Bitcoin Forum
May 22, 2019, 11:56:18 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.18.0 [Torrent] (New!)
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 3826 3827 3828 3829 3830 3831 3832 3833 3834 3835 3836 3837 3838 3839 3840 3841 3842 3843 3844 3845 3846 3847 3848 3849 3850 3851 3852 3853 3854 3855 3856 3857 3858 3859 3860 3861 3862 3863 3864 3865 3866 3867 3868 3869 3870 3871 3872 3873 3874 3875 [3876] 3877 3878 3879 3880 3881 3882 3883 3884 3885 3886 3887 3888 3889 3890 3891 3892 3893 3894 3895 3896 3897 3898 3899 3900 3901 3902 3903 3904 3905 3906 3907 3908 3909 3910 3911 3912 3913 3914 3915 3916 3917 3918 3919 3920 3921 3922 3923 3924 3925 3926 ... 4250 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5379163 times)
Bitkeinermeiner
Member
**
Offline Offline

Activity: 137
Merit: 15


View Profile
September 09, 2018, 05:53:55 AM
 #77501

Also das is jetzt off topic, aber dieser ETH dump  Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes Heilige Scheiße.  Langsam wird auch mein Mini-Eth Bag schwer.

Wollte auch gerade schreiben. Der naechste Support ist nun auch gebrochen. War da eigentlich optimistisch, dass die 200 halten, aber Pustekuchen. Psychologisch auch net gerade optimal, wenn die Supports wie Bambusstöcke brechen.

Schon krass, wer hätte gedacht, dass der BTC immer noch total überbewerrtet ist, obwohl im Januar so eine saubere Korrektur stattgefunden hat.
Alle warten auf das ende des bärenmarkts und denken mit jedem Kursanstieg, dass es jetzt so weit sein könnte.

Im Januar wurde ja noch gross geschrieben, daaa man bei 8000 nochmals kräftig nachkaufen soll,kann,will. Glücklich, wer bis jetzt damit gewartet hat und wohl noch glücklicher, wer noch eine Weile damit wartet.
1558526178
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1558526178

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1558526178
Reply with quote  #2

1558526178
Report to moderator
NEW GAME FORMAT
JACKPOT UP TO $8000+
Guess The Symbols Of a Real Ethereum Hash
PLAY NOW
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1652
Merit: 1052


Money often costs too much.


View Profile
September 09, 2018, 06:54:35 AM
 #77502

ETH soll $320-330 nächste Woche erreichen

Ich bleib bei 15 $ eth   Cool

Gab es da nicht noch Alternativen? Ich erinnere mich an LISK, die wollten alle ICOs durch Javascript ersetzen.
Verzögerte sich dann aber mit den Releases. Rebranding. Verzögerungen. Goto "Verzögerte";
Liegt irgendwo bei Dreifuffzig, lag aber schon mal wesentlich höher.

Lisk hat jetzt ein festes Datum für ihren Core 1.0 Release, Mittwoch den 29. August.
Die ersten ICOs sind auch schon in den Startlöchern.

Auf jeden Fall eine tolle Alternative zu Ethereum, ob es ETH aber jemals überholen wird, wage ich zu bezweifeln.

Gibt es da noch ein Core 2.0 Releasedatum, fest? Es sieht aus wie ein Truppenübungsplatz voller Startlöcher von den Einschlägen.
elrippos friend
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 602
Merit: 134


only hodl what you understand and love!


View Profile
September 09, 2018, 09:07:10 AM
 #77503

Wenn Silkroad klug gewesen wäre, hätte er keine BTC benutzt  Grin

In den USA bist Du noch verdaechtiger, wenn Du mit Monero handelst.

Ob das einen Drogenboss wirklich interessiert wenn er eeh schon mit "illegalen" Gütern handelt  Roll Eyes Cool Shocked Grin

ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1017


View Profile
September 09, 2018, 09:21:31 AM
 #77504

Also das is jetzt off topic, aber dieser ETH dump  Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes Heilige Scheiße.  Langsam wird auch mein Mini-Eth Bag schwer.

Wollte auch gerade schreiben. Der naechste Support ist nun auch gebrochen. War da eigentlich optimistisch, dass die 200 halten, aber Pustekuchen. Psychologisch auch net gerade optimal, wenn die Supports wie Bambusstöcke brechen.

Schon krass, wer hätte gedacht, dass der BTC immer noch total überbewerrtet ist, obwohl im Januar so eine saubere Korrektur stattgefunden hat.
Alle warten auf das ende des bärenmarkts und denken mit jedem Kursanstieg, dass es jetzt so weit sein könnte.

Im Januar wurde ja noch gross geschrieben, daaa man bei 8000 nochmals kräftig nachkaufen soll,kann,will. Glücklich, wer bis jetzt damit gewartet hat und wohl noch glücklicher, wer noch eine Weile damit wartet.
Am besten wartet man bis er fast bei 0 ist, denn dann bekommt man alle für fast lau. Nein, wenn die Masse Panik schiebt, verkaufen sie halt immer dann wenn es runter geht. Das geht so lange, bis die Masse nicht mehr die Mehrheit der Coins hat. Und die Masse hört nun mal auf das was die Medien da so erzählen. Von Kostolany oder antizyklischem Handeln haben die noch nie was gehört.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 420
Merit: 30


View Profile
September 09, 2018, 09:52:28 AM
 #77505

Wenn Silkroad klug gewesen wäre, hätte er keine BTC benutzt  Grin

In den USA bist Du noch verdaechtiger, wenn Du mit Monero handelst.

Ob das einen Drogenboss wirklich interessiert wenn er eeh schon mit "illegalen" Gütern handelt  Roll Eyes Cool Shocked Grin

Aber man macht auf sich aufmarksam.

PS: Ein pump
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 420
Merit: 30


View Profile
September 09, 2018, 10:00:22 AM
 #77506

Also das is jetzt off topic, aber dieser ETH dump  Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes Heilige Scheiße.  Langsam wird auch mein Mini-Eth Bag schwer.

Wollte auch gerade schreiben. Der naechste Support ist nun auch gebrochen. War da eigentlich optimistisch, dass die 200 halten, aber Pustekuchen. Psychologisch auch net gerade optimal, wenn die Supports wie Bambusstöcke brechen.

Schon krass, wer hätte gedacht, dass der BTC immer noch total überbewerrtet ist, obwohl im Januar so eine saubere Korrektur stattgefunden hat.
Alle warten auf das ende des bärenmarkts und denken mit jedem Kursanstieg, dass es jetzt so weit sein könnte.

Im Januar wurde ja noch gross geschrieben, daaa man bei 8000 nochmals kräftig nachkaufen soll,kann,will. Glücklich, wer bis jetzt damit gewartet hat und wohl noch glücklicher, wer noch eine Weile damit wartet.
Am besten wartet man bis er fast bei 0 ist, denn dann bekommt man alle für fast lau. Nein, wenn die Masse Panik schiebt, verkaufen sie halt immer dann wenn es runter geht. Das geht so lange, bis die Masse nicht mehr die Mehrheit der Coins hat. Und die Masse hört nun mal auf das was die Medien da so erzählen. Von Kostolany oder antizyklischem Handeln haben die noch nie was gehört.

Ich finde das ganz schoen herablassend und arrogant. Ich hab uebrigens grad am pump partizipiert und bin wieder short bei 6411, mit nem neuen stop nach oben. Ich bin also auch bloed, oder?
trantute2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 462
Merit: 319



View Profile
September 09, 2018, 10:15:06 AM
 #77507

Der HMM für diese Woche:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=4586924.msg41380372#msg41380372

Heute scheint es nur diesen einen HMM zu geben (verschiedene Seeds, gleicher Plot). Ich habe den MA203 mit in den Plot reingenommen (orangene Kurve). Ist ja praktisch das Selbe wie der MA200 und leichter als dieser in einer Wochenansicht zu berechnen.
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 420
Merit: 30


View Profile
September 09, 2018, 10:38:32 AM
 #77508

Der HMM für diese Woche:

https://bitcointalk.org/index.php?topic=4586924.msg41380372#msg41380372

Heute scheint es nur diesen einen HMM zu geben (verschiedene Seeds, gleicher Plot). Ich habe den MA203 mit in den Plot reingenommen (orangene Kurve). Ist ja praktisch das Selbe wie der MA200 und leichter als dieser in einer Wochenansicht zu berechnen.

Das sieht irgendwie nicht bullish aus, oder?
ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2016
Merit: 1017


View Profile
September 09, 2018, 11:25:08 AM
 #77509

Also das is jetzt off topic, aber dieser ETH dump  Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes Heilige Scheiße.  Langsam wird auch mein Mini-Eth Bag schwer.

Wollte auch gerade schreiben. Der naechste Support ist nun auch gebrochen. War da eigentlich optimistisch, dass die 200 halten, aber Pustekuchen. Psychologisch auch net gerade optimal, wenn die Supports wie Bambusstöcke brechen.

Schon krass, wer hätte gedacht, dass der BTC immer noch total überbewerrtet ist, obwohl im Januar so eine saubere Korrektur stattgefunden hat.
Alle warten auf das ende des bärenmarkts und denken mit jedem Kursanstieg, dass es jetzt so weit sein könnte.

Im Januar wurde ja noch gross geschrieben, daaa man bei 8000 nochmals kräftig nachkaufen soll,kann,will. Glücklich, wer bis jetzt damit gewartet hat und wohl noch glücklicher, wer noch eine Weile damit wartet.
Am besten wartet man bis er fast bei 0 ist, denn dann bekommt man alle für fast lau. Nein, wenn die Masse Panik schiebt, verkaufen sie halt immer dann wenn es runter geht. Das geht so lange, bis die Masse nicht mehr die Mehrheit der Coins hat. Und die Masse hört nun mal auf das was die Medien da so erzählen. Von Kostolany oder antizyklischem Handeln haben die noch nie was gehört.

Ich finde das ganz schoen herablassend und arrogant. Ich hab uebrigens grad am pump partizipiert und bin wieder short bei 6411, mit nem neuen stop nach oben. Ich bin also auch bloed, oder?
sorry, wenn ich den Leuten 2012 als der Kurs bei 5€ lag erzähle, dass der BTC irgendwann durch die Decke gehen wird, und diese Leute sagen mir dann direkt dass ich nen Schaden habe, dann ist es mir doch scheissegal, dass genau diese Leute 2017 kaufen und jetzt rumheulen, dass der Kurs so schlecht ist. Und dieses shortdingens mag ja funktionieren, aber was passiert da? Leiht man sich da nicht btc um sie zu verkaufen? Denkt mal drüber nach, was ihr da macht?

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Warum ich IOTA gut finde? Weil eine Transaktion keine 50$ kostet und somit für jeden erschwinglich ist.
Traden ohne Gebühren  https://coinfalcon.com/?ref=CFJSBKBQMSUX
cypher21
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 858
Merit: 503


View Profile
September 09, 2018, 11:28:36 AM
 #77510

Ich finde das ganz schoen herablassend und arrogant. Ich hab uebrigens grad am pump partizipiert und bin wieder short bei 6411, mit nem neuen stop nach oben. Ich bin also auch bloed, oder?

wenn du bei 6411 short gehst, auf was steht der stop loss? Mit wieviel % rechnest du immer beim stop loss? Und ist der Wert bei jedem stop loss gleich?!; Auch long?
Will demnächst auch mal in die Materie einsteigen Wink
Danke Smiley
elrippos friend
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 602
Merit: 134


only hodl what you understand and love!


View Profile
September 09, 2018, 11:47:15 AM
 #77511

Wenn Silkroad klug gewesen wäre, hätte er keine BTC benutzt  Grin

In den USA bist Du noch verdaechtiger, wenn Du mit Monero handelst.

Ob das einen Drogenboss wirklich interessiert wenn er eeh schon mit "illegalen" Gütern handelt  Roll Eyes Cool Shocked Grin

Aber man macht auf sich aufmarksam.

PS: Ein pump

Bei der Maße an Monerujo Holder macht jeder auf sich aufmerksam der entweder crypto benutzt oder im Netz das Wort crypto irgendow reinschreibt  Grin Cheesy

Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 420
Merit: 30


View Profile
September 09, 2018, 12:09:01 PM
 #77512

Ich finde das ganz schoen herablassend und arrogant. Ich hab uebrigens grad am pump partizipiert und bin wieder short bei 6411, mit nem neuen stop nach oben. Ich bin also auch bloed, oder?

wenn du bei 6411 short gehst, auf was steht der stop loss? Mit wieviel % rechnest du immer beim stop loss? Und ist der Wert bei jedem stop loss gleich?!; Auch long?
Will demnächst auch mal in die Materie einsteigen Wink
Danke Smiley

Nee Du, das hier zaehlt nicht. Ich war grad online, als der pump kam. Ich bin grad bei 6357 wieder partiell rein.

Stopps setze ich je nach Resistance/support lines und immer etwas drueber oder drunter. Damit tradet man zwar nicht die ganze Range, aber immernoch besser, als wwnn jeder Spike Deine Stopps zu falschen Zeitpunkt triggered. Mal als Beispiel. Als wir bei 7400 standen, lag mein Stopp bei 7200.

Ich wuerde aber insgesamt raten, dass nur zu traden, wenn Du auch Zeit hast. Mir ist es nicht nur einmal passiert, das ein Spike punktgenau an meinen Stopp gelaufen ist und dann good bye, in die andere Richtung. Das ist dann sehr aergerlich. Insgesamt muss man das selber ausprobieren. Manchmal funktioniert das richtig toll, aber manchmal kriegt man nen A-Tritt.
cypher21
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 858
Merit: 503


View Profile
September 09, 2018, 12:23:57 PM
 #77513

Ich finde das ganz schoen herablassend und arrogant. Ich hab uebrigens grad am pump partizipiert und bin wieder short bei 6411, mit nem neuen stop nach oben. Ich bin also auch bloed, oder?

wenn du bei 6411 short gehst, auf was steht der stop loss? Mit wieviel % rechnest du immer beim stop loss? Und ist der Wert bei jedem stop loss gleich?!; Auch long?
Will demnächst auch mal in die Materie einsteigen Wink
Danke Smiley

Nee Du, das hier zaehlt nicht. Ich war grad online, als der pump kam. Ich bin grad bei 6357 wieder partiell rein.

Stopps setze ich je nach Resistance/support lines und immer etwas drueber oder drunter. Damit tradet man zwar nicht die ganze Range, aber immernoch besser, als wwnn jeder Spike Deine Stopps zu falschen Zeitpunkt triggered. Mal als Beispiel. Als wir bei 7400 standen, lag mein Stopp bei 7200.

Ich wuerde aber insgesamt raten, dass nur zu traden, wenn Du auch Zeit hast. Mir ist es nicht nur einmal passiert, das ein Spike punktgenau an meinen Stopp gelaufen ist und dann good bye, in die andere Richtung. Das ist dann sehr aergerlich. Insgesamt muss man das selber ausprobieren. Manchmal funktioniert das richtig toll, aber manchmal kriegt man nen A-Tritt.

Danke. Auf welcher Seite schaust du dir denn die  Resistance/support lines am besten an?
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 1165


View Profile
September 09, 2018, 01:09:57 PM
 #77514

Und dieses shortdingens mag ja funktionieren, aber was passiert da? Leiht man sich da nicht btc um sie zu verkaufen?

Genau das macht man damit. Margenhandel mit Derivaten auf Pump.

Denkt mal drüber nach, was ihr da macht?

Ich glaube das sagst Du den falschen Leuten. Die denken nicht nach. Dies ist letztendlich auch der Grund für den Kursverlauf.

Deshalb mache ich mir darüber auch keine grossen Gedanken. Solche Idioten beeinflussen den Kurs sowieso nur temporär. Langfristig sind diese Leute wertlos, kurzfristig schaffen sie zumindest etwas Bewegung und ehöhen den Umsatz.
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 420
Merit: 30


View Profile
September 09, 2018, 01:13:48 PM
Last edit: September 09, 2018, 01:42:41 PM by Bitcoinforeverybody
 #77515

Ich finde das ganz schoen herablassend und arrogant. Ich hab uebrigens grad am pump partizipiert und bin wieder short bei 6411, mit nem neuen stop nach oben. Ich bin also auch bloed, oder?

wenn du bei 6411 short gehst, auf was steht der stop loss? Mit wieviel % rechnest du immer beim stop loss? Und ist der Wert bei jedem stop loss gleich?!; Auch long?
Will demnächst auch mal in die Materie einsteigen Wink
Danke Smiley

Nee Du, das hier zaehlt nicht. Ich war grad online, als der pump kam. Ich bin grad bei 6357 wieder partiell rein.

Stopps setze ich je nach Resistance/support lines und immer etwas drueber oder drunter. Damit tradet man zwar nicht die ganze Range, aber immernoch besser, als wwnn jeder Spike Deine Stopps zu falschen Zeitpunkt triggered. Mal als Beispiel. Als wir bei 7400 standen, lag mein Stopp bei 7200.

Ich wuerde aber insgesamt raten, dass nur zu traden, wenn Du auch Zeit hast. Mir ist es nicht nur einmal passiert, das ein Spike punktgenau an meinen Stopp gelaufen ist und dann good bye, in die andere Richtung. Das ist dann sehr aergerlich. Insgesamt muss man das selber ausprobieren. Manchmal funktioniert das richtig toll, aber manchmal kriegt man nen A-Tritt.

Danke. Auf welcher Seite schaust du dir denn die  Resistance/support lines am besten an?

Eigentlich so ziemlich ueberall, was man im Netz findet. Bei Supports und Résistance sind sich die Chartanalysen meist ziemlich einig. Nur nicht was die weitere Entwicklung angeht. Hier wurde schon oft erwähnt, man entwickelt ein Bauchgefühl fuer den Kurs. Irgendwie stimmt das. Der Witz, meistens, wenn ich gegen meinen Bauch entscheide gehts schief. Gerade eben habe ich kein Bauchgefühl. Neuer Pump, oder wieder runter? Keine Ahnung. Null, nada. Also setze ich nen Stopp und genieße meinen freien Tag.

Edit: Wuerde der Kurs jetzt langsam bergab schleichen, wuerde ich von einer kleinen Bullenflagge sprechen, es passiert aber genau das Gegenteil.
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 420
Merit: 30


View Profile
September 09, 2018, 01:18:10 PM
 #77516

Und dieses shortdingens mag ja funktionieren, aber was passiert da? Leiht man sich da nicht btc um sie zu verkaufen?

Genau das macht man damit. Margenhandel mit Derivaten auf Pump.

Denkt mal drüber nach, was ihr da macht?

Ich glaube das sagst Du den falschen Leuten. Die denken nicht nach. Dies ist letztendlich auch der Grund für den Kursverlauf.

Deshalb mache ich mir darüber auch keine grossen Gedanken. Solche Idioten beeinflussen den Kurs sowieso nur temporär.

Huh Hab ich was von Derivaten, Hebeln, Shortselling oder Voodoo geschrieben? Ich arbeite nur mit Stopps. Ist da jetzt was falsch dran? Sorry, dass ich kein sturer Hodler bin. Hab leider keine 10.000BTC auf der hohen Kante.
Silber
Member
**
Offline Offline

Activity: 518
Merit: 49


View Profile
September 09, 2018, 04:15:08 PM
 #77517

https://bazonline.ch/wirtschaft/der-bitcoinboom-ist-vorerst-vorbei/story/18448819

"Der Bitcoin-Boom ist vorerst vorbei

Jetzt herrscht Katerstimmung bei den Kryptowährungen. «Die Goldgräberstimmung hat sehr viel Schrott nach oben gespült», erklärt der Experte.

Vom Mauerblümchen zum Börsenliebling und wieder zurück: Gut ein halbes Jahr nach dem Bitcoin-Hype ist es ruhig geworden um Kryptowährungen. Der Markt für die in der Branche ehemals heiss begehrten Neuplatzierungen von Cyber-Devisen (Initial Coin Offerings, ICOs) ist weitgehend zum Erliegen gekommen.

«Es ist ruhiger geworden, aber das ist auch gut so», sagt Christoph Gerlinger, Chef der German Startups Group in Berlin. «Die Goldgräberstimmung 2017 hat bezogen auf ICOs sehr viel Schrott nach oben gespült.» Als der Preis für Bitcoin damals in wenigen Wochen auf 20.000 Dollar in die Höhe schoss, war das Cyber-Geld plötzlich in aller Munde. Hatten zuvor nur eingefleischte Computerexperten von der Kryptowährung gehört, erklärte Ende 2017 sogar die «Bild»-Zeitung ihren Lesern alles Wissenswerte über Bitcoin.

Mittlerweile pendelt der Preis für die älteste und wichtigste Kryptowährung um 7000 Dollar. Das ist zwar immer noch das Siebenfache dessen, was sie Anfang 2017 gekostet hat. Von Seiten privater Kleinanleger sei das Interesse dennoch weg, sagt ein Händler, der auf Bitcoin basierende Finanzprodukte anbietet. «Für viele war der plötzliche Preissturz ziemlich schmerzhaft und sie haben jetzt erstmal die Nase voll.»

Wurde der Bitcoin-Boom manipuliert?

Fast völlig vom Radar verschwunden sind ICOs, also Platzierungen neuer Cyber-Devisen mit dem Zweck der Finanzierung von Firmen in der Kryptobranche. Über sie wurden vor einem Jahr Studien zufolge weltweit noch Milliardengelder eingesammelt. «Mittlerweile investiert aber kaum noch jemand in ICOs», erklärt Philipp Sandner, Professor am Frankfurt School Blockchain Center. «Es ist schwierig geworden, damit Geld zu verdienen.» Viele Startups bekämen nur einen Bruchteil dessen, was sie ursprünglich geplant hatten, Projekte würden auf die lange Bank geschoben oder sogar komplett abgeblasen.

Kryptomarkt nur in wenigen Ländern klar geregelt

Experten zufolge liegt die geringere Nachfrage vor allem an der mangelnden Regulierung, die Investoren vor schwarzen Schafen und Betrugsfällen schützt. «Bei dem Thema ist in den USA, Grossbritannien und in der EU in den vergangenen Monaten nicht viel passiert», sagt Sandner. Nur Länder wie Malta oder Luxemburg hätten Regeln für die Branche aufgestellt. Auch in der Schweiz und in manchen Ländern Asiens ist der ICO-Markt weitgehend geregelt - beziehungsweise wie in China ganz verboten.

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat mehrfach vor Anlagen in ICOs gewarnt, ein explizites Regelwerk dafür gibt es aber hierzulande nicht. «Die Branche braucht eine europaweit einheitliche Regulierung, an der aber auch schon gearbeitet wird», sagt Rechtsanwalt Felix Biedermann von der Kanzlei Simmons & Simmons. Hauptziel müsse sein, Investoren zu schützen und Vertrauen zu schaffen. Die EU-Kommission sieht allerdings keine Eile, um den Markt zu regulieren. Dafür gibt es in Europa im internationalen Vergleich zu wenige Anleger. Ein Grossteil der Investments werden in Asien getätigt.

Trotz der Katerstimmung in der Branche sind Experten zuversichtlich, dass die Kryptobranche nur ein Zwischentief durchlebt. «In ein paar Monaten hat sich das Schiff wieder gedreht, da bin ich mir sicher», so Sandner. «Derzeit wird im Hintergrund viel Wissen aufgebaut und dass das geräuschloser passiert, ist gar nicht verkehrt.» (hvw/sda)"





elrippos friend
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 602
Merit: 134


only hodl what you understand and love!


View Profile
September 09, 2018, 06:03:32 PM
 #77518

https://bazonline.ch/wirtschaft/der-bitcoinboom-ist-vorerst-vorbei/story/18448819

"Der Bitcoin-Boom ist vorerst vorbei

Jetzt herrscht Katerstimmung bei den Kryptowährungen. «Die Goldgräberstimmung hat sehr viel Schrott nach oben gespült», erklärt der Experte.

Vom Mauerblümchen zum Börsenliebling und wieder zurück: Gut ein halbes Jahr nach dem Bitcoin-Hype ist es ruhig geworden um Kryptowährungen. Der Markt für die in der Branche ehemals heiss begehrten Neuplatzierungen von Cyber-Devisen (Initial Coin Offerings, ICOs) ist weitgehend zum Erliegen gekommen.

«Es ist ruhiger geworden, aber das ist auch gut so», sagt Christoph Gerlinger, Chef der German Startups Group in Berlin. «Die Goldgräberstimmung 2017 hat bezogen auf ICOs sehr viel Schrott nach oben gespült.» Als der Preis für Bitcoin damals in wenigen Wochen auf 20.000 Dollar in die Höhe schoss, war das Cyber-Geld plötzlich in aller Munde. Hatten zuvor nur eingefleischte Computerexperten von der Kryptowährung gehört, erklärte Ende 2017 sogar die «Bild»-Zeitung ihren Lesern alles Wissenswerte über Bitcoin.

Mittlerweile pendelt der Preis für die älteste und wichtigste Kryptowährung um 7000 Dollar. Das ist zwar immer noch das Siebenfache dessen, was sie Anfang 2017 gekostet hat. Von Seiten privater Kleinanleger sei das Interesse dennoch weg, sagt ein Händler, der auf Bitcoin basierende Finanzprodukte anbietet. «Für viele war der plötzliche Preissturz ziemlich schmerzhaft und sie haben jetzt erstmal die Nase voll.»

Wurde der Bitcoin-Boom manipuliert?

Fast völlig vom Radar verschwunden sind ICOs, also Platzierungen neuer Cyber-Devisen mit dem Zweck der Finanzierung von Firmen in der Kryptobranche. Über sie wurden vor einem Jahr Studien zufolge weltweit noch Milliardengelder eingesammelt. «Mittlerweile investiert aber kaum noch jemand in ICOs», erklärt Philipp Sandner, Professor am Frankfurt School Blockchain Center. «Es ist schwierig geworden, damit Geld zu verdienen.» Viele Startups bekämen nur einen Bruchteil dessen, was sie ursprünglich geplant hatten, Projekte würden auf die lange Bank geschoben oder sogar komplett abgeblasen.

Kryptomarkt nur in wenigen Ländern klar geregelt

Experten zufolge liegt die geringere Nachfrage vor allem an der mangelnden Regulierung, die Investoren vor schwarzen Schafen und Betrugsfällen schützt. «Bei dem Thema ist in den USA, Grossbritannien und in der EU in den vergangenen Monaten nicht viel passiert», sagt Sandner. Nur Länder wie Malta oder Luxemburg hätten Regeln für die Branche aufgestellt. Auch in der Schweiz und in manchen Ländern Asiens ist der ICO-Markt weitgehend geregelt - beziehungsweise wie in China ganz verboten.

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat mehrfach vor Anlagen in ICOs gewarnt, ein explizites Regelwerk dafür gibt es aber hierzulande nicht. «Die Branche braucht eine europaweit einheitliche Regulierung, an der aber auch schon gearbeitet wird», sagt Rechtsanwalt Felix Biedermann von der Kanzlei Simmons & Simmons. Hauptziel müsse sein, Investoren zu schützen und Vertrauen zu schaffen. Die EU-Kommission sieht allerdings keine Eile, um den Markt zu regulieren. Dafür gibt es in Europa im internationalen Vergleich zu wenige Anleger. Ein Grossteil der Investments werden in Asien getätigt.

Trotz der Katerstimmung in der Branche sind Experten zuversichtlich, dass die Kryptobranche nur ein Zwischentief durchlebt. «In ein paar Monaten hat sich das Schiff wieder gedreht, da bin ich mir sicher», so Sandner. «Derzeit wird im Hintergrund viel Wissen aufgebaut und dass das geräuschloser passiert, ist gar nicht verkehrt.» (hvw/sda)"

Was lernen wir daraus

1.) Information schafft Wissen
2.) Die Vergangenheit schafft Prognosen für die Zukunft
3.) Eigenkapital

 Grin

Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 420
Merit: 30


View Profile
September 10, 2018, 03:42:35 AM
 #77519

Also der aktuelle Kursverlauf hat schon was, wie ich finde  Grin

Sieht mir nach inherenter Vierecksformation aus. Danach geht es fuer gewoehnlich rauf, runter, oder seitwaerts.
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1582
Merit: 1136


notorious shrimp! [affiliate marketer]


View Profile WWW
September 10, 2018, 05:21:38 AM
 #77520

Also der aktuelle Kursverlauf hat schon was, wie ich finde  Grin

Sieht mir nach inherenter Vierecksformation aus. Danach geht es fuer gewoehnlich rauf, runter, oder seitwaerts.

Solange der Kurs weiter nach rechts läuft ist alles in Butter...
War ganz schön was los im Thread dieses Wochenende... hab ich was verpasst?

Pages: « 1 ... 3826 3827 3828 3829 3830 3831 3832 3833 3834 3835 3836 3837 3838 3839 3840 3841 3842 3843 3844 3845 3846 3847 3848 3849 3850 3851 3852 3853 3854 3855 3856 3857 3858 3859 3860 3861 3862 3863 3864 3865 3866 3867 3868 3869 3870 3871 3872 3873 3874 3875 [3876] 3877 3878 3879 3880 3881 3882 3883 3884 3885 3886 3887 3888 3889 3890 3891 3892 3893 3894 3895 3896 3897 3898 3899 3900 3901 3902 3903 3904 3905 3906 3907 3908 3909 3910 3911 3912 3913 3914 3915 3916 3917 3918 3919 3920 3921 3922 3923 3924 3925 3926 ... 4250 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!