Bitcoin Forum
December 03, 2016, 06:48:31 AM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.13.1  [Torrent].
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 [2051] 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 2062 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089 2090 2091 2092 2093 2094 2095 2096 2097 2098 2099 2100 2101 ... 2491 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 3508439 times)
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 04, 2016, 07:47:12 PM
 #41001

ich bin auf die einnahme quelle der off-chain payment processer gespannt. ich bin da noch am suchen was das sein könnte. sie werden sich einen gebühren krieg liefern oder ganz "kostenlos" die abwicklung (aufnahme in den block) anbieten. es könnte so eine art tausch der faulheit und bequemlichkeit gegen irgendetwas wertvolles sein. ich komme aber noch nicht drauf.
Daten. Facebook. Google. Amazon. Lightning Network. Amen. Roll Eyes
ne da ist zu einfach. es muss auch pseudo-anonym nutzbar sein.
Payment Channel sind pseudonym nutzbar. Bei LN kommt es auf deine Partner an.

Genau. Der Partner kann der gleiche sein, wie beim Payment Channel. Zahlungen können bidirektional erfolgen - müssen aber nicht. D.h. LN umfasst die Anwendungsfälle der Payment Channels und erweitert diese. Am Ende hängt es - wie immer - davon ab, mit wem ich meine Geschäfte mache (und vor allem mit wem nicht).

ok, aber von wo nehme ich die 5 USD an tx fee um den "kunden" (die Bitcoin addresse) mit seinem kapital für die zeit x an mich zu binden? wo kommt das her?

EDIT: die 5 USD sind eine annahme für 2020 für den dann gültigen block reward von 6,25 BTC (2500 USD). bei einem unveränderten preis von 400 USD und angenommenen 1500 tx (2,5 tx/sec) pro block ergibt sich dieser preis pro tx um den momentanen mining reward von 10000 USD (25 BTC x 400) zu halten. oder der preis muss auf 1600 USD steigen bis 2020.

EDIT2: man geht allgemein von einer steigerung des preises aus. jedoch verschiebt man damit das fee "problem" nur in die zukunft. irgendwann muss die fee den mining reward ersetzen und zwangsläufig müssen tx direkt auf der blockchain teurer werden (auch mit blocksize erhöhung).

Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1480747711
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480747711

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480747711
Reply with quote  #2

1480747711
Report to moderator
1480747711
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1480747711

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1480747711
Reply with quote  #2

1480747711
Report to moderator
molecular
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2128



View Profile
April 04, 2016, 07:47:32 PM
 #41002

ich bin auf die einnahme quelle der off-chain payment processer gespannt. ich bin da noch am suchen was das sein könnte. sie werden sich einen gebühren krieg liefern oder ganz "kostenlos" die abwicklung (aufnahme in den block) anbieten. es könnte so eine art tausch der faulheit und bequemlichkeit gegen irgendetwas wertvolles sein. ich komme aber noch nicht drauf.
Daten. Facebook. Google. Amazon. Lightning Network. Amen. Roll Eyes
ne da ist zu einfach. es muss auch pseudo-anonym nutzbar sein.
Payment Channel sind pseudonym nutzbar. Bei LN kommt es auf deine Partner an. Wie du selbst festgestellt hast, müssen die ja irgendein Interesse daran haben, große Mengen Kapital zu binden, und das kann nur gegen Bezahlung in der einen oder anderen Form befriedigt werden. Daten bieten sich da an.

Könnte es nicht einen Weg geben, einiges von diesem Kapital eben nicht binden zu müssen und das irgendwie gegen Vertrauen der Kunden einzutauschen? Technische Machbarkeit mal vorausgesetzt (alles später, wenn LN längst etabliert) könnte man den Kunden ja sagen: wir Bündeln das für die payment channels zu hinterlegende Kapital über mehrere (alle?) Kunden hinweg. Da es so gut wie nie vorkommt, daß alle Kunden gleichzeitig ihre(n) Channel(s) schliessen wollen, geht das auch mit <100% "direkter" Kapitaldeckung (natürlich haben wir 100%, nur halt nicht unbedingt flüssig in Bitcoin). Würden allerdings alle Kunden gleichzeitig die Channels schliessen wollen, dann ist auch dies kein Problem: durch die begrenzte Kapazität der blockchain ist der Durchsatz beschränkt und die Bank hat Zeit die ("ja vorhandenen, nur nicht immer flüssigen) Reserven bereitzustellen, der "Run on the bank" sozusagen ausgebremst. Stocher ich im Nebel? Wahrscheinlich...


PGP key molecular F9B70769 fingerprint 9CDD C0D3 20F8 279F 6BE0  3F39 FC49 2362 F9B7 0769
Lincoln6Echo
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1456



View Profile
April 04, 2016, 08:46:45 PM
 #41003


Sehr cool! Da habe ich nächstes Wochenende ja was zu tun Smiley  Cheesy

Den Bitcoin Preis juckt es jedenfalls nicht...


             ▄████████████████████████████████████████████████████████████▄
            ██                          ▄▄▄▄▄▄                           ██
           ██  ██████                ▄██████████▄     ████████████████████▀
          ██  ████████             ▄████▀   ▀████▄    ████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀
         ██  ████  ████           ████▀       ▀██▀    ████
        ██  ████    ████        ▄███▀                 ████

       ██  ████      ████       ███▀                  ████▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
      ██  ████        ████      ███                   ██████████████
     ██  ████          ████     ███▄                  ████▀▀▀▀▀▀▀▀▀▀

    ██  ████████████████████    ▀████                 ████
   ██  ██████████████████████    ▀████▄        ▄██▄   ████

  ██  ████                ████     ▀████▄   ▄████▀    ████▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄▄
 ██  ████                  ████      ▀██████████▀     ████████████████████▄
  ██                                    ▀▀▀▀▀▀                           ██
   ▀█████████████████████████████████████████████████████████████████████▀

║║
║║
║║
x13
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 336


Things are called shit for a reason, dear.


View Profile
April 04, 2016, 09:00:33 PM
 #41004

Hast du mal auf das Datum des Artikels geschaut? Hoffentlich kein Aprilscherz  Wink Ansonsten wäre es eine sehr gute Nachricht.

Die wahre Revolution...
Die Smartphone-Giganten Apple und Google wollen in der Schweiz schon bald eigene Bezahldienste lancieren. Die Schweizer Anbieter solcher Bezahl-Apps streben nun eine gemeinsame Lösung an.

Doch die wahre Revolution im Banking kommt aus einer anderen Ecke: von virtuellen Währungen wie dem Bitcoin.


Rechenleistung ist gut, Vertrauen ist besser

Und ausgerechnet dieses dezentrale System soll den Banken als Vorbild dienen – ist das nicht ein Paradox? Nein, meint Mike Hearn, ein langjähriger Bitcoin-Entwickler, der nun für die Finanz-Branche arbeitet: «Es klingt ironisch, aber Banken sind vielleicht noch dezentraler organisiert als der Bitcoin.» Die verteilte Buchhaltung des Bitcoins, die Blockchain, macht deshalb auch für Banken durchaus Sinn.

Dazu kommt: Banken haben einen grossen Vorteil gegenüber offenen Systemen wie dem Bitcoin. Alle Teilnehmer sind bekannt; das Vertrauen untereinander ist gross. Kommt es etwa wegen einer Panne zu Differenzen in der Buchhaltung, so können die Banken diese mit einem viel einfacheren Verfahren bereinigen als die offene Bitcoin-Infrastruktur.
 
Blockchain – das neue Wundermittel

Die Banken haben die Vorteile der Buchhaltung hinter den virtuellen Währungen erkannt. IT-Firmen wie IBM oder Microsoft bieten bereits Software-Lösungen für Blockchains an.



http://www.srf.ch/wissen/digital/digital-bezahlen-banken-liebaeugeln-mit-bitcoin-co


Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 04, 2016, 09:21:18 PM
 #41005

wann wird bei Lightning Network etwas auf der blockchain "settled". habe gelesen, dass das nur in bestimmten fällen notwendig ist.

die lightning nodes müssen sich anscheinend auch ein gewisses vertrauen erarbeiten um das kapital bei verschwinden der node nicht für eine zeit x gebunden zu haben.

eventuell doch so etwas in richtung vertrauen wieder wie molecular ansprach? also vertrauen lässt sich wieder monetär ausdrücken?

ich muss mehr lesen! mir fehlt die zeit. mezzomix hat sie anscheinend.  Grin

Mr. Lightning cool, dass die alten Linux Freaks nun Bitcoin voranbringen.

EDIT: es erinnert mich etwas an ripple IOU Grin aber im fall der fälle könnte es durch die on-chain tx zur wahrheit gemacht werden.

qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1316


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
April 04, 2016, 09:34:26 PM
 #41006

wann wird bei Lightning Network etwas auf der blockchain "settled". habe gelesen, dass das nur in bestimmten fällen notwendig ist.
Sobald irgendein Teilnehmer im LN etwas auf der blockchain gesettled haben möchte.
Im Idealfall wird dabei eine Kaskade von LN-internen Transaktionen angeschoben, die dafür sorgen, dass nur einer von vielen Payment Channels geschlossen werden muss. Es kann aber auch vorkommen, dass mehrere oder sogar alle Channels zu liquidieren sind.
Nach meinem Verständnis müsste es möglich sein, als Teilnehmer an einem LN bösartig möglichst viele Payment Channels zum schließen zu zwingen, aber das ist mir noch nicht 100% klar, ist ein sehr kompliziertes Thema Wink

die lightning nodes müssen sich anscheinend auch ein gewisses vertrauen erarbeiten um das kapital bei verschwinden der node nicht für eine zeit x gebunden zu haben.
Vertrauen nicht, aber im Zweifelsfall wird derjenige, der den Channel möglichst lange offenhalten will, immer deutlich mehr Kapital gebunden haben müssen als ein einfacher Teilnehmer, der nur mal ein paar Zahlungen ausführen möchte.
Anders gesagt, für einen Zahlungsdienstleister ist LN vermutlich sehr teuer.

ich muss mehr lesen! mir fehlt die zeit. mezzomix hat sie anscheinend.  Grin
Ja, zum Thema LN ist noch viel aufzuarbeiten, auch von den Entwicklern selbst. Bis heute habe ich kein überzeugendes Modell gesehen, wie LN überhaupt das Problem der Skalierbarkeit von Bitcoin über viele Nutzer lösen könnte. Payment Channels als Basis reduzieren vermutlich sogar die Anzahl möglicher Teilnehmer auf ungefähr die Hälfte.

Wohlgemerkt, Payment Channels sind raffinierte, geile Scheiße. Cool
LN ist eine brillante Idee. Mehr aber leider bisher nicht so richtig.

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 04, 2016, 09:38:38 PM
 #41007

^^ danke dir!

EDIT: deshalb "sammelt" mezzomix in wirklichkeit die ganzen bitcoins. er will eine der grössten LN nodes betreiben!  Shocked

e-coinomist
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 854



View Profile
April 05, 2016, 05:23:02 AM
 #41008

wir müssen irgendwie so in den fee bereich von 5 USD pro on-chain tx kommen in zukunft.

Was ist die Annahme, die Basisgrundlage dieser Schätzung?
Zahlen wir nicht schon im Moment theoretisch mehr, wenn man die täglichen Transaktionen in Relation zur täglichen Inflation setzt? Das hatte ich selbst sogar irgendwo hier im Thread mal kalkuliert. Es war zuviel.

Diese 5 Dollar kann immer noch locker jede konventionelle Bezahlstruktur mit konventionellen Gebührenstrukturen unterbieten, und dann wirken die Kräfte des Marktes. Die Kundschaft wandert ab. Die finden einen Bezahlanbieter, der es besser macht. Die Kundschaft weis nicht mehr, wo dann noch ein Vorteil sein könnte, ausgerechnet diese teuren und komplizierten Bitcoins dann noch zu verwenden.

Dicke Hashrate in China kann keine Zukunft sein. Und Off-Chain braucht keinen Bitcoin, ausserhalb der Blockchain sind schliesslich alle bisherigen Anbieter am Markt auch. Sogar die in Panama.

Ach, Panama! Die in den Panama Papers genannte Zahl an Scheinfirmen würde in etwa 150 Transaktionen pro Minute erzeugen, wenn jede Firma einmal am Tag ein paar Dollars überweist. Also nur eine Transaktion ausführt. Bei zwei oder drei Transaktionen am Tag kommt man dann entsprechend auf 300 oder 450 Transaktionen pro Minute.
https://en.bitcoin.it/wiki/Scalability äussert "restricted to a sustained rate of 7 tps". Jetzt müsste man noch mathenatisch bewandert sein und das in Transaktionen pro Minute umrechnen können. Scheint aber nahe drann zu sein. Das heisst im Umkehrschluss aber wieder auch, das die Rückgratslose Wirbelsäule der Weltwirtschaft, also die Schattenwirtschaft zur Steuervermeidung im Hintergrund, sogar bei einer Blockgröße von 1mb tragbar wäre.

"The economy depends about as much on economists as the weather does on weather forecasters"  Jean-Paul Kauffmann
"The risk / reward ratio is nuts. Playing with altcoins is like picking up pennies on the highway"  BlindMayorBitcorn
mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
April 05, 2016, 07:03:00 AM
 #41009

EDIT2: man geht allgemein von einer steigerung des preises aus. jedoch verschiebt man damit das fee "problem" nur in die zukunft. irgendwann muss die fee den mining reward ersetzen und zwangsläufig müssen tx direkt auf der blockchain teurer werden (auch mit blocksize erhöhung).

Wo steht die Verpflichtung, dass der Miner dauerhaft die hashleistung zu steigern hat und dafür garantiert ein festes Einkommen bekommen muss? In der Systemspezifikation habe ich das nicht gefunden.

Könnte es nicht einen Weg geben, einiges von diesem Kapital eben nicht binden zu müssen und das irgendwie gegen Vertrauen der Kunden einzutauschen?

So ein System haben wir heute schon. Die entsprechenden Firmen Deines Vertrauens nennst Du Geschäftsbanken. Du vertraust in deren Giralgeld, also deren Schuldverschreibungen.
BlackOne
Jr. Member
*
Offline Offline

Activity: 31


View Profile
April 05, 2016, 09:05:23 AM
 #41010


Heute platzte die Neutronen-Bombe 'Panama Papers'. Sie waberte seit einem Jahr.

Hier, einer von unzähligen Berichten dazu, um ins Thema zu kommen und das Ausmaß zu erfassen:

http://www.focus.de/finanzen/news/medienbericht-geheimgeschaefte-von-politikern-und-prominenten-in-steueroasen-enthuellt_id_5404368.html

 
Meiner Meinung nach ist es aber nicht das wonach es den Anschein hat. Kla jetzt wurde mal wieder entlarvt wie die Reichen bzw Banken ihr Geld an den Fiskus vorbei schieben und alle regen sich auf wie schlimm das ja alles ist aber mitdenken ? selber ? naja.
Ich hab jetzt mir noch nich alle Namen angeschaut die da drin stehn, aber wenn man in die Mainstreammedien schaut Putin/Assad/Poroschenko/Deutsche Banken/Iran/China/.... (http://panamapapers.sueddeutsche.de/articles/56f2c00da1bb8d3c3495aa0a/) ist mir eines gleich aufgefalln kein Sorros/Rothschild/Trump/US-Bank/UK-Bank. Das wa kein Whistleblower, das wa eine CIA Aktion hier geht es um Politik und nicht mehr. Die USA will mal wieder ihre Macht demonstrieren
voephilisI
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 686


View Profile
April 05, 2016, 09:09:30 AM
 #41011


Heute platzte die Neutronen-Bombe 'Panama Papers'. Sie waberte seit einem Jahr.

Hier, einer von unzähligen Berichten dazu, um ins Thema zu kommen und das Ausmaß zu erfassen:

http://www.focus.de/finanzen/news/medienbericht-geheimgeschaefte-von-politikern-und-prominenten-in-steueroasen-enthuellt_id_5404368.html

 
Meiner Meinung nach ist es aber nicht das wonach es den Anschein hat. Kla jetzt wurde mal wieder entlarvt wie die Reichen bzw Banken ihr Geld an den Fiskus vorbei schieben und alle regen sich auf wie schlimm das ja alles ist aber mitdenken ? selber ? naja.
Ich hab jetzt mir noch nich alle Namen angeschaut die da drin stehn, aber wenn man in die Mainstreammedien schaut Putin/Assad/Poroschenko/Deutsche Banken/Iran/China/.... (http://panamapapers.sueddeutsche.de/articles/56f2c00da1bb8d3c3495aa0a/) ist mir eines gleich aufgefalln kein Sorros/Rothschild/Trump/US-Bank/UK-Bank. Das wa kein Whistleblower, das wa eine CIA Aktion hier geht es um Politik und nicht mehr. Die USA will mal wieder ihre Macht demonstrieren

Ja, den Eindruck habe ich auch. Oft liest man auch, dass so eine Briefkastenfirma nicht illegal ist. Was soll das ganze Theater denn dann?
Wie kommt man denn eig dazu, Daten, die nicht unbedingt richtig sein müssen, so zu veröffentlichen bzw Namen in die Öffentlichkeit zu schicken ohne einen Beweis zu haben...?

Bsp. Nico Rosberg: Da liest man die Schlagzeile "Im Geld verstecken ist er schon Weltmeister" bei RAN. Am Ende des Artikels steht dann aber, dass er nichts illegales getan hat ^^
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1078

ORB has a good chance to grow.


View Profile
April 05, 2016, 09:49:27 AM
 #41012

http://www.godmode-trader.de/

3% runter nach nicht mal 2 Stunden..

Kreise: Die Finanzaufsicht BaFin untersucht die Geschäfte deutscher Banken mit Offshore-Gesellschaften. Laut Panama Papers haben deutsche Geldhäuser mehr als 1.200 Briefkastenfirmen gegründet oder für Kunden verwaltet.
Jandaya Kurznachricht – 11:25


wenn hier noch mehr kommt, fällt die Deutsche Bank

Bail in für AKtionäre und Sparer, Anleihenbesitzer.

das chaos ist perfekt und die Menschen werden aufwachen. Bin gespannt wann die ersten großen Problem auftreten für die Deutsche Bank sich Geld am Kapital Markt zu besorgen, war ja vor kurzem schon der Fall

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 05, 2016, 10:03:42 AM
 #41013

EDIT2: man geht allgemein von einer steigerung des preises aus. jedoch verschiebt man damit das fee "problem" nur in die zukunft. irgendwann muss die fee den mining reward ersetzen und zwangsläufig müssen tx direkt auf der blockchain teurer werden (auch mit blocksize erhöhung).

Wo steht die Verpflichtung, dass der Miner dauerhaft die hashleistung zu steigern hat und dafür garantiert ein festes Einkommen bekommen muss? In der Systemspezifikation habe ich das nicht gefunden.

die chinesen werden im grossen stil aus dem mining business aussteigen wenn es sich für sie nicht mehr rechnet. entweder steigen die fees oder der preis. und wenn die preissteigerung nahezu vollzogen und der block reward unerheblich geworden ist bleiben nur noch die fees als incentive übrig.

das system basiert nicht nur auf technische spezifikationen sondern auch auf sozialen komponenten. das war von den schöpfern auch beabsichtigt. eine entscheidender sozialer aspekt ist die menschliche gier die die stärkung des netzwerks getrieben hat. sonst hätten wie heute nicht den preis von ca. 400 USD wenn ein paar hobbyminer mit ihren grafikkarten blöcke minen würden.

EDIT: zu lightening halte ich mich erstmal zurück bis ich das besser verstanden habe. einen experimentellen Go-code client (basis ist die btcsuite) gibt es auch schon.

ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1152



View Profile
April 05, 2016, 10:05:17 AM
 #41014

http://www.godmode-trader.de/

3% runter nach nicht mal 2 Stunden..

Kreise: Die Finanzaufsicht BaFin untersucht die Geschäfte deutscher Banken mit Offshore-Gesellschaften. Laut Panama Papers haben deutsche Geldhäuser mehr als 1.200 Briefkastenfirmen gegründet oder für Kunden verwaltet.
Jandaya Kurznachricht – 11:25


wenn hier noch mehr kommt, fällt die Deutsche Bank

Bail in für AKtionäre und Sparer, Anleihenbesitzer.

das chaos ist perfekt und die Menschen werden aufwachen. Bin gespannt wann die ersten großen Problem auftreten für die Deutsche Bank sich Geld am Kapital Markt zu besorgen, war ja vor kurzem schon der Fall
War ja irgendwie klar, dass die unersetzbaren Banken wieder voll in die Schlagzeilen kommen würden. Leider zahlt mir mein Arbeitgeber keine Bitcoin  Sad

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
NXT verdienen mit der Ebesuchersurfbar http://www.NXTcoin.de/?xrid=9
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 05, 2016, 10:40:29 AM
 #41015

wir müssen irgendwie so in den fee bereich von 5 USD pro on-chain tx kommen in zukunft.

Was ist die Annahme, die Basisgrundlage dieser Schätzung?

EDIT: die 5 USD sind eine annahme für 2020 für den dann gültigen block reward von 6,25 BTC (2500 USD). bei einem unveränderten preis von 400 USD und angenommenen 1500 tx (2,5 tx/sec) pro block ergibt sich dieser preis pro tx um den momentanen mining reward von 10000 USD (25 BTC x 400) zu halten. oder der preis muss auf 1600 USD steigen bis 2020.

EDIT2: man geht allgemein von einer steigerung des preises aus. jedoch verschiebt man damit das fee "problem" nur in die zukunft. irgendwann muss die fee den mining reward ersetzen und zwangsläufig müssen tx direkt auf der blockchain teurer werden (auch mit blocksize erhöhung).

mezzomix
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1596


View Profile
April 05, 2016, 10:43:32 AM
 #41016

die chinesen werden im grossen stil aus dem mining business aussteigen wenn es sich für sie nicht mehr rechnet.

Das sehe ich nur Positiv, da sie zum einen ihren Jobs nicht machen (SPV Mining), zum anderen (meinen) zuviel Einfluss (zu) haben. Ausserdem haben wir (viele tausend Bitcoin Nutzer) nicht die Pflicht, uns um die 4 Miner zu kümmern. Wenn die nicht mehr wollen, finden sich andere. Notfalls betreibe ich wieder selbst einen Miner und zwar, wie meine Knoten auch, ausschliesslich zur Unterstützung des Netzwerk. Die Fee ist dann egal.

das system basiert nicht nur auf technische spezifikationen sondern auch auf sozialen komponenten. das war von den schöpfern auch beabsichtigt. eine entscheidender sozialer aspekt ist die menschliche gier die die stärkung des netzwerks getrieben hat. sonst hätten wie heute nicht den preis von ca. 400 USD wenn ein paar hobbyminer mit ihren grafikkarten blöcke minen würden.

Richtig. Ein System mit umgerechnet 5 USD TX Fee ist aber deutlich weniger wert, als ein System mit 5 Cent Fee. Ohne Frage eine Zwickmühle für die Miner. Ich denke nicht, dass die Nutzer den Minern folgen werden, um ihnen ihre Einnahmen zu sichern. Im Augenblick nutze ich zum bezahlen Bitcoin obwohl ich fast immer auch Fiat nutzen könnte (und aus wirtschaftlichen Erwägungen auch sollte). Wenn die Kosten bei Bitcoin zu hoch werden, dann bezahle ich mehr mit Fiat. Machen das viele Nutzer, dann wird Bitcoin eben eher ein Wertaufbewahrungsmittel und die Anzahl der Transaktionen zusammen mit dem Einkommen der Miner schwindet. Wenn dann noch die Kaufkraft (also der Kurs) und damit der Wert des Bitcoin sinkt, haben die Miner vollständig verloren. Es ist also am Ende ihr eigenes Interesse hier eine Balance zu finden. Und das bedeutet, dass sie sich mit geringeren BTC Einnahmen abfinden müssen oder die Konkurrenz wird das erledigen.
CC23
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 219


View Profile
April 05, 2016, 11:00:21 AM
 #41017

Ist es nicht so: wenn der Profit pro Block so weit sinkt, dass Mining sich nicht mehr lohnt, steigen Miner aus. Notfalls sinkt doch automatisch die Difficulty, bis Mining billig genug ist (für dann weniger Miner). Die Apokalypse ist also eigentlich nicht zu erwarten. Oder verstehe ich das falsch?

I will answer your Geology questions! https://bitcointalk.org/index.php?topic=864879
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


#BEL+++++


View Profile WWW
April 05, 2016, 11:03:04 AM
 #41018

Ist es nicht so: wenn der Profit pro Block so weit sinkt, dass Mining sich nicht mehr lohnt, steigen Miner aus. Notfalls sinkt doch automatisch die Difficulty, bis Mining billig genug ist (für dann weniger Miner). Die Apokalypse ist also eigentlich nicht zu erwarten. Oder verstehe ich das falsch?

ja, nur eine feindliche übernahme (51% attacke) des netzwerkes wird dann wieder leichter erreichbar. das ist jetzt so gut wie ausgeschlossen. und das rechtfertigt auch den "hohen" preis von Bitcoin.

EDIT: IMO muss das netzwerk immer stärker werden und einen noch höheren preis zu rechtfertigen. so verstehe ich auch das konzept. es wurde eine simple hashfunktion SHA256(SHA256) gewählt die relativ leicht mit spezialisierter hardware zu errechnen ist. der anreiz sich wirtschaftlich zu beteiligen muss aber erhalten werden für den grossteil der masse. idealisten wie mezzo (ich schätze ihn sehr) wird es immer geben aber sie stellen die minderheit dar.

Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1078

ORB has a good chance to grow.


View Profile
April 05, 2016, 11:12:46 AM
 #41019

ach guck mal einer an, da ich auf der suche war nach einem Ticker für JPY/BTC weil der USD gegen den JPY gerade wegkippt

hab ich das gefunden

http://www.boerse-frankfurt.de/devisen/japanischer_yen-bitcoin-kurs
http://www.boerse-frankfurt.de/devisen/us_dollar-bitcoin-kurs
http://www.boerse-frankfurt.de/devisen/euro-bitcoin-kurs

läuft noch nicht

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1498


View Profile
April 05, 2016, 11:23:02 AM
 #41020

wir müssen irgendwie so in den fee bereich von 5 USD pro on-chain tx kommen in zukunft.

Was ist die Annahme, die Basisgrundlage dieser Schätzung?

EDIT: die 5 USD sind eine annahme für 2020 für den dann gültigen block reward von 6,25 BTC (2500 USD). bei einem unveränderten preis von 400 USD und angenommenen 1500 tx (2,5 tx/sec) pro block ergibt sich dieser preis pro tx um den momentanen mining reward von 10000 USD (25 BTC x 400) zu halten. oder der preis muss auf 1600 USD steigen bis 2020.

EDIT2: man geht allgemein von einer steigerung des preises aus. jedoch verschiebt man damit das fee "problem" nur in die zukunft. irgendwann muss die fee den mining reward ersetzen und zwangsläufig müssen tx direkt auf der blockchain teurer werden (auch mit blocksize erhöhung).

Wir haben eine Geldmengenausweitung in der Größenordnung von ca. 10% jährlich (steigend). Um diesen Prozentsatz fällt der Wert der gesetzlichen Zahlungsmittel. Das kann man daran erkennen, dass echte Werte um eben diesen Betrag jährlich im Vergleich zu den gesetzlichen Zahlungsmitteln wachsen, also Rohstoffe, Immobilien, Aktien, Land, usw.

5 USD als Fee ist also u.U. vollkommen realistisch, vielleicht sind es auch 50 USD oder 500 USD bis zum Jahr 2020. Wirklich wissen tu ich das nicht, meine Vermutung ist eher, dass es den USD bis dahin gar nicht mehr gibt.

Pages: « 1 ... 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 2039 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 [2051] 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 2062 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089 2090 2091 2092 2093 2094 2095 2096 2097 2098 2099 2100 2101 ... 2491 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!