoins sind für jeden Nutzer freiwillig, also kein Angriff. Eine Zwangsrentenversicherung kann als Angriff gewertet werden, das Verbot von Softdrinks ebenfalls.

Für eine passive Verteidigung der humanen Welt gegen eine gierige und egozentrische Welt sind Bitcoins enorm wichtig.

Der Euro ist übrigens auch ein Angriff, da dessen Verwendung zum Zwang gemacht wurde. Es soll seitens der Macht verhindert werden, dass sich alternative Zahlungsmethoden, wie z.B. Silberunzen, etablieren können. Die nachhaltige Ökonomie der Bewahrung macht das offenbar, weil es dort keine Hierarchien zwischen Wertgegenständen gibt. Was Zahlungsmittel sein soll, ist Vereinbarungssache zwischen den Menschen. Ein einziges Zahlungsmittel bedeutet maximale Zentralisierung, ist deshalb inhuman, und wird sicher eskalierend missbraucht bis zum Inferno.

curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1708



View Profile
August 06, 2016, 08:42:06 AM
 #46698

Sobald Gox abgewickelt ist, seid ihr mich los.  
ich finde die Reaktion von OhShei8e auf der einen Seite verständlich, im Grunde aber einfach nur dumm. Der Fehler liegt ja nicht am "System" Bitcoin, sondern schlicht und einfach bei ihm selbst, und zwar nur bei ihm und sonst niemand. Er hat einfach ein schlechtes Risikomanagement betrieben und aus welchen Gründen auch immer alles auf eine Karte gesetzt. Ich bin damals gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen, denn ich hatte mich schon bei Mt.Gox angemeldet. Bevor ich aber vollständig registriert war, ist die Börse schon zusammengebrochen. Da ich mich kenne, hätte ich wahrscheinlich auch aus reiner Gier ziemlich viel Geld nach Mt.Gox transferiert. Für mich war das eine Lehre. Heute würde mich das Zusammenbrechen einer Börse, egal welcher, höchstens 10 % kosten. Inzwischen habe ich im Kryptouniversum natürlich auch viel Lehrgeld bezahlt und bin jetzt sehr vorsichtig geworden. Aber auf der anderen Seite habe ich auch riesige Gewinne gemacht, die ich an normalen Börsen nie hätte machen können. Die ganze Entwicklung der Kryptocoins steht noch ganz am Anfang und ist im Mainstream noch lange nicht angekommen. Wer hier am Ball bleibt und ein bisschen risikobereit ist (mit Verstand und Kalkül), kann auch jetzt noch gewaltig profitieren.

OhSchei8e kann man nur ignorieren. Er gehoert zu den typischen Bundesdeutschen, welche die Schuld immer bei den Anderen suchen und nie bei sich selbst.

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
MemberCount+1
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798



View Profile
August 06, 2016, 08:53:34 AM
 #46699

Sobald Gox abgewickelt ist, seid ihr mich los.  
ich finde die Reaktion von OhShei8e auf der einen Seite verständlich, im Grunde aber einfach nur dumm. Der Fehler liegt ja nicht am "System" Bitcoin, sondern schlicht und einfach bei ihm selbst, und zwar nur bei ihm und sonst niemand. Er hat einfach ein schlechtes Risikomanagement betrieben und aus welchen Gründen auch immer alles auf eine Karte gesetzt. Ich bin damals gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen, denn ich hatte mich schon bei Mt.Gox angemeldet. Bevor ich aber vollständig registriert war, ist die Börse schon zusammengebrochen. Da ich mich kenne, hätte ich wahrscheinlich auch aus reiner Gier ziemlich viel Geld nach Mt.Gox transferiert. Für mich war das eine Lehre. Heute würde mich das Zusammenbrechen einer Börse, egal welcher, höchstens 10 % kosten. Inzwischen habe ich im Kryptouniversum natürlich auch viel Lehrgeld bezahlt und bin jetzt sehr vorsichtig geworden. Aber auf der anderen Seite habe ich auch riesige Gewinne gemacht, die ich an normalen Börsen nie hätte machen können. Die ganze Entwicklung der Kryptocoins steht noch ganz am Anfang und ist im Mainstream noch lange nicht angekommen. Wer hier am Ball bleibt und ein bisschen risikobereit ist (mit Verstand und Kalkül), kann auch jetzt noch gewaltig profitieren.

Es geht doch nicht um die 10%, Leute  Grin, du weist schon das du etwas mehr verloren hast oder? Kurs ist ja nicht mehr der wie davor und da spielt das Risikomanagement keine Rolle. Natürlich kannst du jede Börse "überwachen" und beim kleinsten Anzeichen in Fiat tauschen oder was auch immer. Nur wenn das die Masse macht dann geht der Kurs nicht nur im Keller sondern steckt im Fundament. Das ist doch auch nicht Sinn der Sache. Die die "gewonnen" haben, haben doch nur gewonnen weil andere grad im Urlaub, Wochenende oder offline waren. Aber was ist das für ein Ansatz was ist das für eine Lebensweise? Da ist es kein Wunder wenn die meisten Leute ihr Geld zuhause behalten denn das ist ein weit aus ruhigeres Leben.

Wenn es das erste Mal wäre, ok geschenkt, das zweite Mal vielleicht auch noch. Nur wie viele Börsen sind schon mit dem Geld verschwunden, wurden gehackt oder abgezogen? Betrüger hier, Betrüger da. Das scheint doch an der Tagesordnung zu sein. Nur wenn wir alle unsere paar Piepen in Bitcoins auf einem Papierwallet eingebuddelt in einer Kiste Beton im Garten vergraben, bitte was ist das für eine "Währung"? Und beim einmaligen Umtausch in 5Jahren wird man dann auf einer kompromittierten Börse doch noch abgezogen? Oder was passiert wenn der Bitcoin etwas mehr die Wirtschaft durchdringt und kleine Geschäfte ihr Geld da drin lagern? Sollen die alle immense Sicherheitsvorkehrungen haben oder ihre Bitcoins dann lieber zu vermeintlich sichere Onlinebanken bringen? Wenn man Bitcoins bei sich lagert und wie auch immer damit arbeitet kann jeder auf der Welt den Versuch unternehmen bei einem "einzubrechen" und es gibt keine Polizei. Ist schon ein ziemliches Risiko bei allein Vorteilen die die Kryptowährungen auch haben. Den meisten Menschen wird das viel zu unsicher sein und es kann auch keiner verlangen das alle Computerexperten sind und genau wissen was passiert wenn man was am PC im Netz tut.

Wäre schön wenn im letzten Fall alles aufgeklärt werden würde und die Verantwortliche sehr viele Jahre in den Knast wandern aber das ist Wunschdenken. Übrigens früher wurden den Leuten die geklaut haben die Finger abgehackt.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1918


View Profile
August 06, 2016, 09:13:10 AM
 #46700

Der Euro ist übrigens auch ein Angriff, da dessen Verwendung zum Zwang gemacht wurde.

Hier muss ich einsprechen, denn das ist bereits Geschichte. Heute wird von den Behörden Buchgeld erzwungen. Bargeld nehmen einige davon gar nicht mehr an!

Was ist nun mit dem 1000BTC Giveaway, jetzt soll man wohl erst auf die Adresse einzahlen damit man was bekommt?

Ihr könnt - wie immer - machen was ihr wollt. Ich werde hier garantiert nicht mitspielen. Sollten die 1000 BTC nicht bis zum Block 425000 transferiert sein, verschwinden sie sowieso im Bitcoin LokusGrin
Pages: « 1 ... 2285 2286 2287 2288 2289 2290 2291 2292 2293 2294 2295 2296 2297 2298 2299 2300 2301 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308 2309 2310 2311 2312 2313 2314 2315 2316 2317 2318 2319 2320 2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2330 2331 2332 2333 2334 [2335] 2336 2337 2338 2339 2340 2341 2342 2343 2344 2345 2346 2347 2348 2349 2350 2351 2352 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 2360 2361 2362 2363 2364 2365 2366 2367 2368 2369 2370 2371 2372 2373 2374 2375 2376 2377 2378 2379 2380 2381 2382 2383 2384 2385 ... 3273 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!