Bitcoin Forum
September 22, 2019, 07:29:29 PM *
News: If you like a topic and you see an orange "bump" link, click it. More info.
 
   Home   Help Search Login Register More  
Pages: « 1 ... 4072 4073 4074 4075 4076 4077 4078 4079 4080 4081 4082 4083 4084 4085 4086 4087 4088 4089 4090 4091 4092 4093 4094 4095 4096 4097 4098 4099 4100 4101 4102 4103 4104 4105 4106 4107 4108 4109 4110 4111 4112 4113 4114 4115 4116 4117 4118 4119 4120 4121 [4122] 4123 4124 4125 4126 4127 4128 4129 4130 4131 4132 4133 4134 4135 4136 4137 4138 4139 4140 4141 4142 4143 4144 4145 4146 4147 4148 4149 4150 4151 4152 4153 4154 4155 4156 4157 4158 4159 4160 4161 4162 4163 4164 4165 4166 4167 4168 4169 4170 4171 4172 ... 4343 »
  Print  
Author Topic: Der Aktuelle Kursverlauf  (Read 5428246 times)
Ov3R
Hero Member
*****
Online Online

Activity: 1505
Merit: 656


View Profile
February 17, 2019, 11:06:54 PM
Merited by qwk (1)
 #82421

wäre ich ein kleiner Hotelier, der ein 50-Zimmer-3-Sterne-Backpacker-Hotel in Berlin Kreuzberg hat, wo ich noch selber an der Rezeption stehe, würde ich sofort, ohne zu zögern,[...]
Bloß weil man eineinhalb Sterne mehr hat, muss man nicht gleich despektierlich über die Kollegen reden.
Erstens haben 3/4 meiner Hotels ebenfalls "nur" 3 Sterne (genauer: 2 haben überhaupt keine offizielle Klassifizierung, weil das mittlerweile ein Anachronismus ist).
Zweitens "bewerte" ich einen Hotelier nicht nach der Anzahl der Sterne, wenn es z.B. um reine Profitabilität geht, liegen hier in Deutschland die 2-3-Sterne-Hotels weit vorn.
Es geht mir im obigen Beispiel um die Zielgruppenorientierung.
Der typische Business-Reisende in meinen Hotels ist eher Mitte 30 bis Mitte 50 und tendenziell "konservativ" bis "altmodisch".
Das sind nicht die jungen Coworking-Hipster aus Berlin, die ihren Mate-Drink mit Bitcoin bezahlen wollen, weil es "in" ist. [...]
Vielleicht unterschätzt Du Deine Business-Kunden ja auch ein wenig? Du bist ja selbst das beste Gegenbeispiel. Und ich kenne auch einige Leute, die 0% Hipster sind und sich trotzdem für Bitcoin interessieren.

Ich finde es ja ein wenig Spannend hier mitzulesen , vorallem da Adoption der Key ist.
Ich würde wahrscheinlich in der Hotellobby gut sichtbar in der nähe der Rezeption ein BTC Gemälde aufhängen wovon es mittlerweile auch schon recht schicke gibt (Bitcoin Art´s  Gallery )
Das sorgt für gesprächsstoff bringt nähe zum Kunden und mann könnte einschätzen ob überhaupt Interresse  besteht .
Klar wenn nach 3 Monaten immer noch niemand oder nur einer jemanden an der Rezeption drauf angesprochen hatt, dann hatt mann wenigstens ein hüpsches Gemälde . Wink
Just my 2 cents


Bitcoin not Blockchain !!!
The Oracel from DAK Cool
-- 7 Billion Homo Sapiens but over 1 Billion Fomo Sapiens out there Smiley --
1569180569
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1569180569

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1569180569
Reply with quote  #2

1569180569
Report to moderator
1569180569
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1569180569

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1569180569
Reply with quote  #2

1569180569
Report to moderator
Advertised sites are not endorsed by the Bitcoin Forum. They may be unsafe, untrustworthy, or illegal in your jurisdiction. Advertise here.
1569180569
Hero Member
*
Offline Offline

Posts: 1569180569

View Profile Personal Message (Offline)

Ignore
1569180569
Reply with quote  #2

1569180569
Report to moderator
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 2146


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 17, 2019, 11:16:02 PM
 #82422

Der typische Business-Reisende in meinen Hotels ist eher Mitte 30 bis Mitte 50 und tendenziell "konservativ" bis "altmodisch".
Das sind nicht die jungen Coworking-Hipster aus Berlin, die ihren Mate-Drink mit Bitcoin bezahlen wollen, weil es "in" ist. [...]
Vielleicht unterschätzt Du Deine Business-Kunden ja auch ein wenig? Du bist ja selbst das beste Gegenbeispiel. Und ich kenne auch einige Leute, die 0% Hipster sind und sich trotzdem für Bitcoin interessieren.
Möglich. Ich bin (anders als der Papst) nicht unfehlbar. Wink
Um aber ganz ehrlich zu sein: ich bin konservativ bis altmodisch.
Und ich würde in ein Hotel nicht deswegen gehen, weil ich dort mit Bitcoins bezahlen kann.
Nur für den spezifischen Fall, dass ich zwei für mich gleichwertige Hotels zur Auswahl habe, von denen eines Bitcoin akzeptiert, würde ich dort buchen.

Dann sollte es dir nicht schwer fallen, die Inkonsistenz dieser Argumente darzulegen.
Insofern wundere ich mich, wieso du das nicht tust?
Das habe ich getan. Und ich habe mich auch auf ein ganz konkretes Argument bezogen, nämlich das zur Stützung der Bitcoin-Nichtimplementierung herangezogene Zahlungsausfallrisiko.
Okay, und ich habe dir als erfahrener Profi gesagt, dass Vorkasse vom Kunden nicht (bzw. nur in geringem Maße) akzeptiert wird.
Soll ich also die ohnehin schon kleine Zielgruppe der Bitcoin-Zahlungswilligen weiter verkleinern, indem ich auf Vorkasse setze?

Nochmal: Backpacker-Hotel in Berlin, dann 15% Rabatt bei Vorkasse mit Bitcoin, ohne Storno-Möglichkeit.
Ist für mich als Unternehmer attraktiv und spricht die richtige Zielgruppe an.
Wenn du ein Hotel in Berlin kennst, mache ich kostenlos den Berater.
Wenn wir das Hotel erst kaufen müssen, prüfe ich die Wirtschaftlichkeit und stelle eine Finanzierung auf, aber dann müssen wir bei den heutigen Preisen in Berlin wahrscheinlich zusammenlegen Wink

Wenn, dann würde ich mir Mühe geben, ihre Argumente zu verstehen, und prüfen, ob mir nicht möglicherweise ein Denkansatz kommt, der vielleicht als Anstoß zu einem Umdenken dienen könnte. Roll Eyes
Ich habe mich (s.o.) auf ein ganz konkretes Argument bezogen. Ich muss auch nicht umdenken, denn das Argument ist nach wie vor nicht haltbar. Aber es wurde letztendlich nur als eine Art Nebelkerze vorgebracht, um den wahren Grund der Bitcoin-Nichtakzeptanz zu verschleiern
Willst du mir jetzt auch noch erklären, welchen "wahren Grund" ich habe?
Ich habe den Eindruck, du unterliegst hier einem Attributionsfehler.

Ersetze doch "junger Familienvater" mit "ambitionierter Hotelunternehmer" und "Haus bauen" mit "Hotel renovieren", das würde ehrlicher rüberkommen.
Bist du in der Lage, ein Argument einfach mal um seiner selbst Willen nüchtern und sachlich zu betrachten?
Oder bleibt dir stets nichts anderes übrig als ein an den Haaren herbeigezogenes "Ad hominem"?
Sorry, ist in diesem Zusammenhang leider erforderlich, um Deine Unterstützung des Kreditwesens seinem Ursprung nach aufzuklären.
Nur, weil ich deine (wie auch immer begründete) Ablehnung des Kreditwesens aufgrund fundierter Argumente nicht teile, nimmst du mich als "Unterstützer" des Kreditwesens war? Roll Eyes
Aber ja: ich finde Kredit an sich nicht schlecht.
Sowohl als Häuslebauer als auch als Unternehmer.

Warum nicht gleich so? Anstatt seitenlang über Risiken der Nicht-Kreditkartenzahlung zu schwadronieren hätte ein Satz genügt: Der Aufwand lohnt sich nicht.
Ich simplifiziere ungern unnötig.
Hat mit Simplifizierung nichts zu tun, da es einfach nur die Benennung des Pudels Kern ist. Das Argument des Zahlungsausfallrisikos ist jedenfalls nicht haltbar und letztendlich nur eine Ablenkung.
Vielleicht habe ich das mit dem "Zahlungsausfallrisiko" auch falsch dargestellt, und du hast es deshalb nicht verstanden.
Mea culpa.
Ich habe kein Zahlungsausfallrisiko durch Bitcoin.
Ich habe ein allgemeines Zahlungsausfallrisiko in der Hotellerie, und zwar ein erhebliches.
Jedes Zahlungsmittel, welches ich bei mir einsetze, muss diesem Risiko gewachsen sein, und dennoch in seiner Akzeptanz beim Kunden tauglich sein.
Für den Moment sehe ich das bei Bitcoin nicht als gegeben an.

In Erwartung baldiger Hotelakzeptanz zuckt der Kurs jetzt nach oben. Die Insider gehen jetzt schonmal massenhaft long.
Durchaus.
Käme endlich mal jemand auf die Idee / würde das umsetzen, für Buchungen in Lodges in Afrika Bitcoin-Zahlungen handhabbar zu machen, würde das die Akzeptanz in der Fläche massiv verbessern.
Witzigerweise gibt es schon den einen oder anderen Shitcoin-ICO in die Richtung, nur noch nix handfestes mit Bitcoin Shocked

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2254
Merit: 1154



View Profile WWW
February 17, 2019, 11:16:48 PM
 #82423

Wenn du einem Armen aus meinem Volk Geld leihst, verhalte dich ihm gegenüber nicht wie ein Wucherer. Verlange keine Zinsen von ihm!
Weil Geld nicht produktiv sein kann, lehnt Aristoteles das Zinsnehmen ab.
Aus diesem Grund verbietet Allah, der Erhabene, das Nehmen und Geben von Zinsen.
Vielleicht fällt es dir selbst auf: hier ist von Zinsen die Rede, nicht von Kredit.

Übrigens bezieht sich das christliche "Gebot" ganz bewusst auf das Zinsen-Verlangen gegenüber den Armen.
Insbesondere im Islam wird Kredit keineswegs negativ gesehen, sondern lediglich die "bloße" Zinsnahme.
Das islamische Kreditwesen verlangt vom Kreditgeber das Mittragen der Risiken des finanzierten Geschäfts, das ist der wesentliche Unterschied.

aus der nummer kommst Du jetzt leider nicht mehr so einfach raus da sonst der trollverdacht gefährlich um die ecke lugt. Wink

der kontext bezog sich auf kreditwirtschaft basierend auf zinsen.

nein, das ist eine frage der denke. nur weil der status quo kreditwirtschaft ist muss es doch nicht automatisch richtig sein.

wo kommt denn das geld für den kredit her? von banken welche sich bei der zentralbank geld für einen niedrigeren zins leihen als sie ihn an den unternehmer weiter verleihen.

gegen nachbarschaftshilfe aus reiner gefälligkeit ohne anspruch auf gegenleistung hat keiner etwas. und das ist auch nicht das grundübel unseres systems.

es geht um gewerbsmässige gelderzeugung in einer kreditzinswirtschaft ohne erzeugung von mehrwert und dadurch ein entstehen einer zunehmenden schieflage zwischen realen werten auf der einen seite und der geldmenge im umlauf auf der anderen seite. und natürlich ist Bitcoin der gegenentwurf dazu.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 2146


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 17, 2019, 11:32:18 PM
 #82424

nein, das ist eine frage der denke. nur weil der status quo kreditwirtschaft ist muss es doch nicht automatisch richtig sein.

wo kommt denn das geld für den kredit her? von banken welche sich bei der zentralbank geld für einen niedrigeren zins leihen als sie ihn an den unternehmer weiter verleihen.
gegen nachbarschaftshilfe aus reiner gefälligkeit ohne anspruch auf gegenleistung hat keiner etwas. und das ist auch nicht das grundübel unseres systems.

es geht um gewerbsmässige gelderzeugung in einer kreditzinswirtschaft ohne erzeugung von mehrwert und dadurch ein entsehen einer zunehmenden schieflage zwischen realen werten auf der einen seite und der geldmenge im umlauf auf der anderen seite.
Ich glaube, das habe ich schon erschöpfend erläutert, vielleicht sollte ich ergänzen, dass in einer arbeitsteiligen Gesellschaft die Banken nichts anderes als der Mittler sind, der das Geld von Unternehmer A zu Unternehmer B bringt:
soll der unternehmer doch selber rücklagen bilden für den fall dass eine maschine kaputt geht.
dann wächst er halt nicht so schnell aber dafür vieleicht gesünder.
Dass er ein geringeres Wachstum aufweist, wäre dabei nicht einmal das Problem.
Viel schlimmer wäre, dass das Geld, welches er als "Rücklagen" bildet, zunächst einfach "totes Kapital" darstellt.
Würde es einem zweiten Unternehmer zur Verfügung stehen, könnte dieser andere Unternehmer damit neue Produkte schaffen, neue Arbeitnehmer beschäftigen, etc.
Das ist der Grund, weshalb der zweite Unternehmer bereit ist, dem ersten Unternehmer Zinsen dafür zu bezahlen, wenn er ihm das Geld leiht.
Im Idealfall schafft der zweite Unternehmer es dann, mit dem Geld mehr Geld zu erwirtschaften, als er an Zinsen zu bezahlen hat.
Dann haben beide was davon.
So funktioniert unsere moderne Wirtschaft.
Wenn du in der Leistung von Banken keinen Mehrwert erkennst, erkennst du vermutlich auch in der Tätigkeit des Händlers keinen Mehrwert.
Dann sprechen wir einfach nicht einmal die selbe Sprache.
Was hat es dann für einen Sinn, überhaupt miteinander zu reden?

Wohlgemerkt: Auswüchse des Kreditwesens sind abzulehnen, diese stammen i.d.R. von zu wenig Regulierung, Fehlregulierung oder Überregulierung, sind aber in Teilen auch extern systembedingt (inhärente Instabilität des Kapitalismus).

und natürlich ist Bitcoin der gegenentwurf dazu.
Nö.
Tja, da müssen wir vermutlich einfach akzeptieren, dass wir Bitcoin anders interpretieren.
Es mag sogar sein, dass Satoshi die Absicht hatte, irgendetwas "politisches" mit Bitcoin zu bewirken, nur hat er dann ein prinzipiell ungeeignetes Mittel gewählt.
Politische Probleme lassen sich nur politisch lösen.
Gesellschaftliche Probleme lassen sich nur gesellschaftlich lösen.
Technologie (und das ist Bitcoin) ist ausschließlich in der Lage, technologische Probleme zu lösen.

Ich selbst bin kein dogmatischer Anhänger der "Church of Satoshi", sondern Beobachter eines spannenden Experiments in der Finanztechnologie, welches geeignet ist, einen vollständigen Paradigmenwechsel in einer Branche herbeizuführen, die im Wesentlichen seit der Frührenaissance unverändert operiert.

All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
Gyrsur
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2254
Merit: 1154



View Profile WWW
February 17, 2019, 11:46:16 PM
Last edit: February 18, 2019, 12:16:48 AM by Gyrsur
Merited by qwk (1)
 #82425

nein, das ist eine frage der denke. nur weil der status quo kreditwirtschaft ist muss es doch nicht automatisch richtig sein.

wo kommt denn das geld für den kredit her? von banken welche sich bei der zentralbank geld für einen niedrigeren zins leihen als sie ihn an den unternehmer weiter verleihen.
gegen nachbarschaftshilfe aus reiner gefälligkeit ohne anspruch auf gegenleistung hat keiner etwas. und das ist auch nicht das grundübel unseres systems.

es geht um gewerbsmässige gelderzeugung in einer kreditzinswirtschaft ohne erzeugung von mehrwert und dadurch ein entsehen einer zunehmenden schieflage zwischen realen werten auf der einen seite und der geldmenge im umlauf auf der anderen seite.
Ich glaube, das habe ich schon erschöpfend erläutert, vielleicht sollte ich ergänzen, dass in einer arbeitsteiligen Gesellschaft die Banken nichts anderes als der Mittler sind, der das Geld von Unternehmer A zu Unternehmer B bringt:

es braucht keine banken in einer reinen Bitcoin ökonomie welche das "Endziel" ist oder zumindestens in der frühzeit mal war. "Be your own bank." Unternehmer A und Unternehmer B ist Unternehmer und Bank zugleich.

früher gab es auch keine Bank. begriffe wie zentralbank und bank sind instrumente der kontrolle damit abhängigkeiten erzeugt werden können wo es im grunde genommen keine abhängigkeit braucht. es braucht keine zentralbank welche eine ökonomie bewerten muss um den geldentwertungsprozentsatz festzulegen damit angeblich der konsum nicht zum stillstand kommt.

EDIT: ich denke eine mehrheit hier sieht das genauso und jeder hat das recht die welt zu sehen wie er sie sehen möchte.

EDIT2:
Wenn du in der Leistung von Banken keinen Mehrwert erkennst, erkennst du vermutlich auch in der Tätigkeit des Händlers keinen Mehrwert.

der händler bringt im gegensatz zu banken einen mehrwert. historisch gesehen hat er den gefährlichen und entbehrungsreichen weg auf sich genommen um waren aus einem land des erzeugers zu einem anderen land des abnehmers zu bringen. oder er kauft in grosshandelsmengen ein und verkauft in konsumentenmengen. dafür soll er dran verdienen, kein problem. er braucht lagerplatz, know how usw.

vieleicht hatten banken früher mal eine berechtigung wo es physische werte einzulagern galt. kein problem damit, dann sollen sie eine gebühr dafür nehmen.

heute sind alles nur zahlen. weder müssen die banken wertsachen umhertransortieren noch ensteht ihnen ein risiko wenn sie mit grossen mengen an geld operieren. es ist elektronisch abgesichert. ihr mehrwert tendiert gegen null mittlerweile.

EDIT3:

und natürlich ist Bitcoin der gegenentwurf dazu.
Nö.
Selbstverfreilich.

Tja, da müssen wir vermutlich einfach akzeptieren, dass wir Bitcoin anders interpretieren.
Es mag sogar sein, dass Satoshi die Absicht hatte, irgendetwas "politisches" mit Bitcoin zu bewirken, nur hat er dann ein prinzipiell ungeeignetes Mittel gewählt.
Politische Probleme lassen sich nur politisch lösen.
Gesellschaftliche Probleme lassen sich nur gesellschaftlich lösen.
Technologie (und das ist Bitcoin) ist ausschließlich in der Lage, technologische Probleme zu lösen.

Es ging immer darum sich der Mittelsmänner zu entledigen. Derjenigen Mittelsmänner, welche sich, ohne Mehrwert zu schaffen, auf kosten der allgemeinheit durchschmarotzen. parasiten eben. da bin ich genauso leistungsanerkenner wie Du. leistung soll sich lohnen. der fleissige soll einen vorteil gegenüber dem faulen haben. und der schmarotzer gehört zu den faulen.

Ich selbst bin kein dogmatischer Anhänger der "Church of Satoshi", sondern Beobachter eines spannenden Experiments in der Finanztechnologie, welches geeignet ist, einen vollständigen Paradigmenwechsel in einer Branche herbeizuführen, die im Wesentlichen seit der Frührenaissance unverändert operiert.

mit manchen sachen stimme ich mit Dir überein und manche sachen sind wieder inkonsequent. arbeitest Du zu viel eventuell? eine frau bist Du ja offensichtlich nicht.
qwk
Donator
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2240
Merit: 2146


Shitcoin Minimalist


View Profile
February 18, 2019, 12:17:31 AM
 #82426

Ich hatte ja vorhin schon meinen Nostalgischen, aber das war immer noch mein schönster Post:


All free men, wherever they may live, can use Bitcoin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words "Ich bin ein Bitcoiner!"
dogebearman
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 619
Merit: 162



View Profile
February 18, 2019, 03:44:35 AM
Merited by LibertValance (3)
 #82427


ACTINIUM ➢✈ ✅[No Premine][No ICO][Fair Launch]✅[Miner Friendly] ⛏
Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 476
Merit: 32


View Profile
February 18, 2019, 03:52:52 AM
 #82428

Meine Nachlaessigkeit von gestern koennte sich als kleiner Glücksgriff erweisen. Ich wurde bei 3626.16 ausgestoppt und bin jetzt eigentlich ungeplant 70% in. Erst war ich ziemlich angefressen, weil der Kurs wieder eingebrochen ist. Nun, sieht so aus, als sollte es mal wieder nach Norden gehen fuer eine Weile, vielleicht bis 4.000. Aber auf jedenfall reicht der Spread um schon mal nen safety stop zu setzen, waehrend ich off bin. Coole Sache das. Man muss auch mal Glueck haben Cool
d5000
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 2212
Merit: 1552


Decentralization Maximalist


View Profile
February 18, 2019, 05:26:37 AM
Merited by qwk (1)
 #82429

Ich hatte ja vorhin schon meinen Nostalgischen, aber das war immer noch mein schönster Post:

Hm, wenn man das jetzt interpretieren will angesichts des Datums des alten Posts:

Heißt das, wir sind jetzt (fürs erste) ganz oben und dann geht's wieder runter?  Huh Wink

Das Banken-Thema sehe ich übrigens recht pragmatisch: Bitcoin/Kryptowährungen können IMHO einen Teil der Bankfunktionen ersetzen und dabei durchaus zu größerer Effizienz führen. Es könnten sicher auch Exzesse des Bankensystems dadurch bekämpft werden. Aber für Dinge wie die Bewertung des Risikos eines Kredits sehe ich leider im Moment keine Alternative zu einem wie auch immer gearteten Finanzdienstleister. Vielleicht, wenn die KI es übernimmt Wink (aber der Preis dürfte sein: totale Durchleuchtung des Kreditnehmers ... egal ob mit oder ohne Blockchain ...).

trantute2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 504
Merit: 336



View Profile
February 18, 2019, 07:00:04 AM
Last edit: February 18, 2019, 07:17:59 AM by trantute2
Merited by qwk (2)
 #82430

Heißt das, wir sind jetzt (fürs erste) ganz oben und dann geht's wieder runter?  Huh Wink

Der Abstand Erde-Mond nimmt durch die Abnahme der Erdrotation durch die Gezeitenreibung zu. Jeder Besuch beim Mond stellt deshalb eine längere Reise dar. Macht das ganze aber auch spannender.

Das Banken-Thema sehe ich übrigens recht pragmatisch: Bitcoin/Kryptowährungen können IMHO einen Teil der Bankfunktionen ersetzen und dabei durchaus zu größerer Effizienz führen. Es könnten sicher auch Exzesse des Bankensystems dadurch bekämpft werden. Aber für Dinge wie die Bewertung des Risikos eines Kredits sehe ich leider im Moment keine Alternative zu einem wie auch immer gearteten Finanzdienstleister.

Es wird immer Kredite geben. Es ist auch nicht schlimm, wenn sich der Kreditgeber durch Zinsen absichert. Er hat ja auch ein Risiko zu tragen. Diese Exzesse sind ein gesellschaftliches Problem und kein Technisches. Das wird auch Bitcoin nicht ändern.

Imho sind Bitcoin und Co. wegen dieser Exzesse vornehmlich Wertspeicher (Spekulanten die ihr Fiat vermehren möchten ausgeklammert). Und genau als sowas sehe ich sie auch. Weil sie kaum akzeptiert werden so sind sie eher digitales Gold als digitales Bezahlungsmittel. Dabei positionieren sie sich gerne als ausserhalb des Systems stehende Alterrnative. Zusätzlich werden sie von der Gesellschaft dazu gemacht. Bitcoin und Co. haben jedoch Gold gegenüber mehr Vorteile als Nachteile, wobei diese Aussage mit Vorsicht zu geniessen ist, da ich sehr wahrscheinlich auch ideologisch beeinflusst bin. Denn abhängig vom eigenen Selbstbewusstsein kann es sogar eine Last sein, auf vielen Bitcoins zu sitzen. Man kann nämlich alles zerdenken. Ausserdem, nicht jeder kann oder will sich um seine Coins selbst kümmern müssen. Der Mensch ist von Natur aus faul.

Deshalb haben Banken und Co. schon ihren Sinn. Denn sie nehmen dem Kunden Arbeit bei der Verwaltung von Wert ab. Auch können sie in gewissen Grenzen den Wert vor Verlust absichern und den Menschen zumindest ein Gefühl von Sicherheit geben (in einer perfekten Welt!). Aus diesem Grund wird es auch irgendwann Bitcoinbanken geben. Schlicht, weil es diese Nische immer geben wird. Wenn aber das Erwirtschaften von Wert mit den Einlagen der Kunden zum Selbstzweck wird und dieser Selbstzweck alternativlos gerettet werden muss, egal was es kostet, dann wird das gesamte System pervertiert und muss auf 0 zurückgesetzt werden.

Vielleicht, wenn die KI es übernimmt Wink (aber der Preis dürfte sein: totale Durchleuchtung des Kreditnehmers ... egal ob mit oder ohne Blockchain ...).

Definiere KI. Der Begriff ist genauso aufgeblasen und überdehnt wie Blockchain. Hier ist also nicht klar was Du meinst. Das, was Du als Preis bezeichnest, ist doch eigentlich ein Gewinn für die Gesellschaft. Das Smiley hätte also an das Ende des Satzes, hinter die Klammer, gehört.
playersfun
Copper Member
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 393
Merit: 106



View Profile
February 18, 2019, 07:18:20 AM
 #82431

so Freunde. Endlich mal kein Bart Pump^^
Ich bin zuversichtlich.

bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1156


notorious shrimp!


View Profile WWW
February 18, 2019, 07:22:06 AM
Last edit: February 18, 2019, 08:48:28 AM by bitcoinminer42
 #82432

Heißt das, wir sind jetzt (fürs erste) ganz oben und dann geht's wieder runter?  Huh Wink

Der Abstand Erde-Mond nimmt durch die Abnahme der Erdrotation durch die Gezeitenreibung zu. Jeder Besuch beim Mond stellt deshalb eine längere Reise dar. Macht das ganze aber auch spannender.

Das Banken-Thema sehe ich übrigens recht pragmatisch: Bitcoin/Kryptowährungen können IMHO einen Teil der Bankfunktionen ersetzen und dabei durchaus zu größerer Effizienz führen. Es könnten sicher auch Exzesse des Bankensystems dadurch bekämpft werden. Aber für Dinge wie die Bewertung des Risikos eines Kredits sehe ich leider im Moment keine Alternative zu einem wie auch immer gearteten Finanzdienstleister.

Es wird immer Kredite geben. Es ist auch nicht schlimm, wenn sich der Kreditgeber durch Zinsen absichert. Er hat ja auch ein Risiko zu tragen. Diese Exzesse sind ein gesellschaftliches Problem und kein Technisches. Das wird auch Bitcoin nicht ändern.

Imho sind Bitcoin und Co. wegen dieser Exzesse vornehmlich Wertspeicher (Spekulanten die ihr Fiat vermehren möchten ausgeklammert). Und genau als sowas sehe ich sie auch. Weil sie kaum akzeptiert werden so sind sie eher digitales Gold als digitales Bezahlungsmittel. Dabei positionieren sie sich gerne als ausserhalb des Systems stehende Alterrnative. Zusätzlich werden sie von der Gesellschaft dazu gemacht. Bitcoin und Co. haben jedoch Gold gegenüber mehr Vorteile als Nachteile, wobei diese Aussage mit Vorsicht zu geniessen ist, da ich sehr wahrscheinlich auch ideologisch beeinflusst bin. Denn abhängig vom eigenen Selbstbewusstsein kann es sogar eine Last sein, auf vielen Bitcoins zu sitzen. Man kann nämlich alles zerdenken. Ausserdem, nicht jeder kann oder will sich um seine Coins selbst kümmern müssen. Der Mensch ist von Natur aus faul.

Deshalb haben Banken und Co. schon ihren Sinn. Denn sie nehmen dem Kunden Arbeit bei der Verwaltung von Wert ab. Auch können sie in gewissen Grenzen den Wert vor Verlust absichern und den Menschen zumindest ein Gefühl von Sicherheit geben (in einer perfekten Welt!). Aus diesem Grund wird es auch irgendwann Bitcoinbanken geben. Schlicht, weil es diese Nische immer geben wird. Wenn aber das Erwirtschaften von Wert mit den Einlagen der Kunden zum Selbstzweck wird und dieser Selbstzweck alternativlos gerettet werden muss, egal was es kostet, dann wird das gesamte System pervertiert und muss auf 0 zurückgesetzt werden.

Vielleicht, wenn die KI es übernimmt Wink (aber der Preis dürfte sein: totale Durchleuchtung des Kreditnehmers ... egal ob mit oder ohne Blockchain ...).

Definiere KI. Der Begriff ist genauso aufgeblasen und überdehnt wie Blockchain. Hier ist also nicht klar was Du meinst. Das, was Du als Preis bezeichnest, ist doch eigentlich ein Gewinn für die Gesellschaft. Das Smiley hätte also an das Ende des Satzes, hinter die Klammer, gehört.

Tja das mit der KI ist mal wieder so ein denglish-brainfuck...

im Englischen AI = Artificical Intellicence... leider hat der Deutsche aus Intelligence = Intelligienz gemacht was leider so überhaupt nicht zutrifft  Wink

Richtiger wäre gewesen Intelligence mit Informationsverarbeitung zu übersetzen...

soviel zur Intelligenz  Grin



und um mal wieder den Spass aus dem aktuellen Kursanstieg zu nehmen  Grin



Sorry aber > 3.8k... das wird ein Rohrkrepierer

Bitcoinforeverybody
Member
**
Offline Offline

Activity: 476
Merit: 32


View Profile
February 18, 2019, 08:58:57 AM
 #82433

Wenns bei 3800 wieder crashed, dann meinetwegen, ich bin praktisch seit 3400 im Train und da ist viel Luft für Stopps, zumal ich beim letzten Pump bei 3660 raus bin und tiefer wieder eingestiegen bin. Der langsame Anstieg gibt Anlass zur Hoffnung, dass es mal etwas nachhaltiger aufwärts geht. Interessant auch, das das Volumen gestiegen ist und es nicht wie so oft geschehen, nach Sueden geht. Time will tell.
playersfun
Copper Member
Full Member
***
Offline Offline

Activity: 393
Merit: 106



View Profile
February 18, 2019, 09:31:28 AM
 #82434

wow.
Die Bafin kann anscheinend auch anders.

https://www.btc-echo.de/bafin-genehmigt-deutschlands-erstes-security-token-offering-sto/

Dividende in XLM xD

LibertValance
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 700
Merit: 326


The man who shot entire balance


View Profile
February 18, 2019, 10:28:53 AM
Merited by dogebearman (1)
 #82435



Ich bin ein echter Gangster... ich kaufe Bitcoin auf Dispo 😂

▐▐   ▬▬▬▬▬   DeepOnion   ▬▬▬▬▬   ▌▌
████    40 PUBLIC AIRDROPS COMPLETED    TOR INTEGRATED    ████
▬▬▬▬   (✔) DeepVault Blockchain File Signatures  •  VoteCentral Your Vote Counts  •  deeponion.org   ▬▬▬▬
trantute2
Sr. Member
****
Offline Offline

Activity: 504
Merit: 336



View Profile
February 18, 2019, 10:41:38 AM
 #82436

Auch wenn es nichts mit dem Kurs zu tun hat: Abgeordneter müsste man sein.  Shocked

https://www.welt.de/politik/deutschland/article188970803/Bundestagsdiaeten-Bezuege-fuer-Politiker-knacken-10-000-Euro-Marke.html

Und dann noch die Pensionsansprüche: Bei zehn Mandatsjahren bekommen die schon 2518 Euro pro Monat (ab 67). In welcher Fantasiewelt leben die Typen eigentlich? Ist das Steuerfrei? Oder habe ich einfach keine Ahnung von der Leistung, welche unsere Volksvertreter erbringen und sollte die Klappe halten?  Huh
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
February 18, 2019, 10:42:05 AM
 #82437

Heißt das, wir sind jetzt (fürs erste) ganz oben und dann geht's wieder runter?  Huh Wink

Der Abstand Erde-Mond nimmt durch die Abnahme der Erdrotation durch die Gezeitenreibung zu. Jeder Besuch beim Mond stellt deshalb eine längere Reise dar. Macht das ganze aber auch spannender.

Das Banken-Thema sehe ich übrigens recht pragmatisch: Bitcoin/Kryptowährungen können IMHO einen Teil der Bankfunktionen ersetzen und dabei durchaus zu größerer Effizienz führen. Es könnten sicher auch Exzesse des Bankensystems dadurch bekämpft werden. Aber für Dinge wie die Bewertung des Risikos eines Kredits sehe ich leider im Moment keine Alternative zu einem wie auch immer gearteten Finanzdienstleister.

Es wird immer Kredite geben. Es ist auch nicht schlimm, wenn sich der Kreditgeber durch Zinsen absichert. Er hat ja auch ein Risiko zu tragen. Diese Exzesse sind ein gesellschaftliches Problem und kein Technisches. Das wird auch Bitcoin nicht ändern.

Imho sind Bitcoin und Co. wegen dieser Exzesse vornehmlich Wertspeicher (Spekulanten die ihr Fiat vermehren möchten ausgeklammert). Und genau als sowas sehe ich sie auch. Weil sie kaum akzeptiert werden so sind sie eher digitales Gold als digitales Bezahlungsmittel. Dabei positionieren sie sich gerne als ausserhalb des Systems stehende Alterrnative. Zusätzlich werden sie von der Gesellschaft dazu gemacht. Bitcoin und Co. haben jedoch Gold gegenüber mehr Vorteile als Nachteile, wobei diese Aussage mit Vorsicht zu geniessen ist, da ich sehr wahrscheinlich auch ideologisch beeinflusst bin. Denn abhängig vom eigenen Selbstbewusstsein kann es sogar eine Last sein, auf vielen Bitcoins zu sitzen. Man kann nämlich alles zerdenken. Ausserdem, nicht jeder kann oder will sich um seine Coins selbst kümmern müssen. Der Mensch ist von Natur aus faul.

Deshalb haben Banken und Co. schon ihren Sinn. Denn sie nehmen dem Kunden Arbeit bei der Verwaltung von Wert ab. Auch können sie in gewissen Grenzen den Wert vor Verlust absichern und den Menschen zumindest ein Gefühl von Sicherheit geben (in einer perfekten Welt!). Aus diesem Grund wird es auch irgendwann Bitcoinbanken geben. Schlicht, weil es diese Nische immer geben wird. Wenn aber das Erwirtschaften von Wert mit den Einlagen der Kunden zum Selbstzweck wird und dieser Selbstzweck alternativlos gerettet werden muss, egal was es kostet, dann wird das gesamte System pervertiert und muss auf 0 zurückgesetzt werden.

Vielleicht, wenn die KI es übernimmt Wink (aber der Preis dürfte sein: totale Durchleuchtung des Kreditnehmers ... egal ob mit oder ohne Blockchain ...).

Definiere KI. Der Begriff ist genauso aufgeblasen und überdehnt wie Blockchain. Hier ist also nicht klar was Du meinst. Das, was Du als Preis bezeichnest, ist doch eigentlich ein Gewinn für die Gesellschaft. Das Smiley hätte also an das Ende des Satzes, hinter die Klammer, gehört.

Tja das mit der KI ist mal wieder so ein denglish-brainfuck...

im Englischen AI = Artificical Intellicence... leider hat der Deutsche aus Intelligence = Intelligienz gemacht was leider so überhaupt nicht zutrifft  Wink

Richtiger wäre gewesen Intelligence mit Informationsverarbeitung zu übersetzen...

soviel zur Intelligenz  Grin



und um mal wieder den Spass aus dem aktuellen Kursanstieg zu nehmen  Grin



Sorry aber > 3.8k... das wird ein Rohrkrepierer

Pass lieber auf, dass Du vor lautr Linien das kaufen nicht vergisst :-D
bitcoinminer42
Legendary
*
Offline Offline

Activity: 1666
Merit: 1156


notorious shrimp!


View Profile WWW
February 18, 2019, 10:43:35 AM
 #82438


Pass lieber auf, dass Du vor lautr Linien das kaufen nicht vergisst :-D

hab ich doch schon lang... nun wird erstmal wieder gewartet... gut Ding will Weile haben  Wink

zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
February 18, 2019, 10:44:12 AM
 #82439

Auch wenn es nichts mit dem Kurs zu tun hat: Abgeordneter müsste man sein.  Shocked

https://www.welt.de/politik/deutschland/article188970803/Bundestagsdiaeten-Bezuege-fuer-Politiker-knacken-10-000-Euro-Marke.html

In welcher Fantasiewelt leben die Typen eigentlich? Oder habe ich einfach keine Ahnung von der Leistung, welche unsere Volksvertreter erbringen und sollte die Klappe halten?  Huh

Ich persönlich finde die Gehälter noch Ausbaufähig. Man schaue sich heutzutage den Gehaltsspiegel der Manager-Ebenen an. Hier wären 10k Brutto im Monat sehr zaghaft.
zidane
Hero Member
*****
Offline Offline

Activity: 966
Merit: 517


View Profile
February 18, 2019, 10:45:06 AM
 #82440


Pass lieber auf, dass Du vor lautr Linien das kaufen nicht vergisst :-D

hab ich doch schon lang... nun wird erstmal wieder gewartet... gut Ding will Weile haben  Wink

Sehr schön ...

Auch ich lege im laufe des Tages nochmal nach  Cool
Pages: « 1 ... 4072 4073 4074 4075 4076 4077 4078 4079 4080 4081 4082 4083 4084 4085 4086 4087 4088 4089 4090 4091 4092 4093 4094 4095 4096 4097 4098 4099 4100 4101 4102 4103 4104 4105 4106 4107 4108 4109 4110 4111 4112 4113 4114 4115 4116 4117 4118 4119 4120 4121 [4122] 4123 4124 4125 4126 4127 4128 4129 4130 4131 4132 4133 4134 4135 4136 4137 4138 4139 4140 4141 4142 4143 4144 4145 4146 4147 4148 4149 4150 4151 4152 4153 4154 4155 4156 4157 4158 4159 4160 4161 4162 4163 4164 4165 4166 4167 4168 4169 4170 4171 4172 ... 4343 »
  Print  
 
Jump to:  

Sponsored by , a Bitcoin-accepting VPN.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF © 2006-2009, Simple Machines Valid XHTML 1.0! Valid CSS!