Bitcoin Forum
December 11, 2016, 08:04:57 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 [2013] 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 2062 2063 ... 2501 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3538551 times)
Mota
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 798


View Profile
March 06, 2016, 10:10:39 AM
 #40241

core roadmap:

  • möglichst schon vorher: everyone uses LN
oder everyone uses Classic
https://coin.dance/nodes

Dein ernst? Alle Classicblöcke von KNC gefarmt, das sagt doch schon alles.  Roll Eyes

Who wants to be a billionaire? Me!
You could help Wink 1Dvja1RFCqxdnYRgjTntwGvdCeUisU4xp
1481443497
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481443497

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481443497
Reply with quote  #2

1481443497
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1481443497
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481443497

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481443497
Reply with quote  #2

1481443497
Report to moderator
1481443497
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1481443497

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1481443497
Reply with quote  #2

1481443497
Report to moderator
CC23
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 220


View Profile
March 06, 2016, 10:14:43 AM
 #40242

Ihr macht mich ganz verrückt mit euren ETH läufen  Roll Eyes
Wo handelt ihr die denn aktuell? Ich schau mir das ganze aber ersteinmal nur an.

Kraken.

I will answer your Geology questions! https://bitcointalk.org/index.php?topic=864879
bennana
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 677



View Profile
March 06, 2016, 10:42:35 AM
 #40243

Schoene mehrfache bullische Divergenz im 2-Stunden Chart bezueglich des RSI. Koennte jetzt wieder bergauf gehen.

Im Tageschart hat der Kurs das untere BBAND beruehrt und scheint daran abzuprallen (es muss die gegenwaertige Tageskerze abgewartet werden). Zudem ist der bisherige lokale Tiefpunkt im Tageschart mit einem RSI Wert von ziemlich genau 40 einhergegangen. Bisher deutet einiges darauf hin, dass der Kurssturz der letzten Tage eine Korrektur und keine Trendwende darstellt.

Kann bei Interesse spaeter ein paar Charts hinzufuegen.
sacko
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 406



View Profile
March 06, 2016, 10:51:58 AM
 #40244

Ich hab heute mal ein bisschen was riskiert und mir 1000 ETH zugelegt. (Wahrscheinlich kommt jetzt der Crash ^)  Roll Eyes
 Eine BTC Rally zum jetzigen Zeitpunkt ist reines Wunschdenken.
Respekt, da ist aber einer mutig bzw glaubt an den Coin :-)
Weder Mut noch Glaube sondern eine einfache Logik: Bitcoin geht abwärts - Ether rasant aufwärts (Hype, Bitcoinflucht), also springe ich auf den Zug auf und nehme Gewinne mit (bzw. vermeide Verluste).
Zicore47
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 229


View Profile
March 06, 2016, 10:57:44 AM
 #40245

Ich hab heute mal ein bisschen was riskiert und mir 1000 ETH zugelegt. (Wahrscheinlich kommt jetzt der Crash ^)  Roll Eyes
 Eine BTC Rally zum jetzigen Zeitpunkt ist reines Wunschdenken.
Respekt, da ist aber einer mutig bzw glaubt an den Coin :-)
Weder Mut noch Glaube sondern eine einfache Logik: Bitcoin geht abwärts - Ether rasant aufwärts (Hype, Bitcoinflucht), also springe ich auf den Zug auf und nehme Gewinne mit (bzw. vermeide Verluste).

Klar, kurz nachdem du eingestiegen bist Grin

sacko
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 406



View Profile
March 06, 2016, 11:06:15 AM
 #40246

Ich hab heute mal ein bisschen was riskiert und mir 1000 ETH zugelegt. (Wahrscheinlich kommt jetzt der Crash ^)  Roll Eyes
 Eine BTC Rally zum jetzigen Zeitpunkt ist reines Wunschdenken.
Respekt, da ist aber einer mutig bzw glaubt an den Coin :-)
Weder Mut noch Glaube sondern eine einfache Logik: Bitcoin geht abwärts - Ether rasant aufwärts (Hype, Bitcoinflucht), also springe ich auf den Zug auf und nehme Gewinne mit (bzw. vermeide Verluste).

Klar, kurz nachdem du eingestiegen bist Grin
Bullshit
Limx Dev
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798


BSD/ ERC Lead Developer | B3 / Mojo DEV


View Profile
March 06, 2016, 11:14:26 AM
 #40247

Ihr macht mich ganz verrückt mit euren ETH läufen  Roll Eyes
Wo handelt ihr die denn aktuell? Ich schau mir das ganze aber ersteinmal nur an.
NO FOMO BUYING Grin

@BTC

Also bleiben die Blöcke vom 1MB ersteinmal so oder wann/wo wird da drüber entschieden?
Kann von mir aus noch etwas fallen: Nachkaufen !  Cool

core roadmap:

  • segwit in april (?), should give 1.06 MB equivalent blocksize, tendenz steigend bis ca. 1.7 MB equivalent wenn alle wallets umgestellt sind.
  • Mitte 2017 (wenn alle einverstanden sind): ein hardfork mit unbekanntem inhalt (?)
  • möglichst schon vorher: everyone uses LN



Also angeblich arbeiten schon einige wallet Anbieter an der segwit Implementierung (darunter Trezor, Ledger und Electrum).

Siehe: https://bitcoincore.org/en/segwit_adoption/

In wie weit das fortgeschritten ist kann ich natürlich auch nicht sagen. 1,7 MB ab April sollten für ein Jahr erst mal reichen. Wenn der hardfork nicht so der vom Core Team vorgeschlagene hardfork 2017 eher nicht so cool ist muss man ja dem nicht folgen.



1.7 MB ? Ich frage mich wo der Sinn dahinter ist. Warum nicht gleich 2 oder 4 MB?

Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1092

ORB has a good chance to grow.


View Profile
March 06, 2016, 11:17:42 AM
 #40248

Also, wenn wir über Divergenzen reden
zeigt sich immer noch eine klar im RSI auch im Wochenchart, allerdings gibt es auch eine Umsatzdivergenz, das sollte einem zu denken geben. 378 Dollar war wohl der höchste Umsatz. Somit ist der durchschnittpreis in den letzten Wochen gestiegen.
MACD kann sich im Wochenchart noch nicht entscheiden und die MA 50 dreht schon wieder nach oben

Short trader, also kurzzeit trader können viel falsch machen in dieser Zeit


möglich wären Preise bis 380-378 Dollar ohne das sich am Long chart etwas gravierendes ändert.
Was erst ein ein wiederstand war, ist nun die Unterstützung.. ca 406 und ca 378
420welche auch schon oft gekauft wurden, wäre ein klares Signale der Bullen.

Wir werden sehen wie es kommt


die bären werden kassiert, 406 zurück erobert nun richtung 420 wieder

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
Zicore47
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 229


View Profile
March 06, 2016, 11:23:52 AM
 #40249

Ich hab heute mal ein bisschen was riskiert und mir 1000 ETH zugelegt. (Wahrscheinlich kommt jetzt der Crash ^)  Roll Eyes
 Eine BTC Rally zum jetzigen Zeitpunkt ist reines Wunschdenken.
Respekt, da ist aber einer mutig bzw glaubt an den Coin :-)
Weder Mut noch Glaube sondern eine einfache Logik: Bitcoin geht abwärts - Ether rasant aufwärts (Hype, Bitcoinflucht), also springe ich auf den Zug auf und nehme Gewinne mit (bzw. vermeide Verluste).

Klar, kurz nachdem du eingestiegen bist Grin
Bullshit

Das ist ein Argument.

Greshamsches Geld
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 462



View Profile
March 06, 2016, 12:07:30 PM
 #40250

...
Kann bei Interesse spaeter ein paar Charts hinzufuegen.
Ja, bitte.



...
die bären werden kassiert, 406 zurück erobert nun richtung 420 wieder
Danke.
Auch wenn die Nacht Sonntag-Montag gelegentlich etwas schwächelt.
Kein Problem.

Stefan.S
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 2


View Profile
March 06, 2016, 06:49:11 PM
 #40251


Ich hoffe der Kurs geht bald richtig durch die Decke. Dann rentiert sich das Mining besser, obwohl der neue S7 schon wirklich Leistung bringt. Aber ein Kurs von 1000 wäre natürlich noch besser!  Tongue
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2142



View Profile
March 06, 2016, 07:08:24 PM
 #40252

Ihr macht mich ganz verrückt mit euren ETH läufen  Roll Eyes
Wo handelt ihr die denn aktuell? Ich schau mir das ganze aber ersteinmal nur an.
NO FOMO BUYING Grin

@BTC

Also bleiben die Blöcke vom 1MB ersteinmal so oder wann/wo wird da drüber entschieden?
Kann von mir aus noch etwas fallen: Nachkaufen !  Cool

core roadmap:

  • segwit in april (?), should give 1.06 MB equivalent blocksize, tendenz steigend bis ca. 1.7 MB equivalent wenn alle wallets umgestellt sind.
  • Mitte 2017 (wenn alle einverstanden sind): ein hardfork mit unbekanntem inhalt (?)
  • möglichst schon vorher: everyone uses LN



Also angeblich arbeiten schon einige wallet Anbieter an der segwit Implementierung (darunter Trezor, Ledger und Electrum).

Siehe: https://bitcoincore.org/en/segwit_adoption/

In wie weit das fortgeschritten ist kann ich natürlich auch nicht sagen. 1,7 MB ab April sollten für ein Jahr erst mal reichen. Wenn der hardfork nicht so der vom Core Team vorgeschlagene hardfork 2017 eher nicht so cool ist muss man ja dem nicht folgen.



1.7 MB ? Ich frage mich wo der Sinn dahinter ist. Warum nicht gleich 2 oder 4 MB?

1.7 MB ist 'ne Schätzung. Die werden ja nur erreicht wenn die wallets segwit-transaktionen benutzen. Dieses wird inzentiviert (kann man das sagen? gibt's da ein gutes deutsches Wort für?) dadurch, dass es quasi 2 blockspaces gibt: 1 für die transaktionen selber und 1 für die signaturen. Der soll dann billiger sein um einen festen Faktor denn sich die core-entwickler aus dem Popo gezogen haben (1/4 glaub). Warum dieses jetzt irgendwie besser sein soll als die erhöhung der maximum blocksize auf 1.7 MB konnte mir bisher niemand erklären. Weniger Bandbreite braucht das nicht, weniger cpu/ram auch nicht.


PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
Queenvio
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 527



View Profile
March 06, 2016, 07:17:47 PM
 #40253

Ihr macht mich ganz verrückt mit euren ETH läufen  Roll Eyes
Wo handelt ihr die denn aktuell? Ich schau mir das ganze aber ersteinmal nur an.
NO FOMO BUYING Grin

@BTC

Also bleiben die Blöcke vom 1MB ersteinmal so oder wann/wo wird da drüber entschieden?
Kann von mir aus noch etwas fallen: Nachkaufen !  Cool

core roadmap:

  • segwit in april (?), should give 1.06 MB equivalent blocksize, tendenz steigend bis ca. 1.7 MB equivalent wenn alle wallets umgestellt sind.
  • Mitte 2017 (wenn alle einverstanden sind): ein hardfork mit unbekanntem inhalt (?)
  • möglichst schon vorher: everyone uses LN



Also angeblich arbeiten schon einige wallet Anbieter an der segwit Implementierung (darunter Trezor, Ledger und Electrum).

Siehe: https://bitcoincore.org/en/segwit_adoption/

In wie weit das fortgeschritten ist kann ich natürlich auch nicht sagen. 1,7 MB ab April sollten für ein Jahr erst mal reichen. Wenn der hardfork nicht so der vom Core Team vorgeschlagene hardfork 2017 eher nicht so cool ist muss man ja dem nicht folgen.



1.7 MB ? Ich frage mich wo der Sinn dahinter ist. Warum nicht gleich 2 oder 4 MB?

1.7 MB ist 'ne Schätzung. Die werden ja nur erreicht wenn die wallets segwit-transaktionen benutzen. Dieses wird inzentiviert (kann man das sagen? gibt's da ein gutes deutsches Wort für?) dadurch, dass es quasi 2 blockspaces gibt: 1 für die transaktionen selber und 1 für die signaturen. Der soll dann billiger sein um einen festen Faktor denn sich die core-entwickler aus dem Popo gezogen haben (1/4 glaub). Warum dieses jetzt irgendwie besser sein soll als die erhöhung der maximum blocksize auf 1.7 MB konnte mir bisher niemand erklären. Weniger Bandbreite braucht das nicht, weniger cpu/ram auch nicht.



Kannst du ganz kurz erklären, was der Nachteil ist, wenns einen gibt, weil dann wäre ja erst das segwit und dann eine Blöckerhöhung doch theoretisch ein win-win.

molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2142



View Profile
March 06, 2016, 07:45:17 PM
 #40254

Kannst du ganz kurz erklären, was der Nachteil ist, wenns einen gibt, weil dann wäre ja erst das segwit und dann eine Blöckerhöhung doch theoretisch ein win-win.

Jeff Garzik:

Segregated Witness:
New economics
New bitcoin address fmt
New transaction fmt
New block fmt
New script fmt

Nachteile aus meiner Sicht von segwit gegenüber simpler blocksize limit anpassung in derselben Höhe:

  • segwit is viel komplizierterer code => bug risiko
  • segwit muss in allen wallets, infrastruktur wie blockexplorern etc. implementiert werden. Diese Dev-Power könnte man woanders reinstecken. Für 2 MB ist nix zu implementieren
  • Es gibt eine neue Ökonomische arbiträr zu wählende Variable (Kostenvorteil segwit tx gegenüber normaler tx)
  • segwit ist "accounting fraud". Man sagt die blocksize bleibt gleich, macht aber gleichzeitig ein neues Ding auf (für die Signaturen) und verlagert Teile dahin. Also eigentlich werden größere Blöcke erlaubt... warum so kompliziert?
  • segwit ist ein politisches Paket. Sind Sachen mit drin reinverwurstelt die man auch separat machen könnte, aber wohl für LN braucht (fraud proofs, malleability fix).


PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1204


:-D


View Profile
March 06, 2016, 07:59:25 PM
 #40255

Hab mir gerade den Bitcoin Magazine Artikel über Segwit durchgelesen, um das Konzept besser zu verstehen. Dabei bin ich auf einen Satz gestoßen:

Quote
there has been no data presented suggesting this is the optimal size

Interessant wäre es natürlich, ob es schon mal mathematische Berechnungen oder Schätzungen (z.B. auf Basis der internationalen Netzwerkgeschwindigkeit / Speicherplatzpreis usw.) gab, welche Blockgröße aktuell (d.h. zu einem definierten Zeitpunkt, wegen des technischen Fortschritts) die optimale sein könnte.

Einen Ansatz lese ich z.B. in https://bitcointalk.org/index.php?topic=1054482.0. Werd mich mal da durcharbeiten. Oder gibts da was aktuelleres?

molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2142



View Profile
March 06, 2016, 08:22:04 PM
 #40256

Interessant wäre es natürlich, ob es schon mal mathematische Berechnungen oder Schätzungen (z.B. auf Basis der internationalen Netzwerkgeschwindigkeit / Speicherplatzpreis usw.) gab, welche Blockgröße aktuell (d.h. zu einem definierten Zeitpunkt, wegen des technischen Fortschritts) die optimale sein könnte.

Sowas wurde früher in der Sovietunion auch versucht. Da haben die "optimale Preise" für alles mögliche versucht festzulegen und dann einfach vorgeschrieben.

Die optimale Blockgröße sollte durch die Miner, Nodes und die User entschieden werden... und zwar laufend neu.

Meiner Ansicht nacht kann das blocksize limit also einfach weg. Der Markt kann das regeln.

Die BitcoinUnlimited-Leute haben dazu gute Ideen: http://www.bitcoinunlimited.info/articles

Stell dir vor das Blocksize limit wäre einfach so weg. Was würde passieren? Ich glaube erstmal garnix. Die Miner könnten frei entscheiden wie groß sie ihre Blöcke minen. Da gibt's ja 'nen Sweet spot (kann auch individuell verschieden sein) zwischen den Fees die man einstreicht und den Zusatzkosten für den größeren Block.




PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
Limx Dev
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 798


BSD/ ERC Lead Developer | B3 / Mojo DEV


View Profile
March 06, 2016, 08:39:48 PM
 #40257

Interessant wäre es natürlich, ob es schon mal mathematische Berechnungen oder Schätzungen (z.B. auf Basis der internationalen Netzwerkgeschwindigkeit / Speicherplatzpreis usw.) gab, welche Blockgröße aktuell (d.h. zu einem definierten Zeitpunkt, wegen des technischen Fortschritts) die optimale sein könnte.

Sowas wurde früher in der Sovietunion auch versucht. Da haben die "optimale Preise" für alles mögliche versucht festzulegen und dann einfach vorgeschrieben.

Die optimale Blockgröße sollte durch die Miner, Nodes und die User entschieden werden... und zwar laufend neu.

Meiner Ansicht nacht kann das blocksize limit also einfach weg. Der Markt kann das regeln.

Die BitcoinUnlimited-Leute haben dazu gute Ideen: http://www.bitcoinunlimited.info/articles

Stell dir vor das Blocksize limit wäre einfach so weg. Was würde passieren? Ich glaube erstmal garnix. Die Miner könnten frei entscheiden wie groß sie ihre Blöcke minen. Da gibt's ja 'nen Sweet spot (kann auch individuell verschieden sein) zwischen den Fees die man einstreicht und den Zusatzkosten für den größeren Block.





Die Theoretisch Möglichkeit bei einer fehlenden Limitierung besteht darin die Mempools bzw. die Chain mit TX zu fluten. Hier könnten schwache Teilnehmer des Netzwerkes große Probleme erhalten.
Die Anhebung der Blocksize ist vernünftig und Maßlos überfällig. Als nächstes müssten m.E. die Blockzeiten variabler werden. Bei Bedarf sollte die Chain bis auf 2.5 min blocktime runterschalten können ggf sollten diese "Sonderblöcke" auch eine deutlich höhere TXFee erhalten und eine Art "Premium Block" sein. Ich denke nur so kann BTC es wirklich schaffen in Richtung mikropayment Fuß zu fassen.

molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2142



View Profile
March 06, 2016, 08:40:42 PM
 #40258

hehe, Gavin Andresen über das "Satoshi Roundtable Meeting":

There were a couple of key moments that I remember. At one point, everybody was asked if they supported the “Hong Kong compromise” from the week before (segregated witness in April, then code for a 2MB hard fork in July of 2016 with a minimum of a year before 2MB blocks are allowed).

“Everybody who support that, raise your hand” : a dozen or so people, most of whom were part of that Hong Kong meeting, raise their hands.

“Everybody who does not support that, raise your hand” : everybody else (forty? fifty people?) raises their hands.

erinnert ihr euch?



"We Have Consensus"!


PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2142



View Profile
March 06, 2016, 08:54:53 PM
 #40259

Interessant wäre es natürlich, ob es schon mal mathematische Berechnungen oder Schätzungen (z.B. auf Basis der internationalen Netzwerkgeschwindigkeit / Speicherplatzpreis usw.) gab, welche Blockgröße aktuell (d.h. zu einem definierten Zeitpunkt, wegen des technischen Fortschritts) die optimale sein könnte.

Sowas wurde früher in der Sovietunion auch versucht. Da haben die "optimale Preise" für alles mögliche versucht festzulegen und dann einfach vorgeschrieben.

Die optimale Blockgröße sollte durch die Miner, Nodes und die User entschieden werden... und zwar laufend neu.

Meiner Ansicht nacht kann das blocksize limit also einfach weg. Der Markt kann das regeln.

Die BitcoinUnlimited-Leute haben dazu gute Ideen: http://www.bitcoinunlimited.info/articles

Stell dir vor das Blocksize limit wäre einfach so weg. Was würde passieren? Ich glaube erstmal garnix. Die Miner könnten frei entscheiden wie groß sie ihre Blöcke minen. Da gibt's ja 'nen Sweet spot (kann auch individuell verschieden sein) zwischen den Fees die man einstreicht und den Zusatzkosten für den größeren Block.





Die Theoretisch Möglichkeit bei einer fehlenden Limitierung besteht darin die Mempools bzw. die Chain mit TX zu fluten. Hier könnten schwache Teilnehmer des Netzwerkes große Probleme erhalten.
Die Anhebung der Blocksize ist vernünftig und Maßlos überfällig. Als nächstes müssten m.E. die Blockzeiten variabler werden. Bei Bedarf sollte die Chain bis auf 2.5 min blocktime runterschalten können ggf sollten diese "Sonderblöcke" auch eine deutlich höhere TXFee erhalten und eine Art "Premium Block" sein. Ich denke nur so kann BTC es wirklich schaffen in Richtung mikropayment Fuß zu fassen.

Die chain mit tx fluten kostet fees (für einen nicht-miner). Für den miner selber kostet es auch: orphan risk zum Beispiel.

Die mempools kannst du auch jetzt trotz blocksize limit "fluten". Sehe da aber kein großes Problem. Man kann ja transaktionen aus dem mempool rausschmeissen. Die meisten implementationen bieten diese Möglichkeit.

Ich persönlich möchte garnicht unbedingt micro-payments on-chain, nicht mal Kaffee-payments (auf lange sicht, jetzt schon noch) und die blockchain tx fee kann von mir aus auch gerne sehr viel höher sein als derzeit.

Aber bei 1 MB das Ding abzuriegeln ist viel zu früh und wie ich schon mal betonte vermute ich da ganz andere Gründe als den "Schutz minderbemittelter Miner gegen Großblockminer".

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1204


:-D


View Profile
March 06, 2016, 08:59:09 PM
 #40260

Stell dir vor das Blocksize limit wäre einfach so weg. Was würde passieren? Ich glaube erstmal garnix. Die Miner könnten frei entscheiden wie groß sie ihre Blöcke minen. Da gibt's ja 'nen Sweet spot (kann auch individuell verschieden sein) zwischen den Fees die man einstreicht und den Zusatzkosten für den größeren Block.

Ja, das habe ich mich auch gefragt - da muss irgendwo ja ein Haken hängen, sonst gäbe es die ganze Debatte ja gar nicht.

Meiner bisherigen Meinung ist der Haken folgender: Das Limit ist quasi eine "Beschützung der kleinen Miner". Also sozusagen als Garantie, dass nicht ein paar große Pools entscheiden, ab nun auch sehr große Blöcke mit vielen Spamtransaktionen durchzulassen, um eine Marktbereinigung durchzusetzen. Das würde ja, wenn ich das richtig verstehe, Pools und Mining-Farmen außerhalb der Industrieländer und in Ländern mit beschränktem Internet (China!) benachteiligen (wegen Latenzen usw.) und kleine Miner ganz rauswerfen, was den dezentralen Charakter von BTC beschädigt.

Andererseits haben de facto ja derzeit eh hauptsächlich große Pools Chancen auf Erträge durch Mining. Und der einzelne Miner, der eine Mining-Software betreibt, kann entscheiden, ob sein Pool unethisch handelt und dann ggf. umsteigen. (Faktisch dürfte das allerdings nicht so einfach sein, wenn sonst die Erträge sinken und z.B. noch Hardware abbezahlt werden muss.)

Scheint ein komplexes Thema zu sein .... Wink

(Der Bitcointalk-Thread den ich oben erwähnte war leider nicht besonders ergiebig. Stellt m.E. die richtigen Fragen, reißt sie aber nur an.)

Pages: « 1 ... 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 [2013] 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 2062 2063 ... 2501 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!