Bitcoin Forum
October 29, 2020, 02:34:54 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.20.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3853 3854 3855 3856 3857 3858 3859 3860 3861 3862 3863 3864 3865 3866 3867 3868 3869 3870 3871 3872 3873 3874 3875 3876 3877 3878 3879 3880 3881 3882 3883 3884 3885 3886 3887 3888 3889 3890 3891 3892 3893 3894 3895 3896 3897 3898 3899 3900 3901 3902 [3903] 3904 3905 3906 3907 3908 3909 3910 3911 3912 3913 3914 3915 3916 3917 3918 3919 3920 3921 3922 3923 3924 3925 3926 3927 3928 3929 3930 3931 3932 3933 3934 3935 3936 3937 3938 3939 3940 3941 3942 3943 3944 3945 3946 3947 3948 3949 3950 3951 3952 3953 ... 4533 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5549617 times)
trantute2
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 534



View Profile
October 05, 2018, 06:58:40 PM
Last edit: October 05, 2018, 07:13:05 PM by trantute2
Merited by qwk (2)
 #78041

Wenn ein Fork-Coin z.B. beschließt, dass alle Coins, die im Fork "kopiert" werden, "bestätigt" werden müssen, indem man sie innerhalb eines gewissen Zeitfensters auf eine neue Adresse überweist, dann würden irgendwann "ältere" Coins im Fork entwertet.
Damit würde der anteilige Wert der neuen Coins erhöht.
Geht man jetzt davon aus, dass der Fork-Coin in Summe zunächst einen zur Hashleistung proportional anteiligen Wert hatte, würden die Coins im Fork später aufgewertet.
Ich glaube kaum, dass das so einfach wäre. Vielleicht blieben auch die 9 Mio. Coins genauso viel wert wie vor der Entwertung, da sich ja Angebot/Nachfrage an den Märkten nicht ändert. Die 9 Mio. Coins, die "verbrannt" wurden, kann man ja schon vorher als "tot" einschätzen.

In dieser Gleichung setzt du ja den "Wert" des Coins mit der "Market Cap" gleich, die du ja schon als Humbug enttarnt hast Wink , wo ich (fast) vollumfänglich zustimme ("fast" nur, weil wir momentan nichts besseres haben, Coingecko und Co. sind zwar gute Ansätze, aber eben nur Ansätze).

Ich denke eher, die Fork-Profitabilität ergibt sich folgendermaßen:

Pf = Preis des Fork-Coins
M = Menge der BTC, die die "Forkianer" kurz vorm Fork kaufen, um zu profitieren, und auf der BTC-Chain gleich nach dem Fork wieder verkaufen.
Pbv / Pbn = Bitcoin-Preis beim Kauf vor bzw. beim Verkauf nach dem Fork

Profit = Pf * M + (M * (Pbn - Pbv))

Bei gleichbleibendem Preis also:

Profit = Pf * M

Nehmen wir mal an er kauft 1000 Coins bei einer typischen Fork-Bubble: Preis Pbv = 6600 und Pbn = 6000 und einem Forkpreis ähnlich wie bei Bitcoin Cash (300)

Profit = 1000 * 300 + (1000 * (6000 - 6600)) = -300000

Also macht er in dem Fall 300000 USD Verlust. (Edit: Hab vorhin die Zahlen falsch eingesetzt, deshalb kam ein Profit raus). Man kann es auch einfacher formulieren:

M * Pf * (Pbn-Pbv)

also pro gekauftem Coin ist dann Profit vorhanden, wenn der Fork-Coin mehr wert ist als der Wertverlust des Bitcoin zwischen Kauf- und Verkaufszeitpunkt.

Abziehen muss man natürlich vom Profit 1) Finanzierungskosten für die BTC, 2) eventueller Verlust, wenn man gezwungen ist zu minen, um einen Block zu generieren (damit die Chain überhaupt lebt) 3) Entwicklungskosten für den Fork.

Du kannst Deine Formel noch vereinfachen:

  • M := Menge der gekauften Coins,
  • P := Coinpreis zum aktuellen Zeitpunkt,
  • f := Forkfaktor,
  • a := Zeitfaktor,

d.h. Pf = P*f, Pbn = P*a, Pbv = P, dann gilt:

Code:
M*P*f + M*(P*a - P)
<=>
M*P*(f + a - 1)

Und dann kommt es nur noch darauf an ob

Code:
f + a - 1

positiv oder negativ ist. In Deinem Beispiel wäre der Gewinn/Verlust

Code:
(300/6600 + 6000/6600 - 1)*1000*6600

und

Code:
f + a - 1 = 300/6600 + 6000/6600 - 1 = -0.045455

Huh

Ich muss aber nochmal drüber nachdenken was die Zeichen bedeuten ...

Edit: Achso, ich verstehe, man macht Gewinn durch den Fork pro Coin aber eigentlich mehr Verlust durch den Maincoinkursverlust. Wieder was gelernt  Smiley.
1603938894
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603938894

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603938894
Reply with quote  #2

1603938894
Report to moderator
1603938894
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603938894

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603938894
Reply with quote  #2

1603938894
Report to moderator
1603938894
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603938894

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603938894
Reply with quote  #2

1603938894
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1603938894
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603938894

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603938894
Reply with quote  #2

1603938894
Report to moderator
1603938894
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1603938894

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1603938894
Reply with quote  #2

1603938894
Report to moderator
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2422
Merit: 1197


View Profile
October 05, 2018, 08:49:42 PM
 #78042

Es wurde letztes Jahr sogar praktisch nachgewiesen, dass ein Angriff selbst mit massivem Marketing, einer "offiziellen" Organisation (BU) und den Bitmain Geräten im Hintergrung nicht erfolgreich durchgeführt werden kann. Ausser natürlich man betrachtet BCash als erfolgreichen Angriff.
Hmmmmm, wenn man mal davon ausgeht, dass man BCash als Angriff betrachtet (was ich schon ein wenig weit hergeholt finde, es wurde ja explizit kein Doublespend oder dergleichen versucht), ist noch die Frage zu klären, ob das nun profitabel war oder nicht.

Das Ziel des Angriff war, die Zukünftige Richtung von Bitcoin zu kontrollieren (ähnlich wie die Ethereum Führung oder Ripple Labs). Das ist voll in die Hose gegangen.

Im Fall von BCash kann man wohl ausschließen, dass es profitabel war, aber es ergibt sich vielleicht ein neuer Angriffsvektor:

Profitabel würde ich nicht ausschliessen. Immerhin konnte man kurze Zeit 1 BCH in 0.3 BTC tauschen.

Wenn ein Fork-Coin z.B. beschließt, dass alle Coins, die im Fork "kopiert" werden, "bestätigt" werden müssen, indem man sie innerhalb eines gewissen Zeitfensters auf eine neue Adresse überweist, dann würden irgendwann "ältere" Coins im Fork entwertet.
Damit würde der anteilige Wert der neuen Coins erhöht.
...

Da muss man natürlich genug Dumme finden, die so ein Spiel mitmachen. Wenn man sich allerdings die Altcoins und Forks anschaut, scheint es daran tatsächlich nicht zu mangeln. Idioten zu finden würde ich dann aber nicht unbedingt als erfolgreichen Angriff definieren.
jok1337
Member
**
Offline Offline

Activity: 520
Merit: 38


View Profile
October 06, 2018, 07:15:17 AM
 #78043

https://www.btc-echo.de/yale-investiert-in-400-millionen-us-dollar-krypto-fonds/

Das könnte fomo auslösen?
Real-Duke
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2086
Merit: 1141



View Profile
October 06, 2018, 07:38:46 AM
 #78044


Ein wieder täglich steigender Kurs würde garantiert FOMO auslösen.
Nachrichten bzw Ankündigungen sind schnell vergessen, wenn der Kurs volatil hin und her springt.


▄██████████      █████████▄
▄██████████████████████████▄
▄█████▀          ▀███████▀          ▀████▄
▄█████                ███████                ████▄
▄█████                █████████                ████▄
█████                █████  █████                ████
█████               █████       █████               ████
█████             █████          █████              ████
█████              ████              ████              ████
████▌            █████              █████            ▐███
████▌            ████                  ████            ▐███
█████            █████              █████            ████
█████            ██████      ██████            ████
█████████    █████████████    ████████
█████████      █████████      ████████



        ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
         ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
      ▀▀▀▀▀▀▀▀▀
    ▀▀▀▀▀▀▀▀▀
  ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
 ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
       ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
         ▀▀▀▀▀▀
           ▀▀▀▀
             ▀▀
           ▀▀


▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
    ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
      ▀▀▀▀▀▀▀▀▀
          ▀▀▀▀▀▀▀▀▀
        ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
      ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
    ▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
            ▀▀▀▀▀▀
              ▀▀▀▀
                   ▀▀
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1072


Money often costs too much.


View Profile
October 06, 2018, 07:40:36 AM
Merited by c_lab (1)
 #78045

...Die Frage ist nur, ob er/sie sich denn Sinn der Gedanken gemacht hat, für die Notenbank die Freizeit zu verschwenden  Grin

ist denn Lohnsklaverei jemals wirklich sinnvoll?...



Der ist ja bereits Erwachsen. An der EU Grenze in den Flüchtlingslagern der Türkei ist sowas eher Kinderarbeit. Monitor Sendung vom 27.09.2018. Und für diese Kinderarbeit als Erntehelfer bezahlen wir jährlich mit 6 Milliarden unseres Steuergeldes. Sollen wir froh sein das unser Steuergeld nicht für Krieg ausgegeben wird, sondern stattdessen für Kinderarbeit? Die ernten unser Gemüse, alles vegan.
Also mir persönlich ist das ja viel zu teuer.
Zudem das Geld an Erdogan überwiesen wird, damit das so läuft. Wofür der dann wieder unser Geld so alles ausgibt, dieser Kalif eines Pleitestaates?
c_lab
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1172
Merit: 1040


View Profile
October 07, 2018, 12:29:38 AM
Last edit: October 07, 2018, 12:46:42 AM by c_lab
 #78046

Monitor Sendung vom 27.09.2018

Danke. Schade, daß sich nur noch wenige Medien trauen so offen und nüchtern Missstände aufzuzeigen. Aber bei dem heutzutage mehrheitsgesellschaftlichen Konsens, nur noch mit Apathie also mit Akzeptanz von Repressalien, welche einen (noch?) nicht persönlich betreffen, auf die Gegebenheiten zu reagieren, erscheint der Umstand der Selbstverleugnung auch leider bei einigen Journalisten verständlich.

Mittlerweile reicht es ja schon, sich auf "sozialen" Medien kritisch gegen Zustände in einem x-beliebigen Land zu äußern um früher oder später im vermeintlichen Urlaubsort wegen Terrorpropaganda sein Dasein jahre- oder lebenslang in Orten wie Alcatraz fristen zu müssen. Mit einem kritischen Artikel wird derzeit also fast die ganze Welt zur "No-Go"-Area.

Upss, man verzeihe das OT, aber beim Kurs ist ja nichts los. Jetzt bitte alle wieder zu den Nebenkriegsschauplätzen und zurück zur Bullshit-Agenda.
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2072
Merit: 1072


Money often costs too much.


View Profile
October 07, 2018, 10:07:17 AM
Merited by qwk (1)
 #78047

Da ist wenig los im Moment. Ah doch hier, aus dem Bereich "Fundamentalanalyse & Gerüchteküche"
Eine der Bankverbindungen von Tether ist bekannt geworden weil diese Bank in Schwierigkeiten steckt. https://www.cryptovibes.com/crypto-news/crypto-slide-driving-noble-bank-to-scout-for-buyers/
Es gibt nicht viele freie Märkte wo sich eine USD/USDT Preisfindung beobachten lässt. Auf Kraken gibt es das, und der Spread riss die letzten Tage auf Grund dieser Nachricht etwas auf. Da war 1 USDT zeitweilig nur noch 0,97 USD wert. Normal sind +/- 1% Schwankungen.
Heute war die Abweichung bisher aber kleiner als das was Kraken für sich an Exchange Fees nimmt. Wechselkurs USD/USDT quasi flach wie ein Brett, stabiler als alle anderen Cryptos. Zudem gibt es immer mehr Alternativen zu USDT.
Die Risiken die wir im Moment haben sind: Tether, MtGox Ausschüttung (irgendwann, vielleicht 2019) und dieser Silkroad Wale der wohl gar nicht mit der Silkroad zusammenhängt.
Positive Perspektiven wären: Vielleicht ein ETF? Nach TA haben wir higher lows also unter 5250,- EUR gab es seit 2 Monaten nichts mehr.
Passende Musik dazu: Blur - This Is A Low
Dies ist ein Musiktip. This is no investment advise.
doc12
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1284
Merit: 1042


View Profile
October 07, 2018, 10:21:53 AM
 #78048

Da ist wenig los im Moment. Ah doch hier, aus dem Bereich "Fundamentalanalyse & Gerüchteküche"
Eine der Bankverbindungen von Tether ist bekannt geworden weil diese Bank in Schwierigkeiten steckt. https://www.cryptovibes.com/crypto-news/crypto-slide-driving-noble-bank-to-scout-for-buyers/
Es gibt nicht viele freie Märkte wo sich eine USD/USDT Preisfindung beobachten lässt. Auf Kraken gibt es das, und der Spread riss die letzten Tage auf Grund dieser Nachricht etwas auf. Da war 1 USDT zeitweilig nur noch 0,97 USD wert. Normal sind +/- 1% Schwankungen.
Heute war die Abweichung bisher aber kleiner als das was Kraken für sich an Exchange Fees nimmt. Wechselkurs USD/USDT quasi flach wie ein Brett, stabiler als alle anderen Cryptos. Zudem gibt es immer mehr Alternativen zu USDT.
Die Risiken die wir im Moment haben sind: Tether, MtGox Ausschüttung (irgendwann, vielleicht 2019) und dieser Silkroad Wale der wohl gar nicht mit der Silkroad zusammenhängt.
Positive Perspektiven wären: Vielleicht ein ETF? Nach TA haben wir higher lows also unter 5250,- EUR gab es seit 2 Monaten nichts mehr.
Passende Musik dazu: Blur - This Is A Low
Dies ist ein Musiktip. This is no investment advise.

Positiv ist der Start von Bakkt Anfang November...
LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 938
Merit: 443


The man who shot entire balance


View Profile
October 07, 2018, 11:16:24 AM
Merited by d5000 (1)
 #78049

Schon verrückt... die Volatilität wurde Crypto von Außenstehenden immer zum Vorwurf gemacht.
Jetzt ist sie weg, aber das gefällt wiederum den Insidern nicht  Grin
Tja, man kann es nicht jedem Recht machen.

Vielfach gelesen, in den letzten Tagen:
"Wir laufen auf das Ende des Dreiecks zu, jetzt MUSS was passieren!"
Nein. Muss nicht. Ich schätze, dem Preis ist das Dreieeck herzlich egal.
Naja, auch in einem Monat wird man wieder ein Muster finden, das man dem BTC überstülpen kann, um daraus zu schlussfolgern, dass der Kurs steigen, fallen, oder seitwärts gehen wird Roll Eyes
Ach, hätte Pytagoras doch nie das Dreieeck erfunden, es wäre uns einiges erspart geblieben.

Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1937
Merit: 765


View Profile
October 07, 2018, 12:37:16 PM
Last edit: October 07, 2018, 07:21:44 PM by Ov3R
Merited by qwk (1)
 #78050

Schon verrückt... die Volatilität wurde Crypto von Außenstehenden immer zum Vorwurf gemacht.
Jetzt ist sie weg, aber das gefällt wiederum den Insidern nicht  Grin
Tja, man kann es nicht jedem Recht machen.

Vielfach gelesen, in den letzten Tagen:
"Wir laufen auf das Ende des Dreiecks zu, jetzt MUSS was passieren!"
Nein. Muss nicht. Ich schätze, dem Preis ist das Dreieeck herzlich egal.
Naja, auch in einem Monat wird man wieder ein Muster finden, das man dem BTC überstülpen kann, um daraus zu schlussfolgern, dass der Kurs steigen, fallen, oder seitwärts gehen wird Roll Eyes
Ach, hätte Pytagoras doch nie das Dreieeck erfunden, es wäre uns einiges erspart geblieben.

and guess what  Roll Eyes Alle schauen auf das Wochenchart Dreieck dabei ist das Dreieck im Monthly noch viel Grösser  Grin
aber eins nach dem anderen Tongue



aber nochmal zum Thema Dreicke hier ein Dreieck was ich bei XLM im juli gezeichnet hab bei 13 ca. natürlich kanns auch so gehen bestes beispiel ..Unten raus haha verarscht oben Raus wieder verarscht und weiter seitwärts Tongue
Grade durch zufall wieder draufgestossen passte jetzt ganz gut Tongue

(B)asic (i)nstructions (T)o [C]ontrol [O]wn [in]terests
trantute2
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 534



View Profile
October 07, 2018, 04:25:07 PM
 #78051

Der HMM für diese Woche:


https://bitcointalk.org/index.php?topic=4586924.msg41380372#msg41380372

Letzter HMM:
https://bitcointalk.org/index.php?topic=26136.msg46333609#msg46333609

Hmm ... der HMM hat den Zustand geändert, aber auch rückwirkend für zwei, drei Wochen. Sowas ist kacke  Angry. Scheinbar ist es dem auch zu langweilig in der letzten Zeit. Jedenfalls sind die Posteriorwahrscheinlichkeiten stabil und ab dieser Woche dominiert die schwarze Kurve. Nach schwarz kommt lila, ausser der HMM verdreht die Zustände wieder rückwirkend und aus jetzt schwarz wird wieder rot.

(Bin nen bissl spät dran heute ...)
elrippos friend
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 948
Merit: 156


only hodl what you understand and love!


View Profile
October 07, 2018, 05:01:10 PM
 #78052

Wie geht's unserem Preis denn, hier bewegt sich nichts ...  Roll Eyes

chuki
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 209
Merit: 108


View Profile
October 07, 2018, 07:26:38 PM
 #78053

Wie geht's unserem Preis denn, hier bewegt sich nichts ...  Roll Eyes

Wie gehts dir mit deiner Wette bezüglich des Kurses, da war doch was mit mitte Oktober, oder täusch ich mich da?

Very Lucky!!!
elrippos friend
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 948
Merit: 156


only hodl what you understand and love!


View Profile
October 07, 2018, 07:28:06 PM
 #78054

Wie geht's unserem Preis denn, hier bewegt sich nichts ...  Roll Eyes

Wie gehts dir mit deiner Wette bezüglich des Kurses, da war doch was mit mitte Oktober, oder täusch ich mich da?

Ach, die ist wohl in die Hose gegangen  Tongue Roll Eyes

Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1937
Merit: 765


View Profile
October 07, 2018, 08:28:35 PM
Last edit: October 07, 2018, 08:44:52 PM by Ov3R
 #78055

Da ist wenig los im Moment. Ah doch hier, aus dem Bereich "Fundamentalanalyse & Gerüchteküche"
Eine der Bankverbindungen von Tether ist bekannt geworden weil diese Bank in Schwierigkeiten steckt. https://www.cryptovibes.com/crypto-news/crypto-slide-driving-noble-bank-to-scout-for-buyers/
Es gibt nicht viele freie Märkte wo sich eine USD/USDT Preisfindung beobachten lässt. Auf Kraken gibt es das, und der Spread riss die letzten Tage auf Grund dieser Nachricht etwas auf. Da war 1 USDT zeitweilig nur noch 0,97 USD wert. Normal sind +/- 1% Schwankungen.
Heute war die Abweichung bisher aber kleiner als das was Kraken für sich an Exchange Fees nimmt. Wechselkurs USD/USDT quasi flach wie ein Brett, stabiler als alle anderen Cryptos. Zudem gibt es immer mehr Alternativen zu USDT.
Die Risiken die wir im Moment haben sind: Tether, MtGox Ausschüttung (irgendwann, vielleicht 2019) und dieser Silkroad Wale der wohl gar nicht mit der Silkroad zusammenhängt.
Positive Perspektiven wären: Vielleicht ein ETF? Nach TA haben wir higher lows also unter 5250,- EUR gab es seit 2 Monaten nichts mehr.
Passende Musik dazu: Blur - This Is A Low
Dies ist ein Musiktip. This is no investment advise.

https://www.ccn.com/major-crypto-exchange-bitfinex-obtains-banking-partner-in-hsbc-will-it-last/

Da war doch was

Skandalbank HSBC - Too Big to Jail | Doku | ARTE
https://www.youtube.com/watch?v=sTVPicgC5yU


(B)asic (i)nstructions (T)o [C]ontrol [O]wn [in]terests
playersfun
Copper Member
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 457
Merit: 121



View Profile
October 08, 2018, 11:18:55 AM
 #78056

bitmex ist kurz vorm abstürzen. Macht euch bereit für pump oder dump Wink


edit: ok geht wieder xD Entwarnung

oligatrik
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 758
Merit: 500


View Profile
October 08, 2018, 12:40:32 PM
 #78057

Na gelingt es uns endlich der langersehnte Ausbruck aus dem entstandenen Dreieck seit dem Jahresanfang, es bleibt spannend wie immer halt, mal schauen was das näcgste FOMO auslöst Smiley
bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1134
Merit: 434


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
October 08, 2018, 02:36:49 PM
Last edit: October 08, 2018, 02:49:39 PM by bitcoincidence
 #78058

Netter Beitrag im DLF mit positiver bitcoin erwähnung

Quote
Wie unser Geld wirklich entsteht
Money from nothing
 
Das Feature, 43 min 25.09.2018
Der größte Teil unseres Geldes wird nicht von der Zentralbank geschaffen, sondern von den Banken. Und zwar einfach so, aus dem Nichts. Die Tatsache ist weitgehend unbekannt. Aber sie gefährdet zunehmend die Stabilität unseres Finanzsystems. Kritiker fordern eine neue Geldordnung.

Banken verleihen Geld, das sie sich vorher selbst geliehen haben. Von Sparern oder von der Zentralbank. Soweit das Lehrbuchwissen und soweit so falsch. Denn Banken können Kreditnehmern Geld einfach so gutschreiben, ohne vorher Geld von Dritten einzusammeln. Anders als viele glauben, hat die Zentralbank deshalb kaum Möglichkeiten, die Geldmenge wirklich zu steuern.

Das ist ein Problem, meint unter anderem Thomas Mayer, ehemaliger Chefvolkswirt der Deutschen Bank. Diese Geldschöpfung durch die Banken destabilisiere immer wieder unser Finanzsystem. Selbst renommierte Volkswirtschaftsprofessoren wie Peter Bofinger haben das Problem lange nicht gesehen. Bofinger hat inzwischen sein Lehrbuch entsprechend korrigiert.

Mayer plädiert wie viele andere Kritiker für eine neue Geldordnung, zum Beispiel für ein Vollgeld-System, in dem es frisches Geld nur noch von der Zentralbank gibt. In der Schweiz haben die Bürger ein solches System allerdings im Juni abgelehnt, nachdem Banken, Vertreter der Wirtschaft und selbst die Zentralbank massiv davor gewarnt hatten.




https://www.deutschlandfunkkultur.de/wie-unser-geld-wirklich-entsteht-money-from-nothing.3720.de.html?dram:article_id=425402


zum Kurs

Huh?


“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
Ov3R
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 1937
Merit: 765


View Profile
October 08, 2018, 03:07:30 PM
 #78059

Netter Beitrag im DLF mit positiver bitcoin erwähnung

Quote
Wie unser Geld wirklich entsteht
Money from nothing
 
Das Feature, 43 min 25.09.2018
Der größte Teil unseres Geldes wird nicht von der Zentralbank geschaffen, sondern von den Banken. Und zwar einfach so, aus dem Nichts. Die Tatsache ist weitgehend unbekannt. Aber sie gefährdet zunehmend die Stabilität unseres Finanzsystems. Kritiker fordern eine neue Geldordnung.

Banken verleihen Geld, das sie sich vorher selbst geliehen haben. Von Sparern oder von der Zentralbank. Soweit das Lehrbuchwissen und soweit so falsch. Denn Banken können Kreditnehmern Geld einfach so gutschreiben, ohne vorher Geld von Dritten einzusammeln. Anders als viele glauben, hat die Zentralbank deshalb kaum Möglichkeiten, die Geldmenge wirklich zu steuern.

Das ist ein Problem, meint unter anderem Thomas Mayer, ehemaliger Chefvolkswirt der Deutschen Bank. Diese Geldschöpfung durch die Banken destabilisiere immer wieder unser Finanzsystem. Selbst renommierte Volkswirtschaftsprofessoren wie Peter Bofinger haben das Problem lange nicht gesehen. Bofinger hat inzwischen sein Lehrbuch entsprechend korrigiert.

Mayer plädiert wie viele andere Kritiker für eine neue Geldordnung, zum Beispiel für ein Vollgeld-System, in dem es frisches Geld nur noch von der Zentralbank gibt. In der Schweiz haben die Bürger ein solches System allerdings im Juni abgelehnt, nachdem Banken, Vertreter der Wirtschaft und selbst die Zentralbank massiv davor gewarnt hatten.



https://www.deutschlandfunkkultur.de/wie-unser-geld-wirklich-entsteht-money-from-nothing.3720.de.html?dram:article_id=425402


Die Schuldenlawine rollt und die EZB ist machtlos

https://www.youtube.com/watch?v=JdbUhwiZEVk&t=3s
aaaaber  your Funds Are safe :PP
https://www.youtube.com/watch?v=Enuj2kmq-R4
und China lockert dazu noch  ihre  Gesetze zur Kreditvergabe Hallelulja



(B)asic (i)nstructions (T)o [C]ontrol [O]wn [in]terests
trantute2
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 534



View Profile
October 08, 2018, 05:06:19 PM
 #78060

Der DAX von heute in der 5-Jahresansicht auf tradingview.com:



Siehe auch:

https://www.godmode-trader.de/know-how/1-9-5-schulter-kopf-schulter-formation-trendwendeformation,3733868

Und vergleiche die Alltime-Ansicht auf tradingview.com ...
Pages: « 1 ... 3853 3854 3855 3856 3857 3858 3859 3860 3861 3862 3863 3864 3865 3866 3867 3868 3869 3870 3871 3872 3873 3874 3875 3876 3877 3878 3879 3880 3881 3882 3883 3884 3885 3886 3887 3888 3889 3890 3891 3892 3893 3894 3895 3896 3897 3898 3899 3900 3901 3902 [3903] 3904 3905 3906 3907 3908 3909 3910 3911 3912 3913 3914 3915 3916 3917 3918 3919 3920 3921 3922 3923 3924 3925 3926 3927 3928 3929 3930 3931 3932 3933 3934 3935 3936 3937 3938 3939 3940 3941 3942 3943 3944 3945 3946 3947 3948 3949 3950 3951 3952 3953 ... 4533 »
  Print  
 
Jump to:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!