Bitcoin Forum
September 21, 2017, 11:14:17 PM *
News: Latest stable version of Bitcoin Core: 0.15.0.1  [Torrent]. (New!)
 
   Home   Help Search Donate Login Register  
Pages: « 1 ... 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 [2039] 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 2062 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089 ... 3131 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 4716395 times)
qwk
Donator
Legendary
*
Online Online

Activity: 1540


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
March 31, 2016, 03:25:07 PM
 #40761

Fazit für mich, man möge mich berichtigen: Realwirtschaftliche Erzeugung von Waren aller Art stellt die Basis eines jeden Finanzsystems dar.
Na dann berichtige ich dich da einfach mal, wenn du schon so lieb drum bittest Wink

Finanzsysteme haben mit Waren zu tun, aber auch mit Dienstleistungen und Wertschöpfungsketten. Allgemeiner: mit Werten.
Ein rein warenbasiertes Wirtschaftssystem ist in einer arbeitsteiligen Gesellschaft zum Scheitern verurteilt.
Anders gesagt, selbst in der Steinzeit hätte das nicht funktioniert.
Vielleicht bei den Schimpansen oder so, aber selbst da hätte ich meine Zweifel.

Du darfst gerne deinen kruden Verschwörungstheorien über Rothschilds und Blaukrauts nachhängen, wenn dir das gefällt, nur passen sie eben leider nicht zur gelebten und erlebten Realität der Menschen unserer Zeit und an unserem Ort. Roll Eyes

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1506035657
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1506035657

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1506035657
Reply with quote  #2

1506035657
Report to moderator
elrippo
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 924


View Profile
March 31, 2016, 03:52:09 PM
 #40762

Fazit für mich, man möge mich berichtigen: Realwirtschaftliche Erzeugung von Waren aller Art stellt die Basis eines jeden Finanzsystems dar.
Na dann berichtige ich dich da einfach mal, wenn du schon so lieb drum bittest Wink

Finanzsysteme haben mit Waren zu tun, aber auch mit Dienstleistungen und Wertschöpfungsketten. Allgemeiner: mit Werten.
Ein rein warenbasiertes Wirtschaftssystem ist in einer arbeitsteiligen Gesellschaft zum Scheitern verurteilt.
Anders gesagt, selbst in der Steinzeit hätte das nicht funktioniert.
Vielleicht bei den Schimpansen oder so, aber selbst da hätte ich meine Zweifel.

Du darfst gerne deinen kruden Verschwörungstheorien über Rothschilds und Blaukrauts nachhängen, wenn dir das gefällt, nur passen sie eben leider nicht zur gelebten und erlebten Realität der Menschen unserer Zeit und an unserem Ort. Roll Eyes

So ist es, aber ohne die Erzeugung und das Bedürfnis diese Waren besitzen zu müssen oder zu wollen, gibt es auch die nachgereichte Dienstleistung und Wertschöpfungskette nicht.
Ergo -> Ware = Bedürfnis + Dienstleistung
Vereinfacht(für mich): Ich kann nur andhand des fiktiv erzeugten Bedürfnisses Waren und Dienstleistungen verkaufen
Ach zu den Verschwörungstheorien -> Klicken, STRG + F, Rothschild, Enter
Ich denke schon, daß dies passt, aber die Suche überlasse ich jedem selbst. Getreu dem Motto "Wer suchet, der Findet!"
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742



View Profile
March 31, 2016, 04:39:32 PM
 #40763

Wenn wir ein liberales Finanzsystem hätten, hätten wir kein Monopol in dem Staat und Bank gegenseitig von einander abhängig, die Menschen durch Inflation bestehlen.
Inflation ist nicht abhängig von einem Monopol von Staat und/oder Banken. In jedem System, in dem Wechsel gezogen und frei gehandelt werden dürfen, gibt es Inflation ganz automatisch. Das gegenseitige Ziehen von Wechseln ist aber kennzeichnendes Merkmal jedes wirklich liberalen Finanzsystems.
Insofern muss ich dir da widersprechen, ein liberaleres Finanzsystem führt beinahe zwangsläufig zu mehr Inflation, nicht zu weniger.
Gutes Argument,  werde ich mich mal mit auseinandersetzen.
Aber vorweg. Staaten und Bankenmonopol ist Zwang. Und wird unter Ökonomen verdeckte Besteuerung gewertet.
Ich glaube nicht, dass ich durch Liferantenkrediete besteuert werde, weil ich die freie Entscheidung habe eventuell wo anders per Vorkasse günstiger zu kommen.

Was du oben über das Fiatsysthem geschieden hast hat mir gefallen.
Auch ließe sich das expotienzell wachsende Fiatsysthem unendlich weiterführen. Schneidet man eben einige Nullen ab und nennt den Schein denn den neuen Franc (Franz.).

Jetzt hab ich doch wieder mehr aufs Handy getappt als ich wollte.
War angenehm mit dir Smiley

kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1638


View Profile
March 31, 2016, 05:16:25 PM
 #40764

Bis zum heutigen Tag ist jeder Präsident der entweder alle Schulden beglichen, oder keine neuen mehr aufnehmen wollte innerhalb kürzester Zeit verschieden, wodurch sich die Abhängigkeiten verknüpfen lassen.

Gut möglich, dass da Zusammenhänge bestehen. Die nachhaltige Ökonomie ist von Individuen auf beliebig größere Instanzen oder Organisationen skalierbar. Das bedeutet, ein Individuum kann selbst dasjenige unmittelbar umsetzen, was er vom Staat fordert, sofern es human ist. Z.B. keine Kredite auf Immbolilien mehr aufnehmen, die Privatsphäre schützen (Durch Datenverschlüsselung oder Kontrolle der Apps), die Gesundheit erhalten duch entsprechende Ernährung, Konsumverhalten überprüfen auf ihre Notwendigkeit, usw.

Würden die Individuen also in Massen auf Kredite verzichten, dann würde dieses System zwangsweise kollabieren. Alle, die nachhaltige Maximen umsetzen, bringen "das System" zum kollabieren, sind also automatisch Feinde des Systems. Jeder Rebalancer ist also automatisch ein Feind dieses Systems. Da die nachhaltige Ökonomie der Bewahrung eine Bedingung für das Leben ist (durch Deeskalation, Selbststabilisierung, Frieden, Ausgleich), ist es nur eine Frage der Zeit, bis das egozentrische System zusammen klappt. Die normalen Bürger sind in ihrem durchschnittlichen Verhalten "das System", die Politiker sind nur Spiegelbilder der Gesellschaft, und relativ unbedeutend.

kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1638


View Profile
March 31, 2016, 05:26:10 PM
 #40765

Fazit für mich, man möge mich berichtigen: Realwirtschaftliche Erzeugung von Waren aller Art stellt die Basis eines jeden Finanzsystems dar.
Na dann berichtige ich dich da einfach mal, wenn du schon so lieb drum bittest Wink

Finanzsysteme haben mit Waren zu tun, aber auch mit Dienstleistungen und Wertschöpfungsketten. Allgemeiner: mit Werten.
Ein rein warenbasiertes Wirtschaftssystem ist in einer arbeitsteiligen Gesellschaft zum Scheitern verurteilt.
Anders gesagt, selbst in der Steinzeit hätte das nicht funktioniert.
Vielleicht bei den Schimpansen oder so, aber selbst da hätte ich meine Zweifel.

Du darfst gerne deinen kruden Verschwörungstheorien über Rothschilds und Blaukrauts nachhängen, wenn dir das gefällt, nur passen sie eben leider nicht zur gelebten und erlebten Realität der Menschen unserer Zeit und an unserem Ort. Roll Eyes

Da muss ich dich korrigieren. In einer nachhaltigen Welt gibt es keine goldenen Kälber, keine Monopole oder übertrieben zentrale Strukturen. Der Euro könnte in einer solchen Ökonomie niemals zu einem goldenen Kalb werden wie heute, und wäre er intransparent, würde er von allen Bürgern sogar mehrheitlich abgelehnt. Es gibt nicht den geringsten Grund, warum Bezahlmünzen nicht wieder aus reinem Gold, Silber, Kupfer oder Aluminium bestehen sollten. Es ist schlicht alles Geld, was einen Wert hat. Man kann unmittelbar sofort damit beginnen, aber die Bürger haben sich bereits so sehr selbst gedanklich versklavt, dass sie diese Freiheit gar nicht zu denken wagen.

(übrigens würden dann Rohstoffe bald wieder so teuer, dass Schluss wäre mit geplanter Obsoleszenz)

kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1638


View Profile
March 31, 2016, 05:45:27 PM
 #40766

Es gibt nicht den geringsten Grund, warum Bezahlmünzen nicht wieder aus reinem Gold, Silber, Kupfer oder Aluminium bestehen sollten.

Ich denke, dass nach wie vor niemandem ganz klar geworden ist, was das bedeutet. Das wichtigste Argument gegen solche Münzen aus purem Metall sind die Schwankungen. Ich habe jedoch postuliert, nachrechenbar durch eine Formel, dass in der nachhaltigen Ökonomie der Bewahrung alle Schwankungen ausschließlich Chancen darstellen. Mit einem potentiellen Ertrag, der überproportional mit dem Ausschlag ansteigt. Was letztlich bedeutet, dass Schwankungen in den Metallpreisen der Münzen IMMER zugunsten der diese Münzen verwahrenden Bürger wären, was zu vollkommener Schwankungsresistenz führt. Diese Regeln existieren nicht bewusst in unserem Großhirn.

Würde ich also eine humane Community oder eine humane Kleinstadt gründen, dann würde ich ein Bürgergeld einführen, dass aus möglichst vielen verschiedenen Metallen besteht (Dezentralität). Fällt der Preis eines Metalls ins bodenlose, dann wird dieses per Einkaufsgemeinschaft nachgekauft. Schießt der Wert eines Metalls nach oben, wird ein Teil in einer Verkaufgemeinschaft in die globalen Märkte verkauft. Machen das alle in dieser Welt, dann gehen die Marktpreisschwankungen schon bald dramatisch zurück. Die zunehmenden Schwankungen sind eine Ausgeburt kurzfristigen Denkens, und kündigen ein großes Unglück an.

Ich wiederhole mich hier immer und immer wieder, schon seit zwei Jahren. Auf Facebook habe ich mich inzwischen verabschiedet, nach zwei Jahren, auch dort keine Bewegung. Ich schreibe mir die Finger wund.

curiosity81
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1638



View Profile
March 31, 2016, 05:56:08 PM
 #40767

Bitcoin heute scheinbar auch bei Scobel auf 3Sat:

http://www.3sat.de/page/?source=/scobel/186062/index.html

Donate Anti-Cancer Research:
http://www.indysci.org/mission.html
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764


#BEL+++


View Profile WWW
March 31, 2016, 06:00:38 PM
 #40768

Bitcoin heute scheinbar auch bei Scobel auf 3Sat:

http://www.3sat.de/page/?source=/scobel/186062/index.html

Das Bitcoin-System zeigt zumindest dem Prinzip nach, wie über eine dezentrale Technologie eine fälschungssichere Software angewendet werden kann, die ein noch höheres Gut als Geld garantiert - nämlich das Gut, das die Banken restlos verspielt haben: Vertrauen.

das sitzt!  Grin
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1302

ORB has a good chance to grow.


View Profile
March 31, 2016, 06:01:00 PM
 #40769

Es gibt nicht den geringsten Grund, warum Bezahlmünzen nicht wieder aus reinem Gold, Silber, Kupfer oder Aluminium bestehen sollten.

Ich denke, dass nach wie vor niemandem ganz klar geworden ist, was das bedeutet. Das wichtigste Argument gegen solche Münzen aus purem Metall sind die Schwankungen. Ich habe jedoch postuliert, nachrechenbar durch eine Formel, dass in der nachhaltigen Ökonomie der Bewahrung alle Schwankungen ausschließlich Chancen darstellen. Mit einem potentiellen Ertrag, der überproportional mit dem Ausschlag ansteigt. Was letztlich bedeutet, dass Schwankungen in den Metallpreisen der Münzen IMMER zugunsten der diese Münzen verwahrenden Bürger wären. Diese Regeln existieren nicht bewusst in unserem Großhirn.

Würde ich also eine humane Community oder eine humane Kleinstadt gründen, dann würde ich ein Bürgergeld einführen, dass aus möglichst vielen verschiedenen Metallen besteht (Dezentralität). Fällt der Preis eines Metalls ins bodenlose, dann wird dieses per Einkaufsgemeinschaft nachgekauft. Schießt der Wert eines Metalls nach oben, wird ein Teil in einer Verkaufgemeinschaft in die globalen Märkte verkauft. Machen das alle in dieser Welt, dann gehen die Marktpreisschwankungen schon bald dramatisch zurück. Die zunehmenden Schwankungen sind eine Ausgeburt kurzfristigen Denkens, und kündigen ein großes Unglück an.

Ich wiederhole mich hier immer und immer wieder, schon seit zwei Jahren. Auf Facebook habe ich mich inzwischen verabschiedet, nach zwei Jahren, auch dort keine Bewegung. Ich schreibe mir die Finger wund.

Kneim wenn ich dich richtig verstehe, macht der Bitcoin im Grunde das gleiche, deswegen steigt er seit Start.
Es geht um die Nutzung, mehr Nutzer ein höherer Wert. Mehr Arbeiter (Miner) ein höherer Wert, denn auch Miner verkaufen nie alle BTC, werden zu Nutzern und Haltern.
Es sei denn es kommt zu Hypes. Irgendwann werden die Schwankungen deswegen immer kleiner, Hoch und Tiefs näher sich an.

Die Difficulty sorgt für eine gleichmässige Verteilung der Einkommen nach eingebrachter Leistung und verhindert eine Hyperinflation.

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1302

ORB has a good chance to grow.


View Profile
March 31, 2016, 06:14:35 PM
 #40770

Bitcoin heute scheinbar auch bei Scobel auf 3Sat:

http://www.3sat.de/page/?source=/scobel/186062/index.html

Das Bitcoin-System zeigt zumindest dem Prinzip nach, wie über eine dezentrale Technologie eine fälschungssichere Software angewendet werden kann, die ein noch höheres Gut als Geld garantiert - nämlich das Gut, das die Banken restlos verspielt haben: Vertrauen.

das sitzt!  Grin

Prügel für EZB Draghi und FIATS

Einer der einflussreichsten Personen dabei war einer der führenden Goldman-Sachs Manager, der ehemalige Vizepräsident ausgerechnet des Unternehmens, das aktiv und wissentlich dabei half, jahrelang den wahren Zustand der griechischen Banken zu verschleiern.

Heute ist Mario Draghi Chef der Europäischen Zentralbank. In seine Zeit als Chef der italienischen Notenbank fällt ein Skandal mit einer Bank, die hochriskante Geschäfte tätigte, ohne dass die Bankenaufsicht (die Notenbank) auch nur ansatzweise die Bevölkerung über die Gefahr informiert, geschweige denn sie abgewendet hätte. Wer sich informieren will: das Internet bietet kostenlose Informationen über die Banca Monte dei Paschi di Siena S.p.A. , eine der ältesten Banken der Welt, die trotz ihres Alters und ihrer Erfahrung durch riskante Geschäfte in massive finanzielle Schwierigkeiten geriet.  

 

 Zufall ist das keiner. Inzwischen gibt es, weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, in zahlreichen EU Ländern drastische Bargeldeinschränkungen. Mario Draghi weiß, dass sowohl im EU Vertrag wie in verschiedenen nationalen Bankgesetzen Bargeld als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert werden muss. Faktisch hat die EZB in letzter Zeit alle Gesetze, die die Abschaffung des Bargeldes fördern, durchgewinkt - obwohl sie, dem Gesetz entsprechend, hätte einschreiten müssen. Dass die Deutsche Bank unlängst vorpreschte und ihr Vorstand lautstark vom Ende des unrentablen Bargeldes in nur zehn Jahren sprach, dürfte - nicht nur in Richtung Brüssel - mit der Politik abgesprochen gewesen sein.




aber die Verbindunge zu Sachs und Draghi und das entstehen des QE's Dezember 2014 mit dem DAX Hoch 03.2015 ist doch wohl kein Zufall, auch das Sachs im März den Einstieg in den Bitcoin bekannt gab.

Vorher war der Blockchain nutzlos und der Bitcoin Schrott laut Sachs Analyse 2013... Gegenspieler ware UBS und HSBC diese beiden fanden den Bitcoin und Chain schon immer gut

https://bitcoinity.org/markets/bitstamp/USD auf 2 Jahre setzen


hatte ich ja alles schon einmal zusammen gefasst, wahrscheinlich nach den Tiefs schön eingedeckt und im November schön an die anderen Banken vertickert siehe Top 100 Preis  bis 500, beide Tiefs bei ca. 160 Dollar

rechne rechne... super Sache für Sachs und dann im März auch gleichzeitig schön die Hochs in DAX und den anderen EU Börsen plus China und DOW abverkauft
da bleibt viel Kaptital um fast alle Bitcoins zu kaufen, dann spielt man mit dem Preis und schmeißt und schmeißt ins BID bis der Preis bricht, die Panik kauft man dann gut zurück, kann jeder hier bei jedem kleinen Altcoin tun

im BTC ist das ein anderes Niveau das können nur große Banken



nun bin ich mir fast sicher das es bald deutlich mehr Transaktionen im BTC geben wird, reale... auch durch Banken, denn sie können nicht ihren eigenen Chains Transfere zw. Unternehmen, Anwälten, Notaren, Dienstleistern usw. ausführen, das geht nur billig über ein dezentralen Chain

Bankkunden drohen offenbar Minuszinsen
Geldabhebung, Scheckkartenausstellung oder andere Dienstleistungen: Die Bundesbank rechnet mit steigenden Gebühren für Bankkunden und hält sogar Negativzinsen auf deren Konten für möglich.
http://mobil.stern.de/wirtschaft/news/negativzinsen--bundesbank-befuerchtet-hoehere-kosten-fuer-bank-kunden-6770474.html


nicht verwunderlich das die Core's mit fast einer Million gestützt (ähm aufgefordert werden) doch eine Lösung zu finden, die wird nun schneller kommen als gedacht.
Den Banken läuft die Zeit davon

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1764


#BEL+++


View Profile WWW
March 31, 2016, 06:15:08 PM
 #40771

hier auch noch mal was von Antonopoulos (weiss nicht was ich von ihm halten soll aber das interview ist ganz vernüftig):

Geduld – gebt Bitcoin Zeit

Quote
Bitcoin wird wie jede disruptive Technologie einer exponentiellen Kurve folgen. Anfänglich werden die Erwartungen nicht erfüllt werden, am Ende dafür deutlich übertroffen. Seid geduldig. Gebt Bitcoin nur Zeit.

ein seitenhieb auf Ethereum??  Grin

Quote
Skalieren wird immer ein Problem für Bitcoin bleiben. Wie in jedem anderen verteilten System.
BlackOne
Member
**
Offline Offline

Activity: 101


View Profile
March 31, 2016, 06:26:02 PM
 #40772

Auf 3Sat läuft gerade Bye Bye Bargeld
In der Mediathek auch schon verfügbar http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=57628
qwk
Donator
Legendary
*
Online Online

Activity: 1540


Bitcoin Foundation Member


View Profile WWW
March 31, 2016, 06:30:41 PM
 #40773

ein seitenhieb auf Ethereum??
Quote
Skalieren wird immer ein Problem für Bitcoin bleiben. Wie in jedem anderen verteilten System.
Nein, lediglich eine Feststellung. Dezentrale Systeme leiden zwangsläufig unter Skalierungsproblemen.
Dass diese aber keineswegs unüberwindbar sind, haben u.a. die Filesharing-Sachen überdeutlich gezeigt.
Ich kann mich noch erinnern, als einmal ein damaliger (ich glaube) Napster-Entwickler geschimpft hat, dass E-Donkey oder so ja keine Chance hätten, weil sie eben nicht skalieren, und deswegen Napster immer die Nummer 1 bleibt Roll Eyes

Yeah, well... I'm gonna go build my own blockchain, with blackjack and hookers. In fact, forget the blockchain!
kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1638


View Profile
March 31, 2016, 06:43:50 PM
 #40774

Es gibt nicht den geringsten Grund, warum Bezahlmünzen nicht wieder aus reinem Gold, Silber, Kupfer oder Aluminium bestehen sollten.

Ich denke, dass nach wie vor niemandem ganz klar geworden ist, was das bedeutet. Das wichtigste Argument gegen solche Münzen aus purem Metall sind die Schwankungen. Ich habe jedoch postuliert, nachrechenbar durch eine Formel, dass in der nachhaltigen Ökonomie der Bewahrung alle Schwankungen ausschließlich Chancen darstellen. Mit einem potentiellen Ertrag, der überproportional mit dem Ausschlag ansteigt. Was letztlich bedeutet, dass Schwankungen in den Metallpreisen der Münzen IMMER zugunsten der diese Münzen verwahrenden Bürger wären. Diese Regeln existieren nicht bewusst in unserem Großhirn.

Würde ich also eine humane Community oder eine humane Kleinstadt gründen, dann würde ich ein Bürgergeld einführen, dass aus möglichst vielen verschiedenen Metallen besteht (Dezentralität). Fällt der Preis eines Metalls ins bodenlose, dann wird dieses per Einkaufsgemeinschaft nachgekauft. Schießt der Wert eines Metalls nach oben, wird ein Teil in einer Verkaufgemeinschaft in die globalen Märkte verkauft. Machen das alle in dieser Welt, dann gehen die Marktpreisschwankungen schon bald dramatisch zurück. Die zunehmenden Schwankungen sind eine Ausgeburt kurzfristigen Denkens, und kündigen ein großes Unglück an.

Ich wiederhole mich hier immer und immer wieder, schon seit zwei Jahren. Auf Facebook habe ich mich inzwischen verabschiedet, nach zwei Jahren, auch dort keine Bewegung. Ich schreibe mir die Finger wund.

Kneim wenn ich dich richtig verstehe, macht der Bitcoin im Grunde das gleiche, deswegen steigt er seit Start.
Es geht um die Nutzung, mehr Nutzer ein höherer Wert. Mehr Arbeiter (Miner) ein höherer Wert, denn auch Miner verkaufen nie alle BTC, werden zu Nutzern und Haltern.
Es sei denn es kommt zu Hypes. Irgendwann werden die Schwankungen deswegen immer kleiner, Hoch und Tiefs näher sich an.

Die Difficulty sorgt für eine gleichmässige Verteilung der Einkommen nach eingebrachter Leistung und verhindert eine Hyperinflation.

Der Bitcoin ist eine überwiegend humane Innovation, er ist dezentral und transparent gestaltet, deshalb zieht er Nutzer an und steigt im Wert. Sollte der Pfad der humanen Maximen verlassen werden, dann bedeutet das langfristig den Tod, so ähnlich wie beim Euro. Zwischenzeitlich kann er trotzdem hochschießen, weil die Bürger im Durchschnitt ihrem Schlächter nachlaufen.

Miner könnten unmittelbar alle geminten Bitcoins verkaufen, können dann aber nicht mehr als Schwankungsdämpfer tätig werden. Das erhöht das eigene Risiko, denn wer ein Unternehmen hat, sollte durch Rücklagen Ersparnisse daraus aufbauen, sonst ist es fragil.

Als Rebalancer könnte ein Miner seine persönliche Mitte so definieren: 100% Ersparnisse gehen in 30% Bitcoins, 10% Gold, 20% Immobilien, 10% Anleihen, 10% Aktien Schwellenländer, 10% Aktien westliche Länder, 10% Aktien Rohstoffe.

Schießt jetzt der Bitcoin über, dann hält der Miner prozentual zu viele Bitcoins, er darf und sollte also verkaufen. Wenn der Bitcoinpreis fällt, läuft es genau umgekehrt. Das macht den Miner zu einem Schwankungsdämpfer. Sein Ertrag daraus wird wenigstens im Durchschnitt, aber eher knapp bis deutlich darüber liegen. Spitzenpositionen sind damit nicht möglich. Umgekehrt wird das Unternehmen damit außerordentlich zäh gegen unerwartete Ereignisse, was wichtig für den Bestand der Mining-Investition und der dort beschäftigten ist.

Mario241077
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1302

ORB has a good chance to grow.


View Profile
March 31, 2016, 06:44:29 PM
 #40775


Fazit für mich, man möge mich berichtigen: Realwirtschaftliche Erzeugung von Waren aller Art stellt die Basis eines jeden Finanzsystems dar.

Theoretisch bräuchten wir doch gar keine Währungen, sie macht die Abwicklung des Tausches nur einfacher.
Das Problem der aktuellen Währungen, die Einflussnahme einiger weniger mächtiger Menschen zu Ihren eignen Gunsten gegen den Rest der Bevölkerung.
Weiter oben steht doch imt 3sat Beitrag, wie die Welt manipuliert wird, das hat Einfluss auf die Bürger, nur die lernen erst wenn es zu spät ist.
Auch Aktionäre werden das bald lernen, Deutsche BAnk ist stark gefährdet

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/12/31/1-januar-2016-neues-bank-bail-in-system-tritt-in-europa-in-kraft/

Modell für Europa: Banken-Crash führt zur Enteignung von Kleinsparern
Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |    Veröffentlicht: 05.01.16 02:17 Uhr  
In Italien sind erstmals Kleinsparer bei einer Banken-Abwicklung enteignet worden. Die Rechtsgrundlage ist europäisches Recht. Der Mechanismus wird künftig in allen Euro-Staaten zur Anwendung kommen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/05/modell-fuer-europa-banken-crash-fuehrt-zur-enteignung-von-kleinsparern/

In Italien sind  erstmals kleine Sparer wegen einer Banken-Abwicklung enteignet worden. Zu Beginn des Jahres 2016 trat die europäische Bankenabwicklungs-Richtlinie (BRRD – Bank Recovery and Resolution Directive) mitsamt „bail-in“-Regeln in Kraft. Demnach werden Bankgläubiger fortan mit sogenannten „nachrangigen Anleihen“ bei der Schieflage einer maroden Bank zur Sanierung mit herangezogen. Diese Regelung trifft nun in Italien auch Regionalbanken wie die Banca Etruria und deren Kleinanleger mit voller Wucht. Die Banca Etruria und drei weitere kleine Institute wurden dadurch „gerettet“, dass die Regierung einen radikalen Schnitt durchsetzte, wie Nove da Firenza berichtet. Denn die faulen Kredite wurden in einer Bad Bank gebündelt, die werthaltigen Vermögenswerte sollten an Investoren verkauft werden. Rund 10.500 Inhaber von nachrangigen Anleihen und Aktien gingen im wahrsten Sinn des Wortes leer aus.


Würde wir  im Euro die Basis für die Entstehung von Geld verändern, und diese Dezentral aufstellen 100%, wäre er genauso gut wie der BTC.


Die Schaffung von Mehrwert ist die Basis. Nimm ein Goldklumpen und mache 100 Ringe daraus, Mehrwert geschaffen wenn der Goldpreis nicht spekuliert wird und in dieser Zeit manipuliert wird und gar stark einbricht.

Den BTC auf  Milliarden Menschen verteilt und die Schwankunksbreite ist nahe Null, damit wäre er die stabilste Währung überhaupt.

Ohne das sie noch gravierend manipuliert werden kann, kein Einfluss durch EZB, FED oder sonstige
Auch Sachs könnte ihn nicht mehr bewegen
Bezahlung weltweit mit einer Währung, wie geil wäre das denn
keine Schwankungen wie in den letzten Wochen YEN, Dollar, EURO, Yuan usw, der BTC ist aktuell stabiler als aller anderen. Smiley



sorry etwas abgeschweifft Cheesy bin schon ruhig

Are you a part of the ORB Community or want to be it, then gives your vote! here!! One of the first 30 currencys in the World is Orbitcoin DEV Forum - don't forget free ORB's are here ORB Faucet, tell your friend's - With PoW (without Asic's)/PoS Hybrid-System everyone can mine ORB with general purpose pc-hardware. The PoS (Proof of Stake) generation features very low energy consumption. Green Stake over PoS
Greshamsches Geld
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 742



View Profile
March 31, 2016, 07:15:48 PM
 #40776

@ Mario
Euro zum Dollar steigt.
Deine Prognose bis 10 Tage in die Zukunft?
Gut für Bitcoin Käufer? (Aus dem Euroraum)

kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1638


View Profile
March 31, 2016, 07:31:29 PM
 #40777

Als Rebalancer könnte ein Miner seine persönliche Mitte so definieren: 100% Ersparnisse gehen in 30% Bitcoins, 10% Gold, 20% Immobilien, 10% Anleihen, 10% Aktien Schwellenländer, 10% Aktien westliche Länder, 10% Aktien Rohstoffe.

Schießt jetzt der Bitcoin über, dann hält der Miner prozentual zu viele Bitcoins, er darf und sollte also verkaufen. Wenn der Bitcoinpreis fällt, läuft es genau umgekehrt. Das macht den Miner zu einem Schwankungsdämpfer. Sein Ertrag daraus wird wenigstens im Durchschnitt, aber eher knapp bis deutlich darüber liegen. Spitzenpositionen sind damit nicht möglich. Umgekehrt wird das Unternehmen damit außerordentlich zäh gegen unerwartete Ereignisse, was wichtig für den Bestand der Mining-Investition und der dort beschäftigten ist.

Da die nachhaltige Ökonomie skalierbar und unveränderlich für alles gilt, kann man damit gut diagnostizieren, was historisch passiert ist. In den letzten Jahrzehnten haben sich Unternehmen spezialisiert, um den Profit zu steigern. Das ist das Gegenteil von Dezentralität, und führt zu erhöhtem Risiko.

Konzerne hatten damals mehrere Geschäftsbereiche. Wenn es in einem schlecht lief, dann lief es in einem anderen besser. Es gab die sogenannte "Quersubventionierung". Das ähnelt dem Rebalancing bei der Anlagestrategie, macht also Spitzenerträge unmöglich, aber das Unternehmen wird zäh gegen unerwartete Ereignisse.

Da sich der kurzfristige Profitgedanke bei den Anlegern etabliert hat, ist es zu einer Abspaltung von Geschäftsbereichen und zu einer Spezialisierung gekommen. Wenn es dem spezialisierten Unternehmen dann einmal schlecht geht, und das passiert zwangsläufig bei der Eskalation des Homo Oeconomicus, dann kann das Unternehmen von gierigen Hedgefonds billig übernommen werden. Das ist im kleinen vergleichbar mit Privatpersonen, die einen hohen Kredit auf ihre Immobilie aufgenommen haben, dort droht bei relativ kleinen unvorhergesehenen Ereignissen stets die Zwangsversteigerung. Es geht immer um die Einseitigkeit, so wie bei Dagobert Duck, die zum echten Risiko wird.

Jeder einzelne Rebalancer, egal wie klein er ist, wird zu einem stabilisierenden Währungskorb für alle Assets, die er selbst hält. Und der stets positive Ertrag aus dem Rebalancing ist die Belohnung für eine Dienstleistung, die sich Schwankungsdämpfung nennt. Bei dem Vorgang haben kleine Akteure stets einen Vorteil gegenüber großen Akteuren, die sich, wie z.B. Warren Buffett, aufgrund der eigenen Größe selbst behindern. Falls kleine Akteure keinen Vorteil haben, dann gibt es inhumane Gesetze, die nur noch identifiziert werden müssen, um umgangen oder boykottiert oder zum Vorteil der humanen Welt ausgenutzt zu werden. Das geht immer, das hat die Evolution so für uns freundlicherweise eingerichtet.

Denker
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1078



View Profile
March 31, 2016, 07:35:38 PM
 #40778

Auf 3Sat läuft gerade Bye Bye Bargeld
In der Mediathek auch schon verfügbar http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=57628


Danke für de link.
Ist ne intereassante Reportage.Kann man anschauen.
Ab Minute 33 rum geht's mit Bitcoin und Blockchain los.

kneim
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1638


View Profile
March 31, 2016, 07:57:01 PM
 #40779

Mich würde echt mal interessieren, ob schon mal jemand meine Ertragsformel ausprobiert hat. Ich habe in den letzten beiden Jahren noch Null Rückmeldung bekommen. Sie ist zwar zur Umsetzung des Rebalancing keine Bedingung, ist ja schließlich eine Anlagestrategie für Deppen wie mich. Sie ist aber auch einfach genug, dass sie schon mal von jemandem getestet oder überprüft worden sein könnte.

Zur Erinnerung, sie steht gleich am Anfang des Abschnitts "Herleitung einer Formel aus dem Tausch von Wertgegenständen" in dem Hauptdokument:

https://adsumus2de.files.wordpress.com/2015/05/nachhaltigkeit4adsumus2de8.pdf

ulrich909
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1540



View Profile
March 31, 2016, 08:09:53 PM
 #40780

Mich würde echt mal interessieren, ob schon mal jemand meine Ertragsformel ausprobiert hat. Ich habe in den letzten beiden Jahren noch Null Rückmeldung bekommen. Sie ist zwar zur Umsetzung des Rebalancing keine Bedingung, ist ja schließlich eine Anlagestrategie für Deppen wie mich. Sie ist aber auch einfach genug, dass sie schon mal von jemandem getestet oder überprüft worden sein könnte.

Zur Erinnerung, sie steht gleich am Anfang des Abschnitts "Herleitung einer Formel aus dem Tausch von Wertgegenständen" in dem Hauptdokument:

https://adsumus2de.files.wordpress.com/2015/05/nachhaltigkeit4adsumus2de8.pdf
Ich betreibe seit letztem Jahr erfolgreich rebalacing 50/50 mit NXT und BTC.

Es gibt keine schlechten Kurse. Es gibt nur gute Kurse zum Kaufen und gute Kurse zum Verkaufen.
Kaufen oder doch lieber verkaufen? Rebalancing für Leute die sich nicht sicher sind https://bitcointalk.org/index.php?topic=2099548.0
Geldverdienen mit dem PC http://paid4systeme.de
Pages: « 1 ... 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030 2031 2032 2033 2034 2035 2036 2037 2038 [2039] 2040 2041 2042 2043 2044 2045 2046 2047 2048 2049 2050 2051 2052 2053 2054 2055 2056 2057 2058 2059 2060 2061 2062 2063 2064 2065 2066 2067 2068 2069 2070 2071 2072 2073 2074 2075 2076 2077 2078 2079 2080 2081 2082 2083 2084 2085 2086 2087 2088 2089 ... 3131 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!