Bitcoin Forum
August 20, 2017, 10:01:27 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.14.2  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2283 2284 2285 2286 2287 2288 2289 2290 2291 2292 2293 2294 2295 2296 2297 2298 2299 2300 2301 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308 2309 2310 2311 2312 2313 2314 2315 2316 2317 2318 2319 2320 2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2330 2331 2332 [2333] 2334 2335 2336 2337 2338 2339 2340 2341 2342 2343 2344 2345 2346 2347 2348 2349 2350 2351 2352 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 2360 2361 2362 2363 2364 2365 2366 2367 2368 2369 2370 2371 2372 2373 2374 2375 2376 2377 2378 2379 2380 2381 2382 2383 ... 3059 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4583215 times)
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714



View Profile
August 04, 2016, 07:10:00 PM
 #46641

Ich habe mich auch gefragt warum gesagt wurde, BitFinex ist chinesisch. Ich blicke da nicht durch.

-------

Könnte man von einer Adresse bzw. dem öffentlichen Schlüssel nach Bedarf Geld abbuchen lassen? (Also Teilbeträge)
Beispiel 0.2 BTC sind auf einer Adresse. Der Telefonanbieter bucht (er hat den privaten Schlüssel bekommen) 0,02 ab, wenn Guthaben unter 0.01 rutscht?
So läuft das bei einem VoIP Anbieter bei mir, in Fiat.

1503223287
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1503223287

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1503223287
Reply with quote  #2

1503223287
Report to moderator
1503223287
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1503223287

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1503223287
Reply with quote  #2

1503223287
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1503223287
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1503223287

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1503223287
Reply with quote  #2

1503223287
Report to moderator
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714


An AA rated Bandoneonista


View Profile
August 04, 2016, 07:40:35 PM
 #46642

Könnte man von einer Adresse bzw. dem öffentlichen Schlüssel nach Bedarf Geld abbuchen lassen? (Also Teilbeträge)
Beispiel 0.2 BTC sind auf einer Adresse. Der Telefonanbieter bucht (er hat den privaten Schlüssel bekommen) 0,02 ab, wenn Guthaben unter 0.01 rutscht?
So läuft das bei einem VoIP Anbieter bei mir, in Fiat.

Wenn er den privaten Schlüssel von Dir bekommt (und was damit anzufangen weiß) geht das natürlich. Der Unterschied zur Fiatvariante: Du kannst nicht zurückbuchen, wenn er Dir einfach direkt die 0.2 abzieht. - Für "Lastschriften" ist Bitcoin nicht gemacht. Und "Lastschrift-Imitation" durch Herausgabe privater Schlüssel ist kein sinnvolles Konzept.

maths is scam.
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714



View Profile
August 04, 2016, 07:48:52 PM
 #46643

Und "Lastschrift-Imitation" durch Herausgabe privater Schlüssel ist kein sinnvolles Konzept.
Warum nicht. Was spricht dagegen.
Es hat auch ein Vorteil. ZB. die Begrenzung.

twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714


An AA rated Bandoneonista


View Profile
August 04, 2016, 08:01:28 PM
 #46644

Und "Lastschrift-Imitation" durch Herausgabe privater Schlüssel ist kein sinnvolles Konzept.
Warum nicht. Was spricht dagegen.
Es hat auch ein Vorteil. ZB. die Begrenzung.

Wenn Du es wirklich begrenzen möchtest, dann überweist Du regelmäßig 0.02 BTC auf diese Adresse. Dann kannste auch direkt auf die Adresse des Empfängers einzahlen. Aber, vor allem: "Konzepte", die auf der Weitergabe von privaten Schlüsseln basieren, sind prinzipiell nicht überzeugend.

maths is scam.
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


View Profile
August 04, 2016, 08:07:59 PM
 #46645

Und "Lastschrift-Imitation" durch Herausgabe privater Schlüssel ist kein sinnvolles Konzept.
Warum nicht. Was spricht dagegen.
Es hat auch ein Vorteil. ZB. die Begrenzung.
Wenn Du es wirklich begrenzen möchtest, dann überweist Du regelmäßig 0.02 BTC auf diese Adresse. Dann kannste auch direkt auf die Adresse des Empfängers einzahlen. Aber, vor allem: "Konzepte", die auf der Weitergabe von privaten Schlüsseln basieren, sind prinzipiell nicht überzeugend.

Private Key weitergeben ist (fast) immer eine schlechte Idee.

die Anwendung regelmässige Zahlungen an eine Partei ist übrigens das Paradebeispiel für ein Payment Channels. Das sollte aber trotzdem nicht ohne Autorisierung der jeweiligen Zahlung durch den Zahler stattfinden, denn auch Payment Channel Transaktionen sind nicht umkehrbar.
twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714


An AA rated Bandoneonista


View Profile
August 04, 2016, 08:11:18 PM
 #46646

Private Key weitergeben ist (fast) immer eine schlechte Idee.

Ich würde sagen: Im Schenkungs- und Erbschaftsfall ist das ein sinnvolles Komzept. Sonst fällt mir gerade kein Anwendungsfall dafür ein. Smiley

maths is scam.
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714



View Profile
August 04, 2016, 08:13:23 PM
 #46647

Und "Lastschrift-Imitation" durch Herausgabe privater Schlüssel ist kein sinnvolles Konzept.
Warum nicht. Was spricht dagegen.
Es hat auch ein Vorteil. ZB. die Begrenzung.

Wenn Du es wirklich begrenzen möchtest, dann überweist Du regelmäßig 0.02 BTC auf diese Adresse. Dann kannste auch direkt auf die Adresse des Empfängers einzahlen. Aber, vor allem: "Konzepte", die auf der Weitergabe von privaten Schlüsseln basieren, sind prinzipiell nicht überzeugend.

Nein. Überweisung ist nicht automatisiert und erfordert eingreifen.

Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714



View Profile
August 04, 2016, 08:17:50 PM
 #46648

Und "Lastschrift-Imitation" durch Herausgabe privater Schlüssel ist kein sinnvolles Konzept.
Warum nicht. Was spricht dagegen.
Es hat auch ein Vorteil. ZB. die Begrenzung.
Wenn Du es wirklich begrenzen möchtest, dann überweist Du regelmäßig 0.02 BTC auf diese Adresse. Dann kannste auch direkt auf die Adresse des Empfängers einzahlen. Aber, vor allem: "Konzepte", die auf der Weitergabe von privaten Schlüsseln basieren, sind prinzipiell nicht überzeugend.

Private Key weitergeben ist (fast) immer eine schlechte Idee.

die Anwendung regelmässige Zahlungen an eine Partei ist übrigens das Paradebeispiel für ein Payment Channels. Das sollte aber trotzdem nicht ohne Autorisierung der jeweiligen Zahlung durch den Zahler stattfinden, denn auch Payment Channel Transaktionen sind nicht umkehrbar.

Verstehe eure Sicherheitsbedenken nicht.
Mein VoIP Anbieter bucht seit 10 Jahren sauber bei mir ab.
Ich habe doch in dem Beispiel die 0,2 BTC Maximalrisiko begrenzung.
Auch in deinem Beispiel
Quote
Payment Channel Transaktionen sind nicht umkehrbar

twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714


An AA rated Bandoneonista


View Profile
August 04, 2016, 08:19:36 PM
 #46649

Nein. Überweisung ist nicht automatisiert und erfordert eingreifen.

Eingreifen erfordert die "regelmäßig auffüllen"-Methode auch. Wenn nur noch 0.1 drauf sind, musst Du nachlegen. - Dein Beispiel ist mE ein gutes Beispiel dafür, wofür "smart contracts" sinnvoll sind. Damit könntest Du das gewünschte Verhalten sinnvoll steuern, ohne Keys austauschen zu müssen. Dummerweise haben wir z.Z. sowas nicht - zumindest in vertrauenswürdiger Form.

maths is scam.
lassdas
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764


View Profile
August 04, 2016, 08:23:56 PM
 #46650

Verstehe eure Sicherheitsbedenken nicht..
...
Und ich versteh den Sinn hinterdem Konzept nich.

Ob Du das Geld nun auf eine Adresse überweist, zu der Dein Anbieter den private Key hat,
oder ob Du gleich aufs Guthaben-Konto überweist, kommt doch aufs selbe raus.
Da kannste dann Dein Maximalrisiko genauso begrenzen.
Wozu son HeckMeck mit extra Adresse und Übergabe des privKeys?
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


View Profile
August 04, 2016, 08:26:57 PM
 #46651

Mein VoIP Anbieter bucht seit 10 Jahren sauber bei mir ab.
Ich habe doch in dem Beispiel die 0,2 BTC Maximalrisiko begrenzung.
Auch in deinem Beispiel
Quote
Payment Channel Transaktionen sind nicht umkehrbar

Der VoIP Anbieter weiss aber auch, dass er mit einer ungerechtfertigten Abbuchung nicht durchkommt, weil die Kunden die Buchung sofort stornieren. Paypal dagegen kommt mit seinen ungerechtfertigten Sperrungen locker durch, daher hört man auch öfters mal etwas von Problemen mit denen.

Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass eine Firma sich in Zeiten des "Shareholder Value First" und der Quartalszahlen fair verhält, wenn sie andere Möglichkeiten hat. Bestes Beispiel sind die "gehackten" Bitcoin Börsen. Warum erzählen die etwas von Hacks? Weil sie es können!

0,2 BTC geklaut sind schon zuviel.
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714



View Profile
August 04, 2016, 08:47:37 PM
 #46652

Und ich versteh den Sinn hinterdem Konzept nich.
1. Automatische Abbuchung. Wenn ich mit dem Telefonanbieter nicht mehr weiter telefonieren will, fülle ich das 0,2 BTC Konto nicht mehr nach, oder zieh das Geld ab.
Die 0,2 BTC entsprechen Verbrauch von 2 Jahren. 0,02 BTC Überweisungen wären alle 2,4 Monate händisch fällig.



0,2 BTC geklaut sind schon zuviel.
Gegenbeispiel. Der VoIP Account wird gehackt. Der Hacker macht massig Umsatz mit  seinem Mehrwertnummerndienst (Beispiel geklaute Touristen Handys sind nach einer Stunde mit 1000 Euro belastet).
Hier greift die 0,2 BTC Grenze.


Zusammengefasst findet ihr
... "Lastschrift-Imitation" ...
Nicht sinnvoll.
Akzeptiert.
Aber es gibt doch auch andere Präferenzen.
Gibt es einen einfachen Weg für Bitcoin Lastschriften? Aus technischer nicht sinvoller Sicht?

twbt
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714


An AA rated Bandoneonista


View Profile
August 04, 2016, 09:01:48 PM
 #46653

Gibt es einen einfachen Weg für Bitcoin Lastschriften? Aus technischer nicht sinvoller Sicht?

Da hat Mezzo in die nächste "greifbare" Richtung gezeigt: https://bitcoinblog.de/2016/05/18/das-lightning-netzwerk/ Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es mE keine sinnvolle Lösung (auf BTC-Basis) dafür.

maths is scam.
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714



View Profile
August 04, 2016, 09:23:51 PM
 #46654

Gibt es einen einfachen Weg für Bitcoin Lastschriften? Aus technischer nicht sinvoller Sicht?

Da hat Mezzo in die nächste "greifbare" Richtung gezeigt: https://bitcoinblog.de/2016/05/18/das-lightning-netzwerk/ Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es mE keine sinnvolle Lösung (auf BTC-Basis) dafür.
Bis hier erst mal Danke. Smiley
Versuche mal ansatzweise das zu verstehen.


ps. erinnert mich erstmal an die 2013/2014 aufkommenden überlegungen namens  sidechain.
muss ich aber noch mehrmals lesen.

e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1106


Enjin Coin - Smart Cryptocurrency for Gaming.


View Profile
August 05, 2016, 01:21:39 AM
 #46655

VoIP == Fritzbox. Darauf könnte ein Daemon laufen der über 12x privkeys verfügt die jeweils 0.02 BTC repräsentieren. Der VoIP Anbieter bekommt eine REST Schnittstelle zu diesem Daemon wo er den privkey für den aktuellen Monat anfragen kann. Das kann er beliebig oft machen, erst im Folgemonat wird der neuere privkey rausgegeben. Dazu muss keine Blockchain gesynct werden, es muss kein Full Node auf dem kleinen Router laufen.
Der VoIP Anbieter sollte sich dann noch überlegen wie er diese privkeys nicht nur einfach sammelt, sondern gleich "in Sicherheit" überweist, sonst holen sich die "Kunden" ihre Kohle wieder zurück am Jahresende oder nach belieben.

Automatisierung muss nicht unbedingt "smart" in die Blockchain hinein, da gehen auch externe Lösungen. Solche Dinge zu entwickeln könnte ein Job werden für Leute die sich mit Cryptowährungen*) auskennen.



*) halt DOGE, DASH, Kittehcoinz und Pókemonz also was es nach dem Untergang des Bitcoins dann noch geben wird. Man sieht ja an dem Beispiel oben wie Sinnbefreit der ganze Krams ist, wenn man nicht einmal die verdammte Frage klären kann wieviele BTC denn ein Kunde jetzt für die Dienstleistung am Monatsende zu bezahlen hätte, weil der verdammte Kurswert von den Dingern höchst zweifelhaft ist.

sofu
Legendary
*
Online Online

Activity: 1162

Degenerate Crypto Gambler


View Profile
August 05, 2016, 05:10:04 AM
 #46656

Schöne Analyse zum Hack https://twitter.com/Beetcoin/status/761299853985058817

Den Hack als Insider Info zu verkaufen und auf anderen Börsen zu shorten scheint wohl die beste Möglichkeit zu sein, damit Geld zu machen. Der weiß mit Sicherheit genau, dass er die 120k BTC nie auf den Markt werfen kann.


Retrace vom Dump scheint erstmal vorbei zu sein. Mal schauen ob die $500 die nächsten Tage/ Wochen halten.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


View Profile
August 05, 2016, 05:18:32 AM
 #46657

Man sieht ja an dem Beispiel oben wie Sinnbefreit der ganze Krams ist, wenn man nicht einmal die verdammte Frage klären kann wieviele BTC denn ein Kunde jetzt für die Dienstleistung am Monatsende zu bezahlen hätte, weil der verdammte Kurswert von den Dingern höchst zweifelhaft ist.

Erinnert mich irgendwie an meine Krankenversicherung. Diese bezahle ich im Augenblick noch per Dauerauftrag, aber alle paar Monate muss ich die verdammte Frage klären wieviel diese Dienstleistung denn jetzt schon wieder kostet, weil der verdammte Kurs dieses Dings schon wieder gestiegen ist und ich somit den Dauerauftrag anpassen muss.

Aber zumindest kennt der Kurs der Krankenversicherung nur eine Richtung: Nach oben! Wenn es so weitergeht, dann wird der Kurs noch vor dem Bitcoin die 1000 EUR Marke knacken. Er liegt jetzt schon mit über 700 EUR höher als der Bitcoin.
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1750


#BEL+++


View Profile WWW
August 05, 2016, 07:50:48 AM
 #46658

wenn ich den milchbubi sehe wundert mich nichts mehr!  Grin



https://news.bitcoin.com/bitfinex-us-regulation-cold-storage/

haben die lutscher jetzt schon gebeichtet wie schlampig und höchst fahrlässig sie die multisig adressen verwaltung implementiert haben in folge dessen ihnen ihre 100% an kunden bitcoin beständen abhanden gekommen sind?

EDIT: da es keinen zu interessieren scheint. es ist schon klar, dass dieser incident der BitScam Lutscher ein negatives Licht auf multisig im allgemeinen wirft, oder? solange sie nicht mit details ihrer amateurhaften umsetzung an die öffentlichkeit gehen gibt es kein TooDaMoon. bei Mt.Gox Mark wusste man dass er ein PHP frickler ist welcher auf der produktion direkt entwickelt. dort war es die schiere masse an verschwundenen bitcoins welche das kraut fett gemacht hat. bei dem zweitgrössten börsen unfall denkt man aber immer noch dass es eine professionelle börse war. wahrscheinlich war sie nicht viel besser als Bitcoinica.

EDIT2: der BitGo CEO scheint auch an mangelnder emphatie durch asperger zu leiden.
 
Fortunately, the Bitfinex configuration was unique and other BitGo customers do not need immediate changes.

Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 714



View Profile
August 05, 2016, 07:52:02 AM
 #46659

Aber zumindest kennt der Kurs der Krankenversicherung nur eine Richtung: Nach oben! Wenn es so weitergeht, dann wird der Kurs noch vor dem Bitcoin die 1000 EUR Marke knacken. Er liegt jetzt schon mit über 700 EUR höher als der Bitcoin.
Bin seit fast 30 Jahren dabei. Bei mir sind es mit 80% Zahnzusatz, + Nach einem neuer Gesetz hinzugekommen Zwangsbeitrag Pflegeversicherung.
430 Euro x 12 Monate + 300 SB = 5460 Euro im Jahr. Steigerung Jährlich.

Seit einigen Jahren ist ein Gesetz für Zwangsbeitrag Rentenversicherung im Gespräch.
Wenn sie das nicht gründlich machen, wird das Verfassungsgericht das aber wieder knicken, wegen Eigenvorsorge.
Aber wenn die das gründlich machen, Stichwort monatliche Auszahlung, kannst du zusätzlich noch an unsere Versicherungslobby abdrücken.

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1820


View Profile
August 05, 2016, 08:57:31 AM
 #46660

Aber zumindest kennt der Kurs der Krankenversicherung nur eine Richtung: Nach oben! Wenn es so weitergeht, dann wird der Kurs noch vor dem Bitcoin die 1000 EUR Marke knacken. Er liegt jetzt schon mit über 700 EUR höher als der Bitcoin.
Bin seit fast 30 Jahren dabei. Bei mir sind es mit 80% Zahnzusatz, + Nach einem neuer Gesetz hinzugekommen Zwangsbeitrag Pflegeversicherung.
430 Euro x 12 Monate + 300 SB = 5460 Euro im Jahr. Steigerung Jährlich.

Bei mir reine Holzklasse KV+Pflege knapp 750,- EUR/m. Kurs steigend.

Seit einigen Jahren ist ein Gesetz für Zwangsbeitrag Rentenversicherung im Gespräch.
Wenn sie das nicht gründlich machen, wird das Verfassungsgericht das aber wieder knicken, wegen Eigenvorsorge.

Das ist Geschichte. Heute knickt das BVerfG - und zwar ein!
Pages: « 1 ... 2283 2284 2285 2286 2287 2288 2289 2290 2291 2292 2293 2294 2295 2296 2297 2298 2299 2300 2301 2302 2303 2304 2305 2306 2307 2308 2309 2310 2311 2312 2313 2314 2315 2316 2317 2318 2319 2320 2321 2322 2323 2324 2325 2326 2327 2328 2329 2330 2331 2332 [2333] 2334 2335 2336 2337 2338 2339 2340 2341 2342 2343 2344 2345 2346 2347 2348 2349 2350 2351 2352 2353 2354 2355 2356 2357 2358 2359 2360 2361 2362 2363 2364 2365 2366 2367 2368 2369 2370 2371 2372 2373 2374 2375 2376 2377 2378 2379 2380 2381 2382 2383 ... 3059 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!