Bitcoin Forum
February 26, 2017, 10:11:05 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.2  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 [2007] 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 ... 2741 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3880854 times)
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 532



View Profile
March 06, 2016, 12:07:30 PM
 #40121

...
Kann bei Interesse spaeter ein paar Charts hinzufuegen.
Ja, bitte.



...
die bären werden kassiert, 406 zurück erobert nun richtung 420 wieder
Danke.
Auch wenn die Nacht Sonntag-Montag gelegentlich etwas schwächelt.
Kein Problem.

1488147065
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1488147065

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1488147065
Reply with quote  #2

1488147065
Report to moderator
1488147065
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1488147065

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1488147065
Reply with quote  #2

1488147065
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1488147065
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1488147065

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1488147065
Reply with quote  #2

1488147065
Report to moderator
1488147065
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1488147065

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1488147065
Reply with quote  #2

1488147065
Report to moderator
1488147065
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1488147065

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1488147065
Reply with quote  #2

1488147065
Report to moderator
Stefan.S
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 2


View Profile
March 06, 2016, 06:49:11 PM
 #40122


Ich hoffe der Kurs geht bald richtig durch die Decke. Dann rentiert sich das Mining besser, obwohl der neue S7 schon wirklich Leistung bringt. Aber ein Kurs von 1000 wäre natürlich noch besser!  Tongue
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
March 06, 2016, 07:08:24 PM
 #40123

Ihr macht mich ganz verrückt mit euren ETH läufen  Roll Eyes
Wo handelt ihr die denn aktuell? Ich schau mir das ganze aber ersteinmal nur an.
NO FOMO BUYING Grin

@BTC

Also bleiben die Blöcke vom 1MB ersteinmal so oder wann/wo wird da drüber entschieden?
Kann von mir aus noch etwas fallen: Nachkaufen !  Cool

core roadmap:

  • segwit in april (?), should give 1.06 MB equivalent blocksize, tendenz steigend bis ca. 1.7 MB equivalent wenn alle wallets umgestellt sind.
  • Mitte 2017 (wenn alle einverstanden sind): ein hardfork mit unbekanntem inhalt (?)
  • möglichst schon vorher: everyone uses LN



Also angeblich arbeiten schon einige wallet Anbieter an der segwit Implementierung (darunter Trezor, Ledger und Electrum).

Siehe: https://bitcoincore.org/en/segwit_adoption/

In wie weit das fortgeschritten ist kann ich natürlich auch nicht sagen. 1,7 MB ab April sollten für ein Jahr erst mal reichen. Wenn der hardfork nicht so der vom Core Team vorgeschlagene hardfork 2017 eher nicht so cool ist muss man ja dem nicht folgen.



1.7 MB ? Ich frage mich wo der Sinn dahinter ist. Warum nicht gleich 2 oder 4 MB?

1.7 MB ist 'ne Schätzung. Die werden ja nur erreicht wenn die wallets segwit-transaktionen benutzen. Dieses wird inzentiviert (kann man das sagen? gibt's da ein gutes deutsches Wort für?) dadurch, dass es quasi 2 blockspaces gibt: 1 für die transaktionen selber und 1 für die signaturen. Der soll dann billiger sein um einen festen Faktor denn sich die core-entwickler aus dem Popo gezogen haben (1/4 glaub). Warum dieses jetzt irgendwie besser sein soll als die erhöhung der maximum blocksize auf 1.7 MB konnte mir bisher niemand erklären. Weniger Bandbreite braucht das nicht, weniger cpu/ram auch nicht.


PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
Queenvio
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 554



View Profile
March 06, 2016, 07:17:47 PM
 #40124

Ihr macht mich ganz verrückt mit euren ETH läufen  Roll Eyes
Wo handelt ihr die denn aktuell? Ich schau mir das ganze aber ersteinmal nur an.
NO FOMO BUYING Grin

@BTC

Also bleiben die Blöcke vom 1MB ersteinmal so oder wann/wo wird da drüber entschieden?
Kann von mir aus noch etwas fallen: Nachkaufen !  Cool

core roadmap:

  • segwit in april (?), should give 1.06 MB equivalent blocksize, tendenz steigend bis ca. 1.7 MB equivalent wenn alle wallets umgestellt sind.
  • Mitte 2017 (wenn alle einverstanden sind): ein hardfork mit unbekanntem inhalt (?)
  • möglichst schon vorher: everyone uses LN



Also angeblich arbeiten schon einige wallet Anbieter an der segwit Implementierung (darunter Trezor, Ledger und Electrum).

Siehe: https://bitcoincore.org/en/segwit_adoption/

In wie weit das fortgeschritten ist kann ich natürlich auch nicht sagen. 1,7 MB ab April sollten für ein Jahr erst mal reichen. Wenn der hardfork nicht so der vom Core Team vorgeschlagene hardfork 2017 eher nicht so cool ist muss man ja dem nicht folgen.



1.7 MB ? Ich frage mich wo der Sinn dahinter ist. Warum nicht gleich 2 oder 4 MB?

1.7 MB ist 'ne Schätzung. Die werden ja nur erreicht wenn die wallets segwit-transaktionen benutzen. Dieses wird inzentiviert (kann man das sagen? gibt's da ein gutes deutsches Wort für?) dadurch, dass es quasi 2 blockspaces gibt: 1 für die transaktionen selber und 1 für die signaturen. Der soll dann billiger sein um einen festen Faktor denn sich die core-entwickler aus dem Popo gezogen haben (1/4 glaub). Warum dieses jetzt irgendwie besser sein soll als die erhöhung der maximum blocksize auf 1.7 MB konnte mir bisher niemand erklären. Weniger Bandbreite braucht das nicht, weniger cpu/ram auch nicht.



Kannst du ganz kurz erklären, was der Nachteil ist, wenns einen gibt, weil dann wäre ja erst das segwit und dann eine Blöckerhöhung doch theoretisch ein win-win.

molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
March 06, 2016, 07:45:17 PM
 #40125

Kannst du ganz kurz erklären, was der Nachteil ist, wenns einen gibt, weil dann wäre ja erst das segwit und dann eine Blöckerhöhung doch theoretisch ein win-win.

Jeff Garzik:

Segregated Witness:
New economics
New bitcoin address fmt
New transaction fmt
New block fmt
New script fmt

Nachteile aus meiner Sicht von segwit gegenüber simpler blocksize limit anpassung in derselben Höhe:

  • segwit is viel komplizierterer code => bug risiko
  • segwit muss in allen wallets, infrastruktur wie blockexplorern etc. implementiert werden. Diese Dev-Power könnte man woanders reinstecken. Für 2 MB ist nix zu implementieren
  • Es gibt eine neue Ökonomische arbiträr zu wählende Variable (Kostenvorteil segwit tx gegenüber normaler tx)
  • segwit ist "accounting fraud". Man sagt die blocksize bleibt gleich, macht aber gleichzeitig ein neues Ding auf (für die Signaturen) und verlagert Teile dahin. Also eigentlich werden größere Blöcke erlaubt... warum so kompliziert?
  • segwit ist ein politisches Paket. Sind Sachen mit drin reinverwurstelt die man auch separat machen könnte, aber wohl für LN braucht (fraud proofs, malleability fix).


PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288


:-D


View Profile
March 06, 2016, 07:59:25 PM
 #40126

Hab mir gerade den Bitcoin Magazine Artikel über Segwit durchgelesen, um das Konzept besser zu verstehen. Dabei bin ich auf einen Satz gestoßen:

Quote
there has been no data presented suggesting this is the optimal size

Interessant wäre es natürlich, ob es schon mal mathematische Berechnungen oder Schätzungen (z.B. auf Basis der internationalen Netzwerkgeschwindigkeit / Speicherplatzpreis usw.) gab, welche Blockgröße aktuell (d.h. zu einem definierten Zeitpunkt, wegen des technischen Fortschritts) die optimale sein könnte.

Einen Ansatz lese ich z.B. in https://bitcointalk.org/index.php?topic=1054482.0. Werd mich mal da durcharbeiten. Oder gibts da was aktuelleres?

molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
March 06, 2016, 08:22:04 PM
 #40127

Interessant wäre es natürlich, ob es schon mal mathematische Berechnungen oder Schätzungen (z.B. auf Basis der internationalen Netzwerkgeschwindigkeit / Speicherplatzpreis usw.) gab, welche Blockgröße aktuell (d.h. zu einem definierten Zeitpunkt, wegen des technischen Fortschritts) die optimale sein könnte.

Sowas wurde früher in der Sovietunion auch versucht. Da haben die "optimale Preise" für alles mögliche versucht festzulegen und dann einfach vorgeschrieben.

Die optimale Blockgröße sollte durch die Miner, Nodes und die User entschieden werden... und zwar laufend neu.

Meiner Ansicht nacht kann das blocksize limit also einfach weg. Der Markt kann das regeln.

Die BitcoinUnlimited-Leute haben dazu gute Ideen: http://www.bitcoinunlimited.info/articles

Stell dir vor das Blocksize limit wäre einfach so weg. Was würde passieren? Ich glaube erstmal garnix. Die Miner könnten frei entscheiden wie groß sie ihre Blöcke minen. Da gibt's ja 'nen Sweet spot (kann auch individuell verschieden sein) zwischen den Fees die man einstreicht und den Zusatzkosten für den größeren Block.




PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
Limx Dev
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 868


BSD/ ERC/ B3 Developer


View Profile
March 06, 2016, 08:39:48 PM
 #40128

Interessant wäre es natürlich, ob es schon mal mathematische Berechnungen oder Schätzungen (z.B. auf Basis der internationalen Netzwerkgeschwindigkeit / Speicherplatzpreis usw.) gab, welche Blockgröße aktuell (d.h. zu einem definierten Zeitpunkt, wegen des technischen Fortschritts) die optimale sein könnte.

Sowas wurde früher in der Sovietunion auch versucht. Da haben die "optimale Preise" für alles mögliche versucht festzulegen und dann einfach vorgeschrieben.

Die optimale Blockgröße sollte durch die Miner, Nodes und die User entschieden werden... und zwar laufend neu.

Meiner Ansicht nacht kann das blocksize limit also einfach weg. Der Markt kann das regeln.

Die BitcoinUnlimited-Leute haben dazu gute Ideen: http://www.bitcoinunlimited.info/articles

Stell dir vor das Blocksize limit wäre einfach so weg. Was würde passieren? Ich glaube erstmal garnix. Die Miner könnten frei entscheiden wie groß sie ihre Blöcke minen. Da gibt's ja 'nen Sweet spot (kann auch individuell verschieden sein) zwischen den Fees die man einstreicht und den Zusatzkosten für den größeren Block.





Die Theoretisch Möglichkeit bei einer fehlenden Limitierung besteht darin die Mempools bzw. die Chain mit TX zu fluten. Hier könnten schwache Teilnehmer des Netzwerkes große Probleme erhalten.
Die Anhebung der Blocksize ist vernünftig und Maßlos überfällig. Als nächstes müssten m.E. die Blockzeiten variabler werden. Bei Bedarf sollte die Chain bis auf 2.5 min blocktime runterschalten können ggf sollten diese "Sonderblöcke" auch eine deutlich höhere TXFee erhalten und eine Art "Premium Block" sein. Ich denke nur so kann BTC es wirklich schaffen in Richtung mikropayment Fuß zu fassen.

BitSend ◢◤Clients | Source
www.bitsend.info
|Your Digatal Network | 10MB Chain
| New XEVAN Algo !
| Longterm Airdrop 80* BSD every week
| Bittrex | C.Gather | S.Exchange
| Cryptopia || Livecoin
| Currently over 230+Giveaway members

████
 ████
  ████
   ████
    ████
     ████
      ████
       ████
        ████
       ████
      ████
     ████
    ████
   ████
  ████
 ████
████
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
March 06, 2016, 08:40:42 PM
 #40129

hehe, Gavin Andresen über das "Satoshi Roundtable Meeting":

There were a couple of key moments that I remember. At one point, everybody was asked if they supported the “Hong Kong compromise” from the week before (segregated witness in April, then code for a 2MB hard fork in July of 2016 with a minimum of a year before 2MB blocks are allowed).

“Everybody who support that, raise your hand” : a dozen or so people, most of whom were part of that Hong Kong meeting, raise their hands.

“Everybody who does not support that, raise your hand” : everybody else (forty? fifty people?) raises their hands.

erinnert ihr euch?



"We Have Consensus"!


PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
March 06, 2016, 08:54:53 PM
 #40130

Interessant wäre es natürlich, ob es schon mal mathematische Berechnungen oder Schätzungen (z.B. auf Basis der internationalen Netzwerkgeschwindigkeit / Speicherplatzpreis usw.) gab, welche Blockgröße aktuell (d.h. zu einem definierten Zeitpunkt, wegen des technischen Fortschritts) die optimale sein könnte.

Sowas wurde früher in der Sovietunion auch versucht. Da haben die "optimale Preise" für alles mögliche versucht festzulegen und dann einfach vorgeschrieben.

Die optimale Blockgröße sollte durch die Miner, Nodes und die User entschieden werden... und zwar laufend neu.

Meiner Ansicht nacht kann das blocksize limit also einfach weg. Der Markt kann das regeln.

Die BitcoinUnlimited-Leute haben dazu gute Ideen: http://www.bitcoinunlimited.info/articles

Stell dir vor das Blocksize limit wäre einfach so weg. Was würde passieren? Ich glaube erstmal garnix. Die Miner könnten frei entscheiden wie groß sie ihre Blöcke minen. Da gibt's ja 'nen Sweet spot (kann auch individuell verschieden sein) zwischen den Fees die man einstreicht und den Zusatzkosten für den größeren Block.





Die Theoretisch Möglichkeit bei einer fehlenden Limitierung besteht darin die Mempools bzw. die Chain mit TX zu fluten. Hier könnten schwache Teilnehmer des Netzwerkes große Probleme erhalten.
Die Anhebung der Blocksize ist vernünftig und Maßlos überfällig. Als nächstes müssten m.E. die Blockzeiten variabler werden. Bei Bedarf sollte die Chain bis auf 2.5 min blocktime runterschalten können ggf sollten diese "Sonderblöcke" auch eine deutlich höhere TXFee erhalten und eine Art "Premium Block" sein. Ich denke nur so kann BTC es wirklich schaffen in Richtung mikropayment Fuß zu fassen.

Die chain mit tx fluten kostet fees (für einen nicht-miner). Für den miner selber kostet es auch: orphan risk zum Beispiel.

Die mempools kannst du auch jetzt trotz blocksize limit "fluten". Sehe da aber kein großes Problem. Man kann ja transaktionen aus dem mempool rausschmeissen. Die meisten implementationen bieten diese Möglichkeit.

Ich persönlich möchte garnicht unbedingt micro-payments on-chain, nicht mal Kaffee-payments (auf lange sicht, jetzt schon noch) und die blockchain tx fee kann von mir aus auch gerne sehr viel höher sein als derzeit.

Aber bei 1 MB das Ding abzuriegeln ist viel zu früh und wie ich schon mal betonte vermute ich da ganz andere Gründe als den "Schutz minderbemittelter Miner gegen Großblockminer".

PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1288


:-D


View Profile
March 06, 2016, 08:59:09 PM
 #40131

Stell dir vor das Blocksize limit wäre einfach so weg. Was würde passieren? Ich glaube erstmal garnix. Die Miner könnten frei entscheiden wie groß sie ihre Blöcke minen. Da gibt's ja 'nen Sweet spot (kann auch individuell verschieden sein) zwischen den Fees die man einstreicht und den Zusatzkosten für den größeren Block.

Ja, das habe ich mich auch gefragt - da muss irgendwo ja ein Haken hängen, sonst gäbe es die ganze Debatte ja gar nicht.

Meiner bisherigen Meinung ist der Haken folgender: Das Limit ist quasi eine "Beschützung der kleinen Miner". Also sozusagen als Garantie, dass nicht ein paar große Pools entscheiden, ab nun auch sehr große Blöcke mit vielen Spamtransaktionen durchzulassen, um eine Marktbereinigung durchzusetzen. Das würde ja, wenn ich das richtig verstehe, Pools und Mining-Farmen außerhalb der Industrieländer und in Ländern mit beschränktem Internet (China!) benachteiligen (wegen Latenzen usw.) und kleine Miner ganz rauswerfen, was den dezentralen Charakter von BTC beschädigt.

Andererseits haben de facto ja derzeit eh hauptsächlich große Pools Chancen auf Erträge durch Mining. Und der einzelne Miner, der eine Mining-Software betreibt, kann entscheiden, ob sein Pool unethisch handelt und dann ggf. umsteigen. (Faktisch dürfte das allerdings nicht so einfach sein, wenn sonst die Erträge sinken und z.B. noch Hardware abbezahlt werden muss.)

Scheint ein komplexes Thema zu sein .... Wink

(Der Bitcointalk-Thread den ich oben erwähnte war leider nicht besonders ergiebig. Stellt m.E. die richtigen Fragen, reißt sie aber nur an.)

CryptKeeper
Legendary
*
Online Online

Activity: 1148



View Profile WWW
March 06, 2016, 11:02:07 PM
 #40132

Ihr macht mich ganz verrückt mit euren ETH läufen  Roll Eyes
Wo handelt ihr die denn aktuell? Ich schau mir das ganze aber ersteinmal nur an.

Kraken.

Oder Poloniex, dort ist das Volumen wesentlich höher.

Follow me on twitter for the latest news on bitcoin and altcoins!
Don't miss the free Byteball airdrop! https://byteball.org
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540


View Profile
March 07, 2016, 06:42:20 AM
 #40133

Aus der nachhaltigen Ökonomie der Bewahrung geht hervor, dass kleinere Instanzen immer einen Vorteil gegenüber größeren Instanzen haben. Das sollte auch für Miner gelten. Aus Schwankungen können kleinere Marktteilnehmer stets mehr profitieren als größere, weil sich die größeren selbst im Weg stehen. Es dient der Förderung der Dezentralität.

Ein Beispiel dafür, wo es nicht nachhaltig/nicht human ist, sind die Transaktionsgebühren. Fallen diese für jeden Überweisungsbetrag gleich hoch aus, so sind kleine Überweisungen prinzipiell benachteiligt, weil prozentual mehr abgeführt werden muss. Das benachteiligt arme Menschen gegenüber reichen, deshalb inhuman. Andererseits ist mir klar, dass die Gebühren Spammer behindern sollen. Meiner Erfahrung nach gibt es für solche Problemstellungen IMMER eine einfache Lösung, auch wenn ich/wir sie noch nicht gefunden haben.

Jede Cryptowährung, die dauerhaft Erfolg haben soll, muss den humanen Maximen folgen.

https://adsumus2de.files.wordpress.com/2015/05/manifest4adsumus2de6.pdf

molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212



View Profile
March 07, 2016, 06:52:39 AM
 #40134

Andererseits ist mir klar, dass die Gebühren Spammer behindern sollen. Meiner Erfahrung nach gibt es für solche Problemstellungen IMMER eine einfache Lösung, auch wenn ich/wir sie noch nicht gefunden haben.

Was ist Spam?

Ich finde persönlich, wenn es soviel Transaktionsgebühren bezahlt, dass ein Miner sich gehalten sieht, die TX aufzunehmen, dann ist es kein Spam. Es stört ja sonst keinen, höchstens die Node-Betreiber.

Das derzeitige Problem ist ja eher, dass die mempools und das Netz unter dem Spam leiden (naja, soviel ist es eh auch nicht, aber sagen wir mal es wäre im Berich daß es weh tut) ohne daß der Spammer auch nur 1 Satoshi dafür zahlen muss, da seine Transaktionen garnicht erst in die blockchain kommen.

Da würden es helfen, wenn die Miner größere Blöcke minen dürften: der Spam käme in die chain und die Spammer müssten zahlen. Die Folge wäre wahrscheinlich (für einige vielleicht überraschend): weniger spam.


PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
allyouracid
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1078


Enlightened, now.


View Profile WWW
March 07, 2016, 08:37:23 AM
 #40135

hehe, Gavin Andresen über das "Satoshi Roundtable Meeting":

There were a couple of key moments that I remember. At one point, everybody was asked if they supported the “Hong Kong compromise” from the week before (segregated witness in April, then code for a 2MB hard fork in July of 2016 with a minimum of a year before 2MB blocks are allowed).

“Everybody who support that, raise your hand” : a dozen or so people, most of whom were part of that Hong Kong meeting, raise their hands.

“Everybody who does not support that, raise your hand” : everybody else (forty? fifty people?) raises their hands.

erinnert ihr euch?



"We Have Consensus"!


Ja, es ist eine wirkliche Lachnummer - von der traurigen Sorte. Ich frage mich manchmal echt, ob die das bewusst machen, um sich vor dem Halving noch schnell die Taschen voll zu stopfen.

Irgendwie hat das "We have consensus"-Schild für mich (übertragen auf die Cryptowelt) einen ähnlichen Charakter wie Merkel damals mit ihrem Neuland. Einfach mal den Mund aufgemacht, ohne auch nur mal ganz kurz darüber nachzudenken, dass da der Eine oder Andere zuhört/mitliest.
Ich verliere auch langsam den Überblick.

Noch vor einem Jahr kam - Achtung, Übertreibung macht anschaulich - alle paar Wochen "China" und hat den Bitcoin verbannt und wieder entbannt (rinse and repeat). Die Nummer ist wohl grad zu heiß geworden und muss erstmal ein wenig abkühlen bevor sie wieder aufgewärmt werden kann, also geht man jetzt dazu über, Konsens zu schaffen - und ihn wieder zu nehmen.

Wenn da tatsächlich Opportunismus Einzelner dahinter steckt, dann fände ich das schon eine harte Nummer. Ein ganzes Netzwerk mit allem, was es ausmacht und was dahintersteckt, dermaßen der Lächerlichkeit preiszugeben, nur um sich ein paar BTC in die Tasche zu wirtschaften. Naja, wär ja nix Neues.

Passive income of 1000$/month and more? Go here and do that! Smiley
That's from only ~1 month!
e-coinomist
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 938



View Profile
March 07, 2016, 08:50:42 AM
 #40136

Weis jemand, welche lächerliche Altcoin (kann auch nicht existierende Vaporware sein, dann aber bitte mindestens mit 10-jährigem Jubiläum da drauf) heute Vormittag mit 123.456.789.101112,- BTC aufgepustet wird? Und wann die den Luftballon wieder davonflattern lassen?

Früher muss das schöner gewesen sein, da war wenigstens eine Ahnung vorhanden das egal wie es kommt in einer fernen Zukunft 1 BTC erheblich etwas wert sein könnte. Und die Leute haben sich um ihre Mininggeräte gekümmert, die selbstgebastelten. Macht heutzutage ja auch niemand mehr.

qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
March 07, 2016, 03:29:52 PM
 #40137

Also ETH ist für mich ein Rätsel. Ich finde ETH nicht so technisch überzeugend um da gleich alles zu wechseln. Scheinen ja richtig BTC Wale den Kurs zu treiben.
ETH kann einfach alles was BTC kann plus extrem viel mehr. in wie weit kann man da bitte von "technisch nicht überzeugend" reden?  Wink
Es ist für eine Währung unwichtig, mehr zu können als andere.
Wichtiger ist, ob sie eine bestimmte Menge an Anforderungen hinreichend erfüllt und sofern sie das tut, zählt eigentlich ausschließlich ihr Netzwerkeffekt.
Im Gegenteil würde ich vermuten (allerdings ist das eine eher schwache Vermutung), dass Vielseitigkeit für eine Währung problematisch sein könnte, weil sich daraus potentielle Risiken ergeben, die insbesondere der Wertaufbewahrungsfunktion widersprechen.

Insofern kann zumindest ich derzeit keine Altcoin erkennen, die Bitcoin auch nur annähernd das Wasser reichen könnte.

Gerade Ether erscheint mir als Währung und mittelfristig auch als Spekulationsobjekt absolut ungeeignet, da ich keinen Grund erkennen kann, warum Ether selten bleiben sollten.
Es ist trivial und nützlich, Ethereum in unterschiedlichen Teil-Blockchains zu betreiben, womit es keine prinzipiell begrenzte Menge gibt.
Das schwache Argument für Ether ist, dass sich die verschiedenen Teil-Ethereum-Chains untereinander in der einen, weltumspannenden Chain austauschen werden, aber das halte ich nicht für plausibel. Es ist technisch ebenso sinnvoll, Schnittstellen direkt zwischen Teilnetzen zu schaffen, ohne den Umweg über die zentrale Kette zu machen und wird ab einer gewissen Anzahl an Transaktionen immer auch kostengünstiger sein.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
March 07, 2016, 03:31:38 PM
 #40138

Die Frage ist ja, warum wollen die Leute in ETH? Weil der Kurs gerade so schön am steigen ist oder weswegen? Ich finde das alles ist viel zu unausgereift um da jetzt gross einzusteigen.
Ether dient derzeit wohl hauptsächlich als Hedge gegen Kursschwankungen bei Bitcoin, ist zumindest mein Eindruck.
Der zugrundeliegende Anstieg scheint einfach daher zu kommen, dass mehr und mehr Leute Ether zu diesem Zweck nutzen möchten.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1344


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
March 07, 2016, 03:36:42 PM
 #40139

BTC = dezentrale Datenbank
ETH = dezentraler Computer
Das ist so nicht ganz richtig.
Man kann auch Bitcoin als dezentralen Computer bezeichnen und Ethereum als dezentrale Datenbank.
Ein grundlegender Unterschied besteht nicht.
Um es mal sehr einfach auszudrücken, hat Ethereum einfach eine modernere, flexiblere Programmiersprache für eine Blockchain.

Aber nur weil wir heute eher Python einsetzen als Fortran, macht das Fortran nicht zu etwas grundsätzlich anderem Wink

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
TraderLouke
Newbie
*
Offline Offline

Activity: 18

"Stay hungry, stay foolish"


View Profile
March 07, 2016, 06:31:41 PM
 #40140

@qwk

Welchen alternativen Coin empfiehlst du denn dann?
Freu mich natürlich über Antworten von jedem Grin

Hab gerade classics mal ins Auge gefasst!

Pages: « 1 ... 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 [2007] 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 ... 2741 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!