Bitcoin Forum
July 02, 2020, 07:02:56 AM *
News: Latest Bitcoin Core release: 0.20.0 [Torrent]
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4130 4131 4132 4133 4134 4135 4136 4137 4138 4139 4140 4141 4142 4143 4144 4145 4146 4147 4148 4149 4150 4151 4152 4153 4154 4155 4156 4157 4158 4159 4160 4161 4162 4163 4164 4165 4166 4167 4168 4169 4170 4171 4172 4173 4174 4175 4176 4177 4178 4179 [4180] 4181 4182 4183 4184 4185 4186 4187 4188 4189 4190 4191 4192 4193 4194 4195 4196 4197 4198 4199 4200 4201 4202 4203 4204 4205 4206 4207 4208 4209 4210 4211 4212 4213 4214 4215 4216 4217 4218 4219 4220 4221 4222 4223 4224 4225 4226 4227 4228 4229 4230 ... 4503 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5522447 times)
mahmuterdem
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 196
Merit: 4


View Profile
April 15, 2019, 05:42:56 PM
 #83581

BCHSV soll delistet werden und der Markt reagiert instant, krass solche news

https://support.binance.com/hc/en-us/articles/360026666152
kraken und shapeshift haben sich auch angeschlossen.
hashwars dreht gerade zur crypto wars
1593673376
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1593673376

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1593673376
Reply with quote  #2

1593673376
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1593673376
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1593673376

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1593673376
Reply with quote  #2

1593673376
Report to moderator
1593673376
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1593673376

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1593673376
Reply with quote  #2

1593673376
Report to moderator
foocoins
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 16
Merit: 1


View Profile
April 15, 2019, 06:15:24 PM
 #83582

BCHSV soll delistet werden und der Markt reagiert instant, krass solche news

https://support.binance.com/hc/en-us/articles/360026666152
kraken und shapeshift haben sich auch angeschlossen.
hashwars dreht gerade zur crypto wars

Da drängt sich ein Ohrwurm auf...

We don't need no water...

https://www.youtube.com/watch?v=ChmUC0OysoU
ChefImGartenPavillion
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 448
Merit: 136

ETH/BTC


View Profile WWW
April 15, 2019, 06:32:55 PM
 #83583

Das ist schon heftig:

This is less than an hour old.

 Statement from Chad Elwartowski:

PLEASE SHARE THIS POST OUR LIVES DEPEND ON IT

This is ridiculous. We lived on a floating house boat for a few weeks and now Thailand wants us killed.

We had to go underground because our contact warned us before this came out. Now we found out they are using a US submarine to hunt us. I'll say it right here.

Nadia and I did not design, construct or pay to have the seastead constructed. We promoted it and lived on it. We helped out by giving the builder updates and we participated in the launch. We did not decide where to put the seastead. We are enthusiastic supporters of the project who were lucky enough to be the first ones to stay on it.

Hunting us down to our death is just plain stupid and highlights exactly the reason someone would be willing to go out in middle of the ocean to get away from governments.

We never had any ill intentions and I even state plainly several times that I would not want to be a citizen of any seastead nation that would have me. We were hoping to bring tourism to Phuket with an underwater restaurant, floating hotels and medical research, tech jobs, etc. We had 3 wealthy entrepreneurs in the past week tell us they were coming to live in Phuket because they were excited about the project. We love Thailand. Nadia is a proud Thai. She is a proud Buddhist who does not support violence. I am a pacifist who would not harm a fly.

What we need:

Lawyers or anyone high up in the administration in Thailand to talk some sense into your military leaders.

Someone high up in the US that can help. I need to be able to go to the US embassy in Bangkok or some place near Phuket to get me out of the country. I need ideas for helping Nadia, a Thai citizen. She needs an embassy in Bangkok where she can seek asylum.

Nadia is just my girlfriend. She played no role in planning anything with the seastead. She just took video and stayed on the seastead with me. E-mail me at elwartowski@protonmail . com if you can help (not just suggestions...serious help).

Neither Nadia nor I are suicidal. We would never in our wildest dreams commit suicide. I want to live to the ripe age of at least 200. I love life. We love life together. We just wanted to be free. If just for one day.

und dann brennt auch noch Notre Dame ab...verrückter Tag heute Undecided

"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - André Kostolany
ChefImGartenPavillion
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 448
Merit: 136

ETH/BTC


View Profile WWW
April 15, 2019, 06:39:18 PM
 #83584

Noch was interessantes: https://satoshistreasure.xyz/1


"Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten oder mehr Idioten als Aktien." - André Kostolany
trantute2
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 756
Merit: 513



View Profile
April 15, 2019, 07:35:23 PM
Last edit: April 15, 2019, 08:04:00 PM by trantute2
Merited by qwk (2)
 #83585

Da muss ich mehrfach widersprechen!

Naja, bei der Apple/Google-Panikmache in der Welt ("böse US-Konzerne gefährden unsere lieben ehrlichen Banken" Grin) werden mal wieder Äpfel mit Birnen verglichen ... Apple Pay z.B. ist ja nur eine technische Umsetzung von Kreditkartenzahlungen per Handy. Da haben die Banken wenig mit zu tun. Und auch Bitcoin nicht wirklich.

Letztendlich kommt auch das Giralgeld bei einer Kreditkartenüberweisung von einem und auf ein Bankkonto. Spätestens am Ende des Monats.

Und ja, Gyrsur hat leider vollkommen recht - bei der Volatilität ist Bitcoin als massives Zahlungsmittel derzeit unbrauchbar. In einem Bullenmarkt sieht ja alles wunderschön aus, aber wenn dann der Bär zuschlägt, möchte niemand sein Gehalt in einem Monat um 50% entwertet haben (ausgenommen vielleicht in Venezuela, weil es sonst 90% wären *sarcasm*).

Unter der Annahme, dass Banken weiterhin Dienstleistungen rund um Konten anbieten wollen, so können sie ruhig Bitcoin, zumindest für Überweisungen, nutzen. Wegen Volatilität und schlechter Skalierung sind hierbei Onchain-Transaktionen natürlich die schlechtere Wahl.

Nur, was spricht denn gegen Lightning?

Jede Bank investiert ein paar Millionen $ in Bitcoin, macht mehrere zweigleisige Channels mit Partnern auf, und der Rest läuft dann über das LN. Eine kleine Gebühr für den Kunden oben drauf. Fertig ist die Laube. Und dass die Banken Verlust machen ist sehr unwahrscheinlich, da im beschriebenen Szenario der Preis durch die Decke schiessen würde. Mal abgesehen davon, dass Banken sogar die Möglichkeit hätten den Preis relativ stabil zu halten. Vorausgesetzt, sie haben schon sehr grosse Menge an Bitcoins gehortet. Schiesst der Preis nach oben, vergrössern sie das Angebot, fällt er, dann kaufen sie. Natürlich geht das nur in einem ziemlich begrenzten Rahmen. Aber warum sollten im beschriebenen Szenario Banken an einem fallenden Kurs interessiert sein? Steigt der Kurs, dann haben sie einen größeren potentiellen Wertdurchsatz bei den Transaktionen. Auch steigt der Wert des eigentlichen Investments. Ergo werden sie nur aufkaufen, falls der Preis mal fällt um diesen zu stabilisieren. (Wiederum immer vorausgesetzt, dass es keine technischen Probleme gibt, die Bitcoin wertlos machen.)

Und jeder Kunde einer solchen Bank kann dann eine ÜBerweisung zu einem Kunden einer anderen Bank über entsprechende Channels durchführen. Fehlt nur die GUI für die einzelnen Kunden.

Das ist doch der Vorteil von Geschäftsbanken, da stehen nur Zahlen in den Datenbanken, welche das Giralgeld abbilden, und diese Zahlen könnten direkt an die Zahlen in den Verträge in den LN-Channels gekoppelt sein, mit einem Faktor, welcher vom aktuellen Preis des Bitcoin an den Börsen abhängt. LN ist im Idealfall praktisch instantan, die Volatilität wäre durch den Börsenpreis rausgekürzt und wäre somit kein Problem mehr!

LN ist dann der Ping-Pong-Ball, die Schläger sind die Giralgeld-Datenbanken der Banken und die Banken selbst sind die Spieler. Bzw. LN wäre das globale Interface zwischen den einzelnen Banken. Das Szenario setzt natürlich wiederum eine verstärkte Regulierung der Bitcoinbörsen voraus.

Wobei, irgendwie kapier ich das gerade nicht! Ist das nicht das, was Banken sowieso schon machen (sollten)? Oder ist das aktuelle System so kompliziert, dass man sowas wie Kreditkartenunternehmen und Applepay braucht? Kreditkartenunternehmen tun das, wozu die Banken aus Inflexibilität nicht in der Lage sind?

Huh Huh Huh
1miau
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 784
Merit: 2318


Evaluate if it's Coin or Shitcoin


View Profile WWW
April 15, 2019, 10:20:53 PM
 #83586

BCHSV soll delistet werden und der Markt reagiert instant, krass solche news

https://support.binance.com/hc/en-us/articles/360026666152
Aber in welche Richtung wundert mich. Da kommt man endlich dem Ziel ein Stück näher, Faketoshi loszuwerden und keiner freut sich. Nun gut, ich kann ja verstehen, dass das Theater von ihm schon ziemlich spaßig war aber in den Keller schicken muss man den gesamten Markt deswegen nicht gleich.
Kein Mitleid für unnötige Shitcoins.  Wink

d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2506
Merit: 1870


Decentralization Maximalist


View Profile
April 16, 2019, 01:21:04 AM
Merited by qwk (1)
 #83587

Letztendlich kommt auch das Giralgeld bei einer Kreditkartenüberweisung von einem und auf ein Bankkonto. Spätestens am Ende des Monats.
Das stimmt natürlich. Was ich meinte war aber: Für Banken ändert sich mit den Auftritt von Apple Pay und ähnlichen Handy-Zahl-Technologien nichts. Die Leute, die per Kreditkarte zahlen wollen, haben nun nur eine bequemere Option per NFC. Die von der Bank oder dem Kreditkartenunternehmen herausgegebene Kreditkarte brauchen sie aber weiterhin. Anders sieht es bei PayPal usw. aus, da man diese Dienstleister auch ohne Kreditkarte/Bankkonto nutzen kann. PayPal ist aber alles andere als neu.

Quote
Unter der Annahme, dass Banken weiterhin Dienstleistungen rund um Konten anbieten wollen, so können sie ruhig Bitcoin, zumindest für Überweisungen, nutzen. [...]
Jede Bank investiert ein paar Millionen $ in Bitcoin, macht mehrere zweigleisige Channels mit Partnern auf, und der Rest läuft dann über das LN. [...] Und dass die Banken Verlust machen ist sehr unwahrscheinlich, da im beschriebenen Szenario der Preis durch die Decke schiessen würde.
Ja, sicherlich kann aus der Adoption von Bitcoin durch Banken eine neue Bubble entstehen - aber Bubble bleibt Bubble. Es wird auch dann eine Überhitzung geben, und damit auch irgendwann einen massiven Crash.
Es sei denn, du gehst von einem Szenario einer massiven Adoption aus - wenn so viele Banken oder andere Großunternehmen Bitcoin adoptieren und auch rein investieren würden, dass es für sie attraktiv wäre, die Volatilität senken zu helfen. Das wäre natürlich super, ist aber aus heutiger Sicht leider Wunschdenken.

Mein Post ging ja vom heutigen Zustand aus, und da kann man als "normales Bezahlinstrument" Bitcoin leider noch nicht empfehlen. Es ist eher "ein Spekulationsobjekt, mit dem man auch zahlen kann". Es ist ein bisschen ein Teufelskreis: Würde BTC mehr zum Zahlen als zum Spekulieren genutzt (egal ob mit LN oder nicht), wäre die Volatilität wohl geringer. Da aber die Volatilität groß ist, wird es gehortet oder gedumpt, je nach Marktsituation.

Quote
Wobei, irgendwie kapier ich das gerade nicht! Ist das nicht das, was Banken sowieso schon machen (sollten)? Oder ist das aktuelle System so kompliziert, dass man sowas wie Kreditkartenunternehmen und Applepay braucht? Kreditkartenunternehmen tun das, wozu die Banken aus Inflexibilität nicht in der Lage sind?
Kreditkartenunternehmen bieten ja - zumindest im Fall von Mastercard und Visa - nur die "Oberfläche" (kümmert sich also um z.B. um die Akzeptanz, Standards usw.) für eine Dienstleistung, die eigentlich von der herausgebenden Bank erbracht wird, also für einen Kleinkredit. Apple Pay ist dann sozusagen eine "Oberfläche für die Oberfläche" oder "Oberfläche 2. Grades". Laut Wikipedia ist das bei Diners Club und American Express anders, American Express scheint eine eigene Bank zu sein. Bin da aber kein Experte.

bitcoincidence
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 1022
Merit: 404


goodbye sweetest cat of em all


View Profile
April 16, 2019, 07:50:44 AM
 #83588

BCHSV soll delistet werden und der Markt reagiert instant, krass solche news

https://support.binance.com/hc/en-us/articles/360026666152
Nun gut, ich kann ja verstehen, dass das Theater von ihm schon ziemlich spaßig war aber in den Keller schicken muss man den gesamten Markt deswegen nicht gleich.
Er schickt doch immer wieder den ganzen Markt in den Keller...auf die eine oder andere Art.

“I refuse to join any club that would have me as a member” G. Marx
JL0
Member
**
Offline Offline

Activity: 487
Merit: 38


View Profile
April 16, 2019, 08:17:50 AM
 #83589

Kraken überlegt ebenfalls Bitcoin SV zu delisten (Twitter Umfrage)
https://twitter.com/hashtag/delistbsv?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw
fronti
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2545
Merit: 1189



View Profile
April 16, 2019, 08:31:44 AM
 #83590

Kraken überlegt ebenfalls Bitcoin SV zu delisten (Twitter Umfrage)
https://twitter.com/hashtag/delistbsv?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw

und Kaufland verbannt unilever: https://www.tagesschau.de/inland/unilever-kaufland-101.html (ok ist schon älter)

Das ist sicherlich auch genauso wichtig für den BTC kurs.

If you like to give me a tip:  bc1q8ht32j5hj42us5qfptvu08ug9zeqgvxuhwznzk

"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank." Bertolt Brecht
JL0
Member
**
Offline Offline

Activity: 487
Merit: 38


View Profile
April 16, 2019, 08:36:54 AM
 #83591

Bald schon wird es in den Kaufland-Supermärkten vermutlich kein Langnese-Eis oder Lipton-Eistee mehr geben um Gottes Willen nicht  Shocked Schrecklich
BillRizer90
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 271
Merit: 109


View Profile
April 16, 2019, 09:30:09 AM
 #83592

Bald schon wird es in den Kaufland-Supermärkten vermutlich kein Langnese-Eis oder Lipton-Eistee mehr geben um Gottes Willen nicht  Shocked Schrecklich

Wie furchtbar! Ich finde es gut, dass ein großteil der Bevölkerung mittlerweile auf die Ernährung achte und sich nicht mehr diesen Müll tonnenweise in die Figur schüttet.
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 285
Merit: 45



View Profile
April 16, 2019, 10:50:55 AM
Merited by qwk (1)
 #83593

Was ich meinte war aber: Für Banken ändert sich mit den Auftritt von Apple Pay und ähnlichen Handy-Zahl-Technologien nichts.

Das sehe ich anders. Durch die Techriesen werden ganze Massen in Bewegungen gebracht und der Einfluss dieser ist größer als der jeder Bank.
Die Banken werden in Zukunft nur noch als Zahlungsabwickler fungieren. Die Kunden, die Interfaces etc. werden bei den Techriesen sein.
Dieser Schritt ist auch genau der, der irgendwann Bitcoin Massentauglich macht. Irgendwann werden sich die Techriesen die Frage stellen,
wozu überhaupt noch die Banken als Zahlungsabwickler dazwischen wenn es auch einfacher und für Endkunden kostenneutral mit Bitcoin geht.

Der erste richtige Schritt ist schon geschehen, dank NFC Adaption. Die Menschen sehen den Vorteil einfach nur Ihre Karte dran zu halten und fertig.
Die ersten springen über und nutzen dafür nun schon das Handy, die völlig ambitionierten laufen schon mit der Smartwatch rum und zahlen...

Das Potential ist da, die Lösung auch... Bitcoin
MinoRaiola
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 741
Merit: 253


View Profile
April 16, 2019, 01:24:25 PM
 #83594

Was ich meinte war aber: Für Banken ändert sich mit den Auftritt von Apple Pay und ähnlichen Handy-Zahl-Technologien nichts.

Das sehe ich anders. Durch die Techriesen werden ganze Massen in Bewegungen gebracht und der Einfluss dieser ist größer als der jeder Bank.
Die Banken werden in Zukunft nur noch als Zahlungsabwickler fungieren. Die Kunden, die Interfaces etc. werden bei den Techriesen sein.
Dieser Schritt ist auch genau der, der irgendwann Bitcoin Massentauglich macht. Irgendwann werden sich die Techriesen die Frage stellen,
wozu überhaupt noch die Banken als Zahlungsabwickler dazwischen wenn es auch einfacher und für Endkunden kostenneutral mit Bitcoin geht.

Der erste richtige Schritt ist schon geschehen, dank NFC Adaption. Die Menschen sehen den Vorteil einfach nur Ihre Karte dran zu halten und fertig.
Die ersten springen über und nutzen dafür nun schon das Handy, die völlig ambitionierten laufen schon mit der Smartwatch rum und zahlen...

Das Potential ist da, die Lösung auch... Bitcoin


Hört sich real an, das einzige was aus meiner Sicht noch dazu kommen muss "wer zahlt hier wie viel an Steuern".
Und dadurch das die Zahlungen in der Blockchain immer nachvollziehbar sind, könnte man sein System entwickeln, anhand der Zahlungen die Märschensteuer fest zu stetzen.

Der Staat wird niemals das Heft aus der Hand geben wollen.
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 285
Merit: 45



View Profile
April 16, 2019, 01:39:45 PM
 #83595

Was ich meinte war aber: Für Banken ändert sich mit den Auftritt von Apple Pay und ähnlichen Handy-Zahl-Technologien nichts.

Das sehe ich anders. Durch die Techriesen werden ganze Massen in Bewegungen gebracht und der Einfluss dieser ist größer als der jeder Bank.
Die Banken werden in Zukunft nur noch als Zahlungsabwickler fungieren. Die Kunden, die Interfaces etc. werden bei den Techriesen sein.
Dieser Schritt ist auch genau der, der irgendwann Bitcoin Massentauglich macht. Irgendwann werden sich die Techriesen die Frage stellen,
wozu überhaupt noch die Banken als Zahlungsabwickler dazwischen wenn es auch einfacher und für Endkunden kostenneutral mit Bitcoin geht.

Der erste richtige Schritt ist schon geschehen, dank NFC Adaption. Die Menschen sehen den Vorteil einfach nur Ihre Karte dran zu halten und fertig.
Die ersten springen über und nutzen dafür nun schon das Handy, die völlig ambitionierten laufen schon mit der Smartwatch rum und zahlen...

Das Potential ist da, die Lösung auch... Bitcoin


Hört sich real an, das einzige was aus meiner Sicht noch dazu kommen muss "wer zahlt hier wie viel an Steuern".
Und dadurch das die Zahlungen in der Blockchain immer nachvollziehbar sind, könnte man sein System entwickeln, anhand der Zahlungen die Märschensteuer fest zu stetzen.

Der Staat wird niemals das Heft aus der Hand geben wollen.

Die deutschen und Ihre Steuern.Hat man euch echt soweit, dass ihr mittlerweile freiwillig danach bettelt?
Wenn der Bitcoin sich als Währung durchsetzt sehe ich da keine Not. Oder zahlst Du Steuern wenn der Euro gegenüber dem Peso gestiegen ist
und du im Urlaub in Euro zahlst?  Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes

Aber auch für diejenigen die das Steuerthema nicht loswerden möchten könnte es einfach gelöst werden indem die Steuer wie die Umsatzsteuer über die Händler einbehalten wird.
Easy as Fxxk...

MinoRaiola
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 741
Merit: 253


View Profile
April 16, 2019, 01:44:45 PM
 #83596

Was ich meinte war aber: Für Banken ändert sich mit den Auftritt von Apple Pay und ähnlichen Handy-Zahl-Technologien nichts.

Das sehe ich anders. Durch die Techriesen werden ganze Massen in Bewegungen gebracht und der Einfluss dieser ist größer als der jeder Bank.
Die Banken werden in Zukunft nur noch als Zahlungsabwickler fungieren. Die Kunden, die Interfaces etc. werden bei den Techriesen sein.
Dieser Schritt ist auch genau der, der irgendwann Bitcoin Massentauglich macht. Irgendwann werden sich die Techriesen die Frage stellen,
wozu überhaupt noch die Banken als Zahlungsabwickler dazwischen wenn es auch einfacher und für Endkunden kostenneutral mit Bitcoin geht.

Der erste richtige Schritt ist schon geschehen, dank NFC Adaption. Die Menschen sehen den Vorteil einfach nur Ihre Karte dran zu halten und fertig.
Die ersten springen über und nutzen dafür nun schon das Handy, die völlig ambitionierten laufen schon mit der Smartwatch rum und zahlen...

Das Potential ist da, die Lösung auch... Bitcoin


Hört sich real an, das einzige was aus meiner Sicht noch dazu kommen muss "wer zahlt hier wie viel an Steuern".
Und dadurch das die Zahlungen in der Blockchain immer nachvollziehbar sind, könnte man sein System entwickeln, anhand der Zahlungen die Märschensteuer fest zu stetzen.

Der Staat wird niemals das Heft aus der Hand geben wollen.

Die deutschen und Ihre Steuern.Hat man euch echt soweit, dass ihr mittlerweile freiwillig danach bettelt?
Wenn der Bitcoin sich als Währung durchsetzt sehe ich da keine Not. Oder zahlst Du Steuern wenn der Euro gegenüber dem Peso gestiegen ist
und du im Urlaub in Euro zahlst?  Roll Eyes Roll Eyes Roll Eyes

Aber auch für diejenigen die das Steuerthema nicht loswerden möchten könnte es einfach gelöst werden indem die Steuer wie die Umsatzsteuer über die Händler einbehalten wird.
Easy as Fxxk...



Es wird halt immer Thema sein. Ich will dich damit doch nicht angreifen, aber thats the game.
Falls Krypto "akzeptiert" wird, dann werden wir sicher auch "Abgabe" zahlen müssen. Anderweitig ist es nur eine Assetklasse und nichts weiter. Ich lasse mich aber sehr gerne von einem anderen Weg überraschen  Cool
Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 285
Merit: 45



View Profile
April 16, 2019, 01:55:28 PM
 #83597

Was ich meinte war aber: Für Banken ändert sich mit den Auftritt von Apple Pay und ähnlichen Handy-Zahl-Technologien nichts.

Das sehe ich anders. Durch die Techriesen werden ganze Massen in Bewegungen gebracht und der Einfluss dieser ist größer als der jeder Bank.
Die Banken werden in Zukunft nur noch als Zahlungsabwickler fungieren. Die Kunden, die Interfaces etc. werden bei den Techriesen sein.
Dieser Schritt ist auch genau der, der irgendwann Bitcoin Massentauglich macht. Irgendwann werden sich die Techriesen die Frage stellen,
wozu überhaupt noch die Banken als Zahlungsabwickler dazwischen wenn es auch einfacher und für Endkunden kostenneutral mit Bitcoin geht.

Der erste richtige Schritt ist schon geschehen, dank NFC Adaption. Die Menschen sehen den Vorteil einfach nur Ihre Karte dran zu halten und fertig.
Die ersten springen über und nutzen dafür nun schon das Handy, die völlig ambitionierten laufen schon mit der Smartwatch rum und zahlen...

Das Potential ist da, die Lösung auch... Bitcoin

dann werden wir sicher auch "Abgabe" zahlen müssen.


Müssen musst Du nur drei Dinge Essen, kxxxxn und sterben. Der Rest ist interpretationssache.
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1232
Merit: 1083


WOLF.BET - Provably Fair Crypto Casino


View Profile WWW
April 16, 2019, 02:07:46 PM
 #83598

Irgendwann werden sich die Techriesen die Frage stellen, wozu überhaupt noch die Banken als Zahlungsabwickler dazwischen wenn es auch einfacher und für Endkunden kostenneutral mit Bitcoin geht.

Nicht nur die Banken hängen dazwischen als Zahlungsabwickler. Ich habe vor kurzem gelesen (finde die Quelle leider nicht mehr), dass mindestens 6 "Parteien" im Prozess der Kartenzahlung inkludiert sind. Also vom Punkt des Zahlens am PoS bis zur Abbuchung vom Konto. Ob die Techriesen wirklich alle Parteien vom Markt fegen können?

Bullethead21
Member
**
Offline Offline

Activity: 285
Merit: 45



View Profile
April 16, 2019, 02:08:56 PM
 #83599

Irgendwann werden sich die Techriesen die Frage stellen, wozu überhaupt noch die Banken als Zahlungsabwickler dazwischen wenn es auch einfacher und für Endkunden kostenneutral mit Bitcoin geht.

Nicht nur die Banken hängen dazwischen als Zahlungsabwickler. Ich habe vor kurzem gelesen (finde die Quelle leider nicht mehr), dass mindestens 6 "Parteien" im Prozess der Kartenzahlung inkludiert sind. Also vom Punkt des Zahlens am PoS bis zur Abbuchung vom Konto. Ob die Techriesen wirklich alle Parteien vom Markt fegen können?

Was brauchst Du den mehr als Bitcoin und eine schicke App die Dir das Geld versenden erleichtert? Das dürften Facebook, Amazon und Co locker abgefertigt bekommen.

Und mit den Daten die sie von den meisten haben sind Sie besser aufgestellt als jede Bank in Themen wie Kreditvergabe, Kredittreue etc.
bct_ail
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1232
Merit: 1083


WOLF.BET - Provably Fair Crypto Casino


View Profile WWW
April 16, 2019, 02:10:30 PM
 #83600

Irgendwann werden sich die Techriesen die Frage stellen, wozu überhaupt noch die Banken als Zahlungsabwickler dazwischen wenn es auch einfacher und für Endkunden kostenneutral mit Bitcoin geht.

Nicht nur die Banken hängen dazwischen als Zahlungsabwickler. Ich habe vor kurzem gelesen (finde die Quelle leider nicht mehr), dass mindestens 6 "Parteien" im Prozess der Kartenzahlung inkludiert sind. Also vom Punkt des Zahlens am PoS bis zur Abbuchung vom Konto. Ob die Techriesen wirklich alle Parteien vom Markt fegen können?

Was brauchst Du den mehr als Bitcoin und eine schicke App die Dir das Geld versenden erleichtert?

Ich persönlich brauche nicht mehr. Aber es steckt hinter dem "Geld versenden" doch noch etwas mehr dahinter.

Pages: « 1 ... 4130 4131 4132 4133 4134 4135 4136 4137 4138 4139 4140 4141 4142 4143 4144 4145 4146 4147 4148 4149 4150 4151 4152 4153 4154 4155 4156 4157 4158 4159 4160 4161 4162 4163 4164 4165 4166 4167 4168 4169 4170 4171 4172 4173 4174 4175 4176 4177 4178 4179 [4180] 4181 4182 4183 4184 4185 4186 4187 4188 4189 4190 4191 4192 4193 4194 4195 4196 4197 4198 4199 4200 4201 4202 4203 4204 4205 4206 4207 4208 4209 4210 4211 4212 4213 4214 4215 4216 4217 4218 4219 4220 4221 4222 4223 4224 4225 4226 4227 4228 4229 4230 ... 4503 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!